RE: Spur Z - Digital

#1 von ThKaS , 22.02.2008 15:55

Hallo Zusammen,

obwohl im Grunde H0er, habe ich eine Frage zur Digitalisierung von Spur Z Loks.
Im Analog-Modus werden die Loks ja mit Gleichspannung von max 10V betrieben.

Wenn ich so eine Lok digitalisiere, bekommt der Decoder so ca. 20V (von der IB), im Modus für kleine Spurweiten so ca. 17V als Versorgungs- und Digitalspannung.
Wie wird denn diese Spannung dann auf 10V begrenzt, wenn man den Regler der IB voll aufdrehen würde?
Gibt es hier spezielle CVs in den Mini-Decodern von D&H oder ähnlichen?

Danke schon ´mal für Infos


lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: runderneuerte https://www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

‹(•¿•)›

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.960
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Spur Z - Digital

#2 von Alfred Hangl , 22.02.2008 20:06

Hallo Thomas,

ich fahre mit MÜT-Digirail. Die Spannung ist 10Volt DC.
Das ist der große Irrglaube es geht mit H0-Ausrüstung und nur nicht ganz aufgedreht. 20Volt Stromstöße sind für die kleinen Motore einfach zu viel. Selbst N mit gut 17Volt ist auf Dauer nicht das Gelbe vom Ei.
Je höher die Stromspannung, desto stärker die Stromimpulse und länger die Pausen. Und da wird klar, schwächere und längere Impulse sind für Motor und Getriebe besser.
Die Motore brennen zwar nicht gleich durch werden aber deutlich schneller verschlissen. Daher hat MÜT auch eine eigene 10Volt-Zentrale für Z.

Grüße,
Alfred


Z mit MÜT-Digirail + RR&Co 5.0
HO mit CS2 + iPad6 iOS14 + iPhone6 iOS14 + RR&Co 9G
CS1 2.0.4 + ControlGui, C-Gleis
LGB Gartenbahn analog
1.Österreichischer Straßenbahn und Eisenbahn Klub
Eisenbahnmuseum Heizhaus Strasshof


 
Alfred Hangl
InterCity (IC)
Beiträge: 605
Registriert am: 29.08.2005
Spurweite H0, N, Z, G
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 200
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz