? Wer hat bereits Erfahrung mit Piko SmartDecoder XP5.1 aus Baureihe V160?

#1 von hans_g , 14.09.2021 19:53

Hallo,

heute habe ich meine Piko V160 064 bekommen und natürlich gleich aufs Gleis gesetzt und ausprobiert.

Dabei ist mir aufgefallen, dass RailCom nicht vollständig funktioniert. Die CVs 28 (Wert 151) und 29 (bit 3 =1) sind bereits ab Werk passend eingestellt und sollten eigentlich dazu führen, dass meine Marco-Bausteine von Uhlenbrock entsprechende Schaltvorgänge auslösen. Genau das funktioniert aber leider nicht. Meine Intellibox2 weiß zwar genau, in welchem Rückmeldebereich sich die Lok befindet, aber die Marcos schalten nicht die Blocksteuerung entsprechend.
Ich habe den Piko SmartDecoder XP5.1 bereits auf reinen DCC Betrieb CV12 Wert=4 umgestellt, aber gebracht hat das bisher nichts. Btw, alle anderen Loks habe ich von der Anlage genommen, um Fremdeinfluss zu vermeiden.

Bevor ich die Lok öffne und nachschaue, ob auch in ihr der unselige C4 Kondensator eingesetzt ist, die Frage, ob das überhaupt von Nutzen sein könnte, wenn ich ihn ausbaue. Was könnte ich sonst noch versuchen?

Schon mal danke für hoffentlich zielführende Antworten.


Grüße aus dem Kölner Süden, Hans

Hier bin ich aktiv: http://www.mbf-suerth.de


 
hans_g
InterRegio (IR)
Beiträge: 221
Registriert am: 14.12.2015
Ort: Köln
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung IB2
Stromart DC, Digital


RE: ? Wer hat bereits Erfahrung mit Piko SmartDecoder XP5.1 aus Baureihe V160?

#2 von Bahnchef , 14.09.2021 21:07

Zitat von hans_g im Beitrag #1
Die CVs 28 (Wert 151)

Hi, ohne jetzt die Pikobeschreibung gelesen zu haben, müsste das nicht 131 bei der CV28 sein?
Zitat von hans_g im Beitrag #1
Bevor ich die Lok öffne und nachschaue, ob auch in ihr der unselige C4 Kondensator eingesetzt ist, die Frage, ob das überhaupt von Nutzen sein könnte, wenn ich ihn ausbaue. Was könnte ich sonst noch versuchen?

Irgend ein C wird da am Motor schon sein, ich denke, der ist nicht Schuld. Eventuell den Decoder mal zum Test wo anders einbauen.
LG
Bahnchef


Bahnchef  
Bahnchef
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert am: 31.03.2020
Ort: Im Vorstand 16
Gleise 2Leiter Neusilber
Spurweite H0
Steuerung z.21
Stromart Digital


RE: ? Wer hat bereits Erfahrung mit Piko SmartDecoder XP5.1 aus Baureihe V160?

#3 von Guardian71 , 14.09.2021 21:18

Zitat von hans_g im Beitrag #1
Bevor ich die Lok öffne und nachschaue, ob auch in ihr der unselige C4 Kondensator eingesetzt ist, die Frage, ob das überhaupt von Nutzen sein könnte, wenn ich ihn ausbaue. Was könnte ich sonst noch versuchen?


Moin Hans,

ich denke der überdimensionierte C4 ist bei den Piko-Neuentwicklungen der letzten fünf, sechs Jahre kein Thema mehr - das war die Generation davor. Zu RailCom kann ich leider nichts Erhellendes beitragen.

Aber zeig doch mal 'n Bild von der 216...

Best,
Mark


Beste Grüße,
Mark


Guardian71  
Guardian71
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.072
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: ? Wer hat bereits Erfahrung mit Piko SmartDecoder XP5.1 aus Baureihe V160?

#4 von Dampfstoß , 15.09.2021 07:59

@Hans: Wenn Du Bit 2 in CV28 abschaltest, was passiert dann?


Man hat immer eine Wahl. Man muss lediglich die richtige Entscheidung treffen.


 
Dampfstoß
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 06.11.2019
Spurweite H0
Steuerung Z21, PSP, diverses Testgerümpel
Stromart DC, Digital


RE: ? Wer hat bereits Erfahrung mit Piko SmartDecoder XP5.1 aus Baureihe V160?

#5 von hans_g , 15.09.2021 12:59

Hallo,

ich antworte mir mal selbst, aber zunächst erst mal danke für eure bisherigen Antworten.

Probiert habe ich bisher Folgendes:
- CV28 vom Werkswert 151 umgestellt auf Wert 3,
- CV29 Analogerkennung abgeschaltet,
- CV12 auf Wert 4, also nur DCC Protokoll,
- C4 Kondensator auf Platine ist vorhanden, hat aber definitiv keinen Einfluß
- Decoder ausgebaut und in Roco 215 getestet, gleiches Problem

Fazit, es liegt definitiv am Decoder. Daher habe ich den Piko-Support angemailt und um Hilfestellung gebeten. Kurios finde ich ja, dass bei Piko mittlerweile ein ehemaliger Uhlenbrock Mitarbeiter an der Entwicklung des Decoders mitgewirkt hat, der auch maßgeblich an der Uhlenbrock Entwicklung der Marcos beteiligt war. Mal sehen, was an Antwort kommt. Schlimmstenfalls geht die Lok zum Händler zurück.
Hier noch ein Bild der Lok
[img]Bild entfernt (keine Rechte)[/img]


Grüße aus dem Kölner Süden, Hans

Hier bin ich aktiv: http://www.mbf-suerth.de


 
hans_g
InterRegio (IR)
Beiträge: 221
Registriert am: 14.12.2015
Ort: Köln
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung IB2
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 15.09.2021 | Top

RE: ? Wer hat bereits Erfahrung mit Piko SmartDecoder XP5.1 aus Baureihe V160?

#6 von Dampfstoß , 15.09.2021 13:27

Zitat von hans_g im Beitrag #5

Kurios finde ich ja, dass bei Piko mittlerweile ein ehemaliger Uhlenbrock Mitarbeiter an der Entwicklung des Decoders mitgewirkt hat...


Wenn ein ehemaliger Mitarbeiter von UB bei PIKO arbeitet, heißt das nicht, dass er an der Entwicklung des Decoders mitgearbeitet hat. Meines Wissens ist er eher für Außendarstellung der Produkte tätig.


Man hat immer eine Wahl. Man muss lediglich die richtige Entscheidung treffen.


 
Dampfstoß
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 06.11.2019
Spurweite H0
Steuerung Z21, PSP, diverses Testgerümpel
Stromart DC, Digital


RE: ? Wer hat bereits Erfahrung mit Piko SmartDecoder XP5.1 aus Baureihe V160?

#7 von Dampfstoß , 30.12.2021 13:55

Es gibt ein Firmware-Update für den XP 5.1 Decoder, Version 1.3.0. Diese behebt unter anderem die MARCo Probleme. Die CV28 funktioniert entsprechend der Norm und muss für dauerhaftes Senden der eigenen Adresse angepasst werden, indem man Bit2 löscht.


Man hat immer eine Wahl. Man muss lediglich die richtige Entscheidung treffen.


hans_g hat sich bedankt!
 
Dampfstoß
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 06.11.2019
Spurweite H0
Steuerung Z21, PSP, diverses Testgerümpel
Stromart DC, Digital


RE: ? Wer hat bereits Erfahrung mit Piko SmartDecoder XP5.1 aus Baureihe V160?

#8 von hans_g , 31.12.2021 17:28

Zitat von Dampfstoß im Beitrag #7
Es gibt ein Firmware-Update für den XP 5.1 Decoder, Version 1.3.0. Diese behebt unter anderem die MARCo Probleme. Die CV28 funktioniert entsprechend der Norm und muss für dauerhaftes Senden der eigenen Adresse angepasst werden, indem man Bit2 löscht.


Hallo Dampfstoß,

erst mal danke für deinen Hinweis, soviel habe ich zwischenzeitlich über Herrn Richters Tutorial auch schon erfahren. Mein Problem dabei, ohne Programmer komme ich nicht weiter. Meine Softwareversion ist die 1.1, aber für bislang nur einen XP5.1 Decoder gebe ich keine schlappen 200€ aus. Da muss Piko letztlich nachlegen und so nachbessern, dass man als Kunde aus dem Testmodus herauskommt und den Decoder gerne einsetzt.
Deine Präferenzen haben sich ja scheinbar dorthin verschoben, doch ich bin noch skeptisch und bevorzuge immer noch D&H und Zimo.

CV28 habe ich übrigens von Anfang an auf den Wert 3 gesetzt.

Und noch eine Ergänzung, meine V160 ignoriert jede Veränderung des Wertes in CV3. Egal, was ich dort eintrage beschleunigt die Lok sehr zügig.


Grüße aus dem Kölner Süden, Hans

Hier bin ich aktiv: http://www.mbf-suerth.de


 
hans_g
InterRegio (IR)
Beiträge: 221
Registriert am: 14.12.2015
Ort: Köln
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung IB2
Stromart DC, Digital


RE: ? Wer hat bereits Erfahrung mit Piko SmartDecoder XP5.1 aus Baureihe V160?

#9 von Dampfstoß , 01.01.2022 15:33

Ja, meine Präferenzen sind inzwischen bei 5.1-Decodern angekommen und ich ersetze schrittweise die ZIMO MX-Serie, die bei einigen Loks nicht zu ruckelfreier Fahrt zu bewegen sind und mit dem MXULF und ZCS habe ich ständig Probleme mit CVs über POM. Auch da scheinen einige Dinge nicht ausgereift. Mit meiner Z21 als Zentrale bin ich voll zufrieden und die bleibt auch erst mal da, bis PIKO etwas passendendes liefern sollte, welches die Decoder voll unterstützt. Solange macht der SmartProgrammer seine Arbeit.

Ich schaue mir mal das V160-Projekt an wegen CV3 und melde mich dann wieder.


Man hat immer eine Wahl. Man muss lediglich die richtige Entscheidung treffen.


hans_g hat sich bedankt!
 
Dampfstoß
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 06.11.2019
Spurweite H0
Steuerung Z21, PSP, diverses Testgerümpel
Stromart DC, Digital


RE: ? Wer hat bereits Erfahrung mit Piko SmartDecoder XP5.1 aus Baureihe V160?

#10 von Dampfstoß , 01.01.2022 18:12

Zitat von hans_g im Beitrag #8

Und noch eine Ergänzung, meine V160 ignoriert jede Veränderung des Wertes in CV3. Egal, was ich dort eintrage beschleunigt die Lok sehr zügig.


Ich habe das geprüft, das 216er Projekt ist in Ordnung. Setze mal CV8=8 und schaue, ob sich die Lok dann wieder normal verhält. Es könnte sein, dass CVs verstellt sind, die mit dem Reset zurückgesetzt werden. In den Werkseinstellungen führt die Lok gar nicht mal so schnell an und bremst auch recht zaghaft.


Man hat immer eine Wahl. Man muss lediglich die richtige Entscheidung treffen.


 
Dampfstoß
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 320
Registriert am: 06.11.2019
Spurweite H0
Steuerung Z21, PSP, diverses Testgerümpel
Stromart DC, Digital


   

Märklin BR 65 39650 Sounddecoder dreht durch
Kurzschlussüberwachung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 45
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz