Schwarzburg V2 zieht um

#1 von Blacky67 , 10.06.2023 16:52

Hallo Forum,

Wie der Titel bereits verrät, zieht meine Anlage um.
Naja, eigentlich ziehen wir um.
Aus praktischen und gesundheitlichen Gründen. Unser Haus ist einfach zu groß nachdem die Kinder ausgezogen sind.

Natürlich hat der Günther vor 3 Jahren, wo die Planung zu Schwarzburg V2 begann Schwarzburg V2 nicht in Modulen gebaut. Wäre aber auch egal gewesen, der neue Raum passt sowieso nicht zum alten.

In der neuen Behausung, hat 2 Kinderzimmer welche ich zusammen lege. Es kommt dann ein Raum mit 5,7 x 3,7 Metern raus.

Da ich nicht mehr sooo fit bin, und mir das gekrackxle unter der Bahn irgendwann zu "hart" wurde, dachte ich an eine reine Fahranlage, ohne großen, versteckten Schattenbereich. Eine Art sichtbare Fidel Yard soll den Schattenbereich ersetzen. Oder ihr habt noch andere Ideen - das ist ja der eigentliche Grund meines Post hier - hat wer bessere Ideen als ich hier?

Ich hab mal auf die schnelle mal was in WT gezeichnet. Die beiden weißen Blöcke oben/hinten sind die Fenster, der große graue Klotz unten rechts die Türe. Fenster müssen auf jeden Fall frei bleiben.
Die beiden weißen kurzen Blöcke sind die "Reste" der Zimmertrennwand - die könnte aber auch komplett fallen - das wäre kein Problem, nur bringt mir das was?

Thema wäre Mittelgebirge, so alla Mittenwaldbahn, eingleisig.



So ergibt sich außerhalb der Abstellung rechts eine Fahrstrecke von knapp 25 Metern mit einer 4,5 Meter langen Ausweiche.
Bei der Wendeschleife in der Mitte neben der Tür sollte ein See hin, da ist auch der höchste Punkt mit ca. 30cm über der Ausgangslage.
Wie gesagt, alles nur mal als schnelle Idee.

Wäre nett, wenn ihr mir hier helfen könntet - hat bei Schwarzburg vor 3 Jahren auc super geklappt und die Anlage ist nach meinen Vorstellungen entstanden.

Alle, die damals gesagt haben "weniger ist mehr" Ja, ich hab's verstanden und werde nun viel weniger machen

WT 16 Plan anbei.
Ich sag schonmal vielen Dank für eure Hilfe/Ideen und wünsche eine schönes Wochenende.


_________________
Liebe Grüße, Günther

Schwarzburg V2, der Baubericht

Schwarzburg V2, Youtube Kanal: https://www.youtube.com/@Guenthers-Modellbahn

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

 
Blacky67
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.10.2012
Homepage: Link
Ort: in der Nähe von Innsbruck
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Train Controller 10 Gold, CS3, CS2, Booster
Stromart AC


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#2 von mg60 , 11.06.2023 08:45

Mensch Günther,

jetzt weiß ich nicht, was ich sagen soll. Ist natürlich schade - sehr schade - wenn Du alles abreißen musst - Du hattest ja wirklich schon sehr viel geschafft. Aber vielleicht siehst Du ja auch neue Chancen.
Bzgl. Schattenbahnhof-Alternative experimentiere ich in WT gerade an einer Art befahrbarer Vitrine - weil ich meinen Fuhrpark nicht vestecken möchte. Über eine Wendel werden ca. 5 Ebenen (Ebenenabstand ca. 22cm) mit je 4-5 Gleisen (Länge 2 bis 2,5m) befahren. Vielleicht wäre das auch eine Idee für Dich.
Irgendwie habe ich Deinen Youtube-Kanal noch nicht beachtet. Da werde ich mir gleich einmal (beim Sport ) was anschauen. So, das Abo ist gesetzt, und ich bin gespannt, wie es bei Dir weiter geht.
Schönen Sonntag Dir und allen Moba-Fans.


Viele Grüße,
MichaelG


Blacky67 hat sich bedankt!
 
mg60
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert am: 01.01.2021
Ort: Westmünsterland
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#3 von Matze aus Bayern , 11.06.2023 12:54

Hallo Günther,
ich würde die Sache an deiner Stelle etwas anders angehen,wenn du nicht mehr unter die Anlage kraxeln willst
Ich weiß ja nicht inwiefern ihr die Zimmer renovieren müsst, aber ich würde schauen ob die kleine Wand zwischen den Zimmern eine tragende Wand ist, wenn es nur ein Raumteiler ist,würde ich die rausreißen.Solange ihr noch nicht eingezogen seit,hält sich der Aufwand in Grenzen.
An der Wand entlang einen nach hinten mittels Kulisse(wenn du das möchtest) abgetrennten abstellbahnhof,da reicht ein kleiner Gang mit 60 cm, du kommst an die Fenster und deine Züge.
Den Rest kannst du mit deiner gewohnten künstlerischen Freiheit planen.
Du wirst mit Sicherheit viel vorschläge hier erhalten und das passende für dich finden.

Gutes gelingen bei deinem neuen Projekt,

Gruß Matthias


Von Bamberg nach Würzburg


Blacky67 hat sich bedankt!
Matze aus Bayern  
Matze aus Bayern
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert am: 25.07.2018
Ort: Michelau in Unterfranken
Gleise Märklin C-Gleis / K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+ / TC10 Gold
Stromart AC, Digital


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#4 von cs67 , 12.06.2023 12:13

Hallo Günther,

selbstverfreilich klinke ich mich hier mal ein. Nachdem ich dein Schwarzburg V2 im Anlagenbau regelmäßig begleitet habve, soll mir auch in deiner neuen
Planung nichts durch die Lappen gehen

Ob ich etwas zur Planung beitragen kann Das wird sich zeigen

Mit den Anfängen werde ich nicht so wirklich warm. In Schwarzburg V2 herrscht ja so einiges an Betrieb incl. BW.
In deinem neuen Konzept willst du wirklich auf eine reine Fahranlage reduzieren

Die Ausweiche wirkt da irgendwie gekünstelt - nur damit mal zwei Züge aneinander vorbeikommen.
Vll. wäre dann dort doch eher ein dreigleisiger Bahnhof (2 Bahnsteiggleise / 1x Durchfahrt) realistischer.

Das grundlegende Ansinnen, die verdeckten Bereiche (altersgerecht) zugänglich zu machen - ist durchaus nachvollziehbar.
Ich würde da so wie Matthias eher zu verdeckten Abstellbahnhöfen hinter der Kulisse tendieren, allerdings machen dir
deine zwei verbleibenden Mauerteile der bisherigen Trennwand dort einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.

Zitat von Blacky67 im Beitrag #1
Die beiden weißen kurzen Blöcke sind die "Reste" der Zimmertrennwand - die könnte aber auch komplett fallen - das wäre kein Problem, nur bringt mir das was?


Aus meiner Sicht sehr wohl, denn dann könntest du den Raum gänzlich anderweitig beplanen.

Zumal in der jetzigen Planvariante die Erreichbarkeit deiner Fenster wiederum nicht zur altersgerechten Zugänglichkeit passt.
Die freigelassenen "Schlupflöcher" fressen viel Platz und ermöglichen dennoch einen Zugriff auf die Fenster nur im "Duck under"

Schauen wir mal, wie sich deine Überlegungen dazu entwickeln
Wünsche dir in jedem Fall viel Erfolg in der Planung - wie auch amschließend im Anlagenbau


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


Blacky67 hat sich bedankt!
 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.265
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#5 von Blacky67 , 13.06.2023 12:06

Hallo Christoph, hallo Michael, hallo Matthias.

Danke für euer Teilnahme an meiner Planung.
Ja, eine reine Fahranlage war wohl zu optimistisch - auch das mit dem kraxeln und den Fenstern musste überdacht werden.

Zitat von cs67 im Beitrag #4
Hallo Günther,

selbstverfreilich klinke ich mich hier mal ein. Nachdem ich dein Schwarzburg V2 im Anlagenbau regelmäßig begleitet habve, soll mir auch in deiner neuen
Planung nichts durch die Lappen gehen

Ob ich etwas zur Planung beitragen kann Das wird sich zeigen

Mit den Anfängen werde ich nicht so wirklich warm. In Schwarzburg V2 herrscht ja so einiges an Betrieb incl. BW.
In deinem neuen Konzept willst du wirklich auf eine reine Fahranlage reduzieren

Die Ausweiche wirkt da irgendwie gekünstelt - nur damit mal zwei Züge aneinander vorbeikommen.
Vll. wäre dann dort doch eher ein dreigleisiger Bahnhof (2 Bahnsteiggleise / 1x Durchfahrt) realistischer.




Christoph, es freut mich sehr, dass du wieder dabei bist
Die Ausweiche war in der Tat wohl zu plump. Ich hab da mal was anderes versucht.
Einen Zugspeicher, so wie ich ihn auch jetzt schon habe, sequentiell, aber ohne die schlechte Erreichbarkeit - realisiert durch einen auf/ab Wendel als Speicher. Das macht 90 + 50 Meter Speichergleis. Mir gelingt es jetzt auch nicht, jeden Zug den ich will sofort rauskommen zu lassen, es geht mir eben um das Zusehen, wie alles läuft. Und da ist eigentlich egal, welcher Zug nach welchem kommt.
Nun auch mit 2 kleinen Bahnhöfen.

Zitat von mg60 im Beitrag #2
Mensch Günther,

Bzgl. Schattenbahnhof-Alternative experimentiere ich in WT gerade an einer Art befahrbarer Vitrine - weil ich meinen Fuhrpark nicht vestecken möchte. Über eine Wendel werden ca. 5 Ebenen (Ebenenabstand ca. 22cm) mit je 4-5 Gleisen (Länge 2 bis 2,5m) befahren. Vielleicht wäre das auch eine Idee für Dich.



Hallo Michael,

ja, daran hab ich auch schon gearbeitet. Braucht nur sehr viel Platz und eigentlich 2 Wendel.



oder du parkst rückwärts ein...

Zitat von Matze aus Bayern im Beitrag #3
Hallo Günther,
ich würde die Sache an deiner Stelle etwas anders angehen, wenn du nicht mehr unter die Anlage kraxeln willst
Ich weiß ja nicht inwiefern ihr die Zimmer renovieren müsst, aber ich würde schauen ob die kleine Wand zwischen den Zimmern eine tragende Wand ist, wenn es nur ein Raumteiler ist, würde ich die rausreißen. Solange ihr noch nicht eingezogen seit,hält sich der Aufwand in Grenzen.
An der Wand entlang einen nach hinten mittels Kulisse(wenn du das möchtest) abgetrennten abstellbahnhof,da reicht ein kleiner Gang mit 60 cm, du kommst an die Fenster und deine Züge.



Hallo Matthias,

genau, die Wände sind im Moment noch drin, aber nur Ständerwerk.
Können also auch komplett fallen - so wie hier in der aktuellen Planung gemacht. Mit Wartungsgang zu den Fenstern und Ausschnitten in den Wendeln.






Nun fehlt mir aber die Idee der Streckenführung. Sollen die 4 Anschlussgleise aus den Speichern auf 2 zusammen geführt werden oder soll es 2 Strecken geben, die eventuell irgendwo auf der Strecke zueinander treffen?
Wer hat hier die zündende Idee und kann mir was zeichnen?


_________________
Liebe Grüße, Günther

Schwarzburg V2, der Baubericht

Schwarzburg V2, Youtube Kanal: https://www.youtube.com/@Guenthers-Modellbahn

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

mg60 hat sich bedankt!
 
Blacky67
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.10.2012
Homepage: Link
Ort: in der Nähe von Innsbruck
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Train Controller 10 Gold, CS3, CS2, Booster
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 13.06.2023 | Top

RE: Schwarzburg V2 zieht um

#6 von mg60 , 13.06.2023 13:31

Hallo Günther,

Zitat von Blacky67 im Beitrag #5

...
Zitat von mg60 im Beitrag #2
Mensch Günther,
Bzgl. Schattenbahnhof-Alternative experimentiere ich in WT gerade an einer Art befahrbarer Vitrine - weil ich meinen Fuhrpark nicht vestecken möchte. Über eine Wendel werden ca. 5 Ebenen (Ebenenabstand ca. 22cm) mit je 4-5 Gleisen (Länge 2 bis 2,5m) befahren. Vielleicht wäre das auch eine Idee für Dich.



Hallo Michael,
ja, daran hab ich auch schon gearbeitet. Braucht nur sehr viel Platz und eigentlich 2 Wendel.


oder du parkst rückwärts ein...

...
genau, die Wände sind im Moment noch drin, aber nur Ständerwerk.
Können also auch komplett fallen - so wie hier in der aktuellen Planung gemacht. Mit Wartungsgang zu den Fenstern und Ausschnitten in den Wendeln.
...




das ist ja super, dass die Wände ohne Probleme raus können.
Bezüglich der Zugänglichkeit würde ich mir - weil Du ja geschrieben hast, dass Du nicht soooo fit seist - überlegen, ob Du in die Ausschnitte rein krabbeln möchtest.

Mein Experiment mit der befahrbaren Vitrine versuche ich in den kommenden Tagen einmal, in Deinen Raum einzubauen. Ich würde EINE zweigleisige Wendel bauen und tatsächlich auch rückwärts einparken. Die Vitrine könnte sogar oben noch mit einer Art Bergbahnhof ausgestattet werden.
Und dann stelle ich mir im Raum ein G vor, in dem Du wirklich auch Strecke machen kannst.

Den Raumplan kann ich schon einmal darstellen. Nur würde ich die Vitrine mit der Wendel erst zum WE schaffen.


Viele Grüße,
MichaelG


Blacky67 hat sich bedankt!
 
mg60
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert am: 01.01.2021
Ort: Westmünsterland
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#7 von Blacky67 , 13.06.2023 15:26

Hallo Michael,

danke für deine Hilfe

ein G - OK, darüber hab ich dann doch nicht nachgedacht... Aber schwer vorzustellen...

Ich bin gespannt....!


_________________
Liebe Grüße, Günther

Schwarzburg V2, der Baubericht

Schwarzburg V2, Youtube Kanal: https://www.youtube.com/@Guenthers-Modellbahn


 
Blacky67
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.10.2012
Homepage: Link
Ort: in der Nähe von Innsbruck
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Train Controller 10 Gold, CS3, CS2, Booster
Stromart AC


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#8 von mg60 , 13.06.2023 15:38

Hallo Günther,

hier (nach der Mittagspause) nun der Raumplan mit dem Großen G

(ich hatte lange keine Bilder mehr hochgeladen und musste mich da wieder einfinden)

Das ist natürlich eine ganz grobe Skizze. Man könnte eventuell rechts unten den Stummel auch weglassen und dort einen Arbeitstisch vorsehen.
Die Wendel mit der Vitrine versuche ich bis zum WE einzuzeichnen. Ich muss sie nämlich gegenüber meinem Raum spiegeln und dann passt das mit den Auf- und Abfahrten nicht mehr.

Wie gesagt - das ist eine spontane Idee. Ich bin gespannt, welche anderen Vorschläge noch kommen.


Viele Grüße,
MichaelG


Blacky67 hat sich bedankt!
 
mg60
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert am: 01.01.2021
Ort: Westmünsterland
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#9 von cs67 , 14.06.2023 12:24

Hallo Günther,

hmm ... ich weiß nicht so recht, ob dein jetziger Ansatz noch in die ursprünglich gewollte Richtung geht
Im Eingangspost wolltest du dir das "Gekracksel" ersparen und hast eher zu einer an die Bedürfnisse des "Älter werdens" angepaßten Anlage tendiert

Der neue Planentwurf zeigt eine Anlage die doch einige Kriterien der erforderlichen Errechbarkeit außer Acht läßt.
Du baust Wendel mit 6-7 Drehungen - nur im Kreichgang von unten erreichbar. Wo hoch soll die sichtbare Ebene der Anlage im übrigen werden, damit
du in die Wendel noch von unten herein kommst ? Zudem sind die Schenkelbreiten teilweise extrem tief, Weichenfelder sind außerhalb des schnellen
Zugriffs von der Oberfläche her - auch dazu müsstest du kraxeln, Landschaftsteile abheben ... um an das ein oder andere Weichenfeld heran zu kommen :

Der schöne, große Raum - ist ziemlich voll gepflastert ... die Bewegungsfreiräume doch recht stark eingeschränkt.
Das trifft im übrigen auch auf den Vorschlag des G von Michael zu ... Vitrine und Wendelzufahrt fressen doch recht viel Platz.
Wie ist in beiden Vorschlägen überhaupt das Bedienkonzept ... wo stehen Zentrale / Bildschirme ... wo kann man mal sitzen ?

Um nicht ausschließlich zu nörgeln mache ich dann mal einen alternativen Vorschlag, zweifelsfrei noch nicht final und vollends ausgereift,
aber zeigt in welöche Richtung es gehen könnte:

- alters- / gesundheitsgerecht / Zugänglichkeit der Abstellbereich(e) offen von hinten (Fensterseite / hinter Anlagenkulisse)
- Durchgangsbahnhof mit Schwerpunkt Personenverkehr ... aber auch der ein oder Anderen Rangier - / Betriebsmöglichkeit (noch nicht final dargestellt)
- Nutzlängen im Bahnhof > 2,00 mtr. / mittleres Gleis von Weiche zu Weiche 2,77 mtr.
- Strecken- und Landschaftsteil auf der unteren Anlagenzunge
- zumindest mal noch Platz für einen Basteltisch (120x60 cm) / Anlagenbedienung aus der Mitte

Sieht so aus:





... und damit die Abstellkapazität im Kulissenbahnhof nicht zu schmal ausfällt ... gibt es derer gleich zwei davon ... deckungsgleich mit 20cm Höhendiff. übereinanderliegend
Wendel braucht es dazu keine ... geht alles mit langen Rampen


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


DGU, schnaite und Blacky67 haben sich bedankt!
 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.265
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 08.07.2024 | Top

RE: Schwarzburg V2 zieht um

#10 von DGU , 14.06.2023 12:55

Hallo Christoph,

du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
Das Konzept ist genial und hat eine Gemeinsamheit mit der Anlagenplanung von meinem Vater, welche genauso aufgebaut war.
Schattenbahnhöfe frei zugänglich und durch eine Kulisse von der übrigen Anlage getrennt.




Die Kulisse wurde wegen der besseren Darstellung geöffnet - schmaler hellblauer Balken im oberen Bereich.

Wenn ich Günther wär würde ich auf diesem Konzept aufbauen.


Gruß
DGU


cs67 hat sich bedankt!
 
DGU
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.474
Registriert am: 24.10.2022

zuletzt bearbeitet 14.06.2023 | Top

RE: Schwarzburg V2 zieht um

#11 von Blacky67 , 14.06.2023 17:30

Hallo Christoph,

Zitat von cs67 im Beitrag #9
Hallo Günther,

hmm ... ich weiß nicht so recht, ob dein jetziger Ansatz noch in die ursprünglich gewollte Richtung geht
Im Eingangspost wolltest du dir das "Gekracksel" ersparen und hast eher zu einer an die Bedürfnisse des "Älter werdens" angepaßten Anlage tendiert

Um nicht ausschließlich zu nörgeln mache ich dann mal einen alternativen Vorschlag, zweifelsfrei noch nicht final und vollends ausgereift,
aber zeigt in welöche Richtung es gehen könnte:

- alters- / gesundheitsgerecht / Zugänglichkeit der Abstellbereich(e) offen von hinten (Fensterseite / hinter Anlagenkulisse)
- Durchgangsbahnhof mit Schwerpunkt Personenverkehr ... aber auch der ein oder Anderen Rangier - / Betriebsmöglichkeit (noch nicht final dargestellt)
- Nutzlängen im Bahnhof > 2,00 mtr. / mittleres Gleis von Weiche zu Weiche 2,77 mtr.
- Strecken- und Landschaftsteil auf der unteren Anlagenzunge
- zumindest mal noch Platz für einen Basteltisch (120x60 cm) / Anlagenbedienung aus der Mitte




du bist doch echt der HAMMER

Haust einfach so mal einen Plan raus, der den Raum super nutzt und fast alles beinhaltet, was ich wollte.
Vielen Dank schon mal dafür.

Muss mir morgen das mal nachbauen. Dein Plan baut auf K Gleis auf? ich verwende C. Das schaut nach viel Flexgleis aus. Aber die Idee ist super.
Problem sehe ich nur, dass ich derzeit 80 Meter SBF Gleise hab, und die sind proppen voll. Daher die Idee mit den Wendeln.

Bedienbarkeit und Bedienung sind ein gutes Argument, was man schnell mal vergissst.

Die SBF Einheiten hinter der Kulisse sind sehr gut durchdacht.
Das G geht nicht, das hab ich heute probiert... Dazu ist der Raum zu klein.

So looong, bin weiter dran.
Sollte noch wer solch geniale Ideen haben, scheut euch nicht die hier reinzuhauen


_________________
Liebe Grüße, Günther

Schwarzburg V2, der Baubericht

Schwarzburg V2, Youtube Kanal: https://www.youtube.com/@Guenthers-Modellbahn


cs67 hat sich bedankt!
 
Blacky67
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.10.2012
Homepage: Link
Ort: in der Nähe von Innsbruck
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Train Controller 10 Gold, CS3, CS2, Booster
Stromart AC


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#12 von cs67 , 14.06.2023 21:41

Hallo Günther,

Zitat von Blacky67 im Beitrag #11
Hallo Christoph,

du bist doch echt der HAMMER

Haust einfach so mal einen Plan raus, der den Raum super nutzt und fast alles beinhaltet, was ich wollte.
Vielen Dank schon mal dafür.

Muss mir morgen das mal nachbauen. Dein Plan baut auf K Gleis auf? ich verwende C. Das schaut nach viel Flexgleis aus. Aber die Idee ist super.



Da muss ich dich doch glatt enttäuschen ... ich weiß doch, dass du in C-Gleis baust ... deshalb ist der Plan auch komplett in C-Gleis
Wenn's nach K- und Felxgleis aussieht ... um so besser

Warum nachbauen ... das Gute liegt so nah


Zitat von Blacky67 im Beitrag #11

Problem sehe ich nur, dass ich derzeit 80 Meter SBF Gleise hab, und die sind proppen voll. Daher die Idee mit den Wendeln.



Jetzt wandelst du aber wieder schwer zwischen den Extremen
Dein erster Planentwurf hatte noch keine 20 mtr. Schattenbahnhof ... jetzt willst du wieder an die bisherigen 80 mtr. heran,
obwohl du in deinem Eingangspost "Less is more" propagiert hast.

Die Wendel haben ein absolutes Zugangsproblem ... würde ich dir nicht anraten.

Die beiden offenen SBF haben jeweils ca. 20 mtr. Gleiskapazität ... vorgesehen für längere Durchgangszüge ... aber auch kleine Garnituren ...
bishin zu Kurzzügen/Triebwagen. 2x20 mtr. = 40 mtr. Gesamtkappa ... aber die Ecke mit dem Basteltisch bietet auch Platz für schönen Vitrinen


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


Jürgen Moba, Blacky67 und Kaffeebrenner haben sich bedankt!
 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.265
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#13 von Blacky67 , 15.06.2023 09:17

Zitat von cs67 im Beitrag #12
Hallo Günther,


Da muss ich dich doch glatt enttäuschen ... ich weiß doch, dass du in C-Gleis baust ... deshalb ist der Plan auch komplett in C-Gleis
Wenn's nach K- und Felxgleis aussieht ... um so besser

Warum nachbauen ... das Gute liegt so nah



Die beiden offenen SBF haben jeweils ca. 20 mtr. Gleiskapazität ... vorgesehen für längere Durchgangszüge ... aber auch kleine Garnituren ...
bishin zu Kurzzügen/Triebwagen. 2x20 mtr. = 40 mtr. Gesamtkappa ... aber die Ecke mit dem Basteltisch bietet auch Platz für schönen Vitrinen




Hallo Christoph,

ja dann werde ich mal ganz lieb nach der Datei bitten. Wenn es dich nicht stört, dass dann eventuell dein Entwurf gebaut wird
Aber ich hab ja noch Zeit, zuerst muss abgebaut und umgezogen werden...


_________________
Liebe Grüße, Günther

Schwarzburg V2, der Baubericht

Schwarzburg V2, Youtube Kanal: https://www.youtube.com/@Guenthers-Modellbahn


 
Blacky67
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.10.2012
Homepage: Link
Ort: in der Nähe von Innsbruck
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Train Controller 10 Gold, CS3, CS2, Booster
Stromart AC


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#14 von iwii , 15.06.2023 10:15

Zitat von cs67 im Beitrag #9
Um nicht ausschließlich zu nörgeln mache ich dann mal einen alternativen Vorschlag


Ich möchte einen allgemeinen Gedankengang zum Plan beisteuern: Der Reiz einer zweigleisigen Strecke liegt meines Erachtens u.a. in den Zugbegegnungen auf freier Strecke. Führt man die Gleise direkt nach der Tunneleinfahrt zusammen, nimmt man sich weitgehend diese Möglichkeit. Ich würde die zwei Gleise mindestens eine Zuglänge im Tunnel weiterführen, um dort eine Pufferzone für realistische Begegnungen im sichtbaren Bereich zu schaffen. Geht sich das platztechnisch nicht aus, würde ich eher für eine eingleisige Strecke plädieren.

Gruss, iwii



Bau meiner Anlage | Videos | TT Modelle EP I+II


Blacky67 und mg60 haben sich bedankt!
 
iwii
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.129
Registriert am: 08.06.2022
Homepage: Link
Ort: Berlin
Gleise Tillig Modellgleis
Spurweite TT
Steuerung Uhlenbrock IB2
Stromart Digital


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#15 von tennisidefix , 17.06.2023 11:56

Hallo Günther,
der Entwurf von Chrisoph geht zweifelsohne in die richtige Richtung. Im Alter weniger Bücken, Krabbeln und unter die Anlage kriechen. Das sind Kriterien die man reduzieren muss. Man wird nicht jünger. Die seitliche Zügänglichkeit finde ich optimal. Trotzdem würde ich mir über die Anlage noch Gedanken machen. Den Raum nicht zu bauen. Der ist sehr groß und Freiräume lassen für andere Aktivitäten Schreibtisch Basteltisch Schrank oder Schränke für die Moba. Den Plan mal setzen lassen sich öfters in den Raum stellen und mit dem Maßstab mal messen. Auch entscheiden was brauche ich überhaupt für Betriebsstellen auf der Anlage. Vielleicht die Anlage so einfach wie möglich gestalten. Merke das selber an meinem Projekt es soll einfach bleiben. Bleibe dran


Grüße Wolfgang


Eingleisige C Gleis Anlage
viewtopic.php?p=749901#p749901
N-Plan
https://www.stummiforum.de/
Wolfsweiler N
Wolfsweiler N Verkabelung 09.05.23


Blacky67 hat sich bedankt!
 
tennisidefix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.087
Registriert am: 29.12.2009
Ort: München
Spurweite H0, N
Steuerung IB2neo Uhlenbrock
Stromart DC, Digital


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#16 von Blacky67 , 22.06.2023 13:07

Hallo Forum,

in Anbetracht meiner bevorstehenden Änderungen, und viel Hilfe hier aus dem Forum, für die ich mich explizit auch nnochmals bei allen beteiligten bedanken möchte, stellte ich mir die Frage, SBF eventuell in K-Gleis zu bauen?
Was würde das bringen.

Ich hab mal was geplant.
Anregungen und Diskussion erwünscht



Bild ausgehend von der Mitte jeweils nach oben C-Gleis, zuerst standard, dann schlank, dann mir veränderter, geschummelter Geometrie.
Darunter K-Gleis normal und schlank.


_________________
Liebe Grüße, Günther

Schwarzburg V2, der Baubericht

Schwarzburg V2, Youtube Kanal: https://www.youtube.com/@Guenthers-Modellbahn


 
Blacky67
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.10.2012
Homepage: Link
Ort: in der Nähe von Innsbruck
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Train Controller 10 Gold, CS3, CS2, Booster
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 22.06.2023 | Top

RE: Schwarzburg V2 zieht um

#17 von eingleis , 22.06.2023 13:24

Zitat von Blacky67 im Beitrag #16
SBF eventuell in K-Gleis zu bauen

Kommt darauf an, viel Gleisabstand du haben willst: Abstand deshalb, weil Du mit Deinem Fünffingerkran evt eingreifen willst oder musst. Und diesen Abstand sauber/einfach/arbeitsminimierend ist mit dem C nur mit großem "Gefummel" möglich, auch in den Kurven.


eingleis  
eingleis
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 361
Registriert am: 06.09.2022


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#18 von mg60 , 22.06.2023 15:20

Hallo Günther,
nachdem mir mehrfach geraten wurde, wegen der besseren Betriebssicherheit mit C-Gleis zu planen, bin ich vollständig dazu übergegangen.
Letztendlich würde ich die Entscheidung von dem Platz, der Dir im Schattenbahn zur Verfügung steht, abhängig machen:

  • hast Du genügend Breite würde ich die Standardweichen vom C-Gleis nehmen
  • ist die Breite nicht ausreichend, bieten sich die schlanken Weichen an (wenn Du gerne dremelst, macht die Variante mit 49,5mm durchaus Sinn)
  • fehlt Dir Länge, würde ich die Standrweichen vom C-Gleis nehmen

Bist Du mit dem eigentlichen Plan schon weiter? Ich bin gespannt


Viele Grüße,
MichaelG


 
mg60
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert am: 01.01.2021
Ort: Westmünsterland
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#19 von iwii , 22.06.2023 15:28

Zitat von Blacky67 im Beitrag #16
Anregungen und Diskussion erwünscht


Für einen Schattenbahnhof gibt es nur drei Kriterien: 1) betriebssicher 2) Erreichbarkeit 3) maximal nutzbare Gleislänge.

Gruss, iwii



Bau meiner Anlage | Videos | TT Modelle EP I+II


UP4001 hat sich bedankt!
 
iwii
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.129
Registriert am: 08.06.2022
Homepage: Link
Ort: Berlin
Gleise Tillig Modellgleis
Spurweite TT
Steuerung Uhlenbrock IB2
Stromart Digital


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#20 von Blacky67 , 23.06.2023 07:58

Hallo Leute,

Zitat von iwii im Beitrag #19


Für einen Schattenbahnhof gibt es nur drei Kriterien: 1) betriebssicher 2) Erreichbarkeit 3) maximal nutzbare Gleislänge.



Genau.
zu 1) betriebssicher:
unter der Voraussetzung, man(n) hat die Gleise ordentlich verlegt, die Stromeinspeisungen und Rückmelder zuverlässig eingebaut, sollte die Betriebssicherheit dann eine Eigenschaft vom verwendeten Gleismaterial und der Steuerung sein. Leider stimmt das so nicht ganz... siehe unten mehr dazu.

zu 2) Erreichbarkeit
Hier sind wir beim Thema Planung und Umsetzung von vielen wertvollen Tipps hier im Forum. Auch wenn man anfangs denkt, dass klappt schon, meine Hände sind doch länger etc, stellt sich dann heraus, dass das meiste Gutgemeinte hier doch stimmt. In meinem Falle habe ich einen 8gleisigen SBF mit dem C-Gleis Modell schlanke Weiche Standard gewählt. 2 Seiten vom U sind super erreichbar - wenn aber mal was nicht klappt, dann sicher auf der schwerer erreichbaren Seite (Murphys Gesetzt)

zu 3) maximale Nutzlänge
Hier sind wir nun beim eigentlichen Thema meines Gedankens.
Um 4 Gleise beim schlanken C-System aufzuspannen braucht es knapp 120cm in der Länge. Beim schlanken K wären dies "nur" knapp 90cm. Das sind 30cm Differenz, also 30cm mehr Nutzlänge je verwendetes Gleis. Und auch der Breitenverbrauch ist etwas geringer.

Warum nun die Überlegung in K einen nicht sichtbaren Bereich zu machen?
Nun. C-Gleis hat zwar den Vorteil von Klick und passt, hat aber auch den Nachteil, dass Weichentechnik in der Böschung verschwindet, was ja im nicht sichtbaren Bereich gar nicht nötig ist. Zudem sind die Weichenantriebe auch neuester Version immer noch sehr anfällig für Defekte. Ist was Defekt, muss zwingend die Weiche raus (oder du machst mega aufwändige Wartungsausschnitte in der Platte)
Beim K-Gleis steckt man den Antrieb von außen an die Weiche, nix muss ausgebaut werden (Schienentechnisch) und wenn ein Defekt vorliegt, einfach abziehen und wechseln.
Stimmt das so? Leider habe ich nur gelesenen Erfahrung dazu.
Auch das Rückmelden sollte viel einfacher sein, neue Weichen sind elektrisch getrennt, Schienen sowieso. Nur das anlöten von Rückmeldern ist etwas komplizierter.
Und kostentechnisch sagte mir mal jemand, dass ich mit den Kosten von K und Flex fast 50% sparen könnte. Natürlich nur, wenn du C nicht schon hast.

Liege ich hier sooo falsch mit meinen Überlegungen?


_________________
Liebe Grüße, Günther

Schwarzburg V2, der Baubericht

Schwarzburg V2, Youtube Kanal: https://www.youtube.com/@Guenthers-Modellbahn


 
Blacky67
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.10.2012
Homepage: Link
Ort: in der Nähe von Innsbruck
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Train Controller 10 Gold, CS3, CS2, Booster
Stromart AC


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#21 von eingleis , 23.06.2023 09:10

Zitat von Blacky67 im Beitrag #20
Um 4 Gleise beim schlanken C-System

Verlege mal 4 oder mehr parallele Gleise mit dem hohen C! Nicht nur, weil in deren System einfach passende Parallelgleise (R2++) fehlen!!!!

Mit K und Flex einfach den größtmöglichen Radius wählen und 4++ Parallelgleise im gewünschten Abstand dazu. Fertig!!


eingleis  
eingleis
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 361
Registriert am: 06.09.2022

zuletzt bearbeitet 23.06.2023 | Top

RE: Schwarzburg V2 zieht um

#22 von cs67 , 23.06.2023 10:37

Hallo Günther,
guten Morgen in die Runde,

Zitat von Blacky67 im Beitrag #13

Hallo Christoph,
ja dann werde ich mal ganz lieb nach der Datei bitten. Wenn es dich nicht stört, dass dann eventuell dein Entwurf gebaut wird
Aber ich hab ja noch Zeit, zuerst muss abgebaut und umgezogen werden...


ich bin ein wenig in Zeitverzug, da ich aufgrund anderweitiger Baustellen und Verpflichtungen in dieser Woche nur wenig zur Planung gekommen bin.
Wie verspochen kommt hier das Update ...

Zitat von mg60 im Beitrag #18

Bist Du mit dem eigentlichen Plan schon weiter? Ich bin gespannt



Das Update ist auch durchaus etwas umfangreicher, weil neben den beiden offen zugänglichen SB hinter der Anlagenkulisse noch ein weiterer SB in Tieflage (-40 cm unter Bahnhofsebene) geplant wurde, damit Günther auf seine Sollkapazität von 80 mtr. Gleislänge im verdeckten Bereich kommt ... bzw. nunmehr auf etwas mehr

Der Tief-SBF ist von beiden Anlagenseiten durchaus gut erreichbar, so dass ein "Duck under" in Störfällen nur in Notfällen erforderlich wäre.

Die Schattenbahnhöfe sind im wesentlichen durch Rampen - der Tief-SB mit einer zusätzlichen Wendeldrehung zur Höhengewinnung - untereinander verbunden - so dass von SBF A nach B nach C gefahren werden kann ... bzw. teilweise auch direkt auf die Strecken / den Bahnhof ausgefahren werden kann. Ergibt recht umfangreiche Abstell- und Fahrmöglichkeiten

Zitat von Blacky67 im Beitrag #13

Obwohl mein BW muss doch irgendwie drauf ...

… und in einer PN hat Günther dann noch den Wunsch nach seinem geliebten BW offenbart.

Dessen Anbindung gestaltet sich platz- / weichentechnisch etwas schwierig, ist in der vorliegenden Planvarianten jedoch zumindest aus den Gleis 1-3 direkt anfahrbar …
Dementsprechend resultiert der vorliegende Planstand:

Sichtbare Ebene mit BW


Rampen zu/zwischen den Schattenbahnhöfen
(SB1 hinter Kulisse auf Hauptebenen 0 / SB2 in gleicher Lage darunter auf Ebene -20 cm)


Tiefliegender SB auf Ebene -40 cm


… hier im Schnitt:



… komplette Gleislagen in der 3D-Schnellaansicht:


… und das BW etwas ausmodelliert in 3D:


Zitat von iwii im Beitrag #14
Ich möchte einen allgemeinen Gedankengang zum Plan beisteuern: Der Reiz einer zweigleisigen Strecke liegt meines Erachtens u.a. in den Zugbegegnungen auf freier Strecke. Führt man die Gleise direkt nach der Tunneleinfahrt zusammen, nimmt man sich weitgehend diese Möglichkeit. Ich würde die zwei Gleise mindestens eine Zuglänge im Tunnel weiterführen, um dort eine Pufferzone für realistische Begegnungen im sichtbaren Bereich zu schaffen. Geht sich das platztechnisch nicht aus, würde ich eher für eine eingleisige Strecke plädieren.


Dem Gedankengang von iwii folgend bestünde noch die Option den unteren Streckenteil komplett zweigleisig auszuführen - also auch über die Brücke bis hin zur späteren Tunneleinfahrt. Platztechnisch könnte das aber eng werden, müsste man noch probieren.


Noch eine Anmerkung zum Thema K-Gleis oder C-Gleis im SBF:

Da mag es durchaus unterschiedliche Meinungen geben, die meinige resultiert ausschließlich aus meinen eigenen Erfahrungen
Ich würde im wesentlichen aus Gründen der Betriebssicherheit das C-Gleis dem K-Gleis vorziehen
Die jetzt geplanten Parallelabstände beim C-Gleis mit Normalweichen (77mm) bieten auch eine ordentliche Zugriffsmöglichkeit bei 4 bis 5 hintereinanderliegenden Gleisen.
Nachdem die Schattenbahnhöfe in ihrer Kapazität nunmehr umfangreich ausgelegt sind, besteht a.m.S. gar nicht mehr die Anforderung zur zusätzlichen Platzgewinnung durch Reduzierung des Parallelabstandes.

Ich sehe auch nicht das Problem einen C-Antrieb auszutauschen. Entweder Zugang von unten schaffen (im TiefSB) oder kurz die Weiche raus. Die Gleise im Schattenbahnhof (zumindest bei mir) sind ohnehin nur alle 1-1,5 mtr. leicht auf der Unterlage fixiert - wenn du z.B. auf Rasenteppich baust rutscht dort doch eh nix.

Gerade die K-Gleis-Ansteckantriebe halte ich für problematischer als die C-Antriebe der neueren Generation. Auch nicht nur der Antriebe wegen, sondern sogar eher der recht anfälligen Kunststoffzunge wegen. Wenn ich persönlich K-Gleis-Weichen im SB verbauen würde, dann nur mit motorischen Antrieben/Servos.

In einem Schattenbahnhof der viele Gleislagen im Bogen parallel hat (6-7-8) würde sich durchaus K- bzw. Flexgleis anbieten, nachdem wir hier allerdings mit max. 4 Parallellagen arbeiten reichen die Standardradien R2-R5 und R9 völlig aus.

Rückmeldeabschnitte lassen sich zudem im C-Gleis einfacher herstellen als im Flexgleis, Trenn- und Isolierstellen kannst du beim Flexgleis vernünftig nur an den Verbindern vorsehen. Wenn du die Gleisprofile in der Bogenspannung trennst musst du den Radienerhalt vernünftig sichern / fixieren, was mehr Aufwand bedeutet.

Aber letztlich ist das deine Entscheidung - der (Tief)SB lässt sich genauso gut in K-Gleis planen


Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


Blacky67 und mg60 haben sich bedankt!
 
cs67
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.265
Registriert am: 14.11.2015
Ort: in der Nähe des Ur-Pils
Gleise Märklin K-/C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3 / z21 / Traincontroller Gold / LDT / QDecoder
Stromart AC, Digital


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#23 von Blacky67 , 23.06.2023 10:38

Servus,

Zitat von eingleis im Beitrag #21

Verlege mal 4 oder mehr parallele Gleise mit dem hohen C! Nicht nur, weil in deren System einfach passende Parallelgleise (R2++) fehlen!!!!



Das geht, mit ganz einfachen Tricks:



So sieht mein SBF aus.


_________________
Liebe Grüße, Günther

Schwarzburg V2, der Baubericht

Schwarzburg V2, Youtube Kanal: https://www.youtube.com/@Guenthers-Modellbahn


 
Blacky67
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.10.2012
Homepage: Link
Ort: in der Nähe von Innsbruck
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Train Controller 10 Gold, CS3, CS2, Booster
Stromart AC


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#24 von eingleis , 23.06.2023 12:40

Zitat von Blacky67 im Beitrag #23
ganz einfach...


sieht man u.A. an den schwarzen Gleisen rechts.

Jetzt nimm mal einen "vernünftigen" Gleisabstand von 70-80 (wegen Fünffingerkran) und einen 180° Bogen


eingleis  
eingleis
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 361
Registriert am: 06.09.2022


RE: Schwarzburg V2 zieht um

#25 von mg60 , 23.06.2023 15:27

Hallo Günther

Zitat von Blacky67 im Beitrag #20

... Zudem sind die Weichenantriebe auch neuester Version immer noch sehr anfällig für Defekte...


Was die Zuverlässigkeit der ansteckbaren K-Gleis-Antriebe angeht, teile ich Christophs Meinung.
Für das C-Gleis könnte man alternativ den Weichenantrieb von Viessmann nehmen. Vorteil: zuverlässig und leise - Nachteil: teurer
Interessant finde ich auch Weichenantriebe aus dem 3D-Drucker, die mit Servos betrieben werden. Vorteil: sehr günstig und leise - Nachteil: Du musst ein kleines Loch in die Platte machen.

Zitat von Blacky67 im Beitrag #20

Und kostentechnisch sagte mir mal jemand, dass ich mit den Kosten von K und Flex fast 50% sparen könnte. Natürlich nur, wenn du C nicht schon hast.
Liege ich hier sooo falsch mit meinen Überlegungen?

Jain - 50% kann ich nicht nachvollziehen. Beim normalen Gleismaterial ist das C-Gleis sogar günstiger als K-Gleis - das hat mich auch sehr gewundert. Allerdings sind die K-Gleis-Weichen wieder günstiger.

Hat der neue Plan (Chapeau an Christoph) mehr oder weniger Gleise? Musst Du zukaufen oder kannst Du aus dem vollen schöpfen?


Viele Grüße,
MichaelG


 
mg60
InterRegio (IR)
Beiträge: 122
Registriert am: 01.01.2021
Ort: Westmünsterland
Spurweite H0
Stromart Digital


   

Spielbahn für zwei Kinder mit Märklin M-Gleis
Raum 3,55x3,45 mit 2 Türen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz