Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#1 von lernkern , 08.05.2022 22:28

Guten Tag zusammen.

Ich habe mir zum vergangenen Weihnachten den angegebenen Umbausatz von SB Modellbau gekauft. Und nun bin ich endlich dazu gekommen, das auch anzugehen.

Ich poste erstmal ein Bild der Anleitung von SB:


Punkt 3 der Anleitung vermerkt, dass man den alten Motor inklusive Lagebuchse ausbauen soll. Der Motor ist kein Problem, die Schnecke ging leicht ab. Die Lagerbuchse aber nicht, die ist eingepresst.


Ich habe es zuerst mit Austreiben versucht, also den Rahmen in den Schraubstock geklemmt und es mit leichten Hammerschlägen auf einen Splint versucht. Das hat nicht funktioniert. Letztlich habe ich die Buchse dann aufgebohrt: Den Rahmen mit der Rückseite nach oben in den Schraubstock geklemmt und dann von hinten aufgebohrt. Ich habe mit einem 2,5mm Bohrer angefangen und mich in Schritten von einem halben MM nach oben gearbeitet, also 2,5mm, 3mm, 3,5mm, 4mm und bei 4,5mm hat die Buchse dann aufgegeben und war draußen.



Beim Verkleben von Motor und Schnecke habe ich mich über die Empfehlungen von SB hinweggesetzt und dies hier verwendet:

Den Pattex zum Einkleben des Motors und den Loctite zum Aufkleben der Schnecke auf die Welle.



Na, und dann ist der Motor schnell eingeklebt:




Weil ich den hinteren Beleuchtungssatz eingebaut habe, musste ich mir für die Masseverbindung etwas einfallen lassen. Die von SB vorgesehene Lasche seht ihr hier links unten im Bild. Sie wird in der Bohrung unterhalb des Motors verschraubt. Den Alugussblock für die hintere Beleuchtung habe ich ein wenig beigefräst, so dass die Lasche darunter passt und ich beides zusammen verschrauben kann:








Und damit ist es eigentlich getan. Jetzt noch neu verdrahten soweit nötig (über die blanke Löstelle im Kabel kam noch ein Stück Schrumpfschlauch):


Bereit zur Probefahrt:
https://www.lernkern.de/moba/modelle/GFN..._98-8_fauli.mp4
Das Video der Probefahrt füge ich hier jetzt einfach mal als Link ein, youtube mag mich grade nicht. Es war wieder mal zu wenig Licht, aber es geht ja auch um den Ton. Auch wenn es im Video anders wirken kann, die Lok fährt jetzt ohne jedes Ruckeln, die Stromabnahme ist immer noch hervorragend.

Eine kleine Katastrophe gab es dann doch noch. Irgendwie muss sich der Decoder zurückgesetzt haben. Als ich die Lok mit der von mir eingestellten Adresse 6 testen wollte, tat sich erstmal - nichts. Also habe ich das Ding erstmal eine Woche liegenlassen. Dann habe ich die Verdrahtung mit dem Multimeter durchgemessen (wo ein Widerstand ist, fließt auch Strom). Ergebnis: alles in Ordnung, es liegt also am Motor oder am Decoder. Wenn es am Motor liegt, müsste eigentlich das Licht gehen. Ging aber verständlicherweise auch nicht. Aber nachdem ich die Lok schon auf den Gleisen hatte, habe ich auch mal versucht, vom DEcoder zu lesen. Und das ging. Also alles eingelesen und siehe dan: Adresse ist 3. Problem gelöst.

Ich verwende in der Lok einen Kühn N025 Decoder, im Video ist nur die Adresse geändert, alles andere sind Werkseinstellungen.

Insgesamt ist der Umbau relativ einfach machbar und lohnt sich auf alle Fälle.

Viele Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


Claus B, KaBeEs246, Beschwa, Guppy6660, aschenz, UP4001 und X2000 haben sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.252
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 08.05.2022 | Top

RE: Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#2 von Guppy6660 , 09.05.2022 06:22

Danke Jörg für den Umbaubericht! Ich habe selbst auch schon drei 98 er umgebaut, allesamt problemlos. Die Lagerbuchse kann man auch mit einer Ständerbohrmaschine ausdrücken, das funktioniert recht gut.
Die Laufeigenschaften der Lok sind nach dem Umbau nicht mehr wiederzuerkennen, besonders die Geräuschkulisse. Man hört nur noch die Rollgeräusche!


Viele Grüße,

Richard

Lust auf einen Kurzurlaub in Buchenhüll?

... und Neu! Altmühl- Module





Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.
F.W. Nietzsche


lernkern hat sich bedankt!
 
Guppy6660
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.962
Registriert am: 03.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#3 von Claus B , 09.05.2022 17:38

Hallo Jörg,
viele Grüße und Dank für den tollen Umbaubericht nach Südostoberbayern und nach den Dänen, denen keine Lüge über die Lippen kommt denn laut einem blonden, norddeutschen Barden heisst es ja 'Dänen lügen nicht'.
Well done wie die Engländer sagen.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleib gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck

Claus


Hier geht es nach Essen Altenbeck



Roco BR 44 - Umbau DRG zu DB Lok
Essen Altenbeck auf YouTube
Im Club bekennender Marzibahner

viele Grüße - Claus


 
Claus B
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.431
Registriert am: 24.10.2010
Ort: Südliches Ruhrgebiet
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC mit Intellibox und Fred's
Stromart Digital


RE: Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#4 von lernkern , 09.05.2022 19:33

Moin.

Danke, Claus und Richard, fürs Lob. Und an alle anderen für die netten Likes.

In unteren Geschwindigkeiten hört man noch ein Schnarren, auch im Video. Das liegt wohl an der Motoransteuerung des Decoders und mit den Einstellugen, die ich mit dem Kuehn N025 vornehmen kann, bekomme ich es nicht weg. Ein falsche Lastregelung soll für den Motor aber gar nicht gut sein.

Daher meine Frage an Richard @Guppy6660 :

Zitat von Guppy6660 im Beitrag #2
Danke Jörg für den Umbaubericht! Ich habe selbst auch schon drei 98 er umgebaut, allesamt problemlos. Die Lagerbuchse kann man auch mit einer Ständerbohrmaschine ausdrücken, das funktioniert recht gut.
Die Laufeigenschaften der Lok sind nach dem Umbau nicht mehr wiederzuerkennen, besonders die Geräuschkulisse. Man hört nur noch die Rollgeräusche!


Welchen Decoder verwendest du? (Hoffentlich fährst du digital.)

Gruß und Dank

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.252
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 09.05.2022 | Top

RE: Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#5 von Guppy6660 , 10.05.2022 09:58

Zitat von lernkern im Beitrag #4
Moin.

Welchen Decoder verwendest du? (Hoffentlich fährst du digital.)

Gruß und Dank

Jörg




Hallo Jörg, ich hab einen ESU LoPi4 verbaut. Soweit ich das noch weiß, schlägt für diesen Motor mein LokProgrammer eine fertige Konfiguration der CV´s vor, die auch wunderbar gepasst hat.
Soviel ich weiß, ist für Glockenankermotore eine Hochfrequente Ansteuerung des Motors nötig, damit er nicht zerstört wird. Aber dazu kann ich dir leider nichts genaueres sagen.


Viele Grüße,

Richard

Lust auf einen Kurzurlaub in Buchenhüll?

... und Neu! Altmühl- Module





Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.
F.W. Nietzsche


 
Guppy6660
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.962
Registriert am: 03.12.2010
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#6 von Stahlblauberlin , 10.05.2022 10:34

Der N025 hat in Werkseinstellungen (CV #9 = 0) 16 Khz für die Motorsteuerung, das sollte für Glockenanker bzw. die Scheibenläufer gut passen. Wenn's trotzdem im unteren Bereich schnarrt mal in CV #53 gucken, der Wert sollte zwischen 1-3 maximal liegen. Je "leichter" der drehende Teil des Motors umso kleiner. Und Glockenanker bzw. Scheibenläufer sind ohne extra Schwungmasse sehr leicht.


Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.248
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#7 von lernkern , 10.05.2022 12:14

Moin.

Danke euch beiden.

@Stahlblauberlin :

Die CV 9 ist auf 15,6kHz eingestellt, also passend. CV 53 und 54 stehen jetzt beide auf dem niedrigsten möglichen Wert. Das Schnarren ist leiser, aber immer noch gut hörbar.

@Guppy6660 Evtl. gönne ich der kleinen einen ESU Lopi, obwohl ich am Erfolg zweifle...

Danke an alle fürs Mitdenken.

Gruß

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.252
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#8 von Stahlblauberlin , 10.05.2022 12:24

Ich fürchte fast das man da schon die Tastlücke zur Erfassung der Motordrehzahl "hört". Die gibt es bei jedem Decoder, allerdings mit unterschiedlichen Frequenzen. Bei ansonsten sehr leisen Motoren, erst recht mit sehr leichten Läufern, wird die leider hörbar. Der Motor ruckelt dann minimalst und das Getriebe klappert mit den Zähnen. Bei auf Glockenanker umgerüsteten N-Lokomotiven hatte ich das ein paar Mal, unabhängig vom Decoder. Manchmal hat da schon ein Hauch Teflonfett auf der Schnecke für Ruhe gesorgt, bei anderen verschwand das Problem mit einer kleinen Schwungmasse. War auch so gut für das fahrverhalten. Je nach Decoder kann man auch die Messrate hochsetzen, da hilft nur experimentieren. Einige Loks haben halt das Problem, andere nicht. Die 98.8 läuft bei mir übrigens mit Orginalmotor butterweich und leise...


Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.248
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#9 von lernkern , 11.05.2022 09:30

Moin @Stahlblauberlin und alle Mitleser.

Hmmm, Tastlücke. Austastlücke, oder? Das hat mit Railcom zu tun, wenn ich das richtig verstanden habe. Weder der Kuehn N025 noch meine DCC++ Zentrale unterstützen das. Oder habe ich das falsch verstanden?

Was ich aber auf alle Fälle versuchen werde, auch dank deiner Tipps, ist die Sache mit dem Teflonfett. Das liegt nun in Kopenhagen und ich bringe es Ende des Monats von dort mit.
Und als zweites will ich heute Abend einfach mal die Lastregelung ausschalten. Mal sehen, was dann ist.

Ich werde berichten.

Vielen Dank bis hierher und viele Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.252
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#10 von Stahlblauberlin , 11.05.2022 10:20

Die Austastlücke hat hier nix mit Railcom zu tun, der Decoder unterbricht periodisch die Versorgung des Motors um die vom dann als Generator arbeitenden Motor gelieferte Spannung zu messen. Auf Basis dieser Messung arbeitet die Lastregelung.
Je nach Decoder und Einstellungen passiert das mehr oder weniger häufig und lange. Hat man einen mechanisch trägen Motor (schwerer Eisen-Anker, Schwungmasse...) bekommt man davon nix mit. Bei Motore mit sehr kleinen trägen Massen wie halt Glockenankern oder Scheibenläufern sieht das anders aus, da ändert sich in der Millisekunden dauernden Freilaufphase die Geschwindigkeit so stark das der Motor hörbar ruckelt. Je nach Decoder kann man die Länge der Lücke verkürzen, das geht aber zu Lasten der Genauigkeit, und/oder die Häufigkeit der Messungen ändern. Lastregelung ist halt nicht trivial.


Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.248
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#11 von lernkern , 11.05.2022 21:52

Moin.

So, eben habe ich mal die Lastregelung ausgeschaltet und man glaubt es kaum: das Schnarren ist weg. Der Hinweis mit der Austastlücke war Gold wert!. Danke nochmal dafür, @Stahlblauberlin.

Ohne Lastregelung läuft sie jetzt natürlich ein wenig unruhig (vor allem in den 36cm Radien in meinem Testkreis:-), aber dank Richard @Guppy6660 weiß ich ja, dass ESU Decoder mit dem Motor gut können, also werde ich mir mal einen Lopi Micro besorgen.

Edit: Achso, nenene, bevor ich Geld für einen Decoder ausgebe, probiere ich noch das Teflonfett...

Ich werde wieder berichten.

Viele Grüße

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.252
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 11.05.2022 | Top

RE: Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#12 von AE-66-Stefan , 11.05.2022 22:25

Servus Jörg,

danke für deinen Bericht über den Umbau und den anderen Stummianern für die Extra Tipps.
Ich weiß noch nicht wann ich mein Projekt starten werde, nehme aber die Tipps schon mal mit.
Aktuell habe ich übrigens auch schon den LoPi 4 eingebaut, bei Gelegenheit zeige ich mal das Fahrverhalten.

Schöne Grüße
Stefan


Von Frundsberg nach Kaibach,



Schmalspurglück in Frankreich https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=1981723#p1981723


 
AE-66-Stefan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 433
Registriert am: 28.05.2014
Ort: München
Gleise Rocoline
Spurweite H0
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


RE: Fleischmann 98.8: Umbau auf Faulhaber mit SB Modellbau 14092 Flachläufer

#13 von Stahlblauberlin , 12.05.2022 15:24

Die ESUs können auf jeden fall in Sachen Lastregelung in jedem Aspekt umfangreich parametriert werden, hab gerade mal die aktuelle Anleitung der LoPi5er überflogen.
Mich würde mal die Standfestigkeit der "filigranen" Motoren interessieren, insbesondere wenn nicht nur mal ein bisschen gefahren wird sondern die Loks was zu tun haben. Hab leider mit den Susu-Motoren in Lima-Loks eher durchwachsene Erfahrungen diesbezüglich gemacht, laufen traumhaft, aber nicht lange wenn sie was tun müssen. Der einzige SB-Antrieb in meinem Fundus steckte im Tender einer Piko-01 und ist dort durch ein Roco-01-Tenderfahrwerk ersetzt worden. Eine 01 die mit sechs Vierachsern stehen bleibt war einfach peinlich, egal wie schön leise sie läuft.


lernkern hat sich bedankt!
Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.248
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


   

Wie baut man das Tauschfahrwerk der pmt BN150 ins Gützold Gehäuse ein?
Im Straßenbahnbetriebshof von Christian82

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz