RE: pyMLL - unkontrolliertes Bewegen der Servos

#151 von fbstr , 05.07.2024 08:49

Zitat von GerdR im Beitrag #148
Wie sieht's denn so an der DM Servo Front aus?


Ich bin auch wieder am Testen. Kommuniziere aber momentan direkt um den Fred nicht mit Unwichtigem zuzumüllen.

Zitat von Eckhart im Beitrag #150
Bei ungefähr einem Drittel der Direct-Servo Betatester hat sich inzwischen herausgestellt, dass die Stromversorgung zu schwach war! Eine Versorgung z.B. aus dem USB Port eines PC funktioniert einfach nicht! (auch nicht für Testzwecke mit nur einem kleinen Servo!)


Ein Drittel bin glaube ich...

Ich hatte ja im Herbst 2020 (meine Güte wie die Zeit vergeht) diesen Test gemacht, um die Belastung des Flachbandkabels zu ermitteln:


Da waren es gut 2,6A bei 30 Servos, die gleichzeitig aktiviert wurden.

Deshalb war ich der falschen Meinung 1 Servo dürfte via Nano kein Problem sein. Weit gefehlt, eine grobe Messung hat lockere 0,6A ergeben!

Eckhart hat das ja erklärt. Das Servo läuft nicht gleichmäßig von einem Ende zum anderen, sondern muß ja von Punkt zu Punkt auf dem Weg zur Endlage neu beschleunigt oder abgebremst werden.

Das war mal die wichtigste Erkenntnis der letzte Tage.

Ein 2tes Problem hatte ich mit meinen 2 Testplatinen. Da verwende ich noch die Version 1.0 der Hauptplatinen und stieß auf das ursprüngliche Problem, dass ich den DCC-Nano entfernen muß, um den LED-Nano zu programmieren (trotz Umbau mit Widerstand). Inzwischen bin ich zum Testen auf eine Mini-Hauptplatine gewechselt.


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


gerald bock, 4fangnix, hlinke und Eckhart haben sich bedankt!
 
fbstr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.636
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung YD7001, MobaLedLib, MirZ21, Lenz LZV100
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.07.2024 | Top

RE: pyMLL - unkontrolliertes Bewegen der Servos

#152 von hlinke , 05.07.2024 09:15

Hallo Servo-Tester,

wo wir gerade bei Problemen sind:

Durch Franks Tests habe ich festgestellt, daß es in der Kommunikation zwischen pyMLL und ARDUINO noch ein Problem gibt.
Wenn aus irgendeinem Grund die USB Verbindung zum ARDUINO unterbrochen wurde, wurde das vom Programm nicht erkannt, sondern es wurde munter weiter so getan, als wenn alles ok ist und die Stellbefehle richtig übertragen wurden. Der ARDUINO hat davon aber nichts mitbekomen und tut gar nichts.

Diese Problem ist leider nicht so einfach zu beheben. Die erste schnelle Version hat zu einigen Selbstblockaden der Software geführt. Es kann also noch etwas dauern, bis ich mit den Tests fertig bin.

In der Zwischenzeit ist der einfachste Workaround, wenn der Servo gar nicht reagieren will. Über "ARDUINO->Verbindung trennen" und dann "ARDUINO->Verbinden" die Verbindung neu herzustellen. Meistens klappt es dann. Sollten die Test-Buttons in der Tabelle verschoben sein oder nicht richtig reagieren, dann können Sie mit "Tabelle->Refresh Icons" wieder hergestellt werden.

Harold


4fangnix und gerald bock haben sich bedankt!
hlinke  
hlinke
InterRegio (IR)
Beiträge: 181
Registriert am: 31.10.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 05.07.2024 | Top

RE: pyMLL - unkontrolliertes Bewegen der Servos

#153 von Eckhart , 05.07.2024 09:23

Hallo Frank!

Zitat von fbstr im Beitrag #151
Ein Drittel bin glaube ich...



Ja, du auch! ;) ...aber sogar Harold hat Reboots des Tiny durch (vermutlich) die Spannungsversorgung gehabt. (die Ergebnisse sind aber noch nicht 100%) Wenn Servos im Spiel sind sollte man immer eine separate 5V Stromversorgung mit mindestens 1A haben!

Gruß, Eckhart


Meine aktuelle Umfrage: Wie gut kannst du mit dem MLL Pattern-Configurator umgehen?


4fangnix, hlinke und gerald bock haben sich bedankt!
Eckhart  
Eckhart
InterCity (IC)
Beiträge: 674
Registriert am: 28.01.2022
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 05.07.2024 | Top

RE: pyMLL - unkontrolliertes Bewegen der Servos

#154 von hlinke , 05.07.2024 09:50

Zitat von Eckhart im Beitrag #153
Hallo Frank!

Zitat von fbstr im Beitrag #151
Ein Drittel bin glaube ich...



Ja, du auch! ;) ...aber sogar Harold hat Reboots des Tiny durch (vermutlich) die Spannungsversorgung gehabt. (die Ergebnisse sind aber noch nicht 100%) Wenn Servos im Spiel sind sollte man immer eine separate 5V Stromversorgung mit mindestens 1A haben!

Gruß, Eckhart



Würde es dann nicht sinnvoll sein, auf den Platinen einen separaten Stromversorgungsanschluß nur für die Servos zu haben.
Der Attiny würde dann über das Flachbandkabel versorgt und die Servos über die eigene Stromversorgung. Dadurch würde das Risiko, daß der Attiny einen Reset fährt, weil die Spannung einbricht, durch einen hohen Stromverbrauch der Servos, reduziert.
Oder gibt es den schon?

Harold


gerald bock und GerdR haben sich bedankt!
hlinke  
hlinke
InterRegio (IR)
Beiträge: 181
Registriert am: 31.10.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 05.07.2024 | Top

RE: pyMLL - unkontrolliertes Bewegen der Servos

#155 von GerdR , 05.07.2024 10:34

@fbstr

Zitat
Weit gefehlt, eine grobe Messung hat lockere 0,6A ergeben!



0,6A wären 600mA , kann es sein das du 0,06A meinst (60mA) ?

Wenn ein Servo 600 mA zieht, dann würde der USB Port weit außer seiner Toleranz betrieben, da steigt gabz schnell Qualm auf....

GerdR


GerdR  
GerdR
InterRegio (IR)
Beiträge: 221
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite H0e
Steuerung Z21PG, DCC++, Eigenbaudecoder
Stromart Digital


RE: pyMLL - unkontrolliertes Bewegen der Servos

#156 von fbstr , 05.07.2024 10:41

Zitat von GerdR im Beitrag #155
@fbstr

Zitat
Weit gefehlt, eine grobe Messung hat lockere 0,6A ergeben!


0,6A wären 600mA , kann es sein das du 0,06A meinst (60mA) ?

Wenn ein Servo 600 mA zieht, dann würde der USB Port weit außer seiner Toleranz betrieben, da steigt gabz schnell Qualm auf....

GerdR




0,6A
Es ist ein 3A-USB-Lader mit eingebauter Spannungs- und Stromanzeige. Natürlich nicht hochpräzise wie ein Oszi, aber gut genug um zu erkennen dass der Notebook-USB-Port damit überfordert ist.


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


Eckhart hat sich bedankt!
 
fbstr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.636
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung YD7001, MobaLedLib, MirZ21, Lenz LZV100
Stromart DC, Digital


RE: pyMLL - unkontrolliertes Bewegen der Servos

#157 von GerdR , 05.07.2024 11:59

@Eckhart

Das Problem des unkontrollierten verfahrens des Servos haben andere anscheinend auch:

Zitat
Bei Betätigen von "rot" wird der gerade aktuelle Umlauf noch fertig abgefahren, damit beim nächsten Einschalten die Startlage mit der abgespeicherten Startlage übereinstimmt. Man sollte einen solchen Betrieb immer kontrolliert beenden, nie einfach abschalten, weil sonst bei nächsten Start ein heftiger Ruck erfolgt.




Alles mal hier zum nachlesen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Falls einige der Servos Ärger machen, andere aber nicht:

Bild entfernt (keine Rechte)

Ich hab auch so einen Kandidaten, hört sich an wie Sand im Getriebe und die Wiederholgenauigkeit kann man vergessen - 1 Servo für die Tonne - oder zum zerlegen.

Bild entfernt (keine Rechte)

Diese Extrem-Billigheimer können also funktionieren, es kann aber auch sein das sie als Ausschuss irgendwo im Schrott gelandet sind und irgendwer hat sich gedacht - Da mach ich noch Geld mit.
Negativ Beispiele für dies Geschäftsgebaren gibt es leider genug, auch was z.B. die MP3 Module oder die JQ6500 Module betrifft. Da wurden z.B. IC's verbaut, die entweder kein Innenleben hatten oder gar keine Verbindung vom internen Chip zu den äusseren Anschlussbeinchen hatten.

GerdR


ortwing, 4fangnix, Eckhart und hlinke haben sich bedankt!
GerdR  
GerdR
InterRegio (IR)
Beiträge: 221
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite H0e
Steuerung Z21PG, DCC++, Eigenbaudecoder
Stromart Digital


RE: pyMLL - new Version 5.3.1H

#158 von hlinke , 06.07.2024 14:33

Hallo pyMLL-Tester,

es gibt mal wieder ein Update:

V5.3.1H:

Korrekturen::
- ServoAnimation: "Fortsetzen test"-Button wurde nach Fortsezen des Tests nicht in Stop Test" geändert
- Macros für Color und LED animation müssen noch überarbeitet werden, um die Funktionalität der Servo Animation zu bekommen - diese Makro sind deshalb nicht mehr verfügbar
- Servo Namiations Makro mit 2 Tastern führte zu mehr Fragen las das er hilfreicvh war und ist deshalb auch nicht mehr verfügbar
- Servo Animation: Servowerte sind jetzt auf 1..254 begrenzt - Diskussion im letzten Stammtisch
- Servo Animation: Neuer Hilfe Button für direkt zu MLL-wiki Seite: Servo Animation
- Servo Animation: Es ist jetzt möglich Servo Animationen für Servos, die an einem anderen Kanal als Kanal 0 angeschlossen sind zu erzeugen. Leider gibt es bis jetzt noch keine Möglichkeit Servos, die an einem anderen Kanal angeschlossen sind live zu testen. Das muß ich mit Hardi und Jürgen klären, wie man da machen kann. Durch die neue ESP32 Platine wird das immer wichtiger.
- Serial Interface: Verbindunsunterbrechungen während des Betriebs werden jetzt besser erkannt und z.B. der Testablauf gestoppt.

Viel Spaß beim Testen.

Bitte beachten:
Ich bin ab Mittwoch Nachmittag bis zum 22. Juli im Urlaub und werde kaum dazu kommen hier reinzuschauen und kann auch keine Korrekturen vornehmen.

Harold


hlinke  
hlinke
InterRegio (IR)
Beiträge: 181
Registriert am: 31.10.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 06.07.2024 | Top

RE: pyMLL - new Version 5.3.1H

#159 von GerdR , 06.07.2024 17:53

@hlinke ,

Hi Holger - und die anderen Tester, Folgendes ist mir aufgefallen, ich weiß jetzt nicht ob das in vorherigen Version auch schon war:

Der Servo steht in der Position Null - man klickt auf Optionen - Detect USB Port - der Port wird erkannt - man klickt nun auf OK - das Optionenfenster wird neu aufgebaut und der Servo lenkt von Null auf 250 (Maximum) mit voller Geschwindigkeit aus, um dann mit der eingestellten Geschwindigkeit auf Null zurück zufahren.

Steht der Servo in der Position 250 (Maximum) - man klickt auf Optionen - Detect USB Port - der Port wird erkannt - man klickt nun auf OK - das Optionenfenster wird neu aufgebaut und der Servo lenkt von 250 (Max) auf Null (Minimum) mit voller Geschqwindigkeit aus, um dann mit der eingestellten Geschwindigkeit auf Maximum zurück zufahren.

---------------------------------------------

Der Servo steht auf Max, (der letzte DCC Befehl lautete - fahr in Max Position) - die Anlage, hier die Hauptplatine wird Stromlos gemacht, nach einiger Zeit wieder eingeschaltet, der Servo fährt mit voller Geschwindigkeit auf Null um dann wieder langsam auf Max zurück zu fahren.

Der Servo steht auf Null - Strom aus - Strom an, mit maximaler Geschwindigkeit auf 250 und dann langsam zurück auf Null.

--------------------------------------------

Der Servo steht auf Null Position, Strom aus - Strom an, ich gebe den DCC Befehl - "fahre auf Null" - nichts passiert, jetzt gebe ich den Befehl fahre auf Maximum, der Servo fährt auf Max, zurück auf Null und bewegt sich langsam auf seinen Max Wert
Bei Max Stellung passiert entsprechendes.

-------------------------------------------------------

Jetzt hat der Tiny85 mal wieder die gespeicherten Werte (Training End Pos (special)) verloren , trotz 2 Ampere Netzteil das nur den (einen) Servo versorgt.

Zumindest kann man ja mit Servotest2 die Werte sofort wieder in den Tiny laden, aber trotzdem - ein seniler Tiny85...
-------------------------------------------------------
Nur mal so gefragt - warum können diese Punkte auf der Kurve, die ja die Steuerinformationen für den Servo sind, nicht während des normalen Betriebs berechnet und an den Servo weitergegeben werden, im Servotest und auch in der Animation klappt das wunderbar, rechts, links, anhalten, weiterdrehen und alles mit unterschiedlicher Geschwindigkeit.
Wenn der Nano das Problem ist - warum hierfür nicht einen Zweiten einsetzen, der nur diese DM Servos berechnet - oder aber explizit sagen - wer DM Servos nutzen will muss einem ESP32 verwenden.


GerdR


Holger28 und gerald bock haben sich bedankt!
GerdR  
GerdR
InterRegio (IR)
Beiträge: 221
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite H0e
Steuerung Z21PG, DCC++, Eigenbaudecoder
Stromart Digital


RE: pyMLL - new Version 5.3.1H

#160 von Eckhart , 06.07.2024 19:04

Hi all!

Zitat von GerdR im Beitrag #157
alls einige der Servos Ärger machen, andere aber nicht:

Ich hab auch so einen Kandidaten, hört sich an wie Sand im Getriebe und die Wiederholgenauigkeit kann man vergessen - 1 Servo für die Tonne - oder zum zerlegen.

Diese Extrem-Billigheimer können also funktionieren, es kann aber auch sein das sie als Ausschuss irgendwo im Schrott gelandet sind und irgendwer hat sich gedacht - Da mach ich noch Geld mit.



Ich habe auch gerade zwanzig SG90 (Noname) Servos geliefert bekommen, die kein Poti verbaut haben. Das sind sog. 360° Versionen, die keine Stellung der PWM entsprechend einnehmen, sondern immer weiter drehen. Kann man nur für Segelbootwinden, ect. gebrauchen. Für normale Anwendungen sind sie Schrott! Die Servos waren sogar von einem Chinesen mit deutschem Vertrieb/Lager. Der Wert der Servos ist aber so gering, dass ich ganz sicher nicht zur Post latsche und mich anstelle um sie zurückzuschicken. Darauf bauen die!

Gruß, Eckhart

PS: Ich habe natürlich das ebay Angebot genau untersucht, ob ich das nur überlesen habe (also ich selber der Idiot bin!), aber es sollen angeblich normale Servos sein!


Meine aktuelle Umfrage: Wie gut kannst du mit dem MLL Pattern-Configurator umgehen?


GerdR hat sich bedankt!
Eckhart  
Eckhart
InterCity (IC)
Beiträge: 674
Registriert am: 28.01.2022
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 06.07.2024 | Top

RE: pyMLL - new Version 5.3.1H

#161 von fbstr , 07.07.2024 16:45

Hallo Harold,

Update hat auf beiden Rechnern problemlos geklappt.

Zitat von hlinke im Beitrag #158

- Servo Animations Makro mit 2 Tastern führte zu mehr Fragen als dass es hilfreich war und ist deshalb auch nicht mehr verfügbar



Was muß denn eigentlich richtigerweise bei Typ ausgewählt werden? "An/Aus" oder "Rot" oder "Grün"?
Ich verwende bisher für Servos die 2 Endlagen haben den Typ "Rot". Da bekomme ich dann 2 Schaltfelder rot und grün um die Servos hin und herzuschalten.
Beispiel:


Wenn ich by pyMLL Typ "Rot" wähle dann sieht das so aus:
(Click vergrößert das Bild)


Reagieren tun die Servos auf das rote Schaltfeld überhaupt nicht (verbunden mit EFFECT Mode).


Übrigens: Ich kann nicht nachträglich den Typ wechseln. Ich muß da ein neues Tabellenblatt anlegen und von vorne anfangen.


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


 
fbstr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.636
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung YD7001, MobaLedLib, MirZ21, Lenz LZV100
Stromart DC, Digital


RE: pyMLL - new Version 5.3.1H

#162 von hlinke , 07.07.2024 17:36

Zitat von fbstr im Beitrag #161
Hallo Harold,

Update hat auf beiden Rechnern problemlos geklappt.

Zitat von hlinke im Beitrag #158

- Servo Animations Makro mit 2 Tastern führte zu mehr Fragen als dass es hilfreich war und ist deshalb auch nicht mehr verfügbar



Was muß denn eigentlich richtigerweise bei Typ ausgewählt werden? "An/Aus" oder "Rot" oder "Grün"?
Ich verwende bisher für Servos die 2 Endlagen haben den Typ "Rot". Da bekomme ich dann 2 Schaltfelder rot und grün um die Servos hin und herzuschalten.
Beispiel:


Wenn ich by pyMLL Typ "Rot" wähle dann sieht das so aus:
(Click vergrößert das Bild)


Reagieren tun die Servos auf das rote Schaltfeld überhaupt nicht (verbunden mit EFFECT Mode).


Übrigens: Ich kann nicht nachträglich den Typ wechseln. Ich muß da ein neues Tabellenblatt anlegen und von vorne anfangen.


Hallo Frank,

ich hätte besser vorher fragen sollen, wer den 2-Button Macro verwendet, bevor ich ihn herausgenommen habe.
Wenn Du möchtest, kann ich diesen Macro wieder einschalten (Ich muß nur ein "*" entfernen).

Bei dem normalen ServoAnim geht nur der Ein/Ausschalter.
Die 2-Button haben das Problem, wenn man denselben Button ein zweites Mal anklickt, startet die Sequenz sofort wieder am Anfang.
Und für neue Anwender ist es nicht intuitiv, daß man nur "Rot" auswählen muß um die Rot/Grün-Buttons zu bekommen.

Die kannst die 2-Buttons in einen Ein/Aus-Button folgerndermaßen ändern:
Das Feld "Typ" anklicken (nur einmal!!). Dann den Dialog-Button klicken. Im Dialog den Typ auf Ein/Ausstellen.
Danach "Tabelle"->refresh Icons aufrufen und der Ein-/Ausbutton solte da sein.

Viele Grüße
Harold


fbstr und EP2Bernie haben sich bedankt!
hlinke  
hlinke
InterRegio (IR)
Beiträge: 181
Registriert am: 31.10.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 07.07.2024 | Top

RE: pyMLL - new Version 5.3.1H

#163 von hlinke , 07.07.2024 17:48

Zitat von GerdR im Beitrag #159
@hlinke ,

Hi Holger - und die anderen Tester, Folgendes ist mir aufgefallen, ich weiß jetzt nicht ob das in vorherigen Version auch schon war:

Der Servo steht in der Position Null - man klickt auf Optionen - Detect USB Port - der Port wird erkannt - man klickt nun auf OK - das Optionenfenster wird neu aufgebaut und der Servo lenkt von Null auf 250 (Maximum) mit voller Geschwindigkeit aus, um dann mit der eingestellten Geschwindigkeit auf Null zurück zufahren.

Steht der Servo in der Position 250 (Maximum) - man klickt auf Optionen - Detect USB Port - der Port wird erkannt - man klickt nun auf OK - das Optionenfenster wird neu aufgebaut und der Servo lenkt von 250 (Max) auf Null (Minimum) mit voller Geschqwindigkeit aus, um dann mit der eingestellten Geschwindigkeit auf Maximum zurück zufahren.

---------------------------------------------

Der Servo steht auf Max, (der letzte DCC Befehl lautete - fahr in Max Position) - die Anlage, hier die Hauptplatine wird Stromlos gemacht, nach einiger Zeit wieder eingeschaltet, der Servo fährt mit voller Geschwindigkeit auf Null um dann wieder langsam auf Max zurück zu fahren.

Der Servo steht auf Null - Strom aus - Strom an, mit maximaler Geschwindigkeit auf 250 und dann langsam zurück auf Null.

--------------------------------------------

Der Servo steht auf Null Position, Strom aus - Strom an, ich gebe den DCC Befehl - "fahre auf Null" - nichts passiert, jetzt gebe ich den Befehl fahre auf Maximum, der Servo fährt auf Max, zurück auf Null und bewegt sich langsam auf seinen Max Wert
Bei Max Stellung passiert entsprechendes.

-------------------------------------------------------

Jetzt hat der Tiny85 mal wieder die gespeicherten Werte (Training End Pos (special)) verloren , trotz 2 Ampere Netzteil das nur den (einen) Servo versorgt.

Zumindest kann man ja mit Servotest2 die Werte sofort wieder in den Tiny laden, aber trotzdem - ein seniler Tiny85...
-------------------------------------------------------
Nur mal so gefragt - warum können diese Punkte auf der Kurve, die ja die Steuerinformationen für den Servo sind, nicht während des normalen Betriebs berechnet und an den Servo weitergegeben werden, im Servotest und auch in der Animation klappt das wunderbar, rechts, links, anhalten, weiterdrehen und alles mit unterschiedlicher Geschwindigkeit.
Wenn der Nano das Problem ist - warum hierfür nicht einen Zweiten einsetzen, der nur diese DM Servos berechnet - oder aber explizit sagen - wer DM Servos nutzen will muss einem ESP32 verwenden.


GerdR

@GerdR ,was Du beschreibst, ist der Effekt, den Eckhart und ich verhindern wollen. In der pyMLl Software kann ich da nichts machen. Das muß in der Attiny Firmware passieren. Leider ist das nicht ganz trivial und es sollte ja auch keine neuen Probleme hinzufügen.

Der der Attiny die gespeicherten Werte verliert ist nicht gut. Das sollte @Eckhart sich mal anschauen.

Zitat
Nur mal so gefragt - warum können diese Punkte auf der Kurve, die ja die Steuerinformationen für den Servo sind, nicht während des normalen Betriebs berechnet und an den Servo weitergegeben werden, im Servotest und auch in der Animation klappt das wunderbar, rechts, links, anhalten, weiterdrehen und alles mit unterschiedlicher Geschwindigkeit.
Wenn der Nano das Problem ist - warum hierfür nicht einen Zweiten einsetzen, der nur diese DM Servos berechnet - oder aber explizit sagen - wer DM Servos nutzen will muss einem ESP32 verwenden.



Das geht leider nicht:
1. Im normalen Betrieb ist der ARDUINO normalerweise nicht mit dem PC verbunden. Also kann die pyMLL auch keine Steuerinformationen an den ASRDUINO schicken.
2. Es gibt einen Spezialfall, bei dem Der ARDUINO mit dem PC verbunden bleibt (Stichwort Z21-.Simulation). In dem Fall muß die pyMLL aberr im Effekt-Modus laufen, da sie nur DCC-Stellbefehle über die serielle Schnittstelle sendet.
3. Einen weiteren Noano nur für die DM-Servos einsetzen, würde eine komplett neue Entwicklung für diese Nano-Firmware bedeuten. Wer würde das machen? Es wäre wahrscheinlich einfacher in der bestehenden Software einen echten eigenen Makro für der ServoAnimation zu implementieren und dessen Startverhalten speziell zu behandeln. Aber auch das muß jemand implementieren.

Viele Grüße
Harold


hlinke  
hlinke
InterRegio (IR)
Beiträge: 181
Registriert am: 31.10.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: pyMLL - new Version 5.3.1H

#164 von fbstr , 07.07.2024 18:43

Zitat von hlinke im Beitrag #162
Die kannst die 2-Buttons in einen Ein/Aus-Button folgerndermaßen ändern:
Das Feld "Typ" anklicken (nur einmal!!). Dann den Dialog-Button klicken. Im Dialog den Typ auf Ein/Ausstellen.
Danach "Tabelle"->refresh Icons aufrufen und der Ein-/Ausbutton solte da sein.



Hat geklappt, ich denke ich bin jetzt endlich auf dem selben Stand wie Gerd.



Eine Beobachtung habe ich nun gemacht...

Ich habe statt DCC 102 "SwitchD1" eingegeben. Beim Hochladen friert pyMLL ein (wobei nach dem weißen Hintergrund ein grüner Hintergrund erscheint).
Also neu starten. Erwartungsgemäß steht immernoch 102 drin. Aber ich kann das Servo nicht ansprechen. Dann eher zufällig mal den SwitchD1 gedrückt und siehe da, das Servo macht die programmierte Bewegung!

Das ganze kann ich reproduzieren.

[Edit]
Mit vielen Programm-Neustarts konnte ich die 3 Einträge auf SwitchD1 bis D3 legen. Damit kann ich ohne PC-Verbindung mit den 3 Tastern der Hauptplatine die 3 Servos steuern.


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


hlinke hat sich bedankt!
 
fbstr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.636
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung YD7001, MobaLedLib, MirZ21, Lenz LZV100
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 08.07.2024 | Top

RE: pyMLL - new Version 5.3.1H

#165 von hlinke , 08.07.2024 09:10

Zitat von fbstr im Beitrag #164

Eine Beobachtung habe ich nun gemacht...

Ich habe statt DCC 102 "SwitchD1" eingegeben. Beim Hochladen friert pyMLL ein (wobei nach dem weißen Hintergrund ein grüner Hintergrund erscheint).
Also neu starten. Erwartungsgemäß steht immernoch 102 drin. Aber ich kann das Servo nicht ansprechen. Dann eher zufällig mal den SwitchD1 gedrückt und siehe da, das Servo macht die programmierte Bewegung!

Das ganze kann ich replizieren.

[Edit]
Mit vielen Programm-Neustarts konnte ich die 3 Einträge auf SwitchD1 bis D3 legen. Damit kann ich ohne PC-Verbindung mit den 3 Tastern der Hauptplatine die 3 Servos steuern.


Hallo FRank,

danke für die Fehlermeldung.

Ich kann das Problem reproduzieren. Es gab eine Endlosschleife, wenn das letzte Icon in der Iconliste gelöscht werden sollte.

Ich habe eine Korrektur in V5.3.1I vorgenommen.

Kannst Du bitte testen, ob das bei Dir funktioniert?

Danke

Harold

[Edit]
PS: Der Fehler tritt erst nach der Programmierung des ARDUINO auf. Die Programmierung und Hochladen war also ok. Deshalb auch der Grüne Hintergrund.


GerdR und fbstr haben sich bedankt!
hlinke  
hlinke
InterRegio (IR)
Beiträge: 181
Registriert am: 31.10.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 08.07.2024 | Top

RE: pyMLL - new Version 5.3.1I

#166 von fbstr , 08.07.2024 17:51

Zitat von hlinke im Beitrag #165
Ich habe eine Korrektur in V5.3.1I vorgenommen.

Kannst Du bitte testen, ob das bei Dir funktioniert?



Funktioniert!

Vielen Dank Harold!


Gruss
Frank
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MobaLedLib Wiki
Projekt "Bahnpark Augsburg"
Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat im Haus Sommerhof in Sindelfingen


 
fbstr
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.636
Registriert am: 28.08.2016
Ort: Stuttgart
Gleise Peco Code 75, Trix C
Spurweite H0, H0e
Steuerung YD7001, MobaLedLib, MirZ21, Lenz LZV100
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 08.07.2024 | Top

RE: pyMLL - new Version 5.3.1I

#167 von raily74 , 10.07.2024 16:42

Hallo zusammen,

es gibt freudige Neuigkeiten! Zum Wochenende treffen die beim letzten Stammtisch präsentierten Platinen für die Servos ein. Diese sind zunächst unbestückt. Die Bauteile sind leider noch im Transit. Vorbestücken kann ich euch die Platine also erst, wenn die Teile da sind. Das wird sich wohl noch vier Wochen hinziehen. Aber dann dürft ihr endlich fleißig testen.


Viele Grüße, Michael

Das 3-Generationen-Projekt | H0-Epoche V Anlage im Bau
YouTube MLL | Erwecke deine Modellbahn zum Leben
MobaLedLib Wiki | Alle Lösungen zentral an einem Ort


 
raily74
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.520
Registriert am: 05.12.2006
Ort: Kassel (LK)
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Z21, iTrain, MobaLedLib
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 10.07.2024 | Top

RE: pyMLL - new Version 5.3.1I

#168 von Eckhart , 10.07.2024 17:04

Hallo Michael!

Zitat von raily74 im Beitrag #167
Hallo zusammen,

es gibt freudige Neuigkeiten! Zum Wochenende treffen die beim letzten Stammtisch präsentierten Platinen für die Servos ein. Diese sind zunächst unbestückt. Die Bauteile sind leider noch im Transit. Vorbestücken kann ich euch die Platine, also erst, wenn die Teile da sind. Das wird sich wohl noch vier Wochen hinziehen. Aber dann dürft ihr endlich fleißig testen.


Das trifft sich ganz gut, denn dann ist auch Harold aus seinem Urlaub zurück und ich habe eine Firmware-Version fertig, die sowohl die Status-LED ansteuern kann, als auch (hoffentlich) das Problem mit den vergessenen Endlagen im weiten Stell-Modus behebt. Vielleicht haben wir dann auch schon eine Version, die die ungewünschten Bewegungen, nach dem Einschalten, unterdrückt.

Gruß, Eckhart


Meine aktuelle Umfrage: Wie gut kannst du mit dem MLL Pattern-Configurator umgehen?


Eckhart  
Eckhart
InterCity (IC)
Beiträge: 674
Registriert am: 28.01.2022
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart AC, Digital


RE: pyMLL - new Version 5.3.1I

#169 von GerdR , 11.07.2024 10:09

@raily74

Hi Michael, welche attiny85 sind denn auf der Platine (dem Platineleinchen - kleiner geht immer) eigentlich vorgesehen. Die THT Bauteile oder die SMD Variante. Die sind zwar günstiger, aber da bräuchte man noch einen Programmieradapter um die in-ciruit neu zu Flashen.

Auf jeden Fall melde ich mich schon Mal als Beta Tester an.

GerdR


GerdR  
GerdR
InterRegio (IR)
Beiträge: 221
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite H0e
Steuerung Z21PG, DCC++, Eigenbaudecoder
Stromart Digital


RE: pyMLL - new Version 5.3.1I

#170 von Eckhart , 11.07.2024 16:04

Liebe Direct-Servo Beta-Tester!

Zitat von hlinke im Beitrag #163
Der der Attiny die gespeicherten Werte verliert ist nicht gut. Das sollte @Eckhart sich mal anschauen.


Neben der (u.U. nicht ausreichenden) Stromversorgung scheint es noch einen weiteren Effekt eines ungewollten (Servo bezogenen) Software-Resets zu geben, der zum Verlust der Einstellungen führt. Hier gibt es einen Zusammenhang zwischen der ungebremsten WS2811 Refresh-Rate, die entsteht, wenn vom Arduino kaum etwas berechnet werden muss und nur wenige LEDs definiert sind und und einer unzureichenden WS2811-Strang Reset Erkennung des Direct-Servos durch sehr kurz geratene Null-Bits der FastLED Signal-Generierung. Evtl. ist der ESP32 nicht so sehr betroffen, wie der Nano.

Könnt ihr mal ausprobieren was passiert, wenn ihr z.B. fünf belebte Häuser mit jeweils 20 RGB LEDs als Dummy in eure Testkonfigurationen einfügt. (vor oder hinter dem Servo ist egal) Möglichst mit mit viel animiertem Licht, wo für die 100 LEDs richtig was zu tun ist!

Hat jemand die Probleme des Gedächtnisverlusts, der nicht mit der Stromversorgung zu tun hat(te), auch auf dem ESP32?

Gruß, Eckhart

PS: Beim nächsten Direct-Servo Update sollte das natürlich nicht mehr notwendig sein, aber der Test würde zeigen, ob meine Überlegung in die richtige Richtung geht.


Meine aktuelle Umfrage: Wie gut kannst du mit dem MLL Pattern-Configurator umgehen?


Eckhart  
Eckhart
InterCity (IC)
Beiträge: 674
Registriert am: 28.01.2022
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart AC, Digital


RE: pyMLL - new Version 5.3.1I

#171 von GerdR , 11.07.2024 16:18

@Eckhart

Bei mir hängen die Servos separat an einem 2Amp Netzteil.

Ihr Gedächtnis verlieren sie meistens beim Erkennen des USB Ports, nie beim ersten Mal sondern erst beim dritten oder vierten Erkennen. Frag mich nicht warum das so ist....

GerdR


Eckhart hat sich bedankt!
GerdR  
GerdR
InterRegio (IR)
Beiträge: 221
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite H0e
Steuerung Z21PG, DCC++, Eigenbaudecoder
Stromart Digital


RE: pyMLL - new Version 5.3.1I

#172 von Eckhart , 11.07.2024 16:47

Hallo Gerd!

Zitat von GerdR im Beitrag #171
@Eckhart

Bei mir hängen die Servos separat an einem 2Amp Netzteil.

Ihr Gedächtnis verlieren sie meistens beim Erkennen des USB Ports, nie beim ersten Mal sondern erst beim dritten oder vierten Erkennen. Frag mich nicht warum das so ist....

GerdR


Das scheint, neben der Stromversorgung und dem "Vergessen" der Endlagen im laufenden Test ohne besondere User Operation, wie es @Holger28 in seinen Videos gezeigt hat, noch ein drittes Problem zu sein! U.U. wird durch USB Operationen, des Arduino Bootloaders, eine FastLED Transmission unzulässig mitten drin abgebrochen.

Auf jeden Fall ist ein Teilproblem, dass der Direct-Servo derzeit einen Reset auf Werkseinstellungen durch einen sog. "Monobefehl" implementiert hat und ich schon gesehen habe, dass z.B. die Heartbeat LED alle CRC4 Prüfsummen beim changieren durchtickert und wenn man dann einen Verrutscher hat, auch mal die richtige dabei ist.

Die Werkseinstellungen werden wir auf 2-stufige Befehle umstellen (BEFEHL -> +ENTER), ähnlich der Programmierung der Endlagen. Außerdem gibt es dann in den nicht benutzten Positions-Bytes Magic-Codes ohne die sich nichts verstellt!

Gruß, Eckhart


Meine aktuelle Umfrage: Wie gut kannst du mit dem MLL Pattern-Configurator umgehen?


GerdR hat sich bedankt!
Eckhart  
Eckhart
InterCity (IC)
Beiträge: 674
Registriert am: 28.01.2022
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart AC, Digital


RE: pyMLL - new Version 5.3.1I

#173 von GerdR , 11.07.2024 17:16

@Eckhart

Die Programmlogik für das Verfahren der Ortskurven ist ja soweit auch in Ordnung, es sind eben die "Kleinigkeiten", wie Reset der Endlagen, das Anfahren der Endlagen, egal in welcher Position der Servo steht, das "nicht speichern" der zuletzt angefahrenen Position. Alles nur "Kleinigkeiten", aber die kosten eben am meisten Zeit zum Beheben.

Mal kurz ne andere Frage : Wieviel Punkte können denn maximal pro Ortskurve gesetzt werden? Der Tiny85 ist nun mal nicht der Speicherriese, wenn dann drei Servos unabhängig voneinander drei verschieden Kurven fahren könnte das schon knapp werden und das Ganze noch Interrupt gesteuert um die Bewegungen abzubrechen oder umkehren zu können??

OpenDCC nutzt "nur" 12 Punkte pro Kurve, ich muss sagen das die Bewegungen entsprechend "mager" aussehen.

GerdR


GerdR  
GerdR
InterRegio (IR)
Beiträge: 221
Registriert am: 27.02.2020
Spurweite H0e
Steuerung Z21PG, DCC++, Eigenbaudecoder
Stromart Digital


RE: pyMLL - new Version 5.3.1I

#174 von Eckhart , 11.07.2024 17:33

Hallo Gerd!

Zitat von GerdR im Beitrag #173
...Alles nur "Kleinigkeiten", aber die kosten eben am meisten Zeit zum Beheben.


Ja, die letzten 10% der Software-Qualität kosten 90% der Entwicklungszeit ;)

Zitat von GerdR im Beitrag #173
Mal kurz ne andere Frage : Wieviel Punkte können denn maximal pro Ortskurve gesetzt werden? Der Tiny85 ist nun mal nicht der Speicherriese, wenn dann drei Servos unabhängig voneinander drei verschieden Kurven fahren könnte das schon knapp werden und das Ganze noch Interrupt gesteuert um die Bewegungen abzubrechen oder umkehren zu können??


Nahezu unendlich! Mit der neuen ESP32 Hauptplatine (oder dem ESP32 Aufatz), noch dichter an unendlich!

Das ist ja gerade der Trick!

Der Direct-Servo speichert gar keine Ortskurven selber, sondern bekommt sie von der Hauptplatine, via WS2811 Bus, in Echtzeit übertragen. "back to the roots" Eine RC-Funkfernsteuerungsanlage der 1970er Jahre hatte auch keine Ortskurven im Empfänger. Alles wurde im Sender gemacht und analog in Echtzeit per Funk übertragen! Der Empfänger war "dooof"! Selbst sog. "Heli-Mixer" etc. waren im Sender untergebracht.

Gruß, Eckhart


Meine aktuelle Umfrage: Wie gut kannst du mit dem MLL Pattern-Configurator umgehen?


fbstr, GerdR und gerald bock haben sich bedankt!
Eckhart  
Eckhart
InterCity (IC)
Beiträge: 674
Registriert am: 28.01.2022
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart AC, Digital

zuletzt bearbeitet 11.07.2024 | Top

RE: pyMLL - new Version 5.3.1I

#175 von raily74 , 11.07.2024 19:59

Zitat von GerdR im Beitrag #169
THT Bauteile oder die SMD Variante


Hallo Gerd,

ich habe mich zunächst für die THT-Variante entschieden. Neben der Programmierung hat das den Vorteil, dass noch nicht im Einsatz befindliche Platinen ausgeschlachtet werden können und man zumindest den Attiny85, den Elko und das Kunststoffgehäuse des Wannensteckers* wieder verwenden kann. Die IC-Fassung auszulöten steht in keinem Verhältnis zum Preis.






*) Beim Wannenstecker ziehe ich das Kunststoffgehäuse ab und ersetze die Pins mit jungfräulichen aus einem billigen Pinheader.


Viele Grüße, Michael

Das 3-Generationen-Projekt | H0-Epoche V Anlage im Bau
YouTube MLL | Erwecke deine Modellbahn zum Leben
MobaLedLib Wiki | Alle Lösungen zentral an einem Ort


Eckhart, GerdR, fbstr, 4fangnix, DanielSiefert und TMaa haben sich bedankt!
 
raily74
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.520
Registriert am: 05.12.2006
Ort: Kassel (LK)
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Z21, iTrain, MobaLedLib
Stromart DC, Digital

zuletzt bearbeitet 11.07.2024 | Top

   

MLL mit ESP32 -Standaloneplatine
To Dos für die MobaLedLib Verbesserungen Ideen und evtl. Fehler

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz