wie viele Anschlussgleise braucht man?

#1 von C16V , 21.01.2022 19:49

Hallo zusammen,

ich frage mich gerade, wie viele Anschlussgleise man für einen Stromkreis vorsieht. Ich rechne aktuell mit ca. 35 Gleiselementen (K-Gleise). Als ich vor 35 Jahren mit meinem Vater eine Anlage aufgebaut hab, hatten wir alles mit M-Gleisen und von den Kontakten her war das damals eher schwierig und wir haben 2-3 Stromversorgungsstücke pro Kreis gebraucht. Die Gleisstücke waren aber auch schon recht als (Baujahr 1950 oder so.).

Wie ist das heute mit K-Gleisen? Sollte man da auch mehr als ein Anschlussgleis nehmen? Ich meine, je weiter die Lok vom Anschlussgleis weg ist, desto mehr macht sich auch der Spannungsabfall im Gleis bemerkbar.

Bitte kurzer Erfahrungsaustausch :-)

Viele Grüße
Jürgen


Märklin H0, analog


C16V  
C16V
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 47
Registriert am: 05.04.2021
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: wie viele Anschlussgleise braucht man?

#2 von ts250x , 22.01.2022 17:21

Hallo Jürgen,
es wundert mich dass dir noch keiner geantwortet hat.
Kurz: Alle 2-3 m(Gleislänge) eine Einspeisung vorsehen dann bist du auf der sicheren Seite.

Als Einspeise Leitung würde ich eine Ringleitung vor einer Sternpunkt Einspeisung vorziehen.

Viel Spaß beim bauen, planen usw.


Gruß Rainer bleibt gesund


C16V hat sich bedankt!
 
ts250x
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 414
Registriert am: 11.03.2017
Ort: Vorderpfalz
Gleise ROCO-Line ohne
Spurweite H0
Steuerung z21,Tablet, Multimaus
Stromart Digital


RE: wie viele Anschlussgleise braucht man?

#3 von floete100 , 22.01.2022 18:39

Hallo Jürgen,

ich stimme meinem Vorschreiber und Namensvetter zu. Allerdings ist "Einspeisung" nicht gleichbedeutend mit "Anschlussgleis". Wenn Du Anschlusskabel an die Gleise lötest (rot an den Mittelleiterrost, braun an die Schienenverbinder), wird's preisgünstiger.

Gruß Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


C16V hat sich bedankt!
 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.324
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: wie viele Anschlussgleise braucht man?

#4 von C16V , 23.01.2022 07:41

Danke schonmal. Dann hat sich hier ja seit Jahrzehnten nichts geändert - auch gut :-)

Warum gibts eigentlich Anschlussgliese mit Entstörkondensator? EIgentlich sind doch die Loks entstört.

Gruss
Jürgen


Märklin H0, analog


C16V  
C16V
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 47
Registriert am: 05.04.2021
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: wie viele Anschlussgleise braucht man?

#5 von axpde , 23.01.2022 08:03

Zitat von C16V im Beitrag #4
[…}
Warum gibts eigentlich Anschlussgliese mit Entstörkondensator?



Diese waren bei analogen Märklin-Anlagen nötig, damit Funkfrequenzen nicht gestört werden. Bei digitalen Systemen sind sie nicht überflüssig, sondern durchaus „kontraproduktiv“ …

Zitat von C16V im Beitrag #4
EIgentlich sind doch die Loks entstört.


Wenn man hier im Forum länge genug mitliest, kann man auf die Idee kommen, dass es doch manche „gestörte“ Lokomotive gibt


C16V hat sich bedankt!
 
axpde
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert am: 11.10.2015
Ort: Mittelrhein
Gleise M-Gleis, C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   

Eisenbahnidylle im Schwabenland
Anlagenplanung H0 2,3 x 3,0 M

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 195
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz