Willkommen 

Märklins Weichenantriebe

#1 von V3000 , 17.01.2022 19:28

Hallo an alle,
ganz aktuell: immer wieder Probleme mit den Märklin Weichenantrieben, nur ca. 60% meiner Antriebe funktionieren zuverlässig. Die Schalter kann man ausbauen oder kurzschließen, die Impulssteuerung, einstellbare Impulsdauer ca. 80 -100ms, meiner Decoder (CAN-Digital) verhindert eine Überlastung. Die Innenschaltung habe ich, hoffentlich richtig, ausgemessen (siehe Anhang). Bild entfernt (keine Rechte) Die Weiche ist auf Abzweig geschaltet d.h. der Schalter S2 hat den Stromkreis durch Spule "gerade" geschlossen, der Stromkreis "abzweig" ist unterbrochen . Die Schalter von cherry sind Öffner (NC), d.h. normally closed. Die Schalter werden vermutlich durch die beim Abschalten erzeugten hohen Induktionsspannungen beschädigt die Kontakte "verbrennen". Märklin hat zwischen den Anschlüssen einen SMD Kondensator eingelötet (gemessen ca. 211nF) um diese Spitzen zu begrenzen (mit Erfolg?). Auf der Platine befinden sich noch zwei SMD Bauteile, deren Funktion ich nicht ermitteln konnte. Bei den "alten" Antrieben, vierstellige Bestellnummer sieht es ähnlich aus. Nur die Schalter sind, noch anfälliger, Platinenkontakte. Den radikalen Umbau auf motorische Antriebe möchte ich aus Zeit- und Kostengründen vermeiden. Meine Erfahrung: Anschlagbegrenzung wo nötig, Schalter mit Lötbrücke versehen. Weiche und Abdeckung nicht zu fest anschrauben um Verspannungen zu vermeiden. Meistens geht es so. Die neuen Antriebe sind übrigens ganz leicht gefettet (Lithiumfett?).


Ergäzung: Die unbekannten SMD Teile sind Widerstände. Mir ist aufgefallen, dass die Spulen der 3-Weg Weiche mit den fest angebauten Antrieben einen doppelt so hohen Gleichstromwiderstand wie die abnehmbaren haben. Die SMD-Widerstände dienen wohl der Strombegrenzung. Ich habe die Stromversorgung meiner Weichendecoder von 12V- auf ca. 18V~ (gelbe Klemme MÄRKLIN-Trafo) umgestellt. Jetzt schalten alle Weichen.

Viele Grüße
Alfredo (alias V3000)


WIN11 home, Märklin K-Gleis Anlage im Aufbau mit CAN-Digital Modulen und rocrail


V3000  
V3000
Beiträge: 7
Registriert am: 09.05.2021
Gleise Märklin k-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin MS2 u. Gleisbox, CAN-Digital, rocrail
Stromart AC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 28.01.2022 | Top

RE: Märklins Weichenantriebe

#2 von Klaus5 , 17.01.2022 20:13

Ich habe trotz überbrücken trotzdem noch Probleme mit nicht schaltenden
K Antrieben.
Das nervt schon
Und ich hoffe immer noch auf einen Hersteller inclusive Märklin der sich dem Steckantrieb annimmt.
Es geht doch um Betriebs Sicherheit.
Die Loks sind in Gehahr.
Also nochmal mein Appel
Bitte einen neuen gescheiten Antrieb auf den Markt bringen.
Gruss Klaus


 
Klaus5
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 462
Registriert am: 17.02.2013
Ort: Nähe Stuttgart
Gleise K Gleise und G Gleise R2
Spurweite H0, G
Steuerung CS3 CS2
Stromart AC, DC


RE: Märklins Weichenantriebe

#3 von Andreas Schulz , 19.01.2022 17:10

Hi,

ich schicke meine Antriebe immer ein, wenn sie nicht mehr schalten.
Dann erhalte ich einen Umtausch. Tatsächlich sind die aktuellen standfester.


Beste Grüße Andreas


 
Andreas Schulz
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert am: 22.07.2007
Ort: Berlin
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 6021,CS1,60214,PC 60215
Stromart AC, Digital


   

VT92 TRIX T25692 wann auf "freiem" Markt ?
ältere Liliput-Wien Modelle und Fleischmann Profigleis

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 185
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz