RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#26 von WTKruemel , 05.05.2022 16:52

Hallo Andreas,

um für deine Situation ein erstes Gefühl zu bekommen, habe ich einen allerersten Entwurf mit den Möbeln und einer denkbaren "Anlagenplatte" gemacht.

Dabei habe ich versucht, deinen Schreib- und wahrscheinlich Arbeitstisch so zu stellen, dass er ausreichend Außenlicht erhält und möglichst nicht verschoben werden muß. Er steht mit seiner unteren Kante am linken Rand des unteren Fensters, d.h. die Fenster sollten jederzeit gut erreichbar sein. Dadurch ergibt sich oben allerdings nur ein Abstand von 45 cm zum Schrank. Ob das ausreicht, um ihn links wirklich zugänglich zu öffnen mußt du beurteilen. Ich befürchte, 5-10 cm mehr wären besser, was dann Auswirkungen auf die linke untere Ecke haben würde, nämlich entweder der Tisch kommt mit ca. 5 - 10 cm der Tischplatte unter die Anlage, oder der Schenkel wird in diesem Bereich entsprechnd schmaler.

Im ersten Ansatz habe ich die obere rechte Anlagenkante auf die gleiche Höhe gesetzt wie die rechte Kante des Schreibtisches. Daraus ergeben sich drei Probleme, nämlich

- Zugänglichkeit des Schrankes rechts,
- zu schmaler ständiger Durchgang von der Türe zum Tisch und
- jeder, der durch die Türe kommt, wird sie dir ins Kreuz hauen (Murphy's Law), wenn du warum auch immer an der oberen rechten Ecke der Anlage arbeitest, natürlich mit den von dir / deinem Körper verursachten Folgeschäden auf der Anlage.

Der ständige Durchgang sollte mindestens 70 cm breit sein, was die Situation an der Türe nicht wirklich entschärft. Das vermindert die Tiefe des oberen Schenkels und / oder die Breite des unteren rechten Arbeitsganges.

Damit du mit einem vernünftigen (Dreh-) Stuhl an deinem Schreibtisch arbeiten kannst und diesen vor allem problemlos besetzen und verlassen kannst, habe ich dort einen Abstand von 100 cm vorgesehen. Mehr als 10 cm Spielraum sehe ich dort allerdings nicht.

Den unteren Arbeitsgang habe ich deshalb auch mit 80 cm Breite geplant, kann mir allerdings vorstellen, dass man ihn bis auf 50 cm verringern könnte.

Um ein Gefühl für mögliche Streckenverläufe etc. zu erhalten, habe ich noch ein paar (Halb-) Kreisbögen eingezeichnet, möglichst mit min. 5 cm Abstand von Plattenkante zu Gleismitte.



Gruß
Manfred


WTKruemel  
WTKruemel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 460
Registriert am: 12.01.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#27 von HenryB , 05.05.2022 17:28

Zitat von WTKruemel im Beitrag #26
um für deine Situation ein erstes Gefühl zu bekommen, habe ich einen allerersten Entwurf mit den Möbeln und einer denkbaren "Anlagenplatte" gemacht.

Dabei habe ich versucht, deinen Schreib- und wahrscheinlich Arbeitstisch so zu stellen, dass er ausreichend Außenlicht erhält und möglichst nicht verschoben werden muß.


De TE hat aber geschrieben, dass der Schreibtisch quer zum Fenster stehen soll, vermutlich wegen Lichteinfall


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#28 von schwabenBahnFahrer , 05.05.2022 21:03

Zitat von WTKruemel im Beitrag #26
Hallo Andreas,

um für deine Situation ein erstes Gefühl zu bekommen, habe ich einen allerersten Entwurf mit den Möbeln und einer denkbaren "Anlagenplatte" gemacht.

Dabei habe ich versucht, deinen Schreib- und wahrscheinlich Arbeitstisch so zu stellen, dass er ausreichend Außenlicht erhält und möglichst nicht verschoben werden muß. Er steht mit seiner unteren Kante am linken Rand des unteren Fensters, d.h. die Fenster sollten jederzeit gut erreichbar sein. Dadurch ergibt sich oben allerdings nur ein Abstand von 45 cm zum Schrank. Ob das ausreicht, um ihn links wirklich zugänglich zu öffnen mußt du beurteilen. Ich befürchte, 5-10 cm mehr wären besser, was dann Auswirkungen auf die linke untere Ecke haben würde, nämlich entweder der Tisch kommt mit ca. 5 - 10 cm der Tischplatte unter die Anlage, oder der Schenkel wird in diesem Bereich entsprechnd schmaler.

Im ersten Ansatz habe ich die obere rechte Anlagenkante auf die gleiche Höhe gesetzt wie die rechte Kante des Schreibtisches. Daraus ergeben sich drei Probleme, nämlich

- Zugänglichkeit des Schrankes rechts,
- zu schmaler ständiger Durchgang von der Türe zum Tisch und
- jeder, der durch die Türe kommt, wird sie dir ins Kreuz hauen (Murphy's Law), wenn du warum auch immer an der oberen rechten Ecke der Anlage arbeitest, natürlich mit den von dir / deinem Körper verursachten Folgeschäden auf der Anlage.

Der ständige Durchgang sollte mindestens 70 cm breit sein, was die Situation an der Türe nicht wirklich entschärft. Das vermindert die Tiefe des oberen Schenkels und / oder die Breite des unteren rechten Arbeitsganges.

Damit du mit einem vernünftigen (Dreh-) Stuhl an deinem Schreibtisch arbeiten kannst und diesen vor allem problemlos besetzen und verlassen kannst, habe ich dort einen Abstand von 100 cm vorgesehen. Mehr als 10 cm Spielraum sehe ich dort allerdings nicht.

Den unteren Arbeitsgang habe ich deshalb auch mit 80 cm Breite geplant, kann mir allerdings vorstellen, dass man ihn bis auf 50 cm verringern könnte.

Um ein Gefühl für mögliche Streckenverläufe etc. zu erhalten, habe ich noch ein paar (Halb-) Kreisbögen eingezeichnet, möglichst mit min. 5 cm Abstand von Plattenkante zu Gleismitte.



Gruß
Manfred


Vielen Dank für deine Gedankengänge, aber der Schreibtisch sollte rechtwinklig zum Fenster stehen, sonst schaut man in den Bildschirm und in die Sonne. So für mein Gefühl finde ich das alles schon eng und würde eher ein L präferieren und etwas tiefere Anlage. Dann wäre auch der Durchgang an der Türe groß genug bzw. passend gestaltbar.

Zitat von HenryB im Beitrag #23
Schreibtisch quer, Höhe 75cm. Bahnhofshöhe 110 cm, Zugspeicher 93 cm, Abstand Arbeitstisch Schrank 80 cm, Nutzlängen Bahnhof 150 bis 200cm



Durch die längere Strecke sind es jetzt nur 2,5 bzw 2,8% Neigung für beide Strecken in den Zugspeicher. Nutzlänge ZS 25 Meter!

Bei der Größe passt einfach keine zweispurige Strecke! 2 Eingleisige mit großen Radien (von 900 bis zu 2000mm) ist doch viel eleganter

henry



Danke für den Vorschlag, ich glaube den muss ich mal auf dem Boden auslegen, damit ich eine Vorstellung bekomme, gleiches gilt für den Vorschlag von BJB und auch mal meine Idee, um ein Gefühl für die Größe zu bekommen.
Vielleicht noch jemand eine Idee für ein L oder auch eine Rechteckanlage mit 3,8 m Länge? Oder einen Durchgangsbahnhof, wobei dann wahrscheinlich 1,5 m Nutzlänge eng wird mit schlanken Weichen oder?

Danke Euch!

Viele Grüße
Andreas


schwabenBahnFahrer  
schwabenBahnFahrer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 13.01.2022


RE: H0 L-Anlage 2,5 m x 2 m

#29 von Onligam , 05.05.2022 22:18

Guten Abend Andreas

Da ist man mal 2 Tage nicht drin und schon geht die Post ab

Schön das jetzt anscheinend mehr Platz drin ist. Mit dem Standort vor dem Fenster musst du wirklich ein bischen aufpassen. Lüften, reinigen und eventuell Heizung ablesen könnten schon schwierig werden.

Ansonsten wirf mal einen Blick bei mir rein. Mit 3,80m ist die Länge jetzt ähnlich wie bei dir.
Vielleicht findest du ja da eine Idee

Noch einen schönen Abend
Thomas


Klosterberg 2.0
Klosterberg die zweite L-Anlage 344x290

Meine erste Anlage
RE: Klosterberg Neubeginn Frage Unterbau


Onligam  
Onligam
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert am: 02.06.2021
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: H0 L-Anlage 2,5 m x 2 m

#30 von WTKruemel , 06.05.2022 11:55

Hallo Andreas,

unten eine erste Übersicht mit "gedrehtem" Schreibtisch.

Die dunkelroten Bereiche sind gem. der im Forum üblichen Greifarmlänge von 80 cm NICHT erreichbar, an der Oberfläche und in der Unterwelt. Die grünen Flächen sind vom "inneren" Anlagenrand jeweils 80 cm tief erreichbar.

Der Abstand oben von 55 cm zwischen Schrank und Schreibtisch und unten von 60 cmzwischen Anlage und Schreibtisch sind mit Sicherheit zu wenig für Öffnen der Schranktüren und Platz eines (Roll-Dreh-) Stuhls. Unten kann man ggf. den Arbeitsgang von 60 auf 50 cm verringern, bringt aber oben nicht wirklich etwas, oder man verringert ebenfalls die Plattentiefe.

Der nicht ereichbare Bereich von mehr als 1 qm unten rechts ist Sch... .

Rechts wäre ein Arbeitsgang mit 50 cm Breite denkbar, verringert aber auch entsprechend die Breite des rechten Schenkels. Ein Abknapsen am gegenüberliegenden Arbeitsgang zwischen Schreibtisch und Anlage sollte mit nicht mehr als 10 cm erfolgen. Ein ausschließliches Verringern der Breite des rechten Schekels löst das Zugriffsproblem in der unteren rechten Ecke NICHT.

Ein denkbarer durchgehender Arbeitsgang von 50 cm Breite an der rechten und unteren Wand bringt letztlich auch nichts, weil sich nahezu kein Spielraum (ca. 10 bis 20 cm) für den Schreibtisch nach unten ergibt, wobei die Anlage durch den Schreibtisch in diesem Bereich nicht zugänglich sein würde.



Gruß
Manfred


WTKruemel  
WTKruemel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 460
Registriert am: 12.01.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: H0 L-Anlage 2,5 m x 2 m

#31 von schwabenBahnFahrer , 06.05.2022 22:56

Zitat von WTKruemel im Beitrag #30
Hallo Andreas,

unten eine erste Übersicht mit "gedrehtem" Schreibtisch.

Die dunkelroten Bereiche sind gem. der im Forum üblichen Greifarmlänge von 80 cm NICHT erreichbar, an der Oberfläche und in der Unterwelt. Die grünen Flächen sind vom "inneren" Anlagenrand jeweils 80 cm tief erreichbar.

Der Abstand oben von 55 cm zwischen Schrank und Schreibtisch und unten von 60 cmzwischen Anlage und Schreibtisch sind mit Sicherheit zu wenig für Öffnen der Schranktüren und Platz eines (Roll-Dreh-) Stuhls. Unten kann man ggf. den Arbeitsgang von 60 auf 50 cm verringern, bringt aber oben nicht wirklich etwas, oder man verringert ebenfalls die Plattentiefe.

Der nicht ereichbare Bereich von mehr als 1 qm unten rechts ist Sch... .

Rechts wäre ein Arbeitsgang mit 50 cm Breite denkbar, verringert aber auch entsprechend die Breite des rechten Schenkels. Ein Abknapsen am gegenüberliegenden Arbeitsgang zwischen Schreibtisch und Anlage sollte mit nicht mehr als 10 cm erfolgen. Ein ausschließliches Verringern der Breite des rechten Schekels löst das Zugriffsproblem in der unteren rechten Ecke NICHT.

Ein denkbarer durchgehender Arbeitsgang von 50 cm Breite an der rechten und unteren Wand bringt letztlich auch nichts, weil sich nahezu kein Spielraum (ca. 10 bis 20 cm) für den Schreibtisch nach unten ergibt, wobei die Anlage durch den Schreibtisch in diesem Bereich nicht zugänglich sein würde.



Gruß
Manfred


Guten Abend Manfred,

Danke für die Planungshilfe; der Bereich rechts unten ist tatsächlich nicht das Gelbe vom Ei. Heißt im Umkehrschluss entweder einen Zugang von unten schaffen oder?
Aber ich denke, das wäre so die maximale Fläche, die ich nutzen könnte.

Eine Frage dazu: Warum sind deine Radien nur bis R3? Finden R4 und R5 keine Verwendung oder einfach nur zur Demonstration?

Ich übernehme die Maße und probiere mal ein bisschen herum, vielleicht ergibt sich ja etwas sinnvolles. Vielen Dank!

Viele Grüße
Andreas


schwabenBahnFahrer  
schwabenBahnFahrer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 13.01.2022


RE: H0 L-Anlage 2,5 m x 2 m

#32 von WTKruemel , 07.05.2022 09:40

Hallo Andreas,

nach meinen Brechnungen zeigt mein erster Ansatz eine Anlagenfläche von 4,6 qm, der zweite von 5,2 qm. Beim zweiten sind aber größenordnungsmäßig 1 qm oder mehr nicht wirklich zugänglich sind.

Auch wenn qm nicht alles sind, würde ich, auch wegen der entschieden geringeren Probleme und besseren Lösungsmöglichkeitem den ersten Entwurf weiterverfolgen.

Zu einen Fragen.
Willst du wirklich, regelmäßig mit einer oder zwei "vollbepackten" Hand / Händen unter der Anlage durchkriechen und dann unten rechts auftauchen?
Lies dir dazu mal den Thread RE: Zugänglichkeit der Modelleisenbahn und des genutzen Raumes durch.
Die (Halb-) Kreise dienen nur dazu, ein allererstes Gefühl zu erhalten, wobei ich die großen Radien bei der aktuellen Situation zumindest in den an den Plattenenden für sehr ungünstig halte.

Gruß
Manfred


WTKruemel  
WTKruemel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 460
Registriert am: 12.01.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#33 von HenryB , 07.05.2022 16:40

Zitat von schwabenBahnFahrer im Beitrag #28


- Danke für den Vorschlag, ich glaube den muss ich mal auf dem Boden auslegen, damit ich eine Vorstellung bekomme

- So für mein Gefühl finde ich das alles schon eng und würde eher ein L präferieren und etwas tiefere Anlage.
- Oder einen Durchgangsbahnhof, wobei dann wahrscheinlich 1,5 m Nutzlänge eng wird mit schlanken Weichen oder?


Du solltest Dir auch mal Gedanken über die Anzahl Deiner Züge machen bzw. falls die Anlage gefällt, den Suchtfaktor oder das Vermehrungspotentional Deines rollenden Materials!

Nicht umsonst hat mein Entwurf diese Form, im Extremfall sind sogar 40 Meter Nutzlänge möglich; oder grob vereinfacht ZWANZIG 200cm Züge. Das wirst Du mit einem "L", "C" oder "U" niemals erreichen.

Wenn Du mehr in Richtung Vorbildnähe gehen willst, vergiss einen Durchgangsbahnhof, da kommt nur Spielzeug raus.

henry


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#34 von HenryB , 07.05.2022 16:52

Schon wieder das Bild nicht mitgekommen
Andere Ansicht mit Fischbauchbrücke statt Steinbrücke, wirkt luftiger mit passendem Hintergrund

Bild entfernt (keine Rechte)

Optional noch eine (Museums-) ZRB "gefunden"

henry


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#35 von Mobatheoretiker , 07.05.2022 17:26

Hallo Andreas

Wenn Du nicht die volle Breite des Schreibtisches ständig zum Arbeiten benötigst wäre diese Anlagenform möglich:



Im Bereich des Druckers ist der Abstand zwischen Schreibtisch und Anlage zwar nur 50cm, aber damit könnte man evtl. leben.
Vorteil ist, wenn man von der Arbeit genervt ist, einfach mit dem Stuhl um 180° drehen und entspannen...

Gruß, Sascha


KWer und LuciMain haben sich bedankt!
Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 03.12.2015

zuletzt bearbeitet 07.05.2022 | Top

RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#36 von schwabenBahnFahrer , 09.05.2022 17:46

Zitat von Mobatheoretiker im Beitrag #35
Hallo Andreas

Wenn Du nicht die volle Breite des Schreibtisches ständig zum Arbeiten benötigst wäre diese Anlagenform möglich:



Im Bereich des Druckers ist der Abstand zwischen Schreibtisch und Anlage zwar nur 50cm, aber damit könnte man evtl. leben.
Vorteil ist, wenn man von der Arbeit genervt ist, einfach mit dem Stuhl um 180° drehen und entspannen...

Gruß, Sascha


Hallo Sascha,

Danke für das Berechnen. Ich denke so nah werde ich nicht an die Türe wandern; mit den 200 cm von Manfred bin ich schon gut dabei und es bleibt noch genügend freier Raum. Ich werde das aber auf jeden Fall auf dem Boden auslegen und testen.
Zwei Gleiswendel würden natürlich auch einen Durchgangsbahnhof oder ähnliches zulassen.

Ich mache mir mal ein paar Gedanken dazu und freue mich über weitere Gleisplan-Vorschläge.

Viele Grüße
Andreas


schwabenBahnFahrer  
schwabenBahnFahrer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 13.01.2022


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#37 von HenryB , 09.05.2022 18:09

Zitat von schwabenBahnFahrer im Beitrag #36
Zwei Gleiswendel würden natürlich auch einen Durchgangsbahnhof oder ähnliches zulassen.


ziehe mal einen Bogen von den beiden Wendeln, dann hast Du ungefähr 350 cm Strecke. Links und rechts jeweils 100 cm für Weichen und etwas Strecke abgezogen, bleiben 150 cm für das längste Gleis!

Bleibt NEBENBAHNROMANTIK pur oder Vorort-Durchfahrtsbahnhof mit 3 Gleisen und evt ein Industrieanschluß

Ausserdem wäre ein Wendel vollkommen ausreichend, wenn eine Streckenführung à la "Y" geplant würde.

henry


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 09.05.2022 | Top

RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#38 von Mobatheoretiker , 09.05.2022 21:02

Hallo Andreas

Die beiden Doppelkreise sind nicht unbedingt als Gleiswendeln zu verstehen.
Es soll nur den Platzbedarf zeigen wenn Du zweigleisig bauen willst.
Einer der beiden Kreise kann auch nur eine einfache Kehre sein.

Wenn Du eingleisig baust wäre die Tiefe im Bereich der Gleiskehre / Gleiswendel um ca. 10 cm geringer.

Vielleicht wäre es aber auch eine Idee den Bahnhof an einer Seite (in Deinem Fall rechts) zweigleisig und an der anderen Seite (links) nur eingleisig anzubinden.
So etwas gibt es im Original auch, sogar auf Hauptstrecken wie z.B. in Möckmühl: https://trassenfinder.de/api/web/infrast...ML_2021_NBS.pdf
Dann kannst Du sogar einen ICE-Halt begründen: Der ICE muß warten bis er in den eingleisigen Engpass einfahren kann!
Als Nebeneffekt wird natürlich auch die Weichenstraße auf der eingleisigen Seite kürzer.

Gruß, Sascha


schwabenBahnFahrer hat sich bedankt!
Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 03.12.2015

zuletzt bearbeitet 09.05.2022 | Top

RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#39 von schwabenBahnFahrer , 10.05.2022 23:18

Zitat von Mobatheoretiker im Beitrag #38
Hallo Andreas

Die beiden Doppelkreise sind nicht unbedingt als Gleiswendeln zu verstehen.
Es soll nur den Platzbedarf zeigen wenn Du zweigleisig bauen willst.
Einer der beiden Kreise kann auch nur eine einfache Kehre sein.

Wenn Du eingleisig baust wäre die Tiefe im Bereich der Gleiskehre / Gleiswendel um ca. 10 cm geringer.

Vielleicht wäre es aber auch eine Idee den Bahnhof an einer Seite (in Deinem Fall rechts) zweigleisig und an der anderen Seite (links) nur eingleisig anzubinden.
So etwas gibt es im Original auch, sogar auf Hauptstrecken wie z.B. in Möckmühl: https://trassenfinder.de/api/web/infrast...ML_2021_NBS.pdf
Dann kannst Du sogar einen ICE-Halt begründen: Der ICE muß warten bis er in den eingleisigen Engpass einfahren kann!
Als Nebeneffekt wird natürlich auch die Weichenstraße auf der eingleisigen Seite kürzer.

Gruß, Sascha


Hallo Sascha,

eine faszinierende Idee, die ich gleich mal umgesetzt habe:
Bild entfernt (keine Rechte)
Gleislängen bis zur Weiche: orangE: 217 cm, grün 163 dm, violett 164 cm
Allerdings habe ich das Gefühl, ich kann auf meiner Anlage den Bahnhof unterbringen und sonst eher weniger. ich habe das Gefühl mit einem Kopfbahnhof mehr zeigen zu können, da ich dadurch noch freien Raum habe? Oder stehe ich vor einer Wand? Wie viele Gleise bräuchte denn ein Kopfbahnhof? 6?
Liegt mein (Denk-)Fehler vielleicht auch darin unbedingt schlanke Weichen verwenden zu wollen? "Opfere" ich dadurch andere Optionen (keine DKW?)?

Wenn ich mir bspw. Pläne von MMC anschauen, habe ich das Gefühl ich stell mich einfach nur dumm an, aber eigentlich wäre viel möglich...

Viele Grüße vom sich drehenden Kopf
Andreas


schwabenBahnFahrer  
schwabenBahnFahrer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert am: 13.01.2022


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#40 von HenryB , 10.05.2022 23:27

bei MCC sieht doch alles vorhersehbar STATISCH aus, jeder Bogen im 30, 60° etc. Winkel, viel zu großer Gleisabstand

Kopfbahnhof ist viel interessanter, zum Faullenzen lässt man Wendezüge fahren, zum Arbeiten lokbespannte Züge

es gibt (ehemalige) IC-Kopfbahnhöfe mit einem Gleis, aber 3 sind vollkommen ausreichend, dazu noch ein paar Abstell-/Industriegleise

Zum Schlauwerden alter Profi/Designer Tipp:
einzige Hilfsmittel Zirkel, Bleistift, Radiergumme, evt Lineal; dann Kreise schlagen bis irgend ein Entwurf sich als passend herausschält

erst dann den Plan in Rechner hacken und ausarbeiten
im sichtbaren Bereich nur die sogenannten schlanken Weichen nehmen, und KEINE Bogenweichen ausser evt Peco Code 100 mit Pickel nachrüsten

henry


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 10.05.2022 | Top

RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#41 von Onligam , 10.05.2022 23:29

Hallo Andreas

DasProblem bei einen Durchgangsbahnhof sind die Zufahrten auf beiden Seiten. Du kannst den Bahnhof auch in die Schräge setzen.
Ein Kopfbahnhof ist genauso wie jeder andere Bahnhof. Von den Gleisen bist du frei in der Gestalltung. Es gibt auch Kopfbahnhöfe mit nur 2 Gleisen, dann aber eher Nebenbahn.

Da du nicht so in die Tiefe gehst empfiehlt sich hier schon eine 1 gleisige Streckenführung, dann kann man schon auch Gelände darstellen.

Grüße
Thomas


Klosterberg 2.0
Klosterberg die zweite L-Anlage 344x290

Meine erste Anlage
RE: Klosterberg Neubeginn Frage Unterbau


Onligam  
Onligam
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert am: 02.06.2021
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#42 von cs67 , 11.05.2022 12:52

Zitat von schwabenBahnFahrer im Beitrag #1
Hallo zusammen,
2. Spurweite & Gleissystem
H0 C-Gleis

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
im Idealfall beides, aber bin flexibel. Wünsche mir eine zweigleisige Strecke; kann auch nur ein kleines Teilstück sein

4.5 Maximale Zugslänge
150 cm

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
3-ständiger moderner Lokschuppen



Zitat von Mobatheoretiker im Beitrag #38

Vielleicht wäre es aber auch eine Idee den Bahnhof an einer Seite zweigleisig und an der anderen Seite (links) nur eingleisig anzubinden.
So etwas gibt es im Original auch,Dann kannst Du sogar einen ICE-Halt begründen: Der ICE muß warten bis er in den eingleisigen Engpass einfahren kann!
Als Nebeneffekt wird natürlich auch die Weichenstraße auf der eingleisigen Seite kürzer.



Hallo Andreas,

- 380 x 245 (Schreibtisch würde ich rollbar machen, dann hat man in der Bauphase wie auch Schreibtischphase mehr Bewegungsraum)
- Parade unten zweigleisig in K-Gleis-Flex (Übergänge C>K in gelb)
- Parade geht auch eingleisig mit entsprechender Reduktion der ANlagentiefe (ggfs. besser)
- alles in C-Gleis / schlanke Weichen bis auf Fabrikanschluss auf Nebenschenkel
- Nutzlängen im Bahnhof bis 2,20 m / da beide Hauptgleise ca. 2,50 m lang

hier im Raum:



hier in der WT-Ansicht:



Zweigleisige Bahnhofsausfahrt ggfs. nicht tunneln sondern offen lassen und mit Büschen / Bäumen kaschieren.
Insbesondere dann, wenn da eiun morderner 3-ständiger LokS hin soll. Abstellgruppe / Lokschuppengleis dort evtl. noch etwas neigen.

Wenn du im Bau der Oberwelt bis nächstes Jahr brauchen wirst, kannst du in der Zufahrt zur Abstellgruppe auch eine neue C-Gleis DKW vorsehen
und die Zufahrt damit an Gleis 4 anbinden.


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


E-Lok-Muffel, Mobatheoretiker und LuciMain haben sich bedankt!
 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.063
Registriert am: 14.11.2015
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 11.05.2022 | Top

RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#43 von Mobatheoretiker , 11.05.2022 14:44

Der Plan von Christoph ist der Hammer!
Bin immer wieder erstaunt was selbst mit C-Gleis machbar ist.

Gruß, Sascha


cs67 hat sich bedankt!
Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 03.12.2015


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#44 von Onligam , 11.05.2022 16:22

Der Plan ist wirklich Klasse

Ich würde aber wie schon vorgeschlagen auf den Tunnel nach an der 2 gleisigen Abfahrt ebenfalls verzichten.
Man sieht dann nämlich mehr vom Zug und ich persönlich finde es immer doof wenn der Zug vorne schon aus dem Tunnel kommt obwohl er hinten noch nicht mal drin ist.
Weiter so


Klosterberg 2.0
Klosterberg die zweite L-Anlage 344x290

Meine erste Anlage
RE: Klosterberg Neubeginn Frage Unterbau


Onligam  
Onligam
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert am: 02.06.2021
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#45 von HenryB , 11.05.2022 19:21

Zitat von Mobatheoretiker im Beitrag #43
Der Plan von Christoph ist der Hammer!

Aber nur, wem Strassenbahnradien gefallen!


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#46 von Mobatheoretiker , 11.05.2022 21:21

Zitat von HenryB im Beitrag #45
Zitat von Mobatheoretiker im Beitrag #43
Der Plan von Christoph ist der Hammer!

Aber nur, wem Strassenbahnradien gefallen!



Mir gefallen keine Straßenbahnradien, aber für den verfügbaren Platz ist das eine super-Lösung!
Ich plane übrigens derzeit eine Anlage mit Originalradien und Fremo H0fine-Norm.


Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 03.12.2015


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#47 von Onligam , 11.05.2022 21:51

Straßenbahnradien?
Also entweder ich deute das jetzt falsch aber für mich sind das in der 2 gleisigen Abfahrt R2 und R3 Radien.
Korregiert mich wenn ich da falsch liege, aber wenn das schon problematisch ist was für Radien verwendet man den sonst.
Ist schon klar das je größer der Radius desto schöner sieht es aus aber sehr wenige haben die Räumlichkeiten für Anlagen über 5 Meter.

Ich würde es einfach mal am Boden auslegen und mit einen langen Personenwagen ausprobieren, ob dir die Radien im Sichtbereich gefallen.

Schönen Abend noch
Thomas


Klosterberg 2.0
Klosterberg die zweite L-Anlage 344x290

Meine erste Anlage
RE: Klosterberg Neubeginn Frage Unterbau


Onligam  
Onligam
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert am: 02.06.2021
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#48 von HenryB , 11.05.2022 22:16

R2 = 437mm * 87 -> 38 Meter Radius beim Vorbild
Wiki sagt
Im Schienenverkehr reicht das Spektrum typischer Radien von etwa 30 Metern (bei Straßenbahnen) bis zu einigen tausend Meter


Gleisplanvideos Spur H0, Spur N


HenryB  
HenryB
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 09.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, H0e, H0m, N
Stromart DC, Digital


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#49 von Mobatheoretiker , 11.05.2022 22:20

Zitat von HenryB im Beitrag #48
R2 = 437mm * 87 -> 38 Meter Radius beim Vorbild
Wiki sagt
Im Schienenverkehr reicht das Spektrum typischer Radien von etwa 30 Metern (bei Straßenbahnen) bis zu einigen tausend Meter


Dann haben eben 99 % aller Modellbahnen Straßenbahnradien...
Also, was soll's.

Der Entwurf ist gut und Andreas ist gut beraten den so zu übernehmen.
Besser wird es kaum gehen bei dem Platz.


hks77 hat sich bedankt!
Mobatheoretiker  
Mobatheoretiker
InterRegio (IR)
Beiträge: 212
Registriert am: 03.12.2015


RE: H0 L-Anlage 3,8 x 1,9 m

#50 von RC-Flieger , 11.05.2022 22:28

Irgendwie gibt es hier Irgendeinen der ständig an allem rum meckern muß....................

Ich finde den Plan übrigens auch gut.

Gruß Thomas


RE: " Einmal rund um die Werkstatt " Dioramen mit Verbindungsgleisen


hks77, cs67, Miraculus und Joak haben sich bedankt!
 
RC-Flieger
InterCity (IC)
Beiträge: 623
Registriert am: 20.03.2021
Ort: Langenau
Gleise Märklin M-Gleis, Roco Flexgleis
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart AC, DC, Analog


   

Von Sayn und Sarthaal, ein großes G
zweigleisige Hauptbahn, Nebenbahn mit Rangierpuzzle und Stahlwerk im Ikea-Regal.

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 196
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz