RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#26 von Loadstefdn , 25.03.2008 16:29

Hallo Hauhau und Planerkollegen,
ich hab mal mit den vorgegebenen Abmessungen 130x190 ein wenig mein Wintrack trainiert.
Falls das Ergebnis interessant ist, könnte ich noch weitere Bilder davon einstellen.

Der Plan wurde mit Mä-Metallgleis erstellt. Viel Spass beim Planen wünscht
Loadstefdn


Wo Loadstefdn ist klappt nichts, aber er kann ja nicht überall sein

Die Kunst des Anlagenbaus besteht nicht darin, zu planen was man will,
sondern sie immer noch SO zu wollen, wenn sie mal halb fertig ist


 
Loadstefdn
InterCity (IC)
Beiträge: 900
Registriert am: 03.04.2007
Gleise K C
Spurweite H0e
Steuerung CS2
Stromart AC / DC


RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#27 von hauhau ( gelöscht ) , 25.03.2008 19:41

Hallo!
Bor alte Scheiße ich kaum aus dem Staunen nicht mehr raus!!!!!
Wirklich geil!
Sach mal wie lange warst du daran????
Wirklich sau geill!!!
Das passt alles auf den cm auf den Plat den ich habe!!!!
TipTop wirklich!!!
Ich werde den Plan noch ein wenig verändern und noch einen Sb eibauen aber das ist schon fast perfekt!

Danke! Danke! Danke!

P.S.: Änder mal dein Profil

wo ich bin klappt nichts, aber ich kann ja nicht überall sein Ein Leben ohne MoBa ist zwar möglich, aber sinnlos


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#28 von hauhau ( gelöscht ) , 26.03.2008 11:25

Hallo!
Also da ich noch nicht der Master in wintrack bin bitte ich euch um Hilfe!
Könnt ihr mir das besser und mit Schattenbahnhofsgleisen nachanimieren?



Ich weiß zwar das Peter mir das schon gezeichnet hat, aber das war halt mit den Kunstoffgleisen und ich bräuchte es mit Metallgleisen (1951-2001)

Also vorne wo die beiden schienen ende soll die auffahrt in den Tunnel führen!
Ich meine hier wo das eine gleis zum kleinen bw geht und das andere rausgeht!

http://img166.imageshack.us/my.php?image=hauhau1ia1.jpg

Und es ist ja noch ein wenig Platz für gleise wenn derjenige es will/kann kann er noch ein paar Sb/Abstellgleise reinbauen!

gruß


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#29 von Oli|Killa|Oli ( gelöscht ) , 26.03.2008 12:49

Hallo Sascha.

Beim Nachzeichnen des Plans in M-Gleisen kann ich dir leider nicht helfen, denn ich habe keine Ahnung von der Gleisgeometrie.
Etwas ist mir allerdings aufgefallen: Im sichtbaren Teil der Anlage sind zwei Abstellgleise. Dort kannst du zwar Wagen abstellen, aber das Ankuppeln könnte schwierig werden, besonders bei Kurzkupplungen. Die lassen sich nämlich nur auf absolut geraden Streckenabschnitten ankuppeln.
Wenn du nur Relexkupplungen hast, besteht dieses Problem nicht, von Relex nach KK oder umgekehrt dürfte es auch keine Probleme geben.

Gruß Olli


Oli|Killa|Oli

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#30 von hauhau ( gelöscht ) , 26.03.2008 12:52

Hallo!
Also ihr achtet ja auf alles ich weis zwar nicht welche Kupplung ich hab aber entweder ich bau nee andere dran oder benutze meine hand!
Ich denke das auch die antwort mit der hand nicht so gefällt aber ich seh das nicht so eng

gruß


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#31 von Loadstefdn , 26.03.2008 13:34

Hallo Hauhau,
schön, dass Dir meine Idee prinzipiell gefällt. Aber mit Deiner Beschreibung kenne ich mich nicht aus:

Zitat von hauhau
Also vorne wo die beiden schienen ende soll die auffahrt in den Tunnel führen!
Ich meine hier wo das eine gleis zum kleinen bw geht und das andere rausgeht!

Zum BW führt nur 1 Gleis. Welches geht da raus?
Möchtest Du noch eine weitere Ebene unter meiner Tunnel/BW-Ebene und geht es um die Zufahrt zu so einer untersten Ebene oder willst Du auf das BW verzichten und die unterste Ebene soll aussehen wie Dein dunkelgrauer Gleisplan, oder wie stellst Du Dir das vor :
Zur Orientierung: Gleisplan mit Raster
Das dritte Bild zeigt einen Schnitt, die gebogene Tunnelstrecke und die Gerade die zum BW führt.
mfG vom Loadstefdn Uli


Wo Loadstefdn ist klappt nichts, aber er kann ja nicht überall sein

Die Kunst des Anlagenbaus besteht nicht darin, zu planen was man will,
sondern sie immer noch SO zu wollen, wenn sie mal halb fertig ist


 
Loadstefdn
InterCity (IC)
Beiträge: 900
Registriert am: 03.04.2007
Gleise K C
Spurweite H0e
Steuerung CS2
Stromart AC / DC


RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#32 von hauhau ( gelöscht ) , 26.03.2008 17:29

Hallo Loadstefdn (Uli),
vielleicht habe ich das ein ganz klein wenig sch**** beschrieben
Naja ich meinte es so:


Entweder da wo das rote ist soll der Sb andocken oder oben (orang) mit einer weiteren tunnelausfahrt auf die umkrreiste Strecke!
Ich bevorzuge wenn möglich die orang gezeichnete Idee!

Also, das ganze soll unter deine Tunnel, kann aber auch wenn es passt nebenher laufen!
Es soll ein Schattenbahnhof mit Kehrschleife, einigen Bahnohosgleisen (also welche die wieder auf das gleis von dem sie kommen rauf führenund villeich auch ein paar abstellgleise, dafür müsste ja noch an der Seite Platz sein!

Wenn du das machen möchtest, Viel Spaß!

Gruß


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#33 von Asslstein , 26.03.2008 17:49

Hallo Sascha,

ich weis nicht ob Du die Märklin Drehscheibe schon hast, aber es gibt auch noch kleinere.
Die Roco hat eine Bühnenlänge von nur 253 mm mit der sich aber auch alle gängigen deutschen Loks drehen lassen.
Das Monster von Märklin hat eine Bühnenlänge von 310 mm. Wurde eine solche Drehscheibe in Deutschland eigentlich je gebaut?

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#34 von hauhau ( gelöscht ) , 26.03.2008 18:05

Hallo Knut!
Also ehrlich gesagt ich weiß nicht ob ich bzw. meinonkel eine drehscheibe hat! ops:
Hab mich noch nicht drum gekümmert ops:

Was meinst du mit deustchen loks??
Die die von märklin in deutshland hergestellt wurden??

Deine Idee ist eine überlegung wert!
Nur ich baue halt mit den Metallgleisen (1951-2001) deswegen müsst ich mir was altes ersteigern!

gruß


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#35 von Loadstefdn , 26.03.2008 23:28

Zitat von hauhau
...ich weiß nicht ob ich bzw. meinonkel eine drehscheibe hat...

Zumindest in meinem Vorschlag ist die alte Märklin-Blech-Drehscheibe drin.

Also Hauhau, an den von Dir markierten Stellen (rot u. orange) sehe ich keine Möglichkeit, noch eine tiefere Ebene zu erreichen, ohne fast alles über den Haufen zu schmeissen
Ich habe mal was gemacht, wie man in eine tiefere Ebene kommt und wie da eine Wendeschleife aussähe. Ob für ein Ausweichgleis in der Schleife noch Platz ist, wäre noch zu prüfen.
Erklärung der neuen Untergrund-Gleise:

Bei A und B kommen die Streckengleise in den Untergrund. ab = Verbindung zwischen A und B.
C = Weiche, die zum BW abzweigt. c = Strecke zum BW
D = Weiche, zur Wendel zur untersten Ebene, d = Wendelgleis
E = Bogenweiche, an der sich das Schleifengleis e verzweigt.

Bin gern bereit, die wintrack-.tra Dateien an andere zu senden um mitzuknobeln.

Soviel für heute vom Loadstefdn


Wo Loadstefdn ist klappt nichts, aber er kann ja nicht überall sein

Die Kunst des Anlagenbaus besteht nicht darin, zu planen was man will,
sondern sie immer noch SO zu wollen, wenn sie mal halb fertig ist


 
Loadstefdn
InterCity (IC)
Beiträge: 900
Registriert am: 03.04.2007
Gleise K C
Spurweite H0e
Steuerung CS2
Stromart AC / DC


RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#36 von hauhau ( gelöscht ) , 27.03.2008 10:11

Hallo Loadstefdn!
Vielen Dank erst mal, wenn du mir nicht helfen würdest wäre ich gerade mal beim Banhof (und dann wär in meinem Kopf auch Bahnhof)!
Also ich denke ich kannn da noch selber ein paar abstell gleise unter das Bw bauen, was ich hieran sehr schön finde ist das du keine neue Tunneleinfahrt erstellt hast sondern sofort unten an die Tunnelgleise angezapft hast!
Ich denke mal das ich das alles so übernehmen werde, da es wiklich für meine Vorstellung perfekt ist!

Achja um die Drehscheibe mach ich mir auch keine Sorgen!
Nochmals Vielen Dank!


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#37 von Asslstein , 27.03.2008 10:39

Hallo Sascha,

generell geht mein Gedanke in Richtung Platzsparen. Wenn Du eh kaum Platz hast, aber unbedingt eine Drehscheibe willst, dann kann es ja auch eine etwas kleinere sein. Immer vorausgesetzt, Du stehst noch vor der Anschaffung.

Zitat von hauhau

Was meinst du mit deustchen loks??
Die die von märklin in deutshland hergestellt wurden??


Nein, ich meine Loks nach deutschem Vorbild, also Loks, die von der DRG, DR, DB oder DB AG eingesetzt wurden.

Zitat von hauhau

Deine Idee ist eine überlegung wert!
Nur ich baue halt mit den Metallgleisen (1951-2001) deswegen müsst ich mir was altes ersteigern!


Man kann auch die alten Blechgleise mit den neuen verbinden. Das ist kein unlösbares Problem. Eher problematisch dürfte die Kostendifferenz zwischen alter Scheibe und neuer Scheibe sein. Aber das ist ja sowieso ein ganz anderes Thema.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#38 von Loadstefdn , 27.03.2008 11:49

Hallo Hauhau, ähm-pardon, Sascha

Zitat von hauhau
...alles so übernehmen werde, da es wiklich für meine Vorstellung perfekt ist...

Nöö, so perfekt finde ich es nun nicht.

Wenn ein Zug so wie der Personenzug in meiner 3D-Ansicht im Bahnhof steht, kann dieser losfahren, kommt durch das Portal B in den Untergrund (Ebene 0) und könnte schon mal gar nicht hinab in die unterste Ebene fahren, ausser er ändert im Untergrund seine Fahrtrichtung, was aber keine erstrebenswerte Gegebenheit ist.
Besser hats ein Zug, der in die andere Richtung aus dem BHF ausfährt.
Dieser kann im Untergrund (Ebene 0) bei der Weiche D zur Wendel und in die Kehrschleife (in Ebene -1) kommen. Und nach Durchfahrt dieser kommt er wieder ans Tageslicht und im BHF kommt er dann aber in anderer Fahrtrichtung zum Stehen als wie er losfuhr.
Für Personenzüge, die in beide Richtungen fahren (Wendezüge m. Steuerwagen oder Triebwagen, Schienenbus...) ist der Nachteil nicht so groß aber für Güterzüge schon.

Man kann jetzt versuchen, dass man die beiden Streckengleise die vom BHF weg führen so nach Ebene -2 und Ebene -3 legt, dass jedes seine Wendeschleife bekommt.

Mal sehen, ob ich am Wochenende zum wintraXen komme (zeitlich), dann probiere ich mal rum... falls nicht ein anderer mir zuvor kommt

Man muss sich aber auch im Klaren sein, dass mit dann 4 Ebenen Bau und Wartung nicht gerade eine Leichtigkeit werden

Gruß vom Loadstefdn


Wo Loadstefdn ist klappt nichts, aber er kann ja nicht überall sein

Die Kunst des Anlagenbaus besteht nicht darin, zu planen was man will,
sondern sie immer noch SO zu wollen, wenn sie mal halb fertig ist


 
Loadstefdn
InterCity (IC)
Beiträge: 900
Registriert am: 03.04.2007
Gleise K C
Spurweite H0e
Steuerung CS2
Stromart AC / DC


RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#39 von hauhau ( gelöscht ) , 27.03.2008 13:32

Hallo!
Da hast du recht!
Ich werde es auch noch einmal selber versuchen!


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#40 von hauhau ( gelöscht ) , 08.04.2009 10:36

Hallo.
Ich melde mich ein gutes Jahr später noch einmal.
Ich konnte jetzt endlich mit der Anlage anfangen.
Ich habe diesen unteren Kreis rausgelassen,w eil es das ganz dann doch recht kompliziert gemacht hätte.
Der Rohbau ist auch nicht wirklich schön geworden, aber für die erste Anlage und zum Rumbasteln reicht es allemal.
Ich habe diesen Plan übernommen:

Ich werde, sobald es nicht mehr ganz so häßlich ist wie jetzt einige Bilder reinstellen.

Sry, wegen Doppelpost.


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#41 von Dampfwagenpfeife ( gelöscht ) , 08.04.2009 13:57

Hallo hauhau,
etwas kleiner als ursprünglich vorgesehen anzufangen, das muss nicht immer die schlechtere Lösung sein, zumal im Bereich der MoBa jede(r) nach seinem/ihrem Gusto "selig" werden kann (oder könnte). Leider ist bei vielen Anlagen, auch und gerade bei denen in MoBa-Zeitschriften, das Verhältnis zwischen Gleistrassen/Schienenwege und gestalteter Landschaft/nachgebildeter Natur eher unausgewogen. Hinzu kommen zuweilen äußerst schwer zugängliche und schwierig zu verdrahtende Schatten-Bhfe, über deren Betrieb und Zuverlässigkeit oft nicht berichtet wird - obgleich hier reinste Schlangenmenschen und Profi-Elektroniker gefragt wären.
Also, besser kleiner anfangen und in überschaubarer Zeit ein zufriedenstellendes Ergebnis präsentieren können. Dazu wünsche ich viel Erfolg.
MfG
Benno


Dampfwagenpfeife

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#42 von hauhau ( gelöscht ) , 08.04.2009 14:24

Bei mir geht es auch wirklich eher ums Fahren und um die Elektronik.
Die Landschaft wird bei mir eh nicht so der Knüller, aber ich werde jedes Haus beleuchten
Da mir wenig Platz zur Verfügung steht, habe ich in die Hauptplatte der oberen "Etage" ein Loch gesägt, dort wo die Stadt ist. Durch dieses Loch passe ich Problemlos durch und kann alles überblicken.
Ich werde gleich ein paar Bilder reinstellen...aber nicht erschrekcne


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#43 von hauhau ( gelöscht ) , 11.04.2009 10:46

Hallo liebe Gemeinde.
Dann zeig ich auch mal mein Werk

Der Gesamtüberblick:


Die untere Ebene:



Bahnhof:


Abstellgleis 1 und 2:


Abstellgleis 3:


Hinten/Abstieg/Aufstieg:



Unten:






Mein Problem:
Wie bekomme ich an der Stelle ein gescheites Tunnelportal hin?
Ich dachte, ich mach es so ähnlich, wie es sio-schmalspur in seinem Thread gemacht hat (viewtopic.php?t=35202,-eisbergtunnelueberfahrung-quot-et-quot-in-teilen.html).
Auch so gemauerte Seitenstützwände und dann so ein Tunnelportal. Es könnte auch eckig sein, weil das vielleicht Platsparender wäre.
Ich könnte den Abstieg noch breiter sägen, aber seht es euch selbst an.
(dort wo das Holklötzchen liegt, soll der Tunneleingang hin)

Einmal hier:



Und einmal hier:





Der Durchgang ist dort an beiden Stellen 10 cm hoch. Wie breit und wie hoch ist so ein Tunnelportal in normalen Anlagen?
Und wenn man diese Platten kauft, sind die dann so wie bei der ETÜ Anlage? Hat er sie selber gemacht? Wenn ja, was muss ich in der Suche eingeben, um einen Forenbeitrag dazu zu finden?

Gruß
Sascha

P.S.: Die Steigung passt. Ich habe es mit allen Loks ausprobiert. Der Rekord war 7*4 Achser Passagier Wagen.


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#44 von sio-schmalspur , 11.04.2009 12:07

Hallo Sascha !
Erst einmal Danke, dass Du dich bei mir umgeschaut hast.

Also ich weis garnicht wo ich anfangen soll....
Meine Mauerplatten sind alle selbst hergestellt aber es gibt soetwas auch fertig... ist natürlich eine Kostenfrage und ob es dann auch so passt wie man sich es vorstellt... deshalb Eigenherstellung.
Anregung im Teil 4 von der ETÜ.

Tunnelportale sind bei mir auch selbst erstellt... nach langen probieren und überlegen mit etwas Abwandlung zum Original. fahre übrigens da unten H0e also brauchst Du schon einmal eine Nr. größer
Du müßtest erst einmal die Frage klären... mit Oberleitung oder ohne diese :
Dann findest Du hier im Forum und im Netz auch verschiedene Anregungen zur Portalgestalltung... es gibt so viele Varianten such Dir am besten das heraus was Dir zusagt bzw. gefällt.

Was mir viel mehr Sorgen bereitet ist Deine Gleisgestalltung und Verlegung... die Steigung hattest Du ja schon angesprochen... viiiiiiiiiiel zu Steil > max. 1,0 cm auf EINEN Meter sollte es eigentlich betragen.
Auserdem solltest Du Dir vor dem Weiterbau Gedanken zur Landschaft machen (habe dieses bunte Blatt gesehen) ist schon einmal ein Anfang.
Auch der Aufbau Deiner Anlage ist noch an einigen Stellen Ausbesserungswürdig... und Dein größtes Problem

Feuchtigkeit auf dem 1. und 7. Bild ist es schon zu sehen... Es gibt zwei große Feinde der Modellbahn... zum einen der Staub und zum anderen Wasser.
Weiterhin hast Du die Anlage mit dem Gebäude verschraubt... bedenke bitte Holz arbeitet auch im toten Zustand damit wirst Du nicht viel Freude haben.

So Sascha ich hoffe ich habe Dir nicht die Freude am bauen genommen aber ich habe auch einmal große Fehler begangen die sich dann natürlich gerächt haben.
Heute bin ich um einiges schlauer und es gibt schöne Modellbahnforen wie dieses hier um sich Anregungen zu holen.
Und auf was ich großen Wert lege ist Kritik von anderen Modellbahnbauern... jeder macht so seine Erfahrungen aber nur gemeinsam sind wir Stark.... und können daraus lernen sowie uns Gegenseitig helfen.

Wünsche Dir ein schönes Osterwochenende und denk mal in Ruhe über meine Vielen Worte nach.
Wir helfen Dir... also schreib mir wenn Du was wissen möchtest.


LG Silvio - sio-schmalspur


 
sio-schmalspur
InterCity (IC)
Beiträge: 534
Registriert am: 30.11.2008
Gleise Roco/Peco
Spurweite H0m
Steuerung Lenz
Stromart AC / DC


RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#45 von hauhau ( gelöscht ) , 11.04.2009 13:03

So...

Zitat
Also ich weis garnicht wo ich anfangen soll....
Meine Mauerplatten sind alle selbst hergestellt aber es gibt soetwas auch fertig... ist natürlich eine Kostenfrage und ob es dann auch so passt wie man sich es vorstellt... deshalb Eigenherstellung.
Anregung im Teil 4 von der ETÜ. Idea



Ist das Styrodur was du bei deinen Mauerplatten und bei dem Portal verwendet hast? Wenn ja, wie dick ist das Zeug? Sieht auf dem Bild sehr dünn aus!

Zitat
Du müßtest erst einmal die Frage klären... mit Oberleitung oder ohne diese Question


Ohne!

Zitat

Was mir viel mehr Sorgen bereitet ist Deine Gleisgestalltung und Verlegung... die Steigung hattest Du ja schon angesprochen... viiiiiiiiiiel zu Steil > max. 1,0 cm auf EINEN Meter sollte es eigentlich betragen.


O.o! Bei mir sieht es gute 3 1/2 cm. Aber die Lok fährt ohne Probleme rauf und runter. Da die Anlage sehr klein ist, werde ich eh nur mit 2 Wagen fahren.

Zitat
Auserdem solltest Du Dir vor dem Weiterbau Gedanken zur Landschaft machen (habe dieses bunte Blatt gesehen) ist schon einmal ein Anfang.
Auch der Aufbau Deiner Anlage ist noch an einigen Stellen Ausbesserungswürdig... und Dein größtes Problem


Dieses bunte Blatt ist der Plan den Loadstefdn fürmich entworfen hat.
Siehe weiter oben in diesem Thread, da findest du ihn. Diese untere Schleife habe ich weggelassen, sag ich nur, damit es nicht zu Verwirrungen kommt.
Zur Landschaftgestaltung:
In Richtung zur unteren Ebene habe ich schon eine Linie gezeichnet wo ich etwas wegnsäge. In ETÜ Teil 8 hast du so kleine Lättchen verwendet; so in der Art würde ich es auch mache. Aus drum herum werde ich ein paar Kleinigkeiten hinbauen und ein paar Hügelchen.
Was sind den so die größten Probleme meines Aufbaus? Zähl am besten mal auf


Zitat
Feuchtigkeit auf dem 1. und 7. Bild ist es schon zu sehen... Es gibt zwei große Feinde der Modellbahn... zum einen der Staub und zum anderen Wasser.
Weiterhin hast Du die Anlage mit dem Gebäude verschraubt... bedenke bitte Holz arbeitet auch im toten Zustand damit wirst Du nicht viel Freude haben.


Ich hab das hinten an die Befestigung des Fensters geschraubt. Weißt du ob es reichen würde ein wenig Styrodur da zwischenzuhauen.
Ich habe es nur mit zwei Stellen verschraubt. Einmal am Fenster und einmal an der Seite zur unteren Ebene. was kann ich da machen?

Zitat
So Sascha ich hoffe ich habe Dir nicht die Freude am bauen genommen aber ich habe auch einmal große Fehler begangen die sich dann natürlich gerächt haben.


Ganz bestimmt nicht!


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#46 von sio-schmalspur , 11.04.2009 13:45

Hallo Sascha !

Zitat
Ist das Styrodur was du bei deinen Mauerplatten und bei dem Portal verwendet hast? Wenn ja, wie dick ist das Zeug?


Heki Dur Modellbauplatten... sind 4mm dick und es ist schon relatief stabil
... um so dicker es ist um so mehr Platz muß man planen, habe es dann noch auf Holz geklebt wie ja in meinen ETÜ Teilen zu sehen ist.

Zitat
ohne Oberleitung...


Ok dann muß es ja nicht so hoch werden, nimm Dir ein PVC Portal als Vorlage und dann kannst Du es so mit der Gestaltung machen wie ich

Zitat
Bei mir sieht es gute 3 1/2 cm. Aber die Lok fährt ohne Probleme rauf und runter.


Na gut das mußt Du entscheiden ob es für Deine Bedürfnisse langt, nicht das Du dich später ärgerst weil es doch nicht so fährt wie du es einmal probiert hast

Zitat
In Richtung zur unteren Ebene habe ich schon eine Linie gezeichnet wo ich etwas wegnsäge. In ETÜ Teil 8 hast du so kleine Lättchen verwendet; so in der Art würde ich es auch machen.


Das ist ganz leichtes Pappelsperholz vom Baumarkt, lässt sich sehr leicht mit dem Messer schneiden... habe ich für das Drahtgewebe als Abstützung gemacht und zum Tackern aber nicht so dünn schneiden denn der Tacker schlägt diese sonst weg... Kraft ist Masse mal Beschleunigung

Zitat
die größten Probleme meines Aufbaus?


Stabilität und Abstützung zum Boden hin
Schrauben sind schon gut aber immer die Löcher vorbohren denn sonst platzt Dir das Holz und die Stabilität ist weg
Du brauchst den Halt nach unten denn um so mehr Du oben draufgestalltest um so schwerer wird das ganze
Metallgleise und in so einem Raum... schon einmal an den Herbst/ Winter gedacht, soviel kannst Du garnicht Feuern damit alles Trocken bleibt und ein richtiges Raumklima herscht

Zitat
Befestigung des Fensters geschraubt... ein wenig Styrodur da zwischenzuhauen... was kann ich da machen?


Am besten alles lösen und Abstand zum Fenster gewinnen, Du wirst dort immer Kondenswasser haben (nur einfache Verglasung) und diese zieht Dir in die Anlage was dann schade um Deine Arbeit wäre

Zitat
Freude am bauen


Schön und das wünsche ich Dir auch weiterhin

So das erst einmal von meiner Seite... bin erst morgen wieder am Rechner bis bald und schöne Ostern


LG Silvio - sio-schmalspur


 
sio-schmalspur
InterCity (IC)
Beiträge: 534
Registriert am: 30.11.2008
Gleise Roco/Peco
Spurweite H0m
Steuerung Lenz
Stromart AC / DC


RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#47 von hauhau ( gelöscht ) , 11.04.2009 19:41

Schonmal Danke!

Zitat
Heki Dur Modellbauplatten... sind 4mm dick und es ist schon relatief stabil
... um so dicker es ist um so mehr Platz muß man planen, habe es dann noch auf Holz geklebt wie ja in meinen ETÜ Teilen zu sehen ist.



Gut zu wissen.

Zitat
Ok dann muß es ja nicht so hoch werden, nimm Dir ein PVC Portal als Vorlage und dann kannst Du es so mit der Gestaltung machen wie ich


3cm über der Lok sollten reichen!?

Zitat
Na gut das mußt Du entscheiden ob es für Deine Bedürfnisse langt, nicht das Du dich später ärgerst weil es doch nicht so fährt wie du es einmal probiert hast


Wird shcon klappen

Zitat
Das ist ganz leichtes Pappelsperholz vom Baumarkt, lässt sich sehr leicht mit dem Messer schneiden... habe ich für das Drahtgewebe als Abstützung gemacht und zum Tackern aber nicht so dünn schneiden denn der Tacker schlägt diese sonst weg... Kraft ist Masse mal Beschleunigung


Hast du eine Idee wie ich es am besten mache, wenn ich Platte keine größeren Hügel haben will? Einfach Gips aufs Holz schmeißen und das ein wenig verteilen ist da wohl nicht so deo bste Variante. Vorallem wegen der Feuchtigkeit.

Zitat
Stabilität und Abstützung zum Boden hin
Schrauben sind schon gut aber immer die Löcher vorbohren denn sonst platzt Dir das Holz und die Stabilität ist weg
Du brauchst den Halt nach unten denn um so mehr Du oben draufgestalltest um so schwerer wird das ganze
Metallgleise und in so einem Raum... schon einmal an den Herbst/ Winter gedacht, soviel kannst Du garnicht Feuern damit alles Trocken bleibt und ein richtiges Raumklima herscht


Wir lagen heute mit 2 Personen drauf...

Zitat

Am besten alles lösen und Abstand zum Fenster gewinnen, Du wirst dort immer Kondenswasser haben (nur einfache Verglasung) und diese zieht Dir in die Anlage was dann schade um Deine Arbeit wäre


Ich werds versuchen!

Vielen Dank noch einmal!


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#48 von ET 65 , 11.04.2009 20:47

Hallo Sascha,

ich will ja kein Spielverderber sein, aber
1. solltest Du bevor Du weiter baust, Testfahrten mit den Zügen und nicht nur mit den Loks machen. Für mich hat es den Anschein, dass an der Weiche zur Drehscheibe ein starker Knick vorhanden ist, der zum Abkuppeln der Waggons führen wird.
2. solltest Du auch die Lage der Gleise hintereinander noch einmal kontrollieren. Auf einigen Bildern sind Winkel zwischen den angesetzten Gleisen zu erkennen. Das kann zu Entgleisungen führen.

Es wäre doch schade, wenn Du mit dem Tunnelportal und der Landschaft fertig bist und dann erst feststellst, dass es regelmäßig zu Störfällen kommt.

Gruß, Heinz[/quote]


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.361
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#49 von hauhau ( gelöscht ) , 12.04.2009 11:05

Hallo Heinz,
zu 1.

Zitat
hauhau hat geschrieben:
P.S.: Die Steigung passt. Ich habe es mit allen Loks ausprobiert. Der Rekord war 7*4 Achser Passagier Wagen.


Ich hab mit einer Lok, 4 primex 4013 Passagierwagen und 3 Märklin 4158 Passagierwagen zusammen hochgezogen.
Ich war selber überrascht, dass das ganze generell und ohne Entgleisung geklappt hat.

Meinst du den Knick auf diesem Foto:

?
Bis jetzt sind die Wagen heile darüber gekommen. Aber gut, dass du mich drauf aufmerksam machst. Ich werde da mal ein wenig was drunter legen.

zu 2.
Ja ich habe an dieser Stelle provisorisch ein paar andere Schienen eingebaut. Ich hatte mit nicht genug Schienen mitgenommen, deswegen fehlte mir eine 5200.


Dann noch Frohe Ostern an alle!


hauhau

RE: Meine Anlage (in Planung) --- HILFE!!!!!

#50 von ET 65 , 12.04.2009 20:38

Hallo Sascha,

ich meinte speziell das Bild mit dem Blick von oben auf die Rechtsweiche (unter der Überschrift "Unten:") und das darunterliegende Bild.

Probier es mal mit einem gemischten Zug: Kurze 2-Achser und Reisezugwagen. Wenn alle Kombinationen funktionieren: Herzlichen Glückwunsch. Hast Du auch eine Lok mit "Nur-Kupplungshaken" ohne Fallbügel schon getestet? Fährst Du ausschließlich Märklin Relex-Kupplung oder auch Kurzkupplungen?

Gruß, Heinz[/quote]


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.361
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz