Drehscheibe Inbetriebnahme (Z21)

#1 von MoBa_Opa , 15.10.2022 14:20

Hallo,

ich hab' hier eine neue 4000er-Drehscheibe (Heyn) für Spur-G und hab' hier noch ein paar Verständnisschwierigkeiten das Ding in Gang zu bringen. Ich hab' jetzt mal

  • an Pos. 0-6 die in den (noch nicht vorhandenen) Lokschuppen führenden Gleise eingeclipst,
  • auch gegenüber an Pos. 14 (= exakt gegenüber Pos. 2) das angkommende Gleis geclipst
  • sowie provisorisch mal Pos 0 mit Pos. 14 strommäßig verkabelt (gleiche Polung).
  • Am MXion-Decoder waren nur mehr 4 Kabel anzuschließen (alle anderen waren schon dran) - Stomversorgung per Ringleitung + das Drehscheiben-Mittelteil (wobei hier die Farben in der Doku nicht mit dem Draht in der Realität überein stimmt, d.h. das könnte auch anders herum gehören).
Wenn ich auf der Z21 unter "Stellwerk" eine Weiche anlege, dieser die Adresse 124 gebe, fährt das Ding mal im Kreis (Konfigurationsfahrt) - .

Aber: wenn ich im Rückwärtsgang mit der Lok zur Drehscheibe fahre (linkes Gleis = rotes Kabel) - gibt's einen Kurzschluss, wenn die Lok die Drehscheibe berührt. Sollte die Elektronik die Scheibe nicht blitzartig umpolen, wenn die Polung nicht stimmt?

Ich hab' daraufhin die Drähte zur Scheibe umgedreht - jetzt kein Kurzschluss. Aber nach einer halben Umdrehung beim Runterfahren der nächste Kurzschluss ... muss ich bei der Drehscheibe immer drauf achten, wo "vorne und hinten" ist? Was stimmt jetzt nicht an der Verkabelung?

Weiters ist mir unklar:

  1. Für jeden Abgang, die Konfigurationsfahrt, Fahrt zum nächsten Abgang, 180°-Drehung etc. zeiche ich im Stellwerk der Z21 irgendwo am weißen Papier jeweils eine Weiche? Geht das nicht eleganter?
  2. Wie Programmiere ich da jetzt andere Ausgänge aktiv? D.h. häng' ich die Drehscheibe ans Programmiergleis? Oder geht das per POM? Hat die Scheibe eine Adresse wie die Lok? Anscheinend geht's übers Programmiergleis, ohne Adresse.
  3. Gege ich recht in der Annahme, dass alle abgehenden Gleise exakt genau so polarisiert sind wie das gegenüberliegende Einfahrtsgleis (und nicht ausgekreuzt)?
Ich blick noch nicht durch ... ersuche um sachdienliche Hilfe.

Danke,
Reinhard


MoBa_Opa  
MoBa_Opa
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert am: 09.10.2021
Ort: Wien
Spurweite G
Steuerung Z21
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 15.10.2022 | Top

RE: Drehscheibe Inbetriebnahme (Z21)

#2 von Lokführer01 , 15.10.2022 15:20

Also in der Anleitung, welche du bei jeder Drehscheibe auf der Seite von Heyn findest, ist alles genau beschrieben. Entweder Zweipolwechselschalter oder ein Kehrschleifenmodul.


Gruß Andreas

Wer glaubt hört auf zu denken.


 
Lokführer01
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 262
Registriert am: 11.04.2018
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Drehscheibe Inbetriebnahme (Z21)

#3 von MoBa_Opa , 15.10.2022 15:32

Das Kehrschleifenmodul ist laut Beschreibung in dem mXion integriert: "... eine Kehrschleifenautomatik (kurzschlussfrei) bis 10A ist ebenfalls integriert. Damit können Sie den Drehteller direkt versorgen." - sollte doch damit gehen, dass der Drehteller ohne Kurzschluss umschaltet, wenn die Lok drauf fährt?


MoBa_Opa  
MoBa_Opa
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert am: 09.10.2021
Ort: Wien
Spurweite G
Steuerung Z21
Stromart Digital


RE: Drehscheibe Inbetriebnahme (Z21)

#4 von MoBa_Opa , 15.10.2022 17:16

NACHTRAG: könnte es sein, dass die Z21 mit der Kurzschluss-Abschaltung schneller reagiert als das Kehrschleifenmodul der Drehscheibe? Wenn ja - was macht man dagegen?

Thx


NACHTRAG-2: mit der Programmierung komm' ich noch nicht ganz hin - das Ding tut nicht so, wie ich möchte. Vielleicht hat hier jemand etwas Zeit mit mir ein Beispiel durch zu exerzieren (?) ... so sieht es derzeit aus:



Ich möchte gerne, dass die Drehscheibe beim Einfahrtsgleis stoppt: wenn ich von Pos 1 (die mit dem Schalter) rechts herum zähle, müsste die gegenüberliegende Position (von Pos. 2) dann Pos 28 sein. Ich habe:

  1. laut Tabelle Ausgangsposition 28 steht: CV zur Ausgangsaktivierung = 218, aktuelle Adresse für Ausgang = 153;
  2. habe daher CV=218 auf dem Wert 1 gesetzt.
  3. Im Stellwerk der Z21 hab' ich eine Weiche angelegt - mit dem Wert 153 (siehe 1.)...
... die Scheibe bleibt aber nicht bei 28 stehen (auch nicht daneben), meine Eingaben werden ignoriert! Die Scheibe bleibt immer dort irgendwo stehen, wo sie standardmäßig eingestellt war, d.h. wo außen rum ein paar weiße Zettelchen kleben...

... was übersehe ich?

---

Hab' schon bemerkt, dass die gegenüberliegende Seite eventuell Pos 38 ist ... wäre CV=228 mit Adresse 163 - funzt genau so wenig.

Thx


MoBa_Opa  
MoBa_Opa
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert am: 09.10.2021
Ort: Wien
Spurweite G
Steuerung Z21
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 15.10.2022 | Top

   

Kehrschleife auf Digital-Anlage
TRAFO Märklin 6647 32VA noch nutzbar?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz