Moorteich - Eskapaden eines Einsteigers

#1 von LaTun , 22.12.2022 21:36

Hallo liebe Stummis,

nach langem überlegen und gegrummel habe ich mich jetzt entschieden den Bau meiner Analge mit euch zuteilen.
Ich habe für mich eine kleine Test/Spielanlage festgelegt basierend auf dem Easy Track System von noch. Genauer gesagt Karlsberg.
Bild entfernt (keine Rechte)

Das passt gut hier in die Ecke und ich spare mir fürs erste das erstellen eines Gleisplans. Zum Züge kreiseln und sonstigen rumprobieren reicht es alle mal.
Dennoch als grobe Richtlinie zur Epoche habe ich mir gesetzt: Nebenbahn DR Epoche III bis IV. Aufgrund der engen Radien kommen für mich ohnehin nur 2-3 achisge Wagen in Frage.


Der Unterbau der Anlage ist recht einfach gehalten, Holzplatte mit Rahmen auf einigen Holzböcken. Das wird in Zukunft noch geändert, im Moment reicht es mir.
Der Gleisplan ist denkbar einfach.
Bild entfernt (keine Rechte)

Steuerung erfolgt über eine Z21 mit Multimaus, weichen werden von Hand gestellt.

Restliche Gestaltungsplaung sieht wie folgt aus, auf der rechten Seite ein kleiner Hügel in der Mitte ein kleines Dörfchen. Einfacher Bahnhof mit Schüttbahnsteig am inneren Gleis.
Und sonst viel Grün mit dem wie der Name erahnen lässt: einem kleinen Teich.

Woher kommt der Name Moorteich überhaupt? Die Antwort ist recht simpel, vor Jahren habe ich für ein Pen-Paper Rollenspiel diverse Stadtnamen generiert. Dabei war Moorteich, der hat mir einfach gefallen und ist im Kopf geblieben.


Bisheriger Baustand: Trassen sind befestigt und verklebt. Schienen sind teilweise befestigt, bin allerdings noch nicht ganz fertig.
Bild entfernt (keine Rechte)

So das wars für heute, ich werde die Tage noch komplettere Bilder der Anlage und des Rollmaterials nachreichen.

Liebe Grüße
Albert


Rheingold 1928, E 69, berlina, Bitzer2020 und Rosenkill haben sich bedankt!
 
LaTun
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 03.03.2022
Ort: Leipzig
Spurweite TT
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


RE: Moorteich - Eskapaden eines Einsteigers

#2 von LaTun , 31.12.2022 20:40

Über die Weihnachtsfeiertage habe ich leider nicht viel an der Anlage bauen können.
Aber der erse thematisch passende zug ist angekommen.

Eine BR 114 mit Sound (70812) von Roco ist eingezogen.
Bild entfernt (keine Rechte)

Ein rot beiger Personenwagen von Piko (57633)
Bild entfernt (keine Rechte)

Ein 2achsiger Rekowagen ebenfalls von Piko (53021)
Und wieder von Roco (74456) 3achsiger Reko.Pastwagen.
Bild entfernt (keine Rechte)

Den rot-beigen Hobby Wagen will ich langfristig noch gegen einen weiteren 2achser Rekowagen austauschen. Aber wie heißt es so schön "einem geschenkten gaul schaut man nicht ins maul".

Beim nächsten Update gibts dann aber wirklich Baufortschritt zuberichten.


tobmod, berlina, Nikolausi71 und mattin hh haben sich bedankt!
 
LaTun
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 03.03.2022
Ort: Leipzig
Spurweite TT
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


RE: Moorteich - Umplanung in TT

#3 von LaTun , 08.01.2024 09:25

Hallo alle miteinander,
lange ist es her. Es hat sich viel getan und die Anlage ist in den Hintergrund gerückt.

Richtig glücklich bin ich mit der Anlage nicht so richtig geworden, es gab diverse Planungs- und Baufehler welche mit die Lust vertrieben haben.

Der Unterbau der Anlage ist viel zu instabil, eine große Holzplatte auf zwei billig Baumarkt Klappböcke sind zu instabil. Ja das hätte mit sicherlich jeder vorher sagen können und auch ich hätte es wissen müssen.
In meinem Bauwahn habe auch beim Aufbau der Trassen und verlegen der Gleise viel zu hastig und unsauber gearbeitet.
Auch habe ich feststellen müssen das H0 für meinen verfügbaren Platz und meine Ansprüche an Realistischen Fahrbetrieb leider zu groß ist.

So lag das unfertige Skellet einfach nur brach und frustrierte mich.

Auf der jährlichen Modellbahnausstellung des Modelleisenbahnvereins Friedrich List im Leipziger Hauptbahnhof und einigen Beiträgen hier im Forum (Granitz ||) habe ich TT für mich als Optimum entdeckt. Größer als Spur N, welche für mich keine Option mehr ist, aber platzfreundlicher als H0.

Ein paar Gedanken zum Thema habe ich mit schon gemacht. Es soll ein Endbahnhof einer Nebenstrecke in Epoche |||-|\/ werden, welche ihre Blütezeit schon hinter sich hat.
Einen festen Gleisplan habe ich noch nicht, ich will das ganze viel langsamer, durchdachter und gründlicher angehen als bisher.
Hier im Forum werde ich definitiv die ein oder andere Frage posten statt einfach drauf los zubauen.

Das wenige H0 Rollmaterial was ich habe (BR52,BR114, Rekowagen und Wittenberger Steuerwagen) wird erstmal sicher verstaut und das bisherige Anlagenskellet abgerissen. Teile davon kann ich sicher wieder verwenden.

Liebe Grüße
Albert


berlina hat sich bedankt!
 
LaTun
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 03.03.2022
Ort: Leipzig
Spurweite TT
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 08.01.2024 | Top

RE: Moorteich - Umplanung in TT

#4 von vikr , 08.01.2024 09:40

Hallo Albert,

Zitat von LaTun im Beitrag #3
Richtig glücklich bin ich mit der Anlage nicht so richtig geworden
aller Anfang ist schwer! Oft braucht es mehrere Anläufe...
Und wenn die Investitionen - vor allem auch an Zeit - überschaubar waren, kann man das unter Lehrzeit abhaken.

MfG

vik


im Übrigen - Märklin am liebsten ohne Pukos, z.B. als Trix


LaTun hat sich bedankt!
vikr  
vikr
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.581
Registriert am: 23.10.2011
Gleise M, C u. K.
Spurweite H0, N
Stromart Digital, Analog


RE: Moorteich - Umplanung in TT

#5 von GSB , 15.01.2024 22:04

Hallo Albert,

lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende - von daher ist dein Entschluß, jetzt die Notbremse zu ziehen und neu zu starten sicherlich gut & richtig.

Was einen stabilen Unterbau angeht, gibt es mittlerweile von diversen Firmen fertig konfektionierte Modulkästen in verschiedenen Abmessungen, die du für dein Projekt unkompliziert zusammensetzen kannst. Auch passende Füße sind da im Sortiment.

Alternativ zu TT kann ich dir auch eine Schmalspurbahn in H0e/H0m empfehlen. Bei Gebäuden/Fahrzeugen/Figuren etc. haste die riesige H0-Auswahl und das gute Handling, kannst aber viel geringere Radien bauen und kürzere Züge kommen glaubhaft rüber.

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


LaTun hat sich bedankt!
 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.804
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Moorteich - Umplanung in TT

#6 von Frank K , 16.01.2024 10:32

Servus, Albert,

Freue mich, Dich hoffentlich bald als TT-Bahner hier begrüßen zu können. Ein Endbahnhof ist ein klasse Thema und verspricht vor allem viel Rangierspaß. H0-Schmalspur wäre, denke ich, auch eine Alternative. Allerdings ist dann die Breite beim einsetzbaren Rollmaterial kleiner. Wobei Du da auch eine moderne "Phantasieschmalspurbahn" bauen kannst, wie z.B. die GSB oder GKB. Letztendlich solltest Du das umsetzen, was Dir am besten gefällt.

Ciao, Frank




Ehemalige Anlagen:

Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1...834173#p1834173

Planung zur Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=158011

Erste Anlage Grainitz I:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Filmisches auch auf Youtube! https://www.youtube.com/channel/UCHnXoBQ...3I_YqgZQ/videos


LaTun hat sich bedankt!
 
Frank K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.303
Registriert am: 17.02.2017
Ort: Rosenheim
Spurweite TT
Stromart Digital


RE: Moorteich - Umplanung in TT

#7 von berlina , 16.01.2024 11:49

Hallo Albert,
auch von mir an dieser Stelle noch ein herzliches , auch wenn du nicht wirklich frisch registriert bist.
Den Start deines Threads vor gut einem Jahr hatte ich schon gesehen. Schön, dass du noch bzw. wieder dran bist, zumal du DR-Bahner bist, was mein Interesse an dem Vorhaben nochmal steigert.

Für den Neuanfang kann ich nur empfehlen, tatsächlich nicht zu hastig vorzugehen (ich sitze manchmal auch in diesem Boot) und die allseits im Forum kommunizierten "Don't Do"s zu beherzigen oder zumindest gute Gegenargumente zu sammeln. Beim von dir angesprochenen Unterbau fängt das an. Auch ich habe z.T. auf labrigem Pressspan gebaut. Das war noch übrig und es war etwas sentimental durch meine Kinderanlage. Aber eigentlich war/ ist es nur Schrott, so dass ich jetzt auch nochmal die Extrarunde einleite. Dies nur als ein Beispiel für Dinge, die ich beherrschbar fand und sogar ein paar Argumente parat hatte.
Der von dir beschriebene Frust hat mich nun auch zwei Jahre begleitet, d.h. ich kann es nachempfinden. Ich bin mir sicher, dass du nicht nur den richtigen Schritt einleitet, sondern in der Folge auch zufriedener sein wirst.

Du erwähnten, dass die realistischer Betrieb wichtig (geworden?) ist. Da du noch keinen neuen Gleisplan hast: vielleicht findest du ja eine Vorbildsituation, die dir als Grundlage dienen kann - auch für den Betrieb. Mit persönlich hat das auch geholfen, beim Kauf vom Rollmaterial rationaler vorzugehen. Aber es gibt natürlich viele Wege.

In jedem Fall lasse ich mal ein Abo hier und wünsche dir viel Erfolg und Freude!
Dominik

PS: Du meintest sicherlich die Anlage Grainitz als Inspirationsquelle. Bei Granitz (ohne dem i direkt hinterm a ) kann ich mir das nicht vorstellen.


dominik aus berliN
Ruhende Vorhaben in Granitz & Winnihausen
Zeitzeugen gesucht >> Berlin-Görlitzer Bahn in den 90ern


LaTun hat sich bedankt!
 
berlina
InterCity (IC)
Beiträge: 624
Registriert am: 10.08.2021
Ort: Berlin
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Moorteich - Umplanung in TT

#8 von LaTun , 21.01.2024 19:01

Ich möchte mich von ganzen Herzen für eure netten und ermutigenden Antworten bedanken. Es ist schon zuhören das ich nicht der einzige der dieses Problem hat.

H0e und m sind erstmal nichts für mich, aber in Zukunft wer weiß.

Zitat von GSB im Beitrag #5

Was einen stabilen Unterbau angeht, gibt es mittlerweile von diversen Firmen fertig konfektionierte Modulkästen in verschiedenen Abmessungen, die du für dein Projekt unkompliziert zusammensetzen kannst. Auch passende Füße sind da im Sortiment.



Hallo Matthias,
Danke für den Hinweis, habe mich mal online etwas um geschaut und einiges gefunden was zu meinen Platzverhältnissen quasi ideal passt. Darauf kann ich dann auch prima ausbauen denn die größte Hürde für mich ist tatsächlich der Unterbau.

Zitat von berlina im Beitrag #7


Du erwähnten, dass die realistischer Betrieb wichtig (geworden?) ist. Da du noch keinen neuen Gleisplan hast: vielleicht findest du ja eine Vorbildsituation, die dir als Grundlage dienen kann - auch für den Betrieb. Mit persönlich hat das auch geholfen, beim Kauf vom Rollmaterial rationaler vorzugehen. Aber es gibt natürlich viele Wege.

In jedem Fall lasse ich mal ein Abo hier und wünsche dir viel Erfolg und Freude!
Dominik

PS: Du meintest sicherlich die Anlage Grainitz als Inspirationsquelle. Bei Granitz (ohne dem i direkt hinterm a ) kann ich mir das nicht vorstellen.


Hi Dominik,
Realitäts naher Betrieb war mir tatsächlich von Beginn an wichtig, wurde aber von meiner Kauf(wut?)überschattet.

Beim Gleisplan schaue ich mich beim Vorbild um, gibt ja reichlich Ressourcen im Internet mit historischen Gleisplänen.
Und die Kauflust wird durch viel Recherchieren und Gedanken machen deutlich gehemmt.

Ich lerne aus meinen Fehlern und gehe es bedachter an.

Bezüglich Grainitz, das ist mir erst durch deinen Hinweis aufgefallen. Ich habe es bisher immer als Granitz gelesen. Danke.

Grüße
Albert


berlina hat sich bedankt!
 
LaTun
S-Bahn (S)
Beiträge: 14
Registriert am: 03.03.2022
Ort: Leipzig
Spurweite TT
Steuerung Z21
Stromart DC, Digital


   

Modellbau im M 1:160
♠ NEU SCHWARZBURG ♠

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz