Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#1 von Guardian71 , 05.06.2024 21:35

Moin,

was mir schon seit Jahren auffällt: es gibt und gab viele schweizer Lokomotiven für den Güterzugdienst – und reichlich solche, die auch im Güterzugdienst eingesetzt wurden. Ganz vorne natürlich die Klassiker im Märklin-Programm: das Krokodil (Ce 6/8 II und III) und der Elefant (C 5/6). Schwere Güterzugmaschinen, die mit erheblichen Zügen über den Gotthard überwiegend Deutschland und Italien verbanden. Dazu noch deren Pendants über den Lötschberg, die Ae 6/8 (roco) und Be 6/8 (ACME) der BLS. Dazu kommen leichtere Maschinen wie die Dampflok B 3/4 der SBB (Liliput), der Habersack von Märklin und – in geringerem Maße die E-Loks der Serien Ae 3/6 I (roco, GFN) und Ae 3/6 II (Märklin, roco).

Und was steht für zeitgenössische Güterzuggarnituren zur Verfügung? Erschreckend wenig – jedenfalls modernere Modelle.



Gedeckter Güterwagen K 2

Immerhin ist der Standard-gedeckte Güterwagen der Zeit, der K 2 gut vertreten:


SBB K 2 mit Bremserhaus und Stangenpuffern, Ep. II. Brawa 2480.


SBB K 2 mit Bremserhaus und Hülsenpuffern, Ep. II. Brawa 47899.

Das Brawa-Modell, erschienen um 2004, genügt sicherlich hohen Ansprüchen. Dargestellt ist die ursprüngliche Ausführung der Schiebetür mit der mittigen Verstärkung und seitlich schiebbaren Lüftern. Aber stets mit Bremserhaus.


SBB K 2c rotbraun, Ep. II, Eilgutwagen. Brawa 2482.

Darüber hinaus hat Brawa auch die – formgleiche – Version als Eilgüterwagen der Gattung K 2c umgesetzt. Diese Wagen blieben im Gegensatz zum Standard-Güterwagenpark der SBB die Dreißiger bis Fünfziger Jahre hindurch rotbraun.


SBB K 2 ohne Bremserhaus, modernisierte Form, Ep. II. Liliput 224714.

Den zweiten K 2 hat(te) Liliput schon lange im Programm – und zwar mit und ohne Bremserhaus, aber immer in der ab den 1930er Jahren modernisierten Varianten mit Alu-Schiebetür und waagerechten Nietreihen und geänderten Lüftungsschiebern. Die letzte Auflage unter Arwico stammt m.W. von etwa 2018. Die zahlreichen Bier- und Werbewagen des K2 seien mit erwähnt, das sind jedoch lediglich Farbvarianten.



Gedeckter Güterwagen K 3


SBB K 3 ohne Bremserhaus, Ep. II-III. Aus Set roco 76646.


SBB K 3 mit Bremserhaus, Ep. II-III. Aus Set roco 76646.

Der Roco K 3 ist ein sehr schönes Modell. Leider sind SBB-Auflagen der frühen Epochen selten. Diese hier war m.W. die erste als normaler gedeckter Güterwagen. Das war 2021.


SBB P als Weinwagen "Natural Le Coultre", Ep. II. roco 66211.

Das Modell des K 3 gibt es bei Roco jedoch schon länger, die Konstruktion ist von 2004. Um 2011/12 gab es bereits zwei Weinwagen-Varianten als Gattung P. Formtechnisch entspricht der Wagen jedoch weitgehend dem normalen gedeckten K 3.

Von Märklin gibt es auch einen K 3, aktuell in Ep. III, den habe ich aufgrund des Alters der Konstruktion nicht beschafft.



Kühlwagen Pd


SBB Fleischtransport-Kühlwagen Gattung Pd der Fa. „Bell“. Liliput 223020.

Dieser sehr gelungene und formtechnisch mit dem doppelten Tonnendach eigenständige Wagen stammt von Liliput aus den 2000ern. M.E. gab es seinerzeit zwei leicht unterschiedlich beschriftete SBB „Bell“ Wagen (abgesehen von deutschen Farbvarianten).



Kesselwagen schweizer Bauart K 2


SBB Kesselwagen K 2 “Egli & Cie., Zürich”, Ep. II. Brawa 47800.


SBB Kesselwagen K 2 “Chemische Industrie Basel”, Ep. I und II. Brawa 50357.

Die Konstruktion dieses Kesselwagens basiert auf dem Fahrwerk des gedeckten Güterwagens K 2. Das sehr filigrane Brawa-Modell des zierlichen Wagens erschien als Neukonstruktion 2005.



Kesselwagen mit Fahrwerk der Verbandsbauart und schweizer Bremserhaus


SBB Kesselwagen “Lumina AG”, Ep. II. Tillig 77017.

Dieser Kesselwagen basiert auf einem Fahrwerk der deutschen Verbandsbauart mit schweizer Bremserhaus. Tillig hat auch Varianten mit (deutschem) Verbands-Bremserhaus im Programm. Das ist mir zu sehr „in den Farbtopf gefallen“, auch wenn schweizer Unternehmen durchaus im Reich Kesselwagen beschafft haben, so dass solche Versionen plausibel sind.



Und sonst?

Märklin hat den gedeckten Wagen mit langem Radstand der Gattung J 3 im Programm – ein Modell, dessen Konstruktion aus den Sechziger Jahren stammt. Für die Zeit sehr gut, sieht aber neben den Brawa-K 2 im Zugverband mäßig aus.

Brawa hat gedeckte K 3 nach deutscher Verbandsbauart A 2 (DB G 10). Das sind lediglich Beschriftungsvarianten der bekannten deutschen Wagen. Und – die waren bei der SBB unverändert rotbraun, wohl, da sie im 2. Weltkrieg von der Schweiz annektiert wurden.

Von Sachsenmodelle/Tillig gibt es darüber hinaus den bekannten Weinfasswagen mit zwei Fässern, dessen Fahrgestell auf der deutschen Verbandsbauart beruht, mit Verbands- und seit einigen Jahren mit schweizer bremserhaus. Und von Märklin findet sich in manchen Sets ein Weinfasswagen, dessen Grundkonstruktion ich nicht zuordnen kann. Auch dieses Modell stammt konstruktionsmäßig aus den Siebzigern.



Andere Bauarten?

Damit haben wir fünf Konstruktionen gedeckter Güterwagen und je zwei Typen Kesselwagen- und Weinfasswagen. Insbesondere Märklin schmeißt für Sets gerne deutsche Verbandsbauartwagen wie Rungenwagen in den grauen SBB-Farbtopf.

Zu erwähnen sind die schon lange nicht mehr erhältlichen Rungenwagen M 6 von AKU und der K 2 von Ruco, deren Konstruktionen aber auch schon mehrere Dekaden auf dem Buckel haben.

Was m.W. völlig fehlt, sind

• Güterzugbegleitwagen
• Offene Güterwagen
• Schwerlastwagen
• Niederbordwagen
• Schwerlast- oder Schienentransportwagen
• Rungenwagen (moderne Konstruktion und verfügbar)

Oder was meint Ihr?

Ich nutze zur „Verlängerung“ meines Gotthard-Güterzuges behelfsweise eine ordentliche Abteilung deutscher Mittelbordwagen der DRG mit Kohle für Italien. Für den Begleitwagen behelfe ich mir mit einem solchen badischer Bauart (von Liliput).

Beste Grüße
Mark


Beste Grüße,
Mark


klca, regalbahner, norbert1 und HamoWo haben sich bedankt!
Guardian71  
Guardian71
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.835
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#2 von Elokfahrer160 , 05.06.2024 21:54

Moin, Mark

für die Epoche III gibt es / gab es bei Roco einige Güterwagen der SBB. So erschien in regelmässigen Abständen der hellgraue Rungenwagen Ks , dies waren die Roco Modelle unter den Nr. 67842 / 66791 / 66793

Für den Einsatz in Ep. II eignet sich auch der Brawa K 2, der gleichermassen für die BLS und die MThB bedruckt wurde:
https://www.brawa.de/produkte/spur-h0/wa...agen-k2-der-bls

Als Güterzugbegleitwagen gab es den grünen BLS Wagen, der für Ep. III neu zu beschriften wäre: https://www.roco.cc/rde/produkte/wagen/g...putnik-bls.html ... den Wagen gab es auch als SBB Begleitwagen bei Roco Nr. 67612

Kleinserienmodelle in Ep. II (Messing-Modelle) gibt es beim Modellbaustudio Born, Rapperswil. Die offenen Kohlewagen für den Transport über den Gotthardt gab es bei AKU Modelle, z.B. den L 4, den L 6 etc. : https://www.aku-modelle.ch/shop/?cPath=2...en-aku-146.html
Aber, es gibt zu wenige Wagen, da schliesse ich mich munter mit an.

SBB Gruss - Elokfahrer160/Rainer

PS: mein letzter Neuzugang, der Roco Rungenwagen BLS: https://www.roco.cc/rde/76985-rungenwagen-bls.html


klca hat sich bedankt!
Elokfahrer160  
Elokfahrer160
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.820
Registriert am: 06.05.2014
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.06.2024 | Top

RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#3 von Elokfahrer160 , 05.06.2024 22:07

Nachtrag:

SBB Bauzugwagen und Kranwagen ( auch modifizierte Umbauten ) von Sersa, Vanomag etc. gibt es als Kleinserie bei Beretta Modelle, hier der Link:

http://www.beretta-modelle.ch/modelle/index-modelle.html

Gruss - Elokfahrer160/Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.820
Registriert am: 06.05.2014
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Digital


RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#4 von rufer , 05.06.2024 22:11

Den M6 Rungenwagen gibt es inzwischen auch von Liliput, das sind ebenfalls sehr schöne Modelle.
Von Piko gibt es einen einfachen offenen Wagen L6.

Aku und Born haben/hatten viele Modelle im Angebot, teilweise halt in einer anderen Preislage. Zu der Zeit gab es halt sehr viele unterschiedliche Wagen Modelle, wovon sich kaum eine Grosserie lohnt.

PS: Die Ks Rungenwagen von Roco passen sicher nicht in die Epoche II. Das sind wesentlich modernere Modelle mit relativ langem Radstand.

Grüsse
Rufer


 
rufer
InterCity (IC)
Beiträge: 543
Registriert am: 21.12.2013
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog

zuletzt bearbeitet 05.06.2024 | Top

RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#5 von kartusche , 05.06.2024 22:11

Epoche 2, was mir spontan einfällt:
Von Brawa und Liliput hat(te) es die Kühlwagen ähnlich den K2, sind aber m.E. keine.
Von Brawa gab es mal einen Tiefladewagen und einen Sc (Niederbordwagen).
Von Liliput gab es einen grauen M6, vielleicht Ep.2-3.
Von Flm gab es mehrere Kesselwagen und einen Weinfasswagen.
Von Piko gab es einen Säuretopfwagen und den zu niedrigen K3. Ob es den zu kurzen L6 in Ep 2 gab, ich kenne keine Version von Piko.
Von Ruco gab es noch den S (Niederbord).
Von Mä gibt es noch den J3.

Für den Gotthard gibt es noch einige FS Wagen…

Für den Rest der genannten CH Wagen gab es neben den genannten Kleinserienherstellern noch Micro Metakit mit einen Tiefladewagen. Ansonsten noch Einzelwagen von Friho und Wabu.


Gruss, Ralf
—————————
RE: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR


 
kartusche
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.508
Registriert am: 15.04.2009

zuletzt bearbeitet 05.06.2024 | Top

RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#6 von Mattsche , 05.06.2024 23:18

Moin,
Wurde Brawa 47891 schon genannt?
Diesen schnuckeligen Blechdosenwagen hat Brawa mehrfach durch den Farbtopf gezogen.

(an mir ging der Kelch vorbei - wenn ich nun auch noch mit SBB anfangen würde, müsste ich die Erbtante anbetteln )

Gruß
Matthias


Mattsche  
Mattsche
InterRegio (IR)
Beiträge: 242
Registriert am: 19.12.2022


RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#7 von Guardian71 , 06.06.2024 01:25

Moin Matthias,

Der Kesselwagen entspricht doch den K2 Kesselwagen (s.o. # 1). Mir geht es mehr um die Grundtypen, weniger um jede Farbvariante und Betriebsnummer...


Beste Grüße,
Mark


Guardian71  
Guardian71
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.835
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#8 von Br50_Kab , 06.06.2024 06:19

Guten Morgen Mark,

Wenn auch eigentlich für die Epoche 3 geschrieben, könnte dieser, wenn auch bereits ältere Text, dir vielleicht etwas weiter helfen. So in Bezug darauf, was es an Wagentypen seitens der Hersteller mal gegeben hat.
https://drahtkupplung.de/gtbhb245D.html

Gruß,

Bendix


norbert1 hat sich bedankt!
Br50_Kab  
Br50_Kab
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 42
Registriert am: 10.10.2020
Ort: Münster (Westfalen)
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#9 von norbert1 , 06.06.2024 06:24

Hallo!

Es fehlen: L4 oder L6 offener Wagen, J3 Gedeckter, M4 Rungenwagen

Grüße

PS: BBÖ da fehlt so vieles


norbert1  
norbert1
InterCity (IC)
Beiträge: 736
Registriert am: 31.01.2019
Spurweite H0
Stromart DC

zuletzt bearbeitet 06.06.2024 | Top

RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#10 von Elokfahrer160 , 06.06.2024 06:36

Hallo,

da gab es die Weinfasswagen (Scaler, Egli & Co.) die ab ca. 1930 auf SBB Gleisen unterwegs waren, also schon in der Epoche 2:

https://de.wikipedia.org/wiki/Weinfasswa...3_(cropped).tif

Diese Privatwagen gibt es als Modell in 1:87 von Tillig, siehe hier:
https://shop.tillig.com/de/h0-modellbahn...n-sbb-4954.html
https://www.tillig.com/Produkte/produktinfo-76763.html

Gruss - Elokfahrer160/Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.820
Registriert am: 06.05.2014
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.06.2024 | Top

RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#11 von Sabello , 06.06.2024 08:09

Ein ausserhalb der Schweiz wenig bekannter Hersteller ist/war RUCO. Ausser den nachfolgend gezeigten Modellen gab es mal viel mehr in ähnlichem Stil: http://www.roundhouse.ch/Spur_HO/RUCO_HO.htm

Und wie oben schon erwähnt Modellbaustudio Born und AKU, beide aber preislich in einer oberen Liga.


Gruss aus der Schweiz, Stefan


Dölerich Hirnfiedler hat sich bedankt!
 
Sabello
InterCity (IC)
Beiträge: 721
Registriert am: 22.08.2005
Ort: Winterthur
Gleise vorhanden
Spurweite H0
Steuerung manuell
Stromart AC


RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#12 von kartusche , 06.06.2024 10:19

Wie sahen denn Güterzugbegleitwagen in Epoche 2 aus?
Ich habe da gar keine Vorstellung.
Alles was ich kenne ist ab Epoche 3.


Gruss, Ralf
—————————
RE: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR


 
kartusche
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.508
Registriert am: 15.04.2009


RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#13 von Elokfahrer160 , 06.06.2024 10:31

Moin, Ralf

wenn Wikipedia Recht hat, gab es diese Db (Dienstbegleitwagen, genannt Sputnik) erst ab 1957, da wurden diese 385 Wagen aus alten 2-achs. Personenwagen umgebaut. Erstaunlich, die 6 Sputniks der BLS hatten sogar noch ihre alten Speichenräder behalten:

https://www.trainsdepot.org/vehicle/726/db_q_sputnik

Ich habe auch mal im " Schneeberger " die Bilder von Güterzügen angesehen, da sieht man die Sputniks auch erst ab 1957. Die Roco Modelle gibt es für Ep. III - V.

Gruss - Elokfahrer160/Rainer


Elokfahrer160  
Elokfahrer160
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.820
Registriert am: 06.05.2014
Spurweite H0, N
Stromart AC, DC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.06.2024 | Top

RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#14 von Schienenbus , 06.06.2024 10:35

Moin,

ich habe in meinem Bestand den K2 von Liliput in der gezeigten grauen Farbgebung und den grauen K3 von Piko. Auch habe ich einige Bierwagen von Liliput (Wien) die dem K2 entsprechen, aber komplett holzbeplankt sind.

All diese Wagen sind mir beim Umräumen wieder in die Hände gefallen und ich habe mich gefragt wie sehr sind die wohl Epoche II und zack findet man sie hier im Forum. Und das bevor ich fragen konnte. Ungeahntes Teamwork ;) Dankeschön!

Achtungspfiff
Stephan


Uegloff hat sich bedankt!
 
Schienenbus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 437
Registriert am: 21.03.2019
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Spurweite H0, H0e, G


RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#15 von Sabello , 06.06.2024 10:46

Zitat von kartusche im Beitrag #12
Wie sahen denn Güterzugbegleitwagen in Epoche 2 aus?
Ich habe da gar keine Vorstellung.
Alles was ich kenne ist ab Epoche 3.

Deine Vorstellung ist auch korrekt. Vor den bekannten Güterzugbegleitwagen des Typs Db (Modelle von Liliput und Roco) gab es die Gattung eigentlich gar nicht. "Eigentlich" deshalb, weil die frühesten SBB-Versuchswagen dieses Typs umgebaute Personenwagen mit offenen Plattformen waren. Zuvor richtete sich der Zugführer/"Schaffner" wohl notdürftig auf dem hinteren Lok-Führerstand ein, oder noch schlimmer in der Bremserhütte eines mitlaufenden Güterwagens.

Von AKU gibt es ein extrem gesuchtes Sondermodell davon, auf Liliput-Basis aus dem Jahr 1990, siehe hier: https://www.ricardo.ch/de/a/aku-gueterzu...iii-1243315226/


Gruss aus der Schweiz, Stefan


 
Sabello
InterCity (IC)
Beiträge: 721
Registriert am: 22.08.2005
Ort: Winterthur
Gleise vorhanden
Spurweite H0
Steuerung manuell
Stromart AC

zuletzt bearbeitet 06.06.2024 | Top

RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#16 von kartusche , 06.06.2024 12:12

Die vorgenannten Güterzugbegleitwagen habe ich alle … der Aku scheint mir aber eher frühe Ep. 3.

OT, da ab Epoche 3:
Von HRM und APC gab es die symmetrischen Sputnik der BLS und SBB als Messingmodell.
Von Swisstoys gab es den symmetrischen SBB Sputnik Prototyp.


Gruss, Ralf
—————————
RE: Personenwagen im Bau: Meine Eigenbauten nach Vorbild der DR


 
kartusche
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.508
Registriert am: 15.04.2009

zuletzt bearbeitet 06.06.2024 | Top

RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#17 von hu.ms , 06.06.2024 13:04

Wie wäre es mit einer liste (bezeichnug, hersteller, artikelnr.) im startbeitrag ?

Ich habe leider nur ep.III-wagen.

Hubert


Mein anlagenneubau: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=132888

Fahre moba und ID.3 mit selbst produzierten PV-strom.


 
hu.ms
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.721
Registriert am: 22.09.2007
Ort: in den Alpen
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3, CS2, LoDi-Con, DCC + mfx + MM
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 06.06.2024 | Top

RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#18 von Burkhard Ascher , 06.06.2024 19:48

Hallo

Ich habe da auch noch was:

Märklin Set 4786
Märklin Set 46762
Märklin Set 29516


MfG
Burkhard
Mein Youtube


 
Burkhard Ascher
InterCity (IC)
Beiträge: 655
Registriert am: 29.04.2005
Ort: Essen
Gleise C+K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung TC 10 Gold / Tams MC / MS2
Stromart AC, Digital


RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#19 von Bigboy2 , 06.06.2024 21:36

... eigentlich ist die Antwort ganz einfach: wenn solche Wagen in grösseren Stückzahlen verkaufbar wären, würden die grossen Hersteller auch welche machen. Offenbar ist aber die Epoche II (mittlerweile) eher eine Randerscheinung, so dass sich das für grosse Hersteller nicht mehr lohnt. Wir dürfen bei aller Liebe zum Hobby nicht vergessen, dass diese Firmen ja wirtschaftlich arbeiten müssen, und da zählen halt Stückzahlen - nicht, ob das Modell schön ist (das ist eh subjektiv) oder ob es enier kleineren Gruppe gefällt. Ergo bleiben dafür halt die Kleinserienhersteller übrig ... das hat dann halt seinen Preis.


Bigboy2  
Bigboy2
InterRegio (IR)
Beiträge: 237
Registriert am: 02.08.2020


RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#20 von Guardian71 , 07.06.2024 00:08

Und - nicht untypisch: manche scheinen mehr Krokodile als dazu passende gedeckte Güterwagen im Regal zu haben...


Beste Grüße,
Mark


hu.ms und dewo 67 haben sich bedankt!
Guardian71  
Guardian71
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.835
Registriert am: 13.09.2015
Gleise Roco line
Spurweite H0
Steuerung Roco Multimaus
Stromart DC


RE: Schweizer Güterwagen der Epoche II – kaum etwas da

#21 von sbbfan , 07.06.2024 06:46

Moin Zusammen,
Schweizer Güterwagen, Epochen unabhängig spielen doch eher eine untergeordnete Rolle...
Die Schweiz ist doch für den Güterverkehr auf den großen Alpentransversalen vorrangig Transitverkehren.
Helvetische Güterwagen sind/waren doch eigentlich mehr was für Nebenbahnen oder einzeln irgendwo abgestellt.
Gotthardt, Lötschberg, Simplon werden doch von DB, FS und SNCF Wagen geprägt.
Daher passen doch Wagen dieser Bahngesellschaften sogar noch besser spätestens mit Beginn der Epoche lll.
In den 90ern war ja Liliput sehr präsent mit Schweizer Güterwagen, die nicht nur Farbvarianten von EUROP Wagen waren.
Besonders für die Epochen lll und lV.
Egal ob es die Kieswagen, Neuschotterwagen, Alusuissewagen oder Kesselwagen waren.
Bild entfernt (keine Rechte)
Die kleinen Kühl und Bierwagen aus den früheren Phasen waren echte "Schmankerl".
Heute sind ja Schweiz typische Güterwagen noch rahrer.
Die Silowagen von nme sind da ja schon eine tolle Ausnahme:
Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß Uwe
Bild entfernt (keine Rechte)


Kleine Geschichten um meine Moba: 🇨🇭

🇨🇭 Vision 1990

🇨🇭Mein besonderer Zug


Elokfahrer160 und Uegloff haben sich bedankt!
 
sbbfan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.182
Registriert am: 11.12.2021
Ort: Schwarzwald
Gleise ... alles was keine Pickel hat😉...
Spurweite H0, H0m, 1
Stromart DC, Digital


   

Report International Exhibition Railways Models Alpe-Dunav-Jadran Zagreb-Croatia
Lack gerissen im alten Blechwagen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz