RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#1 von stefankirner , 17.02.2008 23:46

Hallo Stummis,

bei der Durchsicht der Trix Neuheiten habe ich viele Modelle entdeckt, die mich mehr interessieren als die von Märklin. Z. Teil weil M die noch nicht anbietet und zum Teil weil Trix DC Motoren mit Schnittstelle oder gleich DCC Decoder anbietet.
Ich überlege daher ob es für mich nicht sinnvoll wäre mir Trix Modelle zu kaufen und mit einem Schleifer und etwas löten auf 3L umzurüsten.

1) Gibt es dazu Erfahrungen ob das so ohne weiteres möglich ist?
2) Haben die Trix Loks die Schleifer Befestigungslöcher/gewinde ?
3) Gibt es mit den Rädern der Trix Loks Probleme auf dem Märklin C-Gleis?
4) Auf was muss man ggf noch achten?

Bin schon mal gespannt auf Eure Antworten.

Grüße
Stefan


DB Epoche III und IV, H0 AC Digital - herstellerunabhängig


stefankirner  
stefankirner
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.410
Registriert am: 29.08.2005
Ort: Oberbayern
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Windigipet
Stromart AC, DC, Digital


RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#2 von DB-Modellbahn , 17.02.2008 23:59

Zitat von stefankirner
Hallo Stummis,

bei der Durchsicht der Trix Neuheiten habe ich viele Modelle entdeckt, die mich mehr interessieren als die von Märklin. Z. Teil weil M die noch nicht anbietet und zum Teil weil Trix DC Motoren mit Schnittstelle oder gleich DCC Decoder anbietet.
Ich überlege daher ob es für mich nicht sinnvoll wäre mir Trix Modelle zu kaufen und mit einem Schleifer und etwas löten auf 3L umzurüsten.

1) Gibt es dazu Erfahrungen ob das so ohne weiteres möglich ist?
2) Haben die Trix Loks die Schleifer Befestigungslöcher/gewinde ?
3) Gibt es mit den Rädern der Trix Loks Probleme auf dem Märklin C-Gleis?
4) Auf was muss man ggf noch achten?

Bin schon mal gespannt auf Eure Antworten.

Grüße
Stefan



Hi Stefan,

grundsätzlich ist der Umbau ganz einfach..

Die Schleifer sind meistens geklipst, da brauchst Du auch kein Bohrloch, also einfach austauschen, so ist es jedenfalls bei BR 218 und 290.
Zum C-gleis Betrieb kann ich nix beitragen, auf k-gleis wurde wohl hier schon mal im Forum mit Problemen auf der schlanken K-DKW berichtet.


Beste Modellbahngrüße

Daniel

Epoche IV, 2=DCC, MoBaSbS, Edits booster, TrainController 10 Gold


DB-Modellbahn  
DB-Modellbahn
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 457
Registriert am: 04.12.2005
Ort: bei Hannover
Gleise Tillig Elite; Peco
Spurweite H0
Steuerung MoBaSbS
Stromart DC, Digital


RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#3 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 18.02.2008 00:00

Moin Moin

meine Erfahrungen mit Schleiferumruestungen:

Trix(neu) Bay. D XII: Schleifer muss man sich was einfallen lassen, machbare Bastelarbeit
Trix(neu) Bay. Ptl 2/2: dito
Trix(neu) Bay. EG 2x 2/2: einfach. Entweder Pantos, oder nicht angetriebenes Drehgestell, minimale Bastelarbeit

Trix(sehr neu) BR 290: Standardklipsschleifer von Marklin statt Radschleifer (geklipst). Extrem einfach
Trix(sher neu) BR 218: dito

Trix(alt/Int'l) E75: richtige Bastelarbeit re Getriebe teilweise raus. Nur Pantos waere besser gewesen
Trix(alt/Int'l) Bay. EP3/6: dito
Trix(alt/Int'l) DRG VT858: minimal fraesen/feilen erhaelt den 4 Achsantrieb
Trix(alt/Int'l) ET87: Pantos ... oder an den 3 achsigen Vorbauten an deren Drehgestellen, dort recht einfach
Trix(alt/Int'l) Bay P3/5h: kam gebraucht mit Schleifer ... unbekannt, aber wg. Tenderantrieb viel Platz unter Lok, und da ist dann auch der Schleifer montiert worden!

ansonsten gilt: Verkabelung ist halt anders, und Kurzschluesse (der Raeder) muss man selber machen

Ich fahre K und C ohne steile DKW und auf der Anlage ab R2 (424mm) , d.h. auch keine Bogenweichen. Werde irgendwann um Piko-A + Peco-Pukos erweitern (Zeit .... ... warum Piko A: nach diversen Tests hat sich das als einigermassen kompatibel fuer Radsaetze nach RP25, NEM sprich Roco, GFN, Guetzold usw und(!) Trix/Maerklin erwiesen. Zumindest die wichtigen Teile, sprich "schlanke" R3 Bogenweiche)


Jens Wulf

RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#4 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 18.02.2008 08:21

Hallo,

kann jemand was zum Umbau einer Trix E44 auf AC sagen?

Was mich besonders interessieren würde: Muss ich die Radsätze tauschen, wenn die Lok mit M-Bogenweichen klarkommen soll oder reicht eine Korrektur der Spurweite?

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#5 von Gast , 18.02.2008 08:52

Hallo Ulrich,

du kannst die Kompatibilität mit dem M-Gleis vergessen. Die wenigsten leute bei Märklin kennen heute noch das M-Gleis überhaupt und die Führungsetage kennt das nur aus dem Museum (Bezeichnung: früheres Gleis, 1985 aus der Produktion genommen).

Das interessiert keinen Entscheidungsträger mehr.

Wolfgang



RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#6 von Murrrphy , 18.02.2008 09:02

Zitat von Wolfgang Prestel
du kannst die Kompatibilität mit dem M-Gleis vergessen. Die wenigsten leute bei Märklin kennen heute noch das M-Gleis überhaupt und die Führungsetage kennt das nur aus dem Museum (Bezeichnung: früheres Gleis, 1985 aus der Produktion genommen).


Es gibt seit 1985 kein M-Gleis mehr ? Tschuldigung, wenn ich wage, das zu bezweifeln


Viele Grüße
Achim



 
Murrrphy
Administrator
Beiträge: 8.896
Registriert am: 02.01.2006
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 3 / MS 2
Stromart AC, DC, Digital


RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#7 von Der Krümel , 18.02.2008 09:44

Hallo Achim,

das stimmt auch nicht.

Das M-Gleis wurde erst 2001 offiziell aus dem Programm genommen.
Erst Im Katalog 2001/2002 war es erstmals nicht mehr enthalten.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.080
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#8 von Gast , 18.02.2008 10:34

Hallo,

das M-Gleis wurde schon einige Jahre nicht mehr produziert, die es dennoch im Katalog noch gelistet war. Da wurden Restbestände abverkauft. Spätestens mit dem Erscheinen des C-Gleises in den Startpackungen, war das M-Gleis out. Und es wurde halt noch zur Ergänzung der Bestandsanlagen angeboten. Evtl wurde es auch im Katalog vergessen. Erst als dann der Restbestand vergriffen war, wurde es endgültig gestrichen. Spätestens mit der geänderten CE-Spezifikation 1996 durfte das nicht mehr für Neuanlagen (Startpackungen) angeboten werden.

meines Wissens war das M-Gleis etwas, das zuerst in Ungarn gefertigt wurde. Udn dann wurde die Produktion dort aber auch bald aufgegeben udn das C-Gleis dort produziert.

Aber es ist auch egal, ob das schon 1985 war, auf jeden Fall fühlt sich niemand mehr dem M-Gleis verbunden und schon gar nicht bei einem Modell, das überhaupt nicht für Märklin angeboten wird.

Wolfgang



RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#9 von Steuerwagenfahrer , 18.02.2008 12:22

Hoi zäme,

wie wird es wohl mit der ganz ganz neuen 218 von Trix sein? Die soll ja laut Katalog nen Glockenanker haben - bleibt da wohl das Drehgestell gleich?

Digital dürfte damit ja aber kein Problem sein, ESU Decoder o.ä. unterstützen ja Glockenankermotoren soweit ich weiss...


Grüsse aus der Schweiz, Nils


Steuerwagenfahrer  
Steuerwagenfahrer
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert am: 27.04.2006


RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#10 von Bodo Müller , 18.02.2008 12:42

Hallo,

hier wird immer nur über das Anbringen/Zurüsten des Schleifers gesprochen. Was ist denn bitte schön mit den Radsätzen? Gemäß Zweileiter sind diese doch isoliert und müssen getauscht werden? Oder täusche ich mich? Ansonsten gibt es keine Rückmeldung mittels Kontaktgleis.


Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC


 
Bodo Müller
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.041
Registriert am: 12.10.2007
Ort: NRW
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart DC


RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#11 von Der Krümel , 18.02.2008 12:49

Hallo Bodo,

Du täuschst Dich.

Bei einem Lok-Umbau von DC auf AC kommt Radsatztausch evtl. in Betracht, wenn es zu Entgleisungen kommt (z.B. wegen des unterschiedlichen Radsatz-Innenmaßes).

Da bei einem Umbau beide Seiten der Radschleifer zusammengeschaltet werden, sind diese ja nicht mehr isoliert, sondern bilden einen Pol.
An den frei gewordenen Pol auf der Platine wird dann der Schleifer angelötet.


Viele Grüße
Hendrik


 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.080
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#12 von X2000 , 18.02.2008 14:54

Das C Gleis kam erst 1996. Bis dahin wurde auch das mindestens M Gleis gebaut. Schluss war später, nämlich erst 2001. Ein Lager für 5 Jahre gab es wohl nicht.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Gleiswarze
Beiträge: 11.064
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#13 von Robert M. VAN KOOY ( gelöscht ) , 18.02.2008 18:06

Für mich ist heute die meist wesentliche Frage ob die noch immer nicht erschienene Niederländische Version der RAm von Trix ohne Schwierigkeiten nach Märklin-system umgebaut werden kann. Dann gibt es endlich eine "billige (300 Euro) Version dieser TEE-Triebzug ohne jeglichen Schnickschnack. Es ist mir völlig rätselhaft warum Roco seinen WS-Modell viel zu teuer nur mit alle diese ganz übertriebene Unsinn liefert. Wie lange darf man nach jedem Befehl "Abfahrt" eigentlich warten bevor das Roco-Zeug nach "soundmässigen Wiederstart" endlich weiterfährt.....

Robert M. VAN KOOY


Robert M. VAN KOOY

RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#14 von Hutze 61 , 18.02.2008 18:29

Hallo,
nochmal kurz zum Umbau DC-------->AC:
AC Achsen haben 1. ein wie schon oben beschrieben schmaleres Radinnenmaß und 2. einen leicht konisch(von Außen nach Innen) verlaufenden Radreifen. Bei´des führt bei M/ 2100 K-Gleisen zur besseren und dort erforderlichen Gleisführung!

Gruß Axel


VG Axel
Meine Hauptanlage:
viewtopic.php?f=64&t=87470
Der Weihnachts- und Wintertraum:
viewtopic.php?f=64&t=102980


 
Hutze 61
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.055
Registriert am: 21.01.2007
Ort: Siegerland
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung Tams/WDP2009.2
Stromart AC, Digital


RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#15 von Bodo Müller , 18.02.2008 20:35

Hallo Robert,

Zitat von Robert M. VAN KOOY
Für mich ist heute die meist wesentliche Frage ob die noch immer nicht erschienene Niederländische Version der RAm von Trix ohne Schwierigkeiten nach Märklin-system umgebaut werden kann.

Robert M. VAN KOOY



laut meinem Händler ist es ohne Probleme möglich. Ich hatte letztes Jahr direkt einen vorbestellt ud warte auch noch auf mein Exemplar.

Von Roco hatte ich mir den Northlander angesehen, gleiches Soundmodul wie der TEE und dieses langwierige Anfahren....

@Krümel: Danke für die Info, dann ist mir alles klar.


Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC


 
Bodo Müller
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.041
Registriert am: 12.10.2007
Ort: NRW
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart DC


RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#16 von bietschtal ( gelöscht ) , 18.02.2008 21:27

Zitat


Hi Stefan,

grundsätzlich ist der Umbau ganz einfach..

Die Schleifer sind meistens geklipst, da brauchst Du auch kein Bohrloch, also einfach austauschen, so ist es jedenfalls bei BR 218 und 290.



Hallo,

bleibt abzuwarten, ob auch bei den neuen Trix Modellen der Umbau so einfach sein wird. Ich bezweifle das. Trix soll ja ganz bewusst von Märklin abgesetzt werden, und bei den Modellen, die 2008 nur für Trix kommen, wird es sicher auch keinen Platz für einen Schleifer o.ä. geben. Schade, denn auch ich schiele sehnsüchtig auf einige der Trix Neuheiten.

Gruß

Richard


bietschtal

RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#17 von Robert M. VAN KOOY ( gelöscht ) , 18.02.2008 22:25

Zitat von Hutze 61

AC Achsen haben 1. ein wie schon oben beschrieben schmaleres Radinnenmaß und 2. einen leicht konisch(von Außen nach Innen) verlaufenden Radreifen. Bei´des führt bei M/ 2100 K-Gleisen zur besseren und dort erforderlichen Gleisführung!




Das ist mich alles bekannt! Meine viele nach Wechselstrom umgebaute Lokomotiven, Triebwagen usw haben alle Räder bekommen die spezifisch für Märklingleise geeignet sind.

Gruß,

Robert M. VAN KOOY


Robert M. VAN KOOY

RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#18 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 19.02.2008 08:10

Hallo,

sorry Wolfgang, Du hast hier schon bessere Statements abgeliefert als diese. Noch sind alle aktuellen Neuheiten , die ich testen konnte (Modelljahr 2007: 05 (!), Turmtriebwagen, V90), voll M-Bogenweichen tauglich, und zwar ohne dass die Radsätze modifiziert wurden. Dass sich das ändern kann, weiß ich, aber wozu? Warum sollte Märklin Kompatibilität zu DC-Gleis herstellen, aber die immer noch recht zahlreich vorhandenen Märklinisten mit M-Gleis vergraulen?

Daher stelle ich meine Frage nochmals: Hat jemand eine Trix E44 auf AC umgebaut? Was war zu beachten? Falls derjenige Blechgleis fährt: War es nötig die Radsätze zu tauschen oder reichte es, das Innenmaß zu verändern?

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#19 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 19.02.2008 08:28

Hallo Richard,

Zitat von bietschtal
bleibt abzuwarten, ob auch bei den neuen Trix Modellen der Umbau so einfach sein wird. Ich bezweifle das. Trix soll ja ganz bewusst von Märklin abgesetzt werden, und bei den Modellen, die 2008 nur für Trix kommen, wird es sicher auch keinen Platz für einen Schleifer o.ä. geben. Schade, denn auch ich schiele sehnsüchtig auf einige der Trix Neuheiten.


das würde ich eher gelassen sehen. Die zentrale Motivation bei den Trix-Neuheiten dürfte sein, exakt maßstäbliche Modelle abzuliefern wie die DC-Leute das wollen. Das Schleiferproblem ist i.d.R. a) eine Frage der Bodenfreiheit und b) der Befestigbarkeit des Schleifers. Letzteres kann (muss nicht) problematisch sein, wenn Getriebe unter der Schleiferplatte sitzen. Ich würde erwarten, dass MäTrix da, wo es leicht geht und nur konstruktiv vorgesehen werden muss, auch Schleiferhalterungen vorsehen wird.

Schlechte Karten wirst Du aber bei Loks wie der S3/6 haben: Wird die Lok wirklich maßstäblich gemacht, ist kein Platz für die hohen AC-Spurkränze. Das sieht man auch gut an Rocos Variante. Außerdem müssen die Zylinder weiter gesetzt werden, wenn kleinere Radien befahren werden sollen. Daher rechne hier mal mit nichts. Eher wird wohl Roco seine S3/6 nochmals dahingehend überarbeiten, dass die Spurkränze in der AC-Version auf den äußeren Kuppelachsen höher und der mittleren niedriger sein werden (reine Spekulation).

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#20 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 19.02.2008 22:44

Ausserdem bringt Marklin seine S3/6 2008 als Doppelpack heraus (laut Anzeige auf der Rueckseite des EK Spezial "100 Jahre S3/6"). 37187


Jens Wulf

RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#21 von epoche-4-bahner ( gelöscht ) , 19.02.2008 23:18

Hallo zusammen,

also ich wäre ganz scharf auf den ET 420. Da ich nur C-Gleis mit schlanken Weichen und Radius erst ab R4 verwende, dürfte es mit der Maßstäblichkeit keine Probleme geben. Was mich eher skeptisch macht, ist die "Schleiferumschaltung". Ist das ein Problem beim Wechselstrom-Umbau?

Außerdem frage ich mich, warum Trix nicht die "Maßstäblichen" als "Trix-Wechselstrom-Serie" heraus bringt. Das es unter dem Märklin-Label wegen der Abwärtskompatiblität nicht geht, ist klar. Aber man könnte doch eine eigene Wechselstrom-Sparte mit dem Hinweis des Mindestradiuses vermarkteten. Die Metallliebhaber könnten voller Skepsis Abstand nehmen und die markenoffenen Leute könnten auch Trix-Wechselstrom-Modellbahnen kaufen, so wie sie es auch beispielsweise bei Roco tun.

Also den ET 420 in einer offiziellen Trix ~ Version würde ich jedenfalls sofort kaufen...Und das wäre sicher nicht das einzige Trix-Modell.


epoche-4-bahner

RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#22 von Buegelfalte , 19.02.2008 23:19

Zitat von Jens Wulf
Ausserdem bringt Marklin seine S3/6 2008 als Doppelpack heraus (laut Anzeige auf der Rueckseite des EK Spezial "100 Jahre S3/6"). 37187



Na ja, vergleichbar sind die aber weniger. Das Märklin-Pärchen ist da eher eine "Retro"-Packung aus den 30 Jahre alten Formen.

"Absetzen von Märklin" schön und gut, aber gerade die anderen Gleichstromhersteller bringen ihre Modelle häufig (und immer öfter) für DC und AC heraus. Selbst bei den "Kleinen" wie L.S., Hobbytrade usw. geht das, trotz bestimmt auch aus dem Regal entnommenen Antriebskomponenten.

Grüße,
Björn Junga


Grüße, Björn


Buegelfalte  
Buegelfalte
InterCity (IC)
Beiträge: 959
Registriert am: 08.07.2007
Gleise K-Gleis, Tillig
Spurweite H0e
Steuerung ECos
Stromart DC


RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#23 von Gast , 20.02.2008 07:03

Hallo Volker,
Deine Idee mit der Trix Wechselstromsparte finde ich gut. Kaufen würde ich aber nur, sofern diese Sachen ohne mfx angeboten werden!
Gruß
Volker



RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#24 von epoche-4-bahner ( gelöscht ) , 20.02.2008 11:37

Hi Volker,

ja genau. Mätrix könnte über Trix Wechselstrom, alles verkaufen, was nicht unter das klassische Märklin-Label paßt. Beispiele wären Triebfahrzeuge die nicht R1 oder M-Gleis-tauglich sind, TF die kompromisslos im Längenmaßstab 1:87 sind halt, Lokomotiven mit Kunststoffgehäuse usw. Denn einen Wechselstrommarkt dafür gibt es, sonst würden die anderen Hersteller, wie Roco, keine Wechselstromfahrzeuge anbieten. Damit wären mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Märklin bleibt Märklin, und die "abtrünnige Wechselstromkundschaft" könnte eventuell über Trix Wechselstrom bedient werden. Die eigenständigen Trix-Entwicklungen würden so einen größeren Käuferkreis finden.

Also Mätrix, wie findet ihr die Idee. Bringt den ET 420, ICE 1 und ET 56 als Trix Wechselstrom ~ !


P.S.: Und das ich Trix-Wechselstrom-Modelle kaufe, schließt ja nicht aus, das ich auch weiterhin Märklin-Loks kaufe, oder?


epoche-4-bahner

RE: Trix Neuheiten - in AC umbauen?

#25 von Bodo , 20.02.2008 12:12

Hallo zusammen,

so neu ist die Idee "Trix-Wechselstrom" doch nicht - soweit ich mich erinnere, gab es die Trix FineScale-Modelle auch für Wechselstrom. Wie gut die "gegangen" sind, entzieht sich aber meiner Kenntnis (mir waren sie als Spielzeug schlicht zu teuer - ist keine Kritik an den Modellen sondern meine Einstellung zum Hobby).

Viele Grüße, Bodo

PS: Den orangen S-Bahn-Zug hätte ich aber auch gerne - meinetwegen sogar ohne R1-Tauglichkeit .


Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.476
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung MS2 & CS2
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz