HAG Artikelnummern alt/neu

#1 von Murrrphy , 20.11.2022 14:25

Hallo zusammen,

Ich bin derzeit dabei, in meiner Datenbank das Artikelnummern-Chaos beim Hersteller HAG etwas aufzuräumen und brauche etwas Hilfe von den HAG Experten, besonders, weil die Angaben in der Produktdatenbank auch etwas missvertändlich sind (finde ich).

Es gibt im wesentlichen 2 Schemata: die alten Nummern xxx.xx und das neue Schema xxxxx-xx (bzw. ohne -xx bei Nicht-Loks).

Wann hat bei HAG die Umstellung von alter auf neue Nummer stattgefunden?

Es gib Modelle, die sind mit der neuen Nummer angegeben, wurden aber z.B. 1995 ausgeliefert, das kann ja eigentlich nicht sein. Ich gehe mal davon aus, dass in diesen Fällen ausschließlich die alte Nummer verwendet wurde.

Gab es überhaupt Modelle, bei denen im Laufe der Produktionszeit beide Nummern verwendet wurden? D.h. Wenn ein Modell z.B. von 1995 - 2020 produziert wurde, dann wurde es initial mit Nummer 123.45 produziert und später unter der neuen Nummer weitervertrieben, oder erfolgte die Umstellung der Nummer trennscharf mit dem Auslaufen eines Modells? Bei Märklin z.B, hat man bei der Umstellung von 4- auf 5-stellig trennscharfe gearbeitet, da wurde dasselbe Modell nicht unter 2 Nummern angeboten.

Welche Decoder verbaut HAG üblicherweise mit neuen Modellen?

Wer kann mich hier etwas erhellen?


Viele Grüße
Achim



11652 hat sich bedankt!
 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.527
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 20.11.2022 | Top

RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#2 von looker , 20.11.2022 21:01

Grüezi Achim,

wird sicher ein schwieriges Thema. Zu Sachen Neuerscheinungen wäre mein Kommentar: "welche?" Es gibt schon noch neue Form und Farbvarianten daher macht auch das 5stellige Nummer Schema sicher Sinn. Ich meine das ist nicht trennscharf gemacht worden, sondern ergabt sich einfach so, damit man besser Unterbauarten und Nummernvarianten unterscheiden kann.

https://trains.wipertech.ch/Trains müsste Dir weiterhelfen, das sind alle Modelle erfasst mit beiden Nummern, sofern vorhanden.

Dekoder wird immer noch ESU sein, das passt ganz gut zu den Hag Motoren. 1)
Mein letztes Model ist aber schon ein paar Jahre her. Die schöne S-16232

mfG Stefan

1) im FAQ der Homepage gefunden (https://www.hag.swiss/)
Die Standarddecoder für unsere Loks beziehen wir von der Firma ESU. Für digitale Modelle der Gruppen ’–21 und –31’ werden immer die neusten ESU LokPilot-Decoder verwendet. Es gab aber auch schon Aktionen mit Produkten von Uhlenbrock, welche ebenfalls problemlos funktionieren. Grundsätzlich kann jeder 21-pol Plug-Decoder verwendet werden. Für die Gruppen ’-22 und –32’ verwenden wir ESU LokSound Decoder.


11652 und Murrrphy haben sich bedankt!
looker  
looker
InterRegio (IR)
Beiträge: 121
Registriert am: 03.01.2009
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS 3
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 20.11.2022 | Top

RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#3 von Sabello , 20.11.2022 22:12

Zitat von Murrrphy im Beitrag #1

Es gibt im wesentlichen 2 Schemata: die alten Nummern xxx.xx und das neue Schema xxxxx-xx (bzw. ohne -xx bei Nicht-Loks).

Noch schlimmer, denn eigentlich sind es drei Schemata: Die traditionelle Firma HAG Modelleisenbahnen AG (aktiv bis 2012) verwendete das Schema xx xxx-xx (also mit einem Leerschlag nach den ersten beiden Ziffern, die aktuelle Nachfolge-Bude HAG Modellbahnen GmbH lässt diesen Leerschlag konsequent weg.

Ausserdem verwendet die heutige GmbH noch diverse Zusätze wie beispielsweise ein "S" oder "M" vor der Nummer, um Sondermodelle oder "Muster" zu kennzeichnen.

Zitat
Wann hat bei HAG die Umstellung von alter auf neue Nummer stattgefunden?


Offiziell per 1. Januar 2007, aber der Übergang geschah dann fliessend.

Zitat
Es gib Modelle, die sind mit der neuen Nummer angegeben, wurden aber z.B. 1995 ausgeliefert, das kann ja eigentlich nicht sein. Ich gehe mal davon aus, dass in diesen Fällen ausschließlich die alte Nummer verwendet wurde.


Nein, die grossen Lagerbestände wurden zumindest auf den Schachteln teilweise umnummeriert (Überkleber). Vielen alten Modellen wurde also eine neue Nummer zugeteilt, wenn auch teilweise chaotisch; es kam zu Doppelbelegungen.

Zitat
Gab es überhaupt Modelle, bei denen im Laufe der Produktionszeit beide Nummern verwendet wurden? D.h. Wenn ein Modell z.B. von 1995 - 2020 produziert wurde, dann wurde es initial mit Nummer 123.45 produziert und später unter der neuen Nummer weitervertrieben, oder erfolgte die Umstellung der Nummer trennscharf mit dem Auslaufen eines Modells?


Böse gesagt gab und gibt es den Ausdruck "trennscharf" bei HAG nicht... Aber dein zitierter Satz mit "D.h. Wenn..." gibt in etwa wieder, wie theoretisch vorgegangen werden sollte.

Zitat
Welche Decoder verbaut HAG üblicherweise mit neuen Modellen?


Heute ESU. Die alte HAG Modelleisenbahnen AG verwendete ganz ursprünglich (etwa 1997) und nur ganz kurz einen Decoder namens IED 97 (Intelligent Engine Driver, entwickelt in der Ingenieurschule Biel/Bienne), dann kamen Decoder von Digitrax (als HAG 501 vermarktet), danach je nach Produktionscharge und Beschaffungsmöglichkeit solche von ESU oder ZIMO.

Persönlicher Hinweis: Die traditionelle HAG-UNUM-Sammlerdatenbank wird ab ca. Januar 2023 unter neuem Namen von einem deutschen Duo weiterbetrieben.


Gruss aus der Schweiz, Stefan


11652, Murrrphy und dlok haben sich bedankt!
 
Sabello
InterCity (IC)
Beiträge: 694
Registriert am: 22.08.2005
Homepage: Link
Ort: Winterthur
Gleise vorhanden
Spurweite H0
Steuerung manuell
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 20.11.2022 | Top

RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#4 von 11652 , 20.11.2022 22:29

Hallo Achim

Zu Stefans Ausführungen kann ich noch „Beweise“ liefern…
Zwei meiner Hag-Loks stammen aus 2007 und tragen Art. Nr. nach neuem Schema…

Der IED97 Decoder war ein Projekt, in dem zusammen mit der Ingenieurschule Biel ein Lokdecoder entwickelt und auch in einer Art Vorserie auch an Kunden verkauft wurde (meiner rauchte leider plötzlich und spektakulär ab, ob ihn jemand reparieren könnte?). Die Fahreigenschaften waren echt toll.
Davor verbaute Hag meist Märklin 6080/6090.


Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/


Murrrphy und Sabello haben sich bedankt!
 
11652
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.341
Registriert am: 20.07.2012
Ort: Region Basel
Gleise H0: Märklin K-Gleis, H0m: Peco, Z: Märklin Z
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Uhlenbrock Intellibox II mit Daisy Funk
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 20.11.2022 | Top

RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#5 von 11652 , 20.11.2022 22:36


Zitat von Murrrphy im Beitrag #1
D.h. Wenn ein Modell z.B. von 1995 - 2020 produziert wurde,


Ich meine, dass generell Loks nur kn einer Serie gefertigt wurden, früher (alte Generation) vielleicht noch nicht.
Von einzelnen Modellen gab es Wiederauflagen, meines Wissens aber nur beschränkt.

Bei New Hag werden vermehrt weitere Auflagen gefertigt, dies wenn der erste „Batch“ rasch abverkauft wurde und weiterhin Nachfrage da ist. Die Serien dürften aktuell jedoch sehr klein sein - wenn ich eine Zahl schätzen müsste (ich habe weder Zahlen noch Ahnung😎), dann würde ich unter 100 Stk. oder gar 50 Stk. nennen.


Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/


Murrrphy hat sich bedankt!
 
11652
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.341
Registriert am: 20.07.2012
Ort: Region Basel
Gleise H0: Märklin K-Gleis, H0m: Peco, Z: Märklin Z
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung Uhlenbrock Intellibox II mit Daisy Funk
Stromart AC, Digital


RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#6 von Murrrphy , 21.11.2022 11:53

Moin,

vielen Dank erstmal für Euren Input.

Zitat von looker im Beitrag #2

https://trains.wipertech.ch/Trains müsste Dir weiterhelfen, das sind alle Modelle erfasst mit beiden Nummern, sofern vorhanden.


Die Datenbank kenne ich, aber die Darstellung irritiert mich diesbzgl. teilweise total, deswegen kamen meine Fragen auf.

Da gibt es zum Beispiel Modelle. die gibt es in AC und DC analog mit 2 alten Nummern und entsprechend 2 neuen Nummern, aber dann plötzlich auch noch einer digitalen Soundvariante, die sich nicht auf die alten Nummern Mappen lässt und dann wohl eine Nachauflage zu einem späteren Zeitpunkt ist und nicht mit dem Lieferdatum mappt. Wie gesagt: die DB wirft bei mir teilweise mehr Fragen auf, als ich vorher hatte.

Zitat von Sabello im Beitrag #3

Noch schlimmer, denn eigentlich sind es drei Schemata: Die traditionelle Firma HAG Modelleisenbahnen AG (aktiv bis 2012) verwendete das Schema xx xxx-xx (also mit einem Leerschlag nach den ersten beiden Ziffern, die aktuelle Nachfolge-Bude HAG Modellbahnen GmbH lässt diesen Leerschlag konsequent weg.

Ausserdem verwendet die heutige GmbH noch diverse Zusätze wie beispielsweise ein "S" oder "M" vor der Nummer, um Sondermodelle oder "Muster" zu kennzeichnen.


Naja, das sehe ich im großen und ganzen noch als ein konsistentes Schema an, wenn es nur um das Leerzeichen in der Nummer geht. Wichtig wäre dann eher, dass das übrige Schema nicht abweicht.

Zitat von Sabello im Beitrag #3

Offiziell per 1. Januar 2007, aber der Übergang geschah dann fliessend.

Nein, die grossen Lagerbestände wurden zumindest auf den Schachteln teilweise umnummeriert (Überkleber). Vielen alten Modellen wurde also eine neue Nummer zugeteilt, wenn auch teilweise chaotisch; es kam zu Doppelbelegungen.


Okay, also ist es möglich, das Modelle mit der alten Nummer auch unter der neuen Nummer angeboten wurden.


Viele Grüße
Achim



 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.527
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#7 von Sabello , 21.11.2022 13:02

Zitat von Murrrphy im Beitrag #6

Okay, also ist es möglich, das Modelle mit der alten Nummer auch unter der neuen Nummer angeboten wurden.


Genau richtig. Hier als Beispiel der Flachwagen 623.04 aus dem Jahr 2008 mit Überkleber der vorgedruckten Etikette.

Bild entfernt (keine Rechte)


Gruss aus der Schweiz, Stefan


Murrrphy hat sich bedankt!
 
Sabello
InterCity (IC)
Beiträge: 694
Registriert am: 22.08.2005
Homepage: Link
Ort: Winterthur
Gleise vorhanden
Spurweite H0
Steuerung manuell
Stromart AC


RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#8 von DAMPFROSS54 , 23.11.2022 18:44

Hallo Achim,
habe ich in eine Wespennest gestochen oder war es die Duplizität der Ereignisse, daß Du Dir Licht in der HAG´schen Nummernwelt wünschst und ich meine HAG Schätzchen mit Hilfe Deiner Datenbank dokumentiere? An dieser Stelle möchte ich Dir jedenfalls ganz herzlich danken, daß Du Deine Datenbank allen Interessenten zur Verfügung stellst!

Um Dir und den Admins bei der Ticketverarbeitung nicht unnötige Arbeit mit Rückfragen zu verursachen, werde ich als Artikelnummer nur noch die in der HAG Produktdatenbank genannten neuen Nummern mit Stromartindex angeben (wenn vorhanden) und die alte Nummer nebst Variantenindex in den Bemerkungen erwähnen (so vorhanden). Ich hoffe es ist zielführend.

Da die Verpackungen der alten Modelle nur die dreistellige Artikelnummer ohne Variantenindex haben, braucht es manches Mal detektivisches Geschick, eine Lupe und einen Meßschieber um die korrekte Variante zu bestimmen. Vielleicht (ich bin mir sicher) weiß hier ein Kollege, ob der Keuterman Katalog hier helfen könnte. Ich habe leider keinen. Meine Informationen entnehme ich, Herrn Unholz sei Dank, z.Zt. dem UNUM pdf. Hier gibt es viele hilfreiche Hinweise und Fakten.

Viel Spaß beim Spielen mit der Modellbahn und den Daten

Michael


Geduld.Geduld. Das Schlimmste kommt noch! (Uli Keuler)
Ich bin kein Dummkopf - ich habe nur die Vernunft überwunden (aus Schaffhauser "Bock")


 
DAMPFROSS54
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 56
Registriert am: 27.03.2015
Ort: endlich wieder am Rhein - nur weiter im Süden
Gleise Märklin M - K - C
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1 , CS2, MS1, + analog
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#9 von Sabello , 23.11.2022 20:58

Zitat von DAMPFROSS54 im Beitrag #8
Vielleicht (ich bin mir sicher) weiß hier ein Kollege, ob der Keuterman Katalog hier helfen könnte. Ich habe leider keinen. Meine Informationen entnehme ich, Herrn Unholz sei Dank, z.Zt. dem UNUM pdf. Hier gibt es viele hilfreiche Hinweise und Fakten.

Der Unholz freut sich über das Lob, dankt und kann ergänzen, dass der Keuterman-Katalog leider nicht so eine riesige Hilfe ist. Der Katalog war zwar seinerzeit die sehr willkommene und verdienstvolle Basis für die UNUM-Datenbank, ist aber bezüglich Untervarianten usw. teilweise relativ rudimentär. Hier läuft zufällig gerade eine Online-Auktion, bei deren Bildern man in etwa sieht, wie Kollege Keuterman die Modelle beschrieb:
https://www.ricardo.ch/de/a/hag-modellei...ann-1218543564/

Was vielleicht noch von Interesse ist/war, wäre der gedruckte Katalog "Mikado Schweiz Edition", der möglicherweise vergriffen ist, aber mehr als "nur" HAG enthält:
https://mikado-buchverlag.de/buecher/mikado-schweiz-editon/

Ich wünsche allseits frohes Sammeln.


Gruss aus der Schweiz, Stefan


 
Sabello
InterCity (IC)
Beiträge: 694
Registriert am: 22.08.2005
Homepage: Link
Ort: Winterthur
Gleise vorhanden
Spurweite H0
Steuerung manuell
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 23.11.2022 | Top

RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#10 von mike c , 23.11.2022 21:49

Ich habe Hag Modelle aus 1998, die nicht als XXX.XX sondern als 280 My Switzerland oder ähnlich notiert waren (auf dem Karton).
Ferner war es getrennt markiert ob die Lok digital war.
Die Bemerkung XXX.XX habe Ich um ab 2000 durch den Databank von Unholz betroffen.
Ich weiss nicht ob XXX.XX schon bei Hag intern benutzt war.

Hier die Liste bei Roundhouse von 2003: https://web.archive.org/web/200401021031...Lokprogramm.htm

MfG

Mike C


mike c  
mike c
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.135
Registriert am: 12.02.2007
Ort: Montreal
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#11 von Murrrphy , 23.11.2022 21:51

Hallo Michael ( @DAMPFROSS54 ),

Zitat von DAMPFROSS54 im Beitrag #8

habe ich in eine Wespennest gestochen oder war es die Duplizität der Ereignisse, daß Du Dir Licht in der HAG´schen Nummernwelt wünschst und ich meine HAG Schätzchen mit Hilfe Deiner Datenbank dokumentiere? An dieser Stelle möchte ich Dir jedenfalls ganz herzlich danken, daß Du Deine Datenbank allen Interessenten zur Verfügung stellst!


Nein, das ist keine Duplizität der Ereignisse, das steht schon in Zusammenhang. Wir sehen die Chance, wenn es wieder aktive Mitglieder gibt, die Beiträge zu HAG liefern, hier weiter aufzuräumen und zu konsolidieren, denn wir sind uns auch bewusst, dass bei uns beim Thema HAG einiges im Argen liegt. Von uns Admins kennen wir uns eben mit HAG zu wenig aus, wir haben meist andere Sammlerschwerpunkte.

Ich habe auch schon von einiger Zeit mit Stefan über den Zustand der Gleiswarze-Datensätze bzgl. HAG ausgetauscht, leider ist damals ein sinnvoller Abgleich der Datenbestände auch aufgrund völlig anderer Datenformate nicht zustande gekommen. Ausdrücklich kein Vorwurf an Stefan, im Gegenteil, ich habe das als durchaus belebende Diskussion in Erinnerung.
Das Problem bei Gleiswarze (oder auch Stärke), ist, auf nicht einen Hersteller fokussiert zu sein, das geht zuweilen zu Lasten der Datenqualität bei einzelnen Herstellern, weil man sich nicht in allen Bereichen gleich gut auskennt, bietet aber ein breiteres Spektrum. Der Schwerpunkt liegt daher schon bei uns aktuell bei Märklin, Trix, LGB und einigen US Herstellern. Heißt aber nicht, dass man in anderen Bereichen nicht besser werden kann, insbesondere, wenn Leute mithelfen, die sich besser damit auskennen.

Zitat von DAMPFROSS54 im Beitrag #8

Um Dir und den Admins bei der Ticketverarbeitung nicht unnötige Arbeit mit Rückfragen zu verursachen, werde ich als Artikelnummer nur noch die in der HAG Produktdatenbank genannten neuen Nummern mit Stromartindex angeben (wenn vorhanden) und die alte Nummer nebst Variantenindex in den Bemerkungen erwähnen (so vorhanden). Ich hoffe es ist zielführend.


Ja, das ist zielführend, danke. Die Krux ist derzeit (ich denke, du spielt auf das zurückgewiesene Ticket mit der allgemeinen Artikelnummer statt der spezifischen Nummer an), dass, wenn neue Artikel über ein Ticket angelegt werden sollen, dann implizit eine spezielle Variante des Artikels angelegt wird. Ich kann aus einem Ticket nicht eine Variante für Gleichstrom und eine für Wechselstrom erzeugen, sondern genau einen Artikel mit genau diesen Merkmalen. Es ist für uns tatsächlich am einfachsten in der Verarbeitung, einen Artikel zum Beispiel spezifisch für Wechselstrom per Ticket zu erzeugen, diesen dann auch mit allen Fahrzeugdaten im Nachgang zu befüllen und dann später daraus die Gleichstromvariante durch Duplizierung des Artikels mit angepasster Artikelnummer zu erzeugen. Mit der allgemeinen Artikelnummer können wir da sTicket nicht verwerten, sondern müssen die Artikel von Hand anlegen und alle Angaben aus dem Ticket mühsam einzeln rüberkopieren, das ist in Summe sehr viel aufwendiger. Ich bitte da um Verständnis.
Trotzdem werden auch Rückfragen nicht immer auszuschließen sein, ich bitte das nicht als Boshaftigkeit zu sehen, auch wenn sie vielleicht mal etwas knapper formuliert sind aufgrund der Größe des Datenfeldes für die Fragen. Lieber einmal zuviel rückgefragt, als dauerhaft fehlerhafte Daten


Viele Grüße
Achim



DAMPFROSS54 hat sich bedankt!
 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.527
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 24.11.2022 | Top

RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#12 von DAMPFROSS54 , 25.11.2022 19:24

Hallo Achim,
herzlichen Dank für Deine ausführliche Information! Langsam lerne ich mit Deiner DB umzugehen und nichts liegt mir ferner als Hilfestellungen als Boshaftigkeit aufzufassen. Mein Chapeau für diese Arbeit.

Das Einzige worüber ich stolpere sind die Suchbegriffe. Suche ich nach Teilnummer neu oder alt? Oder nach Typ oder Betriebsnummer? Selbst wenn ich vermeintlich alles ver(ge)sucht habe, kann der Fehler vor dem Bildschirm sitzen...

Ach ja, und manche Rückfrage bringt dann interessante Details ans Licht: daß z.B. der Schienentraktor Te 2/2 101 vorbildgerecht eigentlich nur im Jahr 1942 eingesetzt werden kann, weil er dann in 121 umgenummert wurde, habe ich nur deshalb gelernt. Möchte wissen was die Fa. HAG geritten hat, das bis in die 1990er Jahre nicht zu ändern.

Jetzt mach ich mal weiter und hoffe, daß ich nicht zuviele unnötige Tickets produziere.

Viel Spaß an den Hobbys
Michael


Geduld.Geduld. Das Schlimmste kommt noch! (Uli Keuler)
Ich bin kein Dummkopf - ich habe nur die Vernunft überwunden (aus Schaffhauser "Bock")


 
DAMPFROSS54
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 56
Registriert am: 27.03.2015
Ort: endlich wieder am Rhein - nur weiter im Süden
Gleise Märklin M - K - C
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1 , CS2, MS1, + analog
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#13 von Murrrphy , 25.11.2022 20:42

Zitat von DAMPFROSS54 im Beitrag #12

herzlichen Dank für Deine ausführliche Information! Langsam lerne ich mit Deiner DB umzugehen und nichts liegt mir ferner als Hilfestellungen als Boshaftigkeit aufzufassen. Mein Chapeau für diese Arbeit.


Der Dank gilt auch die anderen Admins, alleine ist das nämlich mittlerweile kaum noch zu stemmen. Bim immer wieder erstaunt, was da mittlerweile aus einer kleinen Bastelei vor über 10 Jahren plötzlich geworden ist.

Umzugehen ist eine gute Beschreibung, jede Datenbank ist anders, hat andere Strukturen, man muss die Systematik verstehen. Da wir keine herstellerspezifische Datenbank sind, müssen wir auf eine Systematik und Struktur setzen, die für alle Hersteller passt, daher ist vielleicht an der ein oder anderen Stelle die Systematik aus HAG Sicht etwas holpriger als bei einer reinen HAG Datenbank.

Zitat von DAMPFROSS54 im Beitrag #12

Das Einzige worüber ich stolpere sind die Suchbegriffe. Suche ich nach Teilnummer neu oder alt? Oder nach Typ oder Betriebsnummer? Selbst wenn ich vermeintlich alles ver(ge)sucht habe, kann der Fehler vor dem Bildschirm sitzen...


Zunächst mal hilft es, die Suche auf den Hersteller einzuschränken, dazu gibt es bei der Suche das Herstellerfeld, ggf. auch zusätzlich die Spur, ist bei HAG irrelevant, da derzeit eh nur H0 Material von HAG gespeichert ist.
Das Suchfeld selber ist ein relativ breit gestreutes mit einer umfangreicheren Logik. Am einfachsten geht es häufig über die Artikelnr. oder teile davon, generell kann man viele Suchbegriffe durch Leerzeichen getrennt eingeben, wenn man aber eh die Artikelnr. hat, geht es damit am schnellsten. Ob alte oder neue HSG Nummer kann ich dir nicht sagen, das hängt halt immer davon ab, unter welcher Nummer das Modell in der Datenbank ist, wenn sowohl alte, als auch neue Nummer kein Ergebnis bringt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Artikel in der Datenbank nicht existiert.

Ausführlicheres zu den Suchfunktionen gibt es auch hier, wenn man etwas tiefer in die Optionen einsteigen will: https://wiki.gleiswarze.de/doku.php?id=handbuch:suchen

Wir können uns gerne auch mal weiter über sie astriktur und das Schema der Datenbank austauschen, dann aber besser per App oder Mial, weil das hier zum eigentlichen Thema etwas aofftopic wird.


Zitat von DAMPFROSS54 im Beitrag #12

Jetzt mach ich mal weiter und hoffe, daß ich nicht zuviele unnötige Tickets produziere.


Keine Sorge, jedes Ticket hilft, die Datenqualität zu steigern und ist willkommen. Schlimmstenfalls wird es als irrelevant geschlossen 😉


Viele Grüße
Achim



 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.527
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 25.11.2022 | Top

RE: HAG Artikelnummern alt/neu

#14 von Sabello , 24.12.2022 20:54

Ich erlaube mir, diesen Thread einmalig zu "kapern" für eine HAG-spezifische Information, die nicht zuletzt auch die Artikelnummern betrifft.

Die seit 1999 von Chris Umbricht (USA) und mir betriebene HAG-UNUM-Sammlerdatenbank ist zwar den Weg alles Irdischen gegangen, lebt aber ab sofort in Form der FRUNUM-Datenbank wieder auf. Der auf den ersten Blick vielleicht etwas eigentümlich wirkende Name des Angebots ist zusammengemixt aus dessen alten bzw. neuen Betreibern, nun insbesondere Konrad und Max Froitzheim (FRoitzheim, UNholz und UMbricht).

Wie bisher umfasst das Werk fast nur die traditionelle HAG-H0-Produktion aus den Werken in St. Gallen (ursprünglich) und Mörschwil von 1954 bis 2012. Dies zur deutlichen Abgrenzung von dem seither unter neuer Eigentümerschaft und mit anderen Qualitätsvorstellungen kreierten Material. Wer sich mit der UNUM-DB zurechtfand, wird hoffentlich auch mit dem Nachfolgeprodukt arbeiten können.

Link zum Einstieg: http://www.frunum.de
Kommentare, Wünsche, Kritik, Ergänzungen usw. gerne an mecker at frunum.de Da es sich um ein Freizeitprodukt handelt, wird nicht alles gerade sofort umgesetzt werden können; man dankt für Verständnis und Geduld.

Ich kann mich damit beruhigt aus dem "Geschäft" zurückziehen; meine eigene Website https://www.stefanunholz.ch geht zum Jahresende vom Netz.


Gruss aus der Schweiz, Stefan


 
Sabello
InterCity (IC)
Beiträge: 694
Registriert am: 22.08.2005
Homepage: Link
Ort: Winterthur
Gleise vorhanden
Spurweite H0
Steuerung manuell
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 24.12.2022 | Top

   

218 Conny Westfrankenbahn als Sondermodell für Menzels Lokschuppen
Märklin Portalkran 76500, Kranbrücke läuft unsauber

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz