Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#1 von Thinkle , 02.09.2021 12:09

Hi,

ich bin zum absoluten Freundschafts-Schnapper-Preis an zwei 2L - Loks gekommen, eine sehr gute und einen "Beifang".

Das wichtigste zuerst: Der Beifang, eine Roco 50er Dampflok hat eine absolut abenteuerliche Selbstbau-Kurzkupplung zwischen Lok und Tender, Fotos folgen heute Abend!
Das Lok-Ende der Originaldeichsel wurde abgeschnitten und durch einen Blechstreifen mit Loch ersetzt. In den Lokrahmen wurde eine Schraube ~M2 geschraubt und darüber ist das jetzt "gekuppelt".
Im Prinzip altbekannt, aber "Gut gedacht, schlecht gemacht!" Die Schraube ist zu dünn und deswegen krumm und außerdem zu kurz => die Deichsel sitzt auf dem Schraubenkopf auf und der ganze Tender wird vorne um wenige mm angehoben, weswegen er nur auf der letzten Achse übers Gleis humpelt. Die lok fährt damit in der Tat noch, auch mit dem Kardan zur Lok hin, aber wenn ICH die Lok jemals wieder einsetzen möchte, MUSS das repariert werden.

Eine Option wäre das Herstellen des Originalzustands. Die Deichsel ist noch lieferbar, aber ich habe keine Ahnung, wie sie in die Lok gekuppelt wird und ob an meinem Lokrahmen bereits alles kaputt gebastelt ist. Hier brauche ich Hilfe in Form von detaillierten Originalfotos einer bauähnlichen Roco 50er!
Zweite Option: die Basteldeichsel bleibt drin, aber die Schraube wird durch etwas Robusteres und deutlich Klügeres ersetzt. Metalllehre und Drehbank sind vorhanden, Probleme gibt es da also keine.

Die Originalfotos sind also erstmal der Kern meiner Anfrage, jetzt noch das ganze drum herum:

Das schlechte Stück ist eine Roco 43294, BR 50 Kabinentender, 052 440-5 (aber es ist eine echte 50er und keine 52er); EP 4, Modell von Mitte der 90er, Analog, läuft mehr schlecht als recht, sehr verlebt, viele Abbrüche, ein Windleitblech fehlt, verbastelt, Klebespuren.
Ich kann gerade keine Fotos hochladen, die reiche ich heute Abend nach.

Eigentlich würde ich sie mit der Kneifzange nicht anfassen und eigentlich wäre mir Zeit und Geld dafür zu schade, aber ich habe sie quasi geschenkt bekommen und ich will was lernen und Erfahrungen sammeln, denn auf alten Rädern lernt man Fahren!
Was ich auf jeden Fall machen möchte, völlig egal, wie unreparierbar die Lok sein sollte, ist eine Alterung und Superung. Das traue ich mich an meinen echten Schätzchen nicht, aber hier kann man nichts mehr beschädigen.

Desweiteren würde ich vorher versuchen, sie fahrmechanisch wieder auf Stand zu bekommen. Wenn sie wieder fährt und eine Perspektive hat, würde ich auch noch ein paar € für die noch lieferbaren Ersatz- und Steckteile bei Roco ausgeben und sie optisch wieder herrichten, dann hätte ich für ~60€ eine digitaliserte, gealterte Br 50 Kabinentender, die ich immer schon mal haben wollte und eine Menge über Reparaturen und Alterungen gelernt.

Grüße

Simon


------------------------------------------
Über Besucher freuen wir uns immer!
http://www.mec-bergheim.de/


Thinkle  
Thinkle
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.01.2020
Homepage: Link
Ort: Bei Köln
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#2 von Schumi1977 , 02.09.2021 19:47

mhmm...hört sich ja schlimmer an als bei meiner.

Ersatzteile für 60 Euro? Da musst du aber schauen ob das reicht. Schau mal bei Roco in die Ersatzteillisten.
Du musst allerdings beachten, das einige Teile der neuen Maschinen nicht auf die alten passen. (z.B. Getriebe und Treibradsatz).
Wenn die Analog ist und du sie Digital haben willst, wirst du nochmal nachlegen müssen. Billig wirds nicht.
Aber wenn dir die Lok am Herzen liegt ist Geld oft auch Nebensache.

Ansonsten könnte man überlegen ob man den Motor und Zahnräder ausbaut und sie in Doppeltraktion oder Nachschieber mitfahren lässt...(nur ne Idee.)

Schau mal bei Onkel Guggle unter Albert Gieseler Dampflokomotiven.
Da findest du deine Maschine bestimmt und auch so ziemlich alle Schwestern.
Umnummerieren ist ja auch kein Problem mehr heute...

VG
Andreas


 
Schumi1977
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert am: 13.11.2018
Ort: Worms
Gleise Märklin C-Gleis + andere
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#3 von Muggel , 02.09.2021 21:17

Hallo Andreas,

hier: http://www.hp-pfeiffer.de/digi_umbau1/dc...stentender.html

https://www.gleis10.com/Dampflok-052440-5.html (ganz unten)

kann man denke ich, auf einigen Bildern erkennen wie die Kupplung ausgesehen hat.

Gruß Jörg


ESU und D+H Lokprogrammer


Thinkle hat sich bedankt!
Muggel  
Muggel
InterCity (IC)
Beiträge: 742
Registriert am: 11.10.2015
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 02.09.2021 | Top

RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#4 von floete100 , 02.09.2021 21:36

Zitat von Schumi1977 im Beitrag #2
Ansonsten könnte man überlegen ob man den Motor und Zahnräder ausbaut und sie in Doppeltraktion oder Nachschieber mitfahren lässt...(nur ne Idee.)

Hallo Andreas, hallo Simon,

diese Idee halte ich nur für bedingt gut - und zwar wegen des Kardans bzw. der dadurch angetriebenen Lokräder. Ich habe genau einen solchen Dummy gebaut - aus einer Roco 44 Öl. Dafür habe ich gezielt nach einem älteren Exemplar ohne Kardan gesucht - da gibt's weniger störendes Antriebsgedöns.

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.011
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#5 von Thinkle , 02.09.2021 22:06

Sooo, ich habe mal die Fotos genauer angeschaut, es ist vielleicht doch noch ein bisschen dramatischer, als ich das Anfangs gesehen habe, aber schaut selbst:

Rechts:


Links:


Die DIY-Tender-KK


Der angehobene Tender:


Die Kardanwelle:



Wie gesagt fährt sie noch. Der Eindruck, dass sie Krumm ist, entsteht vor allem, weil das Führerhaus schief zum Rest steht.

Professioneller Umbaubericht mit vielen detaillierten Bildern des Originalzustands

An Ersatzteilen habe ich bisher eine größere Menge kosmetische Steckteile für den Kessel und das ganze Äußere identifiziert und komme bei den lieferbaren Teilen im Roco-Shop auf 39€. Das wäre für mich im Rahmen, wenn sie danach wieder was ist, was ich gerade aber bezweifel, nachdem ich mir den Bodem vom Führerhaus auf den Bildern genauer angeguckt habe.


------------------------------------------
Über Besucher freuen wir uns immer!
http://www.mec-bergheim.de/


Thinkle  
Thinkle
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.01.2020
Homepage: Link
Ort: Bei Köln
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#6 von Thinkle , 03.09.2021 10:12

Zitat von floete100 im Beitrag #4
Zitat von Schumi1977 im Beitrag #2
Ansonsten könnte man überlegen ob man den Motor und Zahnräder ausbaut und sie in Doppeltraktion oder Nachschieber mitfahren lässt...(nur ne Idee.)

Hallo Andreas, hallo Simon,

diese Idee halte ich nur für bedingt gut - und zwar wegen des Kardans bzw. der dadurch angetriebenen Lokräder. Ich habe genau einen solchen Dummy gebaut - aus einer Roco 44 Öl. Dafür habe ich gezielt nach einem älteren Exemplar ohne Kardan gesucht - da gibt's weniger störendes Antriebsgedöns.

Gruß Rainer


Obwohl ich diese Option noch überhaupt gar nicht in betracht ziehe, würde ich dann einfach das komplette Getriebe aus der Lok entkernen und so das Problem entfernen. Die Teile tauchen im ET Blatt auf, weswegen ich davon ausgehe, dass sie nicht feste verbaut sind und wenn doch, würde ich das Problem nonchalant mit dem "Dremel" lösen.


------------------------------------------
Über Besucher freuen wir uns immer!
http://www.mec-bergheim.de/


Thinkle  
Thinkle
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.01.2020
Homepage: Link
Ort: Bei Köln
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#7 von Schumi1977 , 03.09.2021 12:18

Zitat von Thinkle im Beitrag #5
Sooo, ich habe mal die Fotos genauer angeschaut, es ist vielleicht doch noch ein bisschen dramatischer, als ich das Anfangs gesehen habe, aber schaut selbst:

Rechts:


Links:


Die DIY-Tender-KK


Der angehobene Tender:


Die Kardanwelle:



Wie gesagt fährt sie noch. Der Eindruck, dass sie Krumm ist, entsteht vor allem, weil das Führerhaus schief zum Rest steht.

Professioneller Umbaubericht mit vielen detaillierten Bildern des Originalzustands

An Ersatzteilen habe ich bisher eine größere Menge kosmetische Steckteile für den Kessel und das ganze Äußere identifiziert und komme bei den lieferbaren Teilen im Roco-Shop auf 39€. Das wäre für mich im Rahmen, wenn sie danach wieder was ist, was ich gerade aber bezweifel, nachdem ich mir den Bodem vom Führerhaus auf den Bildern genauer angeguckt habe.



Oh Boy...das sieht nicht gut aus.
Trittstufen fehlen zur Lok. Am Tender sind die Aufstiege beschädigt. Wenn ich das richtig sehe fehlt an einer Seite die Griffstange. Leitung vom Tender zur Lok scheinen auch nicht die besten zu sein.
Am Kessel fehlen einige Teile. Ist die Kabelführung vom Tender zur Lok so richtig?

Auf jeden Fall würde ich die Lok komplett auseinander bauen und versuchen alle Leitungen zu entfernen soweit das geht. Manche stellen vorsichtig mit feinstem Sandpapier bearbeiten um eine einigermaßen gute Oberfläche zu bekommen. Überlege dir ob du die dann neu lackieren möchtest oder einfach nur noch altern was wahrscheinlich die Beste Lösung wäre. Dann ordentlich wieder zusammen bauen.

Auf jeden Fall sieht das nach Arbeit aus!!
Aber ein hässliches Entlein mit Potential würde ich auf jeden Fall sagen.

Ich kann später mal ein Bild meiner überarbeiteten 50 posten.

VG
Andreas


Thinkle hat sich bedankt!
 
Schumi1977
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert am: 13.11.2018
Ort: Worms
Gleise Märklin C-Gleis + andere
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 03.09.2021 | Top

RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#8 von Instandsetzung , 03.09.2021 12:28

Hallo zusammen,

was der Typ da gebastelt hat kann ich überhaupt nicht verstehen.
Denn normalerweise hat diese Lok zwischen Lok und Tender eine Kurzkupplung und warum diese nun zerstört wurde, keine Ahnung.
Auch so meine ich - auf den Fotos zu erkennen - wurde die Deichsel, welche Lok und Tender miteinander verbindet, nach unten eingebaut.
Im Original zeigt diese nach oben. Neuere Versionen haben auf der Tenderseite auch keine Öse mehr, sondern eine Art Klaue, so daß man Lok und Tender mit etwas Kraft, ohne die Schraube unten am Tender zu lösen, abziehen kann.



Auch sitzt, warum auch immer, das Führerhaus nicht richtg auf dem Teil, in welchem die Kinematik für o.G. Deichesl sitzt. Auch ist die Kardanwelle tenderseitig messingfarben. Die ist normaler Weise schwarz ( und auch aus Kunststoff ) .

Nebenbei erwähnt, die Zahnräder lassen sich in Lok und Tender sehr einfach heraus nehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Oliver

PS: Ich verstehe nicht, warum das Bid auf dem Kopf steht. In Paint ist es richtig rum.


Thinkle hat sich bedankt!
Instandsetzung  
Instandsetzung
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.393
Registriert am: 27.02.2009
Ort: Revier


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#9 von JoWild , 03.09.2021 12:32

Hallo,
das was da jemand gebastelt hat, ist schon eine mittlere Katastrophe.
Das muss alles weg. Die originale Kurzkupplung zwischen Lok und Tender ist bei der Montage eine etwas fummelige Arbeit. Ich habe sowohl eine 50er mit wie ohne Kabinentender der Generation. Um das ganze beurteilen zu können, bräuchte ich das Teil in der Hand.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.079
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#10 von Kugellager , 03.09.2021 13:12

Ich befürchte ja, dass die Lok einen Sturzschaden hat.
Vielleicht täusche ich mich auch, aber kann es sein, dass der Rahmenvorschuh auch nach unten hängt? Das würde für einen geknickten Rahmen sprechen, Reparatur kaum möglich, ohne dass er bricht.


Gruß Alexander

Wenn die Freundin vom Lokführer mit dem Busfahrer schläft, ist das dann Schienenersatzverkehr?


Kugellager  
Kugellager
InterCity (IC)
Beiträge: 648
Registriert am: 02.03.2014
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#11 von Bügeleisenmann , 03.09.2021 13:13

Moin!

Zitat von Thinkle im Beitrag #5
Sooo, ich habe mal die Fotos genauer angeschaut, es ist vielleicht doch noch ein bisschen dramatischer, als ich das Anfangs gesehen habe, aber schaut selbst:



Ita est.
Rahmen verbogen, massenhaft Fehlteile, das meiste Schrott. Auch wenn es weh tut: Zerlegen, Radsätze raus, Kuppelstangen und Steuerung bergen, Zylinder vielleicht verwertbar.
Den Rest in die Schrottkiste, eventuell braucht man mal ein Führerhaus, eine Esse oder Pumpe.

Irgendwann ist so ein Modell über die Maßen ruiniert. Ich sehe da keine Chance, mit einem mittleren Zeit- und Materialaufwand noch mal was draus zu machen. Wenn ebay mal wieder vernünftig wird, die Teile dort verkaufen, den Rest auf den Modellschrottplatz.

Ich selbst neige ja auch dazu, hoffnungslose Kandidaten wieder zu beleben. Aber das sind dann Kleinserienmodelle, ich muß teilweise Fahrwerke, Getriebe und Rahmen neu bauen. Das lohnt sich hier m.E. nicht mehr.

Gruß
Andreas


Thinkle hat sich bedankt!
 
Bügeleisenmann
InterCity (IC)
Beiträge: 704
Registriert am: 20.04.2007
Homepage: Link
Ort: Cynikea, Regnum Teutonicorum
Gleise Code75 Wellerweichen
Spurweite H0
Steuerung DCC, FRED, Rest analog
Stromart Digital


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#12 von Thinkle , 03.09.2021 13:33

Gute Neuigkeiten! Die Stromabnahme-Federn auf der Tenderplatine sind auch verhunzt und durch krude Selbstbauten ersetzt, die in einer Lötzinnorgie darein gepanscht wurden, aber nicht funktioneren, es wird also immer besser!

Das der Rahmenvorschuh vorne abgeknickt aussieht, stimmt schon. Ein Sturz würde auch erklären, wieso das Leitblech fehlt und die Puffer vporne unterschiedlich sind, aber die Eigenbau-KK hast ein gewisses System!
Wir haben die loks im Verein aus einem nachlass bekommen und mindestens eine weitere Lok hatte auch so eine Schön unauffällige Messing-Kardanwelle, desweiteren haben wir eine ganze Kiste voll mit 40-50 völlig verhunzten Schnellzugwagen, an denen die NEM Schächte durch seltsamste Eigenbauten ersetzt wurden und teilweise 1,5 Quadrat Elektro-Installationsdraht benutzt wurde, um feste Kupplungen zu bauen, die dann in die Böden geschraubt wurden oder auch Kupplungen fest in die NEM Schächte geklebt wurden. Waren diese Kupplungen dann defekt, wurden Löcher reingebohrt und die Wagen mit Drahtschlingen aneinander gefummelt.

Man soll über die Toten ja nicht schlecht reden, deswegen darf sich jeder dazu seine eigene Meinung bilden, aber es macht schon ein bisschen traurig, diesen großen Berg an zerfummelten Wagen zu sehen.

Edith: Ich habe noch vergessen, zu erwähnen, dass der benutzte Elektrodraht für die Eigenbau-Starkupplungen gerne auch mal der unauffällige, grün-gelbe Schutzleiter Draht war! machte aber auch Sinn, schwarz wäre viel zu auffällig gewesen!


------------------------------------------
Über Besucher freuen wir uns immer!
http://www.mec-bergheim.de/


intermodal hat sich bedankt!
Thinkle  
Thinkle
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.01.2020
Homepage: Link
Ort: Bei Köln
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 03.09.2021 | Top

RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#13 von intermodal , 03.09.2021 13:46

Hallo,

wenn die Lok so verzogen ist, dass mit akzteptablem Aufwand keine annehmbaren Fahreigenschaften für den Streckendienst mehr zu schaffen sind, kannst du auch eine Heizlok bzw. Dampfspender draus machen.
Da wurden zumindest im Osten als pmH auch fröhlich Teile entfernt bzw. gerade genug drangelassen, dass die Lok noch aus eigener Kraft zum Bekohlen humpeln kann.

Zu Heizloks bei der Bundesbahn finde ich nicht so viel zu entfernten Teilen, allerdings in diesem Artikel ab Bild 6 genau so eine 50er mit Kabinentender als Heizlok im Einsatz: https://posten17.de/personenverkehr/heizlok-dampflokomotive/

Viele Grüße
Paul


Freundliche Grüße
Paul


intermodal  
intermodal
InterRegio (IR)
Beiträge: 180
Registriert am: 14.10.2020
Ort: Odenwald
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#14 von Instandsetzung , 04.09.2021 19:59

Hallo zusammen,

Zitat von Thinkle im Beitrag #12
Gute Neuigkeiten! Die Stromabnahme-Federn auf der Tenderplatine sind auch verhunzt und durch krude Selbstbauten ersetzt, die in einer Lötzinnorgie darein gepanscht wurden, aber nicht funktioneren, es wird also immer besser!

Machma Fotto. Die Bleche unter der Platine sind nicht so schwierig zu ersetzen.
Auch empfinde ich, daß die KK zwisch Lok und Tender nicht wirklich pfriemelig ist.

Zitat von Thinkle im Beitrag #12
Das der Rahmenvorschuh vorne abgeknickt aussieht, stimmt schon.

Der Rahmen bei der Lok ist ( je älter sie ist ) meist schon "ab Werk" verzogen. Das Richten ist kein Problem, so schnell bricht der Rahmen nicht.

Aber es fehlt ja einiges ( was noch nicht genannt wurde ) : Schornsteinaufsatz, Fenster im Führerhaus, Führerhausrückwand am Tender.

Die Kleinteile am Kessel zu ersetzen, das ist pfriemelig. Daher nix abbauen da.
Habe im Ebay schon Kessel für 20 EUR ( plus Versand ) bekommen.
Neben der Lok-Tender Deichsel wirst Du auch noch den Führerhausboden brauchen. Da sitzt die Kinematik drin. Wird vermutlich durch die Schraube auch beschädigt sein.
Nimma das Gehäuse ab und machma Fotto.

Falls das alles für Dich nicht mehr wirtschaftlich sein sollte und Du die Lok verschrotten willst, wäre ich an Motor und Steuerung interesssiert. Vom Rest habe ich noch genug Einzelteile.

MfG Oliver


Instandsetzung  
Instandsetzung
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.393
Registriert am: 27.02.2009
Ort: Revier


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#15 von Werner B Martin , 04.09.2021 21:01

Hallo,

dass der Rahmen verzogen ist, sieht man auch daran, dass der mittlere Radsatz (Treibradsatz) in der Luft hängt. Bei älteren Märklinloks war das normal, aber bei einer meiner zwei ROCO-50er war auch so. Wie schon gesagt ohne einen Sturz. Ich habe den Rahmen ausgebaut und mit einem Metalllineal die Knickstelle ermittelt. Dann habe ich einen kleinen Schraubstock senkrecht gestellt und den Rahmen zwischen drei Hartholzklötzchen eingespannt, so dass mittlere, obere Klötzchen auf die Knickstelle gedrückt hat. Mit sanfter Gewalt wurde dann der Schraubstock zugedreht. Das hat gut funktioniert. Die Lok ist aber auch mit dem leichten Knick gut gelaufen. An der Knickstelle befinden sich ja auch keine Zahnräder.

Grüße
Werner


Thinkle hat sich bedankt!
Werner B Martin  
Werner B Martin
Beiträge: 6
Registriert am: 14.07.2021

zuletzt bearbeitet 04.09.2021 | Top

RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#16 von Thinkle , 06.09.2021 12:24

Zitat von Instandsetzung im Beitrag #14

...
Auch empfinde ich, daß die KK zwisch Lok und Tender nicht wirklich pfriemelig ist.
...

Aber es fehlt ja einiges ( was noch nicht genannt wurde ) : ... Führerhausrückwand am Tender...
...



Habe ich schon erwähnt, dass die Lok durch Kurzkupplung keine "engen" Radien mehr schafft? so ganz genau ausprobiert habe ich es noch nicht, aber ich schätze mal, dass sie mindestens 600mm, wenn nicht 1000mm braucht, damit der Tender nicht mit der Lok kollidiert. Die Führerhaus-Rückwand am Tender habe ich, aber man kann sie nicht wirklich montieren, sie passt nicht mehr dazwischen. Für unsere Vereinsanlage ist das sicherlich kein Problem, aber für unser Modularrangement wäre das schon kritisch, deswegen wäre mir viel dran gelegen, die Lok wieder so hinzubekommen, dass sie auch Spielbahnradien durchfährt.

Ich werde die Lok als Bastelprojekt retten, ich habe sie quasi zum Nulltarif bekommen und wenn sich jetzt, wie von Werner beschrieben, der Rahmen richten lässt, dann schaffe ich das auch und dann gehe ich mal peu à peux vor. Sie fährt mit dem Bananenrahmen auch, aber könnte vielleicht Probleme an Weichen erzeugen, dass die mittleren, Seitenverschiebbaren Räder überklettern wollen.

Erstmal Stromaufnahme am Tender, denn die ist Kriegsentscheidend und danach der Rahmen. Das kostet mich kein Geld, entscheidet aber daüber, ob die Lok zu retten ist.
Wenn dem dann so ist, kann ich durchaus ein paar € in die Hand nehmen und das ganze als Bastelprojekt wieder herrichten. Wir haben ggf. auch noch eine weitere 50er in der Nachlass-Kiste, die ich dann schlachten kann, um eine klassische "aus 2 mach 1" Aktion zu fahren. So richtig schön und geleckt wird sie nie wieder werden, aber das braucht sich auch nicht unbedingt und wahrscheinlich werde ich vieles unter Patinierung verdecken müssen.

Rein von der rationalen Perspektive "Ich will doch einfach bloß ein schönes Modell haben!" macht das alles keinen Sinn, aber ich habe ja schon am Anfang geschrieben, dass ich dabei was lernen will und mich etwas austoben möchte.


------------------------------------------
Über Besucher freuen wir uns immer!
http://www.mec-bergheim.de/


Thinkle  
Thinkle
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.01.2020
Homepage: Link
Ort: Bei Köln
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#17 von ronetisumen1 , 08.09.2021 04:44

Servus!

Ich weiß, du willst die Lok wieder fahrtüchtig machen, aber was ich immer gerne bei solchen Schrottloks gemacht habe (Da noch auf der Anlage von meinem Großvater):
Lok entkernen, altern, eventuell Gestänge entfernen, und als z-Gestellte Lok auf einem Abstellgleis als Deko rumstehen lassen.
Alternativ kann man die entkernte Lok auch weitgehenst Rollfähig machen, damit man diese in einem Schrottzug unterbringen kann.

Lg


willi48 hat sich bedankt!
ronetisumen1  
ronetisumen1
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert am: 12.07.2021


RE: Roco BR 50, Hässliches Entlein (mit Potential) oder Schrott?

#18 von Thinkle , 08.09.2021 10:10

Das ist natürlich auch eine sehr gute Idee, die mir auch schon mal gekommen ist. Unsere Clubanlage ist noch nicht durchgestaltet, deswegen macht deratige Deko aktuell noch keinen Sinn, aber ich werde das bei der Alterung trotzdem mal im Hinterkopf behalten und auf einen sehr verrosteten und bereist angemoosten Zustand hinarbeiten, denn egal, wie gut sie fährt: sie wird nie wieder schön werden, dafür ist einfach schon zuviel abgebrochen.
Dann müssen wir wohl an einer Stelle einen Lok-Friedhof aufbauen...


------------------------------------------
Über Besucher freuen wir uns immer!
http://www.mec-bergheim.de/


Thinkle  
Thinkle
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.01.2020
Homepage: Link
Ort: Bei Köln
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   

esu ecos 50210 erkennt Lok nicht
Frage zu Märklin Güterwagen Set 44504

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz