RE: Meine erste Anlage in Spur Z

#1 von Richard025 ( gelöscht ) , 12.02.2008 10:01

Hallo!
Ich habe mich entschlossen, auf engstem Raum eine kleine Anlage zu bauen. Meine Wohnung hat gerade mal 50m², so habe ich mich für eine Anlage in Spur Z entschieden. Die Grundfläche beträgt 70x55cm.
Ein Thema zu finden auf Grund der geringen Abmaße nicht einfach, da ich das Thema relativ authentisch rüber bringen wollte.
Ich entschied mich für eine sogenannte "letzte Entladestelle" in einer Voralpenlandschaft um 1930. Eine kleine Güterentladestelle mit einem Ausweichgleis, sowie einer kleinen Bahnhaltestelle für Passanten. So war es in diesem Dorf noch möglich, Güter via Eisenbahn zu bekommen.
Schwer zu beschreiben, Bilder sagen mehr als 1000 Worte..
Ich werde im Laufe des Jahres meinen Fortschritt dokumentieren, enjoy!


Das ist mein 3D-Modell, gemacht in C4D. Ich wollte so wenig wie möglich dem Zufall überlassen...


Eigentlich hab ich nicht viele Gleise benötigt...die Weiche fehlt hier noch.


Richard025

RE: Meine erste Anlage in Spur Z

#2 von erwa20 , 12.02.2008 10:30

Hallo Richard025

Sieht viel versprechend aus. Ich freue mich jetzt schon auf weitere Bilder.
Hier noch ein Link der dich interessieren könnte falls du den nicht schon kennst:
http://www.zettzeit.ch
Hast du dir schon Gedanken gemacht wie du die Züge auf dieser Anlage steuern willst?


 
erwa20
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert am: 12.11.2007


RE: Meine erste Anlage in Spur Z

#3 von Richard025 ( gelöscht ) , 12.02.2008 11:03

Danke für den Link!
"Blumendorf" ist eine wirklich schöne Anlage, ich kenne sie bereits aus dem Z-Magazin.
Btw. ich würde gern mehr Bilder draufladen, aber irgendwie hab ich nach 2 Bildern bereits die Upload Quota Grenze von 256 KB :


Richard025

RE: Meine erste Anlage in Spur Z

#4 von Torsten Piorr-Marx , 12.02.2008 11:06

Zitat von Richard025
... aber irgendwie hab ich nach 2 Bildern bereits die Upload Quota Grenze von 256 KB : ...


Das Forum selber verfügt nur über sehr wenig Speicherplatz.
Bitte versuche es doch mal hiermit.


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


RE: Meine erste Anlage in Spur Z

#5 von Richard025 ( gelöscht ) , 12.02.2008 11:59

Danke für die Anleitung!
Super, also hier die Bilder:


Das ist meine linke Tunneleinfahrt. Die Mauer ist aus dem Heki-Dur-sortiment, nachbearbeitet mit Acrylfarben in der Lasurtechnik.



Hier mein Rohbau aus Katon, worauf ich bereits die Gleise verlegt habe.



Mein Rohbau aus Styrodur und Katon. Sehr saubere Arbeitsweise, Sperrholz hab ich auf Grund der kleinen Abmessungen nicht verwendet.



Die rechte Seite der Einfahrt, etwas abweichend vom 3D-Modell.



Mein präparierter Glesprellbock mit aufgeklebtem vorbildgerechterm Schild aus Papier



Zuguterletzt, mein Toilettenhäuschen, konstruiert in AutoCad, gebaut aus Styrodur und Papier, und eingefärbt mit Pulverfarbe.




Richard025

RE: Meine erste Anlage in Spur Z

#6 von a-zett , 12.02.2008 13:55

Hallo Richard,

viel mehr über Z findest Du hier: http://www.z-friends-europe.de/wbb/index.php


A-Zett


a-zett  
a-zett
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 435
Registriert am: 12.01.2006
Spurweite Z
Stromart Digital


RE: Meine erste Anlage in Spur Z

#7 von Richard025 ( gelöscht ) , 13.02.2008 08:32

Also das Magazin ist eine tolle Referenz!

Hier ein Bild, wonach der rechte Berg bereits mit Spachtelmasse überzogen ist. Nach langem Hin und Her habe ich mich entschlossen, Fertiginnenraumspachtel zu verwenden. Das ist nicht teurer als spezieller Modellbau - Geländespachtel, ist einfach im Baumarkt zu bekommen und lässt sich einfach super verarbeiten!


Richard025

RE: Meine erste Anlage in Spur Z

#8 von Richard025 ( gelöscht ) , 21.02.2008 13:36

Kleines Update:

Das ist mein erster Versuch, aus getrochknetem Spachtel Felseh "herauszuhacken"



Mein Bauernhaus, auf alt getrimmt mit Acrylfarben:





Und hier mal die komplette Anlage in der Übersicht.


Richard025

RE: Meine erste Anlage in Spur Z

#9 von Alfred Hangl , 22.02.2008 20:28

Hallo Richard,

wird eine nette Anlage.
Schaffen die Loks auch die Steigung?
Z hat keine Haftreifen und mehr als 2% Steigung ist ohne Haftreifentuning und zusätzliche Bleigewichte nicht.
Also auf einem Meter Gleislänge zwei Zentimeter Höhe und das auch möglichst gleichmäßig. Das wird leider immer wieder übersehen. Und dann ist mit 1 - 2 Wagen Schluss.
Das Bauernhaus ist doch aus dem Vollmer N Sortiment. Ich habe die auch auf einer Anlage, das waren meine ersten Z-Bauten und daneben den Faller Z-Bahnhof Schönblick. Und so nahe nebeneinander wird es deutlich sichtbar. Das Stellwerk ist um fast 2 cm kleiner und der große Uhrturm am Bahnhofsgebäude gerade mal so hoch.
Ist nicht toll von Vollmer einfach kleinere N-Bausätze mit Z zu beschriften.

Grüße,
Alfred


Z mit MÜT-Digirail + RR&Co 5.0
HO mit CS2 + iPad6 iOS16 + iPhone6 iOS15 + RR&Co 10G
CS1 2.0.4 + ControlGui, C-Gleis
LGB Gartenbahn analog
1.Österreichischer Straßenbahn und Eisenbahn Klub
Eisenbahnmuseum Heizhaus Strasshof


 
Alfred Hangl
InterCity (IC)
Beiträge: 606
Registriert am: 29.08.2005
Spurweite H0, N, Z, G
Stromart DC, Digital


RE: Meine erste Anlage in Spur Z

#10 von Richard025 ( gelöscht ) , 25.02.2008 10:30

Aufgrund der kleinen Abmessungen habe ich die Steigung tatsächlich auf etwa 5% gebracht...danke für die Anmerkung! Mit 2 Waggons ist es derzeit kein Problem, jedoch wird sich wohl erst zum Schluss herausstellen, ob längere Züge das schaffen werden.
Zur Steuerung: Gar keine. Mehr als im Kreis fahren wird der Zug nicht, und auch nicht mehr als 1 Zug auf einmal. Nachträglich kann ich jedoch immer noch einen kleinen Schattenbahnhof dazubauen, und auf digital umrüsten, doch das ist noch Zukunftsmusik.
Das Bauernhaus von Vollmer steht eigentlich allein in der Landschaft, dass das ursprünglich ein N-Modell war, wusste ich auch nicht, aber ich finde es weicht nur unmerklich von Z ab.

Hier noch ein paar aktualisierte Fotos:

Den Felsen hab ich wie Bernhard Stein mit Lasurtechnik bemalt, jedoch nur mit Acrylfarben. Das Ergebnis finde ich trotzdem nicht so schlecht. An einer Stelle hab ich jedoch nochmal mit Spachtel nachhelfen müssen, es passiert ganz leicht, dass die Felsen zu gleichmäßig aussehen, und so ihre Wirkung verlieren.








Richard025

RE: Meine erste Anlage in Spur Z

#11 von Richard025 ( gelöscht ) , 31.03.2008 08:51



Ansicht auf die Stützmauer und die Ver-und Endladestelle



Erster Versuch der Vegetation


Richard025

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz