DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#1 von HvThun , 29.03.2022 18:21

Moin liebe Gemeinde,

ich hab grade Langeweile, weil ich auf Teile für ein größeres Projekt warten muss. Dabei ist mir eine Lok aus meinem Fundus in die Hände gefallen, die ich bereits mit Fenstern versehen habe, aber die sonst ausser vor- und zurück fahren mit Lichtwechsel nix kann. Wundert jetzt auch nicht, da das Stück aus dem Aldi Startset kommt.

Dem kleinen Gefährt wollte ich, der Langeweile geschuldet, gerne was zukommen lassen und habe mir mit dem 3D Drucker einen Führerstand gemacht. Der hinwiederum ist mir finde ich so gut geglückt, dass ich den gerne beleuchtet sähe. :-) Jetzt gehts los: Der Decoder selber ist halt so ein billig Decoder, allerdings habe ich in der Lok nicht wirklich Platz für was anderes, und ich will ehrlich gesagt auch nicht unbedingt in das Gerät einen Lopi oder ähnliches implantieren. Hat jemand eine Idee, wie ich mit der vorhandenen Hardware (Okinaal Decoder) eine Schaltbare Innenbeleuchtung zaubern kann? Mir ist schon klar, dass ich aus Blei kein Gold bekomme, aber vielleicht weiß soch jemand was, worauf ich nicht komme. Der Lichtwechsel funktioniert und ist mit F0 schaltbar.

Grüße vonne Küste

Hinnerk


HvThun  
HvThun
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 23.10.2016
Gleise Märklin M+K+C
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 29.03.2022 | Top

RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#2 von Running.Wolf , 29.03.2022 19:19

Moin Hinnerk

Was bitte ist ein Okinaal Decoder?


Gruss Wolfgang

All that the young can do for the old is to shock them and keep them up to date. George Bernhard Shaw


 
Running.Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.081
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Ort: Isernhagen
Gleise C-Gleis / M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2
Stromart Digital


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#3 von HvThun , 29.03.2022 19:31

Norddeutsch für Original :-)


HvThun  
HvThun
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 23.10.2016
Gleise Märklin M+K+C
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#4 von fmm , 29.03.2022 19:44

Zitat von HvThun im Beitrag #3
Norddeutsch für Original :-)


Moin,
nee, nee, dat heet bi uns im Norden oginool.
Okinaal hört sich eher nach irgendwas aus dem Sanitärbereich an.

Grüße aus dem Norden
Frank


bkb-ag hat sich bedankt!
fmm  
fmm
InterRegio (IR)
Beiträge: 139
Registriert am: 27.01.2017
Ort: im echten Norden
Spurweite H0
Stromart DC


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#5 von Running.Wolf , 29.03.2022 19:53

Moin

Tja, das Thema hatten wir im Forum schon ein paarmal.
Es kommt auf den verbauten Decoder an.
Nutz mal die Suche, wenn ich das richtig erinnere(???), warst Du schon einmal der Auslöser für eine Frage.


Gruss Wolfgang

All that the young can do for the old is to shock them and keep them up to date. George Bernhard Shaw


 
Running.Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.081
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Ort: Isernhagen
Gleise C-Gleis / M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2
Stromart Digital


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#6 von Running.Wolf , 29.03.2022 19:57


Gruss Wolfgang

All that the young can do for the old is to shock them and keep them up to date. George Bernhard Shaw


 
Running.Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.081
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Ort: Isernhagen
Gleise C-Gleis / M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2
Stromart Digital


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#7 von lokopa66 , 29.03.2022 20:18

Hi,

Ist das eine der "kantigen" Aldi-DHG, die gab's in gelb und blau, eine davon hat sogar einen mfx Decoder. Hast Du ein Bild vom Decoder bitte, am besten beide Seiten. Beide Decoder lassen sich aufbohren.

VG
Rainer


lokopa66  
lokopa66
InterCity (IC)
Beiträge: 568
Registriert am: 08.01.2006
Gleise MGleis, CGleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, IB-1, Infrarot aus S-Set
Stromart Digital


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#8 von HvThun , 29.03.2022 22:26

Zitat von fmm im Beitrag #4
Zitat von HvThun im Beitrag #3
Norddeutsch für Original :-)


Moin,
nee, nee, dat heet bi uns im Norden oginool.
Okinaal hört sich eher nach irgendwas aus dem Sanitärbereich an.

Grüße aus dem Norden
Frank

S

Sübbens Moin, bi us segt man dat mit k und "aa" is wie "å". :-)


HvThun  
HvThun
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 23.10.2016
Gleise Märklin M+K+C
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#9 von HvThun , 29.03.2022 22:30

Zitat von Running.Wolf im Beitrag #6
Moin

Das meinte ich:

RE: Decoder Funktion bei den ALDI Loks


Soweit stimmts, der Threat ist von mir. Allerdings gings in dem um die BR 80 Gleiswarzen und ich bin mit dem Threat nicht wirklich weitergekommen, sonst hätte ich nicht noch mal gefragt. Der Decoder in der DHG sieht auch anders aus. Von daher hab ich gedacht, ich dürfte noch mal fragen.


HvThun  
HvThun
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 23.10.2016
Gleise Märklin M+K+C
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#10 von Running.Wolf , 29.03.2022 22:31

Moin

Huch, das war meinerseits kein Vorwurf.


Gruss Wolfgang

All that the young can do for the old is to shock them and keep them up to date. George Bernhard Shaw


 
Running.Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.081
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Ort: Isernhagen
Gleise C-Gleis / M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2
Stromart Digital


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#11 von HvThun , 29.03.2022 22:41

Moin,

es tut mir Leid, so bitter sollte es nicht klingen. In dem zitierten Threat kam allerdings einer ziemlich von oben herab daher so nach dem Motto "schau mal, was der für doofe Fragen stellt". Da war ich dann wohl etwas empfindlich.

Allerdings kam ich mit meiner Frage einfach nicht weiter. :-)

Von daher, bitte um Entschuldigung, wenns bitter geklungen hat. War nicht so gemeint.


HvThun  
HvThun
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 23.10.2016
Gleise Märklin M+K+C
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#12 von HvThun , 29.03.2022 22:45

Zitat von lokopa66 im Beitrag #7
Hi,

Ist das eine der "kantigen" Aldi-DHG, die gab's in gelb und blau, eine davon hat sogar einen mfx Decoder. Hast Du ein Bild vom Decoder bitte, am besten beide Seiten. Beide Decoder lassen sich aufbohren.

VG
Rainer


Moin, ja ist die blaue kantige Aldi-DHG. Bilder hab ich angehängt.

Danke schon mal für die Mühe

Hinnerk

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

HvThun  
HvThun
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 23.10.2016
Gleise Märklin M+K+C
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#13 von bkb-ag , 29.03.2022 23:03

Gude ( so sagt der Hesse zu Guten Tag )
Die blaue Aldi DHG habe ich auch, das Vorbild ist die Lok de Hafenbahn Kehl.

siehe hier: https://www.rangierdiesel.de/index.php?n...55&action=image


Bei gelegenheit möchte ich sie auch herrichten dass sie auch so aussieht. Hoffe es wird auch her und nicht hin


Es dankt Florian (aka. Schmiddko Modellbahn auf YT )

Mein MoBa YouTube Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCSvwlMf8G8yM9L5-LO0YoQA

FRAMST Spätsommer


 
bkb-ag
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert am: 13.11.2011
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#14 von GSB2001 , 29.03.2022 23:15

Zitat


Moin,
nee, nee, dat heet bi uns im Norden oginool.
Okinaal hört sich eher nach irgendwas aus dem Sanitärbereich an.

Grüße aus dem Norden
Frank



Heet dat nich orischinaal?


Steuerung: Intellibox, Daisy II, IB-Switch; Booster und Weichendecoder von LDT
Rollendes Material: Märklin, Roco, Brawa, Piko, Liliput
Lokdecoder: ESU, D&H, Uhlenbrock, Märklin
Mein anderes Hobby: Geocaching


 
GSB2001
InterRegio (IR)
Beiträge: 199
Registriert am: 18.06.2012
Ort: Schleswig
Spurweite H0
Steuerung Intellibox, DaisyII
Stromart AC, Digital


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#15 von 44 196 , 29.03.2022 23:29

Orischinol


 
44 196
InterRegio (IR)
Beiträge: 115
Registriert am: 30.03.2020
Ort: Heide / Holstein (KBS 130)
Gleise Märklin M-Gleise
Spurweite H0
Steuerung Trafo
Stromart AC, Analog


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#16 von mobaz , 30.03.2022 11:22

Moin, wenn du von der Front und Heckbeleuchtung über jeweils eine Diode zur Führerstandsbeleuchtung sollte sie mit F0 auch angehen.
Schönen Gruß
Maik


mobaz  
mobaz
InterCity (IC)
Beiträge: 841
Registriert am: 21.10.2007


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#17 von HvThun , 30.03.2022 12:56

Zitat von mobaz im Beitrag #16
Moin, wenn du von der Front und Heckbeleuchtung über jeweils eine Diode zur Führerstandsbeleuchtung sollte sie mit F0 auch angehen.
Schönen Gruß
Maik



Danke schon mal für den Tipp!! Allerdings wäre dann die Führerstandsbeleuchtung bei "F0 = ein" immer an, oder? Das wäre mein Plan B, wenn, wie es wohl scheint, aus dem Decoder nicht mehr heraus zu holen ist.

Danke schön und viele Grüße

Hinnerk


HvThun  
HvThun
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 23.10.2016
Gleise Märklin M+K+C
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#18 von lokopa66 , 30.03.2022 18:30

Hallo Hinnerk,


Du hast da einen Decoder aus der 60760-Familie vor Dir. Allerdings ist das nicht einfach nur eine der zahlreichen Bauformvarianten des Urvaters, sondern m.M.n. tatsächlich eine kleine Weiterentwicklung (WE); auch von dieser WE gibt es weitere Bauformen, teilweise voll bestückt und ausgereizt was die zwei Aux-Ausgänge angeht, die zusätzlich zu Licht-v und -h möglich sind mit dem PIC.
Diese WE lässt sich an zwei Merkmalen gut erkennen: der andere Prozessor mit der Nummer 684 und die vrrmutlich geänderte 5V Stabilisierung für den PIC mit einem zusätzlichen Zetex, erkennbar am Aufdruck "SC".

Fahrtechnisch habe ich eine anders reagierende Lastregelung festgestellt. Ich nenne diesen Familienzweig "60760-SC". Ansatzweise kommt der SC sogar mit LFCM Motoren und Hamo- Magnet klar, was der 60760 gar nicht kann.

Auch diesem Prozessor 684 habe ich schon auf F1, F2 oder F3 reagierende Signale entnommen, je nach interner Software anscheinend. Diese führen allerdings nur Logikpegel, also führen 0 oder 5 Volt. Arg belasten sollte man die Ausgänge nicht, besser verstärken. Das Layout sieht leider keine Nachbestückung vor.

Man kann sich behelfen mit einem N-ch oder Dual-N-CH Mosfet (für beide Aux), an den dann das Birnchen oder eine LED mit Vorwiderstand angeschlossen wird.

Kannst Du löten? So etwa in der Bauteilgröße auf dem Decoder? Dann zeichne ich Dir das auf und kennzeichne, wo Du auf der Platine abgreifen kannst.

VG
Rainer


HvThun hat sich bedankt!
lokopa66  
lokopa66
InterCity (IC)
Beiträge: 568
Registriert am: 08.01.2006
Gleise MGleis, CGleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, IB-1, Infrarot aus S-Set
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.04.2022 | Top

RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#19 von Running.Wolf , 30.03.2022 19:48

Wow!

Tolle Analyse. Sicherlich von breiterem Interesse. Danke von einem Mitleser.


Gruss Wolfgang

All that the young can do for the old is to shock them and keep them up to date. George Bernhard Shaw


 
Running.Wolf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.081
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Ort: Isernhagen
Gleise C-Gleis / M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2
Stromart Digital


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#20 von HvThun , 31.03.2022 08:17

Zitat von lokopa66 im Beitrag #18
Hallo Hinnerk,


Du hast da einen Decoder aus der 60760-Familie vor Dir. Allerdings ist das nicht einfach nur eine der zahlreichen Bauformvarianten des Urvaters, sondern tatsächlich eine kleine Weiterentwicklung (WE); auch von dieser WE gibt es weitere Bauformen, teilweise voll bestückt und ausgereizt was die zwei Aux-Ausgänge angeht, die zusätzlich zu Licht-v und -h möglich sind mit dem PIC.
Diese WE lässt sich an zwei Merkmalen gut erkennen: der andere Prozessor mit der Nummer 684 und die geänderte 5V Stabilisierung für den PIC mit einem zusätzlichen Zetex, erkennbar am Aufdruck "SC".

Fahrtechnisch habe ich eine anders reagierende Lastregelung festgestellt. Ich nenne diesen Familienzweig "60760-SC". Ansatzweise kommt der SC sogar mit LFCM Motoren und Hamo- Magnet klar, was der 60760 gar nicht kann.

Auch diesem Prozessor 684 habe ich schon auf F1, F2 oder F3 reagierende Signale entnommen, je nach interner Software anscheinend. Diese führen allerdings nur Logikpegel, also führen 0 oder 5 Volt. Arg belasten sollte man die Ausgänge nicht, besser verstärken. Das Layout sieht leider keine Nachbestückung vor.

Man kann sich behelfen mit einem N-ch oder Dual-N-CH Mosfet (für beide Aux), an den dann das Birnchen oder eine LED mit Vorwiderstand angeschlossen wird.

Kannst Du löten? So etwa in der Bauteilgröße auf dem Decoder? Dann zeichne ich Dir das auf und kennzeichne, wo Du auf der Platine abgreifen kannst.

VG
Rainer


Moin Rainer,

das nenne ich eine richtig gute Antwort!!!!!!!!!!!!!! Danke schön!!!!!!

Löten kann ich, auch in der Bauteilgröße auf dem Decoder, von daher wäre ich super dankbar für eine Zeichnung. Da freue ich mich richtig! Das ist mal so ein richtig gutes Projekt für Ostern.

Viele Grüße

Hinnerk


HvThun  
HvThun
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 23.10.2016
Gleise Märklin M+K+C
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#21 von lokopa66 , 31.03.2022 20:23

Hallo Hinnerk,


wie ich bereits schrieb, lässt die Platine keine Nachbestückung zu. Man kann sich mit externen Mosfets aber behelfen.
Am PIC lassen sich nämlich F1 und F2 als Logic-Pegel abgreifen. Das bedeutet, der jeweilige Ausgang führt -gemessen gegen GLeichrichter Minus- 5Volt, wenn der Funktionsausgang aktiv ist, und 0Volt, wenn er ausgeschaltet ist.
Hier zunächst mal die Punkte, an denen Du F1 und F2 abgreifen kannst am PIC:




Einfacher geht es auf der Rückseite der Platine, auf der Märklin 5 Lötflächen vorgesehen hat:



Hier findest Du fast alles, was Du brauchst: Minus, F1 und F2.
Für den Betrieb eines Verbrauchers am externen Verstärker bräuchtest Du noch Plus (wird auch Funktionsrückleiter genannt, ist aber "Gleichrichter Plus"), den Du am PAD abnimmst, an dem bereits das orange Kabel für die Frontbeleuchtung angelötet ist.

Platz dürfte auch in dieser kleinen Lok sein für einen Mosfet und den LED-Vorwiderstand, z.B. zwischen Decoder und Gehäuse darüber:





In anderen Threads habe ich schon mal beschrieben, wie so eine Verstärkung aussehen kann, andere User haben das ebenfalls getan. Ich möchte das an dieser Stelle nicht wiederholen, daher nachfolgend einige Links auf das Thema. Wichtig ist aber, dass Du die Signale so abnimmst, wie es für DIESEN Decoder oben beschrieben ist (PINs und Lötflächen können auf anderen ähnlichen Decodern anders belegt sein).

Hier einige Links zu weiterführenden Themen wie Bauteilauswahl usw:

RE: Funktionsausgänge bei DHG 500 neue Generation ?
RE: fx decoder = schaltdecoder ?
RE: ESU Decoder, AUX 3 und AUX 4 aktivieren/benutzen

Alle Angaben ohne Gewähr.


Bei Fragen einfach fragen :-)


Viele Grüße
Rainer


HvThun hat sich bedankt!
lokopa66  
lokopa66
InterCity (IC)
Beiträge: 568
Registriert am: 08.01.2006
Gleise MGleis, CGleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, IB-1, Infrarot aus S-Set
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.04.2022 | Top

RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#22 von lokopa66 , 01.04.2022 09:02

Hallo Hinnerk,


das war sozusagen die "sichere" Variante mit Verstärkung des PIC-Ausgangs. Es geht natürlich auch anders. Insbesondere, weil hier nur eine fest installierte LED zur Anwendung kommt, kein Birnchen oder andere stärkere Stromverbraucher.

Dem Datenblatt des PIC lässt sich eine maximale Belastbarkeit von 20mA an einem PIC-Ausgang entnehmen. So viel Strom brauche ich normalerweise nicht für eine Führerstandsbeleuchtung FSB, dass spielt sich eher im einstelligen mA-Bereich ab.

Achtung:
Es reicht aber nicht, nur den maximalen Ausgangsstrom des PIC zu betrachten; ebenso ist zu überprüfen, wie die +5Volt Stromversorgung des PIC ausgelegt ist. Beim Urvater 60760 war das lediglich eine über 2,2kOhm an den Gleichrichter angebundene Zenerdiode, wo also maximal je nach Gleisspannung 6-7mA gezogen werden konnten vom PIC (inklusive Eigenverbrauch des PIC). Ich habe für diesen Decoder nicht geprüft, wie der PIC hier angebunden ist (evtl. über den SC-Zetex). Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich auf keinen Fall mit dem Strom für die FSB höher gehen, eher noch den LED-Vorwiderstand (siehe unten 1,5kOhm) erhöhen (Licht wird dunkler), wenn man den PIC-Ausgang unverstärkt anzapft.



In der Bastelkiste habe ich eine der fertigen FSB mit LED und Vorwiderstand gefunden, die gut in das Dach der Lok passt. Die ist glaube ich aus der Bucht (Hufing?) und eigentlich für die volle Spannung nach Decodergleichrichter ausgelegt (etwa 20V=). Auf meiner FSB sitzt ein 1,5kOhm Widerstand. Ausprobiert zieht die Beleuchtung bei 5V etwa 1,7mA. Ich habe sie dann direkt an den PIC PIN13, F2, gelötet (liefert +5V) und an "Gleichrichter Minus" (Treiber für Licht-v angezapft).




Das Platinchen wurde mit dünnem Doppelklebeband im Dach der Lok fixiert und die Lok provisorisch veschlossen, um die Lichtausbeute zu überprüfen. Nur das obere Lokgehäuse wurde aufgesetzt und eingerastet.




Aus meiner Sicht ist die Helligkeit voll ausreichend, eher zu hell, und kann/sollte noch verringert werden (siehe auch "Achtung" oben). Ist auch von der Farbe Deiner Inneneinrichtung abhängig (zeigst Du uns die mal?).





Aufpassen muss man besonders auf Kurzschlüsse, die man evtl. selbst beim Löten, mit den Kabeln, der Beleuchtungsplatine (besser transparent einschrumpfen) usw. verursachen kann, sonst ist der PIC u.U. schnell hin und der Decoder nur noch Ersatzteillager.

Alle Angaben ohne Gewähr.


Viel Spaß
Rainer


HvThun hat sich bedankt!
lokopa66  
lokopa66
InterCity (IC)
Beiträge: 568
Registriert am: 08.01.2006
Gleise MGleis, CGleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, IB-1, Infrarot aus S-Set
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 06.04.2022 | Top

RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#23 von HvThun , 01.04.2022 22:29

Moin Rainer, zunächst mal von ganzem Herzen Danke für die ausführliche Antwort!

Jetzt kommen die dummen Fragen: Ich bin nur chirurgisch orientierter Arzt, von daher muss ich bei Elektronik immer mal nachfragen.

Aufgrund des beruflichen "Trainings" traue ich mir schon ziemlich feines Löten zu (hat auch schon das ein oder andere Mal geklappt), aber die IC-Beinchen sind mir dann doch zu fein, da habe ich wohl nicht das richtige Werkzeug am Start (obwohl, eigentlich ist das eine prima Ausrede, mal wieder Werkzeug zu shoppen ) und echten Respekt vor.

Von daher würde ich mich der Lötpad Version zuwenden wollen, das ist die Größe, in der ich mich wohl fühle.

Kann ich an diese Pads auch direkt so eine Beleuchtungsplatine anschließen, wie du sie direkt an den PIC gelötet hast? Also z.B. auf Pad 1 und 4 für Leuchten bei F1 = on?

Dann eine Verständnisfrage: Ist ein MOSFET von der Funktion her sowas ähnliches wie ein monostabiles Relais? (Bitte nicht lachen, das Relais hab ich von der Funktion verstanden, aus dem Schaltplan für ein MOSFET bei Wikipedia werde ich nicht ganz schlau, von daher taste ich mich über Analogien ran.) Was ich meine verstanden zu haben ist, dass ein MOSFET durch ein Signal (Strom) dazu gebracht wird, Strom "durchzulassen" und diesen gleichzeitig verstärkt. Oder bin ich da völlig falsch und auf dem besten Weg, Decoder in den Elektrodenhimmel zu schicken?

Und dann wäre da noch die Frage, an welches Ende des MOSFET welches "Kabel" muss. Bild entfernt (keine Rechte)

Zum Schluss noch eine "jetzt werde ich Größenwahnsinnig" Frage:

Es sind F1 und F2 Ausgänge auf der Platine, könnte man unter Anwendung der Platine auf dem Photo (aus dem zitierten Threat gemopst) vielleicht sogar eine Telex Kupplung betreiben?
Bild entfernt (keine Rechte)


Fragend Grüßt Hinnerk

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

HvThun  
HvThun
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 23.10.2016
Gleise Märklin M+K+C
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#24 von HvThun , 01.04.2022 22:30

Ach ja, den Führerstand muss ich noch mal drucken, ist mir leider zerbrochen. Aber, sobald fertig, gibts Bilder, vielleicht sogar schon beleuchtet. :-)


HvThun  
HvThun
InterRegio (IR)
Beiträge: 205
Registriert am: 23.10.2016
Gleise Märklin M+K+C
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: DHG 300 B aus Märklin-Aldi Startset frisieren

#25 von lokopa66 , 03.04.2022 15:08

Hallo,


ich kann Dir gerade nicht so ausführlich antworten, aber:

Kann ich an diese Pads auch direkt so eine Beleuchtungsplatine anschließen, wie du sie direkt an den PIC gelötet hast? Also z.B. auf Pad 1 und 4 für Leuchten bei F1 = on?
Ja, das geht natürlich und ist genau so, wie Du es beschrieben hast. Achte auf den Strom, den Du entnimmst.
Mechanisch bewertet must Du gut aufpassen, wenn Du den Decoder wieder verschraubst, da sich die Pads auf der Decoderunterseite sehr dicht an dem Gewicht befinden. Je nachdem, wie großzügig Lötzinn aufgebracht wird, kann dadurch ein Kurzschluss zum Gewicht entstehen. -> gut isolieren das Gewicht.


Ist ein MOSFET von der Funktion her sowas ähnliches wie ein monostabiles Relais? (...)
Naja, in Teilen so ähnlich. Wie das Relais leitet der Mosfet, sobald er korrekt angesteuert wird und sperrt, sobald das nicht mehr der Fall ist. Ist also hier als Schalter eingesetzt. Ein Unterschied ist, dass die Schaltkontakte beim Relais in der Regel potentialfrei sind, also keinen Bezug zur Masse des Decoders bzw. zur Eingangsspannung haben müssen.


Und dann wäre da noch die Frage, an welches Ende des MOSFET welches "Kabel" muss.
Ich beklaue mich da mal selbst aus dem verlinkten Thread : RE: Funktionsausgänge bei DHG 500 neue Generation ?




Auf meiner Fingerkuppe liegt so ein Mosfet, wie er auch auf Deinem und meinem Decoder sitzt als Motorvorstufe und Lichttreiber. Das ist ein BSS123, bei Dir ist er mit SA, bei mir mit K23 beschriftet. Einfach zwei unterschiedliche Hersteller (z.B. Diodes und Onsemi). Die Pinbelegung ist natürlich gleich. Wichtig ist, dass er mit der Beschriftung nach oben liegt, dann gilt die Zuordnung G,D,S in dem Bild oben. Auf dem siehst Du das Schaltzeichen, dann den Mosfet auf meinem Finger und darüber die zum Finger passenden Anschlußbelegungen. Also nicht zum Finger, sondern zum Mosfet auf dem Finger so, wie er gerade liegt.

An Source S kommt also Pad1 Minus, an Gate G kommt Pad4 F1-logic, an Drain D kommt der Vorwiderstand der LED, gefolgt von der LED, die dann mit ihrer Anode an Orange- Plus kommt.
In der Zeichnung oben treibt der BSS123 ein Lämpchen anstatt einer Kombi aus LED und Vorwiderstand.


...vielleicht sogar eine Telex Kupplung betreiben

Die neuen Telexkupplungen nicht, dafür brauchts (Decoder mit) Schutzmaßnahmen; die alten Telexe wie an der alten BR81, BR86 und V60 von Märklin denke ich schon. Märklin hat eine BR86 herausgebracht vor 10-15 Jahren meine ich, die hatte einen 60760 in L-Form mit eben diesem Dual-Mosfet (erst einen 60902 Decoder, dann den 60760). Ich habe da auch ein Bild... genau in diesem Thread: RE: fx decoder = schaltdecoder ?



Das ist sinngemäß die Beschaltung, die unser Forumsmitglied auf Lochraster nachgebaut hat.

Ich habe das selber auch ausprobiert mit einer Platine aus der Bucht in diesem THread und ein bischen was dazu geschrieben: RE: fx decoder = schaltdecoder ?



Alle Angaben ohne Gewähr.


Viele Grüße
Rainer


Running.Wolf, klein.uhu und HvThun haben sich bedankt!
lokopa66  
lokopa66
InterCity (IC)
Beiträge: 568
Registriert am: 08.01.2006
Gleise MGleis, CGleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, IB-1, Infrarot aus S-Set
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 06.04.2022 | Top

   

Beleuchtung für Märklin Spendenwagen 43763
Fohrmann Radsatz Richtgerät

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz