Willkommen 

Schattenbahnhof Automatisieren

#1 von Alex_Modellbahn , 28.08.2021 09:44

Hallo
Ich habe eine alte analoge modelleisenbahn die ich gerade digitalisieren möchte. Ich habe einen "Schatenbahnhof" der vis jetzt immer neben der Platte seinen Platz hatte. Jetzt möchte ich diesen unter die Modelleisenbahn verlegen und automatisieren. Jetzt meine Frage: Ist es irgendwie möglich, dass ich den Zug auf meinem hauptgleis bis zu der Abfahrt nach unten bis zum Schattenbahnhof per Handbetrieb fahre und der Zug dann an einem Rooten signal hält. Und das dann rocrail irgendwie weiß welcher Zug da steht und dann das Signal schaltet den zug beschleunigt auf ein freies gleis fährt und dort dann punktgenau abbremst?
Genauso dann auch andersherum wenn ich per Hand das Signal für das z.b.3. Gleis im schattenbahnhof stelle das der zug dann losfährt bis zu einen signal oder so dort anhält und ich dann die Steuerung übernehmen kann?.
Als zentrale benutze ich eine z21 und weichendekoder und rückmelder von digikeijs


Alex_Modellbahn  
Alex_Modellbahn
Beiträge: 2
Registriert am: 27.08.2021
Spurweite TT


RE: Schattenbahnhof Automatisieren

#2 von Langsamfahrer , 02.09.2021 20:25

Hallo Alex (?), alle!

Leider kann ich diese Frage nicht sicher beantworten. Meine Hoffnung ist aber, dass ich den von Dir gewünschten Effekt deutlich einfacher erreichen kann:

Ich möchte den Halt im Schattenbahnhof über das ABC-Bremsen (von Lenz, aber auch andere Lok-Decoder unterstützen das) automatisieren, weil dabei die Loks mit einem konstanten Bremsweg halten (laut Doku).
Ich will den Zug manuell steuern und die Fahrt in ein freies Gleis im Schattenbahnhof leiten, und dort soll im Bremsweg-Abstand vor der Haltelinie (Signal mit Hp0, vermutlich nur gedacht) ein Melder sein. Der soll dann das ganze Gleis per Relais vom "allgemeinen" Fahrstrom umschalten auf den Ausgang des Bremsmoduls.
Wenn ich das (gedachte) Signal auf HP1 schalte, schaltet das Relais wieder um, der Zug beschleunigt und kommt raus.

So brauche ich keinen PC mit Zug-Verfolgung. Das Ganze steht und fällt natürlich damit, dass der Bremsweg wirklich konstant ist. Entsprechende Tests muss ich noch machen.

Wenn das für Dich kein gangbarer Weg ist, dann wirst Du wohl in dem Übernahme-Abschnitt (ob mit oder ohne Signal) das Triebfahrzeug identifizieren (vielleicht mit Railcom?) und per Melder Dein Steuerprogramm dazu bringen, dass es für diese Adresse Kommandos sendet. Grundsätzlich kann man so etwas natürlich programmieren, aber ich weiß nicht, welche(s) Programm(e) diese Funktion bieten. Da wirst Du suchen und fragen müssen.

Viel Erfolg!
Jörg


H0, Märklin C+K, DCC, kleine Fahrzeuge, Dampf+Diesel, III-IV, eingleisig


Langsamfahrer  
Langsamfahrer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert am: 13.05.2020
Gleise Märklin C+K
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Schattenbahnhof Automatisieren

#3 von dimitiger , 03.09.2021 15:08

Zitat von Alex_Modellbahn im Beitrag #1
Hallo
Ich habe eine alte analoge modelleisenbahn die ich gerade digitalisieren möchte. Ich habe einen "Schatenbahnhof" der vis jetzt immer neben der Platte seinen Platz hatte. Jetzt möchte ich diesen unter die Modelleisenbahn verlegen und automatisieren. Jetzt meine Frage: Ist es irgendwie möglich, dass ich den Zug auf meinem hauptgleis bis zu der Abfahrt nach unten bis zum Schattenbahnhof per Handbetrieb fahre und der Zug dann an einem Rooten signal hält. Und das dann rocrail irgendwie weiß welcher Zug da steht und dann das Signal schaltet den zug beschleunigt auf ein freies gleis fährt und dort dann punktgenau abbremst?
Genauso dann auch andersherum wenn ich per Hand das Signal für das z.b.3. Gleis im schattenbahnhof stelle das der zug dann losfährt bis zu einen signal oder so dort anhält und ich dann die Steuerung übernehmen kann?.
Als zentrale benutze ich eine z21 und weichendekoder und rückmelder von digikeijs


Hallo Alex,

alles was in die Richtung "Automatisierung" geht, würde ich persönlich immer eine PC-Steuerung empfehlen. Zwar kann z.B. ESU ECoS auch einfache Abläufe automatisieren, aber das ist nicht mit einer PC-Steuerung vergleichbar. Vorallem die PC - Komponente mittlerweile wirklich kaum was kosten (ein Mini-PC bekommt man schon für 260,00 Euro).


 
dimitiger
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert am: 04.10.2018
Gleise Minitrix
Spurweite N
Steuerung ESU EcoS 2 & Train Controller 9 Gold
Stromart Digital


RE: Schattenbahnhof Automatisieren

#4 von vikr , 04.09.2021 08:03

Hallo Alex,

Zitat von Alex_Modellbahn im Beitrag #1
habe eine alte analoge modelleisenbahn die ich gerade digitalisieren möchte.
...habe einen "Schatenbahnhof" der vis jetzt immer neben der Platte seinen Platz hatte. Jetzt möchte ich diesen unter die Modelleisenbahn verlegen und automatisieren. ...
Als zentrale benutze ich eine z21 und weichendekoder und rückmelder von digikeijs
die (weiße) z21 kann das nicht allein "erkennen". Das geht so, wie Du Dir das vorstellst z.B. mit einer (schwarzen) Z21 in Verbindung mit dem Roco 10808-Detector. Der kann melden welche Lok gerade das Gleis befährt. Voraussetzung ist, dass Du zum Digitalisieren Railcom fähige Decoder verwendest.
Verbreiteter ist allerdings die Alternative mit der sogenannten Zugverfolgung der Modellbahnsteuerprogramme, wie sie auch Rocrail beherrscht... Der Konfigurationsaufwand ist aber durchaus erheblich. Dabei gibt man dem Modellbahnsteuerprogramm am Anfang mit auf den Weg welche Lok jetzt - von einer bestimmten Stelle der Anlage, inwelcher Richtung - losfahren soll und das Programm kann "verfolgen" auf welche Abschnitte die Lok vom Programm geschickt wird. Solange man nicht manuell eingreift oder ein technischer Fehler auftritt funktioniert das recht gut. Wenn doch heißt es "Alles zurück auf Los".

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.002
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 04.09.2021 | Top

   

Märklin MSD3, keine MM, mit DCC 14 keine LV und LR
Trix Decoder Mute?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 229
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz