🚂 Arduino--Manuelles Gleisstellpult mit Rückkanal für kleine bis mittlere Rocrail MoBa- Anlagen!

#1 von Hobbyprog , 10.08.2022 16:20

Hallo ich stelle hier mal nach und nach meine DCC Projekt vor.

Hier mal eine Möglichkeit, wie man ein Stellpult für Rocrail mit überschaubaren Kosten selber bauen kann.

Das Stellpult arbeite simultan mit dem Gleisplan in Rocrail und auch umgekehrt.
Die Schaltzustände werden auch im Automodus im Stellpult aktualisiert.


Das Grundprinzip ist leicht erklärt.

Stellpult mit Tasteneingabe:
In Rocrail kann man ohne viel Aufwand eine Rückmelder als Schalteingang definieren.
Durch ein Taster oder Schalter wird der R Melder dann am Stellpult bedient.
Wenn der dann z. B. mit einer Weiche verknüpft ist, schaltet Rocrail die Weiche wie gewünscht.
Im Rocrail Gleisplan wird das dann auch so angezeigt.

Ich habe da eine kostengünstige Lösung für den Mega2560 (20€) für 48 R Meldern Pro Mega2560.
Fall man lieber Schraubklemmen verwendet, nach
MEGA2560 Double PCB Prototype Screw Terminal Block
Suchen ca. 9€
Die Meldekabel können sehr dünn sein, es fließt fast kein Strom!
Die Taster könnten auch über eine Matrix - Schaltung abgefragt werden.
Das spart einige R Meldekabel, ist aber für normale Anwender nicht so übersichtlich und es müssen Dioden verbaut werden.
Da die Meldungen direkt an Rocrail gesendet werden, ist die verwendet Zentrale egal.

Beispiel Siehe Mega2560 Schaltplan
https://bluethners.de/DCCProjekt/Zentral...PlanOhneIR.html
Dazu habe ich eine spezielle HEX erstellt, die nur R Melder ON meldet um eventuelle das im Rocrail besser nutzen zu können.
In Rocrail einrichten
https://bluethners.de/DCCProjekt/Zentral...der_RASCII.html
Ich kann die R Melder auch für den DCC++ Datenbus programmieren.

Stellpult Anzeige:
Auch hier gibt es eine einfache Lösung
Ich habe ein DCC Decoder entwickelt der 168 DCC-Adressen und 84 LEDs schalten kann.
Das Prinzip ist, dass der Decoder eine Zwillingsadresse z. B. von einer Weiche bekommt. Wenn dann die Weiche geschaltet wird, empfängt auch der Decoder vom Stellpult die Adresse, und schaltet die gewünschten DCC-Adressen und LEDs . Das Stellpult wird daher immer aktualisiert, egal ob aus Rocrail oder vom Stellpult geschaltet wird.

Der DCC 127 LED (84 LEDs mit Gedächtnis) hat ein Materialwert von c. 16 € zusätzlich brauchen die LED noch WS2811 Knoten als Empfänger. Ein Knoten kann 3 LEDs ohne vor Widerstand schalten. Die Leuchtkraft kann von 0 bis 18mA digital in 255 Schritten bestimmt werden. Im Decoder ist auch eine DCC Adresse, um auf Nachtlicht zu schalten.
Ein Knoten kostet je nach Ausführung 0,,20 € bis 0,35€ Ich habe zur besseren Handhabung Doppelknoten für 6 LED gemacht.
Die 126 möglichen DCC-Adressen (aus über 2000) und LED 84 Nummer können in einer Tabelle einfach zugeordnet werden.
Die Tabelle kann als Datei abgespeichert werden und so jederzeit nachgebessert werden. Über den USB kann auch die Schaltung vor ab getestet werden.
Hier die Anleitung (Signaldecoder)

https://bluethners.de/DCCProjekt/Zentrale/WS_X84.html

Falls 84 LEDs nicht ausreichen, einfach ein weiterer DCC-Decoder verwenden.

Der Funktionsplan:
https://bluethners.de/DCCProjekt/Zentrale/Stellpult.html

Die HEX Dateien sind kostenlos in meiner MoBA Verwaltung vorhanden.
Selbstverständlich kann das auch mit handelsüblichem Decoder nachgebaut werden.
Einfach mal ein kleiner Versuchsaufbau machen.

Falls noch Fragen offen sind, beantworte ich die auch gerne per E Mail.

Auf meine Webseite habe ich auch 16 fach Rückmelder für Rocrail. -- Anschluss am USB Port, die Zentrale ist egal
Für Zweileiter als Stromsensoren
https://bluethners.de/DCCProjekt/Zentral...tromsensor.html
Für Dreileiter als Kontaktgleis/Schaltgleis - Melder
https://bluethners.de/DCCProjekt/Zentral...ktGleisX16.html

-- Update
Nur eine Idee:
Mit dem kostenlosen Z21 Mobile App können auch noch Loks gesteuert werden.
https://bluethners.de/DCCProjekt/Zentrale/Z21_Start.html
eventuell das mit im Stellpult als Lok-Fahrregler einplanen.
oder
Regler mit richtigen Drehknopf:
https://bluethners.de/DCCProjekt/Zentral...Handregler.html
einfach zwei drei ohne Gehäuse in Pult einbauen

Viele Grüße Martin


sven66, stefan79, Lightjockey und Babbel haben sich bedankt!
 
Hobbyprog
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 259
Registriert am: 03.11.2020
Homepage: Link
Ort: NRW
Spurweite H0
Steuerung DCC Eigenbau
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 16.10.2022 | Top

RE: 🚂 Gleisstellpult mit Rückkanal für kleine bis mittlere Rocrail MoBa- Anlagen!

#2 von Hobbyprog , 23.08.2022 14:58

Hallo ,

Ich habe mal mit meinen Zeichenkünsten , ein einfaches Beispiel für ein Stellpult erstellt.



Oben im Bild sind 3 MEGA 2560 als R Melder geflasht. Die könnten 144 (3 X 48 ) Tasten einlesen.
Das Mastermodul hat eine USB Schnittstelle direkt mit Rocrail rascii.
Im Beispiel habe ich ein Weiche gezeigt. Wenn die 2 Taster auf GND schalten wird das in Rocrail empfangen.
Dort kann Rocrail entsprechende Kommandos ausführen. Im Beispiel eine Weiche schalten.
Ich habe auch eine HEX zum flashen welche nur Melder ON melden . Daher können Schalter oder Taster verwendet werden-

Sobald Rocrail über eine Zentrale ein DCC Befehl sendet, wird der auch vom DCC WS Decoder empfangen.
Der Decoder durchsucht dann die erstellte Tabelle nach der DCC Adresse. Im Beispiel die Weichen-Adresse 12.
Da die Weiche 2 Stellungen hat unterscheidet der Decoder zwischen A/B .

In der Tabelle steht daher für
A Grade
DCC 12A LED 6 AN | LED 5 AUS
Für B Abzweigen
DCC 12B LED 5 AN | LED 6 AUS
damit ist die Anzeige programmiert. Der kleine Decoder kann so von 42 Weichen die Schaltstellung anzeigen.
Bitte die fertige Tabelle mit ein Beliebigen Namen abspeichern. So kann später Nacharbeitetet werden.
Falls die 84 LEDs nicht reichen, einfach zusätzliche Decoder verwenden. Die dann wieder eine eigenständig Tabelle verwalten.

Es ist auch möglich mehre LEDs auf einer Schaltung zu legen.
Hier ein Beispiel, das die Möglichkeiten zeigt: Es werden 6 LED mit DCC 12A geschaltet.
DCC 12/A LED 1 AN | LED 2 AN | LED 3 AN
Drei LED in einer Zeile daher einfach ein neue mit der Adresse anlegen!
DCC 12/A LED 20 AN| LED 10 Blinken | LED 77 AUS
Die Reihenfolge der LED Nr. in der Tabelle ist egal. Die LED Nummer entlang des WS Datenbus (Gelb) sind von 1 bis 84 aufsteigend.
Es ist einfach so, das die Tabelle von oben nach unten abgefragt wird. Bei widersprüchlichen Befehlen wird der letzte wirksam.

Daher können auch alle beliebigen Signalbilder dargestellt werden, und auf den Stellpult gedoubelt werden.
Falls auch Lichtsignale mit dem DCC WS Decoder geschaltet werden, kann der Tabelleneintrag 1 : 1 übernommen werden.

Ich hoffe ich konnte das Schaltprinzip einigermaßen gut erklären.

Den DCC LED 84 LED Decoder habe ich hier im Forum als Signal-Decoder vorgestellt.
🚂😂 Bau in 30Minuten -- DCC LED Signaldecoder mit bis zu 127 unabhängigen Ausgängen📌

Viel Spaß wünscht euch Martin


Babbel hat sich bedankt!
 
Hobbyprog
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 259
Registriert am: 03.11.2020
Homepage: Link
Ort: NRW
Spurweite H0
Steuerung DCC Eigenbau
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 30.08.2022 | Top

   

Gleissignalerzeugung mit BananaPi
❓ Wer kennt das "L298P Shield Module For Arduino Nano"

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz