Willkommen 

Aller Anfang ist schwer

#1 von Treudoof , 25.12.2021 12:40

Moin Forum und "Frohe Weihnachten"
Ich bin ein blutiger Anfänger und plane eine Tisch/Teppichbahn zu bauen. Mein Gedanke ist es ersteinmal einen Gleisplan lose auf eine Platte zu legen und zu experimentieren. Erstmal nur etwas fahren /rangieren und dabei die Weichen per Hand stellen. Danach sollten die Weichen nach und nach elektrifiziert werden, wenn der Gleisplan sich als tauglich herausstellt. Gebude und Gelnde soll, wenn überhaupt nur ganz rudimentär angelegt werden. Ich möchte eher den Zügen zusehen und/oder spielen, weniger basteln.
Das Problem, was wahrscheinlich alle haben ist der Platz. Meine Frau hat mir das OK für ca 220cmX120cm gegeben. Die Platte kann "rollend" stellen, so daß man bei Bedarf von allen Seiten rankommt.

Als Gleisplan hatte ich mir folgendes Vorgestellt. Märklin H0 C-Gleis

Bild entfernt (keine Rechte)

Die Diagonale im Bereich der Kehrschleife ist etwas puckelig. Aber besser hab ich es nicht hinbekommen. Leider viel Radius 1, aber das ist der kleinen Grundfläche geschuldet. Die Rangiergleise in der Mitte sind zwar praxisfremd da kein LKW dort hin kommt um LAdung zu bringen oder zu holen, aber das ist mir ersteinmal egal.

Das ganze beabsichtige ich dann mit einer MS2 zu regeln.

Was haltet ihr davon? Ist mein Gleisplan völlig gagga, oder kann ich damit etwas Rangierspaß haben.

Gruß
Stefan


Treudoof  
Treudoof
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 11.12.2021


RE: Aller Anfang ist schwer

#2 von Deutzfahrer , 25.12.2021 12:58

Moin Stefan,

viel Gleis auf wenig Fläche könnte man sagen.

Es ist ja grundsätzlich kaum möglich halbwegs wirklichkeitsnahe Betriebsabläufe auf der Modellbahn glaubhaft darzustellen,

aber im Ansatz geht das schon, wenn man sich einem Thema widmet.

Das kann ich bei dem Gleisplan allerdings nicht erkennen.

Mein Rat wäre:

nochmal neu überdenken nach dem Motto:

" weniger ist mehr "

ich hoffe, das du es nicht falsch verstehst


Gruß aus Münster

Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

viewtopic.php?f=48&p=1837696#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

viewtopic.php?f=2&t=159760


Treudoof hat sich bedankt!
 
Deutzfahrer
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.599
Registriert am: 17.05.2018


RE: Aller Anfang ist schwer

#3 von vikr , 25.12.2021 13:16

Hallo Stefan,

Zitat von Treudoof im Beitrag #1

plane eine Tisch/Teppichbahn zu bauen....
Erstmal nur etwas fahren /rangieren und dabei die Weichen per Hand stellen.
Danach sollten die Weichen nach und nach elektrifiziert werden,....
Ich möchte eher den Zügen zusehen und/oder spielen, weniger basteln.
OK für ca 220cmX120cm...
Märklin H0 C-Gleis

mit einer MS2 zu regeln...

wichtig ist anzufangen und praktische Erfahrungen zu sammeln...
Wenn es Dir dann Spaß macht, wird es nicht Deine letztes Layout bleiben.
Du solltest Dir aber dabei überlegen, welchen Betrieb Du wirklich favorisiert.
Für ICEs fahren zu lassen oder richtig lange Güterzüge, dürfte das nicht richtig ideal sein.
Auch mit kurzen Zügen kann man viel fahren, aber bei R1 und R2 wird das Schieben schon zum Abenteuer. Nur ziehend, kannst Du die Kehrschleife nur einmal durchfahren, dann müsstest Du die Lok umsetzen, d. h. abkuppeln, Wagen umfahren, ankuppeln ....
Aber es liegt ja erst mal alles auf einer Platte ohne viele Kabel...
Ausprobieren!

MfG

vik


Treudoof hat sich bedankt!
vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.811
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N

zuletzt bearbeitet 25.12.2021 | Top

RE: Aller Anfang ist schwer

#4 von Doktor Fäustchen , 25.12.2021 13:19

Hallo Stefan,


Herzlich Willkommen.

habe ich auch festgestellt, erstmal anfangen.
Die Probleme (und Lösungen) kommen beim Ausprobieren.
Da kann man noch soviel planen und den Com-Puter bemühen.....


Es grüßt
Doktor Fäustchen
(Noch ein Stephan)


Posting © [DOKTOR FÄUSTCHEN] 2022. Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis.

Alle Fehler in diesem Beitrag sind beabsichtigt, um den Unterhaltungswert des Inhalts für Sie zu steigern.

Links zu des Doktors "Bahnfantasien": 1.) Wallfahrtsbahn "Sankt Nepomuk"


Treudoof hat sich bedankt!
 
Doktor Fäustchen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.343
Registriert am: 28.09.2021
Ort: Bremen
Gleise Z + H0f / TRIX C-Gleis / Roco H0e
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung "Händisch" / TRIX MS2
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Aller Anfang ist schwer

#5 von Treudoof , 25.12.2021 17:10

Hallo und schonmal vielen Dank für Eure Antworten.

Ihr habt sicherlich Recht damit, daß meine Platte mit diesem Plan sicherlich völlig überfüllt wirkt. Aber ich wollte eigentlich soviel Fahren können wie möglich. Also ich dachte, daß ein Zug auf dem äußeren Oval fährt und ich in der Mitte gleichzeitig etwa rangieren könnte. Lange Züge sind zwar schön, aber sehen auf diesem Gleisplan sicherlich nicht gut aus.
Ich habe gerade mal die Gleise bei Härtle zusammengerechnet. Ooooops- Ich komme auf über 1000 Euro nur für die Gleise. Da ist noch nicht ein Weichenantrieb dabei. Von Loks und Wagons ganz zu schweigen. Gibt es auch von den Geraden 172/188 auch 10er oder 20er PAcks mit einem geringeren Stückpreis?
Werd glaube ich meinen Gleisplan noch mal etwas zusammenstreichen um mein Budget nicht völlig zu sprengen.

Bin auch für Gleisplanvorschläge im Bereich 220X120 offen.

Gruß
Stefan


Doktor Fäustchen hat sich bedankt!
Treudoof  
Treudoof
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 11.12.2021


RE: Aller Anfang ist schwer

#6 von Doktor Fäustchen , 25.12.2021 17:14

Zitat von Treudoof im Beitrag #5
Werd glaube ich meinen Gleisplan noch mal etwas zusammenstreichen um mein Budget nicht völlig zu sprengen.



Bau doch erstmal ein- zwei- kreise.
Den "Rest" kannst Du ja nach-und-nach erweitern.



Der Doc


Posting © [DOKTOR FÄUSTCHEN] 2022. Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis.

Alle Fehler in diesem Beitrag sind beabsichtigt, um den Unterhaltungswert des Inhalts für Sie zu steigern.

Links zu des Doktors "Bahnfantasien": 1.) Wallfahrtsbahn "Sankt Nepomuk"


Treudoof hat sich bedankt!
 
Doktor Fäustchen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.343
Registriert am: 28.09.2021
Ort: Bremen
Gleise Z + H0f / TRIX C-Gleis / Roco H0e
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung "Händisch" / TRIX MS2
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Aller Anfang ist schwer

#7 von Treudoof , 25.12.2021 17:30

Zitat von Doktor Fäustchen im Beitrag #6



Bau doch erstmal ein- zwei- kreise.
Den "Rest" kannst Du ja nach-und-nach erweitern.



Der Doc


Ich habe einfach Angst, daß mir 2 parallele Kreise einfach zu schnell langweilig werden.


Treudoof  
Treudoof
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 11.12.2021


RE: Aller Anfang ist schwer

#8 von Doktor Fäustchen , 25.12.2021 17:37

Zitat von Treudoof im Beitrag #7
Ich habe einfach Angst, daß mir 2 parallele Kreise einfach zu schnell langweilig werden.



Naja,

Du kannst auch alles auf einmal bauen,
dann könnte aber dein Mittagessen auf längere Frist "langweilig" werden.....

Überlege es dir.....



Docktor Fäustchen
(Stephan)


Posting © [DOKTOR FÄUSTCHEN] 2022. Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis.

Alle Fehler in diesem Beitrag sind beabsichtigt, um den Unterhaltungswert des Inhalts für Sie zu steigern.

Links zu des Doktors "Bahnfantasien": 1.) Wallfahrtsbahn "Sankt Nepomuk"


dlok und Treudoof haben sich bedankt!
 
Doktor Fäustchen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.343
Registriert am: 28.09.2021
Ort: Bremen
Gleise Z + H0f / TRIX C-Gleis / Roco H0e
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung "Händisch" / TRIX MS2
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Aller Anfang ist schwer

#9 von BR180 , 25.12.2021 18:09

Hallo Stefan,

das Wort Preisvergleich sollte Einzug in dein Leben halten.
märklin 20188
12,79 bei
https://www.haertle.de/Modelleisenbahn/S...is+Spur+H0.html
zu 11,31 bei
https://www.smdv.de/products/404637/H0-M...m_campaign=fpla
Beispiel 2
märklin 20612
24,49
https://www.haertle.de/Modelleisenbahn/S...is+Spur+H0.html
17,94
https://www.smdv.de/products/2613/Maerkl...ohoCzoEQAvD_BwE
Mach was draus
Beispiele sind willkürlich Google-Suche


Gruß Maurice

Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809


Doktor Fäustchen und Treudoof haben sich bedankt!
 
BR180
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.100
Registriert am: 27.12.2014
Ort: Berlin
Gleise Shinohara, Walthers, Peco, Atlas, Roco Line,
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: Aller Anfang ist schwer

#10 von Doktor Fäustchen , 25.12.2021 18:12

DAS kommt latürnich dazu !!

ggf. auch mal schauen was es bringt, ein Gleis-Set (Weichen + Schienen) zu kaufen.



Der Doc.


Posting © [DOKTOR FÄUSTCHEN] 2022. Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis.

Alle Fehler in diesem Beitrag sind beabsichtigt, um den Unterhaltungswert des Inhalts für Sie zu steigern.

Links zu des Doktors "Bahnfantasien": 1.) Wallfahrtsbahn "Sankt Nepomuk"


Meteor und Treudoof haben sich bedankt!
 
Doktor Fäustchen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.343
Registriert am: 28.09.2021
Ort: Bremen
Gleise Z + H0f / TRIX C-Gleis / Roco H0e
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung "Händisch" / TRIX MS2
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Aller Anfang ist schwer

#11 von diebo , 25.12.2021 18:20

Hallo Stefan

Zitat
Bin auch für Gleisplanvorschläge im Bereich 220X120 offen.


ich habe in diesen Maßen 30m Gleis verbaut,
hier mein Planungsthread mit anregungen: Karlheinzhausen
Ansonsten gibt alte Märklin-Gleisplanhefte mit kleinen Anlagen auf einer Platte.
Und ich würde ruhig erstmal so anfangen und Erfahrungen sammeln.
vG
diebo



Karlheinzhausen


Treudoof hat sich bedankt!
 
diebo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 472
Registriert am: 07.01.2016
Ort: Bocholt
Gleise Märklin K-Gleis
Steuerung digital fahren - analog steuern


RE: Aller Anfang ist schwer

#12 von BR180 , 25.12.2021 18:47

Zitat von Doktor Fäustchen im Beitrag #10
DAS kommt latürnich dazu !!
Der Doc.

Sorry for Offtopic.
Doctorchen, zuviel 1776 genossen?


Gruß Maurice

Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809


Doktor Fäustchen hat sich bedankt!
 
BR180
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.100
Registriert am: 27.12.2014
Ort: Berlin
Gleise Shinohara, Walthers, Peco, Atlas, Roco Line,
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: Aller Anfang ist schwer

#13 von Doktor Fäustchen , 25.12.2021 19:13

Mögliche Schlechtreibfehler sind beabsichtigt, und dienen der allgemeinen Belustigung !



Der Doc


Posting © [DOKTOR FÄUSTCHEN] 2022. Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis.

Alle Fehler in diesem Beitrag sind beabsichtigt, um den Unterhaltungswert des Inhalts für Sie zu steigern.

Links zu des Doktors "Bahnfantasien": 1.) Wallfahrtsbahn "Sankt Nepomuk"


 
Doktor Fäustchen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.343
Registriert am: 28.09.2021
Ort: Bremen
Gleise Z + H0f / TRIX C-Gleis / Roco H0e
Spurweite H0, H0e, Z
Steuerung "Händisch" / TRIX MS2
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Aller Anfang ist schwer

#14 von DG-300 , 26.12.2021 11:29

Hallo Stefan,

gibt es einen Händler in Deiner Nähe? Mit so einer großen Bestellliste sollte er Dir auch einen ordentlichen Rabatt einräumen können und irgendwas fehlt später immer, da wirst Du ihn auch brauchen können.
Wenn es niemanden in der Nähe gibt ist dieser Laden nicht der schnellste aber preislich immer gut dabei https://www.besserepreise.com/index.php?...earch=doofinder
Auch solltest Du schauen, ob es nicht Startpackungen und oder Ergänzungspackungen mit attraktiven Preisen gibt, meine Lieblingspackung sind z.B, die digitalisierten Weichen in der Packung 24802.
Hier würde ich einfach mal was zusammenstellen und bauen, auf dieser Fläche kann man auch schon mit zwei Ebenen arbeiten. Der Vorteil beim M-C Gleis ist ja das man viel durch probieren und umbauen erreichen kann.


lg Björn

Unsere Bierdeckelfertigspielbahn
viewtopic.php?f=64&t=176447


Doktor Fäustchen und Treudoof haben sich bedankt!
 
DG-300
InterCity (IC)
Beiträge: 559
Registriert am: 20.11.2019
Ort: Neckar Odenwald Kreis
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 +
Stromart AC, Digital


RE: Aller Anfang ist schwer

#15 von Treudoof , 26.12.2021 15:40

Hallo Forum.
Vielen Dank für Eure zahlreichen Rückmeldungen. Den Vormittag habe ich damit verbracht mir eure Antworten durch den Kopf gehen zu lassen. Ich bin momentan dahin unterwegs mit einem Timesaver zu beginnen, den ich in ein oder zwei Kreisovale integriere.
Somit komme ich zu meinen nächsten Fragen:

Gibt es einen "Standardgleisplan" dafür? Wie lang müssen die einzelnen Bereiche sein?

Für das Rangierspiel wollte ich mir eine Lok mit Telex-Kupplung holen. Da lese ich bei mancher Lokbeschreibung lediglich "Telexkupplung" bei einer anderen Beschreibung steht "Telexkupplung" und "Kupplungswalzer". Wo ist da der Unterschied, oder ist das das Selbe?

Wie genau funktioniert diese Kupplung. Der Betrieb scheint nicht idiotensicher zu sein, da ich im Netz von durchgebrannten Kupplungen gelesen habe. Es scheint also die Möglichkeit einer Fehlbedienung zu geben?

Hmm. Das wäre es erstmal. Aber es kommen bestimmt noch neue Fragen.
Gruß Stefan


Treudoof  
Treudoof
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 11.12.2021


RE: Aller Anfang ist schwer

#16 von vikr , 26.12.2021 15:52

Hallo Stefan,

Zitat von Treudoof im Beitrag #15
bin momentan dahin unterwegs mit einem Timesaver zu beginnen, den ich in ein oder zwei Kreisovale integriere.
Du bist auf dem schnellsten Weg Dich hoffnungslos zu verzetteln...
Vielleicht fängst Du doch lieber erstmal mit einer relativ simplen Pendelstrecke oder einem Oval an.

MfG

vik


vikr  
vikr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.811
Registriert am: 23.10.2011
Spurweite H0, N


RE: Aller Anfang ist schwer

#17 von BR180 , 26.12.2021 17:39

Zitat von Treudoof im Beitrag #15

Für das Rangierspiel wollte ich mir eine Lok mit Telex-Kupplung holen. Da lese ich bei mancher Lokbeschreibung lediglich "Telexkupplung" bei einer anderen Beschreibung steht "Telexkupplung" und "Kupplungswalzer".
Gruß Stefan

Kupplungswalzer ist etwas, was im Decoder programmiert ist und dafür sorgt, das die Lok von selbst nach dem Entkuppeln ein Stück vom Waggon wegfährt.


Gruß Maurice

Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809


 
BR180
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.100
Registriert am: 27.12.2014
Ort: Berlin
Gleise Shinohara, Walthers, Peco, Atlas, Roco Line,
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: Aller Anfang ist schwer

#18 von Beschwa , 26.12.2021 22:58

wie Björn geschrieben hat,
eine Startpackung zum Beginn mit einem Oval
und einer Ausweiche oder und Abstellgleis
sich mit dem System vertraut machen
und danach entscheiden wie es weitergeht.


Dein Gleisplan wäre etwas zum Testen einer Computersteuerung.


Grüßle
Bernd


Treudoof und Doktor Fäustchen haben sich bedankt!
 
Beschwa
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.622
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: Aller Anfang ist schwer

#19 von moppe , 26.12.2021 23:47

Zitat von Treudoof im Beitrag #5

Ich habe gerade mal die Gleise bei Härtle zusammengerechnet. Ooooops- Ich komme auf über 1000 Euro nur für die Gleise.


C-Gleis ist auch der unbedingt teuerste Gleis zu nutzen.


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


Treudoof hat sich bedankt!
 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.717
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Aller Anfang ist schwer

#20 von moppe , 26.12.2021 23:52

Zitat von Treudoof im Beitrag #15

Für das Rangierspiel wollte ich mir eine Lok mit Telex-Kupplung holen. Da lese ich bei mancher Lokbeschreibung lediglich "Telexkupplung" bei einer anderen Beschreibung steht "Telexkupplung" und "Kupplungswalzer". Wo ist da der Unterschied, oder ist das das Selbe?

Wie genau funktioniert diese Kupplung. Der Betrieb scheint nicht idiotensicher zu sein, da ich im Netz von durchgebrannten Kupplungen gelesen habe. Es scheint also die Möglichkeit einer Fehlbedienung zu geben?



Telex ist ein Markenname von Märklin.
Es gibt auch andere Hersteller an der Markt, wer bietet digitale Kupplungen.
https://www.roco.cc/de/product/243690-K&...1/products.html

Der digitalkupplung von Roco funktioniert sehr gut!



Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


Treudoof und Doktor Fäustchen haben sich bedankt!
 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.717
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Aller Anfang ist schwer

#21 von DG-300 , 27.12.2021 09:34

Hallo Stefan,

wenn ich richtig verstanden habe was Du möchtest, würde ich mit folgendem Anfangen:

1 * Märklin 29000 (MS2 + 1 Kreis Radius 2) = 133,85
2 * Märklin 24802 ( 2 Weichen + Gleise) 105,55 = 211,10

Dazu eine Lok Märklin 37244 Diesellokomotive Baureihe Di5 246,72 € wohl eine der wenigen gerade lieferbaren Loks mit Telex.
Wenn du warten kannst sind sicher 37689 und 38083 mit Telex.


lg Björn

Unsere Bierdeckelfertigspielbahn
viewtopic.php?f=64&t=176447


Treudoof hat sich bedankt!
 
DG-300
InterCity (IC)
Beiträge: 559
Registriert am: 20.11.2019
Ort: Neckar Odenwald Kreis
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 +
Stromart AC, Digital


RE: Aller Anfang ist schwer

#22 von Instandsetzung , 28.12.2021 02:27

Hallo Stefan,

Du hast Dir eine überaus schlechte Zeit für den Start - beziehungsweise Einstieg in die Modellbahn ausgesucht.
Zum einen sind zum Anfang der Pandemie sogar die Gleise Mangelware geworden ( was jetzt sich natürlich wieder gebessert hat ) und zum anderen war jetzt aktuell Weihnachten gewesen, wo bei eBay natürlich immer die Preise anziehen.

Wenn man aufpasst und keine sogenannten Bröselgleise ( Erklärung dazu später ) kauft, kann man Gleismaterial auch ohne Probleme in der elektronischen Bucht kaufen.
Gebogene R1 werden mit einem Euro, 24177 mit 1,50 Euro und 24188 mit 2 Euro im Durchschnitt gehandelt, und das obwohl sie Beide im Einkauf vom Preis her gleich sind.

Und weil es die Breite Deiner Anlage hergibt, würde ich größtenteils versuchen auf den R1 zu verzichten und zumindestens die beiden äußeren Streckengleise in R 2 und R 3 aufbauen.
Es gibt zwar so gut wie kein Fahrzeug bei Märklin welches nicht durch den R1 geht, aber bei großen Lokomotiven sieht das einfach bescheiden aus, wenn sie sich durch diesen Straßenbahnradius zwängen.
Auch würde ich versuchen Bogenweichen zu vermeiden, da Bogenweichen in beiden Strängen den Radius R1 haben.
Es ist klar, dass Du innen zum Rangieren einiges an Weichen benötigst, aber in der Fahrstrecke würde ich erst mal an Weichen sparen, damit es insgesamt nicht so teuer wird. Und außerdem braucht man sie nicht so oft. Eine Verbindung reicht da erst mal. Notfalls muss man eben einmal hin und her rangieren um das Gleis zu wechseln. Aber gerade das macht doch Spaß.

Auch sollte man Fragen nach der Vorbildlichkeit bei den ersten Versuchsaufbauten erst einmal außen vorlassen.
Hier geht s erst mal darum zu lernen und Zusammenhänge zu verstehen. Über das Vorbild kann man sich dann Gedanken machen, wenn es dann später darum geht eine richtige und vernünftige Anlage zu bauen.

Mit freundlichen Grüßen Oliver

PS:
Märklin hat bis zu einem bestimmten Zeitpunkt Gleise hergestellt, wo der Kunststoff nach einiger Spröde wurde. Google mal hier im Forum.
Neue Gleise erkennt man an den eingravierten Bestellnummern.
Bei neuen Gleisen sind nur die letzten 3 Ziffern zu sehen.
Bei Alten sieht man die 5-stellige Bestellnummer.
Außerdem haben die neuen Gleise auch einen Produktionszeitstempel drin.


Treudoof hat sich bedankt!
Instandsetzung  
Instandsetzung
InterCity (IC)
Beiträge: 980
Registriert am: 27.02.2009
Ort: Revier


RE: Aller Anfang ist schwer

#23 von Treudoof , 28.12.2021 06:23

Moin und Danke für die neuen Antworten.

Ich werde auf jeden Fall versuchen auf Radius 1 zu verzichten soweit es geht.

Die digitalen Weichen kann ich mit der MS2 steuern oder benötige ich da ein extra "Schaltgerät"?

Es gibt ja Waggons für 2-Leiter und welche für 3-Leiter. Wenn ich jetzt Güterwagen ohne Zusatzfunktion wie Beleuchtung habe, können die doch auch mit dem DC-Radsatz auf AC-Gleisen fahren? Da muß ich doch nicht zwingend die Radsätze wechseln. Oder habe ich da einen Denkfehler?

Vom Bröckegleis habe ich schon gelesen, da ich aber , mangels Erfahrung, lieber mit Neuware beginne, dürfte das erstmal für mich kein Problem darstellen.

Gruß und Dank


Treudoof  
Treudoof
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 11.12.2021


RE: Aller Anfang ist schwer

#24 von Starlord , 28.12.2021 06:52

Solange du keine Schaltgleise (sorry Kontaktgleise waren hier gemeint) verwendest ist der Einsatz von DC Achsen/Wagen auf AC Anlagen kein Problem.

Wenn ich heute noch einmal mit diese Fläche anfangen würde, wäre meine Wahl leider nicht bei Spur H0 sondern eher N oder besser Z.

Da kann man sich auf dieser Grundfläche schon fast austoben

Und zusehen geht da auch noch.

Gerade Z hätte seinen Reiz. Aber gut sehen und Feingefühl sollte Mann schon haben.

Hatte/ habe auch Spur N / Z Restbestände - heute Deko
Dagegen kommt Spur H0 wie eine Gartenbahn vor.

Viele Grüsse


Anlage
viewtopic.php?f=64&t=164985#p1909549


dlok hat sich bedankt!
 
Starlord
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.008
Registriert am: 18.11.2018
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 28.12.2021 | Top

RE: Aller Anfang ist schwer

#25 von Treudoof , 28.12.2021 06:55

Was sind schaltgleise?


Treudoof  
Treudoof
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 11.12.2021


   

Märklin C Gleis - Weichen analog oder digital schalten?
central station 3 mit der Anlage verbinden

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 131
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz