Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#1 von Gartenbahner60 , 11.01.2023 18:59

Hallo
in meiner Portfeeder-Lok ist von Märklin ein Decoder mit MTC21-Schnittstelle eingebaut. Wollte den durch einen ESU-Sounddecoder ersetzen, aber der ist zu lang (30 mm) und kollidiert mit einer Schwungmasse am Motor.
Gibt es einen anderen passenden MTC21-Sounddecoder (der Märklin-Decoder ist 23 mm lang)?

Oder muß ich die Lok mechanisch umbauen (Schwungmasse raus) oder die MTC21-Schnittstelle ignorieren?
Sieht schwer nach Murks aus, was M. da gebaut hat ....

Gruß
Siggi


Mein Bahnhof Nidda im entstehen:
RE: Nidda Bahnhof entsteht (5)


Gartenbahner60  
Gartenbahner60
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert am: 10.01.2019
Ort: Wetterau in Hessen
Spurweite H0, G
Stromart Digital


RE: Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#2 von supermoee , 11.01.2023 19:06

Hallo

Wieso Murks? Im Originalkonfiguration passt doch alles. Woher soll Märklin wissen, dass du die Lok umbauen willst?

Die kürzesten Sounddekoder mit mtc21 Schnittstelle, die ich kenne, kommen von D&H. Die werden dir aber auch nicht helfen, weil so viel kürzer sind sie auch nicht.

Da steht ein Totalumbau an.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


rhb651 und Beschwa haben sich bedankt!
supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 12.239
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 11.01.2023 | Top

RE: Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#3 von Lauenstein , 11.01.2023 19:10

Wie viel mm ist denn Platz?

Statt Totalumbau könntest Du auch den vorhandenen Decoder belassen und zusätzlich ein Soundmodul einbauen, z.B. von D&H ein SH10A oder SH05A.

LG
Lauenstein


Lauenstein  
Lauenstein
InterCity (IC)
Beiträge: 833
Registriert am: 13.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#4 von supermoee , 11.01.2023 19:14

Aber auch nur wenn der vorhandene Dekoder SUSI ansteuern kann 😉

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 12.239
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0
Stromart Digital


RE: Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#5 von Gartenbahner60 , 11.01.2023 19:23

Zitat von supermoee im Beitrag #2
Hallo

Wieso Murks? Im Originalkonfiguration passt doch alles. Woher soll Märklin wissen, dass du die Lok umbauen willst?

Die kürzesten Sounddekoder mit mtc21 Schnittstelle, die ich kenne, kommen von D&H. Die werden dir aber auch nicht helfen, weil so viel kürzer sind sie auch nicht.

Da steht ein Totalumbau an.

Gruss

Stephan

Märklin hat auf der anderen Seite des Motors die Schwungmasse anders rum verbaut, weil Platz für eine Drossel gebraucht wurde. Hätte M. die Schwungmasse auf der Decoderseite gleich rum verbaut, wäre Platz für den Decoder gewesen.
Murks deshalb, weil auch kein M.-Sounddecoder mit MTC21 rein passt ...

Gruß
Siggi


Mein Bahnhof Nidda im entstehen:
RE: Nidda Bahnhof entsteht (5)


Gartenbahner60  
Gartenbahner60
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert am: 10.01.2019
Ort: Wetterau in Hessen
Spurweite H0, G
Stromart Digital


RE: Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#6 von Michael Knop , 11.01.2023 20:30

Zitat von Gartenbahner60 im Beitrag #5
Zitat von supermoee im Beitrag #2
Hallo

Wieso Murks? Im Originalkonfiguration passt doch alles. Woher soll Märklin wissen, dass du die Lok umbauen willst?

Die kürzesten Sounddekoder mit mtc21 Schnittstelle, die ich kenne, kommen von D&H. Die werden dir aber auch nicht helfen, weil so viel kürzer sind sie auch nicht.

Da steht ein Totalumbau an.

Gruss

Stephan

Märklin hat auf der anderen Seite des Motors die Schwungmasse anders rum verbaut, weil Platz für eine Drossel gebraucht wurde. Hätte M. die Schwungmasse auf der Decoderseite gleich rum verbaut, wäre Platz für den Decoder gewesen.
Murks deshalb, weil auch kein M.-Sounddecoder mit MTC21 rein passt ...

Gruß
Siggi


Hi siggi,

Sicher?

Ich meine, es gäbe mSD3 in einer mini Ausführung (als Werksdekoder in einer Lok), in baugröße der mld3.


viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.334
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#7 von Lauenstein , 11.01.2023 22:48

Hallo,

Zitat von supermoee im Beitrag #4
Aber auch nur wenn der vorhandene Dekoder SUSI ansteuern kann 😉

Stimmt, lässt sich ja feststellen. Märklin- und Esu-Dexoder können das i.d.R. und ansonsten kann man natürlich auch den Decoder gegen einen anderen tauschen, also mLD/3, LokPilot oder D&H DH-Reihe, ganz nach Belieben.

LG
Lauenstein


Lauenstein  
Lauenstein
InterCity (IC)
Beiträge: 833
Registriert am: 13.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#8 von Gartenbahner60 , 13.01.2023 13:09

So, ich habe das Problem mit meinen Mitteln pragmatisch gelöst: mit dem Dremel die Motorachse auf der Decoderseite gekappt, wobei die Schwungmasse entfällt und nun Platz für den ESU-Sounddecoder ist. Lok zieht nun mit einem Drehgestell, aber das reicht auch.

Gruß
Siggi


Mein Bahnhof Nidda im entstehen:
RE: Nidda Bahnhof entsteht (5)


mobaz hat sich bedankt!
Gartenbahner60  
Gartenbahner60
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert am: 10.01.2019
Ort: Wetterau in Hessen
Spurweite H0, G
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 13.01.2023 | Top

RE: Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#9 von Lauenstein , 13.01.2023 17:51

Hätte es nicht gereicht, die Schwungmasse zu entfernen oder zu verkleinern, aber den Antrieb auf beide Drehgestelle beizubelassen?

LG
Lauenstein


Lauenstein  
Lauenstein
InterCity (IC)
Beiträge: 833
Registriert am: 13.10.2019
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#10 von khpmueller , 13.01.2023 18:27

Hallohallo,

also ich verstehen nicht, wie man so eine Maschine antriebstechnisch verstümmeln kann

Diese MAKs haben einen Maxon Motor und laufen ruhig und präzise wie kaum eine andere Märklinlok und ziehen fast alles weg

Eine MAK baut man so um RE: Habe fertig - DE 1002 (37646) mit LokSound micro

Nette Grüße
KHPM


Der Motor ist das Herz einer Lokomotive (Märklin Zitat) - Leider sind die meisten "neuen" Märklin Loks ab Werk herzkrank
Der Sound ist Seele einer Lokomotive (Eigene Meinung) - Leider müssen die meisten Märtrix Lokomotiven zum Therapeuten


Oambegga Bockerl und Lauenstein haben sich bedankt!
khpmueller  
khpmueller
InterCity (IC)
Beiträge: 755
Registriert am: 19.05.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#11 von Gartenbahner60 , 13.01.2023 18:47

Zitat von Lauenstein im Beitrag #9
Hätte es nicht gereicht, die Schwungmasse zu entfernen oder zu verkleinern, aber den Antrieb auf beide Drehgestelle beizubelassen?

LG
Lauenstein


Ich habe nicht die Möglichkeit, die aufgepresste Schwungmasse abzuziehen. Und die ist fest mit der Schnecke verbunden, die das Drehgestell antreibt. Das klappt also nicht.

@khpmueller: auch wenn Du es nicht verstehst: ältere Märklin-Loks haben auch nur ein angetriebenes Drehgestell und ziehen dennoch damit einen Wal (samt Käpt'n Ahab) vom Teller ....

Gruß
Siggi


Mein Bahnhof Nidda im entstehen:
RE: Nidda Bahnhof entsteht (5)


Gartenbahner60  
Gartenbahner60
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert am: 10.01.2019
Ort: Wetterau in Hessen
Spurweite H0, G
Stromart Digital


RE: Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#12 von Gartenbahner60 , 15.01.2023 12:30

So, für die "Ungläubigen": ich habe mit meiner MAK (mit einem angetriebenem Drehgestell) mal eine Lasttestfahrt über meine Moba unternommen. Der Zug ist etwa doppelt so lang, wie meine Züge sonst maximal sind. Dennoch kriegt die MAK den Zug auch den Berg hoch.
Allerdings habe ich alle 4 Haftreifenräder auf das eine angetriebene Drehgestell gebaut (vorher war je Achse ein Haftreifen verbaut).

Hier hat eine Fahrt mal geklappt, bei der nicht einer der vorderen Wagen aus den Schienen gehüpft ist:



Für meine Zwecke reicht die Zugkraft also locker aus ...

QED und Gruß
Siggi


Mein Bahnhof Nidda im entstehen:
RE: Nidda Bahnhof entsteht (5)


Lauenstein hat sich bedankt!
Gartenbahner60  
Gartenbahner60
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert am: 10.01.2019
Ort: Wetterau in Hessen
Spurweite H0, G
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 15.01.2023 | Top

RE: Sounddecoder für Märklin MAK 1206 "Portfeeder"

#13 von khpmueller , 15.01.2023 19:50

Hallihallo Siggi,

dann laß das Teil mal ganz langsam über eine Weichenstrasse laufen

Denn erstens hast du mit 4 Haftreifen auf dem Antriebsdrehgestell nur noch zwei sichere Masseachsen im anderen Drehgestell, zudem mit kurzem Abstand. Zweitens, egal wo jetzt der Scheifer ist, hebt er unter Umständen, das Masse- oder Antriebsdrehgestell an, bzw entlastet es - kann bei den schlanken K oder C Gleis Weichen zum Problem werden

Empfehlenswert ist aus meiner Sicht, dein Umbau nicht, denn er kastriert die Maschine traktions- und kontaktmässig

Sorry, nichts für ungut, wenn dir deine Lösung taugt

Nette Grüße
KHPM


Der Motor ist das Herz einer Lokomotive (Märklin Zitat) - Leider sind die meisten "neuen" Märklin Loks ab Werk herzkrank
Der Sound ist Seele einer Lokomotive (Eigene Meinung) - Leider müssen die meisten Märtrix Lokomotiven zum Therapeuten


Lauenstein hat sich bedankt!
khpmueller  
khpmueller
InterCity (IC)
Beiträge: 755
Registriert am: 19.05.2005
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 15.01.2023 | Top

   

Digitalisierung Roco H0 43040 Chiemgau Schienenbus
Jägerndorfer Taurus Cityjet

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz