Fragen zur Spur 0 ( Lenz )

#1 von henrymaske , 24.12.2022 11:13

Hallo Freunde,

ich hätte da mal ein paar ( Anfänger ) Fragen zur Spur 0

1. Hat Lenz keine Signae im Programm ?

2. Gibt es ein Bremsmodul, ähnlich wie bei Märklin das 72442 ? Ich habe das BM 1 gefunden, aber das ist ja gegenüber Märklin spottbillig , wie kann das denn sein ? Ist das ein richtiges Bremsmodul ?

3.Kann man mit der IB oder der Esu Ecos die Anlage steuern ?

4. Welche Reedkontakte und welche Magnete sind da empfehlenswert wenn man mit einem Magnet unter der Lok schalten möchte ?

5.Welche Hersteller für Gleise gibt es noch außer Lenz, bzw. was wäre die Alternative ?

6. Gibt es eine fertige Gleisbettung, ähnlich Merkur oder bleibt nur einschottern ?

7. Was ist die ideale Höhe und Tiefe der Anlage wenn man im sitzen steuern möchte ?

8. Wieviel % Steigung wären sinnvoll ?

Fragen über Fragen, deswegen weil mich im Moment die Spur 0 etwas infiziert hat


Grüße Rolf


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.904
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock

zuletzt bearbeitet 24.12.2022 | Top

RE: Fragen zur Spur 0 ( Lenz )

#2 von Pirat-Kapitan , 24.12.2022 13:02

Moin Rolf,
zu 2.: Märklin hat vermutlich Atika-Preise.
zu 3.: Mit der IB ja, ECoS sollte auch gehen (im DCC Modus).
zu 4.: ich verwende bei 45mm Spurbreite Reedkontakte von Meder (MK 471B), da müßtest Du prüfen, ob Die bei Dir ins Gleisbett passen (die werden von oben auf die Schwellen geschraubt). Alternativ
https://www.voelkner.de/products/431634/...3328d81ff4f3f0a
Als Magnet verwende ich bei kleineren Loks (Feldbahn) Neodynmagnete 10x20x2, wobei ich 4 Stück davon unter die Lok packe. Im H0 / H0m-Bereich komme ich mit 1 Magneten aus.

zu7.: hier würde ich auf Schreibtischhöhe gehen, das hängt natürlich auch von Deiner Sitzgelegenheit (Sofa oder Hochstuhl) ab. Tiefe ist u.a. von der Sehschärfe abhängig, ich habe in 3m Entfernung Probleme zu erkennen, ob die Lok auf dem vorderen oder dem hinteren Gleis fährt.

Mehr kann ich leider zur Spur 0 nicht schreiben.

Schöne Grüße
und ein frohes fest
Johannes


Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail auf RasPi, Manhart-Funky und RocoWLM.


henrymaske hat sich bedankt!
Pirat-Kapitan  
Pirat-Kapitan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.632
Registriert am: 13.05.2018
Ort: Bergisches Land
Gleise Edelstahl / TT-Bettungsgleis Tillig
Spurweite H0, H0m, N, G
Steuerung Lenz LZV100
Stromart Digital


RE: Fragen zur Spur 0 ( Lenz )

#3 von Instandsetzung , 24.12.2022 15:54

Hallo Rolf,

1. Lenz hat m.W. keine Signale, aber die beiden Viessmänner.
Der deutsche hat ein Formsignal und einfache Lichtsignale, der ungarische hat sehr hochwertige ( und vermutlich nicht eben günstige ) Lichtsignale.

2. Das ABC Bremsmodul ist so günstig, da es so einfach aufgebaut ist. Wenn man es selber brutschelt kostet es weniger als ein Euro.
Dafür kann man aber ohne weiteren Aufwand am Halt zeigenden Signal rückwärts vorbei fahren, was bei der alten Märklin Technik nur mit einigem Aufwand möglich ist. Man kann auch ohne weiteren Aufwand vom Halt zeigenden Signal wieder rückwärts zurück fahren oder wenn man Rangieren will, per F-Taste am Halt zeigenden Signal vorbei fahren.
Diese Technik mit der asymmetrischen Digitalspannung zum Erkennen der Bremsstrecke ist von der Schweizer Firma Umelec erfunden worden. Lenz hat das übernommen und weitere Firmen sind dann mit aufgesprungen.
Das mit der Asymmetrie ist aber auch der Grund, warum diese Geschichte nicht mit den alten Intelliboxen funktioniert !
Die alten Intelliboxen haben keine H-Brücke als Endstufe, weswegen die Ausgangsspannung der IB somit ab Werk asymmetrisch ist und die Loks damit dann ja niemals fahren würden, da sie ja dann immer Bremsen wollten, wenn ABC-Bremsen im Decoder eingeschaltet ist. Erst die IB2 neo und die Booster Power 40 haben eine symmetrische Endstufe. ( So viel zur Frage 3 )

4. Was willst Du denn damit schalten?
Die Lenz Weichen haben den Decoder eingebaut. Die Ansteuerung erfolgt bei nicht-digital per umzupolendem Gleichstrom.

5. Einfach zu bekommen, ist vermutlich das Peco Gleis, hat aber bei den Weichen englische Schwellenlagen und das Flexgleis englische Schienenbefestigungen. Ich meine Lenz hätte anfangs mit Atlas zusammen gearbeitet. Die werden US Schwellenlagen haben.
Lima/Rivarossi ist schon lange her, ebenso Pola und Roco.

6. K. A.

7. Es gilt das Gleiche wie für H0. Man kann nur bis 70-80 cm vernünftig greifen und arbeiten. Und je größer das Modell, desto eher muss man mit beiden Händen gleichzeitig hin kommen.
Was die Höhe angeht: Die meisten Nuller rangieren mehr als daß sie fahren. Da ist stehen natürlich besser, bedingt dann aber auch eine höhere Anlage.
Wenn Du nicht mehr lange stehen kannst ( oder willst ) wird es halt niedriger, wie es Johannes ja schon schrieb.

8. Wozu ? Kann ich aber auch nichts zu sagen. Die Nuller die ich kenne, fahren alle in der Ebene.
Willst Du etwa in einen Schattenbahnhof runter? Das wird eine lange Rampe. Ich weiß nicht, ob man unter 2 oder 3 % bleiben muss. Bei 25 - 30 cm Höhe im SBF sind das 10 - 15 Meter.

MfG Oliver


henrymaske hat sich bedankt!
Instandsetzung  
Instandsetzung
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.394
Registriert am: 27.02.2009
Ort: Revier


RE: Fragen zur Spur 0 ( Lenz )

#4 von henrymaske , 25.12.2022 22:05

Zitat von Instandsetzung im Beitrag #3
4. Was willst Du denn damit schalten?
Die Lenz Weichen haben den Decoder eingebaut. Die Ansteuerung erfolgt bei nicht-digital per umzupolendem Gleichstrom.


Wie bei meiner H0 Anlage wenn der Zug aus dem Bahnhof rausfähr soll er das Signal wieder auf Rot stellen

Zitat von Instandsetzung im Beitrag #3
2. Das ABC Bremsmodul ist so günstig, da es so einfach aufgebaut ist. Wenn man es selber brutschelt kostet es weniger als ein Euro.Dafür kann man aber ohne weiteren Aufwand am Halt zeigenden Signal rückwärts vorbei fahren, was bei der alten Märklin Technik nur mit einigem Aufwand möglich ist. Man kann auch ohne weiteren Aufwand vom Halt zeigenden Signal wieder rückwärts zurück fahren oder wenn man Rangieren will, per F-Taste am Halt zeigenden Signal vorbei fahren.Diese Technik mit der asymmetrischen Digitalspannung zum Erkennen der Bremsstrecke ist von der Schweizer Firma Umelec erfunden worden. Lenz hat das übernommen und weitere Firmen sind dann mit aufgesprungen.Das mit der Asymmetrie ist aber auch der Grund, warum diese Geschichte nicht mit den alten Intelliboxen funktioniert !



Dann müsste ich die Ecos nehmen oder halt den Lenz Regler , bist Du da sicher das es mit der alten IB nicht geht ?

SBH ist ein Problem, ich meine mal auf You tube eine Anlage damit gesehen zu haben, weis aber nicht wie groß die war.


Noch eine Frage: Kann man Peco Gleise mit Lenz Gleise kombinieren, die kosten ja nur die Hälfte, oder gibt es da einen Haken ?

Grüße Rolf


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.904
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock

zuletzt bearbeitet 26.12.2022 | Top

RE: Fragen zur Spur 0 ( Lenz )

#5 von DGU , 30.12.2022 11:40

Hallo Rolf,

viele Deiner Fragen wurden bereits beantwortet.
Die geballte Kompentenz zur Spur 0 findest Du hier.
https://forum.spurnull-magazin.de/
https://spur0forum.de/forum/

Gruß
DGU


Gruß
DGU


henrymaske hat sich bedankt!
 
DGU
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.474
Registriert am: 24.10.2022


RE: Fragen zur Spur 0 ( Lenz )

#6 von DGU , 30.12.2022 13:27

Zitat von henrymaske im Beitrag #4
Noch eine Frage: Kann man Peco Gleise mit Lenz Gleise kombinieren, die kosten ja nur die Hälfte, oder gibt es da einen Haken ?

Hallo Rolf,

von Lenz gab/gibt es Gleise aus Fertigungsstätten in China und England (Peco).
Diese haben geringfüge Unterschiede.
Wird hier erklärt https://www.lenz-elektronik.de/info/faq-spur0.php#faq-202
Gleise von Peco gibt es mit unterschiedlichen Schienenprofilen Code 124 und Code 143.
Für den Übergang von Code 143 auf Code 124 gibt es ein Übergangsgleis - Peco SL713.
Hoffe damit ist Deine Frage beantwortet.

Gruß
DGU


Gruß
DGU


henrymaske hat sich bedankt!
 
DGU
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.474
Registriert am: 24.10.2022


RE: Fragen zur Spur 0 ( Lenz )

#7 von Bodo , 30.12.2022 16:47

Hallo Rolf,

die Fragen sind ja i.w. beantwortet ... als Ergänzung vielleicht noch der Hinweis, dass Du in Spur 0 umdenken musst. Lenz wird zwar langfristig vermutlich zum "Vollsortimenter" werden wollen, aber auf dem Markt gehen die Uhren einfach anders. Zeit und Mut zum Selbermachen gehören dazu. In den genannten Foren kannst Du bis März lesen und dann nach Gießen zur Messe fahren .
Anbieter gibt es viele - aber es sind eben nicht unbedingt die bekannten großen Massenhersteller und nicht alles gibt es in großer Auswahl "von der Stange".
Spaß macht´s trotzdem - oder gerade deswegen .

Viele Grüße, Bodo


Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


henrymaske hat sich bedankt!
 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.476
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung MS2 & CS2
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 30.12.2022 | Top

RE: Fragen zur Spur 0 ( Lenz )

#8 von DGU , 30.12.2022 17:17

Zitat von Bodo im Beitrag #7
...... nach Gießen zur Messe fahren .

Der Besuch der Gießener Spur 0 Tage lohnt sich immer, wenn die Anfahrt nicht zu groß ist.
Am 25. und 26. März werden die Internationalen Spur 0 Tage 2023 stattfinden.
Sollest Du Dir auf alle Fälle vormerken.

Gruß
DGU


Gruß
DGU


 
DGU
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.474
Registriert am: 24.10.2022

zuletzt bearbeitet 30.12.2022 | Top

RE: Fragen zur Spur 0 ( Lenz )

#9 von henrymaske , 07.01.2023 22:48

Zitat von Bodo im Beitrag #7
die Fragen sind ja i.w. beantwortet .


genau, das sehe ich auch so . Ich kenne mich jetzt aus und weis was Sache ist
Zitat von Bodo im Beitrag #7
als Ergänzung vielleicht noch der Hinweis, dass Du in Spur 0 umdenken musst



Danke für den Hinweis
Zitat von Bodo im Beitrag #7
In den genannten Foren kannst Du bis März lesen und dann nach Gießen zur Messe fahren


Das mache ich und ist sehr aufschlussreich, aber zur Messe werde ich nicht fahren deswegen
Zitat von Bodo im Beitrag #7
Anbieter gibt es viele

Das habe ich bis jetzt leider noch nicht feststellen können

Grüße


Märklin K-Gleis IB 1 + Control 80f + 1 Uhlenbrock Booster + Märklin Signalmodule
Meistens ESU Decoder


henrymaske  
henrymaske
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.904
Registriert am: 24.12.2008
Gleise K-Gleise
Steuerung IB 1 Control 80f 1 Uhlenbrock


RE: Fragen zur Spur 0 ( Lenz )

#10 von 8erberg , 11.01.2023 07:01

Hallo,

doch, in Spur 0 gibt es viele kleine Hersteller die selten im Handel zu finden sind
Daher sind Internetforen und Messen wichtig.

Intellibox funzt nicht wenn man asymmetrisch bremsen möchte das liegt am Aufbau der IB.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


Bodo hat sich bedankt!
 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.489
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 11.01.2023 | Top

   

Felgen mit Reifen für 1:43 LKW
LGB 21670 Schienenreinigungslok lässt sich nicht programmieren

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz