Tischbahn mit Trix C-Gleis / Der grüne Tisch

#1 von Marty51 , 17.12.2021 23:58

Hallo, zusammen.

Ich lese hier nun schon seit geraumer Zeit bei Euch mit, besonders bei Euch Teppichbahnern. Ich hatte mir gedacht, dass es nun an der Zeit ist, mich mal zu „outen“.

Nun, mein modellbahnerischer Werdegang ist sicherlich so wie bei anderen verlaufen - deshalb nur einige Eckpunkte. Meine erste Modellbahn bekam ich mit vier(!), es war eine Lima-Startpackung mit einer grünen E-Lok, ein paar Güterwagen und ein einfaches Gleisoval, soweit ich mich erinnern kann. Dann ein paar Jahre später schleppte mein Vater einen großen Karton mit Märklin an, das wurde alles im Keller auf zwei Werkbänken aufgebaut. Leider war Märklin nicht von langer Dauer, ein Sturzregen und ein vollgelaufener Keller beendeten den kurzen Ausflug.

Später gab es Minitrix, dann eine längere Pause wegen Berufsschule und Ausbildung. Die Minitrix hatte ich viele Jahre und baute auch mehrere Anlagen, doch alle Anlagen hatten eine Gemeinsamkeit: kaum waren sie fertig, wurden sie entweder verkauft oder abgebaut und was neues entworfen. Tja, und da sind wir auch schon beim Thema: eine fest installierte Anlage ist nix für mich. Ich muss immer wieder verändern können.

Und so blieb es bei den fliegenden Aufbauten. 2017 bekam ich von einem Freund, den ich beim Umzug half, eine Roco-Startpackung in H0, sowie ein paar Loks und Wagen. Da ich eh dabei war, Spur N aufzugeben, weil sich meine Sehstärke veränderte, war ich quasi auf der Suche nach etwas Größerem. Da kam diese Aktion dazwischen und nahm mir die Entscheidung ab.

Nun, Teppichbahner bin ich vielleicht nicht direkt, obwohl der Neuanfang mit der Spur H0 so angefangen hatte. Mit fortschreitendem Alter fällt das Herumkrabbeln auf dem Parket nämlich nicht mehr so leicht, als wie vor ein paar Jahren vielleicht. Nach Umzug in eine größere Wohnung hatte ich ein größeres Schlafzimmer, in dem eine komplette Wand frei war. Also besorgte ich mir bei einem schwedischen Möbelhersteller vier Schubladenschränke, die meinen Modellbahnkram fassen und gleichzeitig eine prima Auflagefläche für eine Eisenbahnplatte sind. Diese ist 110 x 320 cm und damit es etwas hübscher ausschaut, habe ich diese mit einem grauen Outdoor-Stoff bezogen. Hier baue ich regelmäßig meine Bahn auf mit ständig wechselnden Layouts.

Nun zu meiner Technik: ich fahre digital mit der Roco z21 start, dem dazugehörigen WLAN-Router und entweder mit Tablet oder Lokmaus, je nachdem, worauf ich grad Lust habe. Vier meiner Weichen sind bereits digital, die restlichen muss ich noch nachrüsten. Mein Gleissystem ist Roco-Line mit Bettung, dass sich bisher als bestes Gleis für fliegenden Aufbau herausgestellt hat. Ich hab zunächst mit Trix C-Gleis gearbeitet, aber nachdem es mir reihenweise bei meinen meist älteren Loks die Haftreifen wegen der Schienenstöße weggesemmelt hat, hab ich es wieder verkauft. Ganz entglesungssicher war es auch nicht. Vielleicht bei Neufahrzeugen, mit meinen alten Schätzchen harmonierte es jedenfalls nicht so. Glücklicherweise wurde zu dem Zeitpunkt das Roco Line mit Bettung neu aufgelegt und so konnte ich den bescheidenen Schienenkreis aus der Anfangspackung erweitern.

Wie man unschwer auf den nachfolgenden Bildern sehen kann, favorisiere ich Epoche IV. Ich habe aber auch einige Epoche III Fahrzeuge. Und ich stehe auf Elektroloks. Dampfloks wird man bei mir nicht finden und mit Dieselloks sieht es auch sehr mager aus.

Genug der Worte, lassen wir einen fahren. Ich hab für dieses Wochenende ein relativ einfaches Layout aufgebaut mit vier Weichen. Ein Oval mit Überhol- und Kreuzungsgleis, sowie zwei Abstellgleise. Wie gesagt, sehr einfach. Für die Weihnachtstage plane ich einen größeren, zweigleisigen Aufbau. Dafür erwarte ich allerdings noch eine Lieferung mit Schienen.

Bild entfernt (keine Rechte)

Der Eröffnungszug ist ein ET 85, den ich jüngst gekauft habe. Auch schon ein älteres Modell, laut Katalog von 1999, da wurde dieses Set mit Zusatzwagen angeboten. Und er ist mit einer 8-poligen Schnittstelle ausgerüstet. Bisschen blöd ist, dass ich für den Steuerwagen einen zusätzlichen Schaltdecoder brauche. Die andere Möglichkeit wäre, dem Zug eine stromführende Kupplung zu verpassen. Aber da ich dann vier Stück brauche, hat sich das preislich eh erledigt. Dann liege ich mit einem einfachen Decoder günstiger.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Nach ein paar Runden muss der ET 85 erst einmal eine Zugkreuzung abwarten. Ein Nahgüterzug, bespannt mit einer grünen 140 durchfährt den Bahnhof. Die 140 ist so eine Brot- und Buttermaschine, die ich sehr gern habe. Hier in der zweiten, verbesserten Auflage von Roco. Müsste so von Ende der 80er sein, noch ohne Schnittstelle. War aber auch nicht schwierig, da einen Decoder einzubauen. Hat ja genug Platz. Antriebsmäßig noch aus der Anfangszeit von Roco. Hat noch Federkupplung anstatt Kardan. Fährt aber immer noch gut.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Nun ein paar Aufnahmen von meiner 215, die Standard-Maschine aus den größeren Startpackungen. Hab ihr in der Zwischenzeit mal einen besseren Decoder spendiert, weil der alte Probleme machte. Auch so eine Brot- und Butterlok, die viel bei mir läuft. Ist von den Details mit den heutigen Sachen nicht so zu vergleichen, aber sie ist robust und läuft gut.
Ich hab auch was aktuelles, aber das ist ein anderes Thema. Dazu später mal mehr. Hinter der 215 zwei Silberlinge von Piko, Längenmaßstab 1:87. Ich find die Wagen ganz in Ordnung, allerdings weiß ich noch nicht, ob ich da weitere hinzukaufe. Ich hab viele Personenwagen von Roco, Röwa und Fleischmann im Fundus, die alle ungefähr im Längenmaßstab 1:100 gehalten sind.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Demnächst bei Gefallen mehr aus diesem Theater.

Viele Grüße
Markus


Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 02.08.2022 | Top

RE: Meine temporären Aufbauten mit Roco Line

#2 von Anth0lzer , 18.12.2021 05:01

Servus Markus,

Herzlich Willkommen hier und Danke für die Vorstellung Deiner Tischbahn.
110 x 320, da lässt sich einiges anstellen. Das mit der eingeschränkten Bodentauglichkeit kenne ich auch von meinem Vater.
Mit Roco Line kann ich Dir nur zustimmen, für mich auch das beste Gleissystem, bis auf das dass man die Bettungen zuschneiden muss, was bei variablen Aufbauten schon mal komisch aussieht, aber mich störts weniger.
Was ist aus den Lima Loks vom Anfang geworden?

Grüße

Huberr


Meine Teppichbahn: viewtopic.php?f=168&t=179074


KleTho und Marty51 haben sich bedankt!
 
Anth0lzer
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.519
Registriert am: 12.02.2020
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21
Stromart Digital


RE: Meine temporären Aufbauten mit Roco Line

#3 von MoBa_NooB , 18.12.2021 14:21

Servus Markus,
auch von mir ein -liches Willkommen bei uns auf dem Boden, oder eben auf Regal

Dein Rollmaterial, auch wenn nicht ganz meine epoche, sieht spitze aus.
Seh ich da im Hintergrund richtig, dass da in der Vitrine ein wenig ÖBB Material steht?

vg
Finlay


Gruß aus München
Finlay

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
-Albert Einstein

Die MGHB Bodenbahn: hier
Bahnbilder aus England und München: hier
Regelmäßige Updates hier


Marty51 hat sich bedankt!
 
MoBa_NooB
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.556
Registriert am: 10.08.2020
Ort: München
Spurweite H0
Steuerung Märklin MS2
Stromart AC


RE: Meine temporären Aufbauten mit Roco Line

#4 von Marty51 , 18.12.2021 16:00

Hallo,

@Hubert: Nee, aus der Zeit existiert nix mehr. Leider!

@Finlay: Du hast richtig gesehen. Ich habe auch zwei ÖBB Loks, und das werden nicht die letzten sein. Aber dazu später.

Ich hab heute noch ein wenig herumgekreiselt und die vorhandenen Loks bewegt. Morgen abend werde ich wohl wieder abbauen, da ich am Donnerstag ein größeres Layout auflegen werde. Soll ja auch mal mehr als Zug fahren. Ich hoffe nur, dass bis dahin die restlichen Gleise eingetroffen sind.
So, und da die Zeit jetzt grad kurz ist, nur ein kleines Bildchen mit einem orgelnden Bügeleisen. Meine alte 160 von Roco, umgebaut mit Zimo-Decoder.

Gruß
Markus

Bild entfernt (keine Rechte)


maybreeze hat sich bedankt!
Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine temporären Aufbauten mit Roco Line

#5 von Bruchi , 18.12.2021 16:35

Hallo Markus,

schaut gut aus was Du da zeigst. Bleib auch am Ball und freu mich auf weitere Bilder vom grösseren Layout.
Drücke die Daumen das Gleise pünktlich eintreffen.

Viele Grüße

Bruchi


 
Bruchi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 484
Registriert am: 05.03.2019
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3
Stromart AC, Digital


Meine temporären Aufbauten

#6 von maybreeze , 18.12.2021 18:53

Servus im Klub der Temporären!

Gelegentlich baue ich meine historische KLEINBAHN-Anlage auf:



Das war mein Bubentraum mit den damals neuen KLEINBAHN-Modellschienen:



Die Figur 10 geht sich heute mit Trix-C-Gleisen ganz gut auch am Esstisch aus:



Schnell mal für Zwischendurch ist mein KLEINBAHN-"Time Waster" ideal: Immer betriebsbereit!



Wenn die Jugend kommt, heißt es doch auf die Knie:





Bei dieser Gelegenheit ist mein komplettes Gleissortiment im Einsatz: Roco Line mit und ohne Bettung, GeoLine, Trix C ! Je nach Aufbau 50-70m.


Liebe Grüße aus Wien
Klaus
------------------
© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung

WIESTST - 5. Wiener Stummi-Stammtisch Do 16.3.2023 ab 17 Uhr Waldtzeile

🇦🇹 KLEINBAHN - ein (wesentliches) Stück österreichischer Modellbahngeschichte in 46 Fortsetzungen

🎄 22 Anlagen-Besuchstipps - war mein Adventkalender 2022


Bruchi, KleTho, ckatminxsdotnet, Joburg, Carstenhan und Anth0lzer haben sich bedankt!
 
maybreeze
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.955
Registriert am: 13.02.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 19.12.2021 | Top

RE: Meine temporären Aufbauten

#7 von Marty51 , 19.12.2021 09:33

Hallo!

Ich habe gestern abend noch ein paar Loks aus meiner Sammlung herausgeholt, um sie auf dem Rundkurs etwas laufen zu lassen. Heut gibt es noch ein paar Abschlußfahrten, bevor alles abgebaut wird. Theoretisch könnte ich es liegen lassen, aber da zwei neugierige Katzen bei uns im Haushalt leben, ist es besser, wenn bei Nichtbetrieb alles eingepackt ist. Der Anlagentisch steht zwar in einem Schlafzimmer, aber die beiden Stubentiger liegen da schon mal ganz gern herum. Und Katzenhaare im Getriebe sind keine Freude. Aber das nur am Rande. Weiter mit einigen Loks aus meiner Sammlung, wie man unschwer erkennen kann, stehe ich auf alte Elektroloks.

Hier nochmal die 160 in anderem Licht.

Bild entfernt (keine Rechte)

Der ehemalige Renner, bevor die 103 aufkam - die E 18, ein Roco-Modell aus älterer Produktion. Digital umgebaut mit Zimo-Decoder, fährt traumhaft!

Bild entfernt (keine Rechte)

Nun wird es lokaler, die E 69 02 von Trix.

Bild entfernt (keine Rechte)

Und ja, ich hab auch sie. "Hermine", mein persönlicher Liebling, die E 69 03 von Brawa. Das Original steht in Koblenz, dort hab ich sie mal in Natura gesehen.

Bild entfernt (keine Rechte)

Weitere Bilder, auch von meinen ÖBB-Maschinen werden noch folgen. Ich hab auch noch etwas analoges von Fleischmann, das ich hin und wieder aufbaue. Vielleicht zeige ich euch das auch mal.

@Klaus: ich hab mich mal bei dir umgesehen. Schon beeindruckend, was du so zusammengetragen hast. Sehr interessant. Kleinbahn kannte ich bis dato noch nicht wirklich. Ich sammle derzeit etwas Fleischmann aus den 80ern, aber dazu später mal. Irgendwie erinnert das an unbeschwertere Zeiten. Und fliegende Aufbauten machen einfach Spaß - ich denke da ein bisschen an früher, als man im Kindesalter das ganze Spielzimmer damit auslegte.

Einen schönen Sonntag noch
Markus


MoBa_NooB, maybreeze, Anth0lzer und Joburg haben sich bedankt!
Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine temporären Aufbauten

#8 von Marty51 , 19.12.2021 16:16

Hallo,

noch ein paar Bilder von den letzten Fahrten für heute.

Roco's 211 mit Rübenwagen, aus einer geplünderten Startpackung.



Ein Wendezug, geschoben von einer S-Bahn 111, hier der Steuerwagen.



...und die Lok, älteres Roco-Modell.





Viel Spaß beim Anschauen!

Grüße Markus


maybreeze, Anth0lzer und BR180 haben sich bedankt!
Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine temporären Aufbauten

#9 von Marty51 , 03.01.2022 20:05

Hallo, zusammen!

Ein Frohes Neues Jahr Euch allen. Es wird mal wieder Zeit für ein kleines Update. Nachdem die letzten Gleise, die ich für ein neues Layout brauchte, geliefert wurden, habe ich direkt aufgebaut. Das war Heiligabend. Dann passierte etwas, womit ich nie gerechnet hätte. Man überliess mir eine kleinere Spur 1 Sammlung mit Gleisen, Weichen, Steuergerät usw. Damit war ich über die Feiertage gut ausgelastet, alles zu restaurieren und fahrtüchtig zu machen. Nun ja, es ist ein anderes Thema. Hier geht es um H0 und damit mache ich jetzt weiter. Also, heute alles abgestaubt und etwas gefahren.

Ich darf vorstellen: Grenzbahnhof Griesen Version 1.0

Zunächst der Gleisplan:



Ein einfacher Gleisplan, der an das Vorbild an der Strecke München - Garmisch - Reutte (ÖBB) angesiedelt ist. Den Bahnhof gibt es tatsächlich. Allerdings umfasst die Gleisausstattung heute nur noch das Kreuzungsgleis. In Epoche III / IV war hier mehr los, es gab zusätzlich zwei Gütergleise, die so in etwa angebunden waren, wie ich das dargestellt habe. Für mich als Altbau-Elektro-Freak natürlich ein tolles Vorbild. Fuhren hier in den 80ern die unterschiedlichsten E-Loks daher, also Altbaureihen der ÖBB und der DB. Zu gewissen Tageszeit fuhren hier auch GmP mit E94, E44 und E69, ÖBB 1044 uva. Ideale Voraussetzungen für abwechslungsreichen Betrieb also. Und so nahm die Außerfernbahn heute ihren Modellbetrieb auf.

Nun zu den Bildern:





E 69 05 hat ihren Zug umfahren und wartet die Kreuzung mit einem Güterzug, gezogen von einer 1041, ab.





Später fährt eine E 44 mit einem Übergabezug heran und muss hier das tägliche Rangiergeschäft erledigen.



Und nochmal eine Kreuzung mit einem Güterzug der ÖBB.





Die 1041 ist von Piko, die ich im Oktober vergangenen Jahres neu erworben habe. Wird allerdings auch das letzte Piko-Modell sein. Als ich das Modell aus der Verpackung schälte, brach mir erstmal eine Trittstufe ab. Schönen Dank auch! Zum Glück konnte ich die wieder nahezu unsichtbar kleben. Dann setzte ich einen Lenz silver Decoder ein und der Spaß begann… Zunächst entfernte ich auf der Platine den berüchtigten C4 Kondensator. Dann musste ich die Zentrale neu programmieren. Jegliches Protokoll deaktivieren, damit nur ein reines DCC-Protokoll aufs Gleis gebracht wurde. Railcom in allen Loks deaktiveren und in der Zentrale auch. Nun ja, sie fährt. Allerdings nicht mit Loks, die einen Zimo-Decoder an Bord haben. Irgendwas ist da, was die Piko-Lok stört. Jedenfalls passieren dann Dinge wie: ich fahre mal von allein los, oder ich störe andere Loks und die reagieren auf keine Befehle mehr… usw. Fakt ist, die Lok kann nur mit wenigen zusammen fahren. Sobald ich meine Zimo-Loks aufs Gleis setze, geht die in die Vitrine. Woran das liegt, habe ich bislang noch nicht herausgefunden. Scheint aber an der Platine zu liegen, die von Piko verbaut wurde.



Und zum Schluß noch einmal mein Schätzchen, aus der letzten H0-Produktion von Fleischmann. Einfach ein gelungenes Modell!

Viele Grüße
Markus


Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine temporären Aufbauten

#10 von maybreeze , 04.01.2022 08:36

Servus Markus,

echt was los, obwohl Feiertage! Na ja, Nachholbedarf ... (im Großen wie im Kleinen )

Vielleicht willst Du uns auch von den neuen Schätzen in Form eines kleinen Extempores berichten?


Liebe Grüße aus Wien
Klaus
------------------
© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung

WIESTST - 5. Wiener Stummi-Stammtisch Do 16.3.2023 ab 17 Uhr Waldtzeile

🇦🇹 KLEINBAHN - ein (wesentliches) Stück österreichischer Modellbahngeschichte in 46 Fortsetzungen

🎄 22 Anlagen-Besuchstipps - war mein Adventkalender 2022


Marty51 hat sich bedankt!
 
maybreeze
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.955
Registriert am: 13.02.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Meine temporären Aufbauten

#11 von Marty51 , 09.06.2022 08:55

Hallo, zusammen,

länger nichts geschrieben, meine Threat ist deshalb ziemlich untergegangen. Hobbytechnisch hat sich in der Zeit bei mir einiges getan, ich will kurz darüber berichten.
Nach einem kurzen Ausflug in die Welt der Spur 1 habe ich wieder zu meiner "kleineren" Bahn zurückgefunden. Allerdings hat sich der Platz zum Aufbauen reduziert, weil unbedingt benötigte Schränke und Regale Platz brauchten.
Und ich habe ich dem Roco Line Bettungsgleis endgültig den Rücken gekehrt und baue meine "Anlagen" jetzt mit Trix-C-Gleis. Der graue Untergrund ist auch verschwunden, den habe ich durch eine Rolle Gras ersetzt. Sieht etwas hübscher aus. Und ich habe günstig einen Posten alter Märklin-Oberleitung bekommen, die für solch fliegende Aufbauten einfach genial ist. Endlich fahren meine Loks unter Draht. Und die ist wirklich mal eben aufgebaut und grundsolide - eben genau für den Betriebsbahner. Vorherige Versuche mit Sommerfeldt und Viesmann hatten immer den Nachteil, dass die fest installiert werden müssen und somit sind keine Umbauten mal eben möglich. Außerdem wird dann immer die Platte durchlöchert...
Fotos kann ich im Augenblick keine anbringen, da ich noch mit meiner neuen Kamera im Experimentiermodus bin. Die werden bei Interesse nachgereicht.

Viele Grüße
Markus


joesommer, MoBa_NooB, maybreeze, vikr und Joburg haben sich bedankt!
Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine temporären Aufbauten

#12 von Magdeburger , 09.06.2022 09:24

Moin Markus,
schön einmal wieder von Dir zu lesen und das es mit der Moba weiter geht. Bilder sind natürlich immer herzlich Willkommen! Was hat Dich zum Umstieg auf das Trix-Gleis bewogen?

Viele Grüße
Steffen


SBB/RhB Grenzerfahrungen gibt es hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=149754
Mitglied beim Schwäbischen Tischbahning (STB)


Marty51 hat sich bedankt!
Magdeburger  
Magdeburger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.493
Registriert am: 14.01.2016
Ort: Magdeburg
Spurweite H0, H0m
Stromart Digital


RE: Meine temporären Aufbauten

#13 von Marty51 , 09.06.2022 09:54

Hallo, Steffen,

Der Wechsel war angesagt, weil fast jedes Gleis, das ich bekommen habe, etwas verzogen war und nachbearbeitet werden musste... die Weichen im Digitalbetrieb öfter hängenblieben als schalteten, mir die Bettung schon länger nicht mehr zusagte. Außerdem blieben oft die Loks auf den Weichen hängen, weil die Kontakte im Zungenbereich nicht stramm genug sitzen und Aussetzer verursachten. Desweiteren wollte ich endlich eine mobile Oberleitung aufbauen, das passte nicht mit der Bettungsbreite. Nun ja, und als letztes auch der Abzweigwinkel und die Länge der Weichen, die auf meinem neuen vorhandenen Platz sich eher als Nachteil herausstellten.

Also hab ich alles im Bundle verkauft und mir eine Startpackung von Trix H0 nebst zwei Erweiterungssets besorgt. Das Gleis ist wesentlich stabiler und sauberer gefertigt und die brutalen Abzweigwinkel der kurzen Weichen passen besser zu meinen Platzverhältnissen :-) habe nämlich nur noch 240 x 100 cm zur Verfügung. Zudem lässt sich ohne Probleme die alte Märklin-Oberleitung einfach unterschieben und kommt bei mir ohne Verschraubung aus. Mein Fahrzeugpark kommt super damit zurecht, sogar meine alte Fleischmann-Lok mit den Riesen-Pizzaschneidern kann problemlos laufen. Und sämtliche Weichen haben eine Herzstückpolarisierung frei Haus... in den Roco-Sets sind alle Weichen nicht polarisiert und davon hatte ich einige...

Ich hatte vor einigen Jahren mal mit dem C-Gleis angefangen, aber das musste aus einer der ersten Chargen gewesen sein, weil die Schienenstösse nicht alle hundertprozentig passten und die kleine Differenz dafür sorgte, dass es mir bei älteren Loks die Haftreifen zerlegte. Gut, da war das meiste gebraucht gekauft und hatte wahrscheinlich beim Vorbesitzer schon zahllose Aufbauten hinter sich oder ich hatte einfach nur Pech. Jetzt, ein paar Jahre später, ist es sehr gut. Die Gleise passen gut zusammen, bis jetzt hat es noch keine nennenswerten Zerstören an meinem Fuhrpark gegeben :-) Bei Roco hat irgendwie die Qualität nachgelassen, so jedenfalls mein Eindruck. Bei den letzten gekauften Geraden waren diese derart verzogen, dass ich jedesmal die Gleise aus der Bettung nehmen musste, um das Gleis selbst zu richten. Ich hatte auch keine Lust, jedesmal beim Händler zu reklamieren, da ich fast alles bei Online-Händlern kaufe. Das sind meine Erfahrungen und daher der Wechsel.

Viele Grüße
Markus


Magdeburger, maybreeze, Badenbahner, vikr und Joburg haben sich bedankt!
Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine temporären Aufbauten

#14 von Marty51 , 10.06.2022 09:50

Guten Morgen allerseits.

Ich habe mit dem Handy kurz mal einen Appetizer geschossen, habe aber am Wochenende vor, mit meiner SLR-Kamera bessere Fotos zu machen. Hier ein Ausschnitt nach dem Umbau. Viel Spaß damit!

Ich weiß jetzt nur nicht, ob meine mobile Anlage jetzt noch in das Schema der Teppichbahnen reinpasst. Es ist nix geschraubt oder sonstwie fixiert, alles nur aufgestellt und kann bei Bedarf abgeräumt oder ohne große Probleme umgebaut werden.

Gruß Markus

Bild entfernt (keine Rechte)


kraweuschuasta, maybreeze, Joburg, MoBa_NooB und Stadtbahner haben sich bedankt!
Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 10.06.2022 | Top

RE: Meine temporären Aufbauten

#15 von Marty51 , 11.06.2022 08:53

Guten Morgen zusammen.

Sitze hier in meinem Zimmer und habe endlich Zeit gefunden, ein paar Aufnahmen zu machen - gleichzeitig dient das auch als Teststrecke für Modellaufnahmen. Hier mal ein paar davon einfach zum Angucken.
Die Kamera ist eine Canon EOS, älteres Modell. Meine ersten Gehversuche mit einer DSLR-Kamera. In den 90ern besaß ich eine analoge und habe Dias belichtet, daher sind mir die Einstellungsmöglichkeiten nicht ganz fremd und als ehemaliger Profi in Sachen Bildbearbeitung kam ich mit der Software spielend zurecht.


Tja, eigentlich habe ich mit Dampfloks eher nichts am Hut. Aber diese hier stammt aus einem digitalen Startset und war sehr günstig bei einem meiner Online-Händler. Gar nicht mal schlecht.


Nach dem kleinen Ausflug in die Spur I Welt, der frustrierend endete, musste ich mich abreagieren und tat diesen Frustkauf. Die 144 ist von Roco, neuestes Modell. Fährt ausgezeichnet. Der Pantograph ist allerdings was für die Vitrine - für mich als Betriebsbahner eher nicht geeignet, da zu fein und das Schleifstück zu schmal. Ich musste daraufhin die Oberleitung ein wenig nacharbeiten.


Zusammen mit der 211 und einem Rübenzug


Sie darf nur selten die Vitrine verlassen: E69 03 von Brawa als Museumsedition damals aufgelegt.

Das war es erst einmal, ich werde noch eine weitere Serie schießen, da mir das bisher ganz gut gefällt.

Gruß Markus


Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 11.06.2022 | Top

RE: Meine temporären Aufbauten

#16 von Marty51 , 11.06.2022 09:57

Ich mache jetzt einfach mal weiter.


Ein Überblick, wie es links neben dem Bahnhof aussieht.





Die 112 von Roco, Modell aus den 80ern, habe ich für kleines Geld auf einer Börse bekommen. Gutes Modell für den Betriebsbahner und fährt mit einem Zimo-Dekoder astrein. Dahinter eine Schnellzugwagen-Garnitur von Fleischmann.





Und nun aus meiner Sicht der heimliche Star - eine 110 von Fleischmann aus den 70ern, die ich kürzlich digitalisiert habe. Fährt einwandfrei auf dem Trix-Gleis und hat erstaunlich gute Fahreigenschaften. Man kann allerdings sehen, dass Fleischmann damals mit einem leicht abweichenden Maßstab gearbeitet hat, die Lok wirkt gegenüber der Roco Maschine wuchtiger. Egal, mir gefällt sie.
Viel Spaß mit den Bildern!

Gruß Markus


Gleis21, maybreeze, MoBa_NooB, LuciMain, Joburg und Stadtbahner haben sich bedankt!
Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine temporären Aufbauten

#17 von fbstr , 11.06.2022 11:33

Trix C-Gleis Bodenbahning mit Oberleitung

Interessant - der Gedanke ist mir noch nie gekommen... @CarstenLB : Müssen wir das mal beim Stummi-BB-Treff testen?

Sind das dann solche Masten
https://www.ebay.de/itm/363867256040

oder solche
https://www.ebay.de/itm/384621043191

die Du verwendet hast?

Ich muß gestehen damit kenne ich mich überhaupt nicht aus..


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


Marty51 hat sich bedankt!
 
fbstr
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.079
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung YD7001, MobaLedLib, MirZ21, Lenz LZV100
Stromart DC, Digital


RE: Meine temporären Aufbauten

#18 von MoBa_NooB , 11.06.2022 12:17

Markus,
Die Bilder sind super geworden. Und die Grasmatte scheint ne gesunde Farbe zu haben. Man sieht ja immer wieder diese (wie ich finde) hässlichen Grasmattennund Spielbahnen. Da hatte ich kurz Sorge dass das auch bei dir so wird 😂.
Aber schaut wirklich super aus!

Zitat von Marty51 im Beitrag #14


Ich weiß jetzt nur nicht, ob meine mobile Anlage jetzt noch in das Schema der Teppichbahnen reinpasst. Es ist nix geschraubt oder sonstwie fixiert, alles nur aufgestellt und kann bei Bedarf abgeräumt oder ohne große Probleme umgebaut werden.



Dazu kann ich nur sagen: Definiere Es als Tischbahn. Da haben wir ja auch einige im Bodenbahnforum 🙃

Vg
Finlay


Gruß aus München
Finlay

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt
-Albert Einstein

Die MGHB Bodenbahn: hier
Bahnbilder aus England und München: hier
Regelmäßige Updates hier


LuciMain und Marty51 haben sich bedankt!
 
MoBa_NooB
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.556
Registriert am: 10.08.2020
Ort: München
Spurweite H0
Steuerung Märklin MS2
Stromart AC


RE: Meine temporären Aufbauten

#19 von Marty51 , 11.06.2022 13:15

Hallo, zusammen!

Danke für Eure Reaktionen!

Das mit der Grasmatte war so eine Sache für sich. Ich musste auch erst überlegen, ob ich das so mache oder was anderes. Vorher hatte ich ein graues Segeltuch darunter, dann nach dem Umbau, wollte meine Frau den Stoff wiederhaben... Als ich den Tisch in den neuen Abmessungen dann endlich fertig hatte, sah er mir doch etwas zu nackt aus. Und nach kurzer Suche bin ich dann fündig geworden: es wurde die Noch Grasmatte Frühlingswiese, weil die die einzige ist, die 300 x 100 cm groß ist. Und die war bei einem meiner Händler im HauRaus-Angebot, da hab ich die kurzerhand kommen lassen - und mir gefällt es.

Zur Oberleitung: Es sind die Masten 7009 von Märklin. Da gab es eine letzte Serie mit C-Gleis-Fuß aber die waren mir zu teuer. Ich hab die Masten für M-Gleis, da habe ich die Laschen einfach umgebogen. Hält gut. Und die Fahrdrähte sollte man vorher etwas entgraten. Dazu hab ich ne Lok mit breitem Schleifstück genommen und darauf einfach Wasserschleifpapier der Körnung 600 geklebt. Damit bin ich etliche Rund gefahren, danach hakelte nix mehr. Allerdings bei den ganz neuen Pantos ist Obacht geboten, die verlangen eine saubere Fahrdrahtverlegung. Ansonsten bin ich damit zufrieden, sieht passabel aus und ist betriebssicher. Vor allem: schnell aufgebaut. Die ganze Anlage war in etwas mehr als einer Stunde damit überbaut.

Gruß Markus


fbstr, MoBa_NooB, Doktor Fäustchen und Joburg haben sich bedankt!
Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine temporären Aufbauten

#20 von Marty51 , 11.06.2022 16:06

Hallo,

noch ein paar Bilder aus der Testreihe...einfach so ohne weitere Kommentare.











Und zum Schluß ein Überblick über den Aufbau.

Viele Grüße Markus


Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine temporären Aufbauten

#21 von Gleis21 , 11.06.2022 21:07

Sieht super aus, besonders die Märklin Oberleitungen machen als Blickfänger was her.
Auch der der `´Rollrasen`´ weis zu begeistern
Gruß
Holger


Gleis21  
Gleis21
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert am: 15.03.2018
Spurweite H0, N


RE: Meine temporären Aufbauten

#22 von Magdeburger , 12.06.2022 08:25

Moin Markus,
danke für die Infos zu deiner Entscheidung. Ich hadere ja auch mit dem RocoLine Gleis, weil mir diese Gummibettung nicht so zusagt, andererseits, die Möglichkeiten der Gleisgeometrie unendlich größer sind als beim Trix Gleis, leider ja ein nur so halbherzig von Märklin gepflegtes Produkt.
Aber deinen kleinen Aufbau finde ich sehr schick!
Schönen Sonntag,
Steffen


SBB/RhB Grenzerfahrungen gibt es hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=149754
Mitglied beim Schwäbischen Tischbahning (STB)


Magdeburger  
Magdeburger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.493
Registriert am: 14.01.2016
Ort: Magdeburg
Spurweite H0, H0m
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 12.06.2022 | Top

RE: Meine temporären Aufbauten

#23 von Jones84 , 12.06.2022 11:02

Schöner Aufbau!

Schon enorm, wie eine Oberleitung und ein paar Häuschen eine einfache Platte mit Gras doch aufwerten.

Ich bin im Übrigen auch Team C-Gleis. Ja, es bietet weniger Möglichkeiten. Dafür ist es einfach kugelsicher und sieht meiner Meinung nach deutlich wertiger aus als das Roco-Gleis. Für so einen „halbfesten“ Tisch-Aufbau würde ich eventuell sogar noch das gute, alte Fleischmann Profi-Gleis in Betracht ziehen, aber auf dem Boden nur C-Gleis!


Meine Bodenbahn

Grüße aus Bochum, Janis


 
Jones84
InterRegio (IR)
Beiträge: 198
Registriert am: 17.05.2019
Ort: Bochum
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine temporären Aufbauten

#24 von Marty51 , 12.06.2022 18:13

Hallo zusammen!

Vielen Dank für Eure Kommentare. Freut mich, dass euch mein kleiner Aufbau gefällt.

Ja, das C-Gleis könnte schon ein paar Elemente mehr gebrauchen. Aber ich bin schon damit zufrieden, was da ist.

Als ich zu H0 wechselte, war Fleischmann an erster Stelle. Ich glaube, zu der Zeit, als ich den Wechsel ins Auge fasste, kamen die ersten Gerüchte auf, dass das H0-Programm eingestellt wird. Das Profi-Gleis fand ich auch gut, schon wegen der Geometrie und der schmalen Bettung. Als ein guter Freund mit einer älteren Roco-Startpackung ankam, war das Thema gegessen. Ich machte noch Versuche mit gebrauchtem Trix-Gleis, dann wurde Roco-line mit Bettung neu aufgelegt und ich entschied mich dafür. Piko A-Gleis hatte ich auch kurz, dass war aber nix. Ich fahre zu gemischt. Manche ältere Loks erzeugen auf den Weichen Kurzschlüsse, die Bogenweichen verursachten ständig Entgleisungen. Auch wieder abgestossen. Gleichstrommäßig habe ich alles durch. Für fliegende Aufbauten mit wenig Platz ist halt das C-Gleis mein Favorit.

Die alte Märklin-Oberleitung hat den Vorteil, dass sie mobil aufgebaut werden kann. Dazu muss man die Nasen an den Halteplatten einfach ans C-Gleis anpassen und kann sie anschließend an Gleis klipsen. Sind die Fahrdrähte angebracht, ist das schon gut stabil, trotzdem flexibel genug um gröbere Eingriffe zu verkraften. Die anderen mir bekannten Systeme werden fest aufgebaut, das sagte mir nicht zu, da ich gerne mal umbaue. Ich denke, die würden eine Bodenbahn bereichern, käme auf einen Versuch an.

Die Häuser stammen alle aus früheren Anlagenprojekten.

Viele Grüße
Markus


Magdeburger hat sich bedankt!
Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Meine temporären Aufbauten

#25 von Marty51 , 16.06.2022 12:59

Hallo zusammen,

Heute möchte ich Euch meine alte Roco BR 160 vorstellen. Es ist die Zweitauflage von 1982(?), erkennbar an dem roten Patographen und dem verschraubten Achslagerdeckel. Der weitere Unterschied zur ersten Version besteht darin, dass eine verdeckte Schraube zur Gehäusebefestigung unter einem der Deckel auf dem langen Vorbau versteckt ist. Damit ist es ein solides Modell, dass seinerzeit gut gemacht war.

Die erste Version besitze ich zwar auch, die ist aber nicht als Objekt zum digitalisieren geeignet, da die Stromaufnahme zu schlecht ist. Sie bleibt selbst auf Weichen, die ein polarisiertes Herzstück haben, einfach so stehen. Fahrtechnisch ist sie selbst analog ein Graus. Außerdem ist alles an der Maschine geklipst, die Rastnasen, die Gehäuse mit Chassis verbinden, waren zuerst gebrochen… Alles in allem war diese erste Konstruktion von Roco nach der Übernahme der Formen von Röwa die schlechtere.

Die zweite Version, um der es hier geht, ist besser und zuverlässiger. Diese habe ich mit einem Zimo MX-600 Decoder digital umgebaut, und erfreue mich an den schönen langsamen Rangierfahrten. Der Decoder ist einseitig bestückt, relativ klein und findet im Führerhaus Platz. Die alten Glühbirnen habe ich belassen. Ich habe nur alles an analogen Bauteilen in der Lok entfernt, damit der Decoder störungsfrei arbeiten kann. Allerdings brauchte es einige Zeit, um der Maschine vernünftiges Fahrverhalten im unteren Geschwindigkeitsbereich beizubringen. Nur das leichte Ruckeln im mittleren Geschwindigkeitsbereich konnte ich nicht ganz wegbekommen. Ich denke, dass beruht auf der Antriebskonzeption, da hier die Kraft des Motors auf eine Blindwelle gelegt wird, die mit Treibstangen die Achsen antriebt. Soweit ich weiß, war das bei dem alten Röwa-Modell besser gelöst, da hier sämtliche Achsen mit Zahnrädern versehen waren. Nun ja, die 160 ist ein Rangierhobel, die auf meiner Tischbahn die Güterzüge zusammenstellt. Für mich als Betriebsbahner ist es unerheblich, ob die im mittleren Geschwindigkeitsbereich etwas ruckelt. Hauptsache, die Langsamfahreigenschaften sind gut und sie muss gut zu regeln sein.

Außerdem konnte ich zwei NEM-Adapter für Steckkupplungen auftreiben, und seitdem hat sie die Roco Universalkupplung, mit der ich im Übrigen viele meiner Fahrzeuge ausgerüstet habe. Die finde ich ganz gut, weil damit Vorentkuppeln möglich ist.

Abschließend zeige ich einige Einsatzbilder. Viel Spaß beim Betrachten.

Viele Grüße
Markus












MoBa_NooB, maybreeze, Stadtbahner, LuciMain, martin65 und Bodo haben sich bedankt!
Marty51  
Marty51
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Gleise Roco line mit Bettung
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   

Freude am Fahren: H0 Gartenbahning
Luci's Teppichbahn | Neuzugang und Virusverbreitung!

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz