Willkommen 

Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#1 von Gerhard Arnold , 27.09.2021 12:00

Hallo zusammen,

gab es bei der DB (Epoche III) die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr mit dem Steuerwagen Pwif 41?
Ich brauche diese Info für mein neues Rangier-Video, das demnächst erscheinen soll
(obiges Bild zeigt zwei Screenshots aus dem Video)


Viele Grüße aus dem schönen Niederbayern
Gerhard

HO-Anlage:
Vorbildlicher Modellbahnbetrieb (69m²) in detailreicher Hügellandschaft, DCC, WDP-2018.2c, Tams MasterControl V2.0.1 (USB)
YouTube-Videos von meiner Anlage
Homepage zu meiner Anlage


 
Gerhard Arnold
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 292
Registriert am: 19.01.2007
Homepage: Link
Ort: Pfarrkirchen
Gleise Roco 2,5 mm
Spurweite H0
Steuerung Win-Digipet 2018 PE
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 27.09.2021 | Top

RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#2 von K.Wagner , 27.09.2021 12:23

Hi,

wenn, dann als absolute Ausnahme. Ich habe einiges an Literatur - aber nirgendwo ist die V60 in der Kombination zu finden. V36 sehr wohl. Aber mit indirekter Steuerung....
Interessant das EJ Spezial über Wendezüge - da gibt es sehr viele und interessante Bilder.


Gruß Klaus


Gerhard Arnold hat sich bedankt!
 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.566
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#3 von Andreas Poths , 27.09.2021 12:38

Zitat von Gerhard Arnold im Beitrag #1
Hallo zusammen,

gab es bei der DB (Epoche III) die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr mit dem Steuerwagen Pwif 41?
Ich brauche diese Info für mein neues Rangier-Video, das demnächst erscheinen soll
(obiges Bild zeigt zwei Screenshots aus dem Video)





Hallo Gerhard, soweit ich mich erinnere, wird dieses Thema im kommenden EM behandelt.
Ich schau zu hause nochmal nach; vielleicht weiß ein Stummianer Genaueres!


gruß pothsi
Man lebt nur einmal...aber dann mit MÄRKLIN!!!
Guggd ihr meine Anlage gerne auch hier:
https://www.youtube.com/watch?v=hzD2SyMk1KA

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser....


Gerhard Arnold hat sich bedankt!
Andreas Poths  
Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.976
Registriert am: 04.01.2006
Ort: Hochtaunuskreis
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung CS 2 V 4.2.13 (14) MS1 MS2
Stromart Digital


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#4 von rhb651 , 27.09.2021 12:58


Viele Grüße,
Achim
rhb651


Gerhard Arnold, berndm und Signal-Fz1 haben sich bedankt!
 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.815
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#5 von Andreas Poths , 27.09.2021 16:34

Also....
...Unter dem Titel
"Am falschen Zug? - Rangierloks vor Personenzügen"
werden "Kuriositäten" der Eisenbahngeschichte behandelt. Abgebildet ist eine o/b 260er vor einem D-Zug Wagen. Ob auch auf Wendezugbetrieb eingegangen wird, ist in der Vorschau nicht erwähnt.


gruß pothsi
Man lebt nur einmal...aber dann mit MÄRKLIN!!!
Guggd ihr meine Anlage gerne auch hier:
https://www.youtube.com/watch?v=hzD2SyMk1KA

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser....


Andreas Poths  
Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.976
Registriert am: 04.01.2006
Ort: Hochtaunuskreis
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung CS 2 V 4.2.13 (14) MS1 MS2
Stromart Digital


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#6 von mobaz , 27.09.2021 16:59

Zitat von Gerhard Arnold im Beitrag #1
Hallo zusammen,

gab es bei der DB (Epoche III) die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr mit dem Steuerwagen Pwif 41?



Moin, viel Werbung ohne zu helfen. Die V60 hatte keine Einrichtung, um vom Steuerwagen Befehle zu empfangen. Vor Personenzügen war sie im Einsatz und Personenwagen hat sie sehr oft geschoben, kommt gelegentlich auch heute noch vor. Alles andere ist jedem selbst überlassen, gemäß dem Motto: Erlaubt ist was gefällt.

schönen Gruß
Maik


Gerhard Arnold und Oskar haben sich bedankt!
mobaz  
mobaz
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 401
Registriert am: 21.10.2007


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#7 von Kosmicman , 27.09.2021 21:56

Zitat
Die V60 hatte keine Einrichtung, um vom Steuerwagen Befehle zu empfangen.



So ist es und von daher würde ich den Schiebebetrieb nur als reinen Rangiervorgang betreiben.


Gruß Martin

Meine Schwarzwaldbahn Anlage

Entkupplungswagen

(Ich korrigiere Tippfehler meist erst nacher drum editiere ich fast alle Beiträge nochmal.)


Gerhard Arnold hat sich bedankt!
 
Kosmicman
InterCity (IC)
Beiträge: 589
Registriert am: 24.08.2006
Homepage: Link
Ort: Voerde
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, 2 80f, 2 Keyb., Memory
Stromart AC, Digital


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#8 von berndm , 29.09.2021 15:29

So könnte der Hammer Pendelzug in H0 aussehen:

V60 942, Piko 52829 mit Bif 82 922 Wt, Fleischmann 5078 01


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.307
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#9 von Atlanta , 30.09.2021 00:36

Moin Kollegen,

Ich meine meich daran erinnern zu können, daß bei der V 60 der Hauptführerstand zu der Seite angeordnet war, mit der langen Haube voraus und der Hilfsführerstand bei Rückwärtsfahrten auf der Seite der kurzen Haube.

Nur mal so als durchaus berechtigte Frage, wieso ihr die in Rückwärtsfahrt einsetzt?


LG Ingo

Genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen...Die Bahn!
------------------------------------
Ich schreibe auch hier: H0-Gleichstrom.eu!
L.T.E. = Lübeck Travemünder Eisenbahn Act. Ges.


 
Atlanta
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.014
Registriert am: 20.12.2019
Ort: Lübeck
Spurweite H0, H0e
Steuerung Roco/GFN MultiMaus mit Verstärker
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#10 von silz_essen , 30.09.2021 07:12

Hallo zusammen,

... weil die Lok so gerade da stand und keine Drehscheibe oder Gleisdreieck in der Nähe war, damit die Lok schnell gedreht werden konnte.
... weil es bei modernen Loks keinen Unterschied macht, in welche Richtung sie fahren.
... weil es deshalb absichtlich kein V und kein H mehr an den Loks angeschrieben gibt, sondern 1 und 2, weil es nur noch um die Bezeichnung des Führerstandes geht, und nicht mehr um ein Vorzugsrichtung.

Nur mal so als drei Gedanken.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.531
Registriert am: 06.05.2005


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#11 von 2000_001 , 30.09.2021 08:25

Moin Ingo,

Zitat von Atlanta im Beitrag #9
Moin Kollegen,

Ich meine meich daran erinnern zu können, daß bei der V 60 der Hauptführerstand zu der Seite angeordnet war, mit der langen Haube voraus und der Hilfsführerstand bei Rückwärtsfahrten auf der Seite der kurzen Haube.

Nur mal so als durchaus berechtigte Frage, wieso ihr die in Rückwärtsfahrt einsetzt?


Hilfsführerstand
Die V60 hatte einen Führerstand auf der Motorseite, der für beide Fahrtrichtungen von links und rechts bedient werden konnte.

Viele Grüße,
Carsten


Atlan, Oskar und Anschlussbahner haben sich bedankt!
2000_001  
2000_001
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 23.08.2014
Spurweite H0


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#12 von JoWild , 30.09.2021 09:49

Hallo,
nachdem die V60 weder eine Wendezugsteuerung noch einen Kessel für eine Dampf-Zugheizung oder einen Generator für die elektrische Zugheizung hatte, war sie maximal aushilfsweise auf Nebenbahnen, wo sie am Umkehrpunkt umgesetzt werden konnte, im Personenzugdienst. Die später eingebaute Funkfernsteuerung für den Rangierdienst änderte daran auch nichts.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


Gerhard Arnold hat sich bedankt!
JoWild  
JoWild
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.933
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#13 von K.Wagner , 30.09.2021 12:22

Hallo,

ein bisschen möchte ich Joachim widersprechen - die V60 war ganz planmäßig im Personenzugdienst eingesetzt. Z.B. im von mir geliebten Nachbar-Regierungsbezirk meiner ursprünglichen Heimat.
Falls - Gefrees mit einer Donnerbüchse. Vorgänger waren Wehrmachtsdieselloks und auch die V45, von denen ja eine in Bayreuth stationiert war.
Natürlich auch im Winter - wozu die Donnerbüchse einen Ofen hatte, damit die Fahrgäste auch auf den ersten oder letzten 6 km ihrer Reise nicht frieren mußten - und sowohl Schnee als auch Kälte waren in diesen Zeiten in der Region ein Thema!
Wers noch skurriler möchte - von Erbendorf nach Erbendorf Nord zog eine Kö oder Köf die Donnerbüchse :-)

Und ja - bezogen auf das Thema ist es ein bisschen Off-Topic


Gruß Klaus


berndm und Gerhard Arnold haben sich bedankt!
 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.566
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 30.09.2021 | Top

RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#14 von berndm , 30.09.2021 22:34

Zitat von K.Wagner im Beitrag #13
Hallo,

ein bisschen möchte ich Joachim widersprechen - die V60 war ganz planmäßig im Personenzugdienst eingesetzt. Z.B.

GmP8304 am 13. August 1960 auf der Fahrt von Thannhausen nach Dinkelscherben


Hier ein Link auf weitere Bilder: RE: Fotos von vorbildorientierten Zügen auf der Modellbahn (3)


Gerhard Arnold und adecoaches26point4 haben sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.307
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#15 von K.Wagner , 01.10.2021 12:11

Hallo Gerhard,

auch in Deiner näheren Umgebung gabs interessante Kombinationen - Langquaid - Eggmühl. Leider gibts im Internet von den Reisezügen mit Kö oder Köf keine Bilder - ebensowenig wie von Spalt - Georgensgmünd. Hier fuhr nach meiner Erinnerung auch die V60 (nach 1964 und der Ausmusterung des letzten Glaskastens....), Bilder kenne ich aber hauptsächlich auch mit Kö oder Köf.


Gruß Klaus


Gerhard Arnold hat sich bedankt!
 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.566
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#16 von Spiegelbahn , 26.10.2021 20:34

Zitat von K.Wagner im Beitrag #13
Hallo,

ein bisschen möchte ich Joachim widersprechen - die V60 war ganz planmäßig im Personenzugdienst eingesetzt. Z.B. im von mir geliebten Nachbar-Regierungsbezirk meiner ursprünglichen Heimat.
Falls - Gefrees mit einer Donnerbüchse. Vorgänger waren Wehrmachtsdieselloks und auch die V45, von denen ja eine in Bayreuth stationiert war.
Natürlich auch im Winter - wozu die Donnerbüchse einen Ofen hatte, damit die Fahrgäste auch auf den ersten oder letzten 6 km ihrer Reise nicht frieren mußten - und sowohl Schnee als auch Kälte waren in diesen Zeiten in der Region ein Thema!
Wers noch skurriler möchte - von Erbendorf nach Erbendorf Nord zog eine Kö oder Köf die Donnerbüchse :-)

Und ja - bezogen auf das Thema ist es ein bisschen Off-Topic





Servus,

ich muss dich leider berichtigen:
Die Köf fuhr nicht nur von Erbendorf-Süd nach Erbendorf-Nord, sondern auch nach Reuth b. Erbendorf.
Auch bediente sie u. a. den Anschluss der Firma Seltmann (Porzellanwaren) in Erbendorf UND Krummennaab und den der Firma Bermas (Reisekoffer, Taschen, Handtaschen, ...)

Grüße
Florian


K.Wagner hat sich bedankt!
Spiegelbahn  
Spiegelbahn
Beiträge: 2
Registriert am: 17.04.2016
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#17 von K.Wagner , 27.10.2021 14:59

Zitat von Spiegelbahn im Beitrag #16




Servus,

ich muss dich leider berichtigen:
Die Köf fuhr nicht nur von Erbendorf-Süd nach Erbendorf-Nord, sondern auch nach Reuth b. Erbendorf.
Auch bediente sie u. a. den Anschluss der Firma Seltmann (Porzellanwaren) in Erbendorf UND Krummennaab und den der Firma Bermas (Reisekoffer, Taschen, Handtaschen, ...)

Grüße
Florian


Danke für den Hinweis - natürlich Reuth b.E.
Den Güterverkehr habe ich bewußt nicht aufgeführt, da es hier ja um Personenzüge ging.


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.566
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#18 von Schwanck , 27.10.2021 16:15

Moin,

hier mein Versuch einer Zusammenfassung zum Thema:
Die als Lokomotive für den Verschiebedienst entworfene BR V60 war nicht wendezugfähig und besaß auch keine Möglichkeit zur Zugheizung. Es gab eine *leichte* Ausführung dieser Baureihe mit 48,3 - 49,5 t Dienstlast, das war ab 1968 die BR 260 und eine 'schwere' Variante mit 53 t Dienstlast, die BR 261. Die Höchsgeschwindigkeit beider BRn beträgt 60 km/h.
Es gab jedoch auch noch die vierachsige BR V65 mit genau 15 Exemplaren. Diese hatte eine Zugheizanlage mit einem von Motorabgasen durchstömten Heizkessel, der zusätzlich einen Ölbrenner besaß, wenn die Abgaswärme unzureichend war. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h und einem Gesamtgewicht von 54 t war sie besonders gut im leichten Streckendienst vor Reisezügen geeignet, was auch ca. 8 Jahre im Raum Marburg/Lahn bis 1964 gemacht wurde. Danach war sie dann allerding auch nur noch im Fährhafendienst in Puttgarden und im Verschiebdienst in Hamburg-Altona eingsetzt; ab 1968 wurde sie als BR 265 geführt. Über einer Tauglichkeit für Wendezüge ist mir auch von dieser Lokomotive nichts bekannt.


Tschüss

K.F.


Gerhard Arnold hat sich bedankt!
Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.187
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#19 von HGD , 28.10.2021 16:39

Hallo K.F.
Die V 65 besaß, genau wie die V 60 eine pneumatische Steuerung.
"Bei den Lokomotiven sind die pneumatischen Steuerleitungen bis zu den Fahrzeugenden geführt und dort über Schlauchkupplungen mit einer zweiten gleich ausgerüsteten Lok kuppelbar, so daß zwei Lokomotiven in Doppeltraktion von einer besetzten Lokomotive aus bedient werden können."
(Zitat aus Handbuch der Dieseltriebfahrzeuge der Deutschen Bundesbahn, Frankfurt 1966)
Damit war die V 65 zwar doppeltraktions-fähig, aber nicht wendezug-fähig. Die Loks haben nie das für den Wendezugbetrieb mit direkter oder indirekter Steuerung notwendige elektrische Kabel besessen.

Gruß
HGD


Gerhard Arnold und Schwanck haben sich bedankt!
 
HGD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert am: 12.05.2016
Ort: 109km NNO von OSB
Gleise Peco, Märklin-K
Spurweite H0
Steuerung DCC fahren analog steuern
Stromart Digital


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#20 von juergen_bn , 28.10.2021 21:44

Hallo HGD,
das war ein Versuch bei einer kleinen Anzahl V60, der dann ausgelaufen ist und nicht weiter verfolgt wurde.


Viele Grüße Jürgen


juergen_bn  
juergen_bn
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert am: 24.03.2008
Gleise C + K Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos 1 + Ecos 2 + IB I
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 28.10.2021 | Top

RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#21 von Schwanck , 28.10.2021 22:08

Moin,

auf die Möglichkeit der Doppeltraktion mit zwei V60 war ich bewusst nicht eingegangen, weil das hier nicht das Thema war. Es stimmt aber, dass dies Möglichkeit tatsächlich angewandt worden ist aber überflüssig, weil unwirtschaftlich, geworden war, als ab 1964 die ersten V90 den schweren Verschiebedienst übernehmen konnten.


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.187
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#22 von HGD , 29.10.2021 08:13

Hallo K.F., Hallo Jürgen,
Ich habe in meinem letzten Beitrag die V 60 zwar erwähnt, bezog mich aber auf die V 65, und habe eine Antwort auf K.F.'s Unsicherheit bezüglich der Wendezugtauglichkeit der V 65 gegeben. Das Zitat aus dem Merkbuch bezieht sich auf die V 65 (daŕauf hätte ich vielleicht etwas eindeutiger hinweisen sollen). Das alles hat allerdings auch nichts mehr mit der ursprünglichen Fragestellung zu tun

Gruß
HGD


 
HGD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert am: 12.05.2016
Ort: 109km NNO von OSB
Gleise Peco, Märklin-K
Spurweite H0
Steuerung DCC fahren analog steuern
Stromart Digital


RE: Gab es die V60 auch als Wendezuglok im Personenverkehr?

#23 von novesia , 01.11.2021 20:50

Hallo,

Zitat von Schwanck im Beitrag #21
auf die Möglichkeit der Doppeltraktion mit zwei V60 war ich bewusst nicht eingegangen, weil das hier nicht das Thema war.

trotzdem ein Foto vom August 1982 aus Düsseldorf, aufgenommen durch eine Plexiglasscheibe der provisorischen Fußgängerbrücke. Zwei 260 befördern einen Güterzug wahrscheinlich von Düsseldorf-Hafen nach Derendorf.



Es grüßt
Hans


Deutzfahrer und adecoaches26point4 haben sich bedankt!
 
novesia
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 83
Registriert am: 31.03.2021
Spurweite H0
Stromart Analog


   

Welche/n Container für SBB Sgnss (Märklin 47106)?
Wann werden Führerstände beleuchtet?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 153
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz