Zuverlässige Märklin Dampflok

#1 von Floti , 07.04.2022 18:48

Moin,
ich bin neu hier, habe zwar schon öfter im Forum gestöbert, aber jetzt habe ich mal eine Frage.
Ich baue mir gerade meine erste digitale Märklin C-Gleisanlage auf und möchte mir eine Güterzug-Dampflok zulegen. Da ich keine 400,- Euro für eine neue Lok bezahlen möchte, habe ich versucht, bei Ebay eine gute gebrauchte Lok zu erwerben. Ich bin jetzt 2 mal reingefallen und musste die Lok zurückschicken :
- eine BR 38 (37988) und eine BR 94 (37160), beide für knapp 200,- Euro als Vitrinenmodell erworben.
Bei der BR 38 funktionierte die Beleuchtung nur solange man den Knopf gedrückt hielt und die BR 94 lief nach kurzer Zeit ruckelig und hatte Aussetzer. Leider bin ich kein Elektroniker und kann keine Reparaturen durchführen.😩
Ich bin auch kein Pufferküsser, sondern möchte eine zuverlässige Lok wie ich es aus Kindertagen bei meinen Analog-Loks gewohnt war haben, natürlich digital und mit Sound 😉

Hat jemand im Forum einen Tipp, welche Güterzug-Dampflok mit mfx und Sound man getrost gebraucht kaufen kann, ohne Gefahr zu laufen, sie zurückgeben zu müssen ?

Vielen Dank und viele Grüße
Reinhard


Floti  
Floti
Beiträge: 2
Registriert am: 06.04.2022


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#2 von sledge , 07.04.2022 19:01

Hallo Reinhard, werte Forenleser !

Kannst Du uns mal mitteilen, mit welcher Zentrale / Steuereinheit die Modelleisenbahn betrieben wird. Das Fehlerbild für die BR 38 (37988) ist etwas seltsam. Bei der BR 94 (37160) dürfte es sich noch um eine Lok der 1. Serie handeln, wo sich der Motor nach kurzer Zeit verabschiedet ( Fett dringt in Kollektor ein).

Kannst Du mal deine Kriterien detailierter beschreiben ( Preis, Motor, Loklänge,....).

Mit modellbahnerischen Grüssen
sledge


Mit modellbahnerischen Grüssen
sledge


sledge  
sledge
InterCity (IC)
Beiträge: 549
Registriert am: 05.09.2009


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#3 von volkerS , 07.04.2022 19:38

Hallo Reinhard,
die Br38 ist keine Güterzuglok, war im Personenzugdienst. Güterzugloks fangen meist mit 4 oder 5 an wenn es Tenderloks sind. Dass das Spitzenlicht bei der Lok nur so lange geleuchtet hat wie du die Taste drückst, war es wirklich die F0Taste (Spitzenlicht)? Möglicherweise war nur das Mapping verstellt, das hätte man mit einem Reset beseitigt.
Robustheit , wie du sie aus Analogzeiten kennst, das war mal. Heutige Modelle sind weitaus detailierter und somit empfindlicher und bei den Motoren hat sich auch einiges getan, meiner Meinung, eher zum Negativen. Für dich wäre eher eine analoge Lok etwas die du mit einem HLA-Antrieb und mSD3-Decoder aufrüstest.
Volker


volkerS  
volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.462
Registriert am: 14.10.2014


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#4 von Badaboba , 07.04.2022 20:43

Zitat von Floti im Beitrag #1

(...)
Leider bin ich kein Elektroniker und kann keine Reparaturen durchführen.😩
Ich bin auch kein Pufferküsser, sondern möchte eine zuverlässige Lok wie ich es aus Kindertagen bei meinen Analog-Loks gewohnt war haben, natürlich digital und mit Sound 😉


Hallo Reinhard,
wie bei allen Produkten der Gegenwart eine vereinfachte Faustregel - je älter die Konstruktion, desto haltbarer und robuster.
Wenn Du gehobene Ansprüche an Sounds hast, könnte dies schwierig werden, ansonsten Loks mit klassischem Stirnradgetriebe und Sound. Den Motor (HLA) solltest Du definitiv schon warten können oder auch ein Kabel, das abgerissen ist, anlöten können. Eine klassische 50er oder eine 44er mit HLA solltest Du mal testen, die haben schon noch das klassische Märklin-Feeling.


Liebe Grüße
Volker

Meine Betriebsstelle für AC-Modultreffen (FREMOPuko) - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.837
Registriert am: 05.07.2006
Ort: Südliche Weinstraße
Gleise Pickelgleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, MS1, MS2, Intellibox, Iris, FREMO-Fred
Stromart Digital


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#5 von 11652 , 07.04.2022 20:54

Hallo Reinhard

Wie Volker empfehle ich dir eine 90er Jahre 50er oder noch besser 44er!

Wie z.B. die erste der mittleren 44er Reihe (es gab davor den „Gussklumpen“ G800/3047 und heute die dritte Generation mit z.B. der 39880), die 37880 oder die zweite, dann ist es eine 043.

Diese habe ich vor kurzem mit einem ESU Loksound versehen, inkl. grossem Lautdprecher (wenn man das selbst nicht tun will/kann, lässt sich evtl. ja ein Kollege finden, der will und auch kann).
Hier als Anregung dazu mein Umbaubericht: https://www.moba-forum.ch/index.php?thre...37882#post73251


Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/


 
11652
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.211
Registriert am: 20.07.2012
Ort: Region Basel
Gleise H0: Märklin K-Gleis, H0m: Peco, Z: Märklin Z
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Uhlenbrock Intellibox II mit Daisy Funk
Stromart AC, Digital


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#6 von Ludwig47 , 07.04.2022 23:42

Bei jedem Gebrauchtartikel oder Wiederverkauf besteht eben das Risiko dass es potentiell mit irgend einem nutzungsbedingten Mangel behaftet ist oder ein evtl. bekannter, nicht behobener Konstruktionsmangel vorhanden ist. Ob der jeweilige Verkäufer den kennt oder nicht kann man leider nicht vorab mit Sicherheit beurteilen; solch ein Risiko kann man lediglich über den Kauf eines neuen Artikels mit entsprechender Garantie/Gewährleistung reduzieren.

Meine Märklin Dampfloks aus allen Produktionszeiten sind jedenfalss allesamt zuverlässig weil sie auch entsprechend "pfleglich" behandelt wurden; ich habe aber auch schon solche Modelle gesehen die waren total "verschlissen". Ein sog. Vitrinenmodell sollte aller technisch noch i.O. sein, sofern ein werksseitiger Fehler beseitigt wurde (Bsp. K-Sinus, etc.). Bei der BR94 kann bzw. dürfte es sich um einen/den bekannten konstruktiven Mangel am Motor handeln; nach Ablauf der Garantie ist in solchen Fällen eine finanzielle Schadensreduzierung nur noch über Kulanz möglich.

Gruß,
Ludwig47


Michael Knop, Burkhard Ascher und lokfan103 haben sich bedankt!
Ludwig47  
Ludwig47
InterCity (IC)
Beiträge: 815
Registriert am: 29.05.2021


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#7 von NormPeterson , 08.04.2022 00:00

Hallo Reinhard,

viele Modellbahnläden verkaufen auch Gebrauchtware, oft auf Kommission. Da werden die Loks zumindest beim Verkauf auf Funktion geprüft, und Du hast im Falle eines Schadens einen Ansprechpartner.

Grüße,
Norm


Senf abzugeben?
Lendelfingen

Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag..


 
NormPeterson
InterRegio (IR)
Beiträge: 106
Registriert am: 27.11.2014
Ort: Zwischen Reben
Spurweite H0


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#8 von Badaboba , 08.04.2022 07:28

Zitat von Ludwig47 im Beitrag #6
Bei jedem Gebrauchtartikel oder Wiederverkauf besteht eben das Risiko dass es potentiell mit irgend einem nutzungsbedingten Mangel behaftet ist oder ein evtl. bekannter, nicht behobener Konstruktionsmangel vorhanden ist. Ob der jeweilige Verkäufer den kennt oder nicht kann man leider nicht vorab mit Sicherheit beurteilen; solch ein Risiko kann man lediglich über den Kauf eines neuen Artikels mit entsprechender Garantie/Gewährleistung reduzieren.


Bei einem zuverlässigen gerwerblichen Onlinehändler sende ich den Artikel einfach zurück und bekomme mein Geld erstattet, das beschriebene "Risiko" besteht folglich nicht. Das geht selbstverständlich auch bei neuen Artikeln, die meinen Ansprüchen nicht genügen.


Liebe Grüße
Volker

Meine Betriebsstelle für AC-Modultreffen (FREMOPuko) - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.837
Registriert am: 05.07.2006
Ort: Südliche Weinstraße
Gleise Pickelgleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, MS1, MS2, Intellibox, Iris, FREMO-Fred
Stromart Digital


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#9 von Stummilein , 08.04.2022 08:56

Zitat von Floti im Beitrag #1
Moin,
ich bin neu hier, habe zwar schon öfter im Forum gestöbert, aber jetzt habe ich mal eine Frage.
Ich baue mir gerade meine erste digitale Märklin C-Gleisanlage auf und möchte mir eine Güterzug-Dampflok zulegen. Da ich keine 400,- Euro für eine neue Lok bezahlen möchte, habe ich versucht, bei Ebay eine gute gebrauchte Lok zu erwerben. Ich bin jetzt 2 mal reingefallen und musste die Lok zurückschicken :
- eine BR 38 (37988) und eine BR 94 (37160), beide für knapp 200,- Euro als Vitrinenmodell erworben.
Bei der BR 38 funktionierte die Beleuchtung nur solange man den Knopf gedrückt hielt und die BR 94 lief nach kurzer Zeit ruckelig und hatte Aussetzer. Leider bin ich kein Elektroniker und kann keine Reparaturen durchführen.😩
Ich bin auch kein Pufferküsser, sondern möchte eine zuverlässige Lok wie ich es aus Kindertagen bei meinen Analog-Loks gewohnt war haben, natürlich digital und mit Sound 😉

Hat jemand im Forum einen Tipp, welche Güterzug-Dampflok mit mfx und Sound man getrost gebraucht kaufen kann, ohne Gefahr zu laufen, sie zurückgeben zu müssen ?

Vielen Dank und viele Grüße
Reinhard

Hallo,

nun, ich denke, dass auch Deine Unwissenheit um die heutige Technik Grund für die Problematik sein könnte.
Somit ist dann ein Kauf gebrauchter Artikel immer ein erhöhtes Risiko.


Beste Grüße Ralf


 
Stummilein
Administrator / Foreninhaber
Beiträge: 6.430
Registriert am: 26.04.2005
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#10 von Friedrich , 08.04.2022 13:59

Hi Reinhard,
Eine 50er oder eine schnuckelige 56er würde ich auch empfehlen.

Das Problem ist eher „unter 200,-€“ und „mfx + Sound“; das geht nicht richtig gut zusammen. Mehr Features kosten halt mehr Geld. Natürlich kann man immer mal ein Schnäppchen machen, aber Gute oder gut erhaltene Gebrauchte sinken nicht so schnell im Preis. Daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass günstige Angebote ein Problem haben. Und dann ist man entweder technisch versiert … oder man lässt die Finger davon.

Ich würde in der Tat einen Analogkauf einer Gebrauchten im Laden empfehlen. Anfassen, testen, freuen. Aber trotzdem: bei Sound und mfx solltest Du mehr anlegen müssen.

Liebe Grüße.


Edith sagt: Für 229,- gibt es ja neu schon das Anfängermodell der 24er. Die ist grundsolide. Keine Güterzuglok, aber dafür frustfrei. Sohnemann hat sie auch. Ist ok.


no words - no misunderstandings


 
Friedrich
InterCity (IC)
Beiträge: 568
Registriert am: 05.10.2007
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 08.04.2022 | Top

RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#11 von strom24 , 08.04.2022 15:44

Hallo,
Märklin 36244 (BR 24) bekommst du neu mit Garantie unter 200€. Denke ein paar Güterwagen kann die auch mal ziehen.
Viele Grüße.


strom24  
strom24
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 41
Registriert am: 22.02.2011


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#12 von Floti , 08.04.2022 17:46

Vielen Dank für die Antworten !

Wahrscheinlich sollte ich wirklich etwas mehr anlegen und so auf Nummer Sicher gehen.
Ich steuere mit einer MS 2 und habe schon folgende Dampfloks :
BR 24 aus Startpackung (fährt gut)
BR 86 aus Startpackung (fährt nicht mehr gut, soll ersetzt werden)
beide ohne Sound 😔
BR 23 (fährt sehr gut)
Br 64 (fährt sehr gut)
beide mit Sound
Da meine Anlage nur 3 x 1 Meter mit 5 Schattengleisen klein ist, hatte ich bisher Bedenken bei langen Schlepptenderloks. Aber es gibt halt nicht sehr viele Tender-Güterloks, vielleicht sollte ich doch nach einer 44er oder 50er schauen.
Habt Ihr da vielleicht Art.-Nr. für gute Modelle ?

Viele Grüße
Reinhard


Floti  
Floti
Beiträge: 2
Registriert am: 06.04.2022


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#13 von sledge , 08.04.2022 18:15

Hallo Reinhard, werte Forenleser !

Von Märklin gab / gibt es die Baureihen 41 (041/042), 42, 44 (043/044), 45, 50 (050 - 053), 52, 53, 55, 56, 58, 59 als Güterzuglokomotiven mit Schlepptender.
Tenderlokomotiven kann man universell einsetzen ( Personen / Güter) hier gab / gibt es die Baureihen 65, 74, 75, 78, 80, 85, 86, 92, 94, 95, 96 von Märklin.
Nun gibst Du Märklin BR ... bei der suche ein und es werden genügend Angebote und Informationen geliefert.

Bei deiner BR 86 werden vermutlich die Kohlen abgenützt und der Kollektor verschmutzt sein.

Empfehlung:
Falls Du außer "Plug and Play" dich mehr mit dem Hobby / Materie beschäftigen willst würde ich nach einem Modellbahnclub / Modellbahnstammtisch oder Fachhändler in deiner Umgebung schauen wo Du nicht nur Fragen stellen kannst sondern erste Erfahrungen mit Reparaturen / Wartung sammeln kannst.


Mit modellbahnerischen Grüssen
sledge


sledge  
sledge
InterCity (IC)
Beiträge: 549
Registriert am: 05.09.2009

zuletzt bearbeitet 05.05.2022 | Top

RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#14 von Badaboba , 09.04.2022 13:04

Zitat von Floti im Beitrag #12

BR 24 aus Startpackung (fährt gut)
BR 86 aus Startpackung (fährt nicht mehr gut, soll ersetzt werden)
beide ohne Sound 😔
BR 23 (fährt sehr gut)
Br 64 (fährt sehr gut)



Hallo Reinhard,
bevor Du jetzt Geld in die Hand nimmst, um eine klassische HLA-Lok (BR 44 oder 50) zu kaufen, solltest Du das Problem mit der 86er selbst durch Wartung lösen - denn die hat besagten HLA.

https://www.youtube.com/watch?v=GqYfkxVwu0E

Denn Deine anderen Loks haben alle Motoren, die man nicht warten kann/muss. Bei Defekt müssen die ersetzt werden.
Solltest Du den HLA nicht warten können, lohnt der Kauf dieser Klassiker nicht.


Liebe Grüße
Volker

Meine Betriebsstelle für AC-Modultreffen (FREMOPuko) - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.837
Registriert am: 05.07.2006
Ort: Südliche Weinstraße
Gleise Pickelgleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, MS1, MS2, Intellibox, Iris, FREMO-Fred
Stromart Digital


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#15 von KLVM , 15.04.2022 22:55

Ich habe zwar nach meinem Wiedereinstieg auch ein paar neue Loks gekauft, aber Konstruktionen mit neuem Motor bisher konsequent verweigert. Um herauszufinden, wie der Motor konstruiert ist, hilft es, bei Märklin die Ersatzteildatenblätter mit Explosionszeichnungen zu studieren.


Wege, an eine alte, robustere Konstruktion mit Scheiben- oder Trommelkollektormotor zu kommen:

Vorab: Erst in den letzten Jahren wurden viele Konstruktionen umgestellt. Manche auch erst vor 8 oder 10 Jahren.

-->
1) Bei Händlern, teilweise auch im Internet, gezielt nach Artikelnummern solcher "Auslaufmodelle" gucken, teilweise sind noch Restbestände vorhanden

2) Manche Händler "schlachten" Startpackungen. In diesen Startpackungen hat Märklin gerade auch in den letzten Jahren teilweise noch alte Lagerbestände "verwertet". Meine 221 (Konstruktion aus den 90ern) ist so ein Fall. Mit mfx, HLA-DCM Sound und allem Lichter-Pipapo... Ähnlich wurden vor nicht allzulanger Zeit auch 216er verwertet... Aktuell als Start up 36218 zu haben, in Epoche V allerdings. D.h. offiziell nur an Güterzügen der Jahrtausendwende einsetzbar. Die Detaillierung ist auch nichts für Nietenzähler.

3) Märklin Retro-Modelle: Bisher war das Fahrgestell durchweg auch mit den alten klassischen Motoren aufgebaut, nur eben HLA-Permanentmagnet und mfx-Decoder statt altem Fahrtrichtungsschalter

4) Gebrauchtmodelle über Ebay, Hood.de, oder von der Modellbahnbörse gehen natürlich immer. Gerne auch von "Vitrinen- und Schachtel-Modellbahnern". Sofern sie äußerlich OK und fahrtüchtig sind, sind sie natürlich gerade wegen ihrer Konstruktion gute Ansätze. Ersatzteile wie Anker, Decoder, Haftreifen etc. sollten sich eigentlich immer aufreiben lassen

5) Bei manchen Konstruktionen hat Märklin sehr lange, z.T. bis heute oder vor kurzem noch kein neues Fahrgestell gebaut. Ein Beispiel ist z.B. die V60, aktuell als 37689. Bei der V60 wurde immer weiter an den Details geschraubt, teilweise sogar das obere Gehäuse enorm aufgewertet. Ein Teilmetallgehäuse hatte die Ur-V60 nicht. Allerdings ist die Konstruktion bei manchen auch nicht ganz unumstritten- ich finde sie aber gut :)

Ein weiteres Beispiel ist die 194, wobei da jetzt im Mai die Neukonstruktion kommt. Evtl. wird sich die alte 3022-194er noch mal in der ein oder anderen Startpackung wiederfinden. Bisher kamen von der alten 194 auch noch kürzlich alle 1-2 Jahre Varianten, sodass 1. evtl. bald Loks bei den Händlern günstig zu haben sein werden. 2. Hoffnung auf Startpackungsverwertung seitens Märklin besteht.

E-Loks mit allen 4 Achsen bzw. Achsen auf beiden Drehgestellen angetrieben heisst so gut wie immer: neues Antriebskonzept


Ich mag kein Streumaterial.


diebo hat sich bedankt!
KLVM  
KLVM
InterCity (IC)
Beiträge: 668
Registriert am: 27.01.2013

zuletzt bearbeitet 15.04.2022 | Top

RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#16 von Quox , 04.05.2022 23:38

Hallo Reinhard Meine Empfehlung

Wenn schon Damplok dann die neue Märklin BR 01 105 Bestell Nr märklin 39004
hier habe ich sie getestet. https://www.youtube.com/watch?v=8WvaXffc40A
sie funktioniert zuverlässig. Dampf habe ich nicht getestet, dass mach ich sowieso nur extrem selten.
Die Lok ist ja im Märklin standard Programm und unter € 400 zu bekommen.

Dieser riesen Dampfer gibt echt was her und eine BR 01 muß man als Dampflok Liebhaber sowieso irgendwann kaufen.
Außerdem finde ich fahren die neuen Loks viel ruhiger als alte. Die schweben über die Anlage das ist ein Gedicht.
Die alten Stirnradgetriebe kreischen über die Anlage. ( nicht falsch verstehen, die Nostalgiker hier lieben das, am besten auf Metallgleisen : ) )
Ich liebe Ruhe und sehr gute Landsamfahreigenschaften. Schöne Detailierung.
Der Sound ist auf Märklin Niveau gut, kann man mal zwischendurch suich antun.
Meine alte BR 01 will ich nicht mehr fahren seit ich die neue habe.
Die kommt halts ins BW.

Viele neue Loks haben technische Probleme bei Märklin aber bei der BR 01 105 bin ich zufrieden.
Die Zugqualität ist gut und sie fährt auch in kleineren Radien, sieht man alles im Film.

Dann noch ein bisschen sparen und die Märklin 41928 "Schnellzugwagen-Set Rheingold" gebraucht kaufen.
Die Garnitur fährt zuverlässig ihre Runden. Einfach nur schön das sich anzuschauen.

Lieber weniger Loks aber dann was richtiges.
Ist halt meine Erfahrung und Tipp.
LG Peter


Märklin C- Gleis,H0,AC,
ESU Ecos 50210,
Switchpilot, Digital TC 9 G ,
https://www.youtube.com/watch?v=RE8_eyIA-R0


Floti hat sich bedankt!
 
Quox
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Ort: Frankfurt / M
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 04.05.2022 | Top

RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#17 von diebo , 05.05.2022 09:02

Guten Morgen!

Ich kann KLVM nur zustimmen und er hat es gut beschrieben.
Wobei es nicht nur Dampfloks betrifft, sondern auch Dieselloks (E-Loks habe ich nicht).
Nicht immer ist die Neukonstruktion die bessere, bei den Dampfloks habe ich bewußt die BR23, BR24, BR38 und BR74 in der Altkonstuktion.
Die BR64 ist die einzige Dampflok mit neuem Antrieb, eine 2. BR64 wurde aber wegen Traktionsmängel wieder abgestoßen.
Manchmal werden auch Altkonstruktionen ausgedünnt, d.h. der Einzelantrieb der Achsen über Zahnräder wird nicht mehr verbaut.
Bei den Dieselloks laufen die Neukonstruktionen bei mir bislang super.
Nur der neu erworbene VT98 knarzt ziemlich, sodaß er wieder retour gehen wird. Ein 2. Exemplar ist zum Vergleich gerade im Kommen.
Man muß also leider genau hinschauen, was man kauft bzw. was man will.
Sound ist bei den Altkonstruktionen nicht immer möglich bzw. dabei.
Der Detailierungsgrad ist bei den neuen Modellen häufig viel besser.
Ich selbst habe mit den älteren Modellen gute Erfahrungen gemacht und sie häufig mit mfx-Decoder umgebaut, ist keine Hexenkunst und Anleitungen gibt es hier und bei Youtube zahlreich.
Ein unterhaltsames Klagelied über Märklin stimmt ja seit vielen Monaten Michael Schulz in seinem Youtube Kanal an, etwas derb, aber unrecht hat er leider nicht: Märklin WO IST DIE QUALITÄT VON FRÜHER!!!



Noch einen schönen Tag!
diebo



Karlheinzhausen


 
diebo
InterCity (IC)
Beiträge: 526
Registriert am: 07.01.2016
Ort: Bocholt
Gleise Märklin K-Gleis
Steuerung digital fahren - analog steuern


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#18 von X2000 , 05.05.2022 09:33

Moin,
muß dieses Video hier auch noch verbreitet werden? Kritik an den Modellen ist ja ok, aber bitte sachlich und nicht dieser Typ aus dem Saarland.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.431
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#19 von Quox , 05.05.2022 21:17

Zitat von X2000 im Beitrag #18
Moin,
muß dieses Video hier auch noch verbreitet werden? Kritik an den Modellen ist ja ok, aber bitte sachlich und nicht dieser Typ aus dem Saarland.


Nur noch widerlich und eine Schande für unser Hobby.
Es verbreitet ein Image über Modellbahner von dem ich und viele sich deutlich distanzieren.
Leider ist man erfolgreich wenn man in Youtube möglichst viel mit Dreck schmeist, einen Hersteller runterputzt und auf dem Niveau eines Drachenlords rumpöpelt.
Die Masse liebt das, so wie das Dschungelcamp. Scheint der Zeitgeist zu sein.
Dabei ist die Kritik durchaus berechtig und die Qualität von Märklin hat mit einigen Produkten ein Problem die man ohne weiteres sachlich kommunizieren kann.
Aber nicht so.


Märklin C- Gleis,H0,AC,
ESU Ecos 50210,
Switchpilot, Digital TC 9 G ,
https://www.youtube.com/watch?v=RE8_eyIA-R0


DR POWER, greythom, Michael Knop und X2000 haben sich bedankt!
 
Quox
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Ort: Frankfurt / M
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#20 von Modelleisenbahnfan , 06.05.2022 09:23

Hallo,

Zitat
Wenn schon Damplok dann die neue Märklin BR 01 105 Bestell Nr märklin 39004



Zitat von KLVM im Beitrag #15
Ein weiteres Beispiel ist die 194, wobei da jetzt im Mai die Neukonstruktion kommt. Evtl. wird sich die alte 3022-194er noch mal in der ein oder anderen Startpackung wiederfinden. Bisher kamen von der alten 194 auch noch kürzlich alle 1-2 Jahre Varianten, sodass 1. evtl. bald Loks bei den Händlern günstig zu haben sein werden. 2. Hoffnung auf Startpackungsverwertung seitens Märklin besteht.
E-Loks mit allen 4 Achsen bzw. Achsen auf beiden Drehgestellen angetrieben heisst so gut wie immer: neues Antriebskonzept


Es wäre sicher hilfreich, vor dem Erstellen einer Antwort die Fragestellung zu lesen.

Es wird nach einer Güterzugdampflok gefragt. Was sollen dann die Lobeshymnen auf eine BR 01 oder Hinweise auf die BR 194 und auf die Antriebsausführung von E - Loks mit Drehgestellen?

Hinweise auf passende Märklin - Modelle von Güterzugdampfloks wurden in den vorherigen Beiträgen ja bereits gegeben.

Zitat
Tenderlokomotiven kann man universell einsetzen ( Personen / Güter) hier gab / gibt es die Baureihen 65, 74, 75, 78, 80, 85, 86, 92, 94, 95, 96 von Märklin.



Auch bei Tenderloks wurde nach Personen- und Güterzugloks sowie Loks für den Rangierdienst unterschieden. BR 65 ist eher keine Tenderlok für Güterzüge...

Freundliche Grüße
Jürgen


Modelleisenbahnfan  
Modelleisenbahnfan
InterCity (IC)
Beiträge: 863
Registriert am: 28.12.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.05.2022 | Top

RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#21 von Quox , 06.05.2022 13:07

Zitat von Modelleisenbahnfan im Beitrag #20
Es wäre sicher hilfreich, vor dem Erstellen einer Antwort die Fragestellung zu lesen.Es wird nach einer Güterzugdampflok gefragt. Was sollen dann die Lobeshymnen auf eine BR 01


Bevor Du mich des lesens für unfähig hälst informier dich besser selbst mal. Die BR 01 ist eine Schnellzug Lok und wurde auch so benutzt. Aber es gibt genügend Nachweise das sie auch Postzüge oder Güterwagen gezogen hat.
Tags in eine Richtung Personen und mal in der Nacht mit Gütern zurück. Also alles Vorbildgerecht auf das Du ja so wert legst. https://homepagedesigner.telekom.de/imag...rge/16b4feb8929
Nächstes Mal besser Informieren und dann erst die Tasten benutzen.
Alternativ kann man auch eine BR 44 nutzen Märklin 39882 die hat eine vergleichbare moderne Technik , die gibt auch für unter 400 € . Die hat natürlich noch mehr Güterwagen gezogen. Ich habe Märklin 39882 BR44 nicht getestet sodass ich sie ( noch) nicht empfehlen kann.

Peter


Märklin C- Gleis,H0,AC,
ESU Ecos 50210,
Switchpilot, Digital TC 9 G ,
https://www.youtube.com/watch?v=RE8_eyIA-R0


 
Quox
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert am: 01.02.2012
Homepage: Link
Ort: Frankfurt / M
Gleise C Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU Ecos 50210
Stromart AC


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#22 von sledge , 06.05.2022 14:56

Zitat von Modelleisenbahnfan im Beitrag #20

Zitat
Tenderlokomotiven kann man universell einsetzen ( Personen / Güter) hier gab / gibt es die Baureihen 65, 74, 75, 78, 80, 85, 86, 92, 94, 95, 96 von Märklin.


Auch bei Tenderloks wurde nach Personen- und Güterzugloks sowie Loks für den Rangierdienst unterschieden. BR 65 ist eher keine Tenderlok für Güterzüge...

Freundliche Grüße
Jürgen



Hallo Jürgen, werte Forenleser !

Ich schrieb kann, nicht muss. Das Hauptaufgabengebiet befand sich für die 65er im Personenzugdienst. Jedoch gibt es auch Bildbelege, die die Loks vor Güterzügen ( auch Übergaben) zeigen (siehe Sonderausgabe Eisenbahn Journal IV/89 BR 65, 66 und 65.10, Seiten 21, 23, 24, 27, 28, 31, 35, 37, 42, 45, 49 und 52). In Dillenburg lösten 1967 die 65er im Rangierdienst die preußischen G8.1 ab. Allerdings nur für ein Jahr ( Auszug aus oben genanntem Journal Bildunterschrift Foto 53 und 54).


Mit modellbahnerischen Grüssen
sledge


Quox hat sich bedankt!
sledge  
sledge
InterCity (IC)
Beiträge: 549
Registriert am: 05.09.2009

zuletzt bearbeitet 06.05.2022 | Top

RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#23 von Railwolf , 12.05.2022 12:12

Zitat von sledge im Beitrag #22
Zitat von Modelleisenbahnfan im Beitrag #20

Zitat
Tenderlokomotiven kann man universell einsetzen ( Personen / Güter) hier gab / gibt es die Baureihen 65, 74, 75, 78, 80, 85, 86, 92, 94, 95, 96 von Märklin.


Auch bei Tenderloks wurde nach Personen- und Güterzugloks sowie Loks für den Rangierdienst unterschieden. BR 65 ist eher keine Tenderlok für Güterzüge...

Freundliche Grüße
Jürgen


Hallo Jürgen, werte Forenleser !

Ich schrieb kann, nicht muss. Das Hauptaufgabengebiet befand sich für die 65er im Personenzugdienst. Jedoch gibt es auch Bildbelege, die die Loks vor Güterzügen ( auch Übergaben) zeigen (siehe Sonderausgabe Eisenbahn Journal IV/89 BR 65, 66 und 65.10, Seiten 21, 23, 24, 27, 28, 31, 35, 37, 42, 45, 49 und 52). In Dillenburg lösten 1967 die 65er im Rangierdienst die preußischen G8.1 ab. Allerdings nur für ein Jahr ( Auszug aus oben genanntem Journal Bildunterschrift Foto 53 und 54).



Ach, Leute!
Auch von der 103 gibt es Bilder mit Güterwagen am Haken. Aber wenn der Fragende eine Güterzuglok haben will, dann will er eine Güterzuglok und nicht eine Schnellzuglok, die auch mal irgendwann und irgendwo einen Güterwagen am Haken gehabt haben könnte. Rangierdienst ist, von Ausnahmen abgesehen, immer der Dienst gewesen, in dem alte Maschinen noch aufgebraucht wurden, wenn man sie im Streckendienst nicht mehr gebraucht hat, aber noch nicht verschrotten wollte. Rangierdienst ist für die Fragestellung des TE ziemlich offensichtlich irrelevant.

Bei den genannten Tenderlok-Baureihen sind übrigens noch einige mehr, die das Gattungszeichen Pt am Führerhaus getragen haben und darum nicht gerade als Güterzuglok gelten sollten: die BRn 74, 75 und 78 nämlich. Die BR 80 ist eine Verschublok, trotz Gattungszeichen Gt, die 92 hat in Bundesbahnzeiten auch nur mehr Verschubdienst und ganz leichte Zubringerdienste geleistet; als regelrechte Güterzugloks kann man dagegen die BRn 85, 86, 94, 95, 96 (nicht Bundesbahn) ansehen.

Zitat von Floti im Beitrag #12
BR 86 aus Startpackung (fährt nicht mehr gut, soll ersetzt werden)


Nicht mehr?
Wie die Vorredner denke ich auch: du mußt lernen, wie so eine Lok gewartet wird. Das ist kein Hexenwerk, und man kann sie damit fünfzig und sechzig Jahre betreiben.
Bei dem gesetzten Preislimit von 200 Euro wirst du eh nicht weit kommen - weder mit Loks, die ab Werk Sounddecoder haben, noch mit Loks, die du gebraucht analog kaufst und selbst umbaust. Die Rechnung ist einfach: ein HLA-Motor kostet rund 30 Euro, ein Decoder ohne Sound rund 40 oder mit Sound bei Märklin rund 80 (falls die Preise noch stimmen; sonst ist's teurer). Da bleibt für eine Lok, die ohne Sound umgebaut werden soll, 130 Euro Anschaffungspreis fürs Analogmodell, mit Sound bleiben gar nur mehr 80 bis 90 Euro. Was du dafür kriegst, ist meist eher deutlich gebraucht.
Nun, mich würde das nicht stören, ich mach die Loks wieder fit - aber ich warte meine Loks auch seit über 40 Jahren selbst und kann das "mit geschlossenen Augen".


Mit vielen Grüßen

Wolf 🐺


Railwolf  
Railwolf
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.708
Registriert am: 08.07.2019
Gleise alle Arten von Skipiste
Spurweite H0
Steuerung tams RedBox
Stromart AC, Digital


RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#24 von K.Wagner , 12.05.2022 20:15

Hallo Reinhard,

ich möchte Dir Mut machen, Deine 86-er mal zu öffnen. Wahrscheinlich sind es wirklich nur die Kohlen, die Probleme machen. Ich habe die 3096 2 mal - die erste aus der ersten Serie von Märklin - und die Lok fährt super. Sie war früher die bei mir am meisten gefahrene Lok. Sie wurde digitalisiert - als erste meiner Loks - und hat inzwischen den 3. Dekoder. Hier im Forum gabs mal einen Bericht darüber mit Fotos - nur der Bildhoster hat leider alle Bilder "entfernt" als er sich kommerzialisiert hat
Jedenfalls - auch heut fährt sie noch 1a - ich weiß nicht, wieviel Kohlen sie inzwischen verbraucht hat und wieviele Tropfen Öl. Der Anker ist mit Blei ausgekleidet - die "Schwungmasseneigenschaften sind super - und die Lager inzwischen mit Kugellager aufgepimpt.
Die Lok hat alle meine Selbstbauversuche überstanden. der aktuelle Stand ist

Die Steuerung Pufferbohlen und Lampen (selbst beleuchtet) sind von Weinert, die Vorläufer sind angepasste von Fleischmann (BR64), der Rahenvorbau ist selber gebaut aus Platinenmaterial. Aber das sind Detailverbesserungen, die nicht nötig sind.....aber mir waren sie (emotional) wichtig, denn die Lok war die erste, die ich mir von meinem Taschengeld 100% selber gekauft habe.

Also - nur Mut! Denn die Lok erfüllt genau das, was Du beschrieben hast. Personenzüge, Güterzüge, Rangierdienst - einfach alles....
Ansonsten kann ich Dir die Märklin 3082 (BR50) empfehlen, die es mitunter recht günstig gibt. Auch unverwüstlich (ich habe davon auch zwei Stück im Einsatz). Die bekommt man tlw. für 60-80 € in Analogausführung und unwesentlich mehr digitalisiert.

Ergänzung: Meine 2. 86 habe ich mit dem Märklin Sounddekoder ausgerüstet - wenn Du Sound möchtest....geht ebenfalls ganz problemlos.


Gruß Klaus


Badaboba und 11652 haben sich bedankt!
 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.888
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 12.05.2022 | Top

RE: Zuverlässige Märklin Dampflok

#25 von Badaboba , 13.05.2022 00:16

Zitat von K.Wagner im Beitrag #24





Danke Klaus!
Ein schönes Beispiel, dass unser Hobby weit mehr ist als bloßes Konsumieren. Der Verzicht auf die neueste Version der Firma xy ist hier eher kreativitätsfördernd.


Liebe Grüße
Volker

Meine Betriebsstelle für AC-Modultreffen (FREMOPuko) - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


diebo hat sich bedankt!
 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.837
Registriert am: 05.07.2006
Ort: Südliche Weinstraße
Gleise Pickelgleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, MS1, MS2, Intellibox, Iris, FREMO-Fred
Stromart Digital


   

Gleisverbindung Peco Code 55
Stärz Wlan Modul Roco wlan maus 10813 / Selectrix ?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz