Willkommen 

Testanlage Digital in H0 mit Trixgleisen und Z21

#1 von Ampi , 27.09.2021 13:11

Hallo zusammen,

ich plane derzeit für den Einstieg in die digitale MoBa eine Testanlage zu bauen. Die Gleise sind im Bestand vorhanden und sollen bei der späteren finalen Anlage im Schattenbahnhof weiter Ihren Dienst verrichten.


1. Titel
Digitale Testanlage

2. Spurweite & Gleissystem
H0 C-Gleis von Trix DC, später mit Roco Line

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
Ist nur die Testanlage auf einem Rundherum begehbaren Modultisch mit den Abmessungen von ca. 2,50 x 1,20m

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Rechteck
3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
2,50x1,20

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
Testanlage, später Modellbahn mit automatischem Betrieb
4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Nebenbahn
4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
R2
4.4 Maximale Steigung
0
4.5 Maximale Zugslänge
Hier ca. 1,20m

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
Ja im nördlichen Bereich
4.10 Oberleitung ja / nein
Nein

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
Digital
5.2 Steuern analog oder digital
Digital
5.3 PC-Steuerung
Ja, Rocrail

6. Motive
6.1 Epoche
V-VI
6.2 Bahnhofstyp(en)
Kopfbahnhof
6.3 Landschaft
nicht vorgesehen
6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
%
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
BR233
BR212
7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
siehe Anlage
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
___
7.4 Budget
___
7.5 Zeitplan
Spätestens zu Weihnachten soll die Testanlage im Betrieb sein.

8. Anhänge
Ich habe mehrere Bilder eingefügt, einmal den Gleisplan mit den Blöcken:
Bild entfernt (keine Rechte)
dann die Anschlüsse der Rückmelder:
Bild entfernt (keine Rechte)
einmal die Stromeinspeisung als Ringleitung:
Bild entfernt (keine Rechte)
und den Gesamtplan mit Darstellung aller Verkabelungen:
Bild entfernt (keine Rechte)

Die dargestellten Kabelfarben sollen später auch so ausgeführt werden, Kabelquerschnitte sind ebenfalls beschriftet.

Da das Thema der digitalen MoBa für mich absolutes Neuland ist und mich in der letzten Zeit viel damit beschäftigt habe würde ich mich über jegliche Rückmeldung v.a. im Hinblick auf die Verkabelung, die Blockeinteilung etc. freuen und bedanke mich hierfür im Voraus.

Viele Grüße
Severin


Planung meiner Anlage:
Wenn ein Architekt eine MoBa plant (H0 - Epoche V-VI) 5x3m

Bau meiner Anlage:
Segmentierte H0-Anlage 5,0x3,2m Epoche V-VI


Ampi  
Ampi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 12.08.2021
Ort: Essen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Testanlage Digital in H0 mit Trixgleisen und Z21

#2 von ts250x , 28.09.2021 17:51

Hallo Severin,
Gute Idee solch eine Testanlage zu bauen
Du bittest um Rückmeldung......... Gerne

Mir fallen 2 Punkte auf die ich mir an deiner Stelle nochmal überdenken würde.

1. Der Querschnitt für die Ringleitung ist für diese Anlagengröße mit den üppigen Einspeisepunkten etwas Übertrieben da reichen 0,75mm² vollkommen aus...

2. Die Aderfarben zu den Weichen sind so wie du sie gezeichnet hast nicht gut, nehme lieber für die Weichen 3 verschiedene Farben z.B. Gelb . Grün , Grau oder Weis auf jeden Fall sollten sich die Farben für "Gerade" und "Abzweig" unterscheiden das bringt mehr Überblick beim Anschließen oder der Fehlersuche........

Viel Spaß beim Bau


Gruß Rainer bleibt gesund


Ampi und willi48 haben sich bedankt!
 
ts250x
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert am: 11.03.2017
Ort: Vorderpfalz
Gleise ROCO-Line ohne
Spurweite H0
Steuerung z21,Tablet, Multimaus
Stromart Digital


RE: Testanlage Digital in H0 mit Trixgleisen und Z21

#3 von Ampi , 28.09.2021 18:11

Hallo Rainer,

vielen Dank für die Rückmeldung.
zu Punkt 1: Ich hab noch soviel 2,5er von meiner Hausrenovierung über
Zu Punkt 2: Danke für den Hinweis, dies werde ich auf jeden Fall berücksichtigen.

Viele Grüße und hab einen schönen Abend, Severin


Planung meiner Anlage:
Wenn ein Architekt eine MoBa plant (H0 - Epoche V-VI) 5x3m

Bau meiner Anlage:
Segmentierte H0-Anlage 5,0x3,2m Epoche V-VI


Ampi  
Ampi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 12.08.2021
Ort: Essen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Testanlage Digital in H0 mit Trixgleisen und Z21

#4 von vikr , 28.09.2021 18:13

Hallo Severin,

Zitat von Ampi im Beitrag #1
ich plane derzeit für den Einstieg in die digitale MoBa eine Testanlage zu bauen. Die Gleise sind im Bestand vorhanden und sollen bei der späteren finalen Anlage im Schattenbahnhof weiter Ihren Dienst verrichten.
Testanlage ist immer der beste Einstieg! Du bist - außer im Titel - noch nicht genau darauf eingegangen, welche Z21 du hast oder planst einzusetzen. Ist es - wie der Titel nahelegt - die schwarze, oder startest Du in Weiß?

Ein paar Anmerkungen:
Man kann die Testanlage auch auf dem Teppich oder einer großen Tischplatte aufbauen, oder aber von vornherein auf mehreren Modulen planen.
Als Zweileiterfahrer, würde ich auch das Thema Kehrschleife/Gleisdreieck auf der Testanlage intensiv ausprobieren und dazu ein passendes Gleisbild planen.
Auch auf der Testanlage solltest Du automatische Abläufe durchprobieren können.
Für die ersten Test würde ich mich auf die 4088RB-Module beschränken und damit Erfahrungen sammeln, bevor Du auf die Digikeijs spezifische Erweiterung mit den S88-Modulen erweiterst.

MfG

vik


Ampi hat sich bedankt!
vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.834
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 28.09.2021 | Top

RE: Testanlage Digital in H0 mit Trixgleisen und Z21

#5 von Ampi , 28.09.2021 18:28

Hallo Vik,

auch Dir vielen Dank für die Rückmeldung.
Ich werde die schwarze Z21 nutzen bzw. hab diese schon erworben, auch für die spätere Anlage an der ich noch ein wenig Plane - mehr dazu zu einem späteren Zeitpunkt
Eine Kehrschleife ist später auch nicht vorgesehen, darum hatte ich das Thema hier auch bei der Testanlage erst einmal außen vor gelassen. Den Rat mit den Modulen werde ich auf jeden Fall auch berücksichtigen. Ich hab hier schon ein paar Gleise aneinandergereiht um dies in verschiedenen Szenarien zu testen. Das automatisierte Fahren soll auf der Testanlage das Hauptaugenmerk sein, darum auch als Kopfbahnhof angelegt um hier etwas mehr "Spiel" zu haben.

Ich wünsche noch einen schönen Abend, viele Grüße
Severin


Planung meiner Anlage:
Wenn ein Architekt eine MoBa plant (H0 - Epoche V-VI) 5x3m

Bau meiner Anlage:
Segmentierte H0-Anlage 5,0x3,2m Epoche V-VI


Ampi  
Ampi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 12.08.2021
Ort: Essen
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Testanlage Digital in H0 mit Trixgleisen und Z21

#6 von vikr , 28.09.2021 19:19

Hallo Severin,

Zitat von Ampi im Beitrag #5
Ich werde die schwarze Z21 nutzen bzw. hab diese schon erworben, auch für die spätere Anlage an der ich noch ein wenig Plane - mehr dazu zu einem späteren Zeitpunkt
Danke, damit hast Du auch die Möglichkeit, Railcom nicht nur zum Programmieren, sondern in einem zweiten Schritt, auch für die lokale Rückmeldung zu nutzen, ohne irgendwas an der Verkabelung am Gleis zu ändern.
Zitat von Ampi im Beitrag #5
Eine Kehrschleife ist später auch nicht vorgesehen, darum hatte ich das Thema hier auch bei der Testanlage erst einmal außen vor gelassen.
OK, wenn Dir klar ist, dass Du Dich damit eigentlich festlegst, auch nie Drehscheiben, Gleisdreiecke oder auch nur so einen sogenannten Hundeknochen zu verwenden.
Zitat von Ampi im Beitrag #5
Den Rat mit den Modulen werde ich auf jeden Fall auch berücksichtigen. Ich hab hier schon ein paar Gleise aneinandergereiht um dies in verschiedenen Szenarien zu testen. Das automatisierte Fahren soll auf der Testanlage das Hauptaugenmerk sein, darum auch als Kopfbahnhof angelegt um hier etwas mehr "Spiel" zu haben.
Was mir noch aufgefallen ist, Du verzichtest definitiv auf die auch üblichen Einbaudecoder in den C-Gleisweichen? Mit Deiner Zentrale legst Du Dich auch ziemlich endgültig darauf fest, keine gemeinsame Masse zu verwenden. Das ist nicht wirklich eine Einschränkung, wenn man das gut plant. Gemeinsame Masse muss man dagegen immer im Blick behalten, was bei den Digikeijs-Komponenten nicht so einfach ist. Aber manchmal geht was schief, z. B. bei ausgedehnteren Entgleisungen und wenn dann etwas kaputt gegangen ist, ist es u. U. sehr schwierig den Schaden genauer einzugrenzen. Siehe z.B. auch: DR4088RB defekt??

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.834
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 28.09.2021 | Top

   

Digitaler Neu-Einstieg mit mittlerer L-Anlage und C-Gleis
HO-Mittelgebirge, Michelsstatt

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 74
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz