Meine Bilder von der Baureihe 221, Teil 4

#1 von 118Fan , 07.07.2022 20:46


Hallo zusammen,

ohne große Umschweife komme ich zum Teil vier der Baureihe 221:


221 137 habe ich nur ein einziges Mal am 11.06.1988 abgestellt in Wanne-Eickel erwischt.




Noch betriebsfähig abgestellt habe ich die 221 138 am 18.04.1987 ebenfalls in Wanne-Eickel bekommen.




Ausgemustert abgestellt habe ich auch die 221 139 in Gelsenkirchen-Bismarck am 18.06.1988 fotografiert.




Für die 221 140 gibt es endlich wieder mal Betriebsbilder, dazu tun wir wieder einen Blick auf die Karte von Duisburg-Hochfeld Süd tun. Erwischt habe ich sie am blauen Fotopunkt "x=3"....




... Dort ist sie am 28.07.1987 mit einem Ganzzug aus E-Wagen unterwegs. X=3 ist die Stelle oben an der Rheinbrücke.





Einige Zeit später kam sie aus der Gegenrichtung über die Rheinbrücke wieder mit so einem E-Wagenganzzug zurück.





Dort, wo hier die 221 140 am 28.07.1987 steht, liegen schon lange keine Gleise mehr!
Das letzte Gleis, das es so auch heute noch gibt, ist das, das am Bahnsteig zu sehen ist.




Das ganze nochmals etwas näher.
221 140 hat eine sehenswerte Leig-Einheit am Haken!




Diese hat sie schlussendlich hier an einen Bahnsteig in Duisburg Hbf zur Entladung gebracht.




Für die nächsten Aufnahmen der 221 140 benötigen wir die Karte von Duisburg-Ruhrort Hafen, wo ich am 26.09.1987 war.




Das erste Bild wurde vom Stellwerk, das rot in der Karte mit "X Stellwerk" gekennzeichnet ist, fotografiert. Es zeigt 221 140 mit Ng 63467, wie sie gerade die Brücke über den Rhein-Herne-Kanal fährt.




Nun stehe ich am grünen Fotopunkt "X2" und fotografiere die 221 140 bei der Abfahrt nach Umfahren, vermutlich auch wieder mit dem Ng 63467




Als die 221 140 am selben Tage erneut über den Rhein-Herne-Kanal nach Duisburg-Ruhrort Hafen einfährt, ich stehe jetzt unten vor dem Stellwerk, ist sie Lz .





Erneut befinde ich mich auf dem Stellwerk von Duisburg-Ruhrort Hafen, als 221 140 ein drittes Mal mit Ng 63469 über den Rhein-Herne-Kanal rollt.





Und hier stehe ich wieder am grünen Fotopunkt X2, wo ich die 221 140 mit dem Ng 63469 nach Umfahren bei der Ausfahrt dokumentierte.
Was diese ganze Umfahrerei sollte bzw. wie der Zuglauf dieser Ngs war, weiß ich leider nicht. Hier würde z. B. ein Scan aus einem Buchfahrplan weiterhelfen.




Am 18.04.1987 habe ich 221 141 einmal in Wanne-Eickel fotografiert.




Nun sind wir wieder beim 26.09.1987 und ich stehe (chronologisch VOR der 221 140) am Fuße des Stellwerkes von Duisburg-Ruhrort Hafen, als ebendort die 221 142 als Lz eintrifft. Das wäre wieder bei "X Stellwerk" in rot auf der der zuletzt gezeigten Karte.







221 142 hat in Duisburg-Ruhrort Hafen den Gag 58703 übernommen, den ich am Fotopunkt in grün "x1" etwa fotografiert habe.
Noch eine Besonderheit, die mir auf dem Stellwerk auffiel: Die hatten dort keine Induktionskurbel, sondern mussten nur den Taster runterdrücken und parallel dazu einen Knopf reindrücken, der dann den Induktionsstrom erzeugte. Kenner mechanischer Stellwerke werden das sicher professioneller erklären und benennen können.




Aber auch 221 142 wurde abgestellt und so von mir am 18.06.1988 in Wanne-Eickel fotografiert.




Dort stand auch dann die 221 143, wo ich nur auf diese Weise noch zu einem Foto von ihr kam.




Dies traf genauso auf die höchstnumerierte rote 221er, die 144, genauso zu.




Eine Woche vorher stand da auch schon die 221 145.



Erfreulich mehr Bilder, weil im Einsatz, gibt es hingegen von der 221 146, auf der ich fast einen ganzen Tag lang mitgefahren bin!!
Neben dem ganzen Programmverkehr gab es auch Umläufe mit festen Tagen, dazu zählte ein Umlauftag auf der Strecke Wesel - Bocholt mit abendlichem Eilübergabezug weiter in den Pott, vermutlich nach Oberhausen (ist ein Üe!).
Zuvor, ehe die 221er auftauchte, bin ich noch einige Male auf der 216 103 mitgefahren, die ich hier am 05.08.1987 (wie alle folgenden Bilder) in Wesel mit ihrem Wendezug fotografierte.





An diesem Tage herrschte Aprilwetter, leicht erwärmt.
Als die 221 146 hier als Lz in Bocholt auftauchte, regnete es und es war sehr windig.




Erst wurde der Ng 65850 zusammengestellt, den ich hier in einem Nebengleis in einer Pause fotografiert habe.




Hier ist er nun abfahrbereit im Bahnhof. Übrigens ging an diesem 05.08.1987 der Wunsch "221 mit Formsignalen" in Erfüllung.




Bei der ersten Rückfahrt von Bocholt entstand in einem der beiden Unterwegsbahnhöfe, die ebenfalls über Formsignale verfügten, dieses Bild des nächsten Ng oder Üg NACH Bocholt. Ich gehe davon aus, dass dies Dingden ist.




Bei der zweiten Rückfahrt hatten wir dann einen Aufenthalt in mutmaßlich Hamminkeln, ebenfalls mit Formsignalen versehen. Hier hatten wir eine 261 mit dabei und hießen Lz 86173.




Der Lokführer verdünnisierte sich zum Essen oder so und ich durfte die Lok bewachen. Die stand jetzt irgendwo in einem Nebengleis von Bocholt, wo diese Portraitaufnahme entstand.




Ich habe es dann sogar geschafft, mich als Lokführer auf der 221 146 selbst zu portraitieren. War gar nicht so einfach, innerhalb von 10 Sekunden auf den Führerstand zu klettern und zum Fenster so rauszuschauen, als würde ich das schon eine Ewigkeit tun.




Der Üe 66000 ist fertig zusammengestellt und wartet mit der 221 146 entweder auf Umsetzen oder, falls das technisch möglich war, auf Ausfahrt Richtung Oberhausen. Ein Ganzzug aus lauter G-Wagen mit Expressgut und ggf. anderem mehr war das. Im Vergleich zu so einem Gdg oder Gag war das für die 2700 PS starke 221 146 natürlich ein Klacks.
Der Lokführer hielt dann neben dem Hbf extra an, um mich absteigen zu lassen.
Toll, was damals möglich war. Ein wenig bedauerte ich schon, dass es eine "leise" 221er war und nicht eine mit Nummer unter 121.
Insgesamt habe ich die Eisenbahner bzw. Leute im und um den Pott meist als freundlich, locker und entspannt erlebt. Wenngleich ich an das Mitfahren nicht mehr viel Erinnerung habe (ich habe Mitfahrtonaufnahmen mit dem Walkman gemacht), ist mir der Tag dank der Fotos als sehr schön in Erinnerung geblieben.
Ich weiß nur, der Lokführer hat mir erzählt, dass manchmal, wenn das Getriebe schaltet, würden die Zahnräder so springen, dass es bisweilen die Bodenplatten im Führerstand hebt. Nun, bei uns ist das nicht passiert.




221 146 begegnet mir oft!
Natürlich auch am "gelben" BÜ (x=4) in Duisburg-Hochfeld Süd mit Gag 58716 am 11.08.1987, also nur 6 Tage später!




Noch am selben Tage habe ich sie am selben Punkt, fast jedenfalls, andere Seite und Blick in die Gegenrichtung, mit einem Üg erneut fotografiert.




Für das nächste Bild brauche ich wieder die Karte von Duisburg-Ratingsee.




Denn am 26.09.1987 habe ich sie mit einem Ganzzug am roten Fotopunkt "FP" fotografiert.




221 147 habe ich in Betrieb nur an 2. Stelle in einer Doppeltraktion hinter der 112 am 26.09.1987 in Duisburg-Ratingsee im Betrieb erlebt.
Von ihr "alleine" habe ich leider nur dieses abgestellte Foto in Wanne-Eickel am 18.06.1988.




Noch nicht ganz HiFo-konform ist dieses Bild der 221 147 nach ihrer Griechenlandrückkehr im Dienste der Bentheimer Eisenbahn am 07.05.2013 in Greven fotografiert. Die Farbgebung fand ich damals gar nicht schlecht!
Mittlerweile ist sie weiterverkauft und trägt vom Schema her eher eine an die Ursprungslackierung erinnernde Farbgebung, jedoch statt des rot ist sie giftgrün lackiert. Wie der neue Eigentümer heißt, weiß ich leider nicht.

221 148 UND 150 habe ich beide nicht erwischt, unfallbedingt, wie zu erfahren ist...




Bleibt also nur noch die 221 149.
Diese habe ich in Duisburg-Hochfeld Süd oben beim auf der Karte blau eingezeichneten "X=3" am 28.07.1987 als Lz fotografiert.

Und damit endet der vierte und letzte Teil meiner Bilder über die Baureihe 221.
Wer alle vier aufmerksam verfolgt und ein wenig aufgepasst hat, hat sicher bemerkt, dass es insgesamt kaum mehr als zehn, wenn überhaupt, Aufnahmedaten gibt, an denen ich die 221 fotografiert habe, und überhaupt im Betrieb bis auf eine Ausnahme und die neueren ausgenommen, alle im Jahre 1987. Ich finde, dafür und dass ich soweit weg vom Pott wohne, wo ich die meisten bekam, habe ich doch ziemlich viele erwischt! Natürlich bei einem Gesamtresümee fast die Hälfte abgestellt am 11. und 18.06.1988 in Wanne-Eickel und dem ehemaligen Bw Gelsenkirchen-Bismarck.


Auf mehrfachen Wunsch hin (hatte es so eh vor) die Links der vorangegeganen Beiträge:

Teil 1:

Meine Begegnungen mit den Ostefelder Ostereiern, Teil 1



Teil 2:

Meine Bilder von der Baureihe 221, Teil 2


Teil 3:


Meine Bilder von der Baureihe 221, Teil 3



Hoffe, es hat gefallen.
Für die nächste Baureihe bleiben wir, zumindst im Ursprung einmal so geplant, auch im Ruhrgebiet und seiner Umgebung.

Es grüßt

118Fan


Ehemals überzeugter Analogfotograf, der diese Art der Fotografie schätzte und nun das digitale ebenso zu schätzen weiß.

Und für alle, die mir schlechte Motive vorwerfen: Für mich ist das Motiv die Lok bzw. der Zug

Grüße

Stefan


X2000, Walter S, Dave2, Jonas7, Olli 66, speed triple, Djian und ET 65 haben sich bedankt!
 
118Fan
InterCity (IC)
Beiträge: 922
Registriert am: 13.12.2011
Ort: im wilden Süden.
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 10.07.2022 | Top

RE: Meine Bilder von der Baureihe 221, Teil 4

#2 von Olli 66 , 07.07.2022 22:17

Das sind auch wieder tolle Aufnahmen.


Liebe Grüße
Olli


118Fan hat sich bedankt!
Olli 66  
Olli 66
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.120
Registriert am: 30.07.2020
Ort: nahe Dortmund
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart Analog


   

Uiiii - VT 12 506: Im vollen Galopp
6 x Zürich - München in 3,5 Std

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz