Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#1 von G@udibursch , 18.04.2022 20:41

Servus,
Nach -platzbedingt- 2 stark verkleinerten Rohbauten (einmal Mitte der 80er, einmal um 2005 herum) der Bernd Schmid Anlage hat sich meine Raumsituation nun - bedingt durch die unterkellerte Doppelgarage- stark verbessert, sodaß nun im 3. Anlauf "die Eisenbahn" endlich richtig, sprich sogar leicht vergrößert, begonnen (und hoffentlich auch fertiggestellt) werden kann.
Ich habe mal den wintrack Plan als PDF angehängt (Märklin, K-Gleis, untertage C-Gleis), die wintrack Datei kann ich nicht hochladen!?
Ich will die Anlage auf Rollen stellen, es sind dann sowohl in der Länge als auch in der Breite noch ca 1,4m zum Vorbeigehen wenn Sie in der Ecke steht (d-h), wenn Sie in der Raummitte steht rundrum noch 70cm.
Erste Frage: Denkt Ihr, das reicht?
Zweite Frage: Ich hätte die Bahnhöfe an der Hauptstrecke auf den Durchgangsgleisen mit schlanken Weichen geplant. Ich bin mir nicht sicher, ob nicht doch die Normalweichen besser wären, zum einen gibts jetzt irgendwie z.B. an der oberen Ausfahrt von Burghausen ein Gewurstel mit dem Berg, zum anderen sind die Gleise im Bahnhof arg weit beieinander. Wenn ich kurze Gerade zwischen die Weichen mache, wird mir das Ganze zu lang, finde ich. Und gut 2m Gleislänge zum Zug hinstellen wollte ich eigentlich schon haben...Ausserdem finde ich darf man ruhig sehen, dass es eine Modelleisenbahn ist.
Dritte Frage: Bernd Schmid hat ja nur die Bergstrecke elektrifiziert. Ich bin am Überlegen, ob ich das ganze nicht umdrehe, d.h. nur die (zweigleisige) Hauptstrecke elektrifiziere oder gleich beides. Die Anlage soll grob in der Epoche IV gebaut werden. Einerseits gefällt mir eine nicht-elektrifizierte Stecke grade wenn Dampf- oder Dieselbespannte Züge drauf fahren viel besser als wenn die unter Fahrdraht fahren. Andererseits habe ich einige wenige (Schnell-)Züge, die elektrisch bespannt sind und auf der Bergstrecke irgendwie unglaubwürdig wirken (E103 / Gottardo / E10). Die Frage ist, ob ich die einfach -wenig vorbildgerecht- abgebüglet fahren lassen soll....
Ich freue mich auf Eure Meinung!

Flori

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

G@udibursch  
G@udibursch
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 17.04.2022

zuletzt bearbeitet 18.04.2022 | Top

RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#2 von Mobatheoretiker , 18.04.2022 22:11

Hallo Flori

Du willst ernsthaft eine Anlage von dieser Größe auf Rollen verschieben???
Das solltest Du besser nochmal überdenken!

Außerdem sind weite Teile der Anlage nicht zugänglich!
Sorry, aber das kannst Du komplett vergessen!

Mein Vorschlag: An der Wand lang bauen mit maximal 80 cm Anlagentiefe in G- oder E-Form, wobei die Mittelzunge dann auch 1,6 m breit sein darf.

Wenn Du einen Plan des Raumes mit allen Hindernissen (Leitungen, Heizkörper, Fenster etc.) hochlädst können Wir Dir gerne Vorschläge für eine effiziente Raumnutzung machen.

Gruß, Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 03.12.2015


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#3 von Mobatheoretiker , 18.04.2022 23:17

Hallo Flori

Noch ganz wichtig bei dem vielen Platz:
Keine sichtbaren Radien unter 700 mm (Nebenbahn) bzw. 1200 mm (Hauptbahn), also im Sichtbaren Bereich keine "kleinen" K-Weichen.
Im Bahnhof in den durchgehenden Hauptgleisen Peco-Code-100-Weichen mit 1524 mm Radius verwenden und mit Mittelleiter ausstatten.

Wenn Du auf beiden Seiten noch 1,4m Platz hast müsste Dein Raum also 7,4 x 6,3 m² groß sein.
Bei solchen Platzverhältnissen machen kurze Weichen mit kleinem Radius absolut keinen Sinn!

Gruß, Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 03.12.2015


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#4 von ET 65 , 19.04.2022 09:59

Zitat von G@udibursch im Beitrag #1
... Ich habe mal den wintrack Plan als PDF angehängt (Märklin, K-Gleis, untertage C-Gleis), die wintrack Datei kann ich nicht hochladen!?
Ich will die Anlage auf Rollen stellen, es sind dann sowohl in der Länge als auch in der Breite noch ca 1,4m zum Vorbeigehen wenn Sie in der Ecke steht (d-h), wenn Sie in der Raummitte steht rundrum noch 70cm.
Erste Frage: Denkt Ihr, das reicht? ...
Servus Flori,

herzlichen willkommen im Planungsforum.

Ich habe mir den angehängten Plan angesehen, da etwas von "Bernd Schmid" zu lesen ist. In der Tat eine für damalige Verhältnisse sehr schön gebaute Anlage.
Heute wird wohl kaum jemand nochmal eine Anlage so bauen. Warum? Weil die Zugänglichkeit mehr als miserabel ist.

Wenn Du jetzt meinst, dass mit Rollen unter der Anlage das Problem der Zugänglichkeit behoben ist, muss ich Dich enttäuschen. Denn damit kommen neue Probleme auf Dich zu:
  • Der Untergrund der kompletten Anlage muss gleichmäßig eben sein, sonst kommt es beim Verschieben der Anlage dazu, dass ein Bereich mit zu langem Fuß hochgedrückt und ein Bereich mit zu kurzem Fuß durchhängt.
  • Der Untergrund muss für Rollen geeignet sein, d.h. diese dürfen sich im Stand nicht in den Boden eindrücken und so ein Hindernis für die Bewegung entstehen lassen.
    Ein Fliesenboden mit ungleichmäßig liegenden Kacheln und den Fugen dazwischen ist kontraproduktiv. Genausowenig ist ein langfloriger Teppichboden oder sind dazwischen liegende Teppiche geeignet, damit der Boden nicht so kalt ist.
  • Die Rollen müssen die Last der Anlage tragen - und diese ist nicht zu unterschätzen. Also am besten relativ große Schwerlastrollen nehmen.
  • Beim Bewegen der Anlage muss eine Moment überwunden werden, bis die Anlage rollt. Damit wird ein Impuls auf die Anlage ausgelöst, der im ungünstigen Fall so stark sein kann, dass Fahrzeuge aus dem Gleis kippen.
Und ja, es gibt hier im Forum Beispiele, wo eine Anlage auf Rollen funktioniert. Ich sage ja nicht, dass es überhaupt nicht geht...

Eine Anlagentiefe von 60 - 80 cm ist für die landschaftliche Gestaltung üblicherweise komplett ausreichend. Ausnahmen sind hier der Bahnhof oder die an den Enden benötigten Kehren / Wendeln. Denn immer daran denken: Die Anlage will auch gestaltet werden.

Wenn Du dennoch an dem Plan festhalten möchtest? Bitte gerne, aber für mich sind damit die weiteren Punkte hinfällig, denn ich bin dann hier raus.

Damit ich Dich aber nicht komplett im Regen stehen lasse: Fülle doch bitte den Fragebogen aus. Dieser hilft Dir, Dich für oder gegen Objekte zu entscheiden, die auf die Anlage sollen und er gibt der Planung eine gewisse Struktur.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.231
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#5 von Mobatheoretiker , 19.04.2022 12:00

Hallo Flori

Ich vermute Du beziehst Dich auf die damalige "Profitip"-Anlage aus dem Märklin-Magazin von vor 40 Jahren.
Diese Anlage war seiner Zeit sehr schön gestaltet, aber eine solche Planung ist aus heutiger Sicht definitiv überholt, insbesondere bezüglich der Zugänglichkeit der Anlage zur Landschaftsgestaltung und für notwendige Reparaturen.

Gruß, Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 03.12.2015


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#6 von G@udibursch , 19.04.2022 21:09

1. Märklinbahn und Landschaft
___

2. H0 , Märklin
___

3. Raum & Anlage
3.1 im Anhang, Türe links ist Zugang, könnte man notfalls auch den Anschlag so ändern, dass die nach aussen aufgeht, die Tür nach oben geht in einen Abstellraum unter der Treppe vom Keller in die Garage. Da muss ich vielleicht 2-3mal im Jahr hinein.Boden ist noch roh (Betonboden geschliffen), soll evt. (kurzfloriger) Teppich drauf, wegen Schalldämung/Schadensbegrenzung wenn was runterfällt. Fußbodenheizung.Fenster ist in 170cm Höhe in den Kellerschacht.
___
3.2 U oder W (?)
___
3.3 Raumgröße 700cmx620cm
___

4. Technisches
4.1 Spielbahn, aber halt in „schön“
___
4.2 Idealerweise Hauptbahn und abzweigende Bergstrecke/Nebenbahn
___
4.3 noch keine großen Gedanken gemacht, mind. R4/R5, wie gesagt Spielbahn
___
4.4 <3%
___
4.5 ca.2m auf der Hauptbahn
___
4.6 min:so groß als möglich (Landschaft, Seilbahn etc),max. 90cm schaff ich zum Eingreifen, d.h. max 1,80, mit Luken mehr
___
4.7 Ja
___
4.8 ca.110cm
___
4.9 Schattenbahnhof
___
4.10 teilweise Oberleitung
___

5. Steuerung
5.1 Fahren digital
___
5.2 Steuern digital
___
5.3 PC-Steuerung nicht angedacht
___

6. Motive
6.1 IV
___
6.2 Durchgangsbahnhof (Hauptstecke), Kopfbahnhof Bergstrecke
___
6.3 (Vor-)Alpen (weil ich mich da auskenne 😉 )
___
6.4 Kleinstadt, Bergdorf,Bauernhof, Holzeinschlag/Sägewerk (H0e Lorenbahn), Steinbruch
___
6.5 kleines BW,Drehscheibe, Lokschuppen vielleicht 6-ständig
___

7. Sonstiges
7.1 überwiegend Epoche III/IV, einige wenige frühere
___
7.2 Im Post vorher
___
7.3 Sohnemann, Opa und ich
___
7.4 weitgehend unkritisch
___
7.5 unkritisch, bauen muss der Opa und der ist in Pension 😉
___

8. Anhänge
[[File:Eisenbahnkeller.pdf]][[File:Eisenbahnkeller.pdf]][[File:Eisenbahnkeller.pdf]]


G@udibursch  
G@udibursch
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 17.04.2022


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#7 von G@udibursch , 19.04.2022 21:25

Danke schon mal für die vielen Ratschläge. Bei den 1,4m hab ich wohl vergessen, dass ich den Plan von ursprünglich schon vergrößert hatte...
Hindernisse/Leitungen oder ähnliches gibts nicht. Raum hat Fußbodenheizung und (noch) einen geschliffenen Betonboden (also 100% eben und glatt wie ein...)
In der Planung bin ich komplett frei, die Schmidsche Anlage (oder besser der Wunsch danach) ist halt ein Überbleibsel aus meiner Kindheit. Im Prinzip gefällt mir die Mache von Bernd Schmid (Kurzfassung sinngemäß: Es (Anlage/Verkehr etc). muss kein Vorbild haben, nur einen Sinn), vielen ist es zu überladen, für mich ist es eben genau das, was ich mir vorstelle:Eine Bahn zum Spielen. Das cleane Konzept vieler moderenern Ansätze mit wenig Eisenbahn (weil wegen der vorbildgerechten Gleisradien) in viel Landschaft um eine hohe Vorbildtreue hat sicher auch seinen Reiz, spricht mich aber eben nicht so an.
Zum Steuern ist eine Ecos (und irgendwo noch eine CS1) vorhanden. Die Weichen sollen mit Servos und Decodern von Digital-Bahn.de geschalten werden (da hab ich schon ein paar für (die fertige) Bahnhofsplatte des Letzten Entwurfs ge-/eingebaut, das funktioniert gut.Herzstücke der Kreuzungweichen habe ich /werde ich wieder polarisieren. Märklin ist ein Muss, da ich einfach schon zu viel rollendes Material habe um auf (zugegeben vorbildnäheres) Zweileiter umzuschwenken. Ausserdem ist noch ein bisschen Faller Car System vorhanden, d.h. die (einige) Autos sollen auch fahren....
Aber wie gesagt, man darf (bei meiner künftigen Anlage) sehen, dass es eine Modellbahn ist und nicht ein stikter 1:87 Nachbau der Realität.


G@udibursch  
G@udibursch
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 17.04.2022


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#8 von E-Lok-Muffel , 20.04.2022 12:19

Hallo Flori,

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu so einem Großen Moba-Raum
700 x 620 cm Fläche ist schon ne Wucht!

Du kannst selbstverständlich bauen, was Du willst, aber auf der zur Verfügung stehenden Fläche wirkt Dein Gleisplan ein wenig uninspiriert.
Du hast Dich auf eine maximale Zuglänge von 2 m auf der Hauptbahn festgelegt, das gilt aber nur für die Personenzüge, die am Bahnsteig halten, Güterzüge, die auf Gleis drei oder vier in Deinen Bahnhof einfahren können höchstens 1,50 m bzw. 90 cm lang sein, dabei sind Güterzüge normalerweise länger als Personenzüge... Wenn Du Ep III-IV fährst, wird das mit sechs Schnellzugwagen plus Lok ganz schön knapp. Variationsmöglichkeiten hast Du damit nicht: Gepäck-, Speise- und Erster-Klasse-Wagen sind gesetzt, ob noch ein AB- oder nur drei Zweite-Klasse dazukommen, das ist wählbar, Postwagen Fehlanzeige...

Du planst eine Anlage fürs "Drumherum-Gehen", trotzdem sind die Perspektiven anscheinend nur auf den zentralen Innenraum ausgerichtet (nach hinten ansteigendes Relief), d.h. der Gang um die Anlage herum ermöglicht keine neuen Blickwinkel oder Einblicke auf Strecken, denn da sind keine, aber für reine Wartungsgänge herum sind die Platten trotzdem zu tief, es sind zusätzliche Luken notwendig. Das BW beispielsweise liegt in der jetzigen Anordnung ausserhalb jeglicher Griffweite vom Anlagenrand aus.

Zitat von G@udibursch im Beitrag #10
Das cleane Konzept vieler moderenern Ansätze mit wenig Eisenbahn (weil wegen der vorbildgerechten Gleisradien) in viel Landschaft um eine hohe Vorbildtreue hat sicher auch seinen Reiz, spricht mich aber eben nicht so an.
...
Aber wie gesagt, man darf (bei meiner künftigen Anlage) sehen, dass es eine Modellbahn ist und nicht ein stikter 1:87 Nachbau der Realität.



Das musst Du näher erklären, welche Anlagen meinst Du konkret?
Prinzipiell machst Du es doch auch so: Du versteckst die engen Radien in Tunneln, heraus kommt eine "fragmentierte" Strecke, die meist nur so lang ist wie Dein längster Zug. Die "modernen" Anlagen, die mir gefallen, legen mehr Wert auf länger sichtbare Strecken und auf Bahnhöfe mit langen Bahnsteiggleisen (nicht unbedingt Bahnsteigen) und noch längeren Gütergleisen, auf denen die Züge - auch mit Maximal-Länge - weniger gequetscht aussehen. Damit verzichtet manch einer auf die dritte oder vierte "unabhängige Strecke" oder den zweiten oder dritten Bahnhof/Haltepunkt.


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.588
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#9 von Mobatheoretiker , 20.04.2022 13:16

Hallo Flori

Kannst Du die Pläne vom Eisenbahnkeller so einstellen daß man sie auch öffnen kann?

Gruß, Sascha


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 03.12.2015


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#10 von G@udibursch , 20.04.2022 18:28

Ich probiers nochmal....

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

G@udibursch  
G@udibursch
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 17.04.2022


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#11 von G@udibursch , 20.04.2022 18:44

Zitat von E-Lok-Muffel im Beitrag #11
Hallo Flori,

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu so einem Großen Moba-Raum
700 x 620 cm Fläche ist schon ne Wucht!

Du kannst selbstverständlich bauen, was Du willst, aber auf der zur Verfügung stehenden Fläche wirkt Dein Gleisplan ein wenig uninspiriert.
Du hast Dich auf eine maximale Zuglänge von 2 m auf der Hauptbahn festgelegt, das gilt aber nur für die Personenzüge, die am Bahnsteig halten, Güterzüge, die auf Gleis drei oder vier in Deinen Bahnhof einfahren können höchstens 1,50 m bzw. 90 cm lang sein, dabei sind Güterzüge normalerweise länger als Personenzüge... Wenn Du Ep III-IV fährst, wird das mit sechs Schnellzugwagen plus Lok ganz schön knapp. Variationsmöglichkeiten hast Du damit nicht: Gepäck-, Speise- und Erster-Klasse-Wagen sind gesetzt, ob noch ein AB- oder nur drei Zweite-Klasse dazukommen, das ist wählbar, Postwagen Fehlanzeige...

Du planst eine Anlage fürs "Drumherum-Gehen", trotzdem sind die Perspektiven anscheinend nur auf den zentralen Innenraum ausgerichtet (nach hinten ansteigendes Relief), d.h. der Gang um die Anlage herum ermöglicht keine neuen Blickwinkel oder Einblicke auf Strecken, denn da sind keine, aber für reine Wartungsgänge herum sind die Platten trotzdem zu tief, es sind zusätzliche Luken notwendig. Das BW beispielsweise liegt in der jetzigen Anordnung ausserhalb jeglicher Griffweite vom Anlagenrand aus.

Zitat von G@udibursch im Beitrag #10
Das cleane Konzept vieler moderenern Ansätze mit wenig Eisenbahn (weil wegen der vorbildgerechten Gleisradien) in viel Landschaft um eine hohe Vorbildtreue hat sicher auch seinen Reiz, spricht mich aber eben nicht so an.
...
Aber wie gesagt, man darf (bei meiner künftigen Anlage) sehen, dass es eine Modellbahn ist und nicht ein stikter 1:87 Nachbau der Realität.



Das musst Du näher erklären, welche Anlagen meinst Du konkret?
Prinzipiell machst Du es doch auch so: Du versteckst die engen Radien in Tunneln, heraus kommt eine "fragmentierte" Strecke, die meist nur so lang ist wie Dein längster Zug. Die "modernen" Anlagen, die mir gefallen, legen mehr Wert auf länger sichtbare Strecken und auf Bahnhöfe mit langen Bahnsteiggleisen (nicht unbedingt Bahnsteigen) und noch längeren Gütergleisen, auf denen die Züge - auch mit Maximal-Länge - weniger gequetscht aussehen. Damit verzichtet manch einer auf die dritte oder vierte "unabhängige Strecke" oder den zweiten oder dritten Bahnhof/Haltepunkt.







Servus,
nein, zum Drumherumgehen ist eigentlich nicht angedacht, zumindest solange ich nicht (von) hinten hin muss, sollte sie eigentlich in der eine Ecke stehen. Lieber ist mir, wenn ich fix an einem Punkt (oben im U) sitze und prakisch um mich rum fahre und da zuschauen kann.

Mit "modernen Anlagen" meine ich z.B. die Brandelsche wie in EJ 1/2014 "Josef Brandls Traumanlagen". Der Brandlsche Baustil und die Ausführung an sich ist natürlich überragend, keine Frage, aber grad diese Anlage zeigt schön, was ich meine, denke ich. Das ist mir persöhlich zu viel Modellbahn (zu viel Vorbild) und zu wenig Spielbahn ("Action", wenn man so will).
Eine dritte und vierte unabhängige Linie brauche ich nicht, eine Bergstrecke zur Hautstrecke wäre schön (wenn sich das nicht realisiern lässt dann eben nicht). Bin aber da ganz offen, der Schmid-Entwurf war nur eben der erste Gedanke, und genau dieses an der Grenze zum Überladenen gefällt mir, wenns so wie bei Ihm nicht auffällt. Aber wie gesagt, nur der erste Gedanke. Wenn der Plan erst im Herbst oder nächsten Frühjahr fertig ist, dann ists eben so. Ich habe jetzt so lange auf die Bahn gewartet, da kommst jetzt nicht drauf an. Das Ergebnis soll stimmen. Drum auch dieser Fred hier


G@udibursch  
G@udibursch
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 17.04.2022


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#12 von Mobatheoretiker , 20.04.2022 18:51

Jetzt hat es geklappt mit dem runterladen...


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 03.12.2015


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#13 von HenryB , 20.04.2022 18:54

jetzt wo der Raum sichtbar wurde, empfiehlt sich ein langes "U" mit 700 * 420 cm, wobei neben der Tür die Breite auch Richtung 500 cm gehen konnte.

Das wäre ein Bahnhof mit 700 und ein Streckenteil mit 620 cm + 80 cm Fußgängerzone, oder umgekehrt, wobei ruhig gestritten werden kann, ob der Bahnhof an der Wandseite oder Mittig wäre, also Zugriff von/mit beiden Seiten zwecks BW

henry


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 20.04.2022 | Top

RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#14 von Rossi , 20.04.2022 19:40

Hallo zusammen

Den Raum könnte man in etwa so einteilen:



Gruss Rossi


H0 und N Digital, RocoLine, ECOS, Z21, IB 1, Traincontroller Gold, Tauernbahn

Mein Fred zur Tauernbahn: viewtopic.php?f=24&t=103114&p=1126282&hilit=Tauernbahn#p1126282


G@udibursch hat sich bedankt!
Rossi  
Rossi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 439
Registriert am: 27.01.2007
Homepage: Link
Gleise RocoLine
Spurweite H0, N, 1
Steuerung ECOS, Z21, IB 1
Stromart AC, DC, Digital


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#15 von Mobatheoretiker , 20.04.2022 19:43

Hallo Flo

Hier mal ein Vorschlag mit einer E-förmigen Anlage:



Schwarz ist die Hauptbahn und Lila die Nebenbahn.

Gruß, Sascha


G@udibursch hat sich bedankt!
Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 03.12.2015


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#16 von Djian , 20.04.2022 20:04

Hallo Gudibusch,

wenn dir die erste Schmid-Anlage gefällt, dann bau sie dir!

Und besorge dir, wenn du sie noch nicht hast, auch die beiden anderen Schmid-Bücher ("Modellbahn mit Pfiff" und "Profi-Tips"). Schmid hat sehr wohl an die Zugänglichkeit gedacht und dort hat er auch gut beschrieben, wie er dies realisiert hat.

Die Anlage aus Modellbahn + Landschaft ist wohl Ende der 60er entstanden: damals waren die K-Gleise gerade neu. Von der Gastaltung war sie damals wegweisend und vieles kann man auf die heutige Zeit mit heutigen Materialien übertragen. Dann wirst du eine schöne Anlage haben. Da du über etwas mehr Platz verfügst als B. Schmid kannst du insgesamt großzügiger bauen. Damit meine ich hinsichtlich der Radien und auch der Länge der Bahnhofsgleise. Auf der Anlage waren bei Schnellzügen die 24cm-Blechwagen zu sehen, davon gab es einen mit der V200, alternativ 01 und ein 4-Wagen-Zug mit Silberlingen, dem auf den Bildern eine V100 vorgespannt war. Die Güterzüge waren auch nicht allzu lang. Vielleicht solltest du auch dem Schattenbahnhof ein paar mehr Gleise gönnen. Aber so wie du deine Bedürfnisse beschrieben hast, sollte das Konzept passend für dich sein.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale viewtopic.php?f=64&t=139007


Djian  
Djian
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.656
Registriert am: 20.01.2012
Ort: 23717 Sagau
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 20.04.2022 | Top

RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#17 von G@udibursch , 20.04.2022 21:30

Servus Rossi, servus Sascha,

danke für die Vorschläge! Ich glaube, die Ideen kommen (mir) langsam. Was mir hier fehlt, ist die Stadt, Faller Car System (aus der Stadt) mal schauen, ob ich die so irgendwie unterbringe.
Evt. bei Rossis Vorschlag, wenn man den hinteren Schenkel tiefer macht (und die Anlage dann nach vorne beweglich macht, dass man notfalls hinten drankommt. Evt. ein Schienensystem in der Richtung, damits leicht läuft. Mal sehen.Die Bergstrecke könnte man dann evt. rechts realisieren. Und die "gache Reibn" (enge Kurve) vom BW aus gesehen an der links Bhf.-Ausfahrt müsste man entschärfen/in einen Tunnel legen...
Bei Saschas Vorschlag könnte ich mir gut eine Höhenstaffelung von vorne nach hinten vorstellen, evt. auch Teile zwischen dem hinten und dem mittleren Schenkel mit Landschaft (Skiberg,Seilbahn etc.)zumachen und nur Revisionsöffnungen (entweder mit abnehmbarer Landschaft oder einfach ein "Loch" offen lassen, könnte man mit dem Höhenzug davor schon kaschieren, dass das gar nicht groß auffällt). Schwieriger finde ich da, dass der große Bahnhog schon weit in der Kurve beginnen muss (Bogenweichen), oder man macht die Kehre relativ setil und verdeckt im Berg. Mal sehen.

@Matthias: Hab ich Ich glaube fast alle MJ von Brandls Anlagen auch... Irgendwie "häng" ich noch am Schmid....


G@udibursch  
G@udibursch
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 17.04.2022


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#18 von Pauline , 21.04.2022 07:46

Hallo, Flori!

Willkommen im Club der "Schmid-Kopierer"...

Allerdings gefällt mir Saschas Vorschlag auch ausgesprochen gut, auch wenn er völlig anders aussieht als das Original.

Wenn Du aber näher am Original-Gleisplan bleiben willst, kannst Du mal bei mir reinschauen: Klick

Bei der Dir zu Verfügung stehenden Fläche sollte es doch auch kein Problem sein, die Anlage entsprechend
zu vergrößern und trotzdem von allen Seiten zugänglich zu sein. Auf meiner Anlage verhindert lediglich der
Gleiswendel hinten rechts einen kompletten Rundumlauf.

Die Anlage hat -wie viele andere auch- auch einige "Schwächen":
-Zu kurze Bahnhofsgleise (waren ja auch nur für 24-cm.Wagen gedacht)
-Kein Gleiswechsel der Züge (quasi "Kreisverkehr") auf der Hauptstrecke
-Kaum Rangiermöglichkeiten im Bereich des Hbf
-Schattenbahnhof im Verhältnis zu Anlagengröße zu klein, daher kaum Zugwechsel möglich
.....

Daher habe ich den Plan verändert, um einen interessanteren Spielablauf zu erhalten:
-Hauptgleise im Hauptbahnhof verlängert
-Wendeschleifen eingebaut, damit die Züge auch in Gegenrichtung fahren können
-Gleisanlagen im BW und im Gewerbegebiet komplett geändert
-Größere Schattenbahnhöfe eingebaut


Viele Grüße!
Jürgen
Et situs vi late inista per carnes
Ich freue mich auf Euren Besuch: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=63941


G@udibursch hat sich bedankt!
 
Pauline
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.026
Registriert am: 04.05.2011
Ort: fast in Hessen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams RedBox/ModellStellWerk
Stromart Digital


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#19 von E-Lok-Muffel , 21.04.2022 09:21

Hallo Flori,

heute will ich Dir mal ein paar Vorschläge aus dem Forum machen, was so alles in Deinen Raum passen könnte. Zu den meisten gibt es einen Bau- und einen Planungs-Faden, der Planungsfaden ist für Dich interessant, weil er die "Evolution" darstellt, von den ersten Vorstellungen des Erbauers bis zum Endprodukt mit allen Zwischenschritten, Irrungen und Wirrungen...
Ich stelle trotzdem die Baufäden hier ein, weil Dich zunächst einmal das "Endprodukt" interessiert. Alle Pläne mit K-Gleis.

    Große E-Anlage mit zwei Bahnhöfen (war ursprünglich nur einer - deshalb der Titel!)


    Riesige Anlage mit Paternoster, zu der tatsächlich keine Planung existiert. Habe sie aber mit reingenommen, weil sie ein eher außergewöhnliches Thema (Fokus auf Güterverkehr/Zeche) aufgreift und trotzdem eine Fahranlage (im Gegensatz zur Rangieranlage) ist.


    Christophs Anlage wird ein richtiges Schmuckstück, allerdings hat er auch lange daran gefeilt - zusammen mit uns, hier finde ich die Entwicklung im Planungsfaden besonders interessant.


    Eine Anlage will ich Dir nicht vorenthalten, weil sie die Idee mit den Wartungsgängen rundherum aufgreift (die anderen sind mehr oder weniger an-der-Wand-entlang geplant und gebaut, um die Streckenlänge zu maximieren). Bei Florian steht nur der untere Schenkel direkt an der Wand, ist deshalb in der Breite reduziert.


Das sind alles aktuelle Beispiele aus dem Forum.
Ich weiß aber immer noch nicht ganz, was die SPIELIDEE Deiner Anlage sein soll?
Action hab ich verstanden, heißt das jetzt: viele Züge gleichzeitig unterwegs?
Das kriegt man hin! Allerdings musst Du bei diesem Raum auch davon ausgehen dass Du sie auch gleichzeitig "zu Gesicht" bekommen musst, d.h. es muss sich auch gleichzeitig viel in Deinem Blickfeld abspielen, um "action" zu erzeugen...
So etwas geht sogar auf einer eingleisigen Strecke mit Zug-Kreuzung im Bahnhof oder einfach mit dichter Zugfolge auf einer freien Strecke (dann ggfs. zweigleisig mit Zugbegegnung). Für voneinander unabhängige Strecken, die eben nicht durch eine (getunnelte) Kehre verbunden sind, braucht es m. E. noch eine andere Begründung, beispielsweise eine andere Traktionsart (Elektrifizierte Hauptstrecke).

Vielleicht sagst Du uns einfach, welche Szenen Du auf Deiner Anlage sehen willst, welche (speziellen) Züge Du fahren lassen willst, was Du mit dem BW machen willst (Rangieren, Lokwechsel für Reisezüge, Traktionswechsel von E- auf Diesel/Dampf, nur Display für Loks), danach können wir ein Anlagen-Konzept erstellen, was dann die Streckenführung und die Plattenkonfiguration ergibt.

Gruß
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


G@udibursch hat sich bedankt!
 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.588
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#20 von Verlusti , 24.04.2022 19:09

Hi Flori,


ich hoffe du hast nicht schon die Lust verloren am Forum, mit etwas Geduld wird Dir hier wirklich geholfen, abseits von den selbst ernannten Instanzen der Modellbahn(Radien/Geschmacks)gesetzgebung, aber das findest du schon selbst heraus.

Wenn du ein großer Fan von Herr Schmid bist, dann halt erstmal an der Idee fest. Nach einigem Googeln, ja die Anlagen haben was, leben aber auch von ihrer Tiefe. Wenn du auch relativ tiefe Schenkel bauen willst, dann gibt dein Raum das her, wobei ich mich wie bereits vorgeschlagen auch auf tiefe Zungen beschränken würde, oder alles Tiefe sollte "hintergehbar" sein, damit man ohne Gekrabbel und Wartungsluken auskommt.

Die Frage ist halt, willst Dich nur inspirieren lassen von dem Plan und eine Interpretation bauen, oder sehr nah am Original bleiben. Wenn das grobe Konzept steht, dann gibt es meiner Meinung nach aktuell eine Person im Forum, welche du dann kontaktieren solltest. Die ist nicht nur Theoretiker sondern auch (3-Leiter) Praktiker!

PS: Herr Schmid war offenbar schon einige Male eine Inspirationsquelle, auch für Stummis. RE: Burghausen als Wiedereinstieg Hier hat jemand Burghausen offenbar in C-Gleis allerdings aus Platzgründen eingedampft. Bei deinem Platz wird das bestümmt ganz anders. Hast du Dir auch mal den Plan Weinburg angeschaut, der ist auch nicht schlecht, findet man auch was zu hier im Forum.

Grüße
Dirk


Teaserbild - Meine Planung


Verlusti  
Verlusti
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert am: 15.09.2020
Ort: Saarland - Reimsbach
Spurweite H0

zuletzt bearbeitet 24.04.2022 | Top

RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#21 von G@udibursch , 25.04.2022 19:03

Servus Dirk,
nein, gar nicht. Ist grad nur recht viel alternatives zu tun (haben grad Bierzelt, der Maibaum braucht herrichten und zu allem Überfluss meint mein Brötchengeber auch grad, dass ich ab und zu mal vorbeischauen sollte )
Den verlinkten Baufred kannte ich, den Planungsfred nicht.
Hab gestern mal mit Normalweichen experimentiert, da käme ich sogar beim äusseren (Güterzug) Gleis noch auf 1,70m.
Ich denke ich kauf mir mal ein paar Normalweichen und probier aus, wie das ausschaut, für die Abzweiger zu den Abstellgleisen bräuchte ich die ja eh.
Irgendwie läßt mich der Schmid nicht los. Dass ich Luken brauchen würde ist mir klar, wäre aber genug Platz da.
Ob mich das "immer im Kreis fahren" stören würde, weis ich nicht. Ich hätte auf der Hauptstrecke je Gleis einen 3 (unter St.Nikolaus) und einen 4 gleisigen (unter Burghausen) SB eingezeichnet, Abwechslung wäre also da. Im Zweifel könne man ohne weiteres den 3 gleisigen streichen und da jeweils eine Wendeschleife vom einen aufs andere Gleis einbauen oder ein 2.Weichenpaar an der Nordost Ausfahrt von Taldorf und dann auf der Wendeschleife der Bergstecke umdrehen, wenn man mag.
Mein Pa, der ja nicht ganz unbeteiligt sein wird ist auch eher stur und will nicht weg vom Schmid.
Naja, noch ist nix passiert, pressiert nicht, werden sehen, ob doch noch die Erleuchtung kommt.

@HenryB:
Sorry, ich kann Dir grad nicht folgen!?


G@udibursch  
G@udibursch
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 17.04.2022


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#22 von Joak , 26.04.2022 21:41

Servus Flori,

auch wenn Dir z.Z. wohl recht viel Gegenwind bei Deiner Planung entgegen weht... Ich würde an Deinem Plan festhalten und die Anlage von Bernd Schmid als Vorbild nehmen. Egal ob Heute noch zu rechtfertigen oder nicht. Diese Anlage hatte mich seinerzeit auch stark interessiert, und so habe ich sie auf Spur N "umgemodelt" und für einen Bekannten, natürlich mit seiner Hilfe, gebaut. Er hatte viele viele Jahre Spaß daran.
Also lass Dir nichts einreden, was gehen könnte und was heutzutage sein muss, mach es so wie Du es willst.


Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen
www.kahlsberg.de


Djian und G@udibursch haben sich bedankt!
 
Joak
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.209
Registriert am: 25.10.2016
Ort: Bayerischer Wald
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 26.04.2022 | Top

RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#23 von Alarich vuz Piefkas , 26.04.2022 22:14

Hallo Flori,

die Anlage von Bernd Schmid muss man weiterverfolgen und umsetzen. Es ist eine interessante Anlage. Lass dir deine Pläne nicht ausreden !! Auch wenn es nach heutigen Erkenntnissen andere Möglichkeiten der Umsetzung gibt.

Dietmar


G@udibursch hat sich bedankt!
Alarich vuz Piefkas  
Alarich vuz Piefkas
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert am: 28.04.2021
Ort: Niederbayern
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#24 von K.Wagner , 26.04.2022 22:19

Hallo Flori,

wenn Du die Anlage so nachbauen möchtest, dann beherzige auch die Tips von B.Schmid und plane Arbeitsöffnungen ein. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Zugänglichkeit einer Anlage mit dem Alter schlechter wird
Meine Anlage ist 80 cm tief - und das letzte Gleis liegt 70 cm von der vorderen Kante entfernt. Von hinten schlecht zugänglich, da der Hintergrund ca. 60 cm hoch ist. Sollte ich da einen entgleisten Wagen aufs Gleis setzen müssen - dann wirds kritisch. Denn vorne ist nicht alles platt - da gibts Bäume und Lampen und und und...Über das muss man alles drüber. Vor 30 Jahren gings sehr gut, auch vor 20 Jahren. Jetzt geht es noch gut.....abr ich werde hoffentlich noch älter....


Gruß Klaus


ET 65 und G@udibursch haben sich bedankt!
 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.847
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Schmid Märklinbahn und Landschaft, die 3.

#25 von ET 65 , 27.04.2022 06:53

Zitat von K.Wagner im Beitrag #28
... wenn Du die Anlage so nachbauen möchtest, dann beherzige auch die Tips von B.Schmid und plane Arbeitsöffnungen ein. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Zugänglichkeit einer Anlage mit dem Alter schlechter wird ...
Hallo Klaus, hallo Flori,

zum Thema Zugänglichkeit gibt es einige Tipps.

Auch ich war ein großer Fan dieser Anlage. Auf Grund der im Alter abnehmenden Beweglichkeit usw.(anderes nimmt ja gerne mal zu ), sollte Dein Schritt zur "Schmid-Anlage" gut überlegt sein.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


G@udibursch hat sich bedankt!
 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.231
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


   

Rangier- und Experimentalanlage
Schattenbahnhof

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 215
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz