Willkommen 

🇩🇪 Roco BR 44-Ep.4 Lok Kohle - Leitungen und freie Sicht unterm Kessel!

#1 von Claus B , 06.10.2021 19:52

Hallo liebe Forengemeinde,

Ich habe ein wenig gelaufenes und im einwandfreien Zustand befindliches H0 Modell einer älteren (nur Tenderantrieb) Roco 44 mit DB Schildern erworben. Leider kann ich die Lok den auf der Packung stehenden Nummern nicht zuordnen. Ich glaube eher, das die Lok nicht zur Packung gehört.
Auf der Packung war ein Roco Aufkleber mit einer handgeschriebenen Nummer


Ich habe den Aufkleber abgezogen und darunter wohl die Nummer der zu dieser Packung mit dem Aufdruck 'Deutsche Reichsbahn' gehörenden Lok gefunden.



Um die Lok zu genau zu bestimmen habe ich nun Bilder der Lok gemacht. Zuvor aber einige Fragen meinerseits:

1. Kann die Lok zu einer der von mir gefundenen Nummern zugeordnet werden?
2. Hatte Roco eine DB Lok mit großen Windleitblechen als Ep. 3a Lok im Programm und mit welcher Nummer? Loknr. (hier 44 1651) und Bestellnr.)?
3. Mir fehlt der Ersatzteilzettel - gibt es so etwas noch als Download bei Roco?

nun zu speziellen Fragen:
4. lässt sich die Lok in ein Modell der Ep 4 umbauen und mit welchem Aufwand?
5. Kann der Umlauf - wenn mittige Ausschnitte für Wasser und Luftpumpe gemacht werden - für ein Ep 4 Modell verwendet werden?
6. Welche Teile benötige ich für den dritten, bei einer Ep 4 Lok zu sehenden (mittig ausgeschnittene Schürze - selbermachen) 3. Zylinder?
7. welche anderen Anbauteile müssen gewechselt werden (z.B. Indusi - neue Rauchkammertür - 3.Spitzenlicht)?

Hat jemand schon einen solchen Umbau gemacht und kann mir helfen? Wenn es keine Schürzenlok werden kann, geht auch ein Umbau ohne Schürze.
Die Lok soll der BD Essen und dem Bw Gelsenkirchen Bismark zugeordnet werden.

Hier die Fotos:














Machen wir es wie bei XY ungelöst - wer kann sachdienliche Hinweise auf die Lok und deren Umbau geben?

Wer hat einen solchen Umbau schon gemacht? Ich würde mich sehr über Hilfe zum Thema freuen.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleibt gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck

Claus


Hier geht es nach Essen Altenbeck



Roco BR 44 - Umbau DRG zu DB Lok

Im Club bekennender Marzibahner
Claus


berndm hat sich bedankt!
 
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert am: 24.10.2010
Ort: Südliches Ruhrgebiet
Gleise Roco, Tillig, Weinert
Spurweite H0
Steuerung DCC mit Intellibox und Fred's
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 18.01.2022 13:47 | Top

RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#2 von JoWild , 06.10.2021 20:31

Hallo Claus,
Da hat jemand die Nummerntafeln des Modells 4126B (43261) an die DRG-Maschine (4126D/43263) gesteckt um sie zur DB-Maschine zu machen. Damals lagen den Modellen 2 unterschiedliche Sätze Nummerntafeln bei, was eigentlich genial war. Siehe Roco-Katalog 84/85


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


Claus B hat sich bedankt!
JoWild  
JoWild
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.028
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.10.2021 | Top

RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#3 von berndm , 07.10.2021 21:23

Man müsste mal suchen, ob es bei der DB nicht auch eine 44, bzw. 044 mit großen Ohren (Wagener Windleidblechen) gegeben hat.
Ansonsten ware da die 044 572-4, die Ulrich Budde auf seiner Web-Seite vorstellt:
https://www.bundesbahnzeit.de/seite.php?id=617

Auf jeden Fall fehlen die Indusi-Magnete an einer Epoche IV-Lok.

Aber ehrlicherweise würde ich das Modell eher so lassen. Irgendwann möchtest Du mal eine DB 44 aus den 50er Jahren und dann passt das Modell so sehr gut. Ich würde mir eine andere gebrauchte Lok beschaffen.

Das hier ist die

44 1651, Roco 04126 B
Das ist das von Joachim erwähnte Modell, bei dem zwei Nummern, einmal diese für Epoche III und eine Computernummer, eingesteckt werden können.
Ich habe bei dem Modell noch etwas mit roter Farbe unter dem Umlauf nachgepinselt.

Solltest Du umbauen wollen, dass sehe ich das Hauptproblem beim Spitzenlicht. Das Dreilichtsignal dürfte einige Ersatzteile benötigen, wenn alle drei Lichter brennen sollen.


Claus B und Doktor Fäustchen haben sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.483
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 07.10.2021 | Top

RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#4 von floete100 , 08.10.2021 14:06

Zitat von Claus B im Beitrag #1
Die Lok soll der BD Essen und dem Bw Gelsenkirchen Bismark zugeordnet werden.

Hallo Claus,

ein Klugscheißer-Tipp für Deine Beschriftung : Wenn's authentisch sein soll, muss es "Bismarck" heißen ...

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


Claus B hat sich bedankt!
 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.195
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#5 von Claus B , 08.10.2021 15:44

Hallo Rainer,

Zitat von floete100 im Beitrag #4
Zitat von Claus B im Beitrag #1
Die Lok soll der BD Essen und dem Bw Gelsenkirchen Bismark zugeordnet werden.

Hallo Claus,
ein Klugscheißer-Tipp für Deine Beschriftung : Wenn's authentisch sein soll, muss es "Bismarck" heißen ...
Gruß Rainer


Vielen Dank, das Du mich auf meinen Tippfehler aufmerksam gemacht hast. Wenn's schnell gehen muss! Als Ruhrgebietskind weiss
ich schon wie BISMARCK geschrieben wird und mein Schildermacher hat die gängigsten BW Schilder schon fertig auf Lager.

Haste nicht 'nen guten Umbautipp für mich?

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleib gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck

Claus


Hier geht es nach Essen Altenbeck



Roco BR 44 - Umbau DRG zu DB Lok

Im Club bekennender Marzibahner
Claus


 
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert am: 24.10.2010
Ort: Südliches Ruhrgebiet
Gleise Roco, Tillig, Weinert
Spurweite H0
Steuerung DCC mit Intellibox und Fred's
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 08.10.2021 | Top

RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#6 von floete100 , 08.10.2021 17:00

Hallo Claus,

Zitat von Claus B im Beitrag #5
Haste nicht 'nen guten Umbautipp für mich?

leider nicht. Wobei ich interessanterweise genau die 44 1651 (04126 A) umgebaut habe - zum antriebslosen Dummy. Das ist übrigens ein Öldampfer.

Wegen des zu erwartenden Aufwands, Deine großohrige IIIa in IV umzumodeln, würd ich Dir auch eher raten, sie zu lassen, wie sie ist. Stattdessen such doch mal nach einer 04126 A (in Ep. IV als 043 325-1 beschriftet) - die sind ab und an recht günstig zu bekommen (meine ist auch aus der Bucht). Jedenfalls deutlich günstiger als die neueren Versionen mit Kardan zur Lok.

Ups - da seh ich gerade, dass Bernds 44 1651 ein Kohledampfer ist. Und Bernd schreibt 04126 B. Was ist denn da jetzt korrekt - Öl oder Kohle? A oder B?

Viele Grüße von Rainer (der lange in Essen-Überruhr gelebt und in Bochum studiert hat )


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


Claus B hat sich bedankt!
 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.195
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 08.10.2021 | Top

RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#7 von jogi , 08.10.2021 20:44

Hallo jogi hier

Ich könnte etwas zur Technik beitragen.

Beim Tender sind alle 4 Achsen angetrieben. Optimale Zugkraft erreicht man,
wenn man die Achsen mit Haftreifen nach außen tauscht und bei den inneren Achsen die Lagerung
ein wenig erweitert ( Langloch senkrecht ) so liegt das ganze Gewicht des Tenders auf den äußeren Achsen evtl. auch die Zahnräder für die inneren Achsen entfernen.

Vorsicht!!
Wenn der Kunststoff alt ist, wird der sehr spröde und bricht. Daher die Messing Halterung




viel Erfolg


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau


berndm und Claus B haben sich bedankt!
jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.742
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#8 von berndm , 08.10.2021 22:55

Zitat von floete100 im Beitrag #6
...
Wegen des zu erwartenden Aufwands, Deine großohrige IIIa in IV umzumodeln, würd ich Dir auch eher raten, sie zu lassen, wie sie ist. Stattdessen such doch mal nach einer 04126 A (in Ep. IV als 043 325-1 beschriftet) - die sind ab und an recht günstig zu bekommen (meine ist auch aus der Bucht). Jedenfalls deutlich günstiger als die neueren Versionen mit Kardan zur Lok.

Ups - da seh ich gerade, dass Bernds 44 1651 ein Kohledampfer ist. Und Bernd schreibt 04126 B. Was ist denn da jetzt korrekt - Öl oder Kohle? A oder B?

Viele Grüße von Rainer (der lange in Essen-Überruhr gelebt und in Bochum studiert hat )



Mein Modell ist die Kohleversion, die Roco von der Öl-Variante abgeleitet hat.
Auf der Verpackung ist die Artikelnummer 04126 B aufgedruck. An der anderen Seite ist noch die Nummer 43261 aufgeklebt. Der Kleber ist gedruckt. Das Modell stammt aus der Zeit, in der Roco von vierstelligen Nummern auf fünfstellige Nummern umgestiegen ist.
Auf der Oberseite der Verpackung und an der Seite mit vierstelligen Nummer ist eine Zeichnung einer Kohle 44er.
Die Verpackung sieht geringfügig anders aus als die des Modells von Claus. Ich vermute, dass das Modell von Claus etwas älter ist.

Die alternative Epoche IV Betriebsnummer ist: 044 188-1


floete100, Claus B und punch haben sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.483
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 08.10.2021 | Top

RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#9 von Railstefan , 11.10.2021 17:38

Hallo Claus,

ich habe hier nur die Lok ohne Tender als 043 315-1, da ich den Tenderrahmen unbedingt brauchte, da der meiner Lok wegen Zinkpest anfing sich aufzulösen. Die Halterung für die Lokkupplung ist dann auch abgebrochen.
Somit ist die eigentliche Lok übrig geblieben inkl des Öl-Aufbaus vom Tender und den Tenderachsen.
Der Motor war defekt, daher habe ich sie damals recht günstig bei Ebay erwerben können.

Wenn dir also diese Lok irgendwie helfen kann, so melde dich mal bei mir.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


Claus B hat sich bedankt!
 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.605
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#10 von berndm , 11.10.2021 20:27

Zitat von jogi im Beitrag #7
Hallo jogi hier

Ich könnte etwas zur Technik beitragen.

Beim Tender sind alle 4 Achsen angetrieben. Optimale Zugkraft erreicht man,
wenn man die Achsen mit Haftreifen nach außen tauscht und bei den inneren Achsen die Lagerung
ein wenig erweitert ( Langloch senkrecht ) so liegt das ganze Gewicht des Tenders auf den äußeren Achsen evtl. auch die Zahnräder für die inneren Achsen entfernen.

Vorsicht!!
Wenn der Kunststoff alt ist, wird der sehr spröde und bricht. Daher die Messing Halterung
...
viel Erfolg

Bei meinem Modell sind alle Achsen angetrieben und die beiden Achsen zur Lok hin haben Haftreifen.
Jogis Umbau hat nun den gleichen Aufbau wie die Fleichmann T34 Tender: Nur die beiden äußeren Achsen sind angetrieben. Erstaunlicherweise ist die Zugkraft so sehr gut. Aber auf den beiden angegtriebenen Achsen lastet ja auch das ganze Gewicht des Tenders.
Also wenn ich mal Zeit habe ...
Der Umbau gefällt mir sehr


Claus B hat sich bedankt!
 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.483
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#11 von floete100 , 11.10.2021 21:01

Zitat von berndm im Beitrag #10
Also wenn ich mal Zeit habe ...
Der Umbau gefällt mir sehr

Bist Du sicher, dass bei Deinem Tender alle Achsen angetrieben sind? Dann gäbe es mehrere Varianten ...

Bei meiner 01 104 (69210) sind im Tender nur 1. und 4. Achse angetrieben (mit 4 Haftreifen); Achse 2 und 3 sind dafür federnd gelagert. Also "ab Werk" so, wie Jogi es bei seiner 44 geändert hat. Natürlich ist auch der Kardan zur Lok bei der 01 vorhanden, wie wohl bei allen neueren Schlepptender-Dampfern von Roco.

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


berndm und Claus B haben sich bedankt!
 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.195
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 11.10.2021 | Top

RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#12 von JoWild , 11.10.2021 21:26

Nach meinem Wissensstand:
Bei den ganz alten Roco-Dampfern waren am Tender 4 Achsen angetrieben. Bei den AC-Ausführungen waren es dann nur 3 wegen der Schleiferbefestigung. Später wurden dann nur noch die äußeren Achsen angetrieben und die mittleren ggf. federnd gelagert zur Verbesserung der Laufeigenschaften auch bei etwas schlechterer Gleislage. Mit der Einführung des Kardans zur Lok waren dann in den Tendern nur noch die letzten Achsen angetrieben und der vordere Motorabgang bediente die Kardanwelle. Bei den AC-Modellen war der Schleifer dann teils unter der Lok (z.B. BR 44 mit ggf. Problemen auf Metallgleis), teils unter dem vorderen "Tenderdrehgestell" (z.B. BR 50).


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


berndm und Claus B haben sich bedankt!
JoWild  
JoWild
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.028
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 11.10.2021 | Top

RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#13 von floete100 , 11.10.2021 21:55

OK, Joachim. Noch mal präzise mein "Gesamtbestand" Roco-Dampfer:

  • 44 1651 (04126A): Antrieb auf alle 4 Tenderachsen, 4 Haftreifen auf Achsen 3 und 4 (!), alle Tenderachsen starr im Rahmen gelagert; kein Kardan, kein Schleifer (DC-Version)
  • 01 104 (69210): Antrieb nur auf Tenderachsen 1 und 4, alle 4 Räder mit Haftreifen, Achsen 2 und 3 federnd im Rahmen gelagert; Kardan zur Lok, Schleifer unter der Lok

Die 01 weicht also deutlich von Deiner Beschreibung ab.

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


Claus B hat sich bedankt!
 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.195
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#14 von Claus B , 11.10.2021 22:50

Hallo zusammen,

Ich möchte mich erst einmal bei allen für Eure guten Tipps und Ratschläge (Achsenumbau des Tenders, Metallabdeckungen ) bedanken. Durch die richtigen Bestellnummern konnte ich auch bei Roco die nötigen Ersatzteillisten abrufen. Leider ist im Roco Lager nicht mehr viel für die alten Loks zu bekommen und ob die Teile der neueren Versionen passen weiss ich nicht. Möglich das ein paar ganz ausgefuchste Umbauspezialisten da bescheid wissen.
Es hat sich aber heute am Mittag ergeben, das ich für kleines Geld eine komplette DB 44er (4126B) in der Bucht schiessen konnte. Wenn diese im Laufe der Woche per Dauert Halt Länger ankommt, habe ich genug Frokelmaterial um eine, dank Eurer Tipps, gut laufende Lok auf die Schienen zu stellen.
Nochmals schönen Dank für Eure Hilfe.

@ Railstefan - hätte ich das bloß früher gewusst - schade! .

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleibt gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck

Claus


Hier geht es nach Essen Altenbeck



Roco BR 44 - Umbau DRG zu DB Lok

Im Club bekennender Marzibahner
Claus


Railstefan und floete100 haben sich bedankt!
 
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert am: 24.10.2010
Ort: Südliches Ruhrgebiet
Gleise Roco, Tillig, Weinert
Spurweite H0
Steuerung DCC mit Intellibox und Fred's
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 11.10.2021 | Top

RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#15 von floete100 , 12.10.2021 08:40

Gratuliere zum erfolgreichen Abschuss, Claus !

Wenn Du die Lok bekommen hast, würde mich das Antriebskonzept interessieren (da wir hier schon mehrere Varianten festgestellt haben): Sie dürfte keinen Kardan haben. Aber: Wie viele angetriebene Achsen im Tender, wie viele (und welche) Achsen/Räder mit Haftreifen, Achsen starr oder federnd gelagert?

Habe mir gerade nochmal das letzte Foto in Deinem Eingangsbeitrag angesehen: Der Tender Deiner alten Lok hat dasselbe Antriebskonzept wie meine 44.

Danke und Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


Claus B hat sich bedankt!
 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.195
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 12.10.2021 | Top

RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#16 von JoWild , 12.10.2021 11:17

Zitat von floete100 im Beitrag #13
OK, Joachim. Noch mal präzise mein "Gesamtbestand" Roco-Dampfer:
  • 44 1651 (04126A): Antrieb auf alle 4 Tenderachsen, 4 Haftreifen auf Achsen 3 und 4 (!), alle Tenderachsen starr im Rahmen gelagert; kein Kardan, kein Schleifer (DC-Version)
  • 01 104 (69210): Antrieb nur auf Tenderachsen 1 und 4, alle 4 Räder mit Haftreifen, Achsen 2 und 3 federnd im Rahmen gelagert; Kardan zur Lok, Schleifer unter der Lok

Die 01 weicht also deutlich von Deiner Beschreibung ab.

Gruß Rainer

Hallo Rainer,
damit ist mein Wissensstand um noch eine Variante bereichert. Danke


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.028
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#17 von Railstefan , 12.10.2021 15:54

Hallo,

hier noch kurz die Version meiner AC-Version der BR 043/44 Öl
- Artikelnummer 43909 (handgeschriebener Aufkleber) über 14126A
- Antrieb nur auf die letzten beiden Tenderachsen mit 4 Haftreifen
- unter den Achsen 1+2 des Tenders befindet sich der Mittel-Schleifer

Die als Ersatzteilspender ausgeschlachtete Lok war eine Gleichstromversion mit 4 angetriebenen Tenderachsen.
Artikelnummer und Lage der beiden Haftreifen-Achsen unbekannt.
Achsen und Getriebe etc liegen noch bei mir.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.605
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 12.10.2021 | Top

RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#18 von berndm , 12.10.2021 16:33

Stefan, mich interessiert der Unterschied des lokseitigen "Drehgestells" Deines AC-Tenders.
Das Drehgestell ist nicht angetrieben, aber ist das Gehäuse hier beim AC-Tender gleich wie am DC-Tender (nur ohne Getriebe)?
Könntest Du da bitte eventuell ein Foto hier einstellen?


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.483
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#19 von Railstefan , 13.10.2021 10:37

Hallo Bernd,

den Tender möchte ich nur ungern öffnen, daher Bilder von unten und vom defekten Rahmen - vielleicht helfen sie dir ja bereits weiter - sonst melde dich bitte noch einmal.
Die Lok und ihre Verpackung:

damit ich Lok und Tender zum Verpacken nicht immer trennen muss, wurde der Styroporeinsatz entsprechend bearbeitet.

Der Tender von unten:


Der defekte Tender-Rahmen ohne vordere Kupplungsaufnahme - diese ist bereits weggebrochen:

Wenn man genau hinsieht, entdeckt man an mehreren Stellen weitere Risse. Oben und unten an den "dicken" Ecken neben den Kabelführungen und auch unten im Boden. Rechts neben dem Rahmen erkennt man noch den gerade beim Foto machen abgebrochenen zweiten Schienenräumer.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


berndm hat sich bedankt!
 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.605
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 13.10.2021 | Top

RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#20 von berndm , 13.10.2021 20:47

Stefan, vielen Dank. Dann dürften am Teil mit Schleifer nur die Zahnräder entfernt worden sein und die Abdeckung durch den Schleifer ausgetauscht worden sein. Die Radschleifer fehlen eventuell auch.
Das hilft so schon mal sehr weiter.
Meine 44er hat den Schleifer noch unter der Lok.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.483
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Hilfe zu Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#21 von Claus B , 15.10.2021 18:05

Hallo Rainer, hallo alle zusammen,

Zitat von floete100 im Beitrag #15
Gratuliere zum erfolgreichen Abschuss, Claus !

Wenn Du die Lok bekommen hast, würde mich das Antriebskonzept interessieren (da wir hier schon mehrere Varianten festgestellt haben): Sie dürfte keinen Kardan haben. Aber: Wie viele angetriebene Achsen im Tender, wie viele (und welche) Achsen/Räder mit Haftreifen, Achsen starr oder federnd gelagert?

Habe mir gerade nochmal das letzte Foto in Deinem Eingangsbeitrag angesehen: Der Tender Deiner alten Lok hat dasselbe Antriebskonzept wie meine 44.

Danke und Gruß Rainer


Ich habe heute die DB Lok 04126B bekommen. Beim Tender sind alle 4 Achsen angetrieben, an den Achsen 1 und 2 wird der Strom abgenommen. Die Achsen 3 und 4 sind mit Haftreifen bestückt und ohne Stomaufnahme. Es ist also das gleiche wie bei der DR Lok 04126D.

Ich hoffe geholfen zu haben.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleib gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck

Claus


Hier geht es nach Essen Altenbeck



Roco BR 44 - Umbau DRG zu DB Lok

Im Club bekennender Marzibahner
Claus


floete100 hat sich bedankt!
 
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert am: 24.10.2010
Ort: Südliches Ruhrgebiet
Gleise Roco, Tillig, Weinert
Spurweite H0
Steuerung DCC mit Intellibox und Fred's
Stromart Digital


Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#22 von Claus B , 02.11.2021 01:05

Hallo alle zusammen,

Dieser Post vom Stefan liess mich eine Nacht nicht schlafen.

Zitat von Railstefan im Beitrag #9
Hallo Claus,
ich habe hier nur die Lok ohne Tender als 043 315-1, da ich den Tenderrahmen unbedingt brauchte, da der meiner Lok wegen Zinkpest anfing sich aufzulösen. Die Halterung für die Lokkupplung ist dann auch abgebrochen.
Somit ist die eigentliche Lok übrig geblieben inkl des Öl-Aufbaus vom Tender und den Tenderachsen.
Der Motor war defekt, daher habe ich sie damals recht günstig bei Ebay erwerben können.
Wenn dir also diese Lok irgendwie helfen kann, so melde dich mal bei mir.
Gruß
Railstefan


Die DR Lok als Spenderlok zu schlachten gefiel mir überhaupt nicht. Also kurze PN an Stefan und das Verhängniss nahm seinen Lauf.

Dank Stefan's Hilfe bin ich (zu einem wirklich kleinen Kurs - Danke Stefan) zu einer dritten Lok ohne Tender der Ep. 4 gekommen. Also habe ich mich an den Basteltisch gesetzt und geschaut wie ich am besten vorgehe. Die Lok vom Stefan hatte erst einmal einen Ep 4 Kessel - das war schon mal gut. Also habe ich erst einmal von beiden Lok's die Kessel abgenommen. Ein erster Blick zeigte schon, das das Fahrwerk der DR Lok deutlich besser war. Die Lok vom Stefan hatte nur Stromabnahme vom ersten und letzten Kuppelradsatz und das Fett war schon sehr verharzt, die DR Lok hatte Stromabnahme vom ersten, vierten und fünften Radsatz und beim Probeschieben zeigte sich ein sehr leichter Lauf. Also schaute ich nach wie das Gesicht der Lok umzubauen war. Die ganze Geschichte erwiess sich als relativ unkompliziert.
Die DB Lok von Stefan war mit einem Raucherzeuger betrieben worden und hatte auf dem Kesselscheitel die Hinterlassenschaften des Rauchöls. Ein einpinseln mit Spüli Pur sollte die Ablagerungen lösen. Gut, es hat etwas gebracht. Also - nochmal zwei Spüliaufträge mit Klarspülgang und der Kessel sah so aus wie ich es mir wünschte.
Nachfolgend zeige ich Euch wie ich es gemacht habe. An Stefans Lok waren alle Teile zum Umbau vorhanden.

Beide Chassis - Oben DB unten DR dazu die Kesselstützen


Bei der DB Lok jetzt die Stromaufnahme der vierten und fünften Treibachse


Die rot umrandeten Teile habe ich von der DB Lok gebraucht.


Mit Bestellnummern


DR Lok von vorn. Fragmente des Mittelzylinders sind vorhanden damit beim schauen von der Seite was vom Zylinder zu sehen ist


Restmittelzylinder ausgebaut. Deutlich sind die Stecköffnungen für den kompletten DB Mittelzylinder zu sehen.


Mutation zur DB Lok mit komplettem Mittelzylinder


Ansichten schräg von vorn




Lokfront - nun im DB Look




Im übrigen habe ich festgestellt das ALLE Loks die Verrohrung am Stehkessel Heizerseite der DB 43 Öl haben. Ich denke, da kann von den Rohren was weg. Ich muss nur den Artikel der Schneideorgie wiederfinden. Mal schauen, was da zu machen ist. Ausserdem fehlt bei den Kohle gefeuerten Loks der Aschkasten.

Was ist noch zu machen! Die Lok benötigt ein paar Schilder - meine Zweite DB 44er ist die 044 188-1 - also brauche ich 044 XXX-X (für das Führerhaus also Schilder zusammengefasst mit dem DB Keks) und Schilder für Rauchkammer und Tender.
Der DR Tender braucht noch eine 3. Laterne - ich muss mal schauen ob ich noch was vom Weinert habe aber das wird kein grosses Problem (hoffe ich).
Wenn die Loks mit Dekoder ausgerüstet werden werde ich auch auf LED Beleuchtung umstellen. Sound werde ich mir verkneifen.

Das wär's für heute.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleibt gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck

Claus


Hier geht es nach Essen Altenbeck



Roco BR 44 - Umbau DRG zu DB Lok

Im Club bekennender Marzibahner
Claus


 
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert am: 24.10.2010
Ort: Südliches Ruhrgebiet
Gleise Roco, Tillig, Weinert
Spurweite H0
Steuerung DCC mit Intellibox und Fred's
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 02.11.2021 | Top

RE: Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#23 von floete100 , 02.11.2021 08:07

Gratuliere zum erfolgreichen Umbau, Claus!

Interessant fand ich Deine Bemerkung über den Ep. IV-Kessel an Stefans DB-Lok. Was ist der Unterschied zu dem Kessel der DRG-Variante?

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


Claus B hat sich bedankt!
 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.195
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#24 von Schienenbus , 02.11.2021 11:44

Moinsen,

um mal wieder mitten rein zu springen...

Ursprünglich hatten die Roco Einheitstender alle Achsen angetrieben. Dies änderte sich mit dem erscheinen der 41 018, also der ersten Modellvariante der Neubaukessel 41. Hier waren nur die erste und vierte Achse angetrieben. Hat sich aber nicht wirklich durchgesetzt...

Bei der Bundesbahn gab es bis zum Dampfende 44er mit Schürze (z.B. 44 508). Eine dieser "beschürztén" behielt bis zum bitteren Ende ihre Pumpen vorne. (Nummer mir nicht bekannt)

Achtungspfiff
Stephan


Claus B hat sich bedankt!
 
Schienenbus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert am: 21.03.2019
Ort: Bruchhausen-Vilsen


RE: Roco BR 44 und Umbau zu Ep. 4 Lok

#25 von Claus B , 02.11.2021 16:55

Hallo zusammen,

Zitat von floete100 im Beitrag #23
Gratuliere zum erfolgreichen Umbau, Claus!
Interessant fand ich Deine Bemerkung über den Ep. IV-Kessel an Stefans DB-Lok. Was ist der Unterschied zu dem Kessel der DRG-Variante?
Gruß Rainer


Grundsätzlich ist der Kesseltausch zwischen der DR und DB Lok völlig unproblematisch. Die Unterschiede liegen nur in der Ausrüstung der Kessel und dem Mittelzylinder.

DR Lok - Pumpen vorne in Nischen, Lok hat eine komplette Schürze mit Ausfräsungen vorn (Pumpen), Wagner Windleitbleche, nur 2 Licht Beleuchtung.
sonst scheint (bis auf eine etwas andere Berohrung am Kessel durch die vornliegenden Pumpen) alles gleich zu sein.

DB Lok - hier offener Umlauf, witte Windleitbleche, Mittelzylinder komplett zu sehen. Andere Kesselverrohrung durch die in der Mitte liegenden Pumpen.

Nochmal - die Verrohrung der Heizerseite am Führerhaus war an allen drei Loks die ich habe die der DB Öl Lok (043) mit Öltender!
Bei den kohlegefeuerten Loks fehlt der Aschkasten!

Die Roco DB Schürzenlok hat wie die DR Lok eine komplett geschlossene Schürze was falsch ist, denn bei einer DB Schürze war das mittlere Segment des schrägen Teils vorn weggeschnitten. Man konnte also bei einer DB Schürzenlok den Mittelzylinder komplett sehen. Schaut mal bei Martin (Hall of Fun) rein, der hat so einen Umbau gemacht. So wie ich das sehe hat er den kompletten 44er Fuhrpark aus Ge.- Bismarck.

Beim Umbau von DB Lok mit offener Schürze auf eine DR oder DB Schürzenlok ist also nur der Mittelzylinder durch die 'kastrierte' Ausführung (siehe meine Bilder) und der Kesselträger zu ersetzen. Es sei denn man schneidet bei der DB Schürze das mittlere Segment raus dann kann der Mittelzylinder komplett drinbleiben. Bei meinem Umbau war es eben anders herum.

Und ich habe es gefunden - für schneidwillige der Link:
Verbesserungen an der BR 44 von Railroadwilli

Der Link ist für 44er Fans ein wahres Füllhorn an Informationen. Sollte man gelesen haben! ( auch wenns aus einem anderen Forum ist! )

Bei Fragen bitte melden und viel Spass beim schnippeln.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleibt gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck

Claus


Hier geht es nach Essen Altenbeck



Roco BR 44 - Umbau DRG zu DB Lok

Im Club bekennender Marzibahner
Claus


Railstefan und floete100 haben sich bedankt!
 
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 994
Registriert am: 24.10.2010
Ort: Südliches Ruhrgebiet
Gleise Roco, Tillig, Weinert
Spurweite H0
Steuerung DCC mit Intellibox und Fred's
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 03.12.2021 | Top

   

Unbau Märklin 3075
Fluhdesign Martin's Umbauten, Eigenbauten

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 164
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz