Willkommen 

An Aus


Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#1 von Länderbahnmartin , 31.08.2021 16:17

Guten Abend,

Als Länderbahner habe ich zwei sehr schöne „holzgedecke“ Dampfdrehscheiben 13 cm Bühne von Hapo, zur Steuerung verwende ich zwei der o.a. Trafos.

Nun kam ich angesichts der Flutkatastrophe etwas ins Grübeln (wobei bei mir im Keller nicht Flußüberschwemmung oä das größte Risiko darstellt, sondern zB ein einfacher Rohrbruch.)

Aus diversen Gründen befanden sich bisher meine Steckdosenleisten direkt am Fußboden, was vielleicht w/Wasserprobl. Nicht so sinnvoll ist. Also habe ich alle Steckdosenleisten jetzt direkt unter der Anlage angebracht, die niedrigste 50cm über Boden. Höher geht leider nicht.

Und dabei sind die Anschlüsse der beiden Fleischmann Trafos jetzt ein Problem: Sie sind schwer wie Steine und halten natürlich nur auf liegenden Steckdosenleisten, sonst fallen sie ab.

Die Trafos geben sekundär 14V ab, Leitsung 12 VA:

Meine Idee ist, das Kabel von Trafo zum Regler abzuzwicken und einfach statt dessen Lichtstrom Märklin zu nehmen.

Geht das? Gibt es irgendwelche beachtenswerte Gefahren?

Vielen Dank für Eure Hilfe und schöne Grüße

Martin


Länderbahnmartin  
Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 600
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, 0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#2 von Stadtbahner , 31.08.2021 16:29

Hallo Martin,
Auszug aus der Anleitung:

Zitat

Das Fahrregler-Set 6725 besteht aus zwei genau aufeinander abgestimmten Geräten. Der Fahrregler 6720 darf nur mit dem Steckernetzteil 671001 verwendet werden, die Verwendung anderer Netzteile ist nicht zulässig! Bei Verwendung mit anderen Netzteilen erlischt jedweder Gewährleistungsanspruch!


Quelle:
PDF Anleitung zu finden auf
https://www.fleischmann.de/de/product/11...5/products.html

Ich hoffe, das hilft dir weiter.


Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Liliput 202 003 UmAn.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


 
Stadtbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.319
Registriert am: 17.11.2014
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC | z21 | Rocrail | MultiMaus
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 31.08.2021 | Top

RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#3 von Länderbahnmartin , 31.08.2021 18:04

Hallo Marc, vielen Dank für den Link und die Mühe, ihn rauszusuchen,aber bei meiner Uraltbestellung des Fahrgeräts war noch ein Trafo (eben sehr schwer) dabei, kein Netzteil. Letzteres hielte auch in der Steckdosenleiste.

Da beim Trafo hinten auch nur wenig Spannung rauskommt, dachte ich, ich könne einfach 16 V Lichtstrom einspeisen? Oder geht da bei 2 V mehr im Regler was kaputt?

Schönen Abend

Martin


Länderbahnmartin  
Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 600
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, 0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#4 von Stadtbahner , 31.08.2021 18:35

Hallo Martin,

Danke für die Aufklärung.
Ich empfehle, bei den von Fleischmann vorgesehenen Stromversorgungen zu bleiben.

Da ich neugierig bin, nenne doch bitte die Modellnummer deines Trafos, ggfs. mit Foto des Typenschildes.


Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Liliput 202 003 UmAn.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


 
Stadtbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.319
Registriert am: 17.11.2014
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC | z21 | Rocrail | MultiMaus
Stromart Digital


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#5 von Railstefan , 01.09.2021 10:46

Hallo Martin,

zu dem Trafo kann ich nichts beitragen.

Aber zum Thema "Höhe der Steckdosen" bei einem Schadensfall.
Ich gehe mal davon aus, dass die Steckdosen abschaltbar sind, oder hast du die die ganze Zeit "unter Dampf"? Somit passiert bei Wasser und ausgeschalteten Steckdosen gar nichts, außer dass die Steckdosen ggfs leiden. Irgendwo sind dann auch stromführende Steckdosen (Hausinstallation). Diese werden bei Wasserkontakt die Sicherungen und den FI-Schutzschalter zum Auslösen bringen und dann ist sicher alles abgeschaltet, so dass du zumindest keine Folgeschäden durch Kurzschlüsse in irgendwelcher MoBa-Elektrik / -Elektronik haben wirst.
Wir hatten im Verein an Weihnachten 1994 einen Wasserrohrbruch und der ganze Keller stand 1,60m und mehr unter Wasser. Ein Fahrpult mit Relais-Steuerung hatte hinterher korrodierte Relais-Kontakte, so dass es neu gebaut werden musste. Ein weiteres Fahrpult mit Selbstbau-Elektronik-Platinen lief nach dem Trocknen ohne Problem noch gut 15 Jahre bis wir es durch ein digitales Fahrpult ersetzt haben. Wir hatten allerdings insofern Glück, dass es Trinkwasser war, so dass es keinerlei Verschmutzungen gab. Selbst das Holz der Anlage hat es überlebt - die Anlage muss geschwommen sein, denn sie war von oben trocken geblieben.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.517
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#6 von Länderbahnmartin , 01.09.2021 18:56

Hallo Railstefan,

vielen Dank für Deine beruhigenden Angaben. Abschaltbare Steckerleisten hatte ich schon immer, aber eben auf dem Fußboden, und ich befürchtete halt, dass das Wasser ggf. den Schalter „überbrücken“ kann, daher sind jetzt alle mind auf 50cm Höhe über Fußboden. Aber Euer Schadensfall gibt zusätzlich Beruhigung.


Hallo Marc,
hier versuche ich noch, ein Foto des Kiloklumpens (vulgo Trafo) einzustellen:

Bild entfernt (keine Rechte)

Liebe Grüße

und schönen Abend Euch allen

Martin


Stadtbahner hat sich bedankt!
Länderbahnmartin  
Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 600
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, 0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#7 von Stadtbahner , 01.09.2021 20:56

Hallo Martin,
vielen Dank für das Foto.

OK, dann können wir dank dir eine Aufstellung der Trafos und Netzteile machen, die von Fleischmann für den Fahrregler 6720 vorgesehen sind. Dieser Fahrregler ist identisch zum blauen Pendant von Roco.

Fleischmann Trafo 6710
Ausgangsspannung: 14 V DC
Leistung: 12 VA

Fleischmann Netzteil 671001
Ausgangsspannung: 18 V DC
Leistung: 18 VA

Fleischmann Netzteil 681301 (identisch mit Roco 10850)
Ausgangsspannung: 18 V DC
Leistung: 36 VA


Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn "Bärlin", neu: Liliput 202 003 UmAn.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


 
Stadtbahner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.319
Registriert am: 17.11.2014
Gleise Trix C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung DCC | z21 | Rocrail | MultiMaus
Stromart Digital


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#8 von volkerS , 02.09.2021 12:41

Hallo Martin,
1. dein Trafo ist ein Netzteil mit klassischem Eisenkerntrafo, denn es liefert 14V DC (Gleichspannung). Wäre es ein Trafo, dann wäre am Ausgang Wechselspannung wie an dem von dir angesprochenen Märklintrafo. Mit dem zerstörst du die nachgeschaltete Elektronik.
2. Steckdosen hochzusetzen ist immer eine gute Idee. Allerdings, warum so hoch? Die Festinstallation von Steckdosen ist üblicherweise 30cm über Boden. Sollte also Wasser im Keller stehen würden die zuerst geschädigt. Warum hast du die Steckdosenleisten nicht auf ein Brett gestellt? Seitliches Festschrauben geht ja nur bei ganz wenigen teuren Steckdosenleisten.
3. Wenn du schon auf Sicherheit bedacht bist, der Stecker jeder Steckdosenleiste muss in eine festinstallierte Steckdose eingesteckt sein. Keine Reihenschaltung von Steckdosenleisten!
Dies steht meist, kaum lesbar da in Gehäusefarbe gespritzter Text, auf der Unterseite (Boden).
Volker


klein.uhu hat sich bedankt!
volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.780
Registriert am: 14.10.2014

zuletzt bearbeitet 02.09.2021 | Top

RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#9 von Länderbahnmartin , 02.09.2021 15:54

Hallo Volker,

Vielen Dank für Deine Hinweise.

Zuerst zu den Steckdosen: die sind in meinem Keller (nur dort) von Haus aus auf ca 95 cm über Boden, erst im Rahmen der Flutgeschichten fiel mir das bewusst auf.

Deshalb komme ich auch nicht mehr ran, weil der Rahmen der Moba exakt vor diesen Steckdosen fest steht (aus Metallregalteilen, damit gar nix mehr zu bewegen ist). Daher laufen seit vielen Jahren zwei Steckerleistenkabel auf den Boden.

Und ja ich habe zwei in Reihe geschaltet, da aber die Leistungsanforderung nur Moba ist, seh ich das für die Gesamtleistungsanforderung am letzten Kettenglied als erträglich an (6 Trafos zw. Je 60 und 70 VA), das entspricht der Anforderung von einer kleinen Microwelle. Und wenigstens handelt es sich bei der nachgesch. Steckdosenleisten um eine von Brennenstuhl mit Blitzschutz.

Die gut 50 cm waren die maximal mögliche Höhe, die ich halt jetzt genommen habe, bei Wasserständen darüber müsste ich mich auf FI Schalter verlassen oder Abschaltung durch die Gemeinde.

Zum Stromanschluss: bedeuten Deine Ausführungen, dass ich am Eingang des Fahr-( bei mir Drehscheibenreglers), keinen Lichtstrom 16 V von einem Märklin Trafo legen darf, allenfalls aus einem Gleichstromtrafo (hätte noch einen von einer alten Rennbahn)?

Liebe Grüße

Martin


Länderbahnmartin  
Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 600
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, 0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#10 von RichyD , 02.09.2021 17:49

Servus,
es gibt keinen Aktionsspielraum für "persönliche Auslegung".

Eine "Verteilersteckdosenleiste" gehört an eine fest installierte Steckdose angeschlossen und sie ist auch nur für mobile Anwendung vorgesehen.
Bereits, sie irgendwo festzuschrauben, ist nicht zulässig (weil sie dann nicht mehr mobil wäre).
Es darf auch nur eine sein, also weder zwei oder drei oder fünf hintereinander...

Wie so manche Zeitgenossen damit umgehen, aus Bequemlichkeit, steht auf einem anderen Blatt und sollte auch kein Forenthema sein, weil vielleicht unbedarfte Leute mitlesen.
Aber im Schadensfall könnte die Hausratversicherung die Regulierung verweigern.
Kläre es sicherheitshalber mit denen ab, oder mit dem Elektriker deines Vertrauens.

Modellbahner sind bekannt dafür, gern zu basteln. Aber bei Lichtstrom hört der Spaß auf: er macht klein, schwarz und hässlich!

Beste Grüsse
Richy


RichyD  
RichyD
InterRegio (IR)
Beiträge: 232
Registriert am: 02.11.2020


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#11 von volkerS , 02.09.2021 19:37

Hallo Martin,
ja, der Märklintrafo zerstört deine Drehscheibensteuerung. Es gibt keine Gleichstromtrafos! Trafos funktionieren nur mit Wechselspannung und liefern am Ausgang Wechselspannung. Immer dann wenn am Ausgang eine Gleichspannung anliegt ist es ein Netzteil und mindestens ein Gleichrichter ist hinter den Trafo geschaltet. Ob dein Rennbahnnetzteil für die Drehscheibensteuerung geeignet ist vermag ich nicht zu beantworten. Entscheidend ist die Spannung am Ausgang und du musst die korrekte Polarität anlegen. Verpolt ist wie Betrieb mit Wechselspannung. Ein Fall für die Tonne.
Unerreichbare Steckdosen, der Alptraum jedes Elektrikers. Willst du deine Anlage abreißen wenn eine der Steckdosen einen Defekt hat?
Reihenschaltung von Steckdosen ist nicht zulässig, egal von welchem Hersteller und welche Leistung entnommen wird.
@Richy
Es gibt Steckdosenleisten die ausdrücklich für Festmontage zugelassen sind. Diese Kosten aber meist das 15-fache einer "Geiz ist Geil"- Steckdosenleiste für <2€.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.780
Registriert am: 14.10.2014


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#12 von Länderbahnmartin , 02.09.2021 19:49

Hallo Volker
und vielen Dank. Ja, an der Stelle, wo die eigentliche Steckdose sitzt, müsste ich flexen, um hinzukommen, ein Alptraum an den ich vor 20 Jahren nicht gedacht habe. Momentan konnte ich bis auf die 2Trafos für die Hapodrehscheiben alles auf eine Brennenstuhlleiste mit Blitzschutz geben, die zwar hinter einer anderen Leiste hängt, diese hat aber keine weiteren Verbraucher zu versorgen, nur Brennenstuhl mit nicht mehr als 700 W insgesamt und dies nur, wenn ich Eisenbahn fahre, sonst sind beide Steckerleisten ausgeschaltet.

Nun aber zum Hauptproblem: wie kann ich die Hapodrehscheiben steuern, ohne die Trafos und Kleinfahrgeräte von Fleischmann?

Werde auch mal beim Hersteller fragen.

Schönen Abend Martin


Länderbahnmartin  
Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 600
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, 0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#13 von volkerS , 02.09.2021 20:52

Hallo Martin,
ich weiß nicht wie du es derzeit löst. In der Anschlußplanbeschreibung zur Drehscheibe steht dass dies ein Gleichstromotor für 3 - 8V DC ist. Somit sollte sich die Drehscheibe sogar mit 5V aus einem USB-Netzteil drehen. Zusätzlich benötigst du noch einen 2-poligen Umschalter mit kontaktloser Mittelstellung.Damit hättest du links - stopp - rechts. Beispiel für so einen Umschalter: Reichelt MS500H, dieser verrastet auch in den Drehstellungen oder MS500J, gibt nur Kontakt solange du ihn betätigst.
Alternativ, du fährst ja auch digital, den Drehscheibenmotor an den Motoranschluß eines Lokdecoders anschließen. Dann kannst du die Drehscheibe wie eine Lok ansteuern. Netzteil und Regler wären dann überflüssig. Steht auch in der Anschlußbeschreibung zur Drehscheibe.
Volker


willi48 hat sich bedankt!
volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.780
Registriert am: 14.10.2014


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#14 von Länderbahnmartin , 02.09.2021 22:22

Also ginge Uhlenbrock 76200 an der Ib II, das wäre ja ganz fein

Vielen Dank und gute Nacht

Martin


Länderbahnmartin  
Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 600
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, 0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#15 von Railstefan , 03.09.2021 08:48

Hallo Volker und Martin,

ohne jetzt die Hapo-Anleitung gelesen zu haben, wäre ich vorsichtig mit dem Anschluss des Motors an einen Lokdekoder:
wenn der Motor für 3-8V ausgelegt ist, so sollte er nicht direkt an den Motoranschluss eines Lokdekoders angeschlossen werden, denn Lokmotoren werden mit 12-16V und PWM angesteuert, dabei ist die Spannungshöhe immer 12-16V und wie lange der DS-Motor das aushält...
Wenn werkseitig vor dem Motor noch eine Elektronik verbaut ist, so wird diese die Spannung auf für den Motor unkritische Werte reduzieren.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


Länderbahnmartin hat sich bedankt!
 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.517
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 03.09.2021 | Top

RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#16 von volkerS , 03.09.2021 09:10

Hallo Railstefan,
lies einfach mal die Bedienungsanleitung zur Drehscheibe.
Volker


Länderbahnmartin hat sich bedankt!
volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.780
Registriert am: 14.10.2014


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#17 von Länderbahnmartin , 03.09.2021 09:20

Hallo Railstefan und Volker,

das Bauchweh von Railstefan beschlich mich auch wegen der 8V Grenze, die auch in der Anleitung genannt ist. Daher habe ich bei Hapo nachgefragt, weil dort umgekehrt der Uhlenbrock Multiprotokolldecoder empfohlen wird.

Werde die Antwort hier mitteilen.

Schönen Tag Martin


Länderbahnmartin  
Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 600
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, 0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#18 von volkerS , 03.09.2021 10:13

Hallo Martin,
normalerweise wird eine Motorbetriebsspannung angegeben. Wenn die Angabe 3-8V lautet passt das ja schon nicht. Der Betrieb mit deiner Fleischmannsteuerung, beim von dir gezeigten Netzteil hätte 14V max. betragen können. Mit den in #7 genannten zulässigen Netzteilen sogar bis zu 18V. Ich vermute dass es ein 12V Motor ist der für eine vernünftige Drehgeschwindigkeit der Scheibe mit 3 - 8V betrieben werden soll. Bei Decoderbetrieb solltest du zur Schonung des Motors einen 10nF Kondensator über die Anschlußklemmen am Motor löten (reduziert das Bürstenfeuer). Allerdings musst du dann zusätzlich in die Drähte zum Decoder noch 2 Drosseln 3,3 oder 3,9uH einsetzen. Ohne kann der Decoder "spinnen".
Volker


Länderbahnmartin hat sich bedankt!
volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.780
Registriert am: 14.10.2014

zuletzt bearbeitet 03.09.2021 | Top

RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#19 von Länderbahnmartin , 06.09.2021 20:00

Hallo,

von HAPO habe ich leider noch keine Antwort erhalten; wenn diese sich noch melden, werde ich es hier natürlich posten.

Habe bei mir in den Untiefen des Mobakellers noch einen ESU Lokdecoder gefunden, da werde ich es 'mal mit Digitalisierung versuchen.

Vielen Dank und schönen Abend

Martin


Länderbahnmartin  
Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 600
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, 0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Fleischmann Trafo 6720 an Hapo Drehscheibe

#20 von Länderbahnmartin , 10.09.2021 16:20

Hallo,

Hapo hat geantwortet und wärmstens den Decoder 74120 von Uhlenbrock empfohlen, habe drei Stück geordert und werde im Herbst anfangen, die zu installieren.

Schöne Grüße

Martin


Stadtbahner hat sich bedankt!
Länderbahnmartin  
Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 600
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, 0
Stromart AC, DC, Digital


   

Alte Innenbeleuchtung mit Soffitten digitaltauglich machen
ESP32-Cam als Kameralok

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 184
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz