ESU Lopi v4 resetten

#1 von HaNuller_87 , 15.10.2022 17:11

Hallo zusammen,

ich bin schon seit letztem Wochenende am recherchieren zu dem Thema, konnte aber leider nichts finden, was mir weiterhilft Und zwar habe ich einen ESU Lopi v4 welcher durch einen Digitalumbau-Versuch der BR62 von Liliput etwas gelitten hat. Der Einbau in die Lok ist etwas pfrimelig, vllt hat der ein oder andere hier schon die gleiche Erfahrung gemacht. Das hat dazu geführt, dass teilweise die Kabel zwischen Stecker und Decoder gequetscht wurden und teilweise blank lagen. Das habe ich inzwischen alles wieder behoben. Ich habe den Lopi jetzt in meinem ESU Prüfstand hinter dem ESU Lokprogrammer. Wenn ich im Lokprogrammer unter "Decoderinformationen" auf "Decoderinformationen einlesen" gehe, bekomme ich wunderbar alles angezeigt. Es ist die FW-Version 4.16.9247 installiert. Laut der Funktion "Decoder-Firmware aktuallisieren" gibt es auch keine neuere Version. Sobald ich allerdings CVs lesen oder schreiben will, bekomme ich nur die Meldung "CV konnte nicht gelesen werden" bzw. "CV konnte nicht geschrieben werden". Auch das Ansteuern des Decoders über den Führerstand des Programmers mit der zuletzt von mir programmierten Adresse führt zu keiner Rückmeldung des Decoders. Ich bilde mir ein, das letzte was "erfolgreich" geklappt hat, war ein Reset mit CV 8 auf Wert 8. Seitdem verhält sich der Decoder so, wie oben beschrieben. Hat jemand noch eine Idee, was man noch versuchen kann? Ich bin mit meinem Latein am Ende

Vielen Dank schonmal!

PS: Der Umbau der BR62 wurde inzwischen mit einem ESU Lopi v5 erfolgreich umgesetzt


Aktuell in der Planung einer neuen H0-Anlage auf 4,0 x 1,6 m

Immer dankbar für Ratschläge, Tipps und Tricks und interessante Threads

Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=188184


 
HaNuller_87
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert am: 02.01.2021
Ort: Frankenland
Gleise Roco Line mit Bettung
Spurweite H0
Steuerung Roco z21
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 15.10.2022 | Top

RE: ESU Lopi v4 resetten

#2 von Beschwa , 15.10.2022 23:27

Hallo ...,

Wahrscheinlich hat es den Decoder etwas zerstört.
Gequetschte Kabel die auch noch blank sind mögen die nicht gerne.
ESU bietet da Reparatur Lösungen ob es dir das wert ist musst du entscheiden.


Grüßle
Bernd


HaNuller_87 hat sich bedankt!
 
Beschwa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.105
Registriert am: 06.01.2009
Ort: BW
Spurweite H0
Steuerung CS2 WinDigipet
Stromart AC, Digital


RE: ESU Lopi v4 resetten

#3 von WolleH , 18.10.2022 13:44

Zitat von HaNuller_87 im Beitrag #1
Auch das Ansteuern des Decoders über den Führerstand des Programmers mit der zuletzt von mir programmierten Adresse führt zu keiner Rückmeldung des Decoders.

Hallo,

das hast du aber vor dem Reset versucht, oder?
Denn nach dem Reset hast du wahrscheinlich wieder die 3 als Adresse.


Gruß
Wolfgang


HaNuller_87 hat sich bedankt!
WolleH  
WolleH
InterRegio (IR)
Beiträge: 184
Registriert am: 13.10.2015


RE: ESU Lopi v4 resetten

#4 von HaNuller_87 , 21.10.2022 21:47

Hallo zusammen,

vielen Dank erstmal für eure Antworten!

@Beschwa : So etwas hatte ich schon befürchtet. Ist auch kein großes Drama ... aber es hätte ja sein können, dass es noch einen Kniff gibt, das Teil wieder zum Leben zu erwecken, den ich bisher nicht kannte :D

@WolleH : Klar, habe beides versucht ... sowohl mit der vorher von mir festgelegten Adresse als auch mit der Defaultadresse 3. Leider alles ohne Erfolg

Falls jemand noch eine Idee hat, würde ich mich natürlich über jeden weiteren Vorschlag freuen!


Aktuell in der Planung einer neuen H0-Anlage auf 4,0 x 1,6 m

Immer dankbar für Ratschläge, Tipps und Tricks und interessante Threads

Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=188184


 
HaNuller_87
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert am: 02.01.2021
Ort: Frankenland
Gleise Roco Line mit Bettung
Spurweite H0
Steuerung Roco z21
Stromart DC, Digital


   

Problem mit Zimo Mfx Decoder
Connect 21

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz