30 Jahre bis Lohstadt (Update 14.07.2024) - Gebäudemodelle beleuchten

#1 von Pickelbahner70 , 30.11.2022 16:52

Nachdem meine vorige C-Gleis-Anlage ("Das Kinderkarussel") zurückgebaut ist möchte ich mich mit den ersten Bildern meines neuen Anlagenprojektes melden.
Was in vielen Jahren einmal entstehen soll ist die 8x4m große Anlage "Lohstadt".
Eine ausführliche Schilderung der Planung findet sich ebenfalls in Stummis Modellbahnforum.

In einer ersten Bauphase soll aber erst einmal lediglich etwa ein Viertel davon entstehen; der Anlagenteil "Feldheim".
Hier ein Gleisplan der sichtbaren Ebene und des unteren Schattenbahnhofs.



Zunächst habe ich die alte Hintergrundkulisse (Faller Poster auf Rigipsplatte) wieder entfernt.


Nach Spachteln, Schleifen und Streichen habe ich eine Blende an der Decke angebracht.
Dahinter befinden sich Digikeijs LED-Streifen, die die Anlage beleuchten und einen Tag und Nacht Effekt ermöglichen.


Die neue Hintergrundkulisse ist ein selbst gestaltetes Foto auf einer 80cm x 700cm großen Forex-Hartschaumplatte.
Bei den ersten drei Metern handelt es sich um einen land(wirt)schaftlich geprägten Bereich, der das Tal zwischen Nieder- und Hohengebraching bei Regensburg zeigt.
Hinter dem geplanten Bahnhof, etwa in Bildmitte, sind zunächst Häuser und der alte Markt aus Kelheim, Niederbayern abgebildet, rechts gefolgt von einer Übersichtsaufnahme von Nördlingen.
Der letzte der sieben Meter Hintergrundkulisse läuft wieder in einem bewaldeten Hügel aus, soll aber in einigen Jahren der zweiten Bauphase meiner Anlage weichen, so Gott will...!


Ein Blick auf die Untergrundkonstruktion.


Stand heute ist der untere Schattenbahnhof fertig gestellt.
Er enthält 8 Speichergleise a je ca. 4m plus ein Umfahrungsgleis. Ein Gleis ist für kurze Züge aufgeteilt zu 4x1m, 4 Gleise sind aufgeteilt zu je 2x2m und die restlichen drei Gleise warten auf bis zu 4m lange Züge.


Für erste Testfahrten ist der Steuerstand mit CS3 und PC-Steuerung (WinDigipet) aufgebaut. Am Rahmen erkennt man die geplanten drei Ebenen mit unterem SBF (85cm über Fussboden), oberem SBF (20cm darüber) und sichtbarer Ebene (weitere 30cm höher).


Die letzten drei Bilder für heute zeigen den aktuellen Bauzustand (30. November 2022).
Links ist die Wendeschleife fertig. Darüber hat das Segment Brauerei Feldheim bereits seinen endgültigen Platz eingenommen.
Der Bau des unteren Schattenbahnhofs ist ebenfalls abgeschlossen. Rechts wurde mit dem Bau des Wendels zwischen unterem und oberem SBF begonnen.
Auf einige Gimmicks (z.B. Anschluss für Train-Safe-Vitrinen, Radreinigungsanlage, Geschwindigkeitsmessanlage) möchte ich zu einem späteren Zeitpunkt eingehen - Fortsetzung folgt!



Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC

zuletzt bearbeitet Gestern | Top

RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Crashtest Absturzsicherung

#2 von Pickelbahner70 , 03.12.2022 11:42

Heute einige Gedanken zu der Absturzsicherung, die ich im nicht sichtbaren Bereich komplett umlaufend an den Trassenbrettern anbringe um zu verhindern, dass Lokomotiven oder Waggons bei einer eventuellen Entgleisung aus rund einem Meter Höhe unsanft auf den Fliesenboden landen.



Sie besteht aus einem 2mm dicken und 20cm breiten PVC Vorhang, den ich in rund 90cm lange und 6.7cm breite Streifen schneide und dann mit Dachpappanägel an den Tressenbrettern befestige.
Die Kosten belaufen sich mit dieser Lösung auf rund 1 Euro pro Meter.
Ehrlich gesagt hatte ich gehofft die Optik wäre eleganter und weniger wellig, aber sie erfüllt ihren Zweck und immerhin reden wir ja offiziell vom "nicht sichtbaren Bereich".

Um sicher zu gehen, dass sie wirklich hilft habe ich einen Lokzug aus drei meiner kräftigsten Triebfahrzeuge in voller Fahrt im 90 Grad Winkel dagegen fahren lassen.
Das kurze Video und die beiden Bilder zeigen das Ergebnis.






Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


Fraenki, -me-, Paul60, punch und Rheingold 1928 haben sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Crashtest Absturzsicherung

#3 von LagoMaggioreExpress , 03.12.2022 18:02

Hey Jörg,

was du zeigst, sieht schon sehr gut aus und macht Lust auf mehr. Mir gefällt besonders dein Ansatz zunächst mit einem Abschnitt zu beginnen, ohne das Große und ganze aus den Augen zu verlieren. Schön finde ich auch die Hintergrundkulisse (inkl. Ausrundung) und die vermutlich sehr großzügig bemessene Höhe des Schattenbahnhofes. Für die Ausrundung des Hintergrundes, aber auch als Absturzsicherung verwende ich übrigens immer 3 mm Sperrholz. Das lässt sich auch perfekt biegen, wirft jedoch keine Wellen.

Zeig gerne mal ein paar Detailfotos der Brauerei samt Waggondrehscheibe.

Beste Grüße
Dominik


Lago Maggiore Express findest Du unter:

Website vom LagoMaggioreExpress
LMEx auf Instagram
LagoMaggioreExpress im Stummiforum
Anlagenvorstellung im Anlagen Design Journal ADJ


Pickelbahner70 hat sich bedankt!
 
LagoMaggioreExpress
InterCity (IC)
Beiträge: 739
Registriert am: 04.07.2016
Homepage: Link
Ort: Bochum
Gleise Peco
Spurweite H0m
Steuerung Z21
Stromart Digital


RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Crashtest Absturzsicherung

#4 von Pickelbahner70 , 05.12.2022 07:33

Zitat von LagoMaggioreExpress im Beitrag #3
Hey Jörg,

was du zeigst, sieht schon sehr gut aus und macht Lust auf mehr. Mir gefällt besonders dein Ansatz zunächst mit einem Abschnitt zu beginnen, ohne das Große und ganze aus den Augen zu verlieren. Schön finde ich auch die Hintergrundkulisse (inkl. Ausrundung) und die vermutlich sehr großzügig bemessene Höhe des Schattenbahnhofes. Für die Ausrundung des Hintergrundes, aber auch als Absturzsicherung verwende ich übrigens immer 3 mm Sperrholz. Das lässt sich auch perfekt biegen, wirft jedoch keine Wellen.

Zeig gerne mal ein paar Detailfotos der Brauerei samt Waggondrehscheibe.

Beste Grüße
Dominik



Hallo Dominik,
Danke dir!
Im Gegensatz zu Sperrholz, das ich bei meinem letzten Projekt ebenfalls als Absturzsicherung verwendet habe, ist das PVC transparent. Ich hoffe, dass so die Sichtbarkeit im SBF besser ist und das Ganze etwas "luftiger" wird.
Eine andere, vergleichbare Lösung wäre wahrscheinlich dünnes Plexiglas. Das ist benfalls stabiler, habe aber persönlich eher schlechtere Erfahrung mit der Verarbeitung von (dickem) Polycarbonat. Ausserdem ist es deutlich teurer. Daher habe ich für mich nach einer anderen Möglichkeit gesucht.
Zur Brauerei gibt es bereits einen eigenen Thread mit vielen Bildern: Brauerei Feldheim


Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


LagoMaggioreExpress hat sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Anschluss Trainsafe-Vitrine

#5 von Pickelbahner70 , 16.12.2022 17:37

Mit Hilfe eines Adapters können Züge direkt aus der Vitrine auf die Anlage fahren.
Das selbstgebaute Dreibein dient als hintere Auflage für die zwischen 40cm und 2m langen Trainsafe-Vitrinen.
Wobei ich beides verwende, die transparenten Trainsafe Vision (Bild) und die schaumstoffgepolsterten Trainsafe Travel.




Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


kanther hat sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Anschluss Trainsafe-Vitrine

#6 von kanther , 16.12.2022 21:04

Gerade hineingeschaut und direkt hängengeblieben. Das neue Projekt und vor allem deine Herangehensweise sind sehr ansprechend und machen neugierig auf den weiteren Verlauf. Bitte schnell Nachschub liefern! ;)


Reichenbach in Spur N RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Ein wenig Landschaftsbau (25)


Pickelbahner70 hat sich bedankt!
kanther  
kanther
InterCity (IC)
Beiträge: 674
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Anschluss Trainsafe-Vitrine

#7 von Pickelbahner70 , 18.12.2022 15:26

Zitat von kanther im Beitrag #6
Gerade hineingeschaut und direkt hängengeblieben. Das neue Projekt und vor allem deine Herangehensweise sind sehr ansprechend und machen neugierig auf den weiteren Verlauf. Bitte schnell Nachschub liefern! ;)


Danke dir, Kanther!

Werde regelmäßig von mir hören lassen, hoffe du bist jedoch nicht zu ungeduldig, denn einer von der "schnellen Sorte" bin ich beim Bau meiner Anlage definitiv nicht und statt "schnellen Nachschub" heißt es bei mir eher "gut Ding will Weile haben." .
Es soll ja Spaß machen und kein Stress sein!
Wird sich noch etwas hinziehen, bis es weitere Baufortschritte zu berichten gibt.
Ziel wäre diese Modellbahnsaison, die bei mir bis rund März/April geht, eventuell den zweiten SBF fertig zu stellen.
Wenn die Motivation erhalten bleibt...
Bevor es an den Gleisbau in der sichtbaren Ebene geht möchte ich auch das Landschaftssegment in der Ausrundung des Hintergrundes angehen, an das man sonst später eher schlecht herankommt.


Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


kanther und HaJo Wolf haben sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Anschluss Trainsafe-Vitrine

#8 von kanther , 18.12.2022 15:30

Das sollte auch keinen Druck bei dir erzeugen. Wenn du es eilig hast, gehe langsam - so oder so ähnlich lautet doch ein Sprichwort, das sich immerzu bewahrheitet. Insofen freue ich mich, wann immer der NAchschub kommt, viel mehr sollte es meine Vorfreude bzw. Neugier ausdrücken ;)


Reichenbach in Spur N RE: Meine Spur-N-Anlage Reichenbach - Ein wenig Landschaftsbau (25)


Pickelbahner70 hat sich bedankt!
kanther  
kanther
InterCity (IC)
Beiträge: 674
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Anschluss Trainsafe-Vitrine

#9 von Pickelbahner70 , 19.12.2022 09:52

Zitat von kanther im Beitrag #8
Das sollte auch keinen Druck bei dir erzeugen. Wenn du es eilig hast, gehe langsam - so oder so ähnlich lautet doch ein Sprichwort, das sich immerzu bewahrheitet. Insofen freue ich mich, wann immer der NAchschub kommt, viel mehr sollte es meine Vorfreude bzw. Neugier ausdrücken ;)


Hallo Kanther,
mein Gegenbesuch bei deinem Beitrag hat eine wunderschöne N Anlage gezeigt, die du da erstellst.
Respekt, je kleiner der Massstab, desto mehr bewundere ich es, wenn defiziele und wirklich ansehnliche Details entstehen!

Keine Angst, fühle mich nicht gestresst wenn sich Kollegen für meine Anlage und deren Baufortschritt interessieren.
Wollte nur noch mal betonen, dass mein Bautempo nicht gerade in die schnelllebige Zeit unseren Social Medias passt
Daher auch der Titel meines Threads...


Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


kanther hat sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 19.12.2022 | Top

RE: 30 Jahre bis Lohstadt - zweite SBF Ebene erreicht

#10 von Pickelbahner70 , 30.01.2023 20:09

Die Trasse meines Anlagenbaus hat die zweite SBF Ebene erreicht



Dieser Meilenstein war insofern für mich wichtig, dass ich nun erstmals testen konnte welche Züge den Höhenunterschied überwinden können und ob ich die 4m langen Abstellgleise umsonst gebaut habe!
Die Gleiswendel überwindet auf einer Streckenlänge von rund 8,4 Metern in 1 1/2 Windungen, plus Zu- und Abfahrt, einen Höhenunterschied von 20cm.
Der Radius der ansteigenden Gleise liegt zwischen 550mm (R4) und 620mm (R5); die mittlere Steigung beträgt 2,4%, wobei diese nicht ganz gleichmäßig ist und in einigen Bereichen eher bei rund 2,6% liegen dürfte.



Für die Zugkrafttests verwende ich 24 vierachsige Kesselwagen von Märklin (Artikelnummern00727-01 bis -12) mit einem Gesamtgewicht von 2.5kg
Bisher habe ich noch keine Lok gefunden, die diesen Ganzzug alleine befördern könnte
Dank Mehrzugsteuerung in WindDigipet kann ich jedoch auch problemlos Vorspann und auch Nachschub einsetzen, d.h. zwei oder drei (eingemessene) Loks fahren wunderschön synchron.

Eine BR 42 (Märklin 39042) als Zuglok mit Hilfe einer BR 85 (37099) schaffen die nun ziemlich genau 4m lange Fuhre ohne zu schleudern nach oben, auch in Schrittgeschwindigkeit (schnell fahren kann eh jeder...).
Nur beim Anfahren aus dem Stand sind die beiden Loks teilweise, je nachdem wo genau der Zug in der Steigung steht, überfordert.
Die beiden Dampfloks sind also so gerade eben in der Lage den Zug zu befördern; schwere Diesel- und E-Loks sicher auch (Drehgestelloks ziehen meiner Erfahrung nach deutlich besser als Dampfloks mit festem Rahmen).
Fazit: da ich eh eine Steilstrecke, ähnlich der Geislinger Steige oder Schiefen Ebene, darstellen und lange Züge mit Vorspann und/oder Nachschub fahren wollte dürfte ich die geplanten Garnituren einsetzen können, uff!


Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


Rheingold 1928, Chris T und Südrampe haben sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 30.01.2023 | Top

RE: 30 Jahre bis Lohstadt - zweite SBF Ebene erreicht

#11 von vauhundert , 30.01.2023 20:54

Hallo Jörg,

Deine (Steil-)Strecke soll wie stark geneigt sein 20‰ oder doch eher 25‰? Letzeres ist für Hauptbahnen fast schon das Ende der Fahnenstange.

Selbst bei 20‰ hast Du den Lok bereits heftig zu viel zugemutet.
Voll beladen schlägt jeder der Wagen mit 65t zuBuche, was dann 1560t ergibt.

Die BR 42 nimmt bei einer Geschwindigkeit von 20km/h bei 20‰ 595t und bei 25‰ 460t an den Haken.
Die BR 85 nimmt bei einer Geschwindigkeit von 20km/h bei 20‰ 630t und bei 25‰ 495t an den Haken.
Diese Angaben beziehen sich jeweils auf Güterzugwagengewichte.
Also müsstest Du vom Vorbild her schon bei 18 bzw. 14 Wagen Schluß machen oder zur Zuglok noch eine Vorspannlok hinzustellen.

Genaugenommen ist es natürlich Dein Geschmack der zählt! Ich war nur zufällig auf den Beitrag gestoßen und hatte, da ich sowas eher von der Vorbildseite her betrachte und nicht liegenbleiben möchte , direkt gemerkt, das es zuviel war. Also nichts für ungut und weiterhin viel Spaß beim Bauen und Testen.

Beste Grüße aus dem Bergischen

Michael


Bahnhistorisches und Moba Marscheider Industriebahn

Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.

"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)


Pickelbahner70 hat sich bedankt!
vauhundert  
vauhundert
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 20.10.2014


RE: 30 Jahre bis Lohstadt - zweite SBF Ebene erreicht

#12 von Pickelbahner70 , 01.02.2023 14:40

Hallo Michael,
vielen Dank für dein konstruktives Feedback!
Klingt, wie wenn wir ziemlich auf einer Wellenlänge liegen...

Zitat von vauhundert im Beitrag #11
Genaugenommen ist es natürlich Dein Geschmack der zählt! Ich war nur zufällig auf den Beitrag gestoßen und hatte, da ich sowas eher von der Vorbildseite her betrachte und nicht liegenbleiben möchte , direkt gemerkt, das es zuviel war. Also nichts für ungut und weiterhin viel Spaß beim Bauen und Testen.

Hast du sehr richtig festgestellt, dass das mal ein Test war, welche Züge sich überhaupt so durch meine neue Anlage quälen können.
Meine beiden letzten Anlagen hatten sehr moderate Rampen und das Thema "Gleiswendel" ist Neuland für mich.
Jetzt hatte ich panische Angst, dass es nur kurz Züge nach oben schaffen und am Ende eine E50 mit 5 kurzen Güterwagen ihre Runden zieht

Zitat von vauhundert im Beitrag #11
Also müsstest Du vom Vorbild her schon bei 18 bzw. 14 Wagen Schluß machen oder zur Zuglok noch eine Vorspannlok hinzustellen.

Eine BR58 als Vorspann, dann mit drei rauchenden und stampfenden Dampfrössern mit kaum Schrittgeschwindigkeit nach oben, das kling nach Musik in meinen Ohren

Zitat von vauhundert im Beitrag #11
Deine (Steil-)Strecke soll wie stark geneigt sein 20‰ oder doch eher 25‰? Letzeres ist für Hauptbahnen fast schon das Ende der Fahnenstange.

Im sichtbaren Bereich ist die Neigung lediglich 1:90 (11‰), in beiden Gleiswendel um die 1:40 (24-25‰).
Wobei die größere Steigung wohl fortan zur "Storyline" meiner Anlage gehört, da es einzelne Lokomotiven definitiv nicht schaffen vorbildliche lange Zuggarnituren (liebe ich nunmal ) die Wendel hoch zu wuchten und ich deshalb notgedrungen und sehr gerne mit Vorspann und oder Nachschub fahren möchte!

Der Betrieb hat bei mir einiges von Spielbahner, wobei ich zumindest den Anspruch habe, dass es für einen wohlwollenden Modellbahnkollegen mit Ahnung von der Materie wenigstens "plausibel" aussieht.
Daher orientiere ich mich an den Gegebenheiten an der Geislinger Steige (22,5‰ Steigung, enge Kurvenradien und als Gebirgsbahn trassiert, reduzierte Geschwindigkeiten, Nachschub mit E94, ...), in deren Nähe ich aufgewachsen bin.
Wobei "meine Lohstädter Rinne" keine einseitige Rampe (Alpaufstieg) ist, sondern ein tief eingeschnittenes Tal, das von der Hauptbahn durchquert wird, so dass in beiden Richtungen (fest gekuppelte) Loks zwischen den Bahnhöfen Lohstadt und Matten nachschieben müssen.

Um das Thema mit dem Kesselwagen-Ganzzug aufzulösen: Für diesen Plane ich die E50 als Zuglok einzusetzen, plus eine E94 als Nachschublok.
In dieser Kombination liegt die Lastgrenze für die Geislinger Steige laut GretA (Tool der DB Netze zur Ermittlung der Anforderungen für einen bestimmten Streckenabschnitt) bei 1.590t, check

Viele Grüße aus Niederbayern ins Bergische!


Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 01.02.2023 | Top

RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Hausbau in Feldheim

#13 von Pickelbahner70 , 01.04.2023 20:13

Während andere innerhalb weniger Monate eine komplette Modellbahnanlage bauen brauche ich fast zwei Wochen um zwei Faller-Häuschen zusammen zu kleben



Die ehemaligen Pola-Bausätze finde ich wunderschön, allerdings haben mich die drei Löcher in jeder Fassade massiv gestört!



Deshalb wurden die Löcher erst einmal verspachtelt und farblich an den Rest der Fassade angepasst, die ansonsten bereits vom Hesteller sehr schön eingefärbt ist.



Wenn man weiß wo vorher die Löcher waren erkennt man die Spachtelarbeiten und leichte Farbabweichungen, aber mir gefällt es so sehr viel besser.
Dann wurden die Dächer und alle Plastik-Anbauteile gealtert, tendenziell eher mit hellen Farben.
Das Haus, das gerade renoviert wird, bekam einen neuen Dachbalken aus einem zugeschliffenen Schaschlickspieß aus Holz.

Im anderen Haus wurde für die Beleuchtung eine Inneneinrichtung eingebaut.



Die Autowerkstatt wurde ebenfalls belebt und alle Ritzen, durch die Licht hindurchscheinen könnte, verspachtelt und alles anschließend dick mit schwarzer Acrylfarbe mattiert.



Gut, dass ich nicht davon leben muss, sondern das ganze als "Zeitvertreib" sehen darf der mir Spaß macht.
Und immerhin habe ich jetzt zwei nette Häuser, die sowohl bei Tag als auch bei Nacht was her machen und die später einmal etwa dort stehen sollen wo ich sie heute fotografiert habe, nur natürlich in einem gestalteten Umfeld




Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


E16-06, Fraenki, St. Goar, Xrot, racecard und Südrampe haben sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Hausbau in Feldheim

#14 von Fraenki , 01.04.2023 21:11

Hallo Jörg

Zitat
Während andere innerhalb weniger Monate eine komplette Modellbahnanlage bauen brauche ich fast zwei Wochen um zwei Faller-Häuschen zusammen zu kleben


Man ist ja nicht auf der Flucht

Meine Lieblingshäuser
Gerade die Hinterhöfe lassen sich gut gestalten.


Gruß
Frank
🇩🇪

Ich habe die Erlaubnis von Hr.Vorsteher,Hr.Dahlhaus,Hr.Bügel,Hr.Peplies,Hr.Kleinschmidt,Hr.Pillmann,Bilder von bahnen-wuppertal und vauhundert.de im Forum zu benutzen
Thema:
Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Der Umzug der Anlage aus dem Keller in die Wohnung ist in vollem Gange.


Andibahn und Pickelbahner70 haben sich bedankt!
 
Fraenki
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.224
Registriert am: 21.09.2007
Homepage: Link
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Roco z21,TC 10
Stromart Digital


RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Hausbau in Feldheim

#15 von Pickelbahner70 , 03.04.2023 16:59

Zitat von Fraenki im Beitrag #14



Hallo Frank,
herrlich heruntergekommene Hinterhofatmosphäre, sehr stimmig, Respekt!
Nur das Geländer hat nun wirklich schon bessere Zeiten gesehen, hoffe nicht, dass da mal ein Kind mit seinem Kettcar abstürzt


Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


Fraenki und MZi haben sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 03.04.2023 | Top

RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Hausbau in Feldheim

#16 von Fraenki , 03.04.2023 17:29

Zitat
Nur das Geländer hat nun wirklich schon bessere Zeiten gesehen, hoffe nicht, dass da mal ein Kind mit seinem Kettcar abstürzt


Die Bahn lässt ja vieles zerfallen.Das Geländer steht nicht als erstes auf der Liste.


Gruß
Frank
🇩🇪

Ich habe die Erlaubnis von Hr.Vorsteher,Hr.Dahlhaus,Hr.Bügel,Hr.Peplies,Hr.Kleinschmidt,Hr.Pillmann,Bilder von bahnen-wuppertal und vauhundert.de im Forum zu benutzen
Thema:
Von Schwelm-Loh nach Wuppertal-Wichlinghausen

Der Umzug der Anlage aus dem Keller in die Wohnung ist in vollem Gange.


 
Fraenki
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.224
Registriert am: 21.09.2007
Homepage: Link
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Roco z21,TC 10
Stromart Digital


RE: 30 Jahre bis Lohstadt - Hausbau in Feldheim

#17 von Pickelbahner70 , 20.04.2023 17:46

Ein kurzes Lebenszeichen aus Feldheim:
Die Gleistrassen der zweiten Schattenbahnhofsebene sind fertig verlegt und elektrisch angeschlossen.
Damit habe ich mehrere Meilensteine erreicht
- so weit wollte ich vor meiner Modellbahn-Sommerpause kommen
- es sind rund 120m Gleise verlegt, gut die Hälfte von dem, was in der ersten Bauphase mal geplant ist (~220m)
- geschätzt dürfte ich jetzt etwa ein Drittel der "Arbeits"stunden für die erste Bauphase eingebracht haben - es geht voran, langsam und stetig






So lange das Wetter so wunderschön schlecht bleibt werde ich mich noch um die herausnehmbare Landschaft und die Ameisenrennbahn in der Ausrundung kümmern, an die ich später, wenn die Gleise mal alle liegen, nicht mehr so bequem herankommen werde.


Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


H0er, Rheingold 1928, Südrampe und MZi haben sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


30 Jahre bis Lohstadt - Landschaftssegment

#18 von Pickelbahner70 , 15.06.2023 09:46

Aktuell gestalte ich ein herausnehmbares Anlagensegment, das eine Stück Dorf und ein wenig Landschaft darstellt.
Hier ein erster Eindruck von der Halbrelief-Häuserzeile, die den rückseitigen Abschluss der Anlage bildet:


Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


MZi, Fraenki, Rosenkill und Südrampe haben sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


30 Jahre bis Lohstadt (Update 17.06.2023) - Radeltour durch Feldheim

#19 von Pickelbahner70 , 17.06.2023 18:20

Habe heute das wunderschöne Wetter für eine kleine Radtour durch das fertiggestellte Bahnhofsviertel von Feldheim genutzt:




Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


V200001, Schwelleheinz, MZi und Xrot haben sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


30 Jahre bis Lohstadt (Update 11.07.2023) - Magnorail meets Viessmann eMotion

#20 von Pickelbahner70 , 11.07.2023 14:45

Viel Bewegung auf meinem jüngst fertiggestellten Anlagenabschnitt:


Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


RE: 30 Jahre bis Lohstadt (Update 11.07.2023) - Magnorail meets Viessmann eMotion

#21 von Pickelbahner70 , 15.07.2023 15:25

Habe noch ein Bild aus der Rohbauphase ausgegraben, in dem man gut die beiden Magnorail-Schienen für die Fahrwege von Radfahrer und Traktor erkennt.
In den Schienen selber läuft eine Kette aus Kunststoff-Ketten-Gliedern.
Die Kette wird durch die beiden Motore angetrieben, die man ebenfalls auf dem Bild sieht.
In die Ketten habe ich Magnete eingeklipst.
Jeweils zwei mit der Nord-Süd-Polung in vertikaler Ausrichtung um die Fahrzeuge zu ziehen und einen Magnet mit dem Magnetfeld in horizontaler Richtung um Reed-Kontakte, die neben der Schiene angebracht sind, zu schalten.
Jeder Kontakt steuert über Ereignisse in der CS3 Aktionen, z.B. Fahrzeuge stoppen oder das andere Fahrzeug zu starten.


Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


Fraenki, ronny1407, N-Max und Hobby-Bahner haben sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


RE: 30 Jahre bis Lohstadt (Update 22.07.2023) - Fotos vom Ortsausgang Feldheim

#22 von Pickelbahner70 , 22.07.2023 11:33

Hier noch einige Fotos vom Ortsausgang Feldheim.
Bei dem schönen Wetter sind am Samstag Vormittag alle im Freien:






Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


RE: 30 Jahre bis Lohstadt (Update 22.07.2023) - Fotos vom Ortsausgang Feldheim

#23 von V8Cobra , 22.07.2023 12:10

Hallo Jörg,

richtig schöne Szenen hast du da auf deiner Anlage, mit feinem Gespür für die entsprechende Darstellung.

Einzig der Kramer wär mir persönlich noch etwas zu neu in der Erscheinung. Aber das ist "meckern auf höchstem Niveau"
Weiter so, und ich werd in jedem Fall auch zukünftig hier reinschauen.


Viele Grüße, Uwe

Meine Anlage: Sabiningen, oder eine unendliche Geschichte
Spur1: Einser Spielereien



Bekennender Marzibahner


Pickelbahner70 hat sich bedankt!
V8Cobra  
V8Cobra
InterCity (IC)
Beiträge: 676
Registriert am: 08.05.2019
Ort: Schwarzwald-Baar-Heuberg
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital


RE: 30 Jahre bis Lohstadt (Update 02.09.2023) - Gleisbau Nebenbahn

#24 von Pickelbahner70 , 02.09.2023 17:14

Eigentlich wäre ja aktuell Sommerpause in meinem Modellbahnkeller, aber irgendwie hat mich dieses Jahr die Motivation nicht verlassen und ich habe einfach weiter gebaut...!

Nun sind die ersten Gleisabschnitte der eingleisigen, nicht elektrifizierten Nebenbahn im nicht sichtbaren Teil entstanden.

Zunächst einmal die untere Kehre, die eigentlich nur temporären Charakter hat und zwischen der zweiten und dritten Bauphase wieder abgerissen werden soll.
In erster Linie dient sie natürlich dem Wenden der Züge am momentanen Ende der Nebenbahnstrecke.
Zusätzlich können jedoch auf Gleis 2 und 3, die jeweils rund 4.6m Gleislänge haben, vier Güterzüge von je etwa 2m länge abgestellt werden.


Im Anschluss daran folgt in dem Steigungsstück in Richtung Bahnhof Feldheim die Ausweiche "Steigen".
Sie dient als Ausweichgleis kurz hinter der Tunneleinfahrt um den Betrieb auf der eingleisigen Strecke zu beschleunigen.
Würden sich die Züge erst in der Kehre abwechseln so wäre im Bahnhof Feldheim oft "tote Hose"!
Bei über 20m Wegstrecke und einer vorbildnahen Geschwindigkeit von 50km/h würde im Begegnungsverkehr nur alle 2 Minuten ein Zug kommen
Dank der Ausweiche dauert es nun nur knapp halb so lang.


Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


Fraenki, MZi, hallibaer, Rheingold 1928 und Südrampe haben sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


RE: 30 Jahre bis Lohstadt (Update 02.09.2023) - Schottervergleich

#25 von Pickelbahner70 , 07.10.2023 12:17

Nachdem der Gleisbau immer weiter an den sichtbaren Bereich heranrückt habe ich mich gefragt mit welchem Schotter ich einschottern möchte.

Mein ursprünglicher Favorit war Granit, da mir eine dunkelgraue Färbung des Schotterbetts vorschwebt (links).
Nach dem Verkleben mit dauerelastischem Schotterkleber ist er aber noch einmal nachgedunkelt, so dass es in meinen Augen nun zu dunkel ist (rechts):


Daher werde ich für die Nebenbahn einen etwas helleren grauen Schotter verwenden (rechts):


Für den Bereich der Hauptbahn mit Betonschwellen werde ich Basalt nehmen:


Bei dem Abschnitt der Hauptbahn, der noch Holzschwellen hat, werde ich wahrscheinlich noch etwas Granit in den Basalt mischen, da mir reiner Basalt für ein altes unsaniertes Gleisbett eher zu steril erscheint (oben links).


Viel Freude beim schönsten Hobby der Welt,
Jörg

Dream big, start small!
(Denzel Washington)

Mein Traum viewtopic.php?f=24&t=174032
der erste Schritt viewtopic.php?f=172&p=2064788#p2064788


Rheingold 1928 hat sich bedankt!
 
Pickelbahner70
InterRegio (IR)
Beiträge: 120
Registriert am: 31.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC


   

RE: Montan HDAG
😊 Kohle, Koks, Paternoster (54 Züge), "Aladin der fliegende Teppich" .....na endlich habe ich Platz (45 qm) 😊

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz