Willkommen 

RE: Digital und Oberleitung weiterhin analog?

#1 von Der Bundesbahner ( gelöscht ) , 20.03.2008 11:53

Hallo
Für möglichen Umstieg auf Digital folgende Frage.
Ist es möglich mit Dampf und Diesel digital und mit Elloks weiterhin analog über die Oberleitung zu fahren (Wechselstromanlage)

Etwa 60 Ellok ( die meisten Nichtmärklin) auf digital umzubauen ist mir zu teuer.
Da man über schlechte Fahreigenschaften von neueren Lokomotiven im Analogbetrieb liest, wird man ja bald gezwungen auf Digital umzusteigen.


Der Bundesbahner

RE: Digital und Oberleitung weiterhin analog?

#2 von Asslstein , 20.03.2008 12:09

Hallo Bundesbahner,

Deine Frage läßt sich mit einem eindeutigen Ja beantworten.
Allerdings mußt Du unbedingt verhindern, dass zwischen Puko und Oberleitung ein Kurzschluß entsteht, sonst himmelst Du Dir Deine Zentrale.

Gruß
Knut

PS.: Nachdem die Bundesbahn ja in die Bahn AG umgedingstelt wurde, bist Du jetzt arbeitslos?


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Digital und Oberleitung weiterhin analog?

#3 von Michael.E ( gelöscht ) , 21.03.2008 01:07

Hallo,

wie Knut schon sagte, es geht.

Aber mach es bloss nicht.
Eine herabfallende Oberleitung beim Aufgleisen oder ein dummer Unfall und das wars für die Zentrale.
Sag jetzt bitte nicht, passiert mir nicht. Man kann manchmal garnicht so Blöd denken wie es kommt.

Eine Märklinzentrale ca. 350- 400€. Was kostet ein Decoder für eine E-Lok?

Analogbetrieb mit neuen Digitallokomotiven:
Wie du schon selbst geschrieben hast, man liest nur darüber. Es gibt mehre Stammtische die genau das Gegenteil feststellten.


Michael.E

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 194
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz