RE: "Bahnhof Römerstraße" in Spur Z

#51 von berlina , 21.09.2022 20:31

Hallo Micha,
als erstes: Natürlich hättest Du in N bauen sollen! 😄
Spaß beiseite. Deine Emotionen hast Du soeben gut transportiert und ich bin mir sicher, dass nicht nur die DKW ihren letzten Atemzug gemacht hat, sondern auch gleich unfreiwillig die benachbarten Gleise. Und auch wenn ich Dir nicht mit Rat und Tat zur Seite stehen kann:
1. Hier wird sicherlich jemand anders eine Idee haben und
2. dann sieht die Welt nach 1-2 mal drüber schlafen hoffentlich wieder besser aus.
Es schien alles auf einem guten Weg. Bleib dran!

Tut mir leid, dass dieser Post keine sachdienlichen Hinweise gibt, aber ich möchte sehen, wie (und dass!) es hier weitergeht. Drum ein kleiner Impuls zum runterkommen - auch wenn Dein Text mich ehrlich gesagt auch sehr amüsiert hat 🤭.

Gruß & guten Schlaf drüber
Dominik


dominik aus berliN
Pfusch am Bau >> Granitz & Winnihausen
Zeitzeugen gesucht >> Berlin-Görlitzer Bahn in den 90ern


Darius und MibaZ haben sich bedankt!
 
berlina
InterRegio (IR)
Beiträge: 194
Registriert am: 10.08.2021
Ort: Berlin
Spurweite N
Stromart Analog

zuletzt bearbeitet 21.09.2022 | Top

RE: "Bahnhof Römerstraße" in Spur Z

#52 von caseyjones , 21.09.2022 21:14

Hallo Micha,
ich möchte mich Dominik's trostreichen Worten anschließen. Du hast Dein "Schnauze-voll" Gefühl deutlich zum Ausdruck gebracht; Okay. Aber es gibt immer einen Weg...

Ich hatte - erstmals in Z unterwegs - auf Basis eines Noch-Gelände (140 xy 70 cm) eine schöne Z-Anlage aufgebaut: analoger Mehrzugbetrieb; "gefalteter Hundeknochen" plus Außenring-Oval; viergleisiger Bahmhof. Viel Tunnelstrecke auf zwei Ebenen.

Was war?? Das Fertig-Gelände hatte viel zu starke Steigungen - für Z! In N mag das funktionieren, in Z nicht. Fast kein Zug fuhr die Steigung hinauf (über 5% beim Nachmessen). Das hatte ich vorher prüfen und wissen können.

Meine Lösung: einen Frässtift in die Proxxon-Bohrmaschine eingespannt. Und die Steigungstrasse weggeschnitten. Dann in neuer Kostruktion mit Holz und mit Gewindestäben minutiös wieder aufgebaut, bis mit flacherer Steigung der alte Fixpunkt einer Tunneleinfahrt wieder erreicht war. Dabei eine Talbrücke tiefergelegt. Viel Arbeit! - jetzt läuft der Zugbetrieb (relativ kurze Züge) mit geeigneten Loks in akzeptabler Weise.

Du solltest in der Tat (1) die Enttäuschung überschlafen, (2) auch radikale Umbauten der Anlage (auch mit Auswirkung auf das Betriebskonzept) durchdenken. Zum Wegwerfen ist das Ding viel zu schade! Da "muß" was gehen! Aber: keep it simple; schmeiß alle Fehler-trächtigen Dinge 'raus! Vor allem im Untergrund kann man sowas nichrt brauchen - das ist was Anderes als in H0 oder N! Übrigens, ich habe keine Bogenweichen, keine DKW, keinen Radius 145mm in Zett - da hatte ich von vornherein auf Experten gehört. Trotzdem mußte ich erleben: shit happens; meine Steigungen.

Nur Mut - ich wünsche Dir jedenfalls Erfolg beim Lösen kniffliger Probleme und dann viel Spaß mit Zett.

Ich weiß, von was ich rede: Meine "ernste" Modellbahn-Karriere startete mit N (1973). Dann kam "Faszination Märklin" idurch, wegen H0-Digital. Da gibt es jetzt eine 4.00 x 1.10m H0-Anlage. Und schließlich Zett - wegen des faszinierenden US-Materials und Fernweh... Zett hat den riesen Vorteil: Großzügigkeit auch auf kleiner Fläche - unschlagbar! Und der Platzbedarf bleibt auch für Fahrzeug-Sammler überschaubar.

Hast Du irgendwann mal einen einigermaßen zutreffenden Gleisplan gezeichnet? Beim "Entfeinern" des Gleisbildes (sprich: Wegnahme von Kreuzungen und DKW) tut man sich leichter anhand eines Planes als hier im Forum auf Grundlage von Fotos. Die Stärkre dises Layout sind lange Fahrstrecken über mehrere Ebenen. Da muß nicht jeder Zug von überall nach überall hinfahren können, finde ich. Wenige, "gezielte Weichenstellungen" können für Abwechslung sorgen - wenn die Weichen denn richtig platziert sind. - Die "alten" Kreuzungen machen keine Probleme? Vor denen wird in der Fachwelt (ZFI-Forum) ja ebenfalls gewarnt.

Als Ennie hatte ich mich darin geschult, unter Ausnutzung der Stopweichen-Funktion einen "Riesen-Betrieb" machen zu können. Sowas war auch die Spezialität in Arnold's Handbüchern von Ing.grad. Rolf Münzing...

Glückauf, Uli


Darius und MibaZ haben sich bedankt!
 
caseyjones
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 363
Registriert am: 02.02.2016
Ort: 1220 Wien
Spurweite H0, N, Z, 1
Steuerung Märklin-Motorola 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 21.09.2022 | Top

RE: "Bahnhof Römerstraße" in Spur Z

#53 von Randor , 21.09.2022 22:07

Hallo Micha,

ich bin zwar nur ein Novize, was die Gleisplanung und den Aufbau der Modellbahn angeht, aber auch ich habe schon alleine bei der Planung und dem Aufbau der Segmente für die spätere Anlage mehrmals lauthals geflucht, weil etwas nicht so funktionierte, wie es gedacht war.
Ich schließe mich meinen beiden Vorschreibern an, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, dass das wirklich hilft: Lass es ein paar Tage ruhen und überschlaf es. Mehrmals.
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Du der Einzige mit diesen Problemen bei den Doppelkreuzweichen in Spur Z bist.

Mach doch einfach mal - in ein paar Tagen - einen neuen Thread hier im Forum auf und schildere dort Dein Problem.

Bitte nicht aufgeben!
Dafür ist das Hobby doch eigentlich zu schön, oder?

Kopf hoch und lieben Gruß
Randor


"Ein Leben ohne Modelleisenbahn ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)


Darius und MibaZ haben sich bedankt!
Randor  
Randor
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 47
Registriert am: 25.06.2022
Ort: HSK
Spurweite N
Steuerung Märklin CS3
Stromart Digital


RE: "Bahnhof Römerstraße" in Spur Z

#54 von 216 090-1 , 22.09.2022 17:29

Hallo Michael,

das tut mir leid zu hören. Du hast schon eine so schöne, tolle Arbeit hingelegt. Hoffentlich bleibst Du dabei. Also am besten wirklich erstmal ein paar Nächte drüber schlafen. Manchmal ist aber auch ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende. Aber das kannst nur Du entscheiden.

Ich glaube an diesem Punkt würde ich versuchen aktive Z-Anlagenbauer zu kontaktieren und ganz gezielt auf Deine Probleme anzusprechen. Bestimmt kommen da noch ein paar gute Vorschläge. Leider sind meine letzten Z-Bau-Erfahrungen sehr lange her.
Was ich ja schon geschrieben hatte und bestätigen kann ist, dass immer wieder die Drehgestellwagen bei den DKW's abgebogen sind, obwohl die Kreuzung auf geradeaus stand.
Probleme beim Schalten hatte ich eigentlich nicht. Ich hatte aber auch nie geschottert. Es muss wahrscheinlich gar nicht mal Kleber irgendwo hingekrochen sein wo er nicht hindarf. Vielleicht reicht es schon, wenn die Weiche leicht verspannt wird, evtl. über das Holz. Sehr schwer da was zu sagen.
Die kleine Bahn ist wirklich sehr empfindlich.
Ihre Vorteile spielt sie wirklich bei langen Strecken, wenig bis gar keine Steigung und anscheinend wenig Weichen aus. Siehe die "Loreley"-Anlage und die Geislinger Steige. Trotzdem sollte man die Züge aber dazu bringen können zuverlässig über Weichen zu fahren.

Ich wünsche Dir gute Nerven und Geduld


Viele Grüße Volker

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=167670


MibaZ hat sich bedankt!
 
216 090-1
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 346
Registriert am: 19.02.2018
Ort: im Westen
Gleise Märklin K-Gleis, C-Gleis
Spurweite H0, Z
Steuerung CS3
Stromart Digital


RE: "Bahnhof Römerstraße" in Spur Z

#55 von MibaZ , 22.09.2022 18:19

Guten "Morgen",

vielen Dank für die Anteilnahme.

Ich bin tatsächlich sehr (!) geduldig, aber irgendwann ist auch Feierabend.

In den letzten Wochen und Monaten habe ich diese Anlage bereits einige Male "überschlafen" und der unvorhergesehen verordnete "Zwangsurlaub" im August kam wohl auch genau zum richtigen Zeitpunkt.

Der Gleisplan (oben wie unten) ist im Eröffnunspost dieses threads zu begutachten.

Wer die Strecken im Untergrund 'mal aufmerksam "abfährt", wird schnell bemerken, daß ein Verzicht auf die unterirdische Kreuzung nicht möglich ist, weil das gesamte Konzept damit bereits hinfällig wäre.
Das gilt ebenso für die oben liegende Kreuzung in der Bhf-Westausfahrt, die in Verbindung mit der rückfedernden (Bogen-)Weiche erst den Clou des beidseitig befahrbaren (Güterzug-)Überholgleises im Bahnhof ausmacht. Diese Kreuzung ist übrigens die einzige, die bisher keinen Ärger macht.

Und das sind die "Spezialitäten", welche den Gleisplanentwurf für mich interessant machen, und deren Weglassen den betrieblichen Sinn der Anlage "Römerstraße" zunichte machen würde.

DKW könnte man gegen einzelne Weichenverbindungen austauschen, sofern ausreichend Länge zur Verfügung steht...is' aber hier nicht gegeben. Die Gleisverbindungen weglassen fällt ebenfalls flach, denn sowohl die Züge aus dem Überholgleis wie auch der abfahrende Wendezug aus Gl.4 müssen/sollen den Bahnhof nicht als Falschfahrt verlassen.

Ich habe heute (m)eine letzte vorhandene DKW als Ersatz in die klaffende Lücke gebaut.
Die kam direkt aus der Schachtel...liegt plan, ohne Schotter, nicht geklebt...und verhält sich genau wie die anderen...schaltet unzuverlässig, Zungen liegen in zufälligem Wechsel nicht richtig an, Loks und Wagen entgleisen oder machen andere unvorhergesehene Dinge. Egal ob 2 oder 4achsig, Drehgestelllok oder nicht
Dampfloks hab' ich gar nicht erst probiert.

Aber...der ganze Frust über diese DKW-Fehlkonstruktionen ist wie schon erwähnt nur noch der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Mir war nicht bewusst, daß bei Spur-Z generell Dinge 'mal funktionieren und 'mal nicht, daß immer wieder neue unangenehme Überraschungen auftreten, daß man Schienenverbinder nur angucken muß, um sie zu verbiegen, daß Dampfloks mit Vorlaufachse(n) Weichen nur zufällig ohne Probleme passieren...oder daß man neu- oder gebraucht gekaufte Fahrzeuge oft erstmal kpl. zerlegen und warten muß, damit sie auch zu benutzen sind.
Dass diese dann kaum eine selbst moderate Steigung bewältigen...drauf geschissen.

Das Ganze dann noch zu meist' völlig überzogenen Preisen. Kannte ich von N alles nicht; Ich dachte, das Zeug ist bloß noch etwas kleiner...

Wenn ich nun also auf alles verzichten soll, was bei Spur Z zu Problemen führen könnte, dann wohl am besten auf DKW und Kreuzungen, noch besser auf Weichen generell, auf Entkuppler, auf "kurze" Lokomotiven, auf Dampflokomotiven, auf Güterwagen, auf Dreiachser, auf Drehgestellwagen, auf Steigungen - um ganz sicher zu gehen...auf Fahrbetrieb?!

Eine vollkommen analoge "elektrische Eisenbahn" inkl. dem originalen Gleismaterial sollte sich eigentlich auch ohne externe Hilfe von Profis und/oder Fachleuten direkt aus der Schachtel betreiben lassen, ob sie nun in großer oder kleiner Spur daherkommt - man muß auch nicht aus jedem Handgriff eine Wissenschaft machen.

Ich beglückwünsche jeden, der mit dem Mist einigermaßen zurecht kommt.


Ein tolles Hobby.Bild entfernt (keine Rechte)


Mein Begehr: "Bahnhof Römerstraße" in Z


 
MibaZ
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert am: 31.12.2021
Ort: Schleswig-Holstein
Gleise Märklin Miniclub
Spurweite Z
Steuerung Analog, auf Sicht und nach Gehör!
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 24.09.2022 | Top

RE: "Bahnhof Römerstraße" in Spur Z

#56 von caseyjones , 22.09.2022 19:10

Hallo Micha - immer noch "Schnauze voll"; schade.

Hier findest Du Leute, die "mit dem Mist zurechtkommen":
https://f.z-freunde-international.de/sea...rch_id=newposts

Diese Zetties sind oft fast schon Profi. Da gibt es erstaunliche Anlagen! Auch Künstler für Feinstmechanik und Löten sind dort anzutreffen.
Da ich nicht zu diesen Künstlern gehöre, habe ich mir schon in manchen Fällen von den "Z-Freunden" helfen lassen, auch von Kollegen meines Z-Stammtischs in Wien.

Diese kleine Bahn ist nun mal faszinierend. In der Schwierigkeit und den Ansprüchen an den Betreiber aber deutlich gesteigert gegenüber N!

Den Schema-Gleisplan am Anfang des Thread hatte ich gesehen. Ich dachte, Du hättest ihn bei der Übertragung auf Z verändert. Die 13°-Weichen erlauben ja keine einfache Umrechnung. Denn (nach keiner Erfahrung) ist - realtiv gesehen - N fast eher platzsparend, weil es da 15° und sogar 24°-Weichen gibt.

Und während ich bei Z die 195mm als kleinsten Raduius nehme, tue ich dies bei N mit 195mm ebenso. Bei mir ist (zwecks Vermeidung von Problemen) eben nicht der 145mm Radius in Z anzutreffen. Damit brauche ich in Z eigentlich mehr Platz, als nach reiner Umrechnung zu erwarten wäre. Allerdings entsteht auch die typische Z.Großzügigkeit....

Uli


 
caseyjones
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 363
Registriert am: 02.02.2016
Ort: 1220 Wien
Spurweite H0, N, Z, 1
Steuerung Märklin-Motorola 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: "Bahnhof Römerstraße" in Spur Z

#57 von karl-heinz 54 , 22.09.2022 23:55

Hallo Micha, Ich schalte meine Weichen mit 10 Volt Gleichspannung. Vom märklintrafo Lichtausgang und Gleichrichter
um die Weichen gängig zu machen habe ich von einem Bleistift Graphit abgekrazt
und auf die Stellglieder verteilt siehe Bild. Auf keinen Fall Ölen

Bild entfernt (keine Rechte)
Probiere das mal aus

LG Karl-Heinz


Bergheim


MibaZ hat sich bedankt!
 
karl-heinz 54
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert am: 23.07.2020
Ort: Duisburg
Spurweite Z
Stromart Digital


RE: "Bahnhof Römerstraße" in Spur Z

#58 von MibaZ , 24.09.2022 17:39

Moin nochmal...

Das war's. 💣🔨
Nachdem ich hier ja nun immerhin 7 Monate lang fleißig und motiviert gewerkelt habe, möchten wir uns ordnungsgemäß verabschieden, also die Römerstraße und ich.
Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Ob ich etwas Neues anfange, ob dann nochmal in Z oder ob ich wieder für eine Dekade von der MoBa geheilt bin...keine Ahnung.

Vielen Dank für's Zuschauen.

👋


Mein Begehr: "Bahnhof Römerstraße" in Z


 
MibaZ
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert am: 31.12.2021
Ort: Schleswig-Holstein
Gleise Märklin Miniclub
Spurweite Z
Steuerung Analog, auf Sicht und nach Gehör!
Stromart DC


RE: "Bahnhof Römerstraße" in Spur Z

#59 von Randor , 24.09.2022 17:46

Ich bedanke mich jetzt ausnahmsweise einmal nicht, aber ich kann Dich irgendwie verstehen.
Ich weiß, dass Du weißt, dass es schade ist, aber wenn der Frust zu groß wird, ist ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende.

Mach's gut und bis bald - an anderer Stelle hier im Forum

Schöne Grüße von Randor


"Ein Leben ohne Modelleisenbahn ist möglich, aber sinnlos." (frei nach Loriot)


MibaZ hat sich bedankt!
Randor  
Randor
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 47
Registriert am: 25.06.2022
Ort: HSK
Spurweite N
Steuerung Märklin CS3
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 24.09.2022 | Top

RE: "Bahnhof Römerstraße" in Spur Z

#60 von berlina , 24.09.2022 17:54


Micha, das ist schade!

Ich hoffe, dass es nicht so lange wie von Dir vermutet dauert, bis Du wieder kommst.
Bis dahin wünsche ich Dir natürlich dennoch alles Gute und hoffentlich Freude an einem Übergangshobby.

Dein Zaungast Dominik


dominik aus berliN
Pfusch am Bau >> Granitz & Winnihausen
Zeitzeugen gesucht >> Berlin-Görlitzer Bahn in den 90ern


MibaZ hat sich bedankt!
 
berlina
InterRegio (IR)
Beiträge: 194
Registriert am: 10.08.2021
Ort: Berlin
Spurweite N
Stromart Analog


RE: "Bahnhof Römerstraße" in Spur Z

#61 von 216 090-1 , 24.09.2022 20:34

Hallo Michael,

Zitat von MibaZ im Beitrag #58
... möchten wir uns ordnungsgemäß verabschieden, also die Römerstraße und ich.


Dann verabschiede ich mich hiermit von der Römerstrasse
Aber ich hoffe Du gehst der MoBa nicht ganz verloren. Dein Projekt war kurzweilig und interessant. Vielleicht sieht oder schreibt man sich an anderer Stelle wieder.

Bis dahin mach's gut.


Viele Grüße Volker

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=167670


MibaZ hat sich bedankt!
 
216 090-1
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 346
Registriert am: 19.02.2018
Ort: im Westen
Gleise Märklin K-Gleis, C-Gleis
Spurweite H0, Z
Steuerung CS3
Stromart Digital


RE: "Bahnhof Römerstraße" in Spur Z

#62 von caseyjones , 24.09.2022 21:24

Hallo Micha - Deine Entscheidung ----

Haust Du jetzt alles Zett-Material in die Tonne ?? So sehen Deine Bilder aus ...

Uli


 
caseyjones
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 363
Registriert am: 02.02.2016
Ort: 1220 Wien
Spurweite H0, N, Z, 1
Steuerung Märklin-Motorola 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 25.09.2022 | Top

   

Gelenkrollen
OLLIWOOD: Neuer Zug

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz