Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#1 von lernkern , 14.02.2022 21:44

Grüezi wohl!

Hihi, da gab es doch gleich beim Titel den ersten Vertipper: eine "Mirko-Anlage". Dabei heiße ich Jörg. Gut ist mir das noch aufgefallen. Aber jetzt mal Ernst beseite.

Ich hatte die Brennerei Schwarz im Bereich Planung schon vorgestellt. Für alle, die jetzt da nicht reinschauen wollen, hier die Kurzfassung: Das wird eine Weihnachtsanlage, die ich in meinem Tiefparterrefenster zur Straße raus "austellen" werde. Die Erfahrung zeigt, dass sich Kinder (aber auch manche Erwachsene) das überaus gern ansehen. Hier nochmal der Plan:


Man sieht schon: Extrem ausgefeilt. Der Anschluss ist eine Brennerei. Wenn es ganz gut läuft, dann schiebt der Güterzug einen Waggon (mehr werden es eh nicht) mit einem leeren Schnapsglas drauf in die Distille und zieht es voll wieder raus. Wohlsein!

Fahren soll das nach Möglichkeit automatisch, das wird also mein Einstieg in die digitale Steuerung. Bei dem ganzen Schnaps, den ich da trinken muss, wäre eine manuelle Steuerung ja geradezu fahrlässig. Aber von digitaler Steuerung habe ich nun wirklich gar keine Ahnung. Und das ist ernst gemeint. Das will ich gerne lernen, und da brauche ich auch Hilfe.
Daher hier der Plan für die Pendelstrecken:


Die Tram fährt von ihrem Abstellplatz im Uhrzeigersinn los, hält an der Haltestelle und fährt dann weiter -wieder zu ihrem Abstellplatz. Die nächste Fahrt geht genauso, nur gegen den Uhrzeigersinn.
Der Güterzug schiebt seinen Waggon aus seinem Abstellplatz direkt bis in die Ladestelle. Und seine nächste Fahrt geht dann von der Ladestelle zurück zum Abstellplatz.

Spurweite: H0m
Gleise: Peco, Tillig. Die beiden Tillig-Weichen habe ich schon hier, ein paar Peco-Flexgleisreste auch. Weiteres Felxgleis brauche ich noch, da nehme ich dann, was ich halt bekomme: Peco oder Tillig. Bemo nicht, drei verschieden Gleishersteller bei der kleinen anlage wäre übertrieben...
Steuerung: Software: JMRI
Zentrale: DCC++ auf Arduino
Rückmelder: Hallsensoren am Arduino
Weichenantrieb: Magnetisch (ich habe noch zwei Antriebe für Märklin-K Weichen zu liegen, die sollen es werden, wenn sie noch tun)
Weichenansteuerung: Über Relaisplatinen direkt vom Arduino
Herzstückploarisierung: Hex Frog Juicer (auch den habe ich hier, er fristet unter meiner Zellstoffabrik ein gar trauriges Dasein - ansonsten wäre ein Hex für zwei Weichen ein wenig Overkill)

Dazu ein paar erste Fragen:
Was im obigen Plan orange markiert ist, sind Haltestellen. Das wäre also Blöcke. Oder?
Die nicht markierten Bereiche wären ebenfalls Blöcke. Oder?
Muss ich Blöcke für meinen einfachen Fall elektrisch trennen, oder reicht da die Rückmeldung über die Sensoren?
Wenn ich richtig gezählt habe, bräuchte ich 6 Hallsensoren (also Rückmelder). Stimmt das?

So. Und wer jetzt bis hierhin gelesen hat, wundert sich vielleicht, was dieser Thread im Unterforum "Anlagenbau" zu suchen hat. Ganz einfach: Ich habe angefangen. Der wunderbare Sperrmüll bei uns im H0f (<-Kalaueralarm) hat mich vor der Holzknappheit in den Baumärkten gerettet. Am Wochenende habe ich den Unterbau gezimmert. Der Kasten steht.



Grade ist anders, vor allem die Spanten auf der Unterseite (sieht ja keiner) sind vieles aber nicht rechtwinklig aufgeklebt. Dafür habe ich an einer Seite schon drei Löcher, über die ich meinen kleinen Fiddle anschließen kann.

Achja: Bei der Gestaltung will ich meiner Tochter freie Hand lassen. Mal sehen, ob ich das durchalte. Und sie auch. Außerdem wird es eine Weihnachtsanlage, wir brauchen also viele LEDs und Birnchen. Und zusammen mit dem ganzen Digitalkrams und dem Juicer und so weiter gibt es bei uns zu Weihnachten vermutlich Kabelsalat.

Bis bald und schöne Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#2 von lernkern , 22.02.2022 01:40

Moin.

Nun habe ich den Plan mal ausgedruckt und aufgelegt/geklebt.



Und ein paar Sachen draufgestellt, um einen Eindruck der Größen zu bekommen.



Vor allem in dem Bereich, wo der Güterzug stehen soll, wird's eng.



Mal sehen, was ich da mache.

Auf den Bildern sieht man es nicht: ich habe den Verlauf des Baches (siehe Gleisplan in #1) mal mit Bleistift skizziert. Der nimmt auch viel Platz weg. Tari meinte, wir sollen den Bach schon machen. Die Häuser mit den 24 Fenstern bekommen wir am Marktplatz schon unter. Also werde ich wohl den schmalstmöglichen Bach aussägen. Er ist ja auch der optische Trenner zwischen Dorf und Brennerei.

Nachdem ich in den kommenden zwei Wochen nicht an der Anlage arbeiten kann, möchte ich zwischenzeitlich ein paar Bauteile besorgen: Relais, um meine beiden magnetischen Weichenantriebe fürs Mäeklin-K an den Arduino anschließen zu können und Hallsensoren für die Rückmeldung.
Außerdem werde ich mal im Trainboard nachfragen was ich da bezüglich der automatischen Steuerung mit Jmri und dcc++ beachten muss.

Bis demnächst in diesem Theater.

Viele Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


Paul60, CH-HÖHENZÜGE, Bertyk und Y-Weiche haben sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#3 von Thoralf , 14.08.2022 12:38

Hallo,

schon recht eng... da must Du Dir für die Außenkanten etwas einfallen lassen als optischen Abschluß (Mauern, Hecken, Häuserfronten...)
Den Bach könnte man wie oft in Städten zu sehen tiefer liegend in gemauerten Kanälen einfassen. Da spart Ihr ohne die Böschungen viel an Breite, könnt aber "niedliche Brückchen und feine Geländer" verbauen und den Bach auch in Röhren/unter Brücken auftauchen und wieder verschwinden lassen.

(Wenn ich es mir so überlege: Das könnte ich ja eigentlich auch bauen... )

Grüße aus Tannenroda
Thoralf


Die Kleinbahn Erfurt - Tannenroda
viewtopic.php?f=172&t=163540


Thoralf  
Thoralf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 459
Registriert am: 04.11.2018
Ort: bei Erding
Gleise Tillig Elite Profile, Schwellen-Resteverwertung
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Analog


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#4 von lernkern , 15.08.2022 19:50

Moin.

Lang ist's her...

Vielen Dank für eure Likes und dir, @Thoralf , für deinen Beitrag. Eng geht es her, da hast du Recht. Deine Idee mit den Mauern oder Häuserfronten als seitlichen Abschluss speichere ich mir mal ab.

Im Moment gibt es ja ausreichend globale, "internationale" und nationale Krisen. Als würde das nicht reichen, gibt es bei mir im Moment auch die eine oder andere private Krise zu meistern. Daran werde ich wachsen...
Damit sei erklärt, dass ich in den vergangenen Monaten nicht viel gebastelt habe. Wenn mir freie Zeit blieb, habe ich mich lieber auf dem Rad oder in der Kneipe ausgetobt. Aber so langsam kommt die Lust zurück. Die Anlage und ich, wir sind auch umgezogen.

Heute habe ich mich nach langem mal aufgerafft und zumindest mal die beiden Weichen vorläufig verlegt. Kabel habe ich auch schon angelötet.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Als nächstes werde ich sie (ebenfalls vorläufig) mit Schrauben fixieren und dann muss ich langsam mal den Bach ausschneiden...

Heute habe ich davorgesessen und hatte zum ersten Mal seit langem dieses Kribbeln in den Fingern.

Bis bald!

Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


JanD, maybreeze, Thoralf und Der Spreewälder haben sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#5 von lernkern , 24.09.2022 15:45

Moin.

Nachdem ich vergangene Woche mit @AE-66-Stefan meinen Spieltrieb ausleben könnte (nochmal ganz herzlichen Dank dafür, das war toll!), habe ich dann heute auch mal wieder ein wenig gebastelt, bzw. Basteln lassen.

Ein netter Nachbar war so nett, mir den Bach auszusägen, weil die Stichsäge von Vadder weg ist:
Bild entfernt (keine Rechte)

Der gleiche Nachbar, er heißt Karl, hat mir dann noch einen Rest Trittschalldämmung überlassen, aus dem mit einem Lineal und einem 2HB-Bleistift Mauern geworden sind. Man sieht auch schon das Klebemittel der Wahl daneben liegen.
Bild entfernt (keine Rechte)

Na, und dann habe ich auch gleich noch geklebt.
Bild entfernt (keine Rechte)

Das lasse ich jetzt Mal wieder bissl liegen, um zu sehen, wie sich das Doppeltape verhält.

Dann kommt Farbe auf die Mauern (wobei ich zugunsten des Tapes lösemittelfreie Farben nehme), dann das Bachbett, dann die Brücke und dann die Gleise.

Bei diesem Tempo dauert das Jahre.

Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


CH-HÖHENZÜGE hat sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 24.09.2022 | Top

RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#6 von lernkern , 26.09.2022 19:47

Tag.

Ich schon wieder. Beschaffung war angesagt:

Bild entfernt (keine Rechte)

Bei Müller gab's Acrylfarben, damit kann ich mal sicher die Ufermauern anmalen. Ich muss nur noch die Toffifee aufessen, damit ich Mischbehältnisse habe.

Und den Sand gab's am Spielplatz, nach drei Stunden bei 90°C im Ofen und zwei Siebungen sieht er so aus. Färben werde ich ihn mit den Noch Pulverfarben, die ich noch in Kopenhagen habe.

A prospos Kopenhagen, dahin verschwinde ich am Ende der Woche für zwei drei Wochen, daher kehrt hier auch schon wieder Ruhe ein. Ich hoffe nicht so lange...

Gruß

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


SupmaKni, wknarf und gm4ever haben sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#7 von lernkern , 29.10.2022 11:58

Tachchen.

Es ging ein wenig weiter. Die Ufermauern ist grundiert und die Steine sind bemalt. Der Bachgrund ist mit Holzreparaturspachtel vorbehandelt.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Jetzt müsste ich den Bachgrund weiter vorbereiten. Allerdings bin ich noch nicht sicher, wie. Ein wenig Sand auf alle Fälle, die Abschlüsse zu den Ufermauern müssen kaschiert werden. Und Farbe, natürlich.
Falls da jemand Tipps für mich hat, immer gerne her damit.

Leider habe ich meine Farbpigmente in Kopenhagen vergessen, es kann also bissl dauern, bis es weitergeht...

Gruß

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


Pandora und Andreas_1967 haben sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#8 von Ferrovia , 18.11.2022 09:38

Hallo Jörg,
jetzt will ich dir mal in deinem Thread antworten. Deine Weihnachtsanlage hatte ich bisher noch gar nicht entdeckt. Ich bin ganz begeistert. So eine kleine Weihnachtsanlage ist großartig. Und das Betriebskonzept sehr witzig. Hast Du schon eine Idee, wie die Schnapsbefüllung funktionieren soll?
Zum Automatikbetrieb kann ich dir leider überhaupt nichts sagen. Bei mir steht das Thema "digital" demnächst auch an.
Ich bin in jedem Fall gespannt, wie es mit der Schwarz-Brennerei weitergeht.

Beste Grüße
Lars


Herzliche Grüße aus Bad Bärenalb

Lars

Bad Bärenalb


lernkern hat sich bedankt!
 
Ferrovia
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert am: 21.01.2021
Ort: Niedersachsen
Spurweite H0
Stromart Digital, Analog


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#9 von NarrowGaugeIsland , 20.11.2022 09:35

Hallo Jörg, ein schönes Anlagenthema mit einem Abzweig zur Erweiterung :-D

Das Mauerwerk für den Kanal würde ich zuerst mit Farbe versehen und unten mit Moosgrün gestalten, um den Algen- und Mooswuchs durch Spritzwasser und Feuchtigkeit zu imitieren.
Die große Frage ist, willst Du den Kanal mit "schnellfließendem" Resinklarharz befüllen oder einfach die Oberfläche mit einer "Eisdecke" beschließen und eine eingemummelte Schlittschuhprinzessin auftreten lassen!?

Das klare Resin "zwingt" Dich zur sorgfältigen Abdichtung (sonst brauchst Du einen neuen Fußboden!) und der Darstellung eines Tiefe imitierenden Fußuntergrundes. (Um bis Weihnachten fertig zu sein, würde ich die schneller zu erstellende Eisprinzessin empfehlen, das Flußbett kannst Du im Sommer in Ruhe gestalten.)

Denk daran, daß Dir das Weiß sehr schnell eingraut durch Staub - hast Du eine Vitrine angedacht? ...oder baust Du dann ein DampfBW daneben um den Dreck zu erklären?


Grüße aus Berlin, Christian
_______
"Er ließ den hohen Herrn
vom Pferd steigen -
der Kirschblütenzweig."
Issa


 
NarrowGaugeIsland
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 16.10.2022
Gleise HOe/009
Spurweite H0e, N, 0
Stromart AC


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#10 von md95129 , 20.11.2022 11:40

Jörg,
Das wird sicher wieder ein toller Hingucker! Übrigens brauchst Du für die "Automatisierung" der Anlage kein JMRI. Der Arduino (allerdings muss es ein Mega sein), kann das auch alleine. Ich habe das mal ausprobiert siehe hier, Beitrag #28. Ich kann Dir gerne behilflich sein, so was zu implementieren.
Gruss


Henner,
ex-Donkey Doktor der EDH Lumber
Schamlose Selbstbeweihräucherung: Eigenbauten eines alten Neulings.
US Waldbahnen/Echtdampf-Eigenbau


 
md95129
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.020
Registriert am: 15.01.2017
Ort: Berlin
Gleise IIm Echtdampf,H0m
Steuerung DCC Eigenbau
Stromart Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#11 von lernkern , 21.11.2022 13:08

Moin.

Danke euch für die Rückmeldungen.

@Ferrovia
Lars, die Schnapsbefüllung geschieht wenn überhaupt, dann hinter der Kulisse von Hand.

@NarrowGaugeIsland
Christian, hatte ich geschrieben, welches Jahr Weihnachten ich fertig sein will?
Eis werde ich im Bach nicht darstellen, ich werde demnächst mal mit transparentem Windowcolor testen. Und ja, das Bachbett muss ganz fertig sein, bevor ich die Gleise verlegen. Das Moosgrün am Rand ist eine gute Idee, so kann ich auch gleich meine Patzer beim Bemalen kaschieren.
Und im Ernst: Dieses Jahr Weihnachten wird das nichts, mir ist so einiges dazwischen gekommen und hetzen will ich nicht... Ist ja schließlich ein Hobby.

@md95129
Henner, vielen Dank für dein Angebot, das nehme ich gerne an, wenn ich soweit bin. Ich habe die Rückmeldung bis jetzt mit Hallsensoren und Magneten geplant. Ich hoffe, das funzt so, wie ich mir das vorstelle...

Kommende Woche bin ich wieder bei der Anlage, dann geht es hoffentlich auch mit dem Bach vorwärts.

Gruß

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#12 von lernkern , 25.12.2022 07:25

Einen schönen guten Boxingdaymorgen wünsche ich euch allen - in der Hoffnung, dass es gestern einen Unboxing-Abend für euch gab:-)

Bild entfernt (keine Rechte)

Euch allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Viele Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


pollotrain hat sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#13 von Dirk W , 05.01.2023 19:06

Hallo Jörg,

ich weiß ja nicht wie weit Du mit Deinem Bach bist, aber schau Dir das mal an.

Freundliche Grüße Dirk


Hier geht es zur Einfahrt nach Bad Freinach:

Freinach - Eine Kompaktanlage entsteht


ClassicGolfer und lernkern haben sich bedankt!
 
Dirk W
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 257
Registriert am: 02.08.2006
Ort: NRW
Gleise C Gleis


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#14 von GSB , 06.01.2023 23:43

Hallo Jörg,

hab nun auch deinen neuen thread entdeckt.

Schöne Idee! Bin gespannt wie's weitergeht und ob die Faur da fahren kann.

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


lernkern hat sich bedankt!
 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.746
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#15 von lernkern , 02.05.2023 19:45

Moin.

Danke an alle fürs Vorbeilesen, insbesondere @GSB und @Dirk W

Es gibt neues, leider nur schlechte Handyfotos. Bach und Gleisbau sind fertig. Detailfotos vom Bach folgen...
Bild entfernt (keine Rechte)

An zwei Stellen ist es mir nicht sehr gut gelungen. Eine Verjüngung im engen Radius:
Bild entfernt (keine Rechte)

Und an einer Weiche einen ziemlichen Versatz:
Bild entfernt (keine Rechte)

Mein Testwägelchen läuft über beide Stellen drüber, um es mit einem Triebfahrzeug zu prüfen, muss ich den Strom anschließen und dazu Lüsterklemmen besorgen.

Ihr kennt mich - das kann dauern

Gruß

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


Paul60, ClassicGolfer und dlok haben sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#16 von cachy , 03.05.2023 08:00

Moin Jörg!


Du kennst uns ... wir warten gespannt


Grüße,
Harald


PS: Würde solche Stellen nacharbeiten, solange es noch so einfach geht ... hinterher hat man Ärger, aber das Nacharbeiten ist mühsam.


http://blog.die-kiels.org/


lernkern hat sich bedankt!
 
cachy
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert am: 17.03.2015


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#17 von lernkern , 08.06.2023 18:02

Moin.

Die Verkabelung ist abgeschlossen. Ich habe es tatsächlich geschafft, an einer Stelle beim Einfädeln der Schienen ein paar Schwellen auszulassen.
Da heben die kleinen Lökchen nun zwei Räder und bleiben stehen. Ich muus also an der Stelle ca. 10cm Gleis nochmal komplett rausreißen und neu machen.

Ordentliche Fotos gehen im Moment nicht, mir ist eine Bandscheibe vorgefallen, ich liege die meiste Zeit.

Im liegen kann man:
- Zeichnen
- Fertigpizza essen
- Fertigpizzakartons zurechtschneiden und daraus
- Gebäudeentwürfe basteln.

Hier erstmal die Zeichnung, die ich gemacht habe, um ein Gefühl für den Platz zu bekommen:
Bild entfernt (keine Rechte)
Ein Picasso wird aus mir nicht mehr. Aber dafür, dass ich eigentlich niemals zeichne, geht es so, wie ich finde. Perspektivisch... hüstelhüstel

Dann habe ich heute mal den Turm ausgeschnitten:
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)

Nu. Als erster Entwurf geht es. Mal sehen, wie ich mit dem Platz rechts davon weitermache. Und wann...

Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


Paul60, Der Spreewälder, Xrot und Ferrovia haben sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#18 von lernkern , 09.06.2023 16:11

Moin.

Danke fürs Reinschauen, Berti!

Weiter geht's - so gut es geht.

Mal zur Einordnung und als Hintergrundinfo, damit man auch verstehen kann, in welche Richtung das gehen soll:
Ich lasse mich vom Stadtplatz in Mühldorf am Inn inspirieren, auch aus nostalgischen Gründen. Allerdings hat mein Ort keine 15000 Einwohner, sondern nicht mal 10000, daher sind die Gebäude alle ein wenig kleiner. Die Architektur ist aber dieselbe, der so genannte Inn-Salzach Baustil, ähnlich wie bei der Anlage "Städtchen in Niederbayern", um die es leider sehr ruhig geworden ist.

Das Stadttor orientiert sich am Münchner Tor oder Nagelschmiedturm (Bildlink).

Das Haus, das heute dazugekommen ist, orientiert sich an dem einfachen hellgrünen Gebäude, das hier in der Bildmitte zu sehen ist.

Allerdings wie gesagt, alles ein oder zwei Nummern kleiner.

Hier mal der Entwurf für das neue Haus:
Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Die Arkaden werden ein Spaß zu basteln. Da muss ich mal Fotos machen gehen.

Die Brennerei soll, im Gegensatz zur Zeichnung, so in Richtung Mühldorfer Unertl Weißbräu aussehen (das rechte Gebäude im Bildlink).

Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


Paul60, Der Spreewälder, Xrot und Ferrovia haben sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 09.06.2023 | Top

RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#19 von daisy14879 , 10.06.2023 06:41

hallo

eine sehr schöne Anlage baust du dir da. ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.


Liebe grüße Manuela

H0 Kleinbahn Anlage analog Bahn ist auf Platte


lernkern hat sich bedankt!
daisy14879  
daisy14879
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 93
Registriert am: 14.04.2023
Ort: Stadt Haag
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#20 von TTFux , 22.06.2023 15:55

Hallo Jörg,

wie viel Liter kannst du später auf deiner Anlage brennen, wenn es nur eine Mikro-Anlage wird?
Spaß bei Seite, deine Handskizze sieht vielversprechend aus ....ich bin gespannt, wie es hier weiter gehen wird?!?!



Bis zum nächsten Mal.


Der Meister wollte es kaum glauben, man kann auch mit dem Hammer schrauben!
Erik

Ab sofort könnt Ihr Hier mein Treiben im Sächsischen beobachten
(Modulbau, DR, Ep.3/4, Nebenbahn, digital, z21, TT, 1:120)
und meine Küchentischbasteleien könnt Ihr HIER bestaunen.


 
TTFux
InterCity (IC)
Beiträge: 860
Registriert am: 03.11.2011
Ort: Cottbus
Gleise Tillig Modellgleis
Spurweite TT
Steuerung z21
Stromart Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#21 von lernkern , 05.09.2023 22:17

Moinmoin.

Hier kommt ein Lebenszeichen:-)

Erstmal danke Manuela @daisy14879 und Erik @TTFux für das Lob.

Ich hatte seit langem mal wieder Lust zu basteln. Und konnte ein Weilchen sitzen. Dabei ist dann der Pizzakartonentwurf fürs nächste Haus entstanden:

Bild entfernt (keine Rechte)

Der Erker ist bisschen zu wuchtig, aber er lockert das Bild schon auf, finde ich.

Was meint ihr?

Gruß

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Olli 66, Ferrovia und H0er haben sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#22 von Railwolf , 06.09.2023 07:58

Hallo Jörg,

erst einmal: gute Besserung wünsche ich. Du machst jetzt seit zwei Monaten mit der Bandscheibe rum, ich wär in der Zeit wahnsinnig geworden. Youtube ist leergeguckt, das Forum leergelesen, ein Buch halten kannst du womöglich nicht, das Fernsehprogramm ist nicht der Rede wert... wenn ich glaubte, daß ein Bad in Lourdes-Wasser dich heilen würde, ich würd einen Kesselwagen bestellen.

Nun zu deinen Pizzakarton-Entwürfen, gewissermaßen dreidimensionalen Skizzen: die sind doch klasse. Auch der Erker ist genau richtig für ein wilhelminisches Geschäftshaus (oder einen wilhelminischen Aufbau auf älterem Arkadenunterbau). Quasi die Hausgröße, die Pola früher mal im Angebot hatte.
Davor noch ein Fußweg am Bach/Kanal entlang, und jenseits ist "draußen".
Von der Größe her paßt das auch in eine Kleinstadt, wie du sie andenkst - ich kenne mich zwar in Franken und Bayern nicht aus, aber im Lothringischen gibt's das kleine Finstingen (Fénétrange), und Saarburg (Sarrebourg) oder Pfalzburg (Phalsbourg) sind auch nicht weit, kleine Städte, wohin diese Häusergröße aber passen würde. (In Pfalzburg sind allerdings die Häuser meist niedriger. Aber Saarburg paßt von der Größe der Häuser wie von der Größe der Stadt.)

Worauf ich allerdings gespannt bin: wie machst du das mit dem Austausch der Schnapsgläser?

Zitat von lernkern im Beitrag #1
Wenn es ganz gut läuft, dann schiebt der Güterzug einen Waggon (mehr werden es eh nicht) mit einem leeren Schnapsglas drauf in die Distille und zieht es voll wieder raus. Wohlsein!


Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺


lernkern hat sich bedankt!
Railwolf  
Railwolf
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.538
Registriert am: 08.07.2019
Gleise alle Arten von Skipiste
Spurweite H0
Steuerung tams RedBox
Stromart AC, Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#23 von lernkern , 06.09.2023 10:39

Moin Wolf.

Erstmal eine kleine Korrektur:

Zitat von Railwolf im Beitrag #22
Hallo Jörg,

erst einmal: gute Besserung wünsche ich. Du machst jetzt seit zwei Monaten mit der Bandscheibe rum, ich wär in der Zeit wahnsinnig geworden.



Seit Anfang Mai. Die Heilung nach OP kann bis zu einem Jahr dauern. Patient bedeutet Geduldig. Der Wahnsinn kommt und geht...
Gestern lag ein Brief von der Krankenversicherung da: der medizinische Dienst soll nach der Reha (also jetzt) meinen Gesundheitszustand prüfen. Zwischen den Zeilen steht da "Simulant". Genau solche Sachen führen dazu, dass ich ganzkörperverkrampfe und die Beschwerden größer werden. Aber so langsam lerne ich, was mir dann hilft und es dauert jetzt auch nicht mehr so lange, bis es wieder besser wird. Toitoitoi.

Vielen Dank für deine positive Rückmeldung. Ich freue mich über die Bestätigung und mache hoffentlich bald weiter... Ich muss bald mal im Städtchen in Niederbayern schauen, wie der seine Gebäude gebaut hat. Eine Gleisreparatur steht bei ja auch noch an. Schaumermal, wann ich die im Kreuz habe...

Viele Grüße und bis bald!

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


piefke53 hat sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.210
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#24 von Railwolf , 06.09.2023 13:46

Hallo Jörg,

also vier Monate - das hab ich nicht gesehen und macht's nur schlimmer.

Zum MDK sag ich lieber nix, sonst flieg ich hier raus... wenn die kommen, dann sorge dafür, daß du nicht allein bist, und eine Person deines Vertrauens dich begleitet und unterstützt. Jemand, der auch auf den Absatz treten kann.
Ja, wie Ärger und Angst einen verkrampfen können, das kenn ich. Und es hörte nicht mal nachts auf - morgens bin ich mit schmerzenden Händen aufgewacht, so waren die Finger verkrampft.
Hast du Physiotherapie? Dann frag doch mal speziell auch danach, wie du Entspannung üben kannst. Das wirkt zwar nicht nachts, aber bei mir hat's vorgestern noch geholfen, als ich drei Stunden auf dem Stuhl beim Zahnarzt verbracht hab. Jetzt hab ich drei Kronen, wie der Papst - und morgen kann ich vielleicht wieder normal essen.
Schluß damit!

Ja, der Karl Heinz @1zu87 - der hat schon tolle Sachen gemacht. Aber da mußt du die frühen Einträge ansehen, denn am Ende hat er viel mit der Maschine gearbeitet. Und seit Winter 2020 nicht mehr ins Forum geguckt - hoffentlich geht es ihm gut.
Inspirieren könnten dich auch die Arbeiten von @H0er - zwar mit österreichischem Flair, aber trotzdem beeindruckend. Und er arbeitet mit Pappe. (Nachtrag: eben hab ich gesehen, dort hast du auch schon mal kommentiert. Da trage ich ja Eulen nach Athen.)
Beim @notbremse hab ich lange nicht reingelesen, ist er schon bei der Anlagengestaltung? Wenn ja, gibt es da bestimmt was zu lernen. Und auch wenn es bald fünf Jahre sind, daß Randolf verstorben ist - in seinem Mühlfeld-Thread stehen sehr viele wertvolle Dinge. Auch zum Gleisbau, glaube ich (da bin ich ja fein raus mit meinen Plastikgleisen ).


Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺


lernkern hat sich bedankt!
Railwolf  
Railwolf
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.538
Registriert am: 08.07.2019
Gleise alle Arten von Skipiste
Spurweite H0
Steuerung tams RedBox
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.09.2023 | Top

RE: Brennerei Schwarz - eine Mikro-Anlage

#25 von cachy , 07.09.2023 10:12

Servus Jörg!


Erstmal: Fein, dass Dich die Muse wieder geküsst hat ... es wird! Ess' mehr Pizza!

Ich würde beim Erker die Fenster auf die gleiche Höhe legen wie im Rest vom Haus ... sonst haben die Treppen in den Wohnungen.

Zum Thema Simulant: Ich hatte mir 2008 den Knöchel gebrochen. Keine Schmerzen gottseidank und gut zusammengeheilt, auch ohne ein angedrohtes "Wenn das nicht gut zusammenheilt, dann müssen wir in ein paar Wochen noch einmal operieren ...". Aber eben ein fetter Gips ... nun ja. Der sollte nach 6 Wochen endlich runter, und genau für den Tag hat man mich dann bei der Krankenkasse zum "Vortanzen" einbestellt. Habe ich gemacht ... gleich am Rückweg vom Krankenhaus ... ohne vorher irgendwie zu Duschen oder so ...


Grüße,
Harald


http://blog.die-kiels.org/


lernkern hat sich bedankt!
 
cachy
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert am: 17.03.2015


   

Essen-Hanielsberg Zeche Zollverein Schacht XIV (14) das Ruhrgebiet um 1960
Geländespachtel Holzschleifstaub

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz