RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#51 von sbbfan , 01.05.2023 18:07

Hallo Rainer!
... genau wie du sagst! Und auf dem Rückweg die restlichen Fränkli bei Zolli Bolli abgeben...
Dann ist der Tag rund!
Gruß Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#52 von sbbfan , 15.05.2023 15:55

S'isch mol wied'r Züt für äbbis nües!
Heute begegnet uns im Kandertal ein endloser Blockzug. Beladen mit Coils aus Edelstahlblech. Halbzeug aus deutscher Produktion.Bild entfernt (keine Rechte)

In Basel hat die Re10/10 Packung den Zug von der DB übernommen, er hat die ersten 500km aus dem Pott schon hinter sich gebracht. Das Rheintal herauf schafften das zwei der betagten 140er.
Was der Kesselwagen in der Fuhre macht entzieht sich meiner Kenntnis... egal, sieht gut aus!Bild entfernt (keine Rechte)

Nach dem unlogischen Knickkessel kommen vier offene Flachwagen, eine SNCF Res, ein DB SSylms und dann zwei Shis der SNCB...Bild entfernt (keine Rechte)
Hier die zwei Pommes mit maximaler Zuladung. Die grottigen Platikatrappen mussten selbstgedrehten Pedanten weichen.Bild entfernt (keine Rechte)
Nun folgen fünf Teleskophauben/Schiebeplanenwagen, die CFL Wagen sind ein echter Hingucker!
Bild entfernt (keine Rechte)
Der hintere Zugsteil besteht nochmals aus sieben SSylms der DB. Diese sind aktuell noch mit Stahlblöcken beladen. Leider ist es mir nicht gelungen die Transportgestelle von Roco als Ersatzteil zu beschaffen...
Also: Selber machen!
Genau so sollen diese dann mal aussehen!Bild entfernt (keine Rechte)

Meine bisherigen Coils sind aus Alu massiv gedreht. Bei der Menge von 28 Stück wird das dann aber viel zu schwer!
Bild entfernt (keine Rechte)
Hier ein Versuchs-Coil bestehend aus einem Rohrabschnitt und zwei eingepressten Deckeln mit Bohrung.
Am Schluss werden alle Außenflächen überdreht. Diese Ausführung wiegt nicht einmal 1/5 . O.k. der Aufwand ist nicht ohne aber das Ergebnis ist es mir Wert.
Mit fast 3m Länge und 94 Achsen will ich die zwei Re's nicht überbeanspruchen, sie müssen ja auch noch die 4m langen 3% Rampen bewältigen...
Bild entfernt (keine Rechte)
Von den Höhen der das Kandertal umgebenden Bergen hat man einen tollen Ausblick auf die Panoramakurve südlich von Reichenbach. So können auch solche Züge als Gesamtes auf einem Bild verewigt werden.
Sobald die Re 10/10 den Spannbetonviadukt überquert haben verschwinden sie in einem der vielen Tunnels am Lötschberg... es dauert noch eine ganze Weile bis die gewaltige Geräuschkulisse abebt und wieder Stille einkehrt.
Nicht für lange... mein Zug verkehrt in der Zeitspanne zwischen Doppelspurausbau und Eröffnung Basistunnel.
Hoffe dass auch die neue Folge meiner kleinen Geschichten euch gefällt und Anregungen gibt selber basteln, bauen und kreativ zu sein!
Gruß Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

dlok, Elokfahrer160, Olli 66, V8Cobra, Thoralf und Südrampe haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#53 von sbbfan , 22.05.2023 16:28

BDe4/4 "SPEZIAL"
... oder wann sieht ein HAG BDe4/4 aus wie ein BDe4/4 der SBB?
Salü liebe Mitstreiter!
Will euch heute mitnehmen auf eine Sonderfahrt mit dem Triebwagen von HAG, noch aus Mörschwiller Tagen.
Für alle Freunde Schweizer Bahnen ein absolutes muss!
Zu meiner Eingangsfrage: Wann decken sich Vorbild und Modell mit der größtmöglichen Schnittmenge:
a.) wenn die Shunts unter der Gitterabdeckung endlich mal mit der Elektrik verbunden werden!Bild entfernt (keine Rechte)
b.) wenn auf dem Dach ein Sommerfeld 825 wohnt!Bild entfernt (keine Rechte)
c.) Die murxigen Scheiben durch die gefrästen von meinem Mitstreiter Heinz Russenberger aus den Höhlen endlich Fenster machen...
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
d.) Etwas Farbe für den Fahrgastraum
Bild entfernt (keine Rechte)
Bei dem heutigen Aufenthalt im Industriewerk wurden auch die Dachleitungen revidiert und leuchten, wenn auch nur für eine kurze Zeit, in Orange. Ein untrügliches Zeichen für einen erst kürzlich stattgefundenen Werkstattbesuch.
Bitte alle einsteigen zur heutigen Sonderfahrt für die Freunde der Schweizer Bahnen!
Ein wahres Schmuckstück ist er geworden, ein gutes altes Stück HAG aus Mörschwill.
Auf dass er auf meiner Anlage nochmal 30 Jahre Spaß und Freude spendet!Bild entfernt (keine Rechte)
So sah der Triebwagen mit den alten Fenstern und dem überdimensionierten Phanto aus.

Abfahrt auf Gleis 2 nach Winterthur, hier ist der BDe4/4 zuhause und in fürsorglicher Obhut pflegender Hände.

Kleine Geschichte, wie immer, hoffe sie findet Gefallen und ihr bleibt bei der Stange!

Bis zum nächsten Kapitel!
Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


Elokfahrer160, dlok, Uegloff und Südrampe haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#54 von sbbfan , 22.05.2023 16:30

Bild von der Abfahrt ... vergessen...Bild entfernt (keine Rechte)


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


dlok und Uegloff haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#55 von sbbfan , 31.05.2023 20:40

Wütende Proteste!
... völlig aufgelöst mit hoch rotem Kopf, wild mit den Armen fuchtelnd steht Anna Wöhrlin im Büro des Bahnhofsvorstehers Alfred Lützel.
Dieser ist erstmal völlig überfordert da er der Anna nicht folgen kann zwischen nach Luft schnappen und Wortfetzen gibt sich Alfred zwar alle Mühe daraus ein Puzzle zu bilden aber außer: So äbis hon i no garnüt mir a'schaue muss! En Skandal üsch dös, dös köred azaigt... i'gschpert körid die älle zäma, älli sog i ... älli...!
Als der völlig perplexe Alfred noch immer keine Anstalten macht der Problematik folgen zu können schnappt ihn die Anna kurz entschlossen am Arm und zerrt ihn aus seinem Büro über den Übergang auf den Perron 2.
Und jetzt? ... meldet sich Alfred vorsichtig zu Wort.
Komsch jetzt voll mit un schtell di nüt so a!
Harscht ihn die Anna an.
Am Gleis 4 Steht der Regionalzug nach Winterthur in Form eines betagten BDe4/4 mit einem Postwagen dran. Bild entfernt (keine Rechte)
Als Anna mit Alfred im Schlepp endlich am Triebwagen angekommen sind:
Do, do ischer g'standa, do... Anna zeigt auf das Toilettenfenster neben der Doppelschwingtüre des BDe4/4.
Pieslt häbr, pieslt im schtäha! So an allmachts Sauerei!!!
Alfred Lützel ist nicht für seine schnelle Kombinationsgabe bekannt und es hat noch eine ganze Weile gedauert...
Aber Alfred hat die Ursache für Anna's Erdbeben ergründet!
Der BDe4/4 war erst letzte Woche aus der Hauptwerkstätte zurück gekommen.
Unter anderem wurden die Fenster getauscht.
Hierbei ist ein Malheur passiert!!!
In der Toilette wurde ein klare und keine mattierte Scheibe eingesetzt.
Anna hat sich zwar nicht beruhigt aber sie hat von Alfred abgelassen und ist noch immer wild gestikulierend abgezogen.
Alfred zurück im Büro greift zum Telefon und verständigt die Kollegen in Winterthur mit der eindrücklichen Aufforderung dass das mit der Scheibe umgehend zu beheben sei!!!
So ein Anna-Event braucht der gute Alfred nicht noch mal!😊
Die Kollegen in Winterthur haben dann die Toilette gesperrt und als dann drei Wochen später die richtige Scheibe aus Zürich kam..
diese irgendwann mal eingebaut 👍...
Bild entfernt (keine Rechte)

En Gruess usam Schwarzwald
Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#56 von sbbfan , 18.07.2023 17:46

Es hat etwas länger gedauert... hoffe auch diese Episode findet Gefallen und ein klein wenig Moba-Geschichtchen ins Sommerloch.

Andrea Sangatti, Triebfahrzeugführer vom Depot Belinzona, ist unterwegs mit einer Re 10/10.
05.08.88 Freitag und wenn die Schicht zu Ende ist geht es mit der Family erstmal drei Wochen an die Adria... Urlaub, herrlich...

Hinter der 10/10 hängt mit dem DG 59814 ein echtes Schwergewicht. 1.680 Tonnen Edelstahlblech Coils und ein Wagen mit Titanblechrollen.
1988 sind die "Roten" noch eher selten. Seine Re 4/4 II 11 208 kommt gerade erst aus der HW Belinzona. Wie neu schaut sie aus... wird sich
aber hier "am Berg" schnell ändern. Die enorme Leistung wo die Triebfahrzeuge am Gotthard erbringen, geht nicht spurlos an ihnen vorbei.
Bild entfernt (keine Rechte)
Bergwärts in der Biaschina
Bild entfernt (keine Rechte)
Beide Maschinen sind bis an ihre Grenzen gefordert

GGG Genua-Gotthard-Gelsenkirchen...
In Genua sind die Wagen mit den Coils beladen worden. Halbzeuge für einen großen Hersteller von Profilrohren, Ursprungsland der Coils: Indien.
Mit 80km/h windet sich der Ellen lange Blechwurm über die drei Ebenen des Dazio-Grande, immer höher hinauf Richtung Airolo.
Bei dieser Tonnage braucht es nicht nur eine 10/10 an der Zugspitze , da muss sogar "nachgeschoben" werden. Diese Aufgabe fällt heute einer
weiteren Re 6/6 zu. Normal würde eine Re 4/4 ausreichen... war aber gerade keine verfügbar.
Egal, in diesem Fall stimmt die olle Frase: Viel hilft viel!
Bild entfernt (keine Rechte)
Nur ein kleines Stück der Grünen Re 6/6 hat es noch auf`s Bild geschafft...

Sommerzeit ist Reisezeit und Reisezeit ist Stauzeit... wie jeden Sommer!
Immer wieder kommt die Autobahn ins Sichtfeld von Andrea. Diese ist nicht schwarz und ist nicht grau, sie ist gelb, rot, grün, weiß, blau... einfach kunterbunt.
Pech für die bunten Punkte, diese bewegen sich keinen Milimeter... seit über 20km. Die "Galleria Stradale del St.Gottardo" ist mal wieder "Chuiso".
Andrea ist pünktlich im Fahrplan unterwegs.
Bild entfernt (keine Rechte)
Durchfahrt Rodi-Fieso

Wenn alles so weiter läuft kann Andrea ungestört bis Erstfeld durchfahren. Dann gibt es eine IC-Überholung und die Re 6/6 wird weggestellt.
In ca. 30 Minuten sollte die Fuhre im Gotthard-Loch verschwinden... sollte...
Seit gut 10 Jahren ist Andrea am Gotthard unterwegs, er liebt diese Strecke. Keine Fahrt gleicht der Anderen.
Wetter, Licht, Tageszeit, Jahreszeit, all diese Faktoren machen aus jeder Fahrt eine Individuelle.

In Ambri-Piotta kommt das Maschinenhaus des SBB-Kraftwerks Ritom in Sicht.
Bild entfernt (keine Rechte)
In einer langgezogenen Kurve kurz vor Sardo blickt Andrea, durch die offene Seitenscheibe, der endlosen Wagenschlange entlang.
Was ist das? Nochmal schauen... Mist!
Eine leichte bläuliche Rauchfahne zieht sich entlang der Wagen, ein Heißläufer! Nicht gut, gar nicht gut!!!
Steuerkontroler zurückdrehen, Geschwindigkeit auf 40km/h reduzieren...
Andrea greift den Hörer vom ZBF:
Ciao Cappo Statzione Airolo, houn Problema con un canale caldo! Persche dobbia sospendare.
(Hallo Airolo Stationsvorstand, ich habe ein Problem mit einem Heißläufer. Den müssen wir ausleiten.)
Antwort: Ciao Andrea, saremo preparati! ... Vigli del fuoco richierti?
(Hallo Andreas, wir werden vorbereitet sein! Brauchen wir die Feuerwehr?
Andrea: Per preprecuzione, si...
(Sicherheitshalber, ja...)
Nur noch durch den Stalvedro-Tunnel und über das gleichnamige Viadukt, dann ist Airolo erreicht...

Bild entfernt (keine Rechte)
Schon bei der Einfahrt in Airolo sieht Andrea dass Cappo Ricardo und seine Manschaft parat stehen und auf alles vorbereitet ist.

Spannend! Für heute Schluss, natürlich werde ich euch wissen lassen wie es in Airolo weiter geht. Ob der Bahnhof abbrennt, der Tunnel
wegen Rauch und Brandgasen gesperrt wird und der Verkehrssupergau eintritt oder auch nicht!

Bis demnächst zum Teil II
Gruß Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


Appenzellermichel, Uegloff und Südrampe haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#57 von duke1 , 19.07.2023 17:40

Hallo Namensvetter,
eher zufällig bin ich auf Deine Geschichten nebst Bildanhänge gestoßen.Ich muß sagen eine ganz wunderbare Idee an der Du uns teilhaben läßt. Du scheinst einen wirklichen Draht zur SBB (bzw BLS usw.) zu haben. Man bemerkt die Freude und die Leidenschaft des Erzählens.Aufgrund der Fülle Deiner Texte kann und möchte ich die eigentlich nicht auf die Schnelle lesen,dafür wären die zu Schade.Ich hebe sie mir auf für Regentage.
Zur Bahn an sich: Ich glaube Du hast erwähnt das Du schon viele Jahre daran baust und ob die jemals fertig wird! Nun sei zufrieden, ich habe mal jemand klugen Menschen sagen hören,Zitat: Eine richtige Modellbahn wird niemals fertig!
Damit möchte ich Dir den Ansporn geben für weitere Berichte die von meiner Seite jedenfalls nicht ungelesen sein werden!!!

Viele Grüße Uwe
von der Bieberbacher Kreisbahn


Gerne auf ein Wiedersehen auf der Bieberbacher Kreisbahn
Uwe

Es gibt drei Dinge die den Mensch ausmachen.Was er von Vater und Mutter geerbt hat,was seine Umgebung aus ihm gemacht hat und was er in freier Entscheidung aus seinem Erbe und seiner Umgebung gemacht hat.
Aldous Huxley Schöne neue Welt


sbbfan hat sich bedankt!
 
duke1
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 392
Registriert am: 15.03.2011
Gleise Fleischmann
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#58 von sbbfan , 26.07.2023 19:22

The Cat ist back!
... jetzt schnurrt das Kätzchen wieder, wie geschmiert... im wahrsten Sinne des Wortes. Bild entfernt (keine Rechte)
40-jähriges Dienstjubi feiert meine Roco Ae6/6 heuer.
Meine erste SBB Lok. Damals noch ein Exot unter sonst lauter DB Maschinen.
Relativiert: Insgesamt waren es eh nur 6 Lokomotiven auf meinen bescheidenen Gleisen.
Hatte sie in der Vitrine bei Gerwig in Pforzheim stehen sehen ... mit einem roten Preisschild versehen. 99,- DM
Den Gerwig gibt es auch schon lange nicht mehr. Das war immer ein sehr gut sortiertes Fachgeschäft und du konntest immer einen Schnapper finden.
40 Jahre sind an der Roco nicht spurlos vorüber gegangen (... so wie an mir auch...)
Eigentlich steht sie seit vielen Jahren zur Ausmusterung an aber Roco hat keine Städtelok mehr aufgelegt, Mätrix war nie eine Alternative und für die völlig abgehobenen Preise für eine Arwico-Piko ... nein Danke!
Bild entfernt (keine Rechte)
Wie frisch aus dem Laden steht sie in der tiefstehenden Abendsonne. Tief heruntergezogen hat der LF die Sonnenrollos...
Von Bellinzona bis Erstfeld machte sich die Rückkehrerin als Schiebelok nützlich.
Den Rest der Strecke bis Zürich wird eine Lerrfahrt werden oder eine Leermaterialrückführung...
Wird sich zeigen! Erstmal warten ist für Hans-Ueli Reichenbacher angesagt... aber das ist ja nicht wirklich was Neues... Warten gehört ja bekanntlich zu den Hauptaufgaben eines LF's.
Bild entfernt (keine Rechte)
Generalüberholt sind jetzt die Drehgestelle, total zerlegt, gewaschen, Kontaktbleche saniert ( ... die waren so abgefahren dass sie Löcher hatten! > zugelötet...)
Frisch geschmiert und wieder zusammen gesetzt.
Ach denke ich mir wenn das gute Stück jetzt wieder in den Betriebsdienst geht, ist doch noch immer ein schönes Modell und:
Das müsste sich doch mal wieder in eine kleine Geschichte verpacken lassen.
Schnell noch ein paar Bilder gemacht und dann noch etwas recherchiert und dann:
Blankes Entsetzen!!!
Aus den Bestandslisten der SBB geht hervor dass... die 11 444 im Januar 2011 ausgemustert wurde.
Soweit noch alles im grünen Bereich, genau "grün" ist das Stichwort.
Die 11 444 war bis zum letzten Tag "grün" und nächster Schock: Mit modernisierten Führerständen!
Also habe ich 1983 völlig gedankenlos Wappen und Loknummer ausgewählt ohne jeden Schimmer was ich da mache! 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️
Die Modelle wurden damals "blank" ausgeliefert. Nassschiebebilder waren dafür beigelegt...
1983... war das mit der Recherche noch nicht so einfach, nix mit Internet und so!
a.) fehlte mir damals noch der Ergeiz für solche Nebensächlichkeiten...
b.) Habe ich einfach ein Wappen ausgesucht welches mir zu der "Roten" gut gefallen hat. Bild entfernt (keine Rechte)
... Schwamm drüber und lieber freuen das die Lok wieder eingesetzt werden kann! Ob die
11 444 AARAU dem Depot Zürich zugeteilt war... will ich lieber gar nicht wissen!

Wünsche meinen Lesern einen schönen Abend und hoffentlich auch noch ne Runde Moba, heute ist ja das Wetter nicht so dolle da kann man schon für ein paar Minuten und Runden mobaisieren!😎👍

Beste Grüße aus dem Schwarzwald
Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


dlok, duke1, Uegloff und Südrampe haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#59 von sbbfan , 28.07.2023 16:13

Sali Leser meiner Gschichten!
Heuer ist unser alter Bekannter Heinz Rüthi mal wieder unterwegs...
Heute wird gebaggert was das Zeug hält.
Heinz hat von der Kantonsverwaltung den Zuschlag erhalten zur Erneuerung der Kanalisation über eine Länge von 100m direkt am Fusse des Äbibergs zu erneuern.
Durch den Felssturz im Frühjahr sind mehrere Rohre gebrochen und es gab auch Verschiebungen die jetzt dafür sorgen dass die Abwässer aus Äbiberg unkontrolliert austreten.
Da kann der Heinz einen großen Teil seines Maschinenparks einsetzen. Bild entfernt (keine Rechte)
Der Heinz hat sich heute selbst als Fahrer eingeteilt. Bei dieser Baustelle ist jede Hand gefordert... und getreu seinem Motto:
Selber machen koscht nix!
... erinnern wir uns wieder an Heinz und sein Dioden-Konto: Geld fließt nur in eine Richtung und zwar drauf!Bild entfernt (keine Rechte)
Besonders erpicht ist der Heinz drauf das die Liebherr 631 ordentlich Betriebssrunden bekommt. Planierraupe wird heute eher selten gebraucht... aber kosten verursacht sie trotzdem und ohne geht es halt auch nicht.
Mieten? ... nicht so die Sache von Heinz, kommt ja eine Rechnung dafür...
Bild entfernt (keine Rechte)
Der Liebherr 922 Schaufelbagger ist auch schon an der Täte.
Da wo die Planierraupe das Geröll und den Mutterboden schon abgetragen hat kann mit dem Freilegen der alten Leitung begonnen werden. Raupenfahrer Freddy und sein Kollege Mirco sind erstmal froh dass der Cappo mit dem alten Kurzhauber erstmal abgezogen ist... Kann schon nerven, der Heinz! Bild entfernt (keine Rechte)
... kaum zu Ende gedacht rauscht der Heinz mit dem Benz schon wieder an. In schwerem Gelände ist der über 30 Jahre alte Allradkipper noch immer Spitze.
Mit Hänger wird es dann zäh. 280PS sind jetzt nicht so der Burner...
Freddy hat schon "vorgebagger" damit er den Laster gleich wieder voll laden kann. Dann ist wieder Ruhe für 20min.Bild entfernt (keine Rechte)
Wer baggert so spät am Baggerloch?
... es ist der Freddy mit seinem Bagger, er baggert noch!

Heute einfach spontan die Idee gehabt Landschaft mit Naturmaterialien auszuprobieren. Felsstücke und Gartenerde einfach kurz hinters Haus und schauen was sich draus macht lässt...
Besonders die Erde kommt sehr realistisch raus, gefällt mir recht gut!
Die Fahrzeuge sind Kibri-Bausätze so aus der Zeit um 1985.
... jetzt mach ich Schluss und verschwinde bevor der Heinz wieder zurück ist und bemerkt dass ich Freddy und Marco vom Baggern abgehalten habe. 👍🤣
Gruß Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


ralle1959, Deutzfahrer, V8Cobra und Thiuda haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#60 von sbbfan , 05.09.2023 17:04

... ich weiß...
die Fortsetzung der "Heisläufer Geschichte" fehlt noch!
... kommt die Tage, versprochen!

Heute will ich nur ganz kurz über ein ganz kleines Erfolgserlebnis berichten:
(... für die allermeisten: Pille Palle...)
Ein erstes, kleines Stück Wiese ist zwischen den Gleisen entstanden!
Das interessante daran ist aber eher dass ich hierzu den "selfemade" Grasmaster von der Firma "elektrische Fliegenklatsche" eingesetzt habe!
Der Umbau war wirklich so easy wie es im Netz gezeigt wird. Nach 30 Minuten war die ganze Aktion erledigt.
Ergebnis: Es funktioniert bestens!
Das einzige was mir nicht so passt ist die Farbe der Grasfasern...
(... wer die wohl ausgesucht hat...)Bild entfernt (keine Rechte)
Hier der Fliegenbegraser.
El. Fliegenklatsche 5,-€
Teesieb 2,-€ ... fedisch
Bild entfernt (keine Rechte)
Hier das giftgrüne Ergebnis 🤦‍♂️...

Gruß Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


mabaadre, Elokfahrer160, dlok und Südrampe haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#61 von sbbfan , 07.09.2023 15:13

Bergbau the next...
Nach längerer Pause und diversen Versuchen im Landschaftsbau und der Begrünung zeige ich euch heute meine nächste Etappe.
Der H0m Berg ist mein "Versuchskaninchen" da er vom Diorama abnehmbare ist.
Dies erleichtert die Arbeiten ja ungemein...
Bild entfernt (keine Rechte)
Ein Großteil der Wiesenfläche wurde mit NOCH-Grastapete beklebt... war noch im Bestand und der Schwabe tut sich nun mal schwer mit wegschmeißen (... sehr)
Bild entfernt (keine Rechte)
Im nächsten Schritt werden die Stützmauern mit Heki-dur Platten beklebt.
(... nach über 30 Jahren Ablagerung...)
Bild entfernt (keine Rechte)
Ungeprägte Heki-Platte in 4mm Streifen gesägt.
Bild entfernt (keine Rechte)
Daraus werden die Mauerkronen gebaut
Bild entfernt (keine Rechte)
Mit einer Dreikantnadelfeile an zwei Seiten Mauerfugen feilen.Bild entfernt (keine Rechte)
... wenigstens ein Bild mit Fahrzeug...
Die Ge 4/4 l 609 Linard lugt aus der Tunnelröhre
Bild entfernt (keine Rechte)
... für meine erste Gipserei bin ich ganz zufrieden, durch das Übergranieren haben die Felsen immens an Plastizität und Tiefe gewonnen.

Viel Spaß beim Gucken und bis zum nächsten Beitrag!
Gruß Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


V8Cobra, Appenzellermichel, dlok, Uegloff und Südrampe haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#62 von V8Cobra , 08.09.2023 14:48

Hallo Uwe,

na also, wird doch. Die Heki-Platten mit ähnlicher Lagerzeit finden bei mir auch immer wieder Verwendung. Sind halt wunderschön zu verarbeiten.
Und die Grasmatte kannst du ja als Basisbegrünung für weitere, höhere Grasfasern verwenden.


Viele Grüße, Uwe

Meine Anlage: Sabiningen, oder eine unendliche Geschichte
Spur1: Einser Spielereien



Bekennender Marzibahner


sbbfan hat sich bedankt!
V8Cobra  
V8Cobra
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert am: 08.05.2019
Ort: Schwarzwald-Baar-Heuberg
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#63 von sbbfan , 08.09.2023 22:12

Heute die Finger bemalt...

Hallo Uwe,
danke für deine aufmunternden Worte!
Heute die Stützmauern und Tunnelportale mit Farbe bearbeitet:
1.) alles schwarz bemalen
2.) mit Braun und Ocker die Oberfläche übermalt
3.) mit Grün die erste Granierung
4.) Mit Weiß die Spitzen garniert
Ergebnis und Erkenntnis:
Eigentlich ist es Pips Wurst egal was du wie anpinselst!
Der Weiße Hauch verändert die komplette Optik und dann ist es einfach gut..
Bin zufrieden mit dem Ergebnis.
Weitere Erkenntnis für mich:
Landschaftsbau kann tatsächlich Spaß machen!!! Völlig neu für mich.
Bild entfernt (keine Rechte)
Westportal
Bild entfernt (keine Rechte)
Südportal
Gruß Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


V8Cobra, Appenzellermichel, dlok und Südrampe haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#64 von sbbfan , 12.09.2023 16:41

Bergbau... es wird langsam...
Heute hat der Greenkeeper seinen Job gemacht und die blanken Partien mit diversen Gräsern "bepflanzt".
Büsche, Streucher, Bäume und sonstige Kleinigkeiten folgen noch in den nächsten Tagen.
Bild entfernt (keine Rechte)
... Jeder RhB Freund hört bei diesem Bild das "Jaulen" des SLM Schrägstangenantriebs.
Mit einem Güterzug kommt sie in gemächlichen Tempo aus dem Äbiberg und wird in wenigen Minuten in Oberried eintreffen.
Bild entfernt (keine Rechte)
Nach den üppigen Regenfällen in den letzten Wochen steht das Gras mast und hoch zwischen den steilen Felshängen.Bild entfernt (keine Rechte)
In den Steillagen kommt es immer wieder vor das nach längeren Regenfällen die Grasnarbe vom Untergrund abrutscht und für eine gewisse Zeit der Mutterboden blank liegt.
Rasch wird die Natur diese kleinen Wunden wieder schließen. Bild entfernt (keine Rechte)
Zum Abschluss nochmal die Ge 6/6 l vor der Stützmauer. Diese wird dann auch noch mit entsprechendem "Grünzeug" bepflanzt.

In einem früheren Beitrag habe ich auf dem Mini-Diorama mit den Baggern die Verwendung von Naturmaterialien ausprobiert. Die Gartenerde macht optisch einen prima Eindruck. Vor dem Verbau wurde diese entsprechend getrocknet und entwest.
(... so nennt man das in der Fachsprache der Sterilisierer...) Praxis: Mikrowelle, 3min 800W
und dann passt das.

Tja, nur noch einmal müsst ihr mein Bergbau Drama ertragen dann habt ihr Ruhe von der Thematik...

Gruß Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


lernkern, dlok, V8Cobra und Uegloff haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#65 von sbbfan , 15.09.2023 22:54

Hallo Werte Mitstreiter,
das Ende der Beiträge zum Äbiberg ist erreicht!
Wie angedroht hier der finale Bericht zu dem Kaugummi...
Es gibt ja in den letzten Wochen kein großes Interesse mehr an dem Thema und dann ist es jetzt Zeit das Buch "Äbiberg" zu schließen.
Bild entfernt (keine Rechte)
... jetzt wo es viel Grün gibt wirken die roten Züge der RhB viel besser!
Bild entfernt (keine Rechte)
Die Natur erobert sich Stück für Stück zurück und bedeckt schnell Teile und Flächen der Kunstbauten. Ranken, Efeu, Flechten und Moose sind auf dem Vormarsch...
Bild entfernt (keine Rechte)
Nadelbäume der Spezies "Flaschenputzer" schmiegen sich an die steilen Hänge.
Bild entfernt (keine Rechte)
Ein Versuch mit selbst gemachten Bäumen: Stiele von Traubenzettern getrocknet und mit kleinen Moosstücken beklebt, gar nicht so schlecht geworden.
Bild entfernt (keine Rechte)
Geländepartie am Südportal
Bild entfernt (keine Rechte)
Zwischen den zwei Tunnelportalen
Bild entfernt (keine Rechte)
Steilhang lädt zum Klettern ein...

Ja ihr habt es geschafft! Hoffe es war nicht zu nervig...
Warum habe ich diesen Berg so ausführlich hier breitgetreten? Ja, es ist meine erste Erfahrung im Bergbau, vorher noch nie sowas gegipst und auch noch nie mit Grasfasern gearbeitet.
Mein Antrieb ist all den Mitmobalern zu zeigen dass man an den Herausforderungen wächst und dass man sich selbst überrascht was einem gelingt wenn man es einfach angeht!

Mein Rat: Einfach mutig ans Werk und nicht zuviel nachdenken und auch nicht zu kritisch zu sich selbst sein!
Nicht zu sehr an den Superanlagen orientieren, glaubt mir es bringt richtig viel Spaß und Selbstbestätigung...

Gruß Uwe
😉... natürlich wird der Äbiberg mal in einer RhB Geschichte mitspielen.
... Endbahnhof Oberried...


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Uegloff, Elokfahrer160, V8Cobra, dlok und Südrampe haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#66 von V8Cobra , 16.09.2023 11:49

Hallo Namensvetter,

siehste, meine Worte. Einfach mal machen. Man entwickelt sich automatisch weiter. Und nur aus der Theorie hat noch niemand etwas richtig gelernt, erst die Praxis bringt die besten Erkenntnisse und Ergebnisse.
Für dein "Jungfernstück" hast es doch hervorragend hinbekommen.
Mach weiter so, und zeig es auch gerne ab und zu her.


Viele Grüße, Uwe

Meine Anlage: Sabiningen, oder eine unendliche Geschichte
Spur1: Einser Spielereien



Bekennender Marzibahner


sbbfan hat sich bedankt!
V8Cobra  
V8Cobra
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert am: 08.05.2019
Ort: Schwarzwald-Baar-Heuberg
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#67 von sbbfan , 16.09.2023 13:05

Hallo V8 Uwe😊!
Danke für die Blumen und ja ich bin auch recht zufrieden mit dem Ergebnis, es macht auf alle Fälle Lust auf Mehr...
Aus Restbeständen von Bemo-Gleisen habe ich gerade aus Jux und Dollerei einfach einen Kreis zusammen gesteckt und freue mich wie ein kleiner Bub wenn die Ge4/4 ll mit ein paar Wagen in einem Loch verschwindet und aus dem Anderen wieder herauskommt...
Wenn der Äbiberg auf dem Betriebsdiorama seinen Platz eingenommen hat ist er nicht mehr so gut einsehbar.
... er wird dort zum großen Teil von der Abstellung der darüber wohnenden Spur 1 verdeckt... also wird erst mal noch etwas im Kreis gefahren und die anderen Loks dürfen auch mal 🤗.

Bis zur nächsten Runde!
Gruß Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#68 von lernkern , 16.09.2023 20:40

Moin Uwe.

Ich hab sowohl dein Dio hier verfolgt als auch deinen Neuzugang eben im Gebrauchtschnäppchenthread gesehen.

Ich habe auch ein paar Bemos und sie fahren alle wirklich gut und zuverlässig. Die älteren mit den Dreipolern entwickeln zwar schon Kaffeemühlengeräusche aber auch die kleine zweiachsige V21/22 fährt prima.

Gratuliere zum Neuzugang und zur gelungenen Landschaftsgestaltung!-)

Gruß

Jörg


Unsere DEAG: Überland-Gütertram in H0m

Brennerei Schwarz


sbbfan hat sich bedankt!
 
lernkern
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.315
Registriert am: 02.12.2011
Ort: Südostoberbayern und Hovedstaden
Spurweite H0, H0m
Steuerung DCC++ mit JMRI DecoderPro
Stromart AC, DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#69 von sbbfan , 18.09.2023 21:14

Endstation Oberried...

Hallo liebe Leser meiner kleinen Geschichten, heuer mal wieder mehr Geschichtchen als Technik.
Wir sind heute zu Gast bei der Meterspurbahn von Reichenbach nach Oberried. Betrieben von der Rhätischen Bahn.
Reichenbach als regionaler Bahnhof an der wichtigen internationalen Relation Basel/Domodosola via Brig, einer der wichtigsten Alpentransversalen. Nur regionale Züge halten hier an dem kleinen unbedeutenden Bahnhof an. Es sind hauptsächlich Transitgüterzüge, IC's und EC's die hier durchs malerische Kandertal eilen...
Zweimal Täglich gibt es außer den Regionalzügen aber immerhin Anschlüsse nach Spiez, Brig und Basel.
Dieser Inlandsschnellzug stellt für die kleine Gemeinden hier im Kernland der Alpen die Verbindung zum Rest der Welt dar.
Bild entfernt (keine Rechte)
Heute wird der 2337 von einer grünen Re4/4ll aus dem ersten Baulos geführt.
Um den Reisenden den Umstieg in Verbindung zu erleichtern, wechselt der 2337 vom Durchgangsgleis 5 auf Gleis 2 am Perron 1.
Bild entfernt (keine Rechte)
Nach dem Aufstieg hier im Kandertal laufen die Lüfter der Re4/4 ll auf stark und übertönen alle anderen Geräusche doch deutlich...
Langsam rollt der Schnellzug mit seinem bunten Wagenmix am Perron 1 aus. Lediglich ein leises Singen noch von den Bremsen und der Zug steht.
Bild entfernt (keine Rechte)
Hier ein Dronenbild von der Ausfädelung der Schmalspurgleise aus dem Dreischienengleis.
Bild entfernt (keine Rechte)
Auch der Schnellzug nach Oberried läuft pünktlich an der anderen Seite des Perron 1 ein. Direkt vor den Augen des Bahnhofvorstehers Peter Rüglisauer gleitet die noch grüne Ge4/4 Il 912 Thusis im Schritttempo vorbei.
Peter Rüglisauer grüsst seinen Kollegen Carl Gross auf der RhB Maschine mit der Handkante an seine Mütze.
Der Peter grüsst zurück.
Es ist hier alles noch etwas ruhiger und beschaulicher. Drüben am Perron 2 gastiert die grosse weite Welt, laut, hektisch, unruhig...
Im Spiegel beobachtet der Peter aufmerksam wie ein Wagen nach dem Anderen über die Ausfädelungsstelle auf das Dreischienengleis wechseln.
Bild entfernt (keine Rechte)
Begegnung mit dem Kollegen auf der 4/4ll, es ist ein Kollege aus Basel auch hier grüsst man sich kameradschaftlich.
Gegenüber der Regelspurmaschine wirkt die Ge 4/4 ll eher zierlich.
Bild entfernt (keine Rechte)
Zeitgleich erreichen die zwei Züge ihre Haltepositionen, punktgenau wie bei einem Schweizer Uhrwerk!
Bild entfernt (keine Rechte)
Da die Strecke nach Oberried nicht verpendelt ist wird in Reichenbach eine weitere Maschine vorgehalten. Heute steht hier eine weitere Ge4/4 ll im Wartebereich. Es ist eine Maschine aus dem 2.Baulos. Diese würden bereits im neuen Farbschema der RhB ausgeliefert.
Bild entfernt (keine Rechte)
Peters Kollege Martin Gross führt die schicke Rote. Auch Martin befährt die Ausfädelung im Schritttempo. Nur wenige Meter noch dann ist er schon am letzten Wagen der RhB Garnitur.
Der Rangierer steht schon bereit um Wagen und Lok zu kuppeln.
Bild entfernt (keine Rechte)
Die frühe Sonne scheint flach auf die Lokfronten der zwei E-Loks und spiegelt sich in deren Frontfenstern.
Bild entfernt (keine Rechte)
Die Lokfronten ähneln sich schon sehr zwischen den Re4/4ll und den Ge4/4ll aber technisch eher weniger.
Die Ge4/4ll sind da viel näher an den Re4/4, den Brünelis der BLS. Auch Steuerumgstechnisch sind die Ge4/4ll deutlich weiter und hat schon viel Elektronik verbaut... was ja die Götter von der Staatsbahn partout nicht haben wollten...
Bild entfernt (keine Rechte)
Nur eine Handvoll Reisende wechseln die Züge. Wenn der Herbst kommt und die Touristensaison vor der Tür steht wird das wieder ganz anders aussehen!
Bild entfernt (keine Rechte)
In einem weiten Bogen macht sich Martin Gross mit der 623, die das Wappen der Gemeinde Bonaduz trägt, auf den Weg nach Oberried.
6 Wagen hängen an der mit 2.300 PS und 90km/h schnellen Schmalspurlok. Nur die Ge6/6Il kann mehr ziehen.
Ein kurzes Stück folgen die Meterspurgleise noch dem Tal der Kander, dann biegt diese in ein Nebental ein, Richtung Oberried.
Bild entfernt (keine Rechte)
... viel zu kurz empfinden die Reisenden die Fahrt nach Oberried... die gigantische Bergwelt der Zentralalpen ziehen die Menschen immer wieder in ihren Bann.
Nur kurz ist die Fahrt durch den kurzen Äbibergtunnel.Bild entfernt (keine Rechte)
Schon ist der Bahnhof der Talschaft Oberried in Sicht. Oberried verfügt nur über einen Bahnsteig
Bild entfernt (keine Rechte)
Schnappschuss zwischen dem.Empfangsgebäude und dem Abbordhüesli hindurch: Auf Gleis 2 eine weitere rote Ge4/4ll ...Bild entfernt (keine Rechte)
Was für ein Bild! Eisenbahnerherz was willst du mehr!!!
Bild entfernt (keine Rechte)
In Oberried endet nicht nur unsere Reise, nein hier endet auch die Strecke.
Oberried verfügt daher über etwas umfangreichere Gleisanlagen.
... ein kurzes Quitschen der Wagenbremsen und der Zug steht...
Es wird ein schöner sonniger Tag werden und die Reisenden entsteigen den Wagen mit freudiger Erwartung auf einen eindrücklichen Tag in den Bergen.Bild entfernt (keine Rechte)
Auf Gleis 3 wartet bereits eine ebenfalls schon errötete Lok auf die Freigabe der Ausfahrt. Es ist eine der schweren Ge6/6ll. Sie hat einen schweren Güterzug am Haken. Ihr weg führt ins Stammnetz der RhB.Bild entfernt (keine Rechte)
... Ei wen haben wir denn da 🤗... unser alter Bekannter Heinz Rüthi mit dem Sattelzug mal wieder rasch auf dem Bahnhof Armierungseisen holen... zu rasch...
Bild entfernt (keine Rechte)
Dorfhauptwachmeister Friz Unterstaller ...
mit der Radarpistole!.
Oh oh, Heinz... das wird dich einige deiner heissgeliebten Fränkli kosten!
Der Friz ist zwar wie der Heinz im Gesangsverein von Oberried... aber Rabatt darf unsern Maurerfreund nicht erwarten... egal wie er jammert und egal welche Ausrede der Heinz daher bringt.
... mit 65 am anhaltenden Postbus vorbei gepfiffen... Heinz, Heinz das gibt Ärger!
Als örtlich bekannter Widerholungstäter könnte es durchaus sein dass unser Heinz für 3 Monate zum Beifahrer wird🙈...
Bild entfernt (keine Rechte)
Was ist zwischenzeitlich in Reichenbach passiert? Es ist gerade für einen kurzen Moment ruhig dort. Peter und seine 612 Thusis sind neben dem BDe4/4 die einzigen Fahrzeuge auf den Gleisanlagen.
Peter wird auch jeden Augenblick wieder Gleis 1 verlassen und seine Lok auf das Bereitstellungsgleis führen.
Dann? ... warten... wie immer!

Ende Gelände, Freunde!
Das wars mal wieder, hoffe ihr habt ein wenig Freude an meiner Schweizreise. Schaun wir mal wen wir in der nächsten Geschichte hinterm Lenker des Sattels der Rüthi-Bau antreffen... Prognose: den Heinzi wohl eher nüt!
En Gruess us dr Moba Schwitz
Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Starlord, V8Cobra, klca, Peter K., Uegloff und Südrampe haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#70 von V8Cobra , 19.09.2023 11:10

Hi Uwe,

wieder mal kurzweilige Unterhaltung uus de Schwiitz
Hast die Züge schön in Szene gesetzt, und die Geschichten drumrum wissen auch zu gefallen.


Viele Grüße, Uwe

Meine Anlage: Sabiningen, oder eine unendliche Geschichte
Spur1: Einser Spielereien



Bekennender Marzibahner


sbbfan hat sich bedankt!
V8Cobra  
V8Cobra
InterCity (IC)
Beiträge: 678
Registriert am: 08.05.2019
Ort: Schwarzwald-Baar-Heuberg
Spurweite H0, 1
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 19.09.2023 | Top

RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#71 von klca , 19.09.2023 16:14

Hallo Uwe,

Vielen Dank für die tollen vielen Bilder und die sehr schönen Geschichten dazu. Weiter so!! 👍🏻👍🏻

Gruß Carsten


Bin noch in der „Restartphase“ nach gut 35 Jahre H0-Pause und freue mich sehr auf die nächsten Jahre


sbbfan hat sich bedankt!
klca  
klca
InterRegio (IR)
Beiträge: 164
Registriert am: 09.09.2021
Ort: Rhoihesse
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung Märklin analog mit AC
Stromart AC, Analog


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#72 von sbbfan , 21.09.2023 23:33

So viel kann wenig sein...

Hallo liebe Freunde meiner Geschichtchen!
Meine letzte Geschichte Reichenbach/Oberried hat sehr viel Zuspruch bekommen und ich habe einige nette PN's bekommen.
Hierfür möchte ich mich auch recht herzlich bedanken!

Meine "Bergbautätigkeit" hat für mich so einiges durcheinander gebracht und mir meine Moba von einer neuen, völlig fremden Perspektive gezeigt.
Zu meiner Schande muss ich heute eingestehen dass ich mich viel zu sehr auf das rollende Material konzentriert habe.

Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
1992 habe ich die Modelle der Rhätischen Bahn für mich entdeckt und die feinen Kunstwerke aus Uhingen haben mich dermaßen Fasziniert.
Das war mein Start mit H0m, ein Gleiskreis, eine Ge6/6 ll, ein Mohrenkopf* und ein E-Wagen.
Stundenlang konnte ich dem Bähnchen zuschauen wie es gemütlich seine Runden drehte. Waren es doch fast 2m Strecke die da zu bewältigen waren ��!

Bild entfernt (keine Rechte)
Schon fast eine ganze Woche steht der fertige Äbiberg noch immer in meiner Werkstatt, hatte einfach noch keine Lust diesen in die Anlage einzubauen. Weiß ich doch darum dass, er dort nicht mehr wirklich zur Geltung kommt.

Bild entfernt (keine Rechte)
Heute nach Feierabend eine spontane Eingebung: Hol den alten Kreis raus und steck ihn in den Äbiberg!

Bild entfernt (keine Rechte)
... eine Ge10/10 aufgegleist und ein paar Mohrenköpfe* und E-Wagen dran gehängt...
nach nebenan gegangen (... a Bierle glangt..)
Ja und jetzt sitz ich schon seit zwei Stunden hier und habe eine riesige Freude daran wie die LINARD und die CURIA ihre Runden drehen.
O.k. nach einer Stunde gab es eine zweiminütige Unterbrechung: Flasche leer��!
Problem asap behoben und weiter geht's!

Bild entfernt (keine Rechte)
... ich habe die Runden nicht gezählt... aber irgendwie kann ich gar nicht genug bekommen. Kaum ist die Fuhre im Südportal verschwunden geht der Blick sofort an den Westausgang... oh ja, da ist er wieder!
In meiner Gedankenversunkenheit habe ich das leise Klopfen an der Tür zur Werkstatt gar nicht bemerkt.
Aufgestanden, Tür geöffnet... niemand da, alles dunkel...
Gerade will ich die Tür wieder schließen, höre ich eine leise Stimme.
Hier, hier bin ich, hier unten!
Licht gemacht und siehe da:
Auf dem Boden steht meine kleine Ge6/6 l
Bild entfernt (keine Rechte)
Ich weiß pipst es vom Boden, es ist schon spät und du lässt lieber die anderen Loks fahren aber bitte, bitte schenk mir wenigstens eine Runde durch den Äbi...
Es hat mich sichtlich gerührt, vorsichtig hebe ich die zierliche kleine Oldtimerlok vom Boden auf und nehme sie mit in den Raum...
Wie kommst du drauf dass du mir nicht gerade so lieb und wichtig bist wie deine Freunde, frag ich die 412?
Ich dachte halt, jetzt wo die neu Ge4/4ll Thusis da ist magst du mich nicht mehr, pipste die Kleine wieder und große Krokodiltränen flossen ihr aus den Frontscheiben...
Es rührte mich wirklich sehr dass das kleine braune Reptil sich von mir vernachlässigt fühlte...

Bild entfernt (keine Rechte)
...Vorsichtig aufs Gleis gestellt, die Wägelchen angehängt und Spannung aufs Gleis!
Sie schaut so glücklich aus und die großen Frontscheinwerfer leuchten vor Freude und die Tränen sind vergessen...
Runde für Runde kurbelt mein kleines Krokodil durch den Äbiberg...

Ich werde wohl noch eine Stunde bleiben, das bringe ich so schnell nicht übers Herz ihr den Strom abzustellen und die Freude zu beenden... egal wie spät es wird!

Bild entfernt (keine Rechte)
... eine Runde noch, bitte bitte nur noch eine Runde... es wurden noch viele "eine Runde noch"

Wünsche allen ein schönes Wochenende und ich hoffe dass ich mit der kleinen Geschichte euch auch etwas an der kleinen Freude für eine kleine, feine Lok teilhaben lassen konnte!

Gruß Uwe

... keine Ahnung ob die Zementwagen der RhB heute noch als Moheenkopf bezeichnet werden dürfen... verbinde diese Begrifflichkeit auf keinen Fall mit Rassistischem Gedankengut! Egal für mich werden diese kultigen Güterwagen immer mit der kleinen Nascherei in Verbindung gebracht... in H0m sind sie etwas zu klein... im Original haben sie zu viele Kalorien...


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

klca, Elokfahrer160, V8Cobra, lernkern, dlok, Uegloff, J.A.M. und Südrampe haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#73 von klca , 24.09.2023 23:49

Hallo Uwe,

eine hammerschöne Geschichte mit super tollen Fotos!!

Gruß Carsten


Bin noch in der „Restartphase“ nach gut 35 Jahre H0-Pause und freue mich sehr auf die nächsten Jahre


sbbfan hat sich bedankt!
klca  
klca
InterRegio (IR)
Beiträge: 164
Registriert am: 09.09.2021
Ort: Rhoihesse
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung Märklin analog mit AC
Stromart AC, Analog

zuletzt bearbeitet 24.09.2023 | Top

RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#74 von sbbfan , 03.10.2023 23:47

Kleine Geschichte zum Anfüttern 😎!
... nein es ist nicht der erste April! Und es gab auch keinen gefährlichen Eingriff in den Eisenbahnverkehr.
Bild entfernt (keine Rechte)
Das Formvorsignal aus Bundesbahnbeständen wurde versuchsweise als Ersatz für eine Hippsche Wendescheibe aufgestellt.
Bild entfernt (keine Rechte)
Alfons Höri staunte nicht schlecht als er mit seiner Ge6/6ll das erste Mal nach den umfangreichen Sanierungsmasnahmen durch den Äbiberg-Tunnel fuhr und durch das Südportal wieder ans Tageslicht kam.
Bild entfernt (keine Rechte)
Wochenlang war der Äbiberg-Tunnel wegen aufwändigen Sanierungen nicht befahrbar und die Talschaft Oberried war nur noch über die Kantonsstrasse erreichbar.
Bild entfernt (keine Rechte)
Der öffentliche Personennahverkehr erfolgte mit dem Postbus.
Aber rechtzeitig zum Beginn der Tourismussaison im Valais waren die Arbeiten abgeschlossen und die Meterspurbahn konnte endlich wieder ihre so wichtigen Aufgaben nachkommen.
Bild entfernt (keine Rechte)
Bevor die Strecke wieder für den Regelbetrieb freigegeben werden kann wird die Ge6/6ll 702 Curia als LZ von Oberried hinüber nach Reichenbach ins Kandertal und wieder zurück fahren.
Alfons Höri fährt auch lieber die neueren Ge4/4ll. Die 6/6ll sind schon etwas in die Jahre gekommen. Die Meisten sind schon modernisiert und sind auch auf sitzende Bedienung umgestellt. In den alten Führerständen war das schon weit weg von heutigen Standards, wenn es regnet ist Hochwasser im Führerstand und besonders beliebt beim Personal: Mit dieser Lok im Winter... es gibt keine Ecke wo es nicht zieht, wie Hechtsuppe!
Aber heute war ein sonniger Tag und das Thermometer zeigte nochmal über 24°, da gab es keinen Grund über die Maschine zu schimpfen.
Bild entfernt (keine Rechte)
Der erste Schnellzug nach Reichenbach i.K. steht schon am Hausbahnsteig und wartet auf die Rückkehr von Alfons Höri und die anschließende Streckenfreigabe.
Bild entfernt (keine Rechte)
Es werden in den nächsten Tagen viele zusätzliche Güterzüge verkehren, es ist in beiden Stationen viel liegen geblieben und dass muss jetzt weg!

Es hat schon wirklich lange gedauert bis ich mich dazu durchringen konnte den herrlichen Schmalspurmodellen ein richtige Umgebung zu geben.
Die ganzen tollen Anlagen und Dioramen hier im Forum haben mich ermutigt es doch auch mal mit der Landschaftsgestaltung zu versuchen...
Der Äbiberg ist jetzt auf dem Schmalspurmodul platziert und auf der Verbindungstrasse zur Regelspur gibt es jetzt auch richtig "Gegend".
... was für ein Unterschied!

Hoffe ihr könnt meine Freude und Begeisterung etwas teilen und findet Gefallen an den neuen Motiven.

Gruß Uwe
... nächstes Mal aus Oberried ist unser Freund Heinz wieder dabei, der Heinz hat gerade eine schwere Zeit 😉👍!


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


traction-m, V8Cobra und klca haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


RE: Kleine Geschichten um meine Moba:

#75 von sbbfan , 12.10.2023 00:13

Ich weiß...
Politik und die Folgen daraus sollten eigentlich von unserem wunderbaren Hobby ferngehalten werden!
Aber dies ist in letzter Zeit einfach schwierig wenn zuviele Idioten an den Hebeln der Macht drehen...

Daher heute ein paar Bildchen die zeigen wie die die Welt auch sein könnte.

Noch immer steht auf meiner Stichbahn von Reichenbach nach Oberried eine der betagten Ge4/4 l im Dienst und weil das Maschinchen gehegt und gepflegt wird gibt es auch keinen Grund daran was zu ändern!Bild entfernt (keine Rechte)
Nur vier leere E-Wagen bringt RhB Lokführer Röbi Kleinhansel heuer hinüber nach Reichenbach.
Bild entfernt (keine Rechte)
Dronenaufnahme der Szenerie. Mit einem langgezogenen Pfiff nähert sich Röbi dem ungesicherten Feldwegübergang.
Bild entfernt (keine Rechte)
Hermann Dörenbach muss mit seinem SUV kurz warten bis Röbi durch ist.
Hermann kommt gerade von der Schicht, er ist Streckenwärter und hat seine Dienststelle in dem kleinen Wärterhäuschen wenige Meter weiter.
Bild entfernt (keine Rechte)
Xaver Hürlimanns Fleckfieh lässt sich von dem nervigen gepfeife Röbi's nicht vom Grasen abhalten
Bild entfernt (keine Rechte)
Erst die Tage sind die Eichenbohlen des Übergangs erneut worden. Die Warnkreuze sind noch in der Werkstatt zur Aufarbeitung.Bild entfernt (keine Rechte)
... Schon rumpelt die Fuhre über die Bohlen,
Rübi grüßt durch das offen Seitenfenster hinaus den Kollegen Hermann und dieser zurück... kurz darauf verschwindet unser Zug im nächsten Tunnel und unterquert die Gleise der Lötschbergbahn.
Wie es sich so auf einer dieser gewaltigen Re6/6 anfühlen mag, so einen IC von Basel nach Domodossola zu führen?
Schon oft hat sich Rübi vorgestellt einmal mit 140 Sachen durch die Alpen zu brausen...
aber er bleibt seiner 4/4l treu ... auch wenn er sich immer mehr nach einer "sitzenden Bedienung" sehnt ... man wird ja nicht jünger!
Aber im Grunde ist der Rübi mit sich und seiner Welt zufrieden, besonders wenn er am Abend die Nachrichten geschaut hat.
Dann ist er froh dass sein Alltag sich zwischen Oberried und Reichenbach abspielt.
Bei dem Gedanken daran sagt sich der Rübi selber: Langweilig kann auch schön sein!

Leider ist die kleine Idylle für heute auch schon wieder abgefahren!
Freut mich wenn es euch ein wenig Spaß bereitet und meine kleine heile Welt begleitet.

Gruß Uwe


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


klca, J.A.M., Elokfahrer160, CatLady57 und Pitt400 haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.187
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


   

Rheingau-Diorama

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz