Willkommen 

Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#1 von floete100 , 26.09.2021 14:33

Mahlzeit,

habe Fragen zu diesem schönen Modell, das sich hier auf meinem Warte- und Präsentationsgleis erstmals in "realistischer Umgebung" vorstellt (bisher gab's hier nur Sperrholzödnis ):



Und zwar geht es um zwei Details der Heizerseite.



Im grünen Oval zu erkennen ist eine Trägerstruktur, die nichts trägt ...

Zuerst hatte ich vermutet, dass "meiner" 01 hier etwas fehlt. Ich hatte sie aus der Bucht gefischt, und sie war etwas lieblos zusammengeschustert, das eine oder andere Kleinteil fehlte, und sie hatte zwei rechte Luftkessel (den auf den Fotos sichtbaren linken Luftkessel gab's zu Glück bei Roco noch). Vergleiche mit Fotos anderer Exemplare dieses Modells ergaben dann aber, dass da wohl "ab Werk" was fehlt. Ich nehme an, dass das ursprünglich der Träger für die Wasserpumpe war. Die sitzt nun aber hinter dem Windleitblech (ebenfalls heizerseitig).

Meine Fragen dazu:

  • Ist das tatsächlich ein Wasserpumpenträger?
  • Falls ja: Warum wurde die Pumpe verlegt?

Etwas irritierend finde ich, dass meine gute alte 01 097 (Altbaukessel) an dieser Stelle weder Pumpe noch Träger hat.

Rechts auf dem Foto dagegen ist tatsächlich Roco-Werkspfusch zu verzeichnen: Das Ende der mit dem grünen Pfeil markierten Druckluftleitung gehört eigentlich in die mit dem blauen Pfeil markierte Bohrung des Luftkessels. Das Leitungsende ist auch durchaus korrekt ausgebildet und würde passen - aber die Krümmung der Leitung ist so stark und der Kunststoff so steif, dass es halt aussieht, wie es aussieht. Mäßig eben.

Frage: Hat das schon mal jemand von Euch erfolgreich korrigiert, und wenn ja, wie?

Danke und Gruß
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.077
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#2 von Jochen53 , 26.09.2021 16:09

Hallo,
auf dem offiziellen Produktfoto von Roco ist da nichts montiert:
https://www.roco.cc/de/product/43148-0-0...1/products.html
Jochen


Jochen53  
Jochen53
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.038
Registriert am: 24.09.2015
Spurweite H0
Steuerung CU 6021; Control 80f
Stromart AC, Digital


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#3 von floete100 , 26.09.2021 16:39

Na ja - soweit war ich auch schon ...

Abgesehen davon hast du das Produktfoto der Ep. IV-Version (69212/001 200-5) verlinkt.

Auch bei der passt die Luftleitung nicht in die Kesselöffnung ...

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.077
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 26.09.2021 | Top

RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#4 von Muggel , 26.09.2021 21:34

Hallo Rainer,
bei meiner 012 sieht es genauso aus. (Roco 72201)
Zumindest der Luftschlauch ist also ein Serien Fehler.
Auch der Träger ist bei meiner vorhanden und nicht bestückt...

Gruß Jörg


ESU und D+H Lokprogrammer


Muggel  
Muggel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 461
Registriert am: 11.10.2015
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 27.09.2021 | Top

RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#5 von Uwe der Oegerjung , 26.09.2021 21:48

Moin Rainer

Ich werde diese Lok raus suchen und neue Bilder machen

Hier ist nicht alles zu erkennen



MfG von Uwe aus Oege

PS: Die Lok steht 19 Jahre bei mir auf der Anlage 😎


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.993
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#6 von berndm , 26.09.2021 21:48

Zitat von floete100 im Beitrag #1
Mahlzeit,

habe Fragen zu diesem schönen Modell, das sich hier auf meinem Warte- und Präsentationsgleis erstmals in "realistischer Umgebung" vorstellt (bisher gab's hier nur Sperrholzödnis ):



Und zwar geht es um zwei Details der Heizerseite.



Im grünen Oval zu erkennen ist eine Trägerstruktur, die nichts trägt ...

Zuerst hatte ich vermutet, dass "meiner" 01 hier etwas fehlt. Ich hatte sie aus der Bucht gefischt, und sie war etwas lieblos zusammengeschustert, das eine oder andere Kleinteil fehlte, und sie hatte zwei rechte Luftkessel (den auf den Fotos sichtbaren linken Luftkessel gab's zu Glück bei Roco noch). Vergleiche mit Fotos anderer Exemplare dieses Modells ergaben dann aber, dass da wohl "ab Werk" was fehlt. Ich nehme an, dass das ursprünglich der Träger für die Wasserpumpe war. Die sitzt nun aber hinter dem Windleitblech (ebenfalls heizerseitig).

Meine Fragen dazu:
  • Ist das tatsächlich ein Wasserpumpenträger?
  • Falls ja: Warum wurde die Pumpe verlegt?

Etwas irritierend finde ich, dass meine gute alte 01 097 (Altbaukessel) an dieser Stelle weder Pumpe noch Träger hat.

Rechts auf dem Foto dagegen ist tatsächlich Roco-Werkspfusch zu verzeichnen: Das Ende der mit dem grünen Pfeil markierten Druckluftleitung gehört eigentlich in die mit dem blauen Pfeil markierte Bohrung des Luftkessels. Das Leitungsende ist auch durchaus korrekt ausgebildet und würde passen - aber die Krümmung der Leitung ist so stark und der Kunststoff so steif, dass es halt aussieht, wie es aussieht. Mäßig eben.

Frage: Hat das schon mal jemand von Euch erfolgreich korrigiert, und wenn ja, wie?

Danke und Gruß
Rainer






Leider habe ich nur Fotos von der Lokomotivfüherseite
Daher mal nur Text ohne Bilder des Roco Modells.
Die Speisepumpe liegt wie bei allen Neubau(-kessel) Damprloks vorne links hinter dem Windleitblech. Damit ist die Pumpe in der Nähe des Mischvorwärmers.
Dort hatten die meisten 01 in der Originalausführung auch ihre Speisepumpe, aber für den Oberflächenvorwärmer. Bei der DB wurden Speise- und Luftpumpe in die Mitte der Lok gesetzt. Davon blieb der Pumpenträger leer an der Stelle, D.h. das hat Roco richtig dargestellt.


01 147, Märklin 39010
mit der von der DB zunächst zurückgesetzten Speisepumpe,


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.305
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#7 von floete100 , 26.09.2021 21:53

Hallo Jörg,

interessant. Bei irgendeiner Lok muss diese Luftleitung doch passen ...

Bei der Katalog-Nummer muss Dir allerdings was verrutscht sein: Die 62201 ist eine tschechische 365 (die tschechische Version der deutschen BR 64).

Gruß,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


Muggel hat sich bedankt!
 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.077
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#8 von floete100 , 26.09.2021 22:01

Uwe, vielen Dank. Selbst auf dem von dir oben eingestellten Foto ist zu erkennen, dass die Luftleitung "in der Luft hängt". Übrigens scheint bei deiner 01 auch die linke Luftleitung nicht richtig in ihrer Kesselbohrung zu sitzen!?

Bernd, danke für die Erklärung. Also habe ich diese "Leerstelle" korrekt identifiziert. Habe ich richtig verstanden, dass du auch Roco-01 hast? Wie sitzt da die Luftleitung auf der Heizerseite?

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.077
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 26.09.2021 | Top

RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#9 von berndm , 26.09.2021 22:28

Zitat von floete100 im Beitrag #8
... Also habe ich diese "Leerstelle" korrekt identifiziert. Habe ich richtig verstanden, dass du auch Roco-01 hast? Wie sitzt da die Luftleitung auf der Heizerseite?

Gruß Rainer

Die sieht bei mir gleich aus, wie auf Deinem Foto und dem von Uwe.
Noch zu dem was ich gerade gefunden habe: Die Mischvorwärmer waren von der DB Einheitsbauart 57. Ich habe keine explizite Aussage gefunden, aber ich vermute, der Mischvorwärmer muss in der Nähe der Speisepumpe sein.
Hier noch ein Link dazu: http://diebahnkommt.net/db-br01-neubaukessel.html

Die Luftbehälter an der Heizerseite sehen in der Tat etwas verpfuscht aus. Wenn man die Treuchtlinger Denkmalslok 01 220 an, dann sieht die besser aus. Aber im EJ Spezial der BR 01 von 1986 gibt es ein Foto der Heizerseite der 01 125 und das erinnert stark an die Variante des Roco Modells der 01 104.

Relativ komplett sieht das Modell auf dieser Web Seite aus:
http://db103rheingold.web.fc2.com/DB_BR_...3210_201010.htm

Das Problem ist die zweite Speisepumpe, die nichtsaugende Strahlpumpe unter dem Führerhaus. Deren Verrohrung passt nicht so recht zu den Leitungen am Luftkessel.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.305
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 26.09.2021 | Top

RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#10 von UP4001 , 27.09.2021 08:34

Moin,

der Träger erscheint auch auf original Aufnahmen und ist unbestückt:
auf Bahnbilder.de:
Bahnbilder.de
auf faszination-dampf.de:
faszination-dampf.de
faszination-dampf.de

Das scheint mir der ehemalige Träger der Speisewasserpunpe zu sein, der auch später (ich hatte von einem nach Umbau derselben nach vorne gelesen) bei einigen Loks dort verblieben ist. Demnach wäre diese leere Trägerplatte korrekt nachgebildet.


LG

Horst


 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 27.09.2021 | Top

RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#11 von Muggel , 27.09.2021 10:34

Hallo Rainer,

Zitat
Bei der Katalog-Nummer muss Dir allerdings was verrutscht sein: Die 62201 ist eine tschechische 365 (die tschechische Version der deutschen BR 64).



Habe es gerade korrigiert, es die 72201.

Gruß

Jörg


ESU und D+H Lokprogrammer


Muggel  
Muggel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 461
Registriert am: 11.10.2015
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 27.09.2021 | Top

RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#12 von Pauline , 27.09.2021 10:50

Zitat von UP4001 im Beitrag #10
Moin,

der Träger erscheint auch auf original Aufnahmen und ist unbestückt: (......)

Das scheint mir der ehemalige Träger der Speisewasserpunpe zu sein, der auch später (ich hatte von einem nach Umbau derselben nach vorne gelesen) bei einigen Loks dort verblieben ist. Demnach wäre diese leere Trägerplatte korrekt nachgebildet.


Hallo zusammen!

Das ist in der Tat so, wie Horst "UP4001" schreibt. Bei der 01 202 ist bspw. die Pumpe noch vorhanden: Klick und Klack .

OT: Das Modell der 01 202 von PCM trägt die Pumpe jedenfalls auch an dieser Stelle.


Viele Grüße!
Jürgen
Et situs vi late inista per carnes
Ich freue mich auf Euren Besuch: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=63941


 
Pauline
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.946
Registriert am: 04.05.2011
Ort: fast in Hessen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams RedBox/ModellStellWerk
Stromart Digital


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#13 von floete100 , 27.09.2021 12:46

Euch allen vielen Dank! Das Thema "Pumpenträger ohne Pumpe" ist damit erschöpfend geklärt .

Bleibt die Kesselleitung. Bernd schreibt, die von ihm verlinkte (chinesische?) 01 104 sehe relativ komplett aus. Allerdings - an der hat jemand "gebastelt", wohl um genau den von mir festgestellten Mangel zu beheben:



Die mit dem blauen Pfeil markierte Leitung ist nicht original. Zum Vergleich hier die ursprüngliche Leitung an meiner Lok:



Offenbar wurde die originale Leitung genau an der mit der grünen Strichpunktlinie markierten Stelle abgeschnitten.

Auf dem oberen Foto ist in der starken Vergrößerung auch sehr schön zu sehen, dass die linke Leitung (grüner Pfeil) nicht richtig in ihrer Kesselbohrung steckt.

Mal sehen, was ich da mache. So lassen werd ich das nicht.

Vielleicht meldet sich ja noch ein Stummi, der diesen Konstruktionsfehler schon behoben hat?

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.077
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#14 von berndm , 27.09.2021 22:57

Bei der 01 104 habe ich mich noch nicht herangemacht.

Bei der 01 1072, Roco 69213 sieht das auf jeden Fall besser aus:


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.305
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#15 von floete100 , 29.09.2021 14:45

Zitat von berndm im Beitrag #14

Bei der 01 1072, Roco 69213 sieht das auf jeden Fall besser aus:


Nicht wirklich: Das dürfte auch nur "zurechtgezuppelt" sein.

Ich glaube inzwischen den Denkfehler des Konstrukteurs verstanden zu haben: Misst man vom Ansatz der U-Leitung senkrecht nach unten bis zur Luftkesselbohrung, kommt man auf +/- 3mm. Und das "U" hat auch 3 mm Breite bzw. Höhe - soweit scheint das OK.

Der Haken: Die Bohrung des Luftkessels sitzt nicht senkrecht unter dem Leitungsansatz, sondern etwa 2,5 mm weiter außen (auf dem "dicken Bauch" des Kessels eben). Nach dem Satz des Pythagoras ergibt sich damit, dass das U fast 4 mm hoch sein müsste, um den Abstand zu überbrücken. Da es aber nur 3 mm hoch ist, endet es zwangsläufig oberhalb der Öffnung, die es eigentlich abdecken sollte.

Ich habe meine Luftleitungen inzwischen "saniert" - hier ist beschrieben, wie ich es gemacht habe.

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.077
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#16 von Uwe der Oegerjung , 29.09.2021 17:26

Moin Rainer

Ich habe es auch versucht hin zu bekommen und nach über einer Stunde aufgegeben





Die 012 064-2 (43874) von 1996 werde ich auch noch mal genauer an sehen

Anders sieht es bei der Reichsbahn 01 123 (4119C) von 1983 aus
Ist ja auch eine "Altbaukessellok"


MfG von Uwe aus Oege


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


floete100 hat sich bedankt!
 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.993
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#17 von floete100 , 29.09.2021 17:43

Hallo Uwe,

herzlichen Dank! Ich hatte sowas vermutet: Betroffen sind nur 01.10 und Neubaukessel-01. Aber an denen ist mit "Hinbiegen" nichts zu machen.

Du hast gesehen, dass ich meine fertig habe? Link im letzten Beitrag (#5).

Ach, noch ne Bitte: Ich sehe auf Deinem 3. Foto sehr deutlich, dass bei Deiner 01 104 auch die linke Leitung aus ihrer Luftkesselbohrung gerutscht ist. Könntest Du bitte noch ein Foto der Lok von unten machen? Wie das vierte Foto in meinem in #5 verlinkten "Reparaturbeitrag"? Wichtig wäre, dass man die Lage der dort mit dem blauen Pfeil markierten Doppelleitung erkennen kann (das wäre das "Vorher"-Foto, das ich vergessen habe zu machen ). Das Nachlaufgestell musst Du natürlich nicht extra abbauen.

Danke und Gruß
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.077
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 29.09.2021 | Top

RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#18 von Uwe der Oegerjung , 29.09.2021 18:03

Moin Rainer

Ich bin auf den Weg nach Albstadt und werde das Foto erst am Montag oder Dienstag machen können

In Albstadt lebt meine große Schwester die Morgen 64 wird

MfG von Uwe aus Oege


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.993
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#19 von floete100 , 29.09.2021 19:54

Kein Problem, Uwe. Eilt nicht ...

Bestell Deiner Schwester einen schönen Gruß von mir, und herzliche Glückwünsche .

Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.077
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#20 von Uwe der Oegerjung , 05.10.2021 10:49

Moin Rainer

Ich hoffe es ist was brauchbares da bei










MfG von Uwe aus Oege


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


floete100 hat sich bedankt!
 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.993
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#21 von hu.ms , 05.10.2021 12:45

Ich habe meiner roco 69210 einen sounddecoder eingebaut.
Das ergebnis ist hier zu hören: https://www.youtube.com/watch?v=1q4FsGRvR80

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888


hu.ms  
hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.116
Registriert am: 22.09.2007
Gleise K-Gleis
Steuerung CS2, DCC + mfx + MM


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#22 von Mucalex , 05.10.2021 13:34

Hallo Hubert,

sieht gut aus (hört sich gut an...).
Was hast du denn mit dem Spitzenlicht gemacht, weil das relativ hell ist - bei meiner 01 180 (Roco) ist das sehr schwach...

Lg, Mucalex


viewtopic.php?p=2178176#p2178176
Servus in Mü-Sendling....still under construction....
Bidib Fichtelbahn 1x GBM Master / 2x GBM16T / 2x OneDriveTurn
youtube: https://www.youtube.com/channel/UCRlCmLyACqtXRY3uxGs55AA
Instagram: mucalex_moba


 
Mucalex
InterRegio (IR)
Beiträge: 144
Registriert am: 11.05.2020
Spurweite H0
Steuerung Fichtelbahn BiDib / iTrain
Stromart DC, Digital


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#23 von floete100 , 05.10.2021 13:38

Hallo hu.ms und Mucalex,

was hat das mit meinem Thema zu tun? Macht dafür besser was Eigenes auf ...

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


Uwe der Oegerjung hat sich bedankt!
 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.077
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#24 von floete100 , 05.10.2021 13:54

Moin Uwe,

herzlichen Dank. Offenbar ist auch die ungünstige Lage der Doppelleitungen - sie werden vom Luftkessel beiseitegedrückt - ein Serienfehler (und nicht nur bei meiner Lok so).

Ich war so frei, Dein letztes Foto etwas zu bearbeiten:



Es ist sehr schön zu sehen, dass der Abstand der Leitungen zum Luftkessel von rechts nach links größer wird (blaue Pfeile). Als Resultat wird auch bei Deiner Lok die linke Anschlussleitung aus ihrer Kesselbohrung gerupft (grüner Pfeil).

Nach der Reparatur - die ich hier beschrieben habe - sieht das dann so aus:



Leitungen parallel zum Luftkessel, Anschlussleitung sitzt brav in ihrer Bohrung .

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


Uwe der Oegerjung hat sich bedankt!
 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.077
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Roco 01 104 Neubaukessel (63210/69210): Neue Fragen

#25 von Uwe der Oegerjung , 05.10.2021 14:04

Ahoi Rainer

Ich hatte bei meinem Versuch Angst die Doppelleitung abzubrechen

MfG von Uwe aus Oege


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.993
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 05.10.2021 | Top

   

Zeitgeist ICE-V
märklin Farben gem. RAL?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 218
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz