Willkommen 

RE: Bahnhof Modul.Endlich geht es los!

#1 von Robert St ( gelöscht ) , 24.01.2008 16:13

Hallo Leute
Endlich habe ich ein paar Tage frei,und es kann mit meinem
Modul-Bahnhof "Roberts-Thal"losgehen.
Hier der Gleisplan und zwei Bilder.

Ich werde von Zeit zu Zeit mehrer Bilder vom Bau einstellen.

Gruß
Robert St.


Robert St

RE: Bahnhof Modul.Endlich geht es los!

#2 von Länderbahner ( gelöscht ) , 25.01.2008 06:46

Hallo Robert!

Endlich mal wieder ein realistischer Gleisplan

Gefällt mir sehr gut!

Erzählst Du mehr über geplante Epoche, Anlagenthema, Gleismaterial u.s.w.?


Länderbahner

RE: Bahnhof Modul.Endlich geht es los!

#3 von Robert St ( gelöscht ) , 26.01.2008 14:35

Hallo Länderbahner

Zitat
Erzählst Du mehr über geplante Epoche, Anlagenthema, Gleismaterial u.s.w.?


Der Plan ist aus der MIBA Spezial.Der Bahnhof ist irgendwo in Norddeutschland.Epoche 3?(ca.1960-1965)Die Gleise sind Roco o.Bettung mit
Unterflur-Antrieben.
Gefahren wird mit der Roco-Multimaus.Weichen werden ganz normal über ein Stellpult geschaltet.
Fahrzeuge: BR 93,5,V80,Schienenbus,alles Roco.

Gruß
Robert


Robert St

RE: Bahnhof Modul.Endlich geht es los!

#4 von Dampflok85 ( gelöscht ) , 26.01.2008 15:34

Hallo!

Gefällt mir auch sehr gut, dein Plan!
Habe auch schon versucht den selben Miba-Plan für mich umzusetzen, es scheiterte aber am Fehlen einer schlanken Kreuzung für's Märklin C-Gleis ...

Insofern bin ich sehr gespannt, wie du den Plan umsetzen wirst!


Dampflok85

RE: Bahnhof Modul.Endlich geht es los!

#5 von Robert St ( gelöscht ) , 31.01.2008 18:04

Hallo
Die Gleise sind verlegt und befestigt.
Unterflurweichenantriebe sind angeschlossen.


Eine Frage noch,erst schottern und dann die Gleise altern oder andersherum?
Gruß
Robert


Robert St

RE: Bahnhof Modul.Endlich geht es los!

#6 von Badaboba , 01.02.2008 00:08

Zitat von Robert St
Hallo
Die Gleise sind verlegt und befestigt.
Unterflurweichenantriebe sind angeschlossen.


Eine Frage noch,erst schottern und dann die Gleise altern oder andersherum?
Gruß
Robert



Hallo Robert...,

ist Jacke wie Hose...


Liebe Grüße
Volker

Meine Betriebsstelle für AC-Modultreffen (FREMOPuko) - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.630
Registriert am: 05.07.2006
Ort: Südliche Weinstraße
Gleise Pickelgleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, MS1, MS2, Intellibox, Iris, FREMO-Fred
Stromart Digital


RE: Bahnhof Modul.Endlich geht es los!

#7 von JörgBehrens , 01.02.2008 20:22

Hi,

Zitat von Dampflok85
Hallo!

Gefällt mir auch sehr gut, dein Plan!
Habe auch schon versucht den selben Miba-Plan für mich umzusetzen, es scheiterte aber am Fehlen einer schlanken Kreuzung für's Märklin C-Gleis ...

Insofern bin ich sehr gespannt, wie du den Plan umsetzen wirst!



ich habe mit C-Gleisen gebaut und alles hat gut geklappt. Der Plan sieht dann so aus:



Das Lücke im Gleisplan stellt das einzige Gleisstück dar, welches nicht im Standardprogramm ist, d.h. ablängen und wieder zusammenkleben ist angesagt.

Auch ich habe mir die Auhagen-Gebäude Krakow, Güterschuppen, Viehrampe und kleiner Lokschuppen gekauft.


Jörg


This World today is a mess. (Donna Hightower)


 
JörgBehrens
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.675
Registriert am: 30.04.2005
Gleise K und C
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung CS 2 und CS3
Stromart AC, Digital


RE: Bahnhof Modul.Endlich geht es los!

#8 von 942089 ( gelöscht ) , 06.05.2008 22:49

Hallo Fangemeinde,
ich habe mir denselben Gleisplan aus der Miba Spezial genommen und etwas verändert. Soll heißen, an dem einen Ende habe ich den Roco R3 genommen , um im rechten Winkel noch Module ansetzen zu können. Bei mir soll das Ganze allerdings ein Bayrischer Lokalbahnhof in der Epoche I werden. Bilder kann ich leider nicht einstellen, weil ich das Ganze mit Raily 4.0 geplant habe und den Bau erst in 1-2 Wochen beginnen werde.

Grüße aus Leipzig


942089

RE: Bahnhof Modul.Endlich geht es los!

#9 von Michael K. , 07.05.2008 05:36

Hallo Robert,

ich würde auf jeden Fall einmal "grundaltern", also bspw. mit Testors Farbton "Gummi" die gesamten Schwellen bemalen und anschließend mit einem Rostton die Profile. Ich mache das mittlerweile alles mit der Airbrush, dafür sind aber Gasmaske und gute Raumbelüftung empfehlenswert.
Anschließend erst Schottern - das helle rötlichbraun der Schwellen lässt sich so am besten etwas dämpfen. Nach dem Schotter kann das Rostrot der Profile dann noch mal mit Pulverfarbe behandelt werden, damit wird auch der Schotter an den richtigen Stellen mit Rost bestäubt.

Bis denn
Michael


Fremo:87, Bahnhof im Bau: Nordhalben
98.801 für Nordhalben im Bau: 98.801


 
Michael K.
InterCity (IC)
Beiträge: 640
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Selbstbau
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Bahnhof Modul.Endlich geht es los!

#10 von PapaTango ( gelöscht ) , 07.05.2008 18:01

Zitat von JörgBehrens

Das Lücke im Gleisplan stellt das einzige Gleisstück dar, welches nicht im Standardprogramm ist, d.h. ablängen und wieder zusammenkleben ist angesagt.



*Kopfkratz* Momentamal ...

Dein Plan ist sooo klein, dass ich die Bezeichnungen der Weichen und Gleisstücke nicht genau lesen kann, aber die Lücke kann ich füllen!!

Die linke Weiche ist ein 24711, gell? Darauf dann je eine Gerade 24071.
In der Mitte dann die Kreuzung 24640.
Rechts dann wiederum folgen 24071 und die Weiche 24712.
Wintrack erlaubt mir dazwischen (zwischen den 24071 im geraden Teil) eine Gerade 24077 und 24094 und letztlich das Verknüpfen mit einer der 24071. Wintrack meint also "geht schon ..."
Vielleicht nicht auf den Hundertstel genau, aber ohne Schnibbeln und Kleben. Probier's doch mal. Einen Versuch ist es allemal wert.

Gruss
Peter


PapaTango

RE: Bahnhof Modul.Endlich geht es los!

#11 von JörgBehrens , 08.05.2008 08:36

Hallo Peter,

Zitat von PapaTango

Zitat von JörgBehrens

Das Lücke im Gleisplan stellt das einzige Gleisstück dar, welches nicht im Standardprogramm ist, d.h. ablängen und wieder zusammenkleben ist angesagt.



*Kopfkratz* Momentamal ...

Dein Plan ist sooo klein, dass ich die Bezeichnungen der Weichen und Gleisstücke nicht genau lesen kann, aber die Lücke kann ich füllen!!

Die linke Weiche ist ein 24711, gell? Darauf dann je eine Gerade 24071.
In der Mitte dann die Kreuzung 24640.
Rechts dann wiederum folgen 24071 und die Weiche 24712.
Wintrack erlaubt mir dazwischen (zwischen den 24071 im geraden Teil) eine Gerade 24077 und 24094 und letztlich das Verknüpfen mit einer der 24071. Wintrack meint also "geht schon ..."
Vielleicht nicht auf den Hundertstel genau, aber ohne Schnibbeln und Kleben. Probier's doch mal. Einen Versuch ist es allemal wert.

Gruss
Peter




wenn Du 24077 und 24094 nimmst, kannst Du gleich 24172 verwenden. Das fehlende Gleisstück müsste ungefähr 175 mm lang sein. Die Differenz von 2-3 mm kann aber bei der Kürze der Strecke nicht überbrückt werden. Mein Gleisplannungsprogramm (WinRail) bietet daher auch keine Gleisstücke für die Verbindung an.

Jörg


This World today is a mess. (Donna Hightower)


 
JörgBehrens
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.675
Registriert am: 30.04.2005
Gleise K und C
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung CS 2 und CS3
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 174
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz