Meine analogen Märklin-Anlagen in den 1980-ern

#1 von Pitt400 , 26.05.2023 11:04

Hallo miteinander,
zunächst gratuliere ich denjenigen, die noch alte Bilder oder gar Filme zu ihren Anlagen aus der Nachkriegszeit besitzen, denn mir war das leider nicht vergönnt.
2005 begrüßten mich bei einem Wiedersehenstreffen meiner Volksschulklasse mehrere Jungs mit den Worten "Du hattest doch damals eine tolle, große Eisenbahn", was mir eine besondere Ehre war. Darüber definierte sich also in den 1950-ern oft das Ansehen, wo geschätzt 95% der Jungen eine elektrische Eisenbahn hatten.
Beginnen will ich mit zwei temporären Anlagen, die keine zwei Jahre aufgebaut waren, da geplanter Umzug bzw. Änderung der Zimmerverhältnisse das von vorneherein so bestimmten. Der Spielspaß war hoch und somit konnte das Leiden unter dem MoBa-Virus bekämpft werden.
Wirklichkeitsausrichtung nach heutigen Maßstäben kannte ich nicht und so mussten die Anlagen funzen und einfach Spaß bereiten.

Anlage 1 war in Mörfelden-Walldorf 1981 aufgebaut, Zugbeeinflussung mittels Signalen:










Anlage 2 als Achterbahn mit Umfahrungen aufgebaut, Egelsbach 1983, Zugbeeinflussung mittels Signalen:







Anlage 3 war zugleich meine letzte Analogbahn, die endlich mal größer ausfallen durfte. Egelsbach ab 1984.
Drei Stromkreise mit voll funktionsfähiger Oberleitung und ablaufwirksamen Signalen.
Der Spielspaß war wirklich hoch und forderte vom Spielleiter am selbst geschnitzten Fahrpult hohe Aufmerksamkeit besonders wenn bis zu 7 Züge gleichzeitig kreisten !









Wenn die Verwandtschaft samt Kindern uns besuchte, war die Anlage der Magnet und die Revisionsluken besonders begehrt.



Als ich dann noch 1987 eine analoge Videokamera erwarb, konnte auch mal was Bewegtes festgehalten werden.



Sorry für die teils schlechte Bild- und Filmqualität, man darf die damalige Zeit nicht mit heutigen Maßstäben messen !
Trotzdem viel Spaß, viele Grüße
Peter


Meine Anlage: H0-Modellbahn Bonn/Kottenforst


 
Pitt400
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert am: 26.12.2012
Ort: NRW
Gleise Märklin K, C, M
Spurweite H0
Steuerung ECoS, WDP small Maus-Steuerung (Zentrale zw. den Ohren, keine Fahrstraßen-Automatik), Bogobit
Stromart AC, Digital


RE: Meine analogen Märklin-Anlagen in den 1980-ern

#2 von Pitt400 , 30.07.2023 08:15

Hallo zusammen,
das Kramen in alten Video-Dokumenten brachte ein vergessenes Video vom Frühjahr 1982 zu tage.
Die Bilder dazu sind ja schon im vorigen Beitrag zu sehen und nun folgen "bewegte Bilder". Es zeigt meine analoge H0-Modellbahn in kompakter Bauweise am damaligen Wohnort Walldorf. Die Bahn wurde nur für gut ein Jahr geplant, genutzt und deshalb mit relativ wenig Aufwand aufgebaut, da schon beim Bau die Gewissheit eines baldigen Umzuges anstand.
Der Spielspaß dieser Spielbahn stand im Vordergrund und so geht es auch rauf und runter mit recht vielen gleichzeitig fahrenden Zügen.
Momentan staune ich darüber, denn so eine Anlage würde ich heute natürlich nicht mehr bauen.
Wer sich einmal die Minibildchen eines analogen 8mm-Filmes am Streifen angesehen hat, der kann kaum glauben, dass aus der enormen Vergrößerung bei der Produktion auf die Leinwand soviel zu sehen ist. Ich habe den Film mit einer Digitalkamera vor etlichen Jahren abgefilmt, wodurch natürlich eine weitere Unschärfe sich ergeben hat.
Zudem habe ich den Film mit erhöhter Geschwindigkeit an die Leinwand geworfen, um ein zu starkes Flackern zu verhindern. So fahren die Züge natürlich auch um ca. 20% schneller als bei der damaligen Original-Aufnahme.
Ich bin froh diesen Film zu haben, zumal mir Bilder/Filme zu meinen Anlagen aus den 1950-60-ern nicht erhalten sind.



Viel Spaß, viele Grüße und bis neulich
Peter


Meine Anlage: H0-Modellbahn Bonn/Kottenforst


 
Pitt400
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert am: 26.12.2012
Ort: NRW
Gleise Märklin K, C, M
Spurweite H0
Steuerung ECoS, WDP small Maus-Steuerung (Zentrale zw. den Ohren, keine Fahrstraßen-Automatik), Bogobit
Stromart AC, Digital


RE: Meine analogen Märklin-Anlagen in den 1980-ern

#3 von Sauerlandferdi , 30.07.2023 13:25

Moin Peter
Danke fürs zeigen und einstellen.
Solche alten Filmchen haben einen schönen Erinnerungswert.
Da kam mir sofort meine Anlage aus Kindertagen in den Sinn.

Besten Gruß
Ferdi


Die Gedanken sind frei,die Kunst ist es sie zu modellieren

viewtopic.php?p=577479#p577479


Pitt400 hat sich bedankt!
Sauerlandferdi  
Sauerlandferdi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 337
Registriert am: 23.02.2020
Ort: Hochsauerland
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Esu Ecos
Stromart AC, Digital


RE: Meine analogen Märklin-Anlagen in den 1980-ern

#4 von Pitt400 , 30.07.2023 14:07

Hallo Ferdi,
danke, es ist schon so, dass die Erinnerungen an alte Anlagen der Analogzeit in einem tief verwurzelt sind. Der enorme, allgemeine Zuspruch zu alten Bildern oder gar Filmen ist auch ein Beweis dafür.
In meiner ersten eigenen Wohnung hatte ich so wenig Platz, dass ein Aufbau nicht möglich war und das MoBa-Fieber nach Studium und ersten Berufsjahren wieder ausbrach.
Die im Keller eingelagerte Anlage wurde mal zur Sichtung hervor geholt und trotz Winterkälte folgte eine umfassende Schienenreinigung auf dem Balkon im Winter 1978/79. Gleichzeitig ist dies mein ältestes, erhalten gebliebenes MoBa-Bild überhaupt.



Viele Grüße und bis neulich
Peter


Meine Anlage: H0-Modellbahn Bonn/Kottenforst


att, Sauerlandferdi, V200001 und traction-m haben sich bedankt!
 
Pitt400
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert am: 26.12.2012
Ort: NRW
Gleise Märklin K, C, M
Spurweite H0
Steuerung ECoS, WDP small Maus-Steuerung (Zentrale zw. den Ohren, keine Fahrstraßen-Automatik), Bogobit
Stromart AC, Digital


RE: Meine analogen Märklin-Anlagen in den 1980-ern

#5 von Yann , 30.07.2023 17:01

Hallo,

Hier auch ein sehr kurzer Film von der Super 8 Kamera meines Vaters. Meine Analog Anlage in ca. 1991 als ich 9 Jahre alt war.
https://www.facebook.com/1263402894/vide...18680297939613/


MfG, Yann
H0/Tams mc2/Selectrix SLX852 Interface/ECoS/TrainController 9.0 Gold/+SH Mobile
http://www.digi-train.ch


Pitt400 und traction-m haben sich bedankt!
 
Yann
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 65
Registriert am: 24.10.2020
Homepage: Link
Spurweite H0, G
Stromart Digital


RE: Meine analogen Märklin-Anlagen in den 1980-ern

#6 von ottoder1 , 01.08.2023 19:14

Hallo Peter,
das ist noch Modellbahn, ohne Schickschack .
Einer der Gründe, warum ich immer noch Analog fahre.
mfg Otto


Pitt400 hat sich bedankt!
ottoder1  
ottoder1
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.104
Registriert am: 23.11.2020
Ort: südliche Oberpfalz
Gleise Märklin M Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Analog


RE: Meine analogen Märklin-Anlagen in den 1980-ern

#7 von Gurkenfein007 , 29.08.2023 09:59

Moinsen Peter,

klasse, noch so alte Fotos bzw. Videos zu haben !!!!



Egal, ob man so eine Anlage heute bauen würde. Wenn ich an meine erste Anlage aus den 80ern denke, oh man. Das Gebirge mit Gips und meine Ehefrau freute sich, Teile davon in der Wäsche gefunden zu haben......Egal, sie trug es mit Fassung.

Schön, wenn man so ein Hobby hat....

Und damit verabschiede ich mich mit besten Grüßen aus dem hohen Norden

der Carsten

meine Anlage: Eckernförde ?......der alte Bahnhof schon...

mein Lebensmotto: Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden . Franz Kafka


Pitt400 hat sich bedankt!
 
Gurkenfein007
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 314
Registriert am: 17.11.2021
Ort: Norddeutschland
Gleise Märklin C-Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 29.08.2023 | Top

RE: Meine analogen Märklin-Anlagen in den 1980-ern

#8 von daisy14879 , 29.08.2023 12:46

Sehr schöne alte Anlagen. danke für zeigen


Liebe grüße Manuela

H0 Kleinbahn Anlage analog Bahn ist auf Platte


Pitt400 hat sich bedankt!
daisy14879  
daisy14879
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 79
Registriert am: 14.04.2023
Ort: Stadt Haag
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: Meine analogen Märklin-Anlagen in den 1980-ern

#9 von V200001 , 29.08.2023 15:13

Hallo Peter.
Das ist pure Erinnerung! Tolles Video wie aus der Zeitmaschine, da fehlt nichts was damals einfach auf die Anlage mußte. Auch die vielen Bilder davor laden zum Verweilen ein. Wer lange genug dabei ist, unendliche Stunden an seiner Anlage verbracht hat, schätzt die alten Fotos sehr. Als ich 1987 im noch freien Kinderzimmer mit einer klappbaren Anlage beschäftigt war, hatte ich ab da kein Interesse mehr an Kneipenbesuchen. Danach entstand im Anbau ALT SCHWARZBURG. Keine Stunde wollte ich heute missen. Dir geht es sicher auch so Peter.
Danke für's Zeigen. Herzliche Grüße Pierre.


Panorama NEU SCHWARZBURG https://abload.de/img/f2t180949p2328687n2_nihd88.jpg
Fotoalbum NEU SCHWARZBURG g154-NEU-SCHWARZBURG.html
Bitte einloggen.

Die Schwerkraft des Geistes läßt mich nach oben fallen. Simone Weil.


Pitt400 hat sich bedankt!
 
V200001
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.946
Registriert am: 07.11.2010
Ort: Pfalz a/Rhein
Gleise Fleischmann Modellgleis, Rollmaterial alles was funktioniert.
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart DC, Analog


RE: Meine analogen Märklin-Anlagen in den 1980-ern

#10 von Pitt400 , 29.08.2023 20:44

Hallo Pierre,
vielen Dank für die sehr netten Worte!
Über meine alten Aufnahmen freue ich mich immer wieder und wenn diese anderen gefallen umso mehr.
Danke auch an alle, die sich hier eingebracht haben.
Viele Grüße
Peter


Meine Anlage: H0-Modellbahn Bonn/Kottenforst


traction-m hat sich bedankt!
 
Pitt400
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert am: 26.12.2012
Ort: NRW
Gleise Märklin K, C, M
Spurweite H0
Steuerung ECoS, WDP small Maus-Steuerung (Zentrale zw. den Ohren, keine Fahrstraßen-Automatik), Bogobit
Stromart AC, Digital


   

Ekkis Heidebahn, Klein- und Staatsbahn am Rande der Lüneburger Heide.
Ab an die Wand

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz