Willkommen 

Fleischmann H0 Lok's mit Esu Lokprogrammer perfektionieren

#1 von Railadventure1 , 31.08.2021 13:14

Hallo Modellbahner
Ich habe diverse ältere Fleischmann Lokomotiven ohne Schnittstelle umgebaut auf Digital ....
( 6 Pol. Schnittstelle und nur Fahrt Vorwärts / Rückwärts und Fahrlicht Vorwärts und Rückwärts im Wechsel etc ..)

Nun meine Frage die Lokomotiven laufen alle ohne Probleme .....
Aber ......
Ich hätte sie gerne noch ein bischen perfektioniert, für ein schöneres Fahrbild Lineare Beschleunigung und sachtere übergänge beim Beschleunigen der Fahrstufen etc ...

Ich habe z.b. eine Fleischmann H0 BR 218 er die Beim Beschleunigen ab bestimmten Geschwindigkeiten einen plötzlichen Beschleunigungs Ruck macht ( und auch beim Bremsen ! )
Nun habe ich mir den neuen ESU Lokprogrammer gekauft und möchte damit diese "fehlerchen" ausschalten ...

Jetzt zum eigentlichen .....
Hat jemand Einstellwerte für den ESU Lokprogrammer für Fleischmann Lokomotiven mit alten Rundmotoren ? die dieses Rucken entschärfen oder sogar ganz abstellen können ???
Bei der Standart Einstellung "Fleischmann Rundmotoren" ist diese Phänomen leider noch stärker geworden ....

Vielleicht kann mir jemand Weiterhelfen was und wo ich im LPR Programm ändern muss oder gänzlich abschalten soll ???
Ich fahre mit Fleischmann Z21 Digital Zentrale

Grüße an alle ....


 
Railadventure1
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert am: 30.07.2020
Ort: Pforzheim
Spurweite H0
Steuerung Fleischmann Analog und Z21 Digital
Stromart Digital, Analog


RE: Fleischmann H0 Lok's mit Esu Lokprogrammer perfektionieren

#2 von moppe , 31.08.2021 15:42

Alle moderner ESU Decoder kannst „autotune“ wo der Decoder versuchen die beste fahreigenschaften zu bekommen.

Hab du es probiert?

Wie lauft die Loks analog ohne Decoder?



Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


Railadventure1 hat sich bedankt!
 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.051
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Fleischmann H0 Lok's mit Esu Lokprogrammer perfektionieren

#3 von Dreispur , 31.08.2021 15:48

Hallo !

Was für ein Decoder ? bitte auslesen .
kann dieser 14 /28 / 128 FS ? Stelle einmal auf FS 128 . ausprobieren .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Railadventure1 hat sich bedankt!
Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.552
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Fleischmann H0 Lok's mit Esu Lokprogrammer perfektionieren

#4 von mond1969 , 31.08.2021 16:25

Hallo,

um das Fahrverhalten von Loks mit einem ESU-LPV4 oder V5 besser einzustellen, benötigt man eigentlich kein Lokprogrammer. Dazu solltest du dir in der BDA das Kap.11 komplett durchlesen und versuchen die Punkte schritt für schritt abzuarbeiten.

Bei Fleischmann-Rundmotoren gehen ich wie folgt vor (mechanischer Lauf i.O.; elektrische Störrelemente am Motor entfernt):

1. Höchstgeschwindigkeit mit CV5 einstellen
2. Automatisches einmessen (dazu CV54 = 0 setzen); anschließend die Lok auf einer geraden, mindestens 2m langen und leicht ansteigenden Strecke auf deinem Hauptgleis stellen (sollte es so eine Stelle auf deiner Anlage nicht geben, kann man auch mit ein paar geraden Schienen so eine Strecke aufbauen)
3. dann Funktionstaste F1 drücken (Lok fährt automatisch los (richtige Fahrtrichtung beachten) und ermittelt passende CV-Werte für den Motor)
4. diese Werte kannst du dir nun mit dem Lokprogrammer auslesen und abspeichern
5. prüfen ob Lok in Fahrstufe 1 gut fährt, ggf. CV51 und CV52 nach BDA einstellen
6. bei schwierigen Fällen die Anfangsspannung CV2 etwas höher einstellen und ggf. CV56 etwas reduzieren
7. bei Ruckeln/Sprünge beim Anhalten der Lok mit CV 55 "spielen"
8. sollte die Lok zu schnell (oder zu langsam fahren) CV53 reduzieren (oder erhöhen)
9. bei sonstigem Ruckeln in höheren Fahrstufen mit CV54 (ggf. muss CV55 nochmals verändert werden) (evtl. Punkt 5 bis 9 wiederholen)
(10. bei Dampfloks mit einen LS4 oder 5 die Dampfschläge mit CV57 und CV58 nach BDA synchronisieren)

Beim LPV5 gibt es noch CV116-119 zur EMK-Einstellung. Dazu aber bitte BDA genau durchlesen und Standardwerte nur dann verändern, wenn Punkt 1-9 kein zufriedenstellendes Ergebnis gebracht hat.

Wenn alles passen sollte, würde ich mir die CV-Werte nochmals mit dem Lokprogrammer aus dem Decoder auslesen und abspeichern.


Gruß Markus

seit 1975 (Weihnachten) Nenngröße H0 (NEM 010), seit 1995 Zweischienenbetrieb 1-2 (NEM 620/621), seit 2002 reiner DCC-Betrieb


Xien16 und Railadventure1 haben sich bedankt!
 
mond1969
InterRegio (IR)
Beiträge: 171
Registriert am: 02.09.2017
Ort: Landkreis HN
Gleise GFM Profi
Steuerung ECoS
Stromart Digital


RE: Fleischmann H0 Lok's mit Esu Lokprogrammer perfektionieren

#5 von Railadventure1 , 03.09.2021 20:32

Hallo Modellbahner
Vielen Dank für die "Vorschläge"

Ich werde die Tage wenn es meine Zeit zulässt angehen

Decoder ist ein ESU LP 4
Analog läuft die Lok sehr gut !

Ps.
Den Lokprogrammer habe ich mir auch für die Neuen Loks gekauft, da ich gerne Funktionen auf meine Persönlichen Bedürfnisse einfacher anpassen kann als mit der Multimaus die ich an der Modellbahn benutze.

Dafür habe ich mir ein Decoder Prüf und Programmierstand gebaut ....




ESU Programmier und Prüfstand 2 by Railadventure1, auf Flickr




ESU Programmier und Prüfstand 1 by Railadventure1, auf Flickr




Grüße an alle ..... und Danke für die Hilfe für meine BR 218 er .....


Jakob__ hat sich bedankt!
 
Railadventure1
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert am: 30.07.2020
Ort: Pforzheim
Spurweite H0
Steuerung Fleischmann Analog und Z21 Digital
Stromart Digital, Analog


RE: Fleischmann H0 Lok's mit Esu Lokprogrammer perfektionieren

#6 von Guardian71 , 05.09.2021 00:57

Moin,

In der Vergangenheit habe ich den LoPi v4 standardmäßig zur Ansteuerung der GFN-Rund- und auch der Walzenmotoren verwendet. Allerdings habe ich die Motoransteuerung stets individuell, D.h. ohne automatische Einmessung, programmiert.

Ausgangspunkt ist, die Hg über CV 53 (Spannung) zu begrenzen, nicht über CV 5. Davon ausgehend erstmal CV 54/55 einstellen, bis das Modell bei mittleren und hohen Geschwindigkeiten sauber läuft. Bei manchen Modellen hilft es auch, die Lastregelung über CV 56 im oberen Bereich zurückzunehmen. Für den Kriechgang mit CV 51/52 optimieren. Erfahrungsgemäß liegen die Werte hier niedriger als bei CV 54/55. Und - probieren, probieren probieren. Pauschale Werte schreibe ich hier nicht, diese sind zu sehr von Untersetzung des jeweiligen Modells und Serienstreuung abhängig.

Das gilt für LoPi 3, 4 und 5. Eine noch etwas bessere Ansteuerung ist mit Zimo- Decodern möglich.

Best,
Mark


Beste Grüße,
Mark


Guardian71  
Guardian71
InterCity (IC)
Beiträge: 909
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


   

Bremsverhalten mit und ohne Bremsmodul
Märklin 6043

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 177
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz