Willkommen 

RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#1 von twj ( gelöscht ) , 11.02.2008 21:17

Hallo zusammen,

hoffe ich stelle meine Frage im richtigen Forum *fg*.

Ich habe günstig für meinen Junior ein Konvolut von 6 LIMA Waggons (Schlafwagen, Speisewagen, Gepäckwagen, ...) bei *bay erworben.
Habe nun nach Erhalt festgestellt, dass die Kupplungen an die Relex-Kupplungen von Märklin nicht passen, da die Märklinkupplung zu niedrig sitzt. Lediglich die "Hakenkupplung" der Dieselgleiswarze aus der Aldi-Startpackung passt.
Kann man die Kupplungen tauschen und wenn ja, weiss jemand die Bestellnummer?

Danke und Gruß

Torsten


twj

RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#2 von Thilo , 11.02.2008 21:45

Hallo Torsten,

hier sind ein paar Lösungs- und Umbauvorschläge: KLICK!!!

Viel Erfolg!

Viele Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.084
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#3 von twj ( gelöscht ) , 11.02.2008 21:55

Danke für die schnelle Info.

Soweit ich das verstehe, löst das aber nicht mein derzeitiges Problem, dass der Betrieb an den meisten Märklinloks wg. der Höhendifferenz nicht möglich ist.
Oder habe ich da was falsch verstanden?

Gruß

twj


twj

RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#4 von Thilo , 11.02.2008 22:02

Hallo Torsten,

nur bei der ersten Lösung (MIBA-Methode) bleibt die Lima-Kupplung erhalten. Du kannst aber auch dort die Kupplung etwas tiefer (quasi in Märklin-Höhe) neu einkleben, daß habe ich ja auch gemacht.

Wenn du Ribu- oder Symoba-KKK einsetzt, erhält der umgebaute Wagen eine vollwertige, "märklinkompatible" Kupplung (bei beiden KKK-Arten ist übrigens die Kupplungsaufnahme höhenverstellbar!).

Ohne Bastelarbeit geht es bei den Lima-Wagen leider nicht.

Viele Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.084
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#5 von twj ( gelöscht ) , 11.02.2008 22:03

Vielen Dank,

dann muss ich mal schauen, ob ich mir das zutraue oder mein Junior die Wagen hinter seine Diesellok hängen muss.

Gruß

twj


twj

RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#6 von twj ( gelöscht ) , 12.02.2008 07:43

Hallo,

habe mir als weitere Lösung überlegt meinem Junior alternativ (anstelle von Umbau) eine LIMA-Lok (AC digital) bei nächster Gelegenheit zu spendieren.
Wie laufen die denn so auf dem C-Gleis?

Gruß Torsten


twj

RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#7 von mss , 12.02.2008 12:27

Warum muss es solch Lima-altschrott werden?

Einfach einer Piko Hobbylok und dazugehörigen wagen kaufen. Das kostet auch nicht viel, aber sind um vieles besser..!


MFG Morten aus Dänemark
DC und DCC H0. Thema: Deutschland.
Mein Fotoseite: http://mortenschmidt.piwigo.com/


 
mss
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.057
Registriert am: 31.01.2007
Homepage: Link
Ort: Dänemark
Gleise 2L
Spurweite H0
Steuerung Analog & Digital
Stromart DC, Digital, Analog


RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#8 von twj ( gelöscht ) , 12.02.2008 13:52

Hallo,

ist LIMA wirklich so schlecht?
Die erworbenen Schnellzugwagen sind als Spielmaterial für meinen Junior eigentlich optisch ok und der Preis war mit 15€ für 6 Waggons auch gut.
Dachte dass diese als reines Füllmaterial für die Anlage zu schade sind.

Gruß Torsten


twj

RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#9 von Thilo , 12.02.2008 15:02

Hallo Torsten,

Lima war halt Kaufhausware, aber die Wagen sind trotzdem m. E. recht gut und ihren Preis wert. Außerdem bieten die Wagen sich für erste Umbauten an, falls was schief geht ist es ja nicht so schlimm.

Mein Vorschlag wäre zuerst es mit der Verkürzung der normalen Kupplung (MIBA-Methode) zu probieren. Das wird aber nicht oder nur schlecht beim Packwagen möglich sein (vielleicht einfach immer am Zugende mitlaufen lassen?). Wenn du mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein solltest, kannst du immer noch auf die Ribu- oder Symoba/Gützold-KKK umsteigen.

Am einfachsten ist übrigens die Symoba/Gützold-KKK nachgerüstet: Unterkleben, Drehgestell anpassen, FERTIG!

Nur mit einer umgebauten Lima-Lok wirst du wirklich nicht glücklich werden Von den sehr ruppigen Fahrverhalten und der schwachen Zugkraft abgesehen, haben viele Drehgestell-Loks von Lima auch zu wenig Platz für einen Mittelschleifer ohne große Fräsarbeiten. Bei mir ist inzwischen als letzte die Lima-Lok die BR 60 er ehemaligen Lübeck-Büchener-Eisenbahn im Betrieb.

Nochmal viel Erfolg!

Viele Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.084
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#10 von mss , 12.02.2008 15:34

Zitat von twj
Hallo,

ist LIMA wirklich so schlecht?
Die erworbenen Schnellzugwagen sind als Spielmaterial für meinen Junior eigentlich optisch ok und der Preis war mit 15€ für 6 Waggons auch gut.
Dachte dass diese als reines Füllmaterial für die Anlage zu schade sind.

Gruß Torsten



Nicht LIMA generell, es wurde auch sehr schöne und hochwertigen modelle produziert.
Aber LIMA billigmodelle aus der 70/80'er jahren sind m.m.n. zu schlecht um sie auch umzubauen. Warum dann nicht einfach einer kleiner LIMA spielbahn aufbauen? Mit alte 2L gleise, trafo, lokomotiven und wagen? Das macht m.m.n. viel mehr sinn -dafür sind die alte modelle sehr wohl geeignet


MFG Morten aus Dänemark
DC und DCC H0. Thema: Deutschland.
Mein Fotoseite: http://mortenschmidt.piwigo.com/


 
mss
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.057
Registriert am: 31.01.2007
Homepage: Link
Ort: Dänemark
Gleise 2L
Spurweite H0
Steuerung Analog & Digital
Stromart DC, Digital, Analog


RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#11 von twj ( gelöscht ) , 12.02.2008 15:52

Hallo zusammen,

erstmal danke für die vielen Tips.

@mss: getrennte Spielbahn ist keine rechte Lösung, Junior möchte ja auf der großen Bahn (vgl. viewtopic.php?t=20874,-anfaenger-iii.html) spielen.

Ich denke, icw werde mir die Sache mit dem Umbau nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Gruß Torsten.

PS: Kann mir jemand vielleicht sagen, welche Märklinloks mit der "Hakenkupplung" (blödes Wort, ich weiss aber nicht wie die richtig heisst) ausgestattet sind (wie V60, Gleiswarze aus ALDI Startpackung). Vielleicht gibt es ja dort eine größere Lok, die mit den Waggons auch läuft.


twj

RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#12 von Thilo , 12.02.2008 16:01

Hallo Torsten,

im Prinzip sind nur die Loks der Hobby-Serie (Hercules, 185 usw.) und ältere Loks mit der alten Bügelkupplung ausgestattet. Aber du kannst die Bügelkupplung in allen Loks mit NEM-Kupplungsaufnahme nachrüsten. Die Kupplung hat die Best.-Nr. 72060 (10 Stück).

Viele Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.084
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#13 von mss , 12.02.2008 16:57

Zitat von twj
Hallo zusammen,

erstmal danke für die vielen Tips.

@mss: getrennte Spielbahn ist keine rechte Lösung, Junior möchte ja auf der großen Bahn (vgl. viewtopic.php?t=20874,-anfaenger-iii.html) spielen.



Das versteht ich eigentlich gut -schon ab 4 wollte ich auch an mein pappas bahn fahren Aber nicht alle kinder haben dieselbe anspruchen.


MFG Morten aus Dänemark
DC und DCC H0. Thema: Deutschland.
Mein Fotoseite: http://mortenschmidt.piwigo.com/


 
mss
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.057
Registriert am: 31.01.2007
Homepage: Link
Ort: Dänemark
Gleise 2L
Spurweite H0
Steuerung Analog & Digital
Stromart DC, Digital, Analog


RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#14 von twj ( gelöscht ) , 12.02.2008 17:26

Zitat von Thilo
Hallo Torsten,

im Prinzip sind nur die Loks der Hobby-Serie (Hercules, 185 usw.) und ältere Loks mit der alten Bügelkupplung ausgestattet. Aber du kannst die Bügelkupplung in allen Loks mit NEM-Kupplungsaufnahme nachrüsten. Die Kupplung hat die Best.-Nr. 72060 (10 Stück).

Viele Grüße

Thilo



Hallo,

handelt es sich nicht um eine Hakenkupplung (vgl. http://www.stayathome.ch/Kupplungen.htm )?
Ich will keine "Erbsen zählen", sondern muss die Fachbegriffe erstmal als Neuling lernen


twj

RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#15 von Thilo , 12.02.2008 19:29

Hallo Torsten,

sorry, jetzt war ich ungenau.

Ich meine die Bügel- bzw. Relexkupplung. Bei deiner Aldi-Lok ist als Kupplungshaken eine Bügelkupplung ohne Bügel angebaut (wenn ich das richtig im Kopf habe). Die normale Bügelkupplung (KLICK!!!) kuppelt (fast) problemlos mit den alten Lima-Bügelkupplungen (die schon damals irgendwie anders als alle anderen Bügelkupplungen waren ).

Du kannst das Kupplungsverhalten mit den Lima-Kupplungen etwas optimieren, wenn du bei der Lok-Bügelkupplung den Bügel entfernst. Übrigens kuppeln am besten die alten Blech-Bügelkupplungen (alte Märklin V200, 03, 41, 110 usw.) mit den Lima-Dingern.

Fast hätte ich es vergessen, bei den Lima-Kupplungen solltest du den kleinen Wiederhaken (am vertikalen Blechsteg für das Entkupplungsgleis) abknipsen. Der bleibt gerne an Weichenpukos hängen.

Jetzt habe ich so oft das K...-Wort geschrieben, daß ich es nicht mehr sehen mag. Trotzdem kannst du natürlich noch weitere Fragen stellen. Außerdem hoffe ich, daß ich dich jetzt nicht völlig verwirrt habe.

Viel Erfolg beim Experiementieren!

Viele Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.084
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#16 von twj ( gelöscht ) , 12.02.2008 20:37

Hallo Thilo,

danke für die Erklärungen.
Doch, ich bin etwas verwirrt. Die ALDI-V60 hat doch die Hakenkupplungen, mit denen lassen sich die LIMA-Wagen gut anhängen. Diese lassen sich doch auch nicht auswechseln.
Ich suchte nun eigentlich noch eine weitere Lok, die allerdings etwas größer/länger ist als die V60 um die Wagen damit zu ziehen. Soweit ich bisher herausgefunden habe, haben viele Dampfloks nur vorne die Hakenkupplung - macht aber ja keinen Sinn die Loks nur rückwärts fahren zu lassen - dehalb meine Frage nach einer Lok mit Hakenkupplung möglichst auf beiden Seiten.

Gruß Torsten


twj

RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#17 von Thilo , 12.02.2008 21:10

Hallo Torsten,

wenn du bei einer Bügelkupplung den Bügel entfernst, bleibt ein Kupplungshaken übrig. Bei mir werden die Züge mit Limakupplungen meistens von alten Loks mit den Metall-Bügelkupplungen gezogen. Auch das Ankuppeln geht dort ohne Probleme.

Ideale Vertreter wären ältere Märklin-Loks, die sich z. B. mit dem Tams LD-W-11 einfach digitalisieren lassen (ich weiß nicht, ob du analog oder digital fährst). Als Beispiele könnten das sein:


Die 18.4 der DB (Märklin 3093)


Die alte 01 der DB (Märklin 3048 oder Primex 3193). Mein Exemplar hat inzwischen schon einige Karosseriearbeiten hinter sich, da sie nach drei Kinderzimmern nur noch ein fahrbares Wrack war. Auf dem Bild ist die alte Blechbügelkupplung gut zu erkennen.

Weitere Beispiele ohne Bilder wären die V200 (Märklin 3021), 103 (3054 ff.), 141 (3037 ff.) oder 110 (3039 ff.). Diese Loks haben alle den von dir gewünschten einfachen Kupplungshaken, sie sind auf dem Gebrauchtmarkt (Börse, Ebay) relativ günstig zu erhalten und vor allem: sie sind weitgehend unkaputtbar!

Nur eben müsstest du wie gesagt ggfs. einen Dekoder selber einbauen (z. B. Tams LD-W-11 für ca. 14,00 EUR), das geht aber auch leichter als eine Limalokgurke umzubauen.

Aber probiere ansonsten erst einmal die normale Bügelkupplung. Das sollte eigentlich besser gehen als du befürchtest.

Viele Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.084
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#18 von twj ( gelöscht ) , 13.02.2008 07:30

Vielen. vielen Dank für die ausführliche Erläuterung

Werde mich heute Abend mal damit beschäftigen.


Nochmals Danke,
Gruß Torsten
PS:
Ich (wir) fahre(n) übrigens digital, dadurch bin ich ja von dem Modellbahnbazillus so massiv infiziert worden, weil ich von früher nur das alte analoge System (N) gekannt habe, bei dem die Steuerung und der Fahrbetrieb ohne größeren Aufwand zu betreiben, so kompliziert und unflexibel waren. Bitte aber keine Diskussion über Vor- und Nachteile von Analog/Digital lostreten, sollte glaube ich, jeder für sich selber entscheiden.


twj

RE: LIMA Kupplungen passen nicht an Märklin

#19 von Münch ( gelöscht ) , 13.02.2008 17:34

Hallo Torsten
Wie es schon erwähnt wurde,gibt es Lima und ... Lima,will
sagen,lass die Finger von Lima-Altfahrzeugen.
Die Antriebe waren teilweise so schlecht,daß bei manchen Modellen
der Motor Mühe hatte,die Lok allein zu bewegen.
Ich hatte zwei solche CC 40100 ,weshalb mir die Neuentwicklungen
gerade recht kommen.
Lima wurde erst besser ,als auf Kardanantrieb umgestellt wurde.
Hier gab es nur teilweise Probleme mit Lagerfett,das verharzte,und
sehr trägen Motoren,die auch Rivarossi in einige Loks eingebaut hat.
Ganz wenige Modelle aus der "Drehgestellmotorära" verdienen
Beachtung wegen sehr schöner Detailierung und fehlender Alternativen,ein Kollege hatte beim letzten MIST 66-treffen eine
NSB EL 14 dabei ,der er ein Märklin-fahrwerk angepaßt hatte.
Die war ein richtiges Schmuckstück.
mfg Olaf


Münch

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 191
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz