Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#1 von Tom71 , 23.10.2022 11:22

Hallo zusammen,
Fleischmann BR 55 Artikelnummer 4145 war mal eine DC Lok.
Denn hat jemand das Teil in eine AC Analog Lok umgebaut.

Sie fährt nur vorwärts. Ich dachte, es könnte der elektronische Fahrtrichtungsschalter sein. Oder Kabel ab.

Aber da ich eh digitalisieren wollte, war das Problem eh nicht wichtig.
Zum Glück hatte ich hier im Forum mal etwas recherchiert.
Da bin ich dann auf das Thema "massefreies Motorschild" gestoßen.

Im Anhang das Bild vom Motorschild.
Wenn ich das soweit richtig kapiert habe, darf das Motorschild keine Verbindung zu den Rädern haben.

Oder darf das Motorschild mit dem Fahrgestell auch keine elektrische Verbindung haben ?

Habe den Multimeter jeweils an die beiden Kohlebürsten Halter und an jedes Antriebsrad gehalten.
Kein Durchgang messbar. Die Bürsten habe ich beim messen natürlich drin gelassen....

Das heißt ich könnte das Motorschild mit dem Digital Umbau verwenden ?
Oder wo sollte ich noch messen ?
An der Ankerwelle habe ich jetzt noch nicht gemessen....

Die Lok war sehr günstig. Mir ist bewußt, dass diese Version bis 1985 gebaut wurde, Also schon richtig alt ist.
Die Detailtreue ist natürlich dementsprechend. Die aktuellen Maschinen (egal ob von märklin oder Fleischmann) sind da natürlich ganz anders verarbeitet.

Aber mir gefallen solch alte Maschinen einfach.
Und - ich habe ein analoges Testgleis....
Ich war echt überrascht wie super der Fleischmann Rundmotor läuft.
Sehr leise und geschmeidig.

Das ist auch noch ein Grund, warum ich den Umbau riskieren möchte.
Wegen den tollen Fahreigenschaften....

Ich freue mich wie immer auf Eure Hilfe !!!

Gruß Thomas


märklin K-Gleis ; märklin Oberleitung aus den 80er Jahren ; Fleischmann Gleisbild Stellpult ; 6020 + 2 80f ; MS2 (vorerst nur zum programmieren) ; Epochenmix aus II ; III ; IV ; Decoder 6090 ; ESU und ein TAMS Decoder.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
Tom71
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 11.08.2022
Ort: Schwetzingen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 23.10.2022 | Top

RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#2 von X2000 , 23.10.2022 11:52

Es darf keinerlei Verbindung von den Bürsten zum Chassis oder den Rädern der Lok sein. Wenn das gewährleistet ist, dann geht es.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.782
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#3 von 12345 , 23.10.2022 12:48

Hallo Thomas,

das Motorschild ist doch aus Blech. Es ist nicht massefrei. Es gibt sicher eine Verbindung zum Fahrgestell. Die Räder sind aus Kunststoff wie es aussieht. Daher gibt es erstmal keinen Kontakt zum Gleis. Allerdings kann z.B. ein Radreifen den Rahmen berühren oder über die Lok ein Kontakt von Gleis zum Rahmen entstehen. Das Motorschild sollte daher getauscht werden. Übersicht Motorschilder bei hp-pfeiffer.


Gruß
Alexander

Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=41454


X2000 hat sich bedankt!
12345  
12345
InterCity (IC)
Beiträge: 743
Registriert am: 30.12.2005
Ort: HD
Gleise Rocoline, Tillig Elite, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Z21, Multimaus
Stromart DC, Digital


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#4 von K.Wagner , 23.10.2022 13:44

Die untere - rechte Bürstenhalterung hat Kontakt. Man kann das Schild umbauen....wenn man will, habe einige digitalisierbar gestaltet


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.031
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#5 von alexus , 23.10.2022 13:55

Hallo zusammen

@Tom71: Wenn zwischen den beiden Bürstenhalterungen und dem eigentlichen Motorschild oder Lokchassis aus Metall keine Verbindung besteht kannst du problemlos digitalisieren.
Sobald aber auch nur ein Kontakt besteht gehts nicht mehr.

Die Ankerwelle und auch das eigentliche Motorschild müssen nicht potentialfrei sein, nur die Bürstenhalter.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


 
alexus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.495
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#6 von 12345 , 23.10.2022 14:04

Auf dem Bild fällt mir noch auf, dass die Räder eventuell nicht original Fleischmann sind. Die sehen eher nach alten Roco Kunststoffrädern aus. Diese sind womöglich beim AC-Umbau eingebaut worden, um das Chassis von beiden Gleisseiten zu isolieren. Bei Fleischmann müsste das Chassis normalerweise via einseitig isolierten Radsätzen mit einer Gleisseite verbunden sein.


Gruß
Alexander

Anlage:
viewtopic.php?f=64&t=41454


12345  
12345
InterCity (IC)
Beiträge: 743
Registriert am: 30.12.2005
Ort: HD
Gleise Rocoline, Tillig Elite, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Z21, Multimaus
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 23.10.2022 | Top

RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#7 von Tom71 , 23.10.2022 16:55

Hallo zusammen,
erst einmal vielen Dank für Eure zahlreichen Infos.
Es hat sich bestätigt, dass Motorschild und Chassis Verbindung haben.
Motorschild und Räder zwar nich - bringt ja aber nichts.
Neues Motorschild muß her.

Laut der original Fleischmann Ersatzteile Liste ist das Motorschild 504702 verbaut.
Laut der Umbauliste für Motorschilder brauche ich dann 504712 zum umrüsten.

Ein weiteres kleines Problem ist der unheimlich geringe Platz um einen Decoder unter zu bringen.
Es gibt eine kleine Vertiefung im Lokgehäuse von gerade mal 17mm x 17mm.
Das ist für einen Tams Decoder möglicherweise noch ausreichend.
Im Tender ist es auch verdammt eng....

Mal gucken.

LG Thomas


märklin K-Gleis ; märklin Oberleitung aus den 80er Jahren ; Fleischmann Gleisbild Stellpult ; 6020 + 2 80f ; MS2 (vorerst nur zum programmieren) ; Epochenmix aus II ; III ; IV ; Decoder 6090 ; ESU und ein TAMS Decoder.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
Tom71
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 11.08.2022
Ort: Schwetzingen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 23.10.2022 | Top

RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#8 von alexus , 23.10.2022 17:31

Hallo Tom

Ich habe auch 3 Fleischmann Loks mit Rundmotor auf digital umgerüstet. Da kämpfte ich schwer mit den Laufeigenschaften dieses Dinosauriers.
Eingebaut waren (Uralt) Märklin 6081, älterer Tams ld-g32 und 33, ESU LoPi V4 und jetzt Zimo mx 637.
Vor lauter Unfähigkeit die Decoder, soweit möglich, einzustellen fahren heute 2 dieser Loks mit Glockenanker Umbausätzen von sb-modellbau (was allerdings super ist).
Die letzte Lok mit dem Rundmotor läuft jetzt mit dem Zimo (mx637p22) wunderbar. Allerdings hatte ich mehr Platz zur Verfügung, BR218.
Nur sind die Zimos, die ich bei dem Motor verwenden würde alle größer.
Da du mit der 6020 (relativ hohe Digitalspannung) als Zentrale fährst würde ich dir auf jeden Fall einen aus der 63x Serie empfehlen, die haben ohne Kabel oder Schnittstelle (LxBxH) 20x11x3,5mm.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


 
alexus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.495
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#9 von Tom71 , 23.10.2022 20:05

Hallo Alexus,
ich muß gestehen, dass ich den Hersteller ZIMO bis gestern noch nie gehört hatte.

Welchen Decoder ich genau brauche kann mir dann sicherlich mein freundlicher Händler sagen.
Weil es ja hier um einen Sonderfall geht.
Ich kenne das von Tams, dass es für AC und DC immer unterschiedliche Decoder gibt.

Der Motor dieser Fleischmann Lok ist ja immer noch der original DC Motor.
Aber der Strom ist ja Wechselstrom.

Ich denke, dass es bei der Decoder Auswahl auf die Stromart hauptsächlich ankommt oder ?

LG Thomas


märklin K-Gleis ; märklin Oberleitung aus den 80er Jahren ; Fleischmann Gleisbild Stellpult ; 6020 + 2 80f ; MS2 (vorerst nur zum programmieren) ; Epochenmix aus II ; III ; IV ; Decoder 6090 ; ESU und ein TAMS Decoder.


 
Tom71
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 11.08.2022
Ort: Schwetzingen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 23.10.2022 | Top

RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#10 von alexus , 23.10.2022 20:23

Hallo Thomas

Die unterschiedliche Bezeichnung bei Tams ( ..g oder ..w) bezieht sich auf die anschließbaren Motoren, entweder Gleichstrom (wie in der Fleischmannlok) oder Allstrom (Märklin, Hag), Wechselstrommotoren. Die Wechselstrommotoren mit ihren Erregerspulen statt Magnet haben einen Anschluß mehr. Solche (speziellen) Decoder gibt es nur von Tams, Uhlenbrock und Märklin. Alle anderen Hersteller bauen nur Decoder für Gleichstrommotoren.
Dar digitale Strom ist bei 2-Leiter oder 3-Leiter (eigentlich 2 gemeinsame Aussenleiter und ein Mittelleiter) immer hochfrequenter Wechselstrom (Rechteck).

Im Endeffekt heißt das für dich, der Decoder muß für Gleichstrommotren sein und auf jeden Fall Märklin Motorola 1 (wegen der 6020) können.
Das können heute nahezu alle erhältichen Decoder.

Zimo Decoder hab ich vor 3 Jahren mal angetestet und war dann vom Fahrverhalten einfach nur begeistert, mit minimaler Einstellarbeit. Eben auch bei "schwierigen" Motoren wie dem Fleischmann Rundmotor (bei mir mit Schwungmassenanker), Märklin HLA, alter Rivarossi Topfmotor usw..
Wo ich mit den Zimos immer noch meine Probleme habe ist das Funktionsmapping, aber ich werde es noch lernen.

Tante Edit: Ein Sonderfall ist es höchstens wegen der geforderten minimalen Größe, sonst nicht. Wobei ich überlegen würde ob man da nicht irgendwo ein wenig mehr Platz schaffen könnte.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


 
alexus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.495
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 23.10.2022 | Top

RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#11 von JoWild , 23.10.2022 21:00

Auch das vorhandene Schild kann man isolieren.
Schraube das Schild mal ab und betrachte die Rückseite genau. eine Führungshülse ist auf der Ankerseite kontaktierend mit dem Schild vernietet. Diese Vernietung bohhrst/schleifst du ab. Dann schiebst du die Hülse aus, entfettest alles und klebst sie ein.
Die Idee ist nicht von mir, aber ich weis die Quelle nicht mehr.

Meine steinalte 70001 fährt so seit einigen Jahren immer wieder. Nachdem Fleischmann-Motoren m.E. keine Stromfresser sind, reicht dir auch ein vorzugsweise für N-Spur geeigneter Decoder.

Edit: Ich hab noch einen Schritt vergessen:
Du musst den Motorschild nur im Metall um 0,5 .. 1 mm aufbohren, damit die wieder eingeschobene Hüls keinen Kontakt hat. Der Spalt wird mit dem Kleber gefüllt.

Noch ein edit: Es muss 70091 statt 70001 lauten.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.479
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 28.10.2022 | Top

RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#12 von Tom71 , 23.10.2022 23:06

Hallo,

@alexus
Da wäre ich voll daneben gelegen.
Ich hätte jetzt darauf getippt, dass die Stromart wichtig ist.

Habe mir die BR 55 nochmal angesehen.
Ist echt schwer hier
einen Decoder zu platzieren. Der Tender ist komplett mit dem Gewicht und dem mittig gesetzten Motor ausgefüllt.
Man müsste das Gewicht "runter schleifen" um etwa 5mm Platz für die Dicke des Decoders zu erhalten.

Haben die ZIMOS eigentlich Lastregelung ?
Ich glaube zu wissen dass die günstigen TAMS Decoder keine Lastregelung haben....

@Joachim
diese Bearbeitung des Motorschildes habe ich tatsächlich auch schon einmal gelesen.
Allerdings habe ich mich hier noch nicht ran getraut.

Wobei, wenn ich es nicht probiere kann ich es nicht wissen ob es bei mir funktioniert.
Und, wenn es nicht klappt kann ich immer noch ein neues Motorschild kaufen.

Das mit dem Spur N Decoder ist ja eine witzige Idee.
Packt der das aber mit dem grossen H0 Motor ?

LG Thomas


märklin K-Gleis ; märklin Oberleitung aus den 80er Jahren ; Fleischmann Gleisbild Stellpult ; 6020 + 2 80f ; MS2 (vorerst nur zum programmieren) ; Epochenmix aus II ; III ; IV ; Decoder 6090 ; ESU und ein TAMS Decoder.


 
Tom71
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 11.08.2022
Ort: Schwetzingen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 23.10.2022 | Top

RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#13 von alexus , 24.10.2022 00:49

Hallo Thomas

Eigentlich sind alle Decoder für Gleichstrommotoren mit Lastregelung ausgestattet,die für Wechselstrommotoren nicht (ein Uhlenbrock soll eine haben).
Auch m. W. n. alle Tams Decoder der ..g Reihen, auch die günstigen.

Die Zimos haben m. M. n. mit die beste Motorregelung, bei minimaler Einstellung an den Motorregelparametern. Die kommen einfach mit fast allen Gleichstrommotren hervorragend zurecht (ich hatte bisher nur eine Ausnahme, aber den Motor konnte kein Decoder ordentlich ansteuern).

Aber du kannst jeden Decoder für Gleichstrommotoren (über 90% der angebotenen) und der Märklin Motorola 1 versteht verwenden. Wenn du Richtung der Spur N Decoder schaust solltest du bei den technischen Daten auf die max. Spannung achten. Bei Verwendung der 6020 und entsprechender Booster sollte die min. 25V betragen, mit älteren Trafos bringen die schon mal 23-24V ans Gleis.

Vom Platz her dachte ich eher an die Lok, z. B. in der Feuerbüchse oder Kessel, da der Schleifer vermutlich auch da drunter ist, oder da wo der FRU eingebaut war. Vielleicht auch das Kesselgewicht bearbeiten.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


 
alexus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.495
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#14 von JoWild , 24.10.2022 09:33

Zitat von Tom71 im Beitrag #12
Hallo,
...
Das mit dem Spur N Decoder ist ja eine witzige Idee.
Packt der das aber mit dem grossen H0 Motor ?

LG Thomas

Hallo Thomas
Das Volumen des Motors ist kein Maß für dessen Stromverbrauch. Bei mir laufen einige H0-Modelle mit Decodern, die hauptsächlich für N-Spur gedacht sind. Sinnvoller Weise hängt man die Lok vor dem Umbau an ein analoges Fahrgerät und misst die Stromaufnahme. Dann weis man, was man als Decoder auswählen kann. Ich habe , als es den noch gab, gerne den Tams LD-G-30 mit 500mA max. Motorstrom verbaut.


Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


JoWild  
JoWild
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.479
Registriert am: 31.10.2017
Spurweite H0
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 24.10.2022 | Top

RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#15 von Tom71 , 24.10.2022 09:38

Hallo Alexander,

eine Liste, welchen ZIMO Decoder ich hier für die Fleischmann 4145 brauche hast Du nicht zufällig, oder ?
Genau - dort wo der FRU verbaut war ist diese 17mm x 17mm "große" Vertiefung im Gehäuse. Direkt vor dem Führerstand.
Das Lokgewicht wollte ich auch schon raus machen. Bin da aber wohl bisher etwas zu zaghaft dran gegangen.

Habe das Gehäuse noch nicht zerlegen können.
Das Gewicht ist wie bei einem Sandwich irgendwie im Kessel eingebaut.
Muß mal sehen wie das geht.

LG Thomas


märklin K-Gleis ; märklin Oberleitung aus den 80er Jahren ; Fleischmann Gleisbild Stellpult ; 6020 + 2 80f ; MS2 (vorerst nur zum programmieren) ; Epochenmix aus II ; III ; IV ; Decoder 6090 ; ESU und ein TAMS Decoder.


 
Tom71
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 11.08.2022
Ort: Schwetzingen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#16 von K.Wagner , 24.10.2022 10:37

Hi,

nachdem ich immer wieder wegen des Umbaus von Fleischmann Motorschilden angesprochen wurde und diese Anfragen als PN-s bearbeitet habe, habe ich ich vor einigen Jahren diese auch als Post veröffentlicht. Ich habe meine BR70 (alt), 2 V200 und eine Elok für Freunde umgebaut - ich glaube, eine 01 war auch dabei - bin mir aber nicht sicher.
Dekoder waren bis auf einen immer TAMS LD-G - 3x - damals die günstigsten und kleinsten Dekoder, die ich bekommen konnte. Mir kam es da auch auf die Bauhöhe an.

Ich kenne die 55-er nicht - aber bei meiner P8 (Kastentender) habe ich die Kohlenimitation herausgetrennt, den Dekoder platziert und drumherum eine Auflage für Echtkohle gebaut. Da ich auch die Zusatzbretter zur Erhöhung des Kohlevorrates nachgebildet hatte, war das Thema aus meiner Sicht einfach zu lösen - bei der 55 gab es diese Variante im Original m.W. leider nicht.

Alternativ könntest Du den Dekoder auch in der Lok unterbringen (so habe ich das bei meiner P8 ursprünglich gemacht) - da hast Du vielleicht etwas mehr Platz.

Weiterer Tip: Modellbahn-Union hat einen Dohler und Haass Dekoder als OEM-Ausführung, der nur die Funktionsausgänge fürs Stirnlicht hat. Schau Dir da mal die technischen Daten an, ob die nicht vielleicht ausreichen.
Max. Spannung 30 V - Motorstrom 1 A. Bei mir reicht das aus - ich habe allerdings eine Intellibox. Die Spannungsversorgung ist aber dieselbe wie bei meiner ehem. 6020 und die Intellibox regelt m.W. auch nicht....


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.031
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#17 von Tom71 , 24.10.2022 11:27

Hey Klaus,

schon verrückt auf welche Ideen man so kommt um einen Decoder in einer Lok zu verbauen.
Aber - gute Idee mit den Kohlenimitat heraustrennen.

Auf der Seite von Dohler & Haass war ich.
Die reden nur von DC Motoren. Habe ich natürlich in diesem Fall.
Aber dass der Strom AC ist - macht dem Decoder nix ?

Ich habe damit immer noch so meine Probleme, ob das so klappt
Bin da immer zu übervorsichtig, denke ich....

LG Thomas


märklin K-Gleis ; märklin Oberleitung aus den 80er Jahren ; Fleischmann Gleisbild Stellpult ; 6020 + 2 80f ; MS2 (vorerst nur zum programmieren) ; Epochenmix aus II ; III ; IV ; Decoder 6090 ; ESU und ein TAMS Decoder.


 
Tom71
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 11.08.2022
Ort: Schwetzingen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#18 von K.Wagner , 24.10.2022 12:26

Hallo Thomas,

beim Dekoder muss man nur drauf achten, welchen Motor die Lok hat. Nur Märklin und HAG sowie vielleicht mancher Kleinserienhersteller früherer Zeit verbau(t)en Allstrommotoren - die landläufig als Wechselstrommotoren bezeichnet werden.

Ich z.B. habe früher die Motoren meiner Märklin Loks mittels 2 Dioden auf "DC" umgebaut - die liefen dann auch mit "normalen" Dekodern wie z.B. dem TAMS LD-G-x. Natürlich ohne Lastregelung - aber die gab es damals auch noch nicht so flächendeckend wie heute - wenn überhaupt.

Also - Du kannst für Deine 55 JEDEN Dekoder verwenden - technisch gesehen. Interessant ist noch der Spannungsbereich - bei dem von mir verlinkten sind das 30 V. Bei meiner Intellibox reicht das aus. Ich gehe mit einer Wechselspannung von 18V in die Intellibox rein - das macht unbelastet am Ausgang ca. 25,2 V (18 Volt mal Wurzel 2) - dann gehen ca. 1,4 V für die Gleichrichtung ab und an der Ausgangsstufe bleibt auch etwas Spannung "hängen". Ich messe in der Regel so um die 22,5-24 V im Leerlauf - wobei Leerlauf bei mir mit einer nicht adressierten Lok auf dem Gleis zu verstehen ist.

Der Dekoder von Modellbahn Union ist also auf jeden Fall geeignet, wenn Du am Ausgang der 6020 um die 25 V mißt. Nur ist das nicht so einfach Suche nach "Messen Digitalspannung" hier im Forum....


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.031
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#19 von alexus , 24.10.2022 12:58

Hallo Tom

Hier mal die Übersicht von Zimo.
Die sind alle (mx615+mx616 max. 24V) für deine Lok geeignet. Hier in der Anleitung für die kleinen Decoder von Zimo findest du auf Seite 5 alle notwendigen Daten wie Spannungsfestigkeit, max. Strombelastung und Größen.
Bei meiner 56ger hab ich das Balastgewicht im Bereich der Feuerbüchse etwas verkleinert. Dann hat ein Tams ld-g33 ohne Schnittstelle reingepasst.
Wenn die Lok einen neuen Decoder benötigt bekommt sie irgendwie eine Schnittstelle, wahrscheinlich eine 8 polige nach NEM 652.


Alexander aus dem südlichsten Allgäu
Digital mit altem Blechgleis auf dem Boden
TamsMC, Booster B4, alte Digitalkisten


 
alexus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.495
Registriert am: 13.12.2005
Ort: Ganz im Süden Deutschlands
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams MC, B4, alte Mä-Digitalkomponenten
Stromart Digital


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#20 von Stahlblauberlin , 24.10.2022 13:14

Dem Decoder ist es praktisch egal was reinkommt, DC, AC, Digital, es wird eh alles durch einen Gleichrichter gejagt. Raus kommt bei aktuellen Decodern immer das was ein Gleichstrommotor braucht. Decoder die die Märklin-Allstrommotoren mit ihrer Feldwicklung ansteuern können sind praktisch nicht mehr erhältlich. Oben im Kohleimitat Platz zu schaffen ist mühselig, ein Plätzchen im Ballastblock frei zu machen geht einfacher. Für Fleischmannmotoren reichen Decoder mit 500mA sicher aus.


Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.216
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#21 von X2000 , 24.10.2022 14:28

Zitat von Stahlblauberlin im Beitrag #20
Decoder die die Märklin-Allstrommotoren mit ihrer Feldwicklung ansteuern können sind praktisch nicht mehr erhältlich.



Natürlich gibt es die: 60906 von Märklin; und sicher auch lastgeregelt von Uhlenbrock und ich meine auch von Tams. Ich weiß gar nicht, warum der 60906 nicht bekannt ist. Der ist relativ neu auf dem Markt und eine gute Alternative zum Komplettumbau, wenn man keinen DC Motor will. Anfahr- und Bremsverzögerung einstellbar. Rangiergang, ABV aus, Funktionen für Licht und Telex.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.782
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 24.10.2022 | Top

RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#22 von drum58 , 24.10.2022 15:08

Zitat von Tom71 im Beitrag #17
Die reden nur von DC Motoren. Habe ich natürlich in diesem Fall.
Aber dass der Strom AC ist - macht dem Decoder nix ?


Hallo Thomas,

wo kommt denn bei Dir AC-Strom zum Einsatz?
Wenn Du digital fährst, liegt immer ein rechteckiges Wechselstromsignal am Gleis, egal welches Protokoll du nutzt. Und der Decoder macht daraus den Gleichstrom (DC) für Motor und Beleuchtung. Einzige Ausnahme sind Decoder für Allstrommotore (Märklin, HAG), so einen Motor hast Du aber nicht. Ich kann kein Problem erkennen.

Gruß
Werner


drum58  
drum58
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.903
Registriert am: 17.01.2014
Homepage: Link
Ort: Moos-Bankholzen
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200 und LZV 100
Stromart DC, Digital


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#23 von X2000 , 24.10.2022 16:49

Wenn du einen Multiprotokoll Decoder verwendest, dann ist dem die Stromversorgung ziemlich egal. Der schluckt auch im analogen Betrieb alles- nämlich DC und AC. Digital kann er dann DCC, MM, mfx oder auch noch SX. Mehr geht nicht. Braucht auch niemand, oder doch? Ein reiner DCC Decoder verträgt keinen AC Umschaltimpuls und erkennt dann auch kein mfx oder MM.

Bei allen Decoder für DC Motoren müssen die Motoren massefrei sein- niemals eine Verbindung zu Masse über das Chassis oder die Radsätze.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.782
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 24.10.2022 | Top

RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#24 von Tini , 24.10.2022 18:37

Hallo Thomas,

ich habe meine Fl G8.1 = BR 55 vor einigen Jahren für Digital-Puko-Betrieb umgerüstet. Allerdings hate ich schon ein neueres Motorschild, bei dem nur die Leiterbahnen um die linke Befestigungsschraube getrennt werden mussten.

Ein normaler ESU-Decoder V2.0 fand Platz im Stehkessel. Man muss dann nur ein zusätzliches Kabel (gelb) in die Deichsel für das Rücklicht einziehen. Die Diode zum Frontlicht kann bleiben. Am Rücklicht muss sie raus.

Die Lok läuft im Digitalbetrieb hervorragend. Ich habe sie sogar zusammen mit einer Fl T16 so exakt synchronisieren können, dass die T16 am Ende eines Güterzugs als Schiebelok laufen kann.


mfG Martin

C-Gleise, ESU-ECoS 1, Lokprogrammer, Mä 6021, Ep. I-V, AC-Loks überwiegend von Roco u. Fleischmann mit LokPilot V1.1, V2.0, V3.0, LS3.0, LS3.5, wenige Mä Fx u. mfx, Piko, Rivarossi, Trix, Liliput, Kato.


Tini  
Tini
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 454
Registriert am: 26.09.2010
Ort: 71384 Weinstadt
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Fleischmann DC auf AC Digital Umbau

#25 von Tom71 , 28.10.2022 10:51

Hallo zusammen,

vielen Dank mal für die vielen Nachrichten. Das hat mir jedenfalls sehr geholfen .
Und habe was gelernt !!!

Mal was ganz anderes.
Die Kohlebürsten sind komplett abgenutzt.
Ich habe hier eine Ersatzteilliste von 4145 BR 55 Fleischmann.
Aber - ich sehe die Kohlebürsten nicht ?!?!
Oder seht Ihr die ?

Hat jemand die Artikelnummer von den Kohlebürsten für mich ?


märklin K-Gleis ; märklin Oberleitung aus den 80er Jahren ; Fleischmann Gleisbild Stellpult ; 6020 + 2 80f ; MS2 (vorerst nur zum programmieren) ; Epochenmix aus II ; III ; IV ; Decoder 6090 ; ESU und ein TAMS Decoder.

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

 
Tom71
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert am: 11.08.2022
Ort: Schwetzingen
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   

S-Bahn Berlin – ein neuer Antrieb muss her
Lima ET 430 -> Umbau auf Märklin -> Schleiferlänge ?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz