Willkommen 

Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#1 von Volldampf , 27.09.2021 14:34

Moin,

bei einigen meiner Märklin Loks mit Mittelmotor tritt das Phänomen auf, dass das Getriebe bei bestimmten Fahrstufen, meist im unteren Drittel und auch nur in eine Fahrtrichtung, Geräusche macht. So als ob Schmiermittel fehlt. Die Zahnräder an den Drehgestellen und die Schnecke habe ich gefettet, allerdings ohne Erfolg.
Hat jemand eine Idee, wie man die Lok leise bekommt?

Vielen Dank für eure Hilfe.


Liebe Grüße
Michael


ssjoes hat sich bedankt!
Volldampf  
Volldampf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.119
Registriert am: 08.06.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#2 von Werbelok , 27.09.2021 16:29

Ich würde sagen das ist so. Haben viele meiner Loks auch trotz Schmierung und vielen Betriebsstunden. Kann dir aber sagen es wird nicht schlimmer und nicht besser.
Die Geräusche reichen von Knacken über Quietschen bis zu Brummen.
Tritt bei mir aber nur auf wenn die Lok sehr langsam fährt. Einen Unterschied bzgl der Anhängelast habe ich noch nicht bemerkt.

Lg


Man kann nie genug ZUG bekommen


Werbelok  
Werbelok
InterCity (IC)
Beiträge: 676
Registriert am: 16.05.2019


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#3 von moppe , 27.09.2021 16:49

Was meistens hilft ist der Motor zu tauschen....


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.059
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#4 von chrilu , 27.09.2021 17:03

Moin,

dieses Phänomen finde ich bei meinen 36xxx-Loks, wenn sie mal eine gewisse Laufleistung erreicht haben, regelhaft. Es wird nicht schlimmer und lässt sich durch Fetten auch nicht abstellen.

Solange die Lok normal läuft, tausche ich den Motor deshalb nicht.

Das sind halt einfache Wegwerfmotörchen, wie sie quasi in jedem Milchaufschäumer verbaut werden.

Bei den teureren Mittelmotorloks der 37xxx/39xxx-Serie habe ich das Phänomen bislang nicht beobachtet.


Viele Grüße
Christian


Oskar hat sich bedankt!
 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.139
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 27.09.2021 | Top

RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#5 von Volldampf , 27.09.2021 17:48

Zitat von chrilu im Beitrag #4


Bei den teureren Mittelmotorloks der 37xxx/39xxx-Serie habe ich das Phänomen bislang nicht beobachtet.


Bei mir sind es genau diese Loks! 37529 und 39173


Liebe Grüße
Michael


Volldampf  
Volldampf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.119
Registriert am: 08.06.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#6 von alexus , 27.09.2021 17:51

Hallo zusammen

Meine 051 von Märklin (37819) hatte das auch. Ursache war etwas zuviel Längsspiel des Ankers (definitiv 3polig), so als ob 1 oder 2 Passscheiben fehlen würden.

Nachdem das, speziell rückwärts unter Last, immer lauter wurde hab ich den Motor zerlegt. Siehe da, fast 1mm Längsspiel. Da ich noch (von HLA Umbauten) kleine Kugellager da hatte (die passen auch in den Motor), wurde das Bronzelager gegen das etwas breitere Kugellager getauscht. Seitdem ist Ruhe
So gut wie kein Spiel mehr und auch das Längsruckeln (ohne Last) ist verschwunden, der Stromverbrauch sank auch etwas.

Den Motor zu öffnen geht allerdings max. 2x, dann brechen die Biegelaschen.

Die Lok und eine 92ger sind meine einzigen "modernen" Märklinloks. Ich mag lieber die alten, dann aber mit Glockenanker


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden


 
alexus
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.235
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Südlichstes Dorf Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 27.09.2021 | Top

RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#7 von alexus , 27.09.2021 17:57

Hallo zusammen

@ Christian (Chrilu): Dafür sind die aber ganz schön "preiswert". Für das Geld bekommt man schon fast einen Glockenanker z.B. der könnte als Ersatz passen: Fischer Modell Glockenankermotor.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden


chrilu hat sich bedankt!
 
alexus
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.235
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Südlichstes Dorf Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#8 von chrilu , 28.09.2021 10:57

Zitat von alexus im Beitrag #7
Hallo zusammen

@ Christian (Chrilu): Dafür sind die aber ganz schön "preiswert". Für das Geld bekommt man schon fast einen Glockenanker z.B. der könnte als Ersatz passen: Fischer Modell Glockenankermotor.


Moin Alexander,

passen diese Glockenankermotoren in 36xxx-Loks? Gibt es da die passenden Schnecken dazu oder muss man die vom alten Motor demontieren und auf die Wellen des Glockenankermotors aufpressen, was ja meist nicht so einfach bis unmöglich ist?


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.139
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#9 von Schwanck , 28.09.2021 11:56

Moin zusammen,

ihr habt sicherlich auch bemerkt, dass in keinem Beitrag das ungefähre Alter der Loks genannt wurde. Das ist nämlich insofern interessant, als nach der Aera der Sinus-Motoren von Märklin ständig neue Motoren eingebaut worden sind; das fing mit 3-poligen Billigmotoren, Marke Mabuchi, an und setzte sich bis zu 5- oder manchmal auch 7-poligen Leistungsmotoren verschiedenster Hersteller fort. Die Drehgestell-Getriebe - eigentlich immer mit Schnecke und Schneckenrad - haben sich kaum geändert ebenso wie die Kardanwellen mit ihren Gelenken und die Schwungmassen. Während einige Hersteller damit werben, dass sie Motoren eines deutschen Herstellers mit gutem Ruf, ich meine damit Bühler, einbauen, sind es bei Märklin und Trix fast ausschließlich (namenlose) "geregelte Hochleistungsantriebe mit Schwungmasse (bei 37xxx)" oder "Spezialmotor, zentral eingebaut (bei 36xxx)"; in beiden Fällen folgt dann noch "4 Achsen über Kardan angetrieben". Wer sich jetzt die Mühe macht, in den Ersatzteilübersichten die Nummern für den jeweilig verbauten Motor herauszusuchen, verliert wegen der Vielzahl schnell den Überblick, bemerkt aber, dass sich über die Zeit verschiedene Nummern für das gleiche Modell eingestellt haben.
Langer Sätze kurzer Sinn: Die Geräuschentwicklung kommt nicht von den Getrieben sondern den Motoren. Die Frage nach dem am besten geeigneten Ersatzmotor bleibt leider ohne Antwort. Da würde ich mir mehr Links mit entspechenden Hinweisen wünschen. Meine Nachforschungen ließen mich meistens Motoren mit genau passenden Abmessungen und Drehzahlwerten finden, ihnen fehlte allerdings nur das zweite (längere) Wellenende für die Schwungmasse.


Tschüss

K.F.


chrilu und Elokfahrer160 haben sich bedankt!
Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.123
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 28.09.2021 | Top

RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#10 von alexus , 28.09.2021 12:57

Hallo Christian

Genau ausgemessen hab ich es nicht da der vorhandene Motor mit der Modifikation ja gut läuft. Aber mit ein paar Anpassungen sollte es gehen. Die Schwungmasse ist nicht das Problem, die lässt sich gut abziehen. Bei der Schnecke sollte man besser eine neue suchen, vielleicht auch beim Fischer. Der Wellendurchmesser ist beim originalen Motor und dem verlinkten Glockenanker gleich, 1,5mm.

@Schwank: Ja, das mit den vielen verschiedenen Motoren ist nicht schön und leider sind die auch nicht besser geworden.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden


chrilu hat sich bedankt!
 
alexus
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.235
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Südlichstes Dorf Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#11 von chrilu , 28.09.2021 14:03

Hallo,

es bleibt auch abzuwarten, ob in Zukunft diese vielen Motoren auch noch lieferbar sein werden. Der Ersatz durch einen anderen Motor ist ja, wie oben angedeutet, nicht so einfach, eben wegen der verschiedenen Achsenlängen, den unterschiedlichen Motormaßen etc.

Ich hätte mir tatsächlich einen "Einheitsmotor" gewünscht; der darf gerne von Bühler, Faulhaber etc. sein.

Dass viele die guten alten HLA nicht mehr wünschen, damit muss ich leben. Schade, dass die Märklin-eigenen Sinusantriebe nicht weiterentwickelt wurden, da war Märklin auf einem guten Weg gewesen.

Zurück zum Thema: Auch bei mir fahren einige 36xxx mit dem sogenannten Spezialmotor, welche nach intensivem Einsatz nun Geräusche produzieren (eher knarzend). Gerne würde ich diese Motoren einmal durch hochwertige und vor allem ständig erhältliche Motoren austauschen. Dies ist aber nicht so einfach möglich. Ob ich in einigen Jahren für meine 36xxx-Loks noch die originalen Motoren kaufen kann, bleibt abzuwarten. Das war ein großer Vorteil der HLA-angetriebenen Loks. Für diese sind Motoren/Motorteile wahrscheinlich noch in 50 Jahren erhältlich.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.139
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 28.09.2021 | Top

RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#12 von alexus , 28.09.2021 14:43

Hallo Christian

Beim Conrad gibt es auch einige Kandidaten: Conrad Motraxx mini-brushed.

Leider aber auch wieder mit teilweise abweichenden Maßen, insbesondere des Wellendurchmessers. Einfacher wars mit den Mashimamotoren, die passten zum Teil 1:1. Leider hat Mashima die Elektromotorenproduktion komplett eingestellt, lt. Fischer-Modell.

Aber freu dich, Märklinmotoren haben wenigstens gängige Maße, in meiner alten Brawa 229 werkelt ein Radaubruder mit zölligen Abmessungen, z. B. die Welle hat 2,54mm und ein Tausch ist sehr schwierig da die Kardanaufnahmen in die speziell geformten Schwungmassen eingeklebt sind.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden


chrilu hat sich bedankt!
 
alexus
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.235
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Südlichstes Dorf Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#13 von chrilu , 28.09.2021 15:17

Zitat von alexus im Beitrag #12

Aber freu dich...


Hallo Alexander,

leider hat Märklin auch Konstruktionen, bei denen der Motor quasi von der Decoderplatine fixiert wird, zum Bsp. ICE2. Da wüsste ich jetzt ad hoc nicht, wie ich da einen anderen Motor rein bekäme.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.139
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#14 von alexus , 28.09.2021 15:48

Hallo Christian

Wie schon geschrieben sind meine Erfahrungen mit ganz neuen Mäklinloks (so die letzten 10 Jahre) eher beschränkt (2Stück neu gekauft). Der Rest ist alles Gebrauchtware.
Meine meisten Loks hatten noch Wechselstrommotoren, also großer, kleiner Scheibenkollektor und Trommelkollektor oder waren in den 80 und 90gern schon Fremdfabrikate (Sakrileg ).
Dann nach der ersten Digitalisierungswelle gabs den heute sog. HLA mit 6090 Decoder, ein Quantensprung, der nächste war dann die Wü C mit Glockenanker und ich war infiziert. Seitdem baue ich meine Lieblingsloks Stück für Stück darauf um.
Die Sinusmotorenzeit hab ich irgendwie verpasst, da sind mir in letzter Zeit nur 2 Gebrauchte mit Soft-Drive-Sinus zugelaufen.
Aber hauptsächlich baue ich HLAs auf Glockenanker um, entweder mit Umbausätzen ala sb-modellbau (Premium, teuer aber lecker) oder mit Motoren ähnlich des Glockenankermotor nach MiBa.
Und inzwischen bin ich wohl in der 4 Digitalisierungwelle
Aber ich verfolge die Motorenentwicklung sehr interessiert, ich bin immer auf der Suche nach Alternativen.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden


power und chrilu haben sich bedankt!
 
alexus
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.235
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Südlichstes Dorf Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#15 von Volldampf , 28.09.2021 18:06

Die ET- Nummern der Motoren ändern sich teilweise innerhalb einer Baureihe, der Mist bleibt der gleiche.
Die Motorenqualität bei Märklin hat spürbar abgenommen seit der Maxon-Motor Zeit.

Teilweise sind die neuen "Hochleistungsmotoren" auch bei den hochpreisigen Modellen lauter als ein guter alter HLA.
Hier muss sich was ändern, man kann für ein Märklin-Modell deutlich mehr erwarten!


Liebe Grüße
Michael


Elokfahrer160 hat sich bedankt!
Volldampf  
Volldampf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.119
Registriert am: 08.06.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#16 von chrilu , 28.09.2021 22:33

Hallo!

Was ich nicht verstehe: Wieso verbaut Märklin nicht einfach in alle Loks Faulhaber- oder Bühler-Motoren? Klar, die sind viel teurer! Die derzeit verbauten Motoren kosten Märklin wahrscheinlich wenige Euro, ein Faulhaber würde auch Märklin 30€ kosten.
Bei einer 300-400€-Lok letztendlich 30€ mehr … also ich wäre bereit, das zu zahlen.
Und selbst bei einem 36xxx-Modell, die auch über 200€ kosten. Die 30€ mehr. Man hätte aber endlich Qualität!


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.139
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 29.09.2021 | Top

RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#17 von Werbelok , 28.09.2021 22:44

Nabend

Ich habe heute mal bei einer meiner 39xxx Loks die Lager vom Mittelmotor leicht geölt ( ich weiß das man das nicht soll lt Märklin).
Aber die Lok läuft nun genau wie vorher nur OHNE Geräusche.
Also hat "Schwank" Recht und es liegt am Motor...
Ich hoffe das dieser nun nicht die Grätsche macht weil ich ihn leicht geölt habe!?
Warum manche Motoren Quietschen und andere nicht ist mir aber unklar, vielleicht ab Werk zu wenig ( oder gar nicht) geschmiert?

Lg


Man kann nie genug ZUG bekommen


Werbelok  
Werbelok
InterCity (IC)
Beiträge: 676
Registriert am: 16.05.2019


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#18 von chrilu , 28.09.2021 23:19

Moin Werbelok,

das habe ich mich nie getraut, eben weil Märklin davon abrät bzw. es nicht vorgibt.
Ich hätte da die Befürchtung, dass die Kollektoren verölen. Bei einem HLA kann man das ja noch reinigen, beim neuen Mittelmotorantrieb wird es schon schwieriger.

Tatsächlich hatte ich bislang Geräusche nur bei den Motoren der 36xxx-Serie. Bei den höherwertigen 37xxx habe ich bislang nichts bemerkt.


Viele Grüße
Christian


 
chrilu
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.139
Registriert am: 12.03.2019
Ort: HG
Gleise Märklin C
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#19 von supermoee , 29.09.2021 00:23

Hallo

mir ist die Insiderlok V320 Nr 39320 diebezüglich sehr negativ aufgefallen. In eine Fahrtrichtung läuft sie super leise, in die andere sägt sie wie verrückt. Die Br 78 oder die E44.5 sind dagegen kaum zu hören, so wie die neuesten Br103. Die Br 110 lassen wieder mehr von sich hören. Schlimmer als den Trommelkollektormmotor sind sie aber nicht.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


alex hat sich bedankt!
supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.237
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 29.09.2021 | Top

RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#20 von Werbelok , 29.09.2021 06:47

Hallo Christian

Die Befürchtung habe ich auch - daher habe ich auch nur ein Mikrotröpfchen an die Lager gegeben. Ob das negativ auffällen wird muss ich abwarten...

Auf der anderen Seite werden ja Achsen und Lager der HLA auch geschmiert...

Ganz ohne Öl wird es wohl auch beim Mittelmotor nicht gehen.
Wie schon oben erwähnt denke ich daß es beim Abschnitten der Motoren ab Werk Schwankungen gibt.
Diese Motoren werden wohl vom Hersteller geschmiert und das soll ein Motorleben reichen...

Ich weiß es nicht...

Lg


Man kann nie genug ZUG bekommen


Werbelok  
Werbelok
InterCity (IC)
Beiträge: 676
Registriert am: 16.05.2019


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#21 von Schwanck , 29.09.2021 09:43

Moin,

um nicht missverstanden zu werden, möchte ich klarstellen, dass Herstellernamen von kleinen Motoren wirklich nichts weiter sind als Namen. Sie sagen nichts über Bauart und Qualität der Motoren aus.
DC-Bürsten-Motoren werden schon lange nicht mehr in Europa, geschweige denn in Deutschland, hergestellt.
Faulhaber-Motoren sind Glockenanker-Motoren, sie haben einen eisenlosen Anker und benötigen als Modellbahnantrieb unbedingt eine Schwungmasse. Ihre Kommutation geschieht herkömmlich mit Bürsten (aus Golddraht). Zu dieser Sorte zählen auch Maxon u.a.
Bevor man über die Preise der Motoren spekuliert, sollte man diese recherchieren und zwar nicht bei den Spezialhändlern wie sb. Die kleinen DC-Motoren die man bei Märklin in den "start up"-Loks 29133, 29641, 36871, 36501,36700, 36509 usw findet, haben Preise im Bereich von 0,8 bis 2,- $. Der Euro steht bei etwa 1,20 USDollar. Mehr sind sie aber auch nicht wert, wenn sie anfangen zu quietschen! Einen Glockenanker bekommt man allemal fur 10 Euro. Das erkennt man schon an den Preisen, die man hier bei den Schnäppchen findet - da verdient der Handel nämlich immer noch dran - keiner hat etwas zu verschenken.


Tschüss

K.F.


power hat sich bedankt!
Schwanck  
Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.123
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 06.10.2021 | Top

RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#22 von alexus , 29.09.2021 09:45

Hallo zusammen

In solchen Fällen verwende ich gerne (nicht schlagen) etwas B52 Lokfett. Mit einer feinen Nadel außen um das Lager gedrückt funktioniert das recht gut. Das Fett wird durch die Rotation der Welle etwas warm und zieht sich ins Lager, aber nicht weiter.
Hat schon oft geholfen.

Kleine Notiz (Offtopic) am Rande, in dem alten Wiad Portalkran, Forum Alte Modellbahnen von Willi Ade waren schon 1959 in allen 4 Motoren je 2 Kugellager verbaut
Mit ein wenig Zuwendung laufen diese Motoren auch heute noch sehr ruhig, 60 Jahre später:.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden


Frank Czogalla und Volldampf haben sich bedankt!
 
alexus
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.235
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Südlichstes Dorf Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Getriebegeräusche bei Märklin Loks mit Mittelmotor

#23 von Volldampf , 06.10.2021 21:10

Zitat von alexus im Beitrag #22


In solchen Fällen verwende ich gerne (nicht schlagen) etwas B52 Lokfett. Mit einer feinen Nadel außen um das Lager gedrückt funktioniert das recht gut. Das Fett wird durch die Rotation der Welle etwas warm und zieht sich ins Lager, aber nicht weiter.
Hat schon oft geholfen.




Genau so habe ich es gemacht bei meiner neuen IC-103, 39173, die bei einzelnen Fahrstufen und bei Vorwärtsfahrt Geräusche machte. Die Geräusche sind nach Schmierung weg.
Ich denke bei der Motorwellenlagerung verhält es sich wie beim alten HLA, bei dem der Anker in der Kunststofflagerung des Motorschildes irgendwann trocken läuft. Das Längsspiel und der damit verbunden Verschiebung der Ankerwelle tut ihr Teil dazu.
Ein wenig ! Fett tut Wunder.


Liebe Grüße
Michael


Volldampf  
Volldampf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.119
Registriert am: 08.06.2005
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 06.10.2021 | Top

   

Meine Trix Sachen!
Koll 2021

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 205
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz