RE: Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 18.02.17 - Im Märklinmuseum, sowie der Trix & Märklin Museumswagen 2017

#26 von Miraculus , 30.01.2022 11:17

Einen wunderschönen guten Tag ins Forum und die wohlwollende Leserschaft,

der Tag im Märklinmuseum ist rum, und ich möchte es natürlich nicht versäumen Euch allen davon zu berichten.

Bilder vom und im Museum habe ich nicht gemacht, da diese ja allgemein bekannt sein dürften. Dort angekommen war erst mal ein Gang zum Service-Punkt angesagt. Eines meiner Schätzchen, welches ich noch nicht gezeigt hatte, wollte sich partout nicht in Bewegung setzen. Bei näherer Betrachtung stellte ich fest, dass das gesamte Gehäuse leicht verzogen war. Wie sich herausstellte hatte es die vielfach angesprochene Zinkpest ereilt.

Im Märklinmuseum habe ich noch einen netten Jung-MoBahner im Alter von etwa 13-14 Jahren namens Tim aus dem Nachbarkreis Böblingen kennen gelernt, der vergangene Woche einen Dachbodenfund reaktivierte und auch ein paar seiner Schätzchen zur Reparatur geben wollte. Tim kehrte nochmals zurück und bat mich um meine Telefonnummer, falls er mal ein paar Fragen zur Modellbahn hätte. Da man den Nachwuchs fördern sollte, wo es nur geht, hab ich sie ihm natürlich gern gegeben und ihn noch auf "unser" Stummiforum hingewiesen. Mal sehen, ob er sich hier einfindet.

Nach dem Museumsbesuch war erst mal eine Stärkung angesagt. Gesagt getan, ab in die Innenstadt von Göppingen zur Gaststätte "Der Andechser" am Schillerplatz in Göppingen (Link: http://www.andechser-goeppingen.de/). Wer gut bayrisch-schwäbische Hausmannskost genießen möchte ist hier gut aufgehoben. Die Portionen



sind eher für Riesen gedacht, aber immer noch besser, als hungrig aufzustehen, oder

Wieder zu Hause, natürlich erst mal den heutigen Einkauf sortiert. Hier mein heutiger Einkauf in der Übersicht. Gott sei Dank sind sie im Museum nicht mehr ganz so restriktiv beim Erwerb der Museumswägen, da ich bei meinem jährlichen Besuch immer noch für zwei Arbeitskollegen den jeweiligen Museumswagen mitnehme.



Weiterhin gefallen mir die Trix-Wägen in letzter Zeit auch sehr gut, so dass ich den jeweiligen Jahreswagen auch kaufe. Hier kommt der diesjährige Trix-Museumswagen



Auch hier ist es ja so, dass die Museumswägen in guter Tradition immer einen regionalen Bezug haben. In diesem Fall natürlich zur Stadt Nürnberg.



Nun zum diesjährigen H0-Museumswagen von Märklin, welcher der Firma Sommerfeldt "gewidmet" ist. Hier, wie sagt man so schön neudenglisch, das Unboxing des Wagens. Eine wertige Metalldose in Holzkistenoptik.



Nach dem Öffnen fällt einem gleich mal folgender Hinweis auf.



Der Wagen, wie bei Märklin üblich sehr sauber, sicher und ausreichend gepolstert verpackt.





Der Wagen aus der Verpackung genommen, aber noch ohne Rungen.



Jetzt war erst mal puzzeln angesagt



Zusammengepfriemelt mit Rungen und Beladung,



aus verschiedenen Perspektiven.











Hier mal noch mit einer Zuglok, Märklins BR 95. Schaut doch gut aus, oder?



Zuletzt noch der Museumswagen in Spur Z für einen weiteren Freund von mir. Den bekommt er einmal jährlich, immer an einem anderen Tag (Geburtstag, Weihnachten, Ostern, Namenstag usw.).





Ganz zum Schluss fiel mir noch dieses rein zufällig in die Hände


"Kaffeelöffel" einer Autobahnraststätte. Superbilliges Baumaterial für die Modellbahn

So, das war's für heute mit vielen Bildern, wie es wir Stummis ja so sehr lieben. Wünsch Euch morgen nen schönen Sonndich


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.02.2022 | Top

RE: Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 28.02.17 - Signalwirkung in Klostermühl und die Residenzbahn entlang.

#27 von Miraculus , 30.01.2022 11:18

Nächstes Kapitel,

beim Weiterbau meiner Kellerbahn stellt sich die Frage der Signale und der Signalwirkung. Deshalb hier nochmals vieeeelen Dank für Eure Hilfe für einen Hilflosen . Voranstellen möchte ich, dass das Copyright der folgenden Bilder bei Viessmann und/oder Conrad liegt.

Zitat von kronos im Beitrag Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund" - Stilles Gedenken der Kellerbahn. Ein Abschied!

Hallo Peter,
Ich finde Deine Signalverteilung eigentlich ganz vernünftig.

Oh Danke, dann bin ich doch nicht so blöde wie ich mich anstelle
Zitat von kronos im Beitrag Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund" - Stilles Gedenken der Kellerbahn. Ein Abschied!
Ich würde vor der Bahnhofseinfahrt noch jeweils ein Einfahrsignal vorsehen, am besten mit Vorsignal am Mast, da die Strecke zu den Ausfahrsignalen nicht so groß ist.

Wo denn, wie denn? Stehen die sich dann da nicht im Wege? Ich versteh den Satz nun folgendermaßen:



1. "Westliches Tunnelportal", bzw. linker Anlagenrand. Hier steht gleich nach der Tunnelausfahrt (quasi von oben oder Norden kommend) das Einfahrtssignal, z.B. einmal Viessmann 4015A.
2. In der Gegenrichtung stehen an den drei Gleisen die Ausfahrtssignale, z.B. Viessmann 4013A.
3. Folgend in der 3D-Ansicht.





4. "Östliches Tunnelportal", bzw. rechter Anlagenrand, bräuchte ich vermutlich gleich zweimal Viessmann 4015A, als Einfahrtsignale. Sozusagen von Nordosten (oben rechts) kommend in Richtung Südwesten (nach unten links).
5. In der Gegenrichtung stünden wieder je dreimal Viessmann 4013A, wie unten dargestellt





Zitat von kronos im Beitrag Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund" - Stilles Gedenken der Kellerbahn. Ein Abschied!
Da die Strecke nach der Bahnhofsausfahrt direkt in den Tunnel geht, kannst Du entscheiden, ob Du am Mast des Ausfahrsignals das Vorsignal haben willst oder "behauptest", daß das Vorsignal im Tunnel steht. Dann kannst Du dirs nämlich auch einsparen :D

Erledigt, siehe oben.

Zitat von kronos im Beitrag Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund" - Stilles Gedenken der Kellerbahn. Ein Abschied!
Ich habe die niedrigen Gleissperrsignale, sonst wirds so "Mast-lastig". Wahrscheinlich stehen die Dinger auf Masten, wenn man sie sonst nicht sieht. Auch könntest Du, wenn Du möchtest an der Einfahrt zum BW noch ein Wartesignal aufstellen. Die sind eigentlich ganz hübsch.


Meinst Du die hier:



als niedere Gleissperrsignale, bzw. die folgenden



als Wartesignale. Die könnt ich mir z.B. im BW-Bereich vorstellen. Bloss wo, und wie stell ich die nun wieder auf. Bei der Einfahrt ins BW erschließt sich mir der Sinn nicht so recht. Oder meinst Du im Bereich der Einfahrt, aber in Sichtrichtung der Hauptstrecke, bzw. aus dem BW kommend?? Ach ich bin heut einfach zu doof

Zitat von kronos im Beitrag Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund" - Stilles Gedenken der Kellerbahn. Ein Abschied!
Ich habe meine Signale von Viessmann in Verbindung mit den Digimux Decodern von Bogobit. Sind sehr einfach zu verkabeln und auch nicht wirklich viel teuerer. Auch gefällt mir das Licht der Multiplex-Signale besser. Ich weiß allerdings nicht, ob Du bei Deinem Steuersytem überhaupt Decoder brauchst. Hier sind noch ein paar Artikelnummern der von mir verwendeten Viessmann Signale: 4010 / 4720 / 4519 / 4724 / 4723 / 4018. Schau mal, was Dir gefällt und bei voelkner oder smdv gibts die noch günstiger

Bin gespannt, wie Du Dich entscheidest,

Viele Grüße,

Volker


Aaaaalso, nachdem was ich jetzt so verstanden habe, wird es wegen des Preis-/Leistungsverhältnisses auf die Bausätze der Ausfahrtsignale von Viessmann, Art.Nr. 4013A (für westl., linke Ausfahrt), Art.Nr. 4016A (östliche, rechte Ausfahrt), und evtl. für die Einfahrtsignale bei den Bausätzen 4015A hinauslaufen. Gleissperrsignale vermutlich oben, am Stumpfgleisanschluss auf das Gleissperrsignal mit Mast, Viessmann Art.Nr. 497782. Im BW dann die Wartesignale. Die Steigungsstrecke wird ann vor den jeweiligen Tunneleinfahrten wahrscheinlich zwei Viessmann 4014A bekommen.

Zur Ansteuerung werde ich wahrscheinlich auf Artikel von QDecoder (Link: http://www.qdecoder.com/index.php?option...decoder&lang=de) zurückgreifen, welche nach bisherigen Aussagen wohl die derzeit besten auf dem Markt sein sollen. Sind einfach im System einzubinden und auch über das WDP "ansprechbar".

Abschließend, weil ihr mir so schön zur Seite gestanden seid, noch ein paar Echtbetriebsbilder von meinem heutigen Sparziergang an der Enztalstrecke Vaihingen/Enz, Mühlacker, Pforzheim entlang.

Zunächst mal zwei Bilder eines interessanten Details, um irgendwelche Wahnsinnige vor sich selbst zu schützen.





Dann noch schnell ein paar Actionbilder des Güterzuges 185 219-3













"Schöne" Bahnunterführung als Beispiel für später Ausgestaltungsmöglichkeiten.





Dann noch der aufgelassene, bzw. wieder verfüllte Steinbruch (siehe auch Beitrag #328 vom 31.12.2016)



aus der Sicht von unten



Und hier die Enztalstrecke von der Enz aus gesehen.



Sodele, bis demnächst


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.02.2022 | Top

RE: Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 04.03.17: Mühlackers brauner Sender

#28 von Miraculus , 30.01.2022 11:18

Mahlzeit ins Forum,

so der morgendliche Frühsport am 04.03.2017 ist erledigt. Es war ein Volkswandertag angesagt, da dachte ich mir, da kannste mit dem Lombadier dran teilnehmen. Tut dem Hund und seinem Herrn gut .

Es ging von einem Ortsteil von Mühlacker an der mäandernden Enz entlang zunächst Flußaufwärts, und auf der anderen Seite wieder zurück. Insgesamt 9,5 Kilometer. Der Streckenverlauf:



Unterwegs wurde natürlich wieder Auschau nach interessanten MoBa-Motiven gehalten. Was soll ich sagen, hab doch tatsächlich das Eine oder Andere interessante Objekt entdeckt, welche gut in Einzelszenen umsetzbar wären (wenn, ja wenn man den nötigen Platz dafür hat ).

Ein Stauwehr. Hier der zugehörige Link: http://www.muehlhausen-enz.de/wasserkraftwerk.php



Hier von oberhalb, von der anderen Flussseite.



Trafohaus an der Enz.



Hier mal ein Blick auf die Senderstadt Mühlacker.



Bezieht ihren Namen aus der im Hintergrund ersichtlichen Sendeanlage des SWR. Derzeit besteht von Seiten des SWR die Absicht die lange Nadel, ca. 273 Meter hoch, abzureißen. Wird allerdings schwierig, da vom Denkmalamt als Industriedenkmal eingestuft. Denn Mühlacker war 1930 die erste Stadt in Deutschland mit einer Großsendeanlage. Siehe folgender Auszug aus der Geschichte der Stadt Mühlacker, des Senders Mühlacker und Wikipedia: "Seit 1930 ist Mühlacker Standort eines großen Senders. Die Einweihung des ersten deutschen Großsenders mit einer Sendeleistung von 60 kW fand am 21. November 1930 statt." Hier der Link zu Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Sender_M%C3%BChlacker

Übrigens lautete der Name im damaligen Volksmund "Brauner Sender". Der Name hatte aber keinerlei politische Bedeutung, sondern bezog sich auf die Farbe der Holzkonstruktion . Hier mal ein Bild von 1934 der damaligen Sendenlage.


Gut zu erkennen, links der 1934, damals mit 190 Metern höchste Holzfunkturm Europas.
Quelle: http://www.swr.de/swr4/bw/programm/der-s...zlco/index.html

So, nachdem dem Lokalpatriotismus genüge getan wurde, wieder zurück zur MoBa . Zunächst wurde mal für musikalische Untermalung gesorgt:



Habe jetzt nochmals die Ratschläge von Erich und Matthias berücksichtigt und den Gleisplan angepasst. Danke nochmals für Eure ausführlichen Erklärungen, auch wenn ich nur die Hälfte davon verstanden habe .

1. Links, das ESig wurde entfernt.
2. Das ESig zur BW-Einfahrt ebenso.
3. Das Wartesignal an der BW-Ausfahrt wurde auch entfernt und
4. Durch ein hohes Gleissperrsignal ersetzt.
5. Rechts unten das ESig mit Vorsignal wurde ebenfalls durch ein "einfaches" Einfahrtsignal ersetzt. Oder kann ich hier auch ein einfaches Blocksignal setzen?

Der "entrümpelte" Gleisplan sieht nun so aus:



In den 3D-Ansichten die Ein-/Ausfahrt zum/vom BW.





Dann beschäftigte ich mich noch nebenher mit dem WDP. Das Handbuch am PC zu lesen ist mühsam. Deshalb:

@Michael: Dein Wort ist mir Befehl

Zitat von -me- im Beitrag Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund" - Stilles Gedenken der Kellerbahn. Ein Abschied!

Hallo Peter,
dann fahr morgen mal zum Druckerdealer deines Vertauens, besorge dir zwei Pakete Druckerpapier, eine neue Patrone für den Drucker und einen Ordner. Und dann quäle deinen Drucker!
Das lohnt sich! (Ich würde nur mit PDF auf dem PC bekloppt werden! )


Wie gewünscht


habe ich mir das Handbuch ausgedruckt. 854 Seiten (ja geht's noch), alles auf Deutsch, hab extra geschaut

Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.02.2022 | Top

RE: Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 12.03.17 - Faszination Modellbahn in Sinsheim

#29 von Miraculus , 30.01.2022 11:18

Huhuuuu und grüß Gottle,

nach meiner Nachtschicht am 12.03.2017 machte ich mich nach dem Ausschlafen auf den Weg ins badische "Ausland", ins "benachbarte" Sinsheim (aber nicht das Sinzheim bei Rastatt) .

Folgendes war angesagt:



Quelle: http://www.faszination-modellbahn.com/fa...ion-modellbahn/

Und hier ein paar Impressionen.

Ers ma nen Überblick verschaffen, nü wahr



Wie zu sehen, ist die Halle überschaubar. Da es ein wunderschöner sonniger Sonntagmittag war, war der Besucherandrang nicht mehr so groß und man hatte Zeit zu schlendern. Was nicht so schön war, waren die zum Eintrittspreis von 10.-€ zusätzlichen Parkgebühren von 5.-€. Wer die sparen wollte, musste in die Peripherie ausweichen . Oder man setzte diesen Gutschein hier


Quelle: http://www.piko-shop.de/?a=gutschein-messe

im Tausch für persönliche Daten ein. Ich hab drauf verzichtet.

Dann schaute ich mich mal ein bisschen um und traf auf dieses heiße Modell (in Spur 1)



Hörma un haste nich geseh'n, da bekommt die Berufsbezeichnung "Hei (ss)zer" wahrlich eine gar andre Bedeutung , oder?



H0-Modulanlage eines südbadischen MEC. Den Namen hab ich leider vergessen







Am Märklinstand ein Modell für Fussballfreunde



und die diesjährige Insider-Diva





So, das war's für's Erste. Im nächsten Teil kommt noch mehr.

Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.02.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 12.03.17 - Faszination Modellbahn in Sinsheim

#30 von Miraculus , 30.01.2022 11:18

Ein gar liches Grüß Gott,

heute zum zweiten Teil meines Messebesuchsberichtes (klasse Wortungetüm ).

Auf der Messe hab ich leider nix ergattern können. Hab mich mal umgeschaut, ob ich Lichtsignale, Signalbausätze oder eventuell einen Dekoder von QDekoder zur Steuerung derselben, oder gar einen Railspeed bekomme. Leider war hier das Angebot äußerst rar gesät und zudem Teuer :? . Nix mit Messepreis oder so.

An namhaften MoBa-Vertretern konnte ich Stände von Pico, Märklin/Trix, Uhlenbrock, Joswood (siehe Bilder), Kibri, Lux-Gleisstaubsauger und LGB, oder auch MaZeRo (Marion Zeller Rollenprüfstände) ausmachen.
Die gesamte Ausstellerliste ist hier einsehbar: http://www.faszination-modellbahn.com/nc...usstellerliste/

Sodele, etzetle, (Jaaaa jaaaaa, sooooo, sooooo hen dr Häberle ond dr Pfleiderer emmer gsagt ), zum zweiten Teil des Berichts.

Fangen wir mit Joswood Lasercut an:



Die schreckliche, pink- bis brombeerfarbene Wand im Hintergrund bitte ich zu entschuldigen. Aber die Farbauswahl lag nicht an mir







Dann nochmals ein paar Eindrücke der Modulanlage der Eisenbahnfreunde Breisgau e.V.





Eine kleine, aber feine Z-Anlage












Und fast zuletzt noch was für unsere Freunde der Spur 1. Hat was finde ich











Beinahe hätte ich die Echtdampffreunde vergessen.


Mit dazugehörigem Filmchen



Das war's. Ich hoffe ich konnte Euch ein bisschen erfreuen. Jetzt muss ich doch endlich mal nach den Lichtsignalen im I-Net forschen. Auf der Liste stehen Conrad, SMDV oder Voelkner. Hat noch wer einen heißen Tipp?

Grüße an alle sendet


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 14.03.17 - Hauptbahnhof Pforzheim

#31 von Miraculus , 30.01.2022 11:19

Mahlzeit werte Forumanen,

komme gerade von einer Fahrradausfahrt nach Pforzheim zurück. Natürlich mit Motivsuche. Dazu gleich mehr, nachdem die Post beantwortet wurde.

Hier noch kurz der Bericht mit Motivsuche rund um den Pforzheimer Hauptbahnhof mit dem neu gestalteten ZOB (Zentraler Omnibusbahnhof).





Lampentausch in der realen Welt



Signaltechnik, wobei wir mal wieder beim Thema wären



Bahnhofseinödnis im ehemaligen Güterareal



Hiernach ging's hoch zum Wartberg, der jährlich am 23.02. (Bombardierung von Pforzheim mit verheerendem Feuerinferno und weit über 17000 Opfern) von ein paar Geschichtsvergessenen für eine "Fackelgedenkfeier" missbraucht wird.

Der Wartbergwasserturm wäre sicher ein gutes Solitärmotiv auf einem Hügel/Berg.



Oder auch der hier, der Wartturm aus dem 15ten Jahrhundert.







Zum Abschluss noch ein Rundblick über Pforzheim und dem Nordrand des Nordschwarzwald, danach ging's wieder zurück in den östlichen Enzkreis, bzw. Schwabenländle.





Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 23.03.17 Nochmals in Pforzheim

#32 von Miraculus , 30.01.2022 11:19

Servus,

am 23. März 2017 war ich nochmals in Pforzheim unterwegs. Davon noch ein paar Bilder von der Vormitttäglichen Rückfahrt an der Bahnhofseinfahrt zum Pforzheimer Hauptbahnhof. Ist was für Matthias, bzw. hat mich sofort an ihn erinnert

Lkw-Transportzug 1110 105 der ÖBB bei der Durchfahrt durch den Pforzheimer Hauptbahnhof









Und noch kurze Videosequenz






Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 25.03. bis 03.04.17 - Vorösterlicher Türkeiurlaub, Teil 1: Im Anflug

#33 von Miraculus , 30.01.2022 11:19

Salü,

und viele Grüße aus unsrem vorösterlichen Urlaub. Das hammr uns nämlich verdient

Wir sind auf dem Wege. Here there are a baar Bildle mit Teil 1:



Am



Schduargarder Flughafen.



Auf



dem



Rollfeld.





Wenn Engel reisen herrscht Kaiserwetter 8)



Auf der Gangway unseres Ferienfliegers





Modellbahnlandschaft im Realen,



die schwäbische Alb.



Wie war das mit Reinhard Mey nochmal?



Die Alpen sind ein erhabener Anblick



Über dem Mittelmeer.





Anflug auf



Antalya


Happy Landing











Raus aus dem Flughafen



und warten auf den Bus zum Hotel



Ankunft im Hotel



und ein erster



Überblick.



Wünsche Euch was


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.03.2022 | Top

RE: Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 25.03. bis 03.04.17 - Vorösterlicher Türkeiurlaub, Teil 2: Wir sind da!

#34 von Miraculus , 30.01.2022 11:19

Guten Morgen wertes Forum,

will ich mich doch schnell aus'm Urlaub melden. Heute ist



eine Bootsfahrt



über den Manavgat



geplant

















Nach der Bootsfahrt



machten wir noch einen



Spaziergang



durch Manavgat



und schauten uns



ein bisschen um.



Wieder zurück im Hotel



nochmals ein Rundblick



und relaxen am Pool



Das Klima/Wetter ist hier geradezu traumhaft. 20 Grad und ein laues Lüftchen vom Meer. Da noch Vorsaison ist, herrscht kein Tourismusgedränge und die Strände sind nahezu leer.

Die Menschen hier sind superfreundlich und lassen nix, aber auch gar nix von den Verbalentgleisungen ihres Isnogud dem Großwesir, der Khalif anstelle des Khalifen werden möchte, spüren. Allerdings sieht man allenthalben und an allen Ecken und Enden wie die Wirtschaft darunter leidet.

Abschließend noch die Quizfrage: Wer ist Isnogud?

Urlaubsgrüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 25.03. bis 03.04.17 - Vorösterlicher Türkeiurlaub, Teil 3: Side

#35 von Miraculus , 30.01.2022 11:20

Hi Ihr,

wir waren ja bei Comics stehen geblieben. Um beim Thema Comic und Graffiti zu bleiben. Das gab's auch schon in der Antike . Glaubt's nicht . Guckst Du hier, Beweisfotos vom Ausflug ins historische Side. Bereits damals gab's ne gewisse Obszönität . Es handelt sich um den Sockel einer Toilette.



Wir besuchten dann die Ruinen des antiken Side

























Wir schlenderten noch durch die Stadt



mit historischem Baubestand.















Ruinen des Apollontempel







mit angrenzender Hafenanlage









Blick auf die türkische Riviera





So genug Kultur für heute. Danke nochmals für alles und erhohlte Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 25.03. bis 03.04.17 - Vorösterlicher Türkeiurlaub, Teil 4: Im Adlercanyon

#36 von Miraculus , 30.01.2022 11:20

Hi,
am 29.03.2017 war ein Ausflug ins Taurusgebirge angesagt. Der war wirklich spektakulär. Es ging in den Köprülü-Kanyon-Nationalpark. Hier dann per Jeep zum Adler-Kanyon.

Zuerst obligatorisches Sonnenaufgangsbild über Side



Auf der Fahrt ins Taurusgebirge











Dann kamen wir an den sogenannten Adler-Kanyon.



Spektakulär



geht es etwa 450 Meter



senkrecht



abwärts



Da bekommt der Name Fußbodenschlucht ne ganz andere Bedeutung

Weiter geht es mit Bildern vom Besuch in Selge. Ein noch bewohntes historisches Dorf in 1200 Meter Höhe, in welchem schon der Apostel Paulus in Begleitung des Barnabas im 1. Jahrhundert nach Christus gepredigt haben soll.

Hier die alte römische Handelsstraße





Römerbrücke aus dem 2. Jahrhundert











Auf dem Wege



Fruchtbare Hochebenenen



In Selge, Touriattraktionen





Historische Arena in Selge



Arena in Selge, zu dem noch ein Stadion für Wagenrennen und dergleichen gehörte, dessen Überreste man noch im Bildhintergrund rechts und im nächsten Bild erkennen kann.







Blick ins Taurusgebirge

















Es geht wieder heimwärts.











Mit Halt bei einer Fladenbrotbäckerin. Welch ein Zufall



Abschließen möchte ich den Kulturbericht noch mit folgenden salbungsvollen Worten:

"Paulus schrieb an die Apachen, ihr sollt nach der Predigt nicht immer klatschen! "


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 25.03. bis 03.04.17 - Vorösterlicher Türkeiurlaub, Teil 5: In Antalya

#37 von Miraculus , 30.01.2022 11:20

Hallo werte Gemeinde,

heute ein Bericht mit Eisenbahnbezug. Ist ja schließlich ein Modellbahnforum

ÖPNV: Türkische Verkehrsverhältnisse!!

Wir weilen und erholen uns ja immer noch in der Türkei. Trotz Touristenhochburg in und um Side herum kann ich es in der Vorsaison nur empfehlen.

Am 30.03.2017 war ein Shoppingtag (mit Kaffeefahrtcharakter durch Besuch einer Schmuckfabrik ) in Antalya angesagt.



Wir hatten einen sehr guten Führer (Onur), welcher uns mit launigen Kommentaren Land und Leute näher brachte, aber auch profunde Kenntnisse deutscher Eigenarten an den Tag legte :D . Hatte ein klein bisschen was von Kaya Yanar

Im Bereich der türkischen Riviera gibt es kein nennenswert ausgebautes Schienennetz. Der öffentliche Nahverkehr wird mit Taxis oder Kleinbussen, genannt Dolmus (sprich: Dolmusch) hier



abgewickelt.

Dennoch gibt es, wie nachfolgend zu sehen, in Antalya auch Schienenverkehr.
Mal mehr



Mal weniger




Es gibt dort auch Schienenersatzverkehr. Hier in der Bildmitte



Und hier die Straßenbahn, Tramvay genannt, welche in etwa einem 20-Minutentakt verkehrt.









Wobei es laut diesem Infoschild in unsrem Hotel



wohl durchaus Unterschiede zwischen türkischen und deutschen Minuten gibt 8)


Interessanterweise kommt, so Onur, die Straßenbahn aus Nürnberg .



Und nein, sie hat nichts mit der Fa. Fleischmann zu tun



Onur erklärte mir auf Nachfrage, dass zwischen Nürnberg und Antalya seit 1997 eine Städtepartnerschaft besteht,





in deren interkulturellem Austausch auch die Straßenbahn ihren Weg in die Türkei, bzw. nach Antalya fand.



Das kurze Schienennetz wurde im Zuge der Gartenbauausstellung "Expo 2016" erweitert und verbindet den Flughafen mit dem 17,8 Kilometer entfernten Expo-Gelände.




Quelle: http://www.tuerkei-zeitung.de/aktuelleme...ghafen-941.html



Wie festzustellen ist, scheint weiß die bevorzugte Fahrzeugfarbe zu sein



Und hier noch mehrere Schnappschüsse bei der Ankunft und aus dem Bus heraus.





Zum Schluss noch ein paar Impressionen aus Antalya











































So das war's für heute, wir sind



wieder im Hotel. Morgen ist Hamam-Wellness-Wohlfühltag-Tag in Side und Sonntag heißt's auch schon wieder Abschied nehmen. Montag ist frühmorgens Heimflug angesagt.

Ich hoffe ich hab Euch nicht allzusehr gelangweilt.

Urlaubsgrüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 25.03. bis 03.04.17 - Vorösterlicher Türkeiurlaub, Teil 6: Manavgat

#38 von Miraculus , 30.01.2022 11:20

Willkommen zurück!

Im 6. Teil spazieren wir etwas am Strand entlang, genießen die Atmosphäre und besuchen am nächsten Tag, am 02.04.2017 die Wasserfälle in Manavgat.



Der obligatorische Sonnenuntergang darf natürlich nicht fehlen.









Am 02.04.2017 ging es mit dem Dolmus nach Manavgat. Es stand der Besuch der dortigen Wasserfälle auf dem Programm.

















Alles noch leer,


ohne Touristen. Das



Diese Verkleidung der Mülleimer hat was



Bis bald!


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 25.03. bis 03.04.17 - Vorösterlicher Türkeiurlaub, Teil 7: Heimflug!

#39 von Miraculus , 30.01.2022 11:21

Grüß Gottle,

wir kommen zum letzten Teil unseres Türkeiurlaubes. Der Heimflug.

Mitten in der Nacht ging es los. Der Flughafen in Antalya



noch in der Ruhephase.







Do isch'r, onser Hoimfliagr



Durch dieses hohle Gate werden sie gehen



Schon sitzen wir im Flieger



und es geht in



Richtung Startbahn.





Am Tower vorbei.



Einer der ersten Flieger landet



und wir heben ab.









Die Sonne geht auf.







Im Anflug auf den Stuttgarter Flughafen, über der Messe Stuttgart und



schwups über der Landebahn.



Glücklich gelandet.



Gleicher Parkplatz, wie beim Abflug.



Letzter Blick auf unseren Ferienflieger.



Ab zum Auschecken.



Somit bin ich am Ende angelangt. Unser Urlaub ist vorüber.


Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: Der Mai ist gekommen!

#40 von Miraculus , 30.01.2022 11:21

Guten Morgen,

unser Türkeiurlaub ist schon wieder Geschichte und der Mai ist gekommen. Heute möchte ich Euch mit ein paar Bildern rund um den Bahnhof Mühlacker, der Westbahn und der Residenzbahn nach Pforzheim beglücken.

Beginnen wir mit dem Bahnhof Mühlacker. Heute mittag beim Stellwerk Mühlacker folgende Lok gesehen. Eine Voith L06-40010, bzw. V 500.17 der SGL = Schienen Güter Logistik )







von Loks aus Kiel . Auch ein interessantes Modell, oder nicht?

Später, am 03.05.2017 war ich noch etwas mit dem Pedelec an der Westbahn unterwegs und dabei kamen mir zwischen Pforzheim und Eutingen diese hier unter:





146 234-0 auf dem Weg nach Karlsruhe, Hauptbahnhof



Es dürfte sich um den IRE 4908 gehandelt haben.







Und ne Sekunde später die 120 155-7 auf dem Weg zum Stuttgarter Hauptbahnhof.



Hier handelte es sich wahrscheinlich um den IC 2161













Etwas später dann im Bahnhof Niefern



Und abschließend ein paar Bilder moderner Bahnarchitektur.





Am 11.05.2017 war ein Hundespaziergang angesagt. Morgendlicher Blick ins Enztal mit der Bahnlinie Pforzheim-Stuttgart.



Frühlingserwachen . Einen Tag später war die Pracht vorbei, da es mehrere Nachtfrostnächte hintereinander gab



Herbstfarben im Frühling, oder so.



Morgendliche Sonnenaufgangsstimmung



Und natürlich noch Bilder aus dem Echtbetrieb, wenn's schon keine von meiner MoBa gibt . Ein besonderes Bilderschnäppchen im Bahnhof Mühlacker.



Jetzt darf mich aber niemand nach Modell, Betriebsnummer oder dergleichen fragen. Ich weiß es nicht



Aber dennoch irgendwie interessant, oder nicht.



Und wenn wir schon im Bahnhof Mühlacker weilen. Am 21.05.2017 war der "Mühlacker Frühling". Um den Kopf etwas frei zu bekommen war heute ein Wandertag mit LoBa, rund um die Frühjahrsmesse "Mühlacker Frühling" angesagt. Die zugehörigen Bilder:
Loba als Feldhamster





147 006 mit Steuerwagen voraus bei der Einfahrt in den Bahnhof Mühlacker, von Bruchsal kommend.



Kann mir mal jemand erklären, warum bei den neuen Lokomotiven der DB keine "-x"-Ziffern mehr stehen? Hier z.B. hinter der 147 006 ???


So nun etwas Lokalpatriotismus mit Eisenbahngeschichte .

Die große Kreisstadt Mühlacker (früher Dürrmenz-Mühlacker) liegt ja bekanntlich im östlichen Enzkreis an der Grenze zu Baden (Mehr Infos hier: https://www.muehlacker.de/stadt/rathaus-...r-duerrmenz.php). Es erlebte die erste Blüte mit der Industrialisierung und der Eröffnung der Bahnlinie von Stuttgart nach Bruchsal am 1. Oktober 1853. Und Obacht , es handelte sich um die erste grenzüberschreitende Bahnlinie vom Königreich Württemberg ins Großherzogliche Baden. Bald war Mühlacker größer als das ursprüngliche Dorf Dürrmenz. Siehe mal hierzu folgende, vom VCD aufgestellten Infotafeln am Bahnhof Mühlacker. Alle Infotafeln selbst fotografiert.




Das Interessante dabei ist, dass Mühlacker nach längeren Verhandlungen im Jahr 1863/1864 Grenzbahnhof zu Baden wurde und im westlichen Teil an die Bahnlinie Pforzheim-Durlach angeschlossen wurde.



Daraus resultierend erhielt Mühlacker einen weiteren, badischen Bahnhof. Es gab damit zwei Empfangsgebäude und sogar auch zwei Drehscheiben.



Beim Betrachten der Bilder hab ich mir so gedacht, dass das auch ein ganz interessantes Anlagenthema wäre. Mal schauen, was die Zukunft so bringt.

Und so stellt sich die Situation rund um den Bahnhof Mühlacker ganz aktuell dar.

Das Württembergisches Empfangsgebäude von der Straßenseite.





und von der Gleisseite (nicht ganz so ansehnlich )



Blick in Richtung Westen. Hier das badische Maschinen- und Kesselhaus ( Du auch Beitrag #445 vom 24.02.17), welches heute den Mühlacker ModellbahnClub beherbergt mit dahinter liegendem badischen Bahnhofsgebäude



Nun geht der Blick in Richtung Norden, in Richtung der ehemaligen württembergischen Drehscheibe. Wie es der Zufall so wollte, stand da doch tatsächlich auch noch der VT 95 80 0626 412-0 der DBK der "Schwäbischen Waldbahn" (Link: http://www.schwaebische-waldbahn.de/ oder http://www.dbkev.de/)





herum. Also flugs noch ein, zwei Bilder abgedrückt.



Beim Verlassen des Bahnsteiges kam mir noch der IC Karlsruhe-Stuttgart mit der BR 120 152-4







unter. Der wollte latürnich auch noch auf's Bild. Dem wollte ich nicht wiedersprechen , nicht, dass er noch beleidigt ist.

Nu ist der Mai schon fast wieder rum. Aber es kommt noch was. Wer Lust hat schaut einfach mal wieder rein.


Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: Der Mai ist gekommen! Auf den Spuren Luthers.

#41 von Miraculus , 30.01.2022 11:21

Guten Morgen,

der Mai ist schon fast wieder gegangen und ich war die letzten Maitage mit meinem Sohnemann und meinem Bruder auf Verwandtenbesuch im schönen Coburger Land. Wir wandelten im Lutherjahr 2017 auf den Spuren des "ollen Martin" im Fränkischen und Thüringischen.

Entgegen der sonstigen Anfahrt hatten wir uns dazu entschlossen, einen Abstecher über Bamberg (im Fränkischen Bambärch) zu machen.

Here we go, Teil #1. Wir parkten etwas außerhalb und machten uns zu Fuß in die Bamberg'sche Altstadt.



Wir kamen an Kunst am Wegesrand vorbei





und stolperten am linken Regnitzarm in Richtung des alten Rathauses, welches über die Regnitz gebaut wurde.



Imposantes Gebäude



mit schöner Fassadenmalerei.



Aus anderer Perspektive



Wir schlendern über die unterschiedlichen Brücken über die Regnitz



und genießen dabei



die idyllische



Atmosphäre









Weiter geht es den "Buckel" hoch in Richtung Bamberger Dom und neuer Residenz.



Mich fasziniert einfach ein ums andere Mal



die frühe Baukunst unserer Vorfahren.



Der Bamberger Dom von der Rückseite aus gesehen.



Und natürlich auch die Vorderseite



Ein Stück weiter des Weges



die neue Residenz.



Davor geparkt noch dieses Schmucke Teil.



Bei diesem Radl hier wurde ich an Stefan7 und seine Garagenkunst erinnert.



Kein Wunder schauen die so traurig, wenn sei eingesperrt sind Oder es ist der "Schmerz" als sie die Kosten für die Skulptur erfuhren


Es gab und gibt mit Sicherheit noch unendlich mehr zu sehen, aber wir schlendern zurück, da wir ja noch weiter wollen. Dabei trafen wir auf eine Horde von



Aber auch ein Modellbahnlädle gab es in Bamberg noch zu bestauenen.



Genau wie diese ehemalige Tankstelle oder ehemalige Kiosk aus der guten alten Zeit.



Abschließend noch unsere Laufstrecke in Bambärch.



So, es wurde Zeit weiterzufahren. Wir sehen uns im 2. Teil unserer Frankentour.



LG


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 07.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: Der Mai ist gekommen! Auf den Spuren Luthers.

#42 von Miraculus , 30.01.2022 11:21

Da bin ich schon wieder. So schnell werdet ihr mich nicht los

Im 2. Teil fahren wir von Bamberg gen Norden nach Coburg.



Hier auf der B 4, kurz vor Coburg.



Schon von weitem sieht man die Krone Frankens. Dazu mal ein Bild, damit man sich ein Bild von der Veste machen kann, um sozusagen im Bild zu bleiben


Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Veste_Coburg

Obligatorisch führt uns unser Weg durch das Ketschentor



und die Ketschengasse in Richtung



des Coburger Marktplatz.





Dort steht immer einer der Bratwurstwagen, auf welchen die weltbesten Rostbratwürste über Kiefernzapfen (Kühler genannt) gegrillt werden. Hier werden aus Tradition erstmal zwei bis drei der Würste in den hohlen Kopf gedrückt, um den Hunger zu beseitigen.



So seh'n die Braadwürschdl



auf'm Grill aus.



Durch die Herrngasse



geht es zu Fuß in Richtung Schlossplatz und der Ehrenburg.





Im Mai gibt es ja immer eine wahre



Blütenpracht.



Impressionen aus dem Hofgarten


mit Beleuchtung und Erlauchtung



Da die "bucklige" Verwandtschaft auf uns wartete ging es dann weiter. Wir fuhren am Coburger Bahnhof vorbei



Es war recht wenig los,



aber den Franken-Thüringen-Express hab ich noch fotografisch erwischt.







Und weiter geht es über den



zurück zum Auto. Es stand die letzte, kurze Etappe nach Meeder-Großwalbur an. Wir trafen dabei



noch den gutan alten Ludwig von...



Blick zurück auf die



Krone Frankens. Die Coburger Veste.



Martin Luther weilte auch eine kurze Zeit in der Coburger Veste,



bevor er auf die Wartburg



nach Eisenach "umsiedelte".



Zur Coburger Veste gibt es in einem anderen Beitrag mehr.



Zu unserem weiteren Reiseverlauf gibt es dann mehr im 3. und 4. Teil.



Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 07.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: Der Mai ist gekommen! Auf den Spuren Luthers.

#43 von Miraculus , 30.01.2022 11:22

Servus und im 3. Teil.

In Großwalbur angekommen zuerst mal Onkel, Tante und Cousin/Cousine begrüßt und einen frühen



Abendspaziergang



um den Bahnhof, bzw. Haltepunkt Großwalbur herum gemacht.



Der Bahnhof wurde zum Wohnhaus umgebaut und wird von ganz lieben Menschen bewohnt, welche nichts dagegen hatten,



ihr Eigenheim fotografieren zu lassen.



Der Agilis



verbindet Rodach mit Coburg.









Blick ins Coburger Land.







Und dies hier ist ein Fingerzeig und der eigentliche Grund, weshalb wir nach Coburg fuhren.



Ich freue mich auf Euch im 4. Teil.



Gruß


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 07.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: Der Mai ist gekommen! Auf den Spuren Luthers.

#44 von Miraculus , 30.01.2022 11:22

Griaß Aich,

schwups und fallera, schon sind wir im 4. Teil angekommen. Dies Schild war uns ja Fingerzeig.



Deshalb ging es am 26.05.2017 vom Coburger Land in Richtung Norden, ins Thüringische. Dort sah's nicht wirklich ander aus.



Unterwegs verkam uns in Walldort, kurz nach Meiningen



dieser kurze



Güterzug.



Irgendwo, parallel zur Bundesstraße.





Es handelt sich laut dieser Webseite hier: http://www.loks-aus-kiel.de/index.php?na...action=portrait

um eine Voith Gravita 10 BB.

Nun sind wir am Ziel unseres Tagesausfluges. Es galt bei traumhaften Wetter den Burgberg zu erklimmen.



Oben angelangt, bot sich uns folgender Blick



auf die Wartburg



aber auch dieser wunderbare Rundblick ins Thüringer Land







Wir wenden unsere Aufmerksamkeit den inneren Werten zu und



schauen in den Burghof. Man sieht, es war ordentlich was los.


Beweisstück A, Luthers Fluchtwagen


Was ich von den Thüringern wirklich nett fand, ist die Raststation, extra für mich



Wir wandelten noch etwas auf



dem Luther'schen Rundweg, und spazierten wieder hinab



nach Eisenach.



Dort fanden sich diese netten



Eisenbahnmotive.



Apropos Eisenbahn. Ein kurzer Abstecher an den Bahnhof Eisenach gab es auch.





Äußerlich Beispiele der Mauer- und Trassengestaltung





Innerlich ist Eisenbahnkunst zu bewundern.





Im Detail.





Wandbemalung der Moderne.



Aber auch Architektur.





Bahnverkehr gab es auch.

















Noch ein bisschen durch



Eisenach



schlendern.





Nun sind wir am Ende des 4. Teiles angekommen. Wer Lust hat, schaut noch in Seßlach vorbei.


LG


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 07.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: Der Mai ist gekommen! Auf den Spuren Luthers.

#45 von Miraculus , 30.01.2022 11:22

Hallöle,

unser kurzer Abstecher ins Lutherland neigt sich dem Ende zu. Am 27.05.2017 waren wir noch etwas die Gegend erkunden. Im 5. Teil verschlägt es uns deshalb ins fränkische Seßlach.



Ein typisches Dorf in mittelalterlicher,



fränkischer Bauweise.













Ein gar wunnebares Eisenbahnmotiv



bildet die



mittelalterliche



Stadtmauer.





Wir sind am Ende angelangt. Ihr habt Euch, nach diesem Höllentrip, dies hier im doppelten Sinne verdient.




LG


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 07.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: Der Mai ist gegangen! Der rote Flitzer in Maulbronn.

#46 von Miraculus , 30.01.2022 11:22

Grüß Gott wertes Forum,

liebe Schienenbusfreunde, Historienbegeisterte und sonstiger Fan der großen und kleinen Bahn,

wie Jürgen bereits am 25.04.2017 in seinem Thread Bahnhof Maulbronn im Juni 1922 mitteilte, kommt der Schienenbus "Roter Flitzer" des "Fördervereines Schienenbus e.V. !" anlässlich des 20ten Geburtstages des Klosterstadtexpresses am morgigen Samstag in die Klosterstadt Maulbronn. Geplant sind Pendelzugfahrten als Klosterstadtexpress.

Hier mal ein Auszug aus der gestrigen Tagespresse


Quelle: Mühlacker Tagblatt vom 01.06.2017

Weitere Infos gibt es noch hier: http://www.klosterstadt-express.de/ oder hier: http://www.roter-flitzer.de/

Also fuhr ich am 03.06.2017 nach Maulbronn, um mir das schmucke Teil aus der Nähe zu betrachten, eine Runde mitzufahren und den wunderbaren Tag zu genießen.

Und los geht's, die DPA (Deutsche Peter Agentur ) berichtet live bei schwül-warmen Wetter vom Stadtbahnhof Maulbronn.

Ein Event der Sonderklasse: Der rote Flitzer besucht Maulbronn.













Alles weitere in einem ausführlicheren Bericht. Jetzt geht's zur Pendelzugfahrt nach Maulbronn-West zur Stellwerksbesichtigung

Schwitzende Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 07.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: Der rote Flitzer in Maulbronn! Ein Hoch auf den Schienenbus.

#47 von Miraculus , 30.01.2022 11:23

Hallole und 'n guada Oabend ins Forum,

hier kommt der versprochene, etwas längere Bericht vom 03.06.2017. Wie die DPA ja bereits heute Mittag Live vom Event in Maulbronn berichtete standen die Feierlichkeiten anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Klosterstadtexpresses an. Eingeladen hatten der VCD. Gefeiert wurde in und um den Stadtbahnhof Maulbronn und den an der Bahnlinie Mühlacker-Bruchsal, außerhalb gelegenen Bahnhof Maulbronn-West.

Nach Beendigung meiner Nachtschicht hieß es erst mal etwas schlafen, da ich des Mittags nach Maulbronn wollte. Als ich kurz vor Mittag aufgestanden war, spielte erst mal das Wetter verrückt. Es wurde dunkel, stürmisch und seeeehr regnerisch, so dass ich zuerst mal davon absah mit dem Fahrrad nach Maulbronn zu fahren :? .

Also ab in die Blechkiste und nach Maulbronn getuckert.

Hier angekommen, erst mal einen Überblick verschafft. Hier ein paar Impressionen rund um den Stadtbahnhof Maulbronn

















Für das leibliche Wohl war gesorgt



Und dann kam der Hauptdarsteller des heutigen Tages. Das Motto lautete SchiBu, SchiBu Duuuuu , der von den allermeisten Bahnbegeisterten geliebte Schienenbus VT 98 (796) und nicht wie von mir zunächst fälschlicherweise angenommen der VT 95 (Danke an Erich Müller) .

























Standesgemäß nostaglisch mit eigener Bordzeitung.



Nach ausgiebiger Besichtigung von innen und außen, mit einem ständigen, in nostalgischen Erinnerungen geprägten Grinsen im Gesicht, gings nach vielen, vielen Jahren zur Fahrt vom Stadtbahnhof Maulbronn an den Bahnhof Maulbronn-West zur Stellwerksbesichtigung.



Bahnhof von außen und sein Umfeld







Interrieur , schön nostalgisch mit einem leichten Hauch Patina und Sepia





Im Stellwerk erfolgte eine ausführliche Information über Betriebsabläufe, verschiedene Stellwerkstypen und dergleichen. Kindern und Jugendlichen war es sogar gestattet eine Weiche, bzw. Fahrstraße zu schalten. Vielen Dank nochmals an die beiden Herren von der Bundesbahn.





Danach ging es wieder im Schienenbus zurück und ein wunderbarer, informativer Frühnachmittag ging zu Ende. Hierbei fühlte ich mich wie bei ARD & ZDF . Nun weiß ich warum ich GEZ-Gebühren bezahle



Abschließend noch ein paar Bilder vom Innern des Schienenbusses.













Abschlussschmankerl



So ich hoffe ich konnte Euch alle ein bisschen unterhalten und habe nicht gelangweilt. Ich muss jetzt ins Bett und wünsche allen a guads Nächdle :D


LG


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 07.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: Eine Radtour

#48 von Miraculus , 30.01.2022 11:23

Guten Abend liebe Stummianer,

am 04.06.2017 war ich mit dem Radl in Richtung Illingen/Württemberg und zurück unterwegs.

Auf der Rückfahrt ein kurzer Zwischenstopp in Mühlacker um ein paar Züge einzufangen. Was soll ich sagen, es gab nix besonderes zu sehen

An der Haltestelle "Rößlesweg", was übrigens der ursprüngliche Bahnhof Mühlackers war, bevor sich der Weiler Mühlacker zu einer Industriestadt entwickelte verkam mir die 147 010 auf dem Weg von Stuttgart zum Karlsruher Hauptbahnhof. Es müsste sich um den "planmäßigen" RE 19548 handeln, obwohl im Zugzielanzeiger "IRE Karlsruhe Hbf" zu lesen ist. Da bin ich mir aber nicht sicher, da laut Fahrplan zur Aufnahmezeit gegen 19:32 Uhr kein Zug hätte fahren dürfen :?





Liegt schön dynamisch in der Kurve, nicht





Vom Rößlesweg ging es weiter bis zur Bahnüberführung am Mühlacker Bahnhof. Hier ist mir dann der IC 2165



untergekommen.



Laut dieser Web-Seite hier: http://www.vagonweb.cz/razeni/vlak.php?z...ok=2017&lang=de

sähe die Wagenreihung so



aus, mit einer BR 120 als Lokomotive. Soweit ich das erkennen konnte, befand sich aber eine BR 101 am "Zugende".

Ein paar Minuten später kam aus Richtung Stuttgart nochmals, dieses mal planmäßig der RE 19548



Abschließend noch ein paar Eindrücke rund um das ehemalige BayWa-Gelände und dem Bahnhof mit Stellwerk.

Ehemaliges BayWa-Gelände mit stillgelegtem Gleisanschluss



Blick Richtung Illingen, mit rechtseitigem Industrieanschluss der Fa. Steuler (bekannt für hochwertige Fliesen).



Dann nochmals ein RE (RE 19549) in Richtung Stuttgart













Und hier nochmals ein Schienenschleifzug, ein RGH 20C Rail Grinder, Fabrikat HARSCO mit einer Länge von 41,738m (http://www.angertalbahn.de/kraw/subdata/voestalpine_bwg.html)







Uups , da fällt mir noch ein, was ich noch zeigen wollte. Beim allseits beliebten Matthias (Augustiner-Dealer Heichtl viewtopic.php?f=15&t=141761&start=325) gab's unlängst eine Unterhaltung hinsichtlich Bahnschwellen, Schotter und dergleichen. Während ich so auf der Brücke vor mich hinsinnierte, fiel mir doch tatsächlich dies hier auf:



Holz- neben Betonschwellen, oder auch Metallschwellen. Gleisschotter unterschiedlichster Art und Färbung innerhalb von ein paar Metern. Erlaubt ist was gefällt 8) . Noch Fragen miin Heeer?


Grüßle


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 07.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 07.06.17, Trainspotting am Bahnhof Mühlacker

#49 von Miraculus , 30.01.2022 11:23

Hallihallo werte Forumanen,

Und da alle so schön brav waren, immer noch hier mitlesen noch ein paar Bilder vom 07.06.2017 aus dem Echtbetrieb . Fast live

Die BR 185 614-5 von Bruchsal kommend in Richtung Stuttgart. Ein ewig langer Ganzzug mit Sattelaufliegern . Wär was für Stefan hier
(viewtopic.php?f=15&t=139670&hilit=Dachboden)
gewesen.









Und zum Schluss noch ein "Schienenbagger" mit angehängtem Schutttransportwagen





Grüße


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 08.03.2022 | Top

Peters neues Bilderbuch mit Eisenbahngeschichten: 09.06.17, Trainspotting Bahnhof Mühlacker

#50 von Miraculus , 30.01.2022 11:23

Hi Stummis,

am 09.06.2017 und 14.06.2017 war ich mit dem Rad unterwegs. Auf der Rückfahrt wurde noch etwas Trainspotting betrieben. Hier mein Ergebnis. Zuerst mal ein Videozusammenschnitt meiner gestrigen "Ausbeute".

Blick auf das Stellwerk im Bahnhof Mühlacker.





Und extra für Matthias mit etwas beruhigender Musik unterlegt







Nette



Doppeltraktion



Ein Trafohäuschen auf dem Wege



Tunnel &



Haltepunkt Ötisheim.



Mal wieder irgendeine Art Bauzug erhascht. Modell, Typ, I don't know









Mein kleiner Namensvetter gab sich auch noch die Ehre



Abschließend noch extra für Matthias (Heichtl), den Ganzzugfahrer ein Schmankerl:




Wünsch Euch was.


LG


Peter

Anlage im Bau: Klostermühl 1.0


Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. "


 
Miraculus
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.568
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3&MS2, CAN-Bus CdB & WDP2021 Premium.
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 08.03.2022 | Top

   

Welcher Tag ist am Brennernordzulauf verkehrlich gesehen besser? Samstag oder Sonntag?
Ideale Bildgröße für Modellbahnen?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz