Piko 01.5 aus DDR-Produktion geeignet für modernen Digitalbetrieb?

#1 von intermodal , 21.10.2021 21:35

Hallo,

ich liebäugele mit der Reko-01 von Piko, um "Plandampf" zu machen. Optisch machen die günstig erhältlichen Modelle aus Vorwende-Produktion ja auch heute noch was her, aber wie sieht es technisch aus?
Sind die Räder nach NEM-Norm gefertigt und mit Code83-Schienen und vor allem für NEM-Räder konstruierten Weichen kompatibel?
Kann man den Antrieb halbwegs einfach digitalisieren, oder gibt es da Schwierigkeiten, z.B. mit Masse, Stromaufnahme o.ä.?
Vielen Dank!

Liebe Grüße
Paul


Freundliche Grüße
Paul


intermodal  
intermodal
InterRegio (IR)
Beiträge: 180
Registriert am: 14.10.2020
Ort: Odenwald
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Piko 01.5 aus DDR-Produktion geeignet für modernen Digitalbetrieb?

#2 von Thilo , 21.10.2021 21:59

Hallo Paul,

fast die gleiche Fragestellung hatten wir hier:

Mal ne allgemeine Frage zu PIKO Loks

Direkt zur 01.5 aus DDR-Produktion hatte ich das hier geschrieben:

Zitat von Thilo im Beitrag Mal ne allgemeine Frage zu PIKO Loks

Ihr Motor ist wirklich laut. Bei Tempo 120 (meine Streckenhöchstgeschwindigkeit) heult sie wie ein Steppenwolf. Dagegen sind selbst meine alten 01er von Märklin (3048) leise!

Und ich kann sie nur seeehr langsam beschleunigen (auf Höchstgeschw. weit über 8m!). Wenn ich sie "normal" beschleunige (Höchstgeschw. 3m, Reisegeschw. (90 km/h) 2m) schaltet sich der Dekoder ab.

Das habe ich bisher mit ESU- und Uhlenbrock-Dekodern getestet. Sie wird bei Gelegenheit einen 3A-Dekoder von Tams erhalten (wartet schon in der Bastelkiste auf sie).

Die Stromverbindung zwischen Lok und Tender muß auch komplett neu verkabelt werden, da ab Werk die Stromführung nur über die beiden Spiralfedern in der Kupplung läuft, was nicht wirklich funktioniert.

Nochmal würde ich sie mir trotz des damals günstigen Preises nicht kaufen.


Ich würde trotz des höheren Preises lieber ein Nachwendemodell nehmen.

Meine 41 und 95 aus Nachwendeproduktion haben besseren Kunststoff, Steckschnittstellen, leisen (und mit normalen Dekodern betreibbare) Motoren und machen insgesamt einen qualitativ besseren Eindruck als die 01.5 aus DDR-Produktion.

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


intermodal hat sich bedankt!
 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.355
Registriert am: 21.04.2006
Homepage: Link
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0, 00
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Piko 01.5 aus DDR-Produktion geeignet für modernen Digitalbetrieb?

#3 von intermodal , 21.10.2021 22:13

Hallo Thilo,

vielen Dank für den Erfahrungsbericht und den Link auf den Thread. Keine Ahnung, wieso ich den übersehen habe, so richtig komme ich mit der neuen Forensuche noch nicht zurecht.
Dann halte ich lieber nach einem Modell aus der Nachwende-Zeit Ausschau.

Liebe Grüße
Paul


Freundliche Grüße
Paul


intermodal  
intermodal
InterRegio (IR)
Beiträge: 180
Registriert am: 14.10.2020
Ort: Odenwald
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Piko 01.5 aus DDR-Produktion geeignet für modernen Digitalbetrieb?

#4 von Christian_B , 22.10.2021 18:47

Zitat von intermodal im Beitrag #3
Dann halte ich lieber nach einem Modell aus der Nachwende-Zeit Ausschau.


Sicher eine gute Idee, aber das muß nicht unbedingt sein.
Wenn du die Lok für kleines Geld bekommst, und wenn du gern an der Mechanik/Elektronik arbeitest, dann ist das genau die richtige Maschine.
Der Antrieb kann, so wie er ist, natürlich nicht bleiben. Es kann aber relativ leicht ein moderner Motor nachgerüstet werden, es kann auch ein kompletter Antrieb von PMT eingesetzt werden. Die Radsätze sollten nachgearbeitet falls es Probleme gibt.
Ich hab das alles gemacht, einmal ein neuer Motor, und auch einen kompletten Antrieb eingesetzt. Beide Lok`s laufen 1A, sehr viel besser als zuvor, und es hat viel Freude bereitet.


Gruß Christian


intermodal hat sich bedankt!
 
Christian_B
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.117
Registriert am: 24.12.2014
Spurweite H0
Steuerung ROCO MultiMaus & Digitalbox
Stromart Digital


RE: Piko 01.5 aus DDR-Produktion geeignet für modernen Digitalbetrieb?

#5 von Pelzi , 24.10.2021 19:23

Guten Abend,

ich hatte damals den originalen Antrieb meiner Piko BR 01.5 mit einem Lenz Standard V2+ digitalisiert und hatte eigentlich keine Probleme damit.





Die Verbindung Lok-Tender hatte ich fest verkabelt, da ich sonst das Licht nicht hätte schalten können. Allerdings war durch das Ausfräsen des Ballastgewichtes die Anhängelast doch sehr begrenzt, so das ich irgendwann auf den Austauschantrieb von PMT zurückgegriffen habe.

Gruß Sebastian


Meine Holzwüste - eingestellt

Holzwüste 2.0


intermodal hat sich bedankt!
Pelzi  
Pelzi
InterRegio (IR)
Beiträge: 181
Registriert am: 05.03.2015
Ort: Oberbergischer Kreis NRW
Gleise Piko-A
Spurweite H0
Steuerung Digikeijs/Rocrail
Stromart DC, Digital


   

Zugschlussscheibenhalter für Märklin/Trix Kesselwagen gesucht
Märklin Kupplungsschlauch 246210

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz