Piko BR 50 und 64 mit Wagen Spur 1 plus Digitalisierungsinfo

#1 von guido , 18.09.2021 11:28

Hallo,
verschiedentlich kam ja schon das Thema Fahren von Piko G mit Spur 1-Wagen auf. Da gab es ja auch schon Bilder mit Vergleichen (manche Threads sind aber leider weg).
Ich finde die BR 50 von Piko sehr interessant und spiele mit dem Gedanken, mir eine zuzulegen.

Hat jemand diese Lok und lässt sie mit Spur 1-Wagen fahren? Mich interessiert einfach ein konkreter Abgleich mit genau der BR 50. Falls also jemand so nett wäre, ein oder zwei Bilder einzustellen, wäre das sehr hilfreich.

Danke schonmal, viele Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 463
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 20.11.2021 | Top

RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#2 von steve1964 , 18.09.2021 12:21

Hallo Guido,
da hatte doch mal einer hier vor paar Monaten ein Video von ner 50er und ner DR 118
mit langen Zügen im Schnee... finde das nur gerade nicht, erinnerst du dich vlt ?
VG
Steve


Ich baue, also bin ich.


guido hat sich bedankt!
 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.717
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#3 von guido , 18.09.2021 21:14

Hallo Steve,

vielen Dank, den Beitrag habe ich zwar nicht gefunden, dafür aber viele andere Videos mit der Lok auf DuUntergrundbahn. Guter Tipp - auf manches kommt man ja selbst nicht...

Nach monatelangem Hadern hab ich mich jetzt einfach entschieden und soeben die DB-Variante mit Sound bestellt. Sie wird bestimmt eine Rolle auf den Bildern meiner Bahn im Herbst spielen! Nur die Spur 1-Standardkupplung muss dann eben noch dran, aber was solls, das ist ja auch kein so großes Problem.

Aber ehrlich mal nebenbei, auch wenn man nicht im Garten fährt, besteht doch bestimmt auch bei anderen Leuten mit Spur 1 Bedarf nach solchen Loks:

*Gut detailliert
*fährt auch bei geringem vorhandenem Platz (kleine Radien)
*Preis noch akzeptabel (für die Leistung)

Warum dagegen Spur 1-Modelle bis zum letzten Schraubbolzen detailliert sein müssen und dann nur noch von Kleinserienherstellern für Kleinserienkonsumenten, die das Geld haben, hergestellt werden, ist mir ein Rätsel. Mein Sohn freut sich wie wahnsinnig über die großen Modelle, in meine blechernen Maxi-Wagen kann er schon mit seinen 18 Monaten was laden, ohne etwas abzubrechen - und meiner Kenntnis nach wachsen die Wohnungsgrößen in Deutschland, so dass für diese Kinder (und Kinder im Erwachsenen) ein Kreis mit Ausweiche zumindest auf dem Boden doch Platz haben sollte.... Meine Güte, ob nun nur Märklin oder andere Leute - es muss doch möglich sein, diesen Markt zu erschließen und kostengünstige Modelle in echtem 1:32 anzubieten. Meine Herrn.

Naja, mit Piko habe ich gute Erfahrungen gemacht, fahre ich eben 1:27 und 1:32 gemixt... auch recht. Hauptsache es macht Spaß!!!

Ouuuh, was freu ich mich schon auf die Lok!!!

Viele Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


steve1964 und Mitchi haben sich bedankt!
 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 463
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 18.09.2021 | Top

RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#4 von steve1964 , 18.09.2021 22:31

Hallo Guido,
Zur Preis - und Detaillierungsgestaltung fällt mir gerade dies ein :
Gibt es nicht auch schon Zurüstsätze für Spur 1 Modelle ? Ich habe das nie verfolgt,
aber damit könnte man doch z. B. ein Maxi - Modell oder Piko Grundmodell verfeinern ,
nach Bedarf und Geldbeutel.
Für Schraubenkupplungen ist z. B. Dingler zuständig, auch bei Laternen, Kesselleitungen,
Trittroste, sicher geht auch was mit Kesselrückwand, Armaturen, Scheibenwischer bei
E - oder Dieselloks, Außenspiegel, und vieles mehr.

Freilich, die Nieten sind ein Problem, dann dazu müßte man sehr dünne Zurüst - Platten machen,
die dann auf die Träger bzw. Wand angebracht werden.
Etwas schwierig, zugegeben. Besonders bei Loks mit vielen Ecken und Rundungen ....

Ich kenne da so gewisse Loks, die fast nur aus Nieten bestehen. Ein Alptraum für Bastler.

Viele Grüße
Steve


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.717
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#5 von guido , 19.09.2021 17:18

Hallo Steve,

Ralf (BR 110, mit der Gleisstopfmaschine in 0) hat kürzlich diesen Shop verlinkt, bei dem es auch Modellnieten gibt:
https://knupfer.info/shop/index.php/deut...nschrauben.html

Ich hab auch dies gefunden, die Produkte gibt es auch bei Conrad:
https://extron.pichler.de/navi.php?qs=Nieten&search=

Bei Reichelt habe ich die Presse gesehen:
https://www.reichelt.de/handpresse-fuer-...rit-p33780.html

Für mein Wannentender-Projekt, das "Märklin-Maxi-mäßig" aussehen soll (ist noch Planung, Planung, keine Tatsachen erwarten, Ausgangsmodell ist eine ziemlich kaputte 38er, die ich billig bekam) überlege ich, ob ich nicht ein bisschen niete (jaja ich weiß, die Wannentender waren eigentlich vollkommen geschweißt. Was kümmert's mich. Ich meine Befestigungen Blech auf Blech, die nicht unbedingt sichtbar sind, aber was aushalten müssen).

Es gibt aber ja wohl auch 3D-gedruckte Nieten. Beispiel:
https://www.modellbau-koenig.de/en/Vehic...benkoepfe-0-2mm

Was die Verfeinerungen angeht, so schaue ich immer gern bei https://www.spur1-werkstatt.de/ vorbei. Aber tatsächlich möchte ich die alten Maxis gar nicht weiter verfeinern. Ich bin auch kein solcher Detaillist, mir kommt es eher auf die große Anmutung an. Von daher bemühe ich die Feinguß-Hersteller am ehesten für Ersatzteile. Z.B. sind die Griffstangenhalter bei den Maxis derartig korrosionsanfällig, dass sie irgendwann gegen solche aus Messing ersetzt werden müssen.

Naja, plauder plauder... im Moment will ich eigentlich weiter Gleise verlegen, die zweite Ebene der Anlage im Keller harrt, aber ich hab einen fiesen Schnupfen und die Nase läuft. Also heute nicht...

Viele Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 463
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#6 von KDW , 24.09.2021 08:26

Hallo Guido,
mein Sohn und ich haben eine BR50 von PIKO, die sogar auf alternativen RC-Betrieb mit Stromversorgung mittels Akkus im Tender aufgerüstet ist.

https://www.youtube.com/watch?v=bSR1Uvbui2o

Wir haben sie bisher noch nicht mit Spur I-Wagen gefahren, können das aber in den nächsten Tagen durchaus machen und ein paar Bilder einstellen.

Viele Grüße
Klaus-Dieter


Et is, wie et is, et kütt, wie et kütt!
Äver et hätt noch immer jod jejange...
(Rheinische Lebensweisheit)


guido hat sich bedankt!
 
KDW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 21.03.2021
Ort: Achim
Gleise Märklin K, PIKO G, LGB
Spurweite H0, H0e, TT, N, 0, 00, 1, G
Steuerung RC-Betrieb für Spur G und Spur 0, digital für H0e und teilweise für H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#7 von guido , 25.09.2021 10:25

Hallo Klaus-Dieter,

danke für das schöne Filmchen. Besonders die BR 64 und 24 finde ich anschaulich wegen der sich verändernden Perspektive. Denn auf den Produktbildern sieht besonders die 24 so merkwüdig pummelig aus, in Deinem Film aber nicht.

Nun ja, die 50er ist vorvorgestern eingetroffen. Ich lag aber mit Erkältung darnieder. Vorgestern haben wir sie ausgepackt und mal im Keller fahren gelassen und gestern ging es dann in den Garten. Wenn Du noch Bilder machen möchtest, wäre das schön; wir werden heute vielleicht auch selbst noch ein bisschen Vergleichsbilder erstellen.

Die Geschmäcker sind ja verschieden, ich kann mir vorstellen, dass die Zusammenstellung G/1 nicht allen gefällt. Aber ich fand die Lok gestern vor dem Zug garnicht mal zu groß, sondern (wie meine Frau sagte, der ich zustimme) "sehr schön beeindruckend".

Ich fühle mich sonderbar an meine N-Bahn erinnert und wie es aussieht, wenn alte Minitrix- oder Arnold-Loks aus den 60ern oder 70ern vor modernen Modellwagen laufen. Da besteht auch ein interessanter Höhenunterschied, den ich von daher also gewissermaßen gewöhnt bin.
Hauptsache es macht Spaß, und mit diesem Motto für jetzt erstmal

tschüs!
Guido

PS Dein Motto verrät, Du bist aus dem Rheinland? Ist meine Frau auch, übrigens. Nette Menschen wohnen da


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


KDW hat sich bedankt!
 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 463
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 25.09.2021 | Top

RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#8 von KDW , 26.09.2021 00:34

Hallo Guido,
und danke für das Kompliment über die Rheinländer!
Und Glückwunsch zu deiner BR50! (Welche der drei Varianten ist es denn?)
Danke auch für deine Erfahrungen zum Thema Zahnradbhn (dazu später mehr in dem betreffenden Thread).

Da es jetzt schon sehr spät (oder früh) ist, will ich hier nur kurz ein paar von den versprochenen Bildern einstellen.

Hier die BR50 mit zwei Spur I Hochbordwagen (sieht noch nicht so schlimm aus, finde ich)


Kommt aber ein gedeckter Güterwagen dazu, fällt der unterschiedliche Maßstab jedoch schon sehr stark auf.


Aber - ich selbst habe keine Scheu, solch eine Kombination bei mir laufen zu lassen, selbst wenn Puristen sich daran stören sollten und darin ein Sakrileg sehen...

Viele Grüße
Klaus-Dieter


Et is, wie et is, et kütt, wie et kütt!
Äver et hätt noch immer jod jejange...
(Rheinische Lebensweisheit)


guido und Mitchi haben sich bedankt!
 
KDW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 21.03.2021
Ort: Achim
Gleise Märklin K, PIKO G, LGB
Spurweite H0, H0e, TT, N, 0, 00, 1, G
Steuerung RC-Betrieb für Spur G und Spur 0, digital für H0e und teilweise für H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#9 von KDW , 26.09.2021 08:33

Hallo Guido,
noch ein kleiner Nachtrag zur BR50:

Hier ist noch ein Bild, das die Loks aus dem Video einmal zusammen zeigt. Mir scheint, die BR34 wirkt darin im direkten Vergleich zur BR50 etwas größer (vergleiche einmal die Länge der Führerhausdächer). Man müsste das einmal anhand der Originalabmessungen vergleichen und maßstäblich umrechnen...
Mich stört es nicht, genausowenig wie bei meiner BR103, die ja im Modell wohl etwas "gestaucht" wurde, um sie für Gartenbahnen geeignet zu machen, was unter Puristen zu Kritik geführt hatte. Jedoch geht es, wie so oft im Leben, nicht ohne Kompromisse, und der eigentliche Charakter der Loks (auf den es mir hauptsächlich ankommt) ist für mich immer noch vorhanden.
Wie du schon schriebst, hauptsache man hat Spaß daran (Ich gönne den Puristen ja auch ihren Spaß..)





Viele Grüße
Klaus-Dieter

p.s.: auf dem oberen Bild kannst du übrigens erkennen, mit welchen Widrigkeiten der Gartenbahnbetrieb bei mir zu kämpfen hat - die Bäume (hier insbesondere eine riesengroße (ca. 15m Höhe) Zeder in 1m Abstand zur Grundstücksgrenze wirft regelmäßig Unmassen von Nadeln ab) verursachen eine Menge Dreck.


Et is, wie et is, et kütt, wie et kütt!
Äver et hätt noch immer jod jejange...
(Rheinische Lebensweisheit)


guido hat sich bedankt!
 
KDW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 21.03.2021
Ort: Achim
Gleise Märklin K, PIKO G, LGB
Spurweite H0, H0e, TT, N, 0, 00, 1, G
Steuerung RC-Betrieb für Spur G und Spur 0, digital für H0e und teilweise für H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#10 von guido , 27.09.2021 00:15

Hallo alle, insbesondere Klaus-Dieter,

zunächst einmal mein Mitgefühl für den Nadelwurf:
Wir haben im Garten eine ca. 70jährige Kastanie, die dank Miniermottenbefall so ab Mitte August gerne vorherbstlich laubt, überhaupt im Herbst nur noch mit massivem Saugeinsatz überhaupt Grasnabe sehen lässt. Den Rest des Jahres über nadeln die asiatischen Zierkiefern des benachbarten Parks... schöööön immer mitten in die Weichen, jawoll!!! Und ach ja, die klebrigen Kastanienblüten. Und die noch klebrigeren Blattknospen. Und die kleinen, miesen, stacheligen, vertrockneten Minikastanien...

Nein, im Ernst, tatsächlich reinige ich auch das ganze Jahr über, aber meine Frau sagt, seit ich die Bahn im Garten habe, bin ich viel mehr draußen .
Stimmt, und natürlich mag ich den alten Baum und auch das Drumherum. Es macht Mühe, aber einen sterilen baumlosen Garten hätte ich nicht gern. Man muss sich als Mensch auch mal der Natur fügen können, oder? Oder wie Ihr Rheinländer so treffend sagt: Man muss auch jönne könne, auch einem Baum seinen Laub- und Nadelwurf...

Zurück zum Thema: Die Bilder fand ich sehr treffend, danke auch für das mit den offenen Wagen, denn so eins wollte ich heute auch noch schießen, ging aber nicht mehr wegen einsetzendem Regen. Im Folgenden ein paar Eindrücke meiner Vergleiche.

Ich habe die DB-Epoche IV-50er erstanden.
Um es mal gleich vorweg zu nehmen. Beim und nach dem Auspacken war in mir nur ein: UIIIIIIII!!!! OOOOHHHHHH!!! AAAAHHHHH!!!
Eine wirklich ganz wundervolle Lok. Klar, für den Gartenbahnmaßstab adaptiert, darunter wollen wir mal gar nicht diskutieren. Also jede "Einser-Erbsenzählerei" verbietet sich von selbst.

Mein Eindruck und Resümee:

Optik
Die Proportionen stimmen einfach. So stellt man sich eine 50er vor. Länglich aber massiv, schlank aber kräftig. Ein Führerhaus, das den Lokkörper mit dem Kessel passend abschließt (konnten kleinere Maßstäbe jahrzehntelang so nicht umsetzen!) und genügend Details, um sich mal hier und dort vergucken zu können, aber stabil genug, dass einem nicht gleich was abbricht, wenn man die Lok schief anguckt.
Ein paar Handräder und andere Kleinteile wie z.B. Griffe zum Ansetzen separat in der Tüte, und wer auf großen Radien fährt, bekommt auch die Kolbenschutzrohre unter.

Fahreigenschaften und Sound
Die Lok fährt super. Ich habe sie mit der IB plus Daisy Funk und mit dem Manhart Funky (hab ich gerade zum Testen bekommen) gefahren, der Manhart kann wegen "Ballistik" des Endlos-Drehreglers noch etwas feinfühliger, die Lok bewegt sich bei 1% Fahrleistung zehntermillimeterlangsam.
Wer Purist ist, wird sich an dem Lokgeräusch aus dem Tender stören (was ja aber bei den ölleren Märklins, die ich habe, auch so ist, neue kenn ich nicht). Aber im Garten ist man ja meist so mindestens 1m von der Lok entfernt, da fällt auch das gar nicht mehr auf. Wer ganz doll will: Die Lok ist für gepulsten Verdampfer vorbereitet (ob ich mir das auch noch gönne? Normalerweise fahre ich ohne Dampf...).

Licht und Funktionen
Die Beleuchtung ist ziemlich hell, aber das kann man ja in den CVs anpassen. Entgegen der Werbung auf manchen Händlersites (aber NICHT bei Piko direkt) gibt es offenbar keine Triebwerksbeleuchtung bei dieser Version (aber bei anderen? Weiß nicht... hab bei Piko nachgefragt, aber noch keine Antwort bekommen), dafür Führerhauslicht und Glutflackern, außerdem natürlich die coole Kohlenverbrauchsfunktion (der Kohlevorrat senkt sich je nach Last und Geschwindigkeit per Servo. Ist er unten, fährt die Lok nur noch mit Mindestgeschwindigkeit. Mit F7 "fährt" man den Kohlevorrat wieder hoch. Lässt man F7 aktiv, bleibt die Kohleabsenkung unwirksam). Was für ein Spaß! An beiden Streckenenden fahre ich die Lok auf ein Behandlungsgleis und "bekohle" sie frisch! Viel authentischer als das "gedachte" Bekohlen bei anderen Loks. Super!!!

Fahrbetrieb mit Spur 1
Natürlich, ich bekenne mich "schuldig" (oder "schludrig"? ) allen "ernstzunehmenden" Modellbahnern gegenüber, die nieeeee G und 1 zusammen fahren lassen würden, das IST ein anderer Maßstab. Aber hey, für den Preis einer "echten" Spur 1-50er bekäme ich fast drei Piko-50er (nicht dass ich die bräuchte...) aber könnte sie mit meinen Radien unter 1m nicht mal fahren lassen. Ja bitte? Wozu denn dann?

Also, eigentlich kommt es, wenn man nicht mit einem Messschieber im Hirn herumläuft (was einer extremen Spaßbremse bei der Modellbahnerei entspricht), eher auf die Anmutung an. Es gibt so gewisse Richtwerte, finde ich, die etwas gut aussehen lassen oder dann doch stören.
Im Falle Piko-G und 1:32 betrifft das einige Höhenwerte. Ein paar Beispiele, verglichen mit Vorbildphotos aus diversen Veröffentlichungen, bezogen auf die 50er:

Oberkante hohe O-Wagen = Oberkante Wasserkasten.
Dachscheitel G-Wagen/Umbauwagen = Kesselscheitel
Dachrinne Personenwagen = ca. 1/3 der Höhe des Kohlekastenaufsatzes

Das geht natürlich hier nicht. Klaus-Dieters Bilder zeigen es schon: Die 1:32 O-Wagen sind niedriger; die Dachrinnen sind unter der Wasserkastenkante und alle Dachscheitel etwa 3cm zu niedrig. Piko kann natürlich die Schultern zucken und sagen: Na und? Ist doch nicht unser Maßstab.
Recht haben sie und ich würde dasselbe sagen; wenn meine 50er Umbauwagen ziehen soll, zieht sie die, ist mir egal ob die zu niedrig sind. Dennoch hier einige Eindrücke, die kritischere Gemüter vielleicht gütlich stimmen mögen:


Ein direkter Vergleich: Märklin 56er, Piko 50er, Piko Schienenbus. Wie auch schon auf den Bildern von Klaus-Dieter fällt auf, dass Piko in seiner Produktlinie G eher auf individuelle Stimmigkeit setzt, nicht auf vergleichbare Maßstabswerte: Der Schienenbus ist doch überproportional massig im Vergleich zur 50er. Die 56er dagegen wirkt nun zugegebenermaßen mickrig. Das stört mich allerdings gar nicht so. Eher empfinde ich die 50er als echte "Größe", als Bereicherung.



Wirklich kritisch kann man das mit der Kombi von Personenwagen sehen. Die sind im Vergleich eben zu schmal, zu niedrig und auch die Fahrwerkshöhe/Pufferebene stimmt überhaupt nicht. Ach ja man sieht ein wenig meinen Umbau auf Märklin-Standardkupplung: Einen langen Kupplungskopf aus einer D-Zug-Kurzkupplung habe ich unter die Kuppeldeichsel geschraubt, mit Originalschraube - keine Veränderung an der 50er war nötig.



Mit Güterwagen, deren Proportionen man nicht "auswendig" weiß, sieht das aber schon anders aus. Für mich sehen diese Bilder schon fast normal aus. Einen Flachwagen oder Kesselwagen hinter der Lok und G-Wagen erst weiter hinten würde ich empfehlen, wenn man sich an den Größenunterschieden eher stört.



In der Perspektive eines ganzen Zuges oder im Gleisfeld beim Rangieren ist der Eindruck nochmal ganz anders. Gerade beim letzten Bild würde ich sagen: Na, so klein sehen die Wagen doch garnicht aus. Klar kann man erwidern dass das die Kameraoptik hergibt, aber das eigene Auge passt sich ebenso in der Natur leicht an. Am Ende unserer Photosession hätte ich mich vielleicht doch gewundert, wenn mir jemand gesagt hätte, meine 50er sei doch eigentlich 20cm zu lang für Spur 1...

Also ich kann Klaus-Dieter nur zustimmen, man muss es hier wirklich nicht zu eng sehen und selbst wenn man nicht alles akzeptieren mag, kann man die 50er unter Inkaufnahme von Kompromissen mit Spur 1-Wagen fahren. Ich bin jedenfalls sehr froh über das Modell, besonders auch wegen seiner Zugkraft und stimmigen Optik. Ich kann nur immer wieder betonen, wie schade es ist, dass die Hersteller in 1:32 sich nicht in der Lage sehen, solche Modelle unter der 2000er (oder 3000er oder mehr...)-EUR-Schwelle zu produzieren. Da bleibe ich eben lieber "Spielbahner", wenn man das so nennen will, und freue mich an meinem mir möglichen Betrieb.

So, das war mein Abgleich und kleine Produktkritik. Falls das jemand bei Piko liest: Gut gemacht, ein wirklich tolles Modell.
Viele Grüße,

Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


KDW hat sich bedankt!
 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 463
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 27.09.2021 | Top

RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#11 von KDW , 27.09.2021 14:57

Hallo Guido,
und danke für dein Mitgefühl als Leidensgenosse, der mit den gleichen Problemen zu kämpfen hat. Danke auch für deine Bilder!

Natürlich mag ich auch Bäume, deshalb haben wir bei uns im Garten (der beileibe kein piekfeiner Ziergarten ist) ganz selbstverständlich auch welche, die sich auch nicht genieren, regelmäßig etwas fallen zu lassen - das ist eben unsere Natur, die wir (wieder) lieben und schätzen sollten. Und ganz klar - zum Garten gehört auch die Gartenarbeit, die ich inzwischen auch meist gerne mache.
Und - als Rheinländer kann ich das den Bäumen auch "jönne".
Was jedoch die Bäume an der Grenze zu unserem Grundstück angeht, so ist dort die Sache der Nachbarin aus dem Ruder gelaufen, unkontrolliertes und ungebremstes Wachstum, keinerlei Baumpflege, Wildwuchs. Schlimmer noch für uns - die Bäume stehen an der Südwestgrenze unseres Grundstücks, von dieser Richtung kommt meistens der Wind und auch der Sturm. In einem solchen ist uns 2008 eine hohe Kiefer der Nachbarin auf unser Haus gefallen und hat ordentlich Schaden angerichtet. Lehren daraus bei ihr? Fehlanzeige und keinerlei Empathie! So, nun aber genug von meinem Gejammere.

Nun aber zum eigentlichen Thema. Deinen Ausführungen kann ich voll und ganz zustimmen und ich bin ebenfalls von der Lok sehr angetan. PIKO hat damit wirklich ein glückliches Händchen gehabt. Die Laufeigenschaften sind wirklich sehr gut und die Laufruhe ist bemerkenswert (wie übrigens auch bei der BR24 und BR64 gleichermaßen). Wir fahren die Loks mit der Funkfernsteuerung von PIKO und mit Akku an Bord (alternativ kann man sie immer noch auf Schienenstrom umschalten) und damit lassen sich die Loks ebenfalls sehr feinfühlig steuern. Für die Akkus ist in dem großen Tender genügend Platz.
Der Dampfgenerator arbeitet übrigens recht gut, nach dem Einschalten ist er in kurzer Zeit "da". Den Schalter habe ich übrigens (zusammen mit dem Potentiometer für den Sound) nach oben unter die rechte Wasserkastenklappe verlegt, so dass ich leicht Zugriff auf beide habe. Unter der linken Klappe befinden sich die Ladebuchsen für die Akkus. Bei Gelegenheit werde ich mal Bilder vom RC-Einbau einstellen.

Viele Grüße
Klaus-Dieter


Et is, wie et is, et kütt, wie et kütt!
Äver et hätt noch immer jod jejange...
(Rheinische Lebensweisheit)


 
KDW
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 21.03.2021
Ort: Achim
Gleise Märklin K, PIKO G, LGB
Spurweite H0, H0e, TT, N, 0, 00, 1, G
Steuerung RC-Betrieb für Spur G und Spur 0, digital für H0e und teilweise für H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 27.09.2021 | Top

RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#12 von Ostdeutscher89 , 30.09.2021 11:57

Hallo guido die Märklin 56er, schaut ja echt gut aus auf den LGB Schienen musstes du da weichen umbauen damit sie fahren kann ??
könnten wir mal den kompletten zug sehen ?? ich bin am Überlegen für meine LGB auch das ein oder andere 1 Modell zu Kaufen da Piko zur zeit nur wenige Modelle hat für Normalspur Fahrer.
Eine 56er oder P38 für LGB wer ein Traum.
PS. eine Frage noch vielleicht kennt sich einer damit aus.
LGB/Spur G ist doch Spur II oder??
Habe gestern eine Folge Eisenbahnromantik gesehen wo ich erst dachte das ist eine 1 Anlage aber es wurde von Spur II Normalspur geredet als Kaiserklasse.
Da war LGB als Schmalspur aufgebaut und daneben Spur II mit Normalspur Loks die aber nicht die Piko Modelle waren.
Kenne ich da eine Nenngröße noch nicht oder sind das eigene Anfertigungen?? Dachte Spur 2 ist LGB/G


Ostdeutscher89  
Ostdeutscher89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite 0, G

zuletzt bearbeitet 30.09.2021 | Top

RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#13 von Lanz-Franz , 01.10.2021 10:13

Hallo
Ich versuchs mal.
Soweit ich weiß wurde die Gartenbahn von LGB ins Leben gerufen. Als Gleis wurde eine Spurweite von 45mm gewählt und als Maßstab 1:22,5 ausgerufen und als Nenngröße IIm propagiert.
Das würde auf´s Gleis bezogen einer Spurweite von 1000mm entsprechen. Wäre dann die Meterspur der Schweiz und der Harzerschmalspurbahn. Allerdings nimmt LGB das mit der Spurweite und dem Maßstab nicht so genau. In 1:1 gibt’s die Schmalspur noch in diversen Spurweiten z.B. 750mm. Aber LGB hat alle ihre Schmalspur Loks und Wagen auf 45mm Spurweite „angepasst“. Soweit mir bekannt gib es von LGB als Regelspurloks die V200 und die E10. Das entspricht dann wiederum bei einer Spurweite von 45mm einem Maßstab von 1:32.
Vor einigen Jahren kam dann Piko mit der Regelspur auf 45mm Gleisen heraus.
Die Baugröße G bezeichnet man auch als Gartenbahn, Großbahn oder Gummispur.
Die Spur II (Regelspur) Maßstab 1:22,5 hat eine Spurweite von 64mm. Hersteller sind mir keine bekannt. Hab dazu diesen ...Link... gefunden.

Fall ich etwas vergessen oder falsch ausgesagt habe bitte berichtigen oder ergänzen.
MfG Werner


mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?...578793#p1578793


Ostdeutscher89 und guido haben sich bedankt!
 
Lanz-Franz
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.110
Registriert am: 19.01.2016
Ort: zwischen D-dorf und Köln
Gleise diverse
Spurweite H0m, G
Steuerung z21;Massoth_1210Z;RC
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.10.2021 | Top

RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#14 von guido , 05.10.2021 18:02

Hallo,

Werner hat's ja schon hinreichend beschrieben.
Die Leute, die Spur II fahren und die ich persönlich kenne, sind meist im Selbstbau unterwegs.
Es gibt aber auch Hersteller, die für die sehr kleine Kundengruppe schöne Produkte schaffen, Zenner z.B. hat Einiges im Programm, interessant sind da vielleicht die Wagen, die man dann auf G-Rollböcke setzen kann. Also Spur II auf der Anlage ohne wirklich Spur II zu fahren...

https://www.zennershop.de/shop/de/spur-ii-64mm/

So viel ich weiß, hat Märklin die Spur II "erfunden", im 19. Jahrhundert, als kleinere Maßstäbe noch nicht technisch möglich waren und man überhaupt Spielzeug auch, wenn man es sich leisten konnte, grifffest und greifbar mochte. Tin-Plate ist das Stichwort. Es geht also tatsächlich um eine Modellbahn im Maßstab 1:22,5. Inwiefern LGB sich nachher bei der Einführung von G, also derselbe Maßstab 1:22,5, aber 1000mm-Schmalspur, an der Spur II als Vollspur orientierte, entzieht sich meiner Kenntnis.

Auf der Wikpedia-Seite zur LGB gibt es einen Literaturhinweis auf ein pdf zur Geschichte von Lehmann, hab ich mir nicht angesehen, aber vielleicht steht da was drin?
https://de.wikipedia.org/wiki/Lehmann-Gro%C3%9F-Bahn

Zitat von Ostdeutscher89 im Beitrag #12
Hallo guido die Märklin 56er, schaut ja echt gut aus auf den LGB Schienen musstes du da weichen umbauen damit sie fahren kann ??
könnten wir mal den kompletten zug sehen ?? ich bin am Überlegen für meine LGB auch das ein oder andere 1 Modell zu Kaufen da Piko zur zeit nur wenige Modelle hat für Normalspur Fahrer.
Eine 56er oder P38 für LGB wer ein Traum.



Ja also das ist so eine Sache. In meinem Umbau-Thread (Link siehe Signatur) findest Du auch eine Abteilung zum Umbau der 56er. Es geht da aber explizit um kleine Radien; wenn Du größer als 750mm verbaust geht die 56er da auch so durch. Die 55er, die sich ja nur minimal unterscheidet, nimmt auch "von Natur aus" schon kleinere Radien, nur den Abstand Lok/Tender muss man ggf. verlängern und die mittlere Tenderachse muss sich weiter verschieben lassen, das ist aber leicht zu verwirklichen - siehe Thread, wie gesagt..
Im Garten liegen die Weichen nicht immer plan, da muss man ggf. mal einen Radlenker verlängern um die Räder "einzufangen", aber das hat eher mit der Lage der Weiche zu tun, nicht mit den abweichenden Maßen, die sich gar nicht so tragisch.

Hm, der komplette Zug, naja das ist einfach eine Reihe dreiachsige Umbauwagen. Kann ich gerne mal photographieren, aber jetzt ist der Garten erst mal voll Laub und das muss zuerst weg. Wenn Du für die LGB auch andere Modelle der Spur 1 möchtest, kannst Du aber auch auf Märklin Maxi zurückgreifen, da gibt es auch eine schöne kleine Schlepptenderlok in preußischer oder bayerischer Ausführung. Württemberg auch, glaube ich.

Es bleibt aber die Tatsache, dass Piko und LGB andere Maßstäbe haben, das Ganze muss Dir in seiner Zusammenstellung also auch gefallen.

Viele Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 463
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 05.10.2021 | Top

RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#15 von trambahn , 06.10.2021 18:18

Hallo Männers,
ein bischen kann ich ja zu dem Thema beitragen.
Die bekanntesten Hersteller waren wohl Magnus und Höhne. Im Eisenbahnmuseum Schwarzwald in der H.A.U. in Schramberg sind sehr viele wunderschöne Exemplare zu sehen.
Im Zennershop wird meines Wissen nach nur IIm Material umgespurt. Teile zum Selbstbau gibt es vielfältig, Heyn, Frey, .... .Wagen oder Bausätze bieten auf jeden Fall und http://spur2-manufaktur.com/ an. Ladegut bietet Boermann, eine Dampf-Lok entsteht momentan bei Wyko.
Bei Interesse sollte man IG-SpurII googeln.
Das größte deutsche Meterspurnetz mit über 210km Gleislänge befindet sich übrigens im RNV (Raum Ludwigshafen/Mannheim) , hierzu gehört auch die 1890 gegründete HSB (Heidelberger Straßen- und Bergbahn GmbH (Früher Heidelberger Straßen- und Bergbahn AG), kurz HSB ist ein Verkehrsunternehmen in Heidelberg.) Die heute als HSB bekannte Strecke im Harz besteht erst seit Zusammenlegung in den den 1990ger Jahren.
Leider kann ich nur diese klägliche Menge beitragen, da ich eigentlich neben IIm und IIe keine weitere Spur haben wollte, doch der Virus entfaltet manchmal einen eigenen Willen Zu den Plasteröhren von Piko sage ich nichts.

LG Bernd


 
trambahn
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 17.07.2020
Ort: Hettenleidelheim
Gleise IIe, IIm, II
Steuerung Echtdampf und Akku mit 2,4Ghz /MZSPro /Lenz100/ LGB-Trafo
Stromart Digital, Analog


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#16 von guido , 29.10.2021 21:45

Hallo wieder mal,

diesen Monat ist es wie immer im Herbst beruflich so voll, dass ich kaum zum Atemholen komme, aber vor einiger Zeit war noch die zweite Kartoffelkampagne und in dem Zusammenhang gab es dann noch ein paar Züge mit Erdäpfeln, wobei man ganz gut sehen kann, wie die BR 50 mit offenen Wagen in Spur 1/Märklin Maxi harmoniert:


Im nahen Vergleich gar nicht mal so übel, finde ich...


In schwarzweiß werden noch mehr Unterschiede aus den divergierenden Maßstäben genommen.


In der Vogelperspektive sind gerade bei offenen Wagen, die dazu noch hoch beladen sind, wie hier mit den "Riesenkartoffeln", m.E. keine gravierenden optischen Defizite in der Kombination Lok/Wagen mehr auszumachen.


Hier der ultimative optische Bruch: Schmalspur-G-Hg 3/3 vor Vollspur-G-50 vor Vollspur-1-O-Wagen. Ein Versuch, der für mich optisch in Ordnung war, technisch notwendig schien, weil diese Fuhre von zehn mit Kartoffeln beladenen O-Wagen von der 50er nicht mehr geschafft wurde - und nur deshalb abgebrochen werden musste, weil der LokPilot XL in der Hg 3/3 und der Piko-Decoder in der 50er aber so gar nicht harmonieren wollten. Zum Schluss kam der Zug dann doch in zwei Teilen mit je einer Lok die Steigung hinauf...

So weit zum Abschluss meiner photographischen Exploration zur Kombination Lok/Wagen Piko/Spur 1. Ich war dann doch überzeugt, nicht zuletzt weil mich die Modelle individuell schon interessieren und ich nicht so ein Detailversessener bin, das ich die sicherlich bestehenden optischen Brüche scheuen würde. Ich habe mir mittlerweile im Anschluss noch die V 20 von Piko zugelegt (selbst mit LokPilot XL ausgestattet) und vielleicht kommt noch die BR 64 hinzu, mal sehen.
Die Kombination mit Spur 1-Wagen scheut mich auch fürderhin nicht. Aber jedem so wie es gefällt, nicht wahr!

Schönen Abend noch,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


torsten83 hat sich bedankt!
 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 463
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#17 von ModellbahnMartin , 31.10.2021 20:23

Hallo zusammen, das klingt alles wirklich spannend!

Ich habe vor über einem Jahr eine kleinere Gartenbahn in Spur 1 errichtet. Grund war auch, dass mich selbst als Kind die Maxi-Eisenbahn fasziniert hat - aber die lag ausserhalb dessen, was wir uns damals hätten leisten können. Außerdem habe ich dann lieber auf H0 gespart und stetig ausgebaut.
Im Laufe der Zeit habe ich dann irgendwann mal bei einem Bekannten Online-Auktionshaus mitgeboten und einzelne Stücke ergattern können. Zunächst standen die im Arbeitszimmer, dann auf der Fensterbank und schlussendlich reifte der Gedanke zur Gartenbahn, die ich dann während der Corona-Pandemie auch mit gebrauchtem und neuwertigen Spur 1- und Maxi-Material umsetzen konnte.
Unser Sohn wird größer und ein zweiter kündigt sich an, unterdessen habe ich auch ein Einsteigerset für LGB samt einiger Waggons von meinem lieben Nachbarn geschenkt (!) bekommen. Da mein Sohn beginnt, die Maxi-Waggons mit Schotter und Sand zu füllen und richtig zu spielen und ich sehe, wie robust das LGB-Material ist, während ich zugleich die hohen Kosten weiterer Spur 1-Loks betrachte, reift in mir der Gedanke, das Maxi-Material mittelfristig mit LGB und Piko Spur G zu kombinieren. Die 50er hier in diesem Thread hat zusätzliche Argumente geliefert.

Meine Frage wäre nun: Macht es Sinn, das komplette Spur 1-Gleis zu tauschen, da die Piko-Lok vermutlich auf den Spurkränzen laufen dürfte (bei einigen der mir geschenkten LGB-Waggons habe ich einfach die Spurkränze um einen Millimeter abgedreht, so dass die hervorragend auf den 1er-Gleisen laufen).
Was sollte ich sonst beachten, wenn ich mittelfristig umsteigen und kombinieren will?

Herzliche Grüße aus dem Herzen des Rheinlands


Martin


Märklin H0 digital im Keller (Central Station, Mobile Station und Control Unit). Bau einer Segmentanlage (Ep. 4/5) mit dem Thema 'Großstadt im Rheinland'. Fahrzeuge hauptsächlich Märklin, Roco und Piko.
Märklin 1 MAXI im Garten.


guido und Mitchi haben sich bedankt!
 
ModellbahnMartin
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 461
Registriert am: 12.03.2006
Homepage: Link
Ort: Rommerskirchen
Gleise Märklin
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#18 von guido , 31.10.2021 21:14

Hallo Martin,

zunächst einmal vielen Dank für Dein Feedback, dass die eigenen Beiträge anderen wirklich nützlich sind ist schön zu hören.

Du schreibst "kleinere" Gartenbahn in 1 hast Du errichtet. Das hört sich so an, als wäre der Gleistausch nicht allzu übel, solltest Du Dich dazu entscheiden.

Wenn Du magst, kannst Du meinen (siehe in der Signatur) oder die Threads anderer Enthusiasten einsehen; es gibt gar nicht so wenige, die Spur 1 im Garten fahren - aber auf G-Gleis (LGB oder ML-Train oder was auch immer).

Das Rattern der Piko/LGB-Loks auf dem Spur 1-Material ist nicht so schön. Ich hab mal gemessen und festgestellt, dass "theoretisch" (!!!) die G-Loks und Wagen auch auf dem 1-Material fahren, wenn Du innen die Kleineisen bis auf Minimalmaß wegfräst - aber was ist das für ein Aufwand und mit was für potenziellem Verlust gekauft? Jedenfalls ist das Gehoppele nix. Ich würde das gar nicht erst ansatzweise in Kauf zu nehmen bedenken!

Als ich plante, hatte ich zwei Maxi-Startsets mit dem entsprechenden 1-Schienenmaterial. Mein Händler riet mir weise dazu, das gar nicht erst in den Garten zu verlegen. Mittlerweile, ich hatte ja mit LGB-Schienen angefangen, muss ich sagen, das geht alles hervorragend, muss ich ihm absolut Recht geben. Die einzigen Hindernisse für den "1-ungeübten" Gartenbahner dürften längere 1-Loks und Wagen sein, denn die mögen es gar nicht, wenn die G-Schienen und Weichen nicht in Waage verlegt sind. Die kippeln dann und entgleisen. Alle "normalen" (also bis auf z.B. die BR 18) Maxi-Loks und auch alle "Standard"-Spur 1-Wagen (also bis auf z.B. Donnerbüchsen und G-Wagen Dresden oder längere Zweiachser; aber trotz ihrer Länge auch Preußen- oder Umbau-Dreiachser) fahren ohne Probleme auf G-Gleisen.

Die allzu oft gehörten Vorurteile (1-Spurkränze "fallen" in G-Herzstücklücken) sind Nonsens [und falls irgendjemand mich dazu challengt: Ich hab keine Probleme, einen Gegenbeweis in Video zu posten, also bloß keinen Battle bitte...]. Du kannst, so lange Du die Diskrepanz der Schienenhöhe anzeptierst (wie ich es tue) alles gern fahren lassen.

Es gibt natürlich Grenzen, die sind aber weniger spurweitensensitiv als vielmehr von den Produzenten vorgegeben. Alle längeren 1-Fahrzeuge, wie gesagt, fahren erst auf weiteren Radien (900mm oder mehr). Sie KÖNNTEN ja auch auf engen Gartenbahnradien fahren, WENN die Herren und Damen Spur 1-Edelbahner nicht so auf die Vorbildtreue pochten. Ouh, wenn da ein Radsatz weiter ausschert als beim Vorbild vorgesehen zahlen die ihre 3.500 Euros nicht mehr pro Lok ... ...

OK, ich weiß, wir sind hier unter normalen Menschen, gottseidank [oder eher Theodor Friedrich Wilhelm sei Dank?].

Naja, wenn man ML-Train nimmt, dann hat man ziemlich günstiges Spur G-Material, es ist zuverlässig und kompatibel mit allem anderen.

Das sind meine Erfahrungswerte, ein bisschen gewürzt mit Edelschelte, ich geb es zu...

Ich würde, kurz und gut, zum Ersatz durch G-Gleise raten, wenn es ohnehin nur die guten alten 3-achsigen Maxi Loks sein sollten... die machen das sowieso mit und haben ja auch Schienenschleifer wie die LGB-Loks, fahren also nauch auf mal nicht soooooo sauberen Gleisen. Alles andere 1-Material - muss man eigene Erfahrungen machen, je nach Garten, Klima, etc. Die Spur 1-BR 91 von Märklin z.B., obschon auch für minimal 600mm-Radien vorgesehen, hat ganz schnell massive Kontaktprobleme wegen der nicht gartenbahnaffinen Radkränze. Die verdrecken in nullkommanix. Also muss man Modell-individuell sehen, was dann geht.

Viele Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


Mitchi hat sich bedankt!
 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 463
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 31.10.2021 | Top

RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#19 von Pirat-Kapitan , 31.10.2021 22:34

Moin Martin,
noch robuster als LGB / Piko ist Playmobil für die Kleinen.
Und bitte immer daran denken, dass man im Garten keine Kunststoffräder verwenden sollte sondern nur Räder mit Radreifen aus Metall. Bei Playmo muss man dann halt andere Räder aufziehen.

Schöne Grüße
Johannes


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.120
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#20 von trambahn , 01.11.2021 09:55

GuMo,
erlaubt auch mir meinen Groschen zu Martin in den Ring zu werfen.
Das Gleis heißt Code 332und wird nicht nur von den beiden genannten Herstellern sondern von etlichen mehr und auch in VA oder legiert angeboten.
Das Thema ist allerdings eine Wissenschaft für sich und sprengt hier den tollen Thread von Guido.
Viele Antworten hierzu gibt es im Spassbahn.de (auch einen sich etablierenden VA Gleis Hersteller oder in anderen Gartenbahnforen (bei Bedarf schreib mich an)
und schau auch gleich nach verschraubbaren Schienenverbindern.

LG Bernd


 
trambahn
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 17.07.2020
Ort: Hettenleidelheim
Gleise IIe, IIm, II
Steuerung Echtdampf und Akku mit 2,4Ghz /MZSPro /Lenz100/ LGB-Trafo
Stromart Digital, Analog


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#21 von guido , 02.11.2021 15:00

Zitat von Pirat-Kapitan im Beitrag #19
Moin Martin,
Und bitte immer daran denken, dass man im Garten keine Kunststoffräder verwenden sollte sondern nur Räder mit Radreifen aus Metall.


Hallo Johannes,

das finde ich denn nun aber doch sehr interessant und spannend. Warum denn keine Kunststoffräder? Immerhin haben viele alte LGB/Playmo-Fahrzeuge ebensolche. Und manche älteren Einser auch. Da ich für mein Söhnchen so nach und nach Anfängermaterial zusammensammeln möchte, ist das also für mich eine wichtige Frage!

Viele Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 463
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#22 von Pirat-Kapitan , 02.11.2021 20:39

Moin Guido,
Kunststoffräder tragen durch ihren Abrieb (sie sind weicher als hartverchrome Räder / Radreifen oder als solche aus Edelstahl oder auch Alu) deutlich mehr zur Verschmutzung der Gleise bei und verschmutzte Gleise bedeutet schlechtere Stromaufnahme von Lok und beleuchteten Wagen.
Im Bereich langjähriger Gartenbahner (Betriebsdauer 20 Jahre und mehr) ist das gesichertes Grundlagenwissen.
Ich habe solchen Verschleiß von Kunststoffrädern auch auf meine damaligen Innenanlage in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts beobachtet. An eine zwischenzeitliche Qualitätssteigerung der Kunststoffräder heutiger Produktion glaube ich nicht.
Die günstigste Lösung ist derzeit vermutlich das Aufziehen von Alu- oder sonstigen Metall-Radreifen auf angelieferte Kunststoffräder, was aber leider nicht den Nebeneffekt der Gewichtszunahme (und damit bessere Gleislage) durch ein Vollmetallrad mit sich bringt.

Schöne Grüße
Johannes

PS: Manfred Küster in Ramstein-Miesenbach läßt grundsätzlich keine Kunststoffräder auf seinen Fahrtagen zu, bei meinen Gartenbahnfreunden stellt sich diese Frage nicht, weil wir alle Metallräder/-Radreifen fahren.
Mir selber ist es egal, wenn sich ein Gast seine Kunststoffräder durch meine doch rauheren Edelstahlgleise ruiniert, da meine Anlage auch Echtdampf-Betrieb zuläßt, ist Verschmutzung bei mir kein besonderes Thema. Der Flugbetrieb von Köln-Wahn sichert mir eh´ eine solide Grundverschmutzung durch Kerosinrückstände


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


guido hat sich bedankt!
Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.120
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#23 von guido , 02.11.2021 21:34

Hallo Johannes,

danke für diese gründliche Antwort. Die schlechte Gleislage der Kunstoffräder oller Billigkauf-LGBs war mir auch schon aufgefallen, sie sind einfach zu leicht. Dass Abrieb ein solches Problem darstellt hätte ich hingegen nicht gedacht. Hier werde ich durch Radsatztausch abhelfen.
Ich bin es aus anderen Spuren anders gewohnt. Die alten Kunststoffradsätze vieler meiner N-Fahrzeuge haben eher das gegenteilige Problem: Sie sammeln Feinstaub ein, der ja stets auf den Gleisen liegt, bis sich eine Schicht bildet, die die Wagen regelrecht holpern lässt. Das aber, zugegebenermaßen, als Phänomen nur bei gebrauchten alten Fahrzeugen, die derartig verschmutzt ins Haus kommen, denn ich achte bei jeder Spur auf konsequente stete Reinigung. Bei mir verschmutzt nichts so.

Zitat von Pirat-Kapitan im Beitrag #22
Moin Guido,
Der Flugbetrieb von Köln-Wahn sichert mir eh´ eine solide Grundverschmutzung durch Kerosinrückstände


Ach du grüne Neune. Das ist ja furchtbar. Wenn man bedenkt, dass sich das nicht nur auf Deine Gleise, sondern auch in die Lungen der Anwohner und gleichmäßig auf alles in der Umgegend niederlässt... urks. Ich fühle mich in meiner Entscheidung (lange vor Fridays for Future) bestärkt, grundsätzlich nicht mehr zu fliegen. Meine letzten Intereuropareisen (Bulgarien, Finnland) waren mit Bahn und wo notwendig mit Schiff. Soll's mal wieder nach Kanada gehen, wird auch dahin mit einem Frachter gefahren, nach Halifax oder so, und von da weiter auf Land. Aber ich fang wieder an zu schnacken, sage jetzt lieber gute Nacht!
Jedenfalls fühle ich mit derartig Flugbetriebbelasteten!

Viele Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 463
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#24 von guido , 02.11.2021 21:52

Hallo alle,

doch noch mal zurück zum Threadthema, obwohl ich so kleine thematische Auswüchse auch mal ganz nett finde!

Ich überlege, eine Art Übergangswagen zu bauen, der für gedeckte Wagen den optischen Bruch zwischen Lok und Zug mildern hilft, wenn es um Piko-50er und Spur 1-Wagen geht. Die Idee wäre, einen Pwg zu konstruieren, der auf der Lokseite das erhöhte Führerabteil hat - in passender Höhe zur Lok - und dann auf der Seite des Wagenzuges sich auf 1-Dachniveau absenkt, aber nicht auf die G 10-ähnlichen Flachdächer der bekannten Pwg, sondern, um das wegen des Übergangs 1/G übererhöhte Führerabteil nicht zu sehr zu betonen, dort ein Tonnendach hat wie zum Beispiel ein Gr 20 oder auch Gls Dresden.

Ich habe jetzt die Idee, aber erstmal keine Zeit, das durchzukonstruieren. Jedoch würde ich das ganz gerne mal in Angriff nehmen. Hab noch ein paar kastenlose Fahrwerke. Mal sehen. Vielleicht hat ja jemand ein Feedback zu dem Plan. Relevant wäre das vielleicht auch für einen Wagen, der Übergang von Piko-BR 64 zu Personenwagen Spur 1 "optischimiert". Merke, das alles unter spielerischen Gesichtspunkten; es geht nicht um maßstäblichen Modellbau unter Vorbildbedingungen.

Viele Grüße,
Guido


N-Anlage
1-Anlage
Lokbau
Motorumbauten
Wagenbau


 
guido
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 463
Registriert am: 28.06.2019
Gleise N: Peco; 1: ML-Train
Spurweite N, 1
Steuerung N: Trafo mit IR, teils IB für Weichen; 1: IB mit Iris und Daisy Funk
Stromart Digital, Analog


RE: Piko BR 50 mit Wagen Spur 1

#25 von Schienenbus , 02.11.2021 22:45

Zitat von Lanz-Franz im Beitrag #13
Hallo
Ich versuchs mal.
Soweit ich weiß wurde die Gartenbahn von LGB ins Leben gerufen. Als Gleis wurde eine Spurweite von 45mm gewählt und als Maßstab 1:22,5 ausgerufen und als Nenngröße IIm propagiert.
Das würde auf´s Gleis bezogen einer Spurweite von 1000mm entsprechen. Wäre dann die Meterspur der Schweiz und der Harzerschmalspurbahn. Allerdings nimmt LGB das mit der Spurweite und dem Maßstab nicht so genau. In 1:1 gibt’s die Schmalspur noch in diversen Spurweiten z.B. 750mm. Aber LGB hat alle ihre Schmalspur Loks und Wagen auf 45mm Spurweite „angepasst“. Soweit mir bekannt gib es von LGB als Regelspurloks die V200 und die E10. Das entspricht dann wiederum bei einer Spurweite von 45mm einem Maßstab von 1:32.
Vor einigen Jahren kam dann Piko mit der Regelspur auf 45mm Gleisen heraus.
Die Baugröße G bezeichnet man auch als Gartenbahn, Großbahn oder Gummispur.
Die Spur II (Regelspur) Maßstab 1:22,5 hat eine Spurweite von 64mm. Hersteller sind mir keine bekannt. Hab dazu diesen ...Link... gefunden.

Fall ich etwas vergessen oder falsch ausgesagt habe bitte berichtigen oder ergänzen.
MfG Werner


Moinsen,
es gibt einige Hersteller in Spur II. Nur muss man hier mit kleinen Fertigungsserien und hohen Preisen rechnen. Magnus war wohl der bekannteste Hersteller. War... Fahrt mal nach Amerang ins EVA Automobilmuseum dort ist eine der größten Spur II Anlagen überhaupt zu erleben...

Achtungspfiff
Stephan - der Schienenbus


 
Schienenbus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 326
Registriert am: 21.03.2019
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Spurweite H0, H0e, G


   

Kette für Wagensicherung
Schienenverbinder altes Märklin Spur 1 Gleis

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz