Willkommen 

Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#1 von Settebello , 10.10.2021 18:36

Hallo ins Forum,

mir gefallen Stromlinienloks der Epoche II und so habe ich mir schon vor vielen Jahren die 01.10 von Roco (#69205, DC-Version = #63205) zugelegt. Ich habe Freude an dem Modell, jedoch stört mich zunehmend der Reichsadler der NS-Zeit - im wahrsten Sinne des Wortes ein "Pleitegeier" - der auf der Front der Lok prangt. Er hat zwar kein Hakenkreuz, aber trotzdem habe ich mit den Symbolen der NS-Zeit zunehmend ein Problem. Im Fall der 01.10 kann man auch nicht sagen, daß die Vorbildtreue das Anbringen des Pleitegeiers erfordert. Denn nur die wenigsten von ihnen hatten einen, etwa die Loks für den Regierungszug. Auf den meisten Vorbildfotos - zum Beispiel in dem schönen Buch "Stromlinien-Album" von Alfred Gottwaldt - sieht man die 01.10 ohne Pleitegeier und mit einer durchgezogenen Zierlinie an der Front. Wenn man das Teil weglässt, dann fehlt ein Stück des silbernen Zierprofils und unterhalb hat man ein sichtbares, quadratisches Loch:



Warum sich Roco für den Pleitegeier entschieden hat, weiß der G.... Ich hatte schon überlegt, die Lok zu verkaufen.

Anlaß dieses Beitrags ist nun das Erscheinen einer Phantasie-roten 01.10 von Roco mit der Katalognummer #71204, #71205 (DC) bzw. #79205 (AC). Auf den Prospektbildern ist die Lok ohne Pleitegeier und mit durchgezogener Zierlinie an der Front abgebildet, obwohl das Ersatzteilblatt auch einen "Reichsadler" als Ersatzteil ausweist. Wie die Front konstruiert ist, um ihn ggf. anzubringen, verraten die im Netz einsehbaren Unterlagen nicht.

Ich frage mich nun, ob es eine Lösung gibt, meine schwarze Lok so umzubauen, daß ich sie ohne Pleitegeier einsetzen kann. Ein Ersatzteil der neuen Lok dürfte dabei nicht helfen. Ich habe schon überlegt, ein hauchdünnes Evergreen-Profil zuzuschneiden und einzusetzen, das ich dann natürlich auch silbern anmalen müßte. Damit das einheitlich aussieht, würde ich wohl die ganze Zierlinie am Lokgehäuse anmalen müssen. Und vor allem: was mache ich mit dem quadratischen Loch? Ein möglichst passgenaues quadratisches Füllstück einsetzen (woher)? Ich habe Bedenken, ich könnte die Lok verderben

Aber vielleicht hat jemand eine andere Idee?

Viele Grüße,

Sebastan


zu meinem Anlagenthread: "klick"

mal 'was anderes: Eisenbahnland Japan https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170444


 
Settebello
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.285
Registriert am: 25.01.2013
Ort: Berlin
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021 + PC mit alter Software
Stromart Digital


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#2 von Jens500 , 10.10.2021 19:57

Hallo Sebastian,

an den Tenderseiten wäre das Symbol aber auch noch ...

Bei Roco 62162/62163/68163 fehlte der Geier vorn.
Siehe hier:
https://www.roco.cc/de/product/178894-dr...1/products.html
Man man da auf Ersatzteile klickt, sind Kessel und Tendergehäuse sogar lieferbar.

Viele Grüße
Jens


Settebello hat sich bedankt!
Jens500  
Jens500
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 26.11.2020
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#3 von FCrostifan , 10.10.2021 21:01

Hi Sebastian,
warum kaufst Du dir dann überhaupt so eine Lok wenn Dich die Beschilderung stört ? >> Bei Beckert gibts unter der Artikel # 1072 und # 1076 Flügelradsymbole, geätzt, mach doch einfach das ran. Oder füll die Öffnung einfach mit Kleber oder Spachtel etc auf, schwärzen und gut ist es, wenn der "Pleitegeier" schon nicht ran soll.
>> "Pleitegeier" >> die jetzt gültige "Hoheitskrähe" ist eigentlich nicht weniger pleite
>> Schuldenuhr: https://www.staatsverschuldung.de/schuldenuhr.htm
mfG
FCrostifan

PS: denke daran, solltest Du die Lok mal verkaufen wollen, die Käufer wollen Original, nicht zugerüstet, komplett mit allen Zurüstteilen


FCrostifan  
FCrostifan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 426
Registriert am: 06.12.2012
Gleise Peco
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 10.10.2021 | Top

RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#4 von Dölerich Hirnfiedler , 10.10.2021 21:37

Hallo Sebastian,

Ich würde den silbernen Streifen mit einem Stück silberner Decal-Folie ergänzen. Vorteil: Man hat mehr als einen Versuch. Produktbeispiel: https://print4life.de/-Decalfolie-klar-w...c-2ff4524eb398/

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.874
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#5 von berndm , 10.10.2021 21:43

Döhlerichs Idee ist gar nicht so schlecht.
Und damit könnte das Modell recht realistisch werden:
https://eisenbahnstiftung.de/images/bildergalerie/47326.jpg

https://eisenbahnstiftung.de/images/bildergalerie/1639.jpg

https://eisenbahnstiftung.de/images/bildergalerie/41725.jpg

Nur die Nazi-Symbole am Tender müssten noch irgendwie weg, dann wäre das ein sehr schönes Modell.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.306
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#6 von Settebello , 10.10.2021 22:10

Zitat von Jens500 im Beitrag #2
Hallo Sebastian,

an den Tenderseiten wäre das Symbol aber auch noch ...

Bei Roco 62162/62163/68163 fehlte der Geier vorn.
Siehe hier:
https://www.roco.cc/de/product/178894-dr...1/products.html
Man man da auf Ersatzteile klickt, sind Kessel und Tendergehäuse sogar lieferbar.

Viele Grüße
Jens




Hallo Jens,

vielen Dank für die Hinweise.

Die Symbole am Tender fallen lange nicht so auf, die sind kleiner und auch nur aufgemalt, damit kann ich eher leben. Das große, plastische Ding an der Front muß aber weg.

Daß auch eine schwarze 01.10 ohne Pleitegeier an der Front im Pogramm von Roco war, ist mir entgangen. Allein der "Kessel" kostet fast 64,- Euro, aber ich denke darüber nach. Man müßte noch prüfen, ob die Zierlinien zum Tender der vorhandenen Lok passen. Dann würde ich nur das Lokgehäuse tauschen. Daß der Tender nach einem Tausch eine andere Loknummer hat, wird nicht so auffallen.

Zitat von FCrostifan im Beitrag #3
Hi Sebastian,
warum kaufst Du dir dann überhaupt so eine Lok wenn Dich die Beschilderung stört ?



Hallo FCrostifan, obwohl sie zur Problemlösung nicht beiträgt, ist das eine berechtigte Frage. Die Antwort ist einfach: Als das Modell auf den Markt kam, gab es von Roco keine andere 01.10. Außerdem ist das schon lange her, vielleicht schon 20 Jahre. Inzwischen bin ich 20 Jahre älter geworden und es ist viel geschehen (NSU-Morde, AfD, Anschläge von Halle usw.), so daß ich mit dem Thema heute anders umgehe. Unrichtige Vergleiche mit den heuitgen Staatsfinanzen solltest Du nicht anstellen, verglichen mit dem NS-Staat lebt Deutschland heute in grundsoliden finanziellen Verhältnissen.


Wie ich eingangs schrieb, habe ich einen gewissen Respekt vor Basteleien am Gehäuse, weil ich nicht möchte, daß es verbastelt aussieht. "Zuschmieren, verspachteln und lackieren" haben bei mir vermutlich kein akzeptables Ergebnis. Und mit Folien usw. habe ich keine Erfahrung. Trotzdem Dank an Dölerich für den link, der ist mir vielleicht noch für andere Zwecke nützlich.

Dank auch an Bernd für die links zu den Bildern. Genauso sollte die Lok auch auf der Anlage aussehen.

Einen schönen Abend noch

wünscht Sebastian


zu meinem Anlagenthread: "klick"

mal 'was anderes: Eisenbahnland Japan https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170444


Monaco, Thomas I und MMX haben sich bedankt!
 
Settebello
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.285
Registriert am: 25.01.2013
Ort: Berlin
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021 + PC mit alter Software
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 10.10.2021 | Top

RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#7 von FCrostifan , 11.10.2021 03:12

Hi Sebastian,
noch ein Vorschlag: Verkaufe die Lok bevor dran rumgebastelt ist und beschaffe Dir eine Fleischmann Stromlinien 03.10. Die hat vorn keinen Reichsadler. Auch auf Bildern (In mir zur Verfügung stehende Literatur) ist keine Originallok damit zu sehen. Die hatten zwar auch die freie, dafür vorgesehene, Stelle an der Stirnseite aber eben keinen Adler.
mfG
Fcrostifan
PS: Liliput hat auch schon ca 20 Jahre eine 01.10 Stomlinie im Programm mit zurückgeschnittener Schürze. Da läßt sich leichter die stahlblaue, unglückliche Museums 01 1102 draus bauen.


FCrostifan  
FCrostifan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 426
Registriert am: 06.12.2012
Gleise Peco
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 11.10.2021 | Top

RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#8 von kartusche , 11.10.2021 07:13

Zitat
Ein möglichst passgenaues quadratisches Füllstück einsetzen (woher)?



Das Einsteckteil hat auf der Rückseite nicht zufällig einen in das Loch passenden rechteckigen Nippel der stramm im Loch sitzt? Den könnte man abtrennen, schwärzen und einstecken.


Gruss, Ralf
—————————
RE: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR


Meteor hat sich bedankt!
 
kartusche
InterCity (IC)
Beiträge: 676
Registriert am: 15.04.2009


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#9 von Meteor , 11.10.2021 07:42

Hallo,

wiewohl ich Ralfs Vorschlag schon gut finde, würde ich einen Schritt weitergehen. Um im Hinblick auf den evtl. Wiederverkauf sicherzugehen, laß das Zurüstteil wie es ist. Einen viereckigen Stöpsel für das Loch kannst Du Dir aus einem beliebigen Stück schwarzen Gußast irgendeines Bausatzes zurechtschneiden oder -feilen. Erst den Querschnitt in Form bringen, dann auf Länge schneiden und fest einstecken. Im Falle eines Falles läßt es sich dann auch wieder entfernen.

Das fehlende Stück der Zierleiste würde ich tatsächlich aus Evergreen machen. Dann ist es wie die Leiste am Modell dreidimensional. Auch hier erst in Form bringen, dann silbern bemalen und zuletzt ankleben. Dabei ist ein wiederablösbarer Kleber hilfreich, denn auch hier könnte ein Rückbau irgendwann nötig sein. Falls sich das Teil dann mal unerwünscht löst und verlorengeht, ist eben noch mal Basteln angesagt.


Mit freundlichem Gruß

Stefan

Epoche III/IV
Deutsche Bundesbahn
Südwestdeutschland
2L-GS analog


 
Meteor
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert am: 15.06.2015
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Analog

zuletzt bearbeitet 11.10.2021 | Top

RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#10 von olli hb , 11.10.2021 10:09

Zitat von Dölerich Hirnfiedler im Beitrag #4
Hallo Sebastian,

Ich würde den silbernen Streifen mit einem Stück silberner Decal-Folie ergänzen. Vorteil: Man hat mehr als einen Versuch. Produktbeispiel: https://print4life.de/-Decalfolie-klar-w...c-2ff4524eb398/

mfg

D.


Moin Dölerich,

habe mir das gerade mal angesehen. Bei den metallischen Folien benötigt man offenbar ein Laminiergerät.
Dadurch wird die Silberfolie dan doch recht dick und steif. Kann mir das nicht so recht vorstellen.

Aber ein interessanter Shop, danke für den Link. Hast Du dort schon bestellt und Material von dort verarbeitet?

@ Sebastian:
Deine Bedenken bezüglich der Symbole kann ich voll und ganz verstehen, ich möchte die auch nicht haben.
Und gleichzeitig finde ich die Stromlinien-Maschinen sehr ästhetisch, mich haben diese schon als Kind fasziniert, als ich in den 70ern im eisenbahn magazin Bildberichte und Übersichtszeichnungen davon sah.

Ich bin mir nicht sicher, ob Du mit dem Gehäusetausch glücklich werden wirst, das verlinkte Roco-Modell ohne Adler an der Front ist doch gar nicht schwarz, sondern dunkelgrau, oder?
Bezüglich der Wertminderung würde ich denken:
Möglicherweise mindert eine Überarbeitung den Wiederverkaufswert Deiner Lok, aber Dein Modell jetzt zu verkaufen und stattdessen ein anderes neu zu kaufen wird Dir auch einen "Verlust" bescheren. Unter dem Strich wird sich da nicht viel tun.
Und bei neuen Modellen weiß man ja auch nicht immer, was man bekommt, die Qualität ist ja teilweise eher rückläufig.

Ich würde denken, bevor das Modell ungenutzt in der Schachtel liegt, fülle das Loch vorsichtig aus (die Idee mit dem schwarzen Spritzling finde ich sehr gut) und hab Spaß damit.
Wenn Du dann noch die Adler am Tender entfernst und die Lok eine dezente Patinierung bekommt, passt die perfekt nach Lichterfelde West, in die Nachkriegszeit und vor einem Zug der Amis

Hier im Forum gibt es ja auch sehr schön gemachte teilentstromte Modelle, das wäre eigentlich dann so richtig passend zu Deiner Anlage. Aber das ist wirklich sehr aufwändig und nicht mal eben schnell gemacht ...

Viele Grüße
Olli


DG-300 hat sich bedankt!
olli hb  
olli hb
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert am: 17.11.2012
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#11 von Dölerich Hirnfiedler , 11.10.2021 10:41

Zitat von olli hb im Beitrag #10


habe mir das gerade mal angesehen. Bei den metallischen Folien benötigt man offenbar ein Laminiergerät.
Dadurch wird die Silberfolie dan doch recht dick und steif. Kann mir das nicht so recht vorstellen.




Hallo Olli,

Das Laminiergerät benötigt man, um den Druck mit Hitze zu fixieren. Wenn man nichts druckt kann man davon einfach einen Streifen abschneiden und man braucht man nichts zu laminieren. Ich habe auch schon transparente Folie einfach silbern lackiert. Geht auch um einfache Linien zu erzeugen.

mfg

D,


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.874
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#12 von olli hb , 11.10.2021 10:50

Ah, okay, dann wird es klarer.
Wobei die silberne Folie sich ja z.B. auch für Zierlinien anbieten würde, die in der Mitte einen schwarzen (oder roten) Keder hat. Käme vielleicht auf einen Versuch an, ob das dan nicht doch hält. Könnte man ja auch auf dem Modell mit Klarlack versiegeln - oder verläuft/bröselt die gedruckte Linie dann? Ist ja immerhin schwarzer Laser-Toner ...


olli hb  
olli hb
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert am: 17.11.2012
Spurweite H0, H0m
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#13 von Jens500 , 11.10.2021 22:35

Ja, Roco 62162 ist dunkelgrau, nicht schwarz.


Jens500  
Jens500
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert am: 26.11.2020
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#14 von lernkern , 12.10.2021 13:00

Moin.

Meine Ma hatte für ihre Einmachgläser Klebeetiketten mit wasserlöslichem Kleber. Passend ausschneiden, anmalen, aufkleben und bei Bedarf wieder ablösen. Das wäre mein Versuch.

Für das quadratische Loch würde auch ein Stückchen Evergreenprofil nehmen, falls bei den Gussresten (wie von Stefan aka Meteor vorgeschlagen) nichts passendes dabei ist.

Viel Erfolg!

Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m


 
lernkern
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.051
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Kopenhagen
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#15 von FCrostifan , 12.10.2021 16:00

Hi,
zum 3.
Ihr kennt doch den Spruch "Wem nicht zu raten ist, ist nicht zu helfen" oder ? Ich würde ein Modell, an dem mir was nicht passt, eher verkaufen als versauen.
meint
Fcrostifan (über den Ihr jetzt wieder herziehen könnt )


lernkern hat sich bedankt!
FCrostifan  
FCrostifan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 426
Registriert am: 06.12.2012
Gleise Peco
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#16 von Settebello , 14.10.2021 22:42

Hallo Jens, FCrostifan, Dölerich, Jens, Bernd, Ralf, Stefan, Olli, Jörg und alle anderen,

zunächst vielen Dank für aller Eure Vorschläge und Anregungen. Ich habe in den letzten Tagen im "Stromlinien Album" von Alfred Gottwald gelesen und das hat noch weitere Erkenntnisse gebracht:

- mein Modell ist ein Modell der Vorserienlok 01 1001 von 1939. Das Gehäuse war fast schwarz und die Lok hatte den großen Pleitegeier aus einer Alu-Legierung an der Front, wie schon die Schnelltriebwagen der Bauart "Köln". Aber auch am Tender hatte die Lok plastische Adlerfiguren aus demselben Material, nur kleiner (die hat Roco nur als Aufdruck dargestellt).

- die ab 1940 ausgelieferten Serienloks hatten ein anthrazitgraues Gehäuse und statt des Pleitegeiers an der Front eine modifizierte untere Zierlinie und eine aufgemalte Betriebsnummer; die Pleitegeier am Tender waren auch nur noch aufgemalt.

Es gab also nur eine einzige 01.10 mit großem Pleitegeier an der Front. Die bekannteste Aufnahme der 01 1001 dürfte die vor dem Regierungszug im Anhalter Bahnhof von 1940 sein, bei Hitlers Rückkehr aus Frankreich. Bilder vom Betriebseinsatz zeigen aber fast immer die Serienmaschinen.

Daraus folgt: Ein Weglassen des Pleitegeiers an meiner Lok - mit welchen Veränderungen auch immer - ist nicht vorbildgerecht, denn ohne Pleitegeier müßte die Lok grau sein und eine andere untere Zierlinie haben

Was mache ich also? Entweder ich verkaufe die Lok wirklich, oder ich kaufe mir die Gehäuse von Lok und Tender der grauen Lok für einen kompletten Hütchentausch. Darüber denke ich derzeit nach.

Zitat von FCrostifan im Beitrag #15
Hi,
zum 3.
Ihr kennt doch den Spruch "Wem nicht zu raten ist, ist nicht zu helfen" oder ? Ich würde ein Modell, an dem mir was nicht passt, eher verkaufen als versauen.
meint
Fcrostifan (über den Ihr jetzt wieder herziehen könnt )


Versauen will ich die Lok auch nicht (siehe meinen Eingangsbeitrag). Aber einen Hütchentausch kann man auch immer rückgängig machen. Aber im Grunde ist mir ein schönes, mir gefallendes Modell wichtiger als die Möglichkeit, es zu verkaufen

Einen schönen Abend noch wünscht

Sebastian


zu meinem Anlagenthread: "klick"

mal 'was anderes: Eisenbahnland Japan https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170444


 
Settebello
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.285
Registriert am: 25.01.2013
Ort: Berlin
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021 + PC mit alter Software
Stromart Digital


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#17 von Doktor Fäustchen , 14.10.2021 23:03

Frage:

Kann man die Lok nachträglich digitalisieren ??

Habe z.Z. zwar nicht das nötige "Kleingeld" denn z.Z. gibt es nur Krankengeld.

Auch passt sie nicht zu meiner Anlage....aber auch ich "mag" die Stromlinien......




Stephan


Geimpft, Gechipt, Entwurmt.....

Digitale Modellbahn-Steuerung: I only understand Train Station !

Meine Blutgruppe ist "H0 Positiv" !


 
Doktor Fäustchen
InterRegio (IR)
Beiträge: 198
Registriert am: 28.09.2021
Ort: Bremen
Gleise H0f (Busch-Feldbahn)
Spurweite H0
Steuerung "Händisch"
Stromart AC, Analog


RE: Stromlinien - 01.10 von Roco ohne "Pleitegeier"

#18 von Settebello , 14.10.2021 23:18

Zitat von Doktor Fäustchen im Beitrag #17
Frage:

Kann man die Lok nachträglich digitalisieren ??

Stephan


Hallo Stefan,

meine Lok hat eine DSS und hatte auch bereits werkseitig einen Decoder.

viele Grüße, Sebastian


zu meinem Anlagenthread: "klick"

mal 'was anderes: Eisenbahnland Japan https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170444


Doktor Fäustchen hat sich bedankt!
 
Settebello
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.285
Registriert am: 25.01.2013
Ort: Berlin
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin 6021 + PC mit alter Software
Stromart Digital


   

Faller Container Terminal
Married Pair Wagen kommen Mitte Oktober

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 200
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz