Willkommen 

159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#1 von UP4001 , 14.11.2021 08:27

Heute will ich meinen ersten Eindruck zur neue Euro Dual von Sudexpess hier bekanntgeben.

Unboxing
Die Lok kommt in einem stabilen Karton mit Schaumstoff gefüllt. Darin ist die Lok in einem transparenten Schuber gut verpackt:
Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)

Erster Eindruck
Nach dem Auspacken hat man ein fein Detailliertes Modell mit vielen angesetzten Teilen, sauberer Lackierung,
Bild entfernt (keine Rechte)
detailreicher Dachgarten,
Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte)
und filigranen Lüftungsgittern,
Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte)
in der Hand. Viele Handgriffe sind aus Metall, die an den Türen aus Kunststoff, wirken sehr stabil und dennoch elastisch.
Trotz der vielen angesetzten Teile scheint nie ein Teil gefährdet zu sein, man kann die Lok problemlos greifen.
Die Zurüstung der Pufferbohle geht leicht von der Hand, lediglich die Kupplung hat keinen guten Halt. Ich habe die Bremsschläuche nach der Montage testweise von hinten mit Noch Hin- und Weg gesichert, die Kupplung damit direkt eingeklebt.

Ausstattung
Die Basis Version verfügt schon über Führerstandbeleuchtung sowie angetriebener Lüfter. Zum Betrieb ist ein 21MTC Decoder nötig.
Weitere Features sind Federpuffer sowie Lautsprecher für den Soundeinsatz im Tank unter dem Fahrzeug.
Lüfter- angenehm leise, anders als die rasselnden Teile bei Brawas Gravita:



Updateoption
Es wird ein Servoantrieb angeboten werden. Der Einbausatz besitzt (laut Anleitung) neben dem Servoantrieb einen speziellen Pantograph, der gegen den vorhandenen getauscht werden muss.

Deluxe
Die angekündigte Deluxe-Variante wird Sound sowie heb- und senkbare Pantographen haben. Kostenpunkt der Basisversion rund 300€, die Vollausstattung kostet rund 500 €.

Technik
Modell mit Mittelmotor mit Schwungmasse und Kardanantrieb auf alle 6 Achsen, je 1 Haftreifen auf den äußeren Achsen.
Der Fahrzeugrahmen aus Metall zusammen mit dem Kunststoffgehäuse bringt 593 g auf die Waage.
Beleuchtung erfolgt mit LED. Spitzensignal, Fernlicht sowie Zugschluss sind vorhanden; das Schlusssignal kann unterdrückt werden.

Die Radaufnahme der Drehgestelle (DG) sind getrennt von den DG Blenden beweglich. Hierdurch liegt das DG eng am Rahmen und bleibt dennoch beweglich.
Das Aufgleisen wird dadurch erschwert, da man nicht die direkte Kontrolle mit den Fingern über die Radposition hat. Man sollte also den Sitz der Räder auf den Schienen genau prüfen, um Entgleisungen zu vermeiden.
Die Sandfallrohe an den Fahrzeugenden sind etwas zu lang und berühren die DG mit leichten Knacken beim Einfahren in Bögen. Es ist jedoch kein Risiko, da sie keine wesentliche Kräfte ausüben. ich habe sie dennoch gekürzt um die Nerven zu schonen
Etwas eng sind Details am inneren Ende des DG, was ggf. zum Haken führen kann, wenn die Lok über einen Steigungswechsel zusammen mit einer Kurve durchfährt.
Die Radsätze haben recht breite Laufflächen (fast 3 mm!) beim Innenmaß von 14,3 mm. 20,3 mm misst man an den Radaußenseiten.

Der Schacht der Kurzkupplungskulisse ist nicht zu eng, die Flm KK klickt leicht hinein. Allerdings kuppelt sie dann jedoch zu eng! Die Federpuffer sitzen zudem extrem stramm, so dass ein selbstständiges ankuppeln ohne Nachdruck misslingt! Auch der Arm der Kulisse zum NEM-Schacht erscheint mir zu nachgiebig, so dass der Fahrzeugabstand um geschätzt 2-3 mm schwankt.
Pfiffig ist die Aufnahme des Kulissenarms wie eine NEM-Kupplung:
Bild entfernt (keine Rechte)
Mit einer höhenverstellbaren Flm KK wird das knapp ausgeglichen:
Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)
Hiermit konnte ich den angehängten 2m Containerzug geschoben durch Weichenstraßen, über die Strecke sowie durch eine Kehre mit 450mm Radius schieben.


Innenleben
Das öffnen des Gehäuses durch Spreizen der Seiten war mir anders als z.B. bei Roco oder Piko nicht möglich, obwohl es das gleiche Prinzip ist.
Mit Holzzahnstocher kann man die Haltenasen jedoch leicht lösen und den Fahrzeugrahmen am Tank aus dem Oberteil herauszeihen. Aber Vorsicht: die Zahnstocher fallen umgehend heraus, da sich beide Teile nun leicht lösen. Nicht fallen lassen!
Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte)


Elektronik &Decoder
Neben der Hautplatine sind an den Enden die LED Platinen
Bild entfernt (keine Rechte)
Ich habe einen Lok Sound 5 mit dem von Esu passenden Soundfile installiert. Einige Einstellungen gefallen mir nicht, so habe ich diese verändert. So wird die Führstandbeleuchtung bei Fahrt nicht ausgeschaltet, einige Sounds (Schaffnerpfiff...) brauche ich hier nicht
Alle Fahr-Sounds sind auf maximal. So konnte ich nicht den Dieselantrieb besser hervorheben.
Eine Höchstgeschwindigkeit bis zu 160 km/h wäre möglich, üblich sind 120 km/h. Ohne Veränderung geht es bei etwa 2 km/h los, gleichmäßig und ohne hängen zu bleiben.
Da der Decoder recht knapp am Gehäuse sitzt, habe ich sicherheitshalber mit etwas Tesa einen Isolierschutz angebracht:
Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)


weitere Details
Weitere Details: Führerstandeinrichtung und -beleuchtung:
Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)
Front zugerüstet :
Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte)


Fahreigenschaften und Zugkraft
Anfängliche Fahrgeräusche verschwanden fast völlig durchs Einfahren. Im Langsam Fahren ist ein leichtes Zirpen / Fiepen wahr zu nehmen - erinnert mich an mache Lok mit Faulhaber Motor.
Die Lok hängt gut am Regler (ich habe die voreingestellte Beschleunigungs- & Bremsverzögerung nahezu abgeschaltet) und lässt sich feinfühlig regeln. Roco Line Weichen werden in der Regel sauber durchfahren. An einer DKW gab es bei Langsamfahrt Entgleisungen, während die andere Problemlos durchfahren wurde. Hier scheint das hintere Drehgestell beim links Abzweigen nach rechts auf geklettert zu sein.
Selbst drei nicht eben hintereinander folgende 15° Abzweige (2 x Roco WL15; 1 x DWW) und eine anschließende S-Kurve werden problemlos durchfahren. Es rumpelt hin und wieder (wie auch bei vielen anderen Fahrzeugen!).
Die einzige Bogenweiche 5/6 wird in beiden Richtungen und Abzweigen bewältigt, einen BWL9/10 er Bogen-Weichenwechsel durchfährt sie "wie ein Kätzchen".

Wie ich testen konnte, reicht die Zugkraft (1,5N) um einen aus rund 30 Güterwagenzug (2 und 4 achsige Wagen sowie 6 Doppeltaschenwagen) gebildeten 6m Zug eine 2% Rampe mit 180°Kurve (Radius 540mm) ohne Schleudern hinauf zu ziehen - da war mehr drin. Beim Blockieren der Lok drehen die Räder durch.
Hier mein "Schnappschuss" der Fahrt (grottiges Video, ich weiß ):


Mein Gesamteindruck
der Euro Dual ist gemischt, wenn auch im Großen positiv.
+ Optik, Bedruckung und Farbfinisch der CAPTRAIN ist tadellos, Zugkraft ausreichend und Nebengeräusche bleiben Rahmen. Zurüstteile passen, zudem liegen Ersatzteile bei. Die Haptik beim Handling mit dem Fahrzeug ist gut. Fahren scheint bei mir Problemlos, auch das Einmessen unter Train Controller war ohne Problem.

+/- Dem gegenüber stehen einige Überraschungen auf Weichen. Es ist zu befürchten, dass einige Weichen und/oder Gleise Schwierigkeiten bereiten. Sie ist jedoch nicht die einzige Lok, die in dieser Disziplin nicht vollends überzeugt. Als neuer Hersteller auf meiner Anlage bin ich aus dem Bauch heraus misstrauisch

- Negativ, wenn auch leicht behebbar ist der nachgiebige und zu kurz kuppelnde KK-Schacht, der zum Verhaken der Kupplungen und zu Entgleisungen führte.


Mein Fazit
Die Eurodual ist in keinem Bereich meine "perfect ten", gefällt dennoch im Großen Ganzen.
Die Zeit wird zeigen, ob sich der positive Eindruck festigt und sie zu eines meiner Lieblingsloks wird - die letzten 30 Stunden sind einfach zu wenig für eine endgültige Bewertung. Die Brawa Gravita brauchte auch erst eine Reparatur und die bei vielen verhasste Voith Maxima läuft bei mir absolut zuverlässig.

Ich bereue den Kauf bislang nicht und gehe davon aus, dass dies so bleiben wird. 300 € hat sie gekosten, für mich OK. Aufrüstung ist beschlossen, eine zweite 159 nicht ausgeschlossen

Ich wünsche Euch, dass ihr über Eure auch so denken könnt.


LG

Horst


 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.108
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 14.11.2021 | Top

RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#2 von UP4001 , 14.11.2021 20:02

Moin,

die Entgleisungen lassen mir keine Ruhe.
ich hatte von Entgelsiungen an einer Kreuzungsweiche berichtet. Andere Weichen sowie eine weiter DKW wurden hingegen anstandslos überfahren.
Ich habe mir das nun auf Video aufgenommen und mir angesehen. Vor der Weoche ist eine Lücke im Gleis, die ein wenig Unruhe bringen könnte. Die Lok kommt von rechts über einen Abzweig einer 15° WR15 auf den Abzweig der DKW. Beides Linkskurve (Video ist Selfi-Spiegelverkehrt) für die Lok mit mind. 800mm Radius. (Lok kann 360 mm)
Die kritische Stelle ist das in der Übersicht markierte Herzstück.
Eigentlich ist nichts zu sehen.
Meine Vermutung:
- Lok ist nicht 100% aufgegleist (ist tatsächlich schwierig, da Räder und Drehgestellblende nicht fest verbunden sind)
- Zeitweise blockiert das Drehgestellt (ggf, in Abhängigkeit der Lade der DG-Blende), während des Videos nicht... (Murphy halt!)



Ich bleibe da dran. Vielleicht sieht einer von Euch etwas oder aknn im Laufe der nächsten Woche ähnliches Berichten (ich hoffe in Eurem Sinne natürlich nicht! )


LG

Horst


Nederbaan und Allegheny1600 haben sich bedankt!
 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.108
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#3 von Schlauch , 14.11.2021 22:31

Horst,
ich muss Dir entschieden Widersprechen - von wegen - nichts zu sehen...

Deine Beine sind gut rasiert !!!

Gruß, Oliver


Technoboy und UP4001 haben sich bedankt!
 
Schlauch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 311
Registriert am: 01.05.2005
Ort: Rheinland
Gleise K- und C-Gleis
Spurweite H0, 1
Steuerung CS3+ (digital)
Stromart AC, Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#4 von UP4001 , 15.11.2021 08:25

Zitat von Schlauch im Beitrag #3
Horst,
Deine Beine sind gut rasiert !!!

...was man nicht alles für die Frauen tut


LG

Horst


 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.108
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#5 von Utopia , 15.11.2021 11:12

Hallo @UP4001,

hast du schon von allen Radsätzen das Spurkranzinnenmaß kontrolliert? Ein Aufklettern deutet immer auf ein zu großes Maß hin. Kontrolliere auch mal die Maßhaltigkeit der Weiche im Vergleich zu den unproblematischen Weichen (Abstand Radsatzlenker usw.).

Grüße


--------------------------------------------
Mein letzter Neuzugang:
Die Welt 'ne kleine Cola

Krachtenderfreie Zone

"Gummi gehört auf die Straße und nicht auf die Schiene..."


Utopia  
Utopia
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert am: 16.11.2014
Ort: Heiden
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung DCC Multimaus
Stromart Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#6 von UP4001 , 15.11.2021 12:20

Zitat von Utopia im Beitrag #5
Hallo @UP4001,
hast du schon von allen Radsätzen das Spurkranzinnenmaß kontrolliert? Ein Aufklettern deutet immer auf ein zu großes Maß hin. Kontrolliere auch mal die Maßhaltigkeit der Weiche im Vergleich zu den unproblematischen Weichen (Abstand Radsatzlenker usw.)

Die von der Lok sind alle bei 14,3, das hatte ich als erstes geprüft. Die Weiche muss ich jedoch noch nachmessen. THX!


LG

Horst


 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.108
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#7 von MaxSupercars , 18.11.2021 14:54

Hallo UP4001,

vielen dank für den Review. Habe meine Schönheit
in BSAS Lackierung bekommen. Das Modell will ich um mehrere Funktionen verbessern, inklusiv. selber gemachten Servopantos, Lichtfunktionen usw... 200€ Aufpreis ist ein Witz. Bis dahin ein Preview Video von meiner Seite.
Viel Spaß!

LG,
Max


MAXSUPERCARS

Modellbahn: HO, Spur 1, Z
RC Flugzeuge, Helis und Schiffe


UP4001, das_bahn, Henkenschuh und Bruchi haben sich bedankt!
MaxSupercars  
MaxSupercars
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert am: 06.02.2020
Spurweite H0, 1, G

zuletzt bearbeitet 18.11.2021 | Top

RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#8 von Emmentaler , 20.11.2021 09:29

Hallo Horst

Zitat von UP4001 im Beitrag #1

Der Schacht der Kurzkupplungskulisse ist nicht zu eng, die Flm KK klickt leicht hinein. Allerdings kuppelt sie dann jedoch zu eng! Die Federpuffer sitzen zudem extrem stramm, so dass ein selbstständiges ankuppeln ohne Nachdruck misslingt! Auch der Arm der Kulisse zum NEM-Schacht erscheint mir zu nachgiebig, so dass der Fahrzeugabstand um geschätzt 2-3 mm schwankt.
Pfiffig ist die Aufnahme des Kulissenarms wie eine NEM-Kupplung:

Mit einer höhenverstellbaren Flm KK wird das knapp ausgeglichen:




Ja das kann ich bestätigen, die Kupplung ist zu kurz.
Habe mal versucht nachzumessen. Gemäss NEM 362 sollte der Abstand Puffer zu Kupplungsschacht 7 bis 7.5mm betragen, ich messe 8.5mm.
Die Konstruktion der KK an sich mit dieser speziellen Deichsel ist mir nicht neu. Ich habe eine Lok von REE, das sieht das genau so aus.

Grüsse
Walter


Meine Bahnbilder auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/184625997@N03/


 
Emmentaler
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.112
Registriert am: 02.09.2019
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung Z21
Stromart Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#9 von UP4001 , 20.11.2021 12:37

Hallo Walter

Zitat von Emmentaler im Beitrag #8

Ja das kann ich bestätigen, die Kupplung ist zu kurz.
Habe mal versucht nachzumessen. Gemäss NEM 362 sollte der Abstand Puffer zu Kupplungsschacht 7 bis 7.5mm betragen, ich messe 8.5mm.
Die Konstruktion der KK an sich mit dieser speziellen Deichsel ist mir nicht neu. Ich habe eine Lok von REE, das sieht das genau so aus.

An anderer Stelle wurde ich darauf hingewiesen, dass die Puffer zu weit herausstehen. Ggf. war der Lokkasten korrekt geplant und die Konstruktion der Federpüffer nicht im Ganzen eingebunden wurden...

da die Federpuffer so stramm sind, dass diese als solche nicht wirklich taugen (weder als Stoßschutz noch wie Weinert Puffer als nachgebendes Element bei Kurvenkontakt) bin ich am überlegen, ob ich die Pufferaufnahme nicht modifiziere.


LG

Horst


 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.108
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#10 von MaxSupercars , 20.11.2021 12:52

Zitat von UP4001 im Beitrag #9
... die Puffer zu weit herausstehen. Ggf. war der Lokkasten korrekt geplant und die Konstruktion der Federpüffer nicht im Ganzen eingebunden wurden...


Genau das meine ich auch. Aber ich wurde an die gefederte Puffer nicht verzichten. Wenn, dann halt die Kupplung auaschneiden und durch aufkleben von einem Plastikstück verlängern. Geht doch einfach.

Max


MAXSUPERCARS

Modellbahn: HO, Spur 1, Z
RC Flugzeuge, Helis und Schiffe


MaxSupercars  
MaxSupercars
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert am: 06.02.2020
Spurweite H0, 1, G

zuletzt bearbeitet 20.11.2021 | Top

RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#11 von UP4001 , 20.11.2021 13:03

Hi Max,

Zitat von MaxSupercars im Beitrag #10
Zitat von UP4001 im Beitrag #9
... die Puffer zu weit herausstehen. Ggf. war der Lokkasten korrekt geplant und die Konstruktion der Federpüffer nicht im Ganzen eingebunden wurden...


Genau das meine ich auch. Aber ich wurde an die gefederte Puffer nicht verzichten. Wenn, dann halt die Kupplung ausschneiden und durch kleben von einem Plastikstück verlängern. Geht doch einfach.

Das geht mit der Höhernverstellbaren Kupplung zerstörungsfrei, ggf. eine modifizierte Schwalbenschwanzkupplung nicht ganz so tief reinschieben und Fixieren (z.B. mit Splint). Aber dann stehen die Kupper leider immer noch zu weit heraus. (Jammern auf hohem Niveau). Ab besten wäre es, die Federpuffer etwas tiefer einzubauen und ggf. die Federn etwas abschwächen...


LG

Horst


 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.108
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#12 von Emmentaler , 20.11.2021 13:16

Hallo zusammen

ja das sehe ich auch so: die Puffer stehen zu weit nach draussen.
Ist optisch auch gut erkennbar wenn man die Lok mit Vorbildfotos vergleicht. Die Puffer stehen in Wirklichkeit nicht weit über dem Rangiertritt vor, so wie auch zu bei der Vectron.
Und wenn ich mich nicht total vermessen habe ist die Lok LüP 2mm zu lang. Länge würde stimmen wenn die Puffer reingedrückt sind.
Mit einer höhenserstellbaren Kupplung, in meinem Fall die KK von Roco lässt sich das aber bastelfrei ausgleichen.
Längerfristig werde ich die Puffer auschen. Ich habe mehrer Loks mit Federpuffer. Ist schön, aber bei allen letzlich ohne wirliche Funktion. Dafür dürfte man geschätzt nirgend Radien kleiner Roco R9 haben.
Dort wo ich solche Bögen verbaut habe funktioniert die Kupplung auch ohne Probleme mit normaler KK, dann wirklich Puffer an Puffer im Boden, ohne Hinterpufferung, auch im Schiebebetrieb.

Grüsse
Walter


Meine Bahnbilder auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/184625997@N03/


 
Emmentaler
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.112
Registriert am: 02.09.2019
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung Z21
Stromart Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#13 von MaxSupercars , 20.11.2021 20:47

BTW,
habe gerade probiert einen 12 Meter langen Zug zu ziehen und habe keine Probleme mit der Roco Kurzkupplung in Kurven. Nuzte aber größere Piko R4 (546mm Radius) Kurven.

Max


MAXSUPERCARS

Modellbahn: HO, Spur 1, Z
RC Flugzeuge, Helis und Schiffe


UP4001 hat sich bedankt!
MaxSupercars  
MaxSupercars
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert am: 06.02.2020
Spurweite H0, 1, G

zuletzt bearbeitet 20.11.2021 | Top

RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten

#14 von Emmentaler , 20.11.2021 21:59

Gut, bei mir ist es ja nicht so das es grundsätzlich nicht funktioniert. Bei Radien um einen halben Meter habe ich bei gewissen Fahrzeugen an gewissen Gleisabschnitten Probleme.
Und ich denke bei einem 12 Meter Zug ist die Kupplung der Lok und der ersten Wagen maximal gestreckt, das funktioniert von dem her in aller Regel schon.
Ein einzelner leichter Wagen kann da mehr Probleme machen.....

Grüsse
Walter


Meine Bahnbilder auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/184625997@N03/


 
Emmentaler
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.112
Registriert am: 02.09.2019
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung Z21
Stromart Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten - Nachtrag

#15 von UP4001 , 21.11.2021 20:25

Moin,

seit einer Woche ist das Baby bei mir und am Wochenende habe ich für Tests auch reichlich Fahrbetrieb gemacht.
Die 159 hat nun 270 "km" im Traincontroller Zähler angesammelt, was etwas über 100 Runden a 26 m ~ 2700 m entspricht. Rund 1/3 der Runden gingen dabei über die kritische Weiche - keine Entgleisungen mehr
Auch insgesammt hat sich die Lok sehr gut eingelebt. Sie macht Ihren Job sehr gut, so wird sich meine Gravita eine neue Aufgabe suchen müssen

Ich kann nur sagen:

ich bin begeistert


LG

Horst


epoche-4-bahner hat sich bedankt!
 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.108
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten - Nachtrag

#16 von h0-freak , 23.11.2021 09:51

Hallo zusammen,
die Freude über die gestrige Lieferung der Eurodual BSAS ist wie eine Seifenblase zerplatzt.
Leider entgleist sie an jeder Fleischmann-Profigleis-Weiche und verursacht einen Kurzschluss, ich vermute aufgrund der niedrigen Spurkränze. Und von diesen Weichen gibts sehr viele auf meiner Anlage.
Hat jemand auch schon diese Erfahrung bei Fleischmann-Weichen gemacht ?
Grüße
Peter

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

h0-freak  
h0-freak
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 03.08.2019


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten - Nachtrag

#17 von volkerS , 23.11.2021 10:51

Hallo Horst,
in deinem Video in #2 fällt mir auf dass, bei Fahrt von rechts jeder Radsatz springt. Ursache ist aber nicht die DKW sondern ein Grat in der vorderen Schiene des rechts anschließenden Gleisstücks (am Ende zur DKW). Das hebt den Radsatz an und da die Lok ja in einer Rechtskurve fährt wird so der Spurkranz nach außen auf die Schiene gehebelt.
Der Effekt ist bei Langsamfahrt weitaus deutlicher als wenn du schnell fährst.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.777
Registriert am: 14.10.2014


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten - Nachtrag

#18 von MaxSupercars , 23.11.2021 11:00

@h0-freak:
Kurzschluß ist eher durch breitere Räder verursacht. Es passierte bei mir mit US Modellen, die genauso wie dieses Modell breitere Räder haben. Es passierte aber nur bei Piko Kurven-Weichen. Bei normalen "geraden" Piko Weichen passiert es nicht.


MAXSUPERCARS

Modellbahn: HO, Spur 1, Z
RC Flugzeuge, Helis und Schiffe


MaxSupercars  
MaxSupercars
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert am: 06.02.2020
Spurweite H0, 1, G

zuletzt bearbeitet 23.11.2021 11:03 | Top

RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten - Nachtrag

#19 von h0-freak , 23.11.2021 11:04

@MaxSupercars
Das kanns nicht sein. Die Lok entgleist, das hintere Drehgestell biegt falsch ab und dann erst gibts den Kurzschluss


LangerHeinrich hat sich bedankt!
h0-freak  
h0-freak
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 03.08.2019


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten - Nachtrag

#20 von MaxSupercars , 23.11.2021 11:18

Ach so, Kurzschluß kommt erst nach der Entgleisung. OK, dann die Ursache ist wahrscheinlich wie du schreibst, niedrigere Spurkränze. Bei US Modellen ist es genauso. Habe aber keine Probleme.

Dieses Problem ist aber auch abhängig von dem, wie deine Gleisstrecke gebaut ist. Dieses passierte bei mir mit US Loks wenn vor der Weiche eine Kurve kommt. Regel in Eisenbahnmodellbau ist vor den Weichen immer einen geraden Stück (z.B. 10 cm) einzubauen. Es verhindert dann den Engleisungen. Ich musste wegen den US Loks so meinen Layout umbauen.


MAXSUPERCARS

Modellbahn: HO, Spur 1, Z
RC Flugzeuge, Helis und Schiffe


MaxSupercars  
MaxSupercars
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert am: 06.02.2020
Spurweite H0, 1, G

zuletzt bearbeitet 23.11.2021 11:21 | Top

RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten - Nachtrag

#21 von UP4001 , 23.11.2021 12:21

Hallo Hans

Zitat von h0-freak im Beitrag #19
@MaxSupercars
Das kanns nicht sein. Die Lok entgleist, das hintere Drehgestell biegt falsch ab und dann erst gibts den Kurzschluss

Das hatte ich auch bei meiner Kreuzungsweiche beobachtet. Zudem hatte ich festgestellt, dass die Drehgestellblende schnell an den tollen Details hängen bleiben.
Dann schau doch mal, ob das Drehgestell genügend Spiel zum Rahmen hat. Auf der Innenseite kommen sich die zusätzlichen Details sehr nahe...
Bild entfernt (keine Rechte)
ggf. einmal den Rahmen wie im Bild mal hinten ganz nach unten drücken und dann testen. Ich hatte nach mehrmaligen Bewegen der DG-Blenden keine Probleme mehr.

Die heraushängenden Räder sind kein Defekt, sondern die Beweglichkeit des Drehgestells gegenüber dem Drehgestellrahmen.


LG

Horst


 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.108
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten - Nachtrag

#22 von h0-freak , 23.11.2021 13:39

Danke Horst,
das werde ich probieren.
Die Entgleisungen passieren aber auch, wenn die Lok gerade über die Weichen fährt und nicht abbiegt.
Scheint so, als ob die Räder am Herzstück nicht richtig geführt werden und ausbrechen.
Dann liegts wohl doch an der niedrigen Spurkränzen


h0-freak  
h0-freak
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 03.08.2019


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten - Nachtrag

#23 von Emmentaler , 23.11.2021 18:53

Nabend

Zitat von h0-freak im Beitrag #22
Danke Horst,
das werde ich probieren.
Die Entgleisungen passieren aber auch, wenn die Lok gerade über die Weichen fährt und nicht abbiegt.
Scheint so, als ob die Räder am Herzstück nicht richtig geführt werden und ausbrechen.
Dann liegts wohl doch an der niedrigen Spurkränzen


Die Lok kein keine niedrigen Spurkränze, diese sind nach Norm und so wie heute üblich. Niederige Spurkränze wären RP25 etc., und wenn so eine Lok Probleme macht liegt es an den Gleisen. Da wirken sich Ungenauigkeiten schneller aus.
Ich habe selber eine solche Lok mit niedrigen Spurkränzen und die macht ab und zu auf RocoLine ärger, wie von dir beschrieben. Und wenn ich dann die Weichen anschaue stelle ich fest, die Weichen sind "schuld".
Hilft dir nur leider nicht.

Grüsse
Walter


Meine Bahnbilder auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/184625997@N03/


 
Emmentaler
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.112
Registriert am: 02.09.2019
Gleise RocoLine
Spurweite H0
Steuerung Z21
Stromart Digital


RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten - Nachtrag

#24 von h0-freak , 23.11.2021 22:19

Hallo zusammen,
der Tipp von Horst hat leider nix gebracht.
Die Lok geht zurück.
Folgende Nachricht habe ich von Sudexpress bekommen
Danke an alle und Grüße
Peter

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

UP4001 und Bruchi haben sich bedankt!
h0-freak  
h0-freak
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 03.08.2019

zuletzt bearbeitet 23.11.2021 22:20 | Top

RE: 159 101-5 von Sudexpress - Licht und Schatten - Nachtrag

#25 von kukuk , 24.11.2021 08:22

Hallo,

Also die Nachricht von Sudexpress liest sich für mich als wenn es da doch ganz schön Beschwerden gegeben hätte, auch wenn sie da was anderes sagen. Ansonsten würden sie nicht neue Radsätze mit höheren Spurkränzen konstruieren und als Standard verwenden und sich die Logistik-Probleme mit den aktuellen als Austausch-Radsatz antun.

Grüße,
Thorsten


Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS3+, MS2 und MS1
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Piko, Roco, Trix und vielen mehr


kukuk  
kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.060
Registriert am: 17.01.2007
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart Digital


   

Was fehlt noch in H0? Sammelthread!
Frage zu Artitec-Gabelstapler 387.292: Wie hoch?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 200
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz