Minitrix Digital Anfänger-Probleme mit Schienenbus-Programmierung

#1 von Loeffelmeister , 26.01.2023 17:10

Hallo liebe Modellbahner,

zunächst ein paar kurze Worte zu mir, da ich keine Vorstellungsecke im Stummiforum gefunden habe.
Ich bin der Conny, mit Ü50 gut abgehangen und absoluter Neuling, was digitale Modelleisenbahn betrifft.
Da es für eine glückliche Kindheit bekanntlich nie zu spät ist, habe ich mir ein Minitrix Starterset 11100 mit Gleisoval und Mobile Station 2 gekauft, dazu eine Dampflok 16184 mit paar Waggons und auch einen schönen Schienenbus 16982 mit Beiwagen „Fahrradexpress“ 15388.

Und nun zu meinem „Hauptproblem“, das ich trotz stundenlanger Versuche an der MS 2 und trotz mehrmaligem Konsultieren der -in meinen Augen- absolut unverständlichen Anleitung nicht auf die Reihe kriege. Auch die Märklin YouTube-Videos und einige Anrufe bei der Märklin Kundenbetreuung haben mir letztendlich leider nicht wirklich geholfen:

Der Schienenbus besteht ja aus 3 Wagen mit jeweils eigenem Dekoder. Also melden sich alle auf der MS 2 separat an.
Ich kann den Schienenbus normal fahren, die Innenbeleuchtung eines jeden Wagens separat ein-und ausschalten und bei Fahrtrichtungswechsel schaltet die Fahrbeleuchtung des Triebwagens natürlich von 3 weiß auf 2 rot, den Steuerwagen muss ich aber auch separat aufrufen und die Fahrtrichtung des Steuerwagens ändern, damit der komplette Zug wieder die richtige Fahrbeleuchtung aufweist. Ziemlich umständlich.


Um die drei einzelnen Wagen des Schienen-Busses mit einer Adresse anzusteuern (nennen sie bei Märklin wohl „Traktion“) müsste ich mir laut Märklin die Central Station kaufen. Die kostet 600 €! Bei aller Liebe- nein danke. Zumindest vorerst als Anfänger…

Angeblich kann man es mit der Mobile Station 2 nur über Umwege machen, wenn man das MFX Protokoll deaktiviert und dann die drei Wagen mit DCC Protokoll manuell anlegt und dann irgendwie auf eine Adresse legt. Ich hab das mehrmals probiert, weiß aber gar nicht genau, was ich da machen soll.
Ich habe die drei einzelnen „Loks“ des Schienenbusses jeweils aus der MS 2 gelöscht, dann in den MS 2- Einstellungen bei „Lokprotokolle“ nur DCC aktiviert. Und bei dem Versuch, die Wagen wieder manuell anzulegen, kam die Meldung: „DCC Dekoder nicht aktiv.“
Das ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln.
Also komme ich leider nicht weiter.

Ich habe auch gefragt, warum die drei einzelnen Wagen dann überhaupt mit einer Stromleitenden Kupplung untereinander verbunden sind, wenn ich sie trotzdem alle einzeln ansteuern muss.
Mein Gedanke war ja, daran erkennen sie, dass sie eine Einheit sind und „hören“ alle auf den Triebwagen. Ist aber nicht so.
Das konnte mir die Dame am Märklin-Kundentelefon leider nicht beantworten…

Nun meine Bitte:
Falls es über die MS 2 wirklich die Möglichkeit gibt, dass ich diesen Schienenbus über eine Adresse ansteuern kann, würde ich mich über eine anfängergerechte Schritt- für-Schritt- Anleitung sehr freuen. Ansonsten bleibt es halt, wie es ist und ich schalte das Steuerwagen-Licht bei Fahrtrichtungswechsel separat um.

Außerdem habe ich festgestellt, dass beim Wiedereinschalten der Anlage manchmal die Innenbeleuchtung mehrerer Wagen aus ist, obwohl sie beim Ausschalten einen Tag vorher an war. Ist das normal?

Die Hupe/ Signalhorn der Dampflok ist im Vergleich zu den anderen Geräuschen sehr leise. Gibt es die Möglichkeit, nur den Hupton etwas lauter einzustellen?
Dass ich mit „Vol“ die gesamte Lok leiser und lauter machen kann, ist mir bewusst.


Vielen Dank und liebe Grüße
Conny


Loeffelmeister  
Loeffelmeister
Beiträge: 4
Registriert am: 26.01.2023

zuletzt bearbeitet 26.01.2023 | Top

RE: Minitrix Digital Anfänger-Probleme mit Schienenbus-Programmierung

#2 von H0lok , 27.01.2023 11:15

Hallo Conny,
Folgende Schritte sollten zum Erfolg führen:
1) Shift-Keyboard->Lok-Protokolle->DCC
2) Mit Shift-Drehrad oder Loktaste einen freien Platz ansteuern
3) Shift-Loktaste->Manuell anlegen->DCC->Adresse 3->Name eingeben->Icon wählen
4) Da im Auslieferungszustand alle Decoder im Schienenbus die Adresse 3 haben hören sie jetzt auf diesen Lokeintrag.

Jetzt gibt es zwei Optionen:
Die andere Lok soll mfx bleiben, dann muss in den drei Schienenbuswagen mfx ausgeschaltet werden und danach das Protokoll auf mfx,DCC gestellt werden. Alternativ kann man die andere Lok auf eine andere DCC Adresse programmieren und steuert dann alles per DCC.

ACHTUNG: Bei der Programmierung per DCC CV darf immer nur ein Wagen oder Lok auf dem Gleis stehen!
Viele Grüße,
Moritz


H0lok  
H0lok
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 446
Registriert am: 11.07.2014


RE: Minitrix Digital Anfänger-Probleme mit Schienenbus-Programmierung

#3 von Loeffelmeister , 27.01.2023 11:24

Vielen Dank, Moritz. Ich werde es bei Gelegenheit wieder angehen.
Kriege ich irgendwo in den Tiefen der MS 2 auch das Signalhorn der Dampflok lauter?

LG Conny


Loeffelmeister  
Loeffelmeister
Beiträge: 4
Registriert am: 26.01.2023


RE: Minitrix Digital Anfänger-Probleme mit Schienenbus-Programmierung

#4 von Loeffelmeister , 03.02.2023 14:12

Nach ein paar Versuchen hat es mit der DCC- Programmierung aller drei Schienenbuswagen auf eine Adresse geklappt. Ich musste dazu erstmal jeden einzelnen Wagen des Schienenbusses zurücksetzen und löschen. Nach der DCC-Programmierung der drei habe ich zwei davon wieder aus dem Lokspeicher gelöscht und sie „hören“ alle drei auf den einen verbliebenen Eintrag. Wozu die drei Wagen mit Stromführenden Spezialkupplungen verbunden sind, kapier ich immer noch nicht.
Allerdings habe ich nicht rausgefunden, wie man die Dekoder des Schienenbusses dazu bringt, mfx zu deaktivieren.
Wenn ich nun in der MS2 die Lokprotokolle wieder auf mfx, DCC, MM2 stelle, damit andere Loks automatisch erkannt werden, melden sich die 3 Wagen des Schienenbusses unnötigerweise auch wieder auf 3 Lokplätzen neu mit mfx an.
Also habe ich in der MS2 nun Lokprotokolle wieder nur auf DCC stehen und programmiere auch die anderen Loks manuell.
Das Problem dabei ist, dass dabei die Vol und Max Speed Funktionen der MS2 teilweise nicht mehr richtig funktionieren und ich diese Werte nur noch über die CV-Werte der Loks ändern kann. Dabei ist die Lok dann manchmal tot und ich muss alles aus- und wieder einschalten.
Dafür ist das Signalhorn der Dampflok nun deutlich lauter als unter mfx-Anmeldung.
Alles ziemlich eigenartig und verwirrend, finde ich.
Nun ja. Ist halt so.

LG Conny


Loeffelmeister  
Loeffelmeister
Beiträge: 4
Registriert am: 26.01.2023


RE: Minitrix Digital Anfänger-Probleme mit Schienenbus-Programmierung

#5 von H0lok , 03.02.2023 14:38

Hallo Conny,
die Formate werden über die CV50 eingestellt. Der Wert 0 wäre rein DCC. Die stromführende Kupplung dient dazu die Stromaufnahme zu verbessern. Diese ist bei zweiachsigen Fahrzeugen notorisch schlecht. Durch die Kupplungen kriegt er besseren Kontakt weil die Chance gut ist das einer der anderen Wagen noch Kontakt hat.
Viele Grüße,
Moritz


H0lok  
H0lok
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 446
Registriert am: 11.07.2014

zuletzt bearbeitet 03.02.2023 | Top

RE: Minitrix Digital Anfänger-Probleme mit Schienenbus-Programmierung

#6 von Stahlblauberlin , 03.02.2023 14:40

Im DCC-Bereich gibt es auch sog. Consist-Adressen. Die Decoder haben dann zwei Adressen, in deinem Fall also alle drei Teile des Zuges ihre eigene. Zusätzlich bekommen VB und VS eine Consist-Adresse, und zwar dafür die normale Adresse des VT. Sie lauschen dann auf das was der VT macht, sind aber zusätzlich auch solo anzusprechen. Welche Funktionen unter der Consistadresse angesprochen werden können ist meist konfigurierbar. Ich nutze das genau in dem Kontext wie du bei diversen Garnituren und Triebzügen.
Die Mätrix-Konzepte finde ich da einfach nur verwirrend und unkomfortabel.


Stahlblauberlin  
Stahlblauberlin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.474
Registriert am: 07.03.2022
Ort: Berlin
Spurweite H0, Z, G
Steuerung Roco digital, Z21-Nachbau
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Minitrix Digital Anfänger-Probleme mit Schienenbus-Programmierung

#7 von Loeffelmeister , 03.02.2023 14:47

Ich danke Euch sehr. Wieder ein wenig schlauer, wenn ich auch nicht alles verstehe als Neuling. 😁


Loeffelmeister  
Loeffelmeister
Beiträge: 4
Registriert am: 26.01.2023


   

Was empfiehlt der Fachmann?
Auslesen von Brawa Lok/ D+H Decoder

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz