RE: Servo-(Weichen-)Antriebe - Wie weit weg den Servo montieren?

#1 von Christof Zirpel , 29.03.2008 14:39

Hallo allerseits,

Auf meiner Anlage verwende ich die Flüsterantriebe von MB-Tronik - Kurt Harders. Bis jetzt keine Probleme - so weit, so gut.

Beim Fertigbau meiner Anlage komme ich jetzt in eine Situation, wo ich an 5 Stellen den Servo weiter weg als die in der Bedienungs-/Montageanleitung genannten maximale 2 Meter Enfernung von der Elektronik einbauen muss.

Wie weit entfernt kann man den Servo einbauen (ich müsste so ca. auf 3-3,50 m gehen)? Hat jemand da Erfahrungen?

Könnte man sich vorstellen, dass die Begrenzung der Entfernung nötig ist, weil bei zu grossen Entfernungen nicht genug Saft am Servo ankommt? Kann man zu Umgehung solche Probleme eine Art Servo-Booster einsetzen? Wie sieht so ein Ding ggf. aus?

Ich hoffe, dass jemand vor mir schon mal dieses Problem gelöst hat.


Grüsse aus Dänemark

Christof Zirpel

____________________________

Tams MC zum Fahren und Schalten, UB LocoNet Interface zum Rückmelden, LocoNet RM, M*K-Gleis, MB-Tronik Flüsterantriebe, Windigipet


Christof Zirpel  
Christof Zirpel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 435
Registriert am: 01.02.2006


RE: Servo-(Weichen-)Antriebe - Wie weit weg den Servo montieren?

#2 von Ferenc , 29.03.2008 16:28

Hi Cristof,
ob es einen Booster gibt ---> keine Ahnung. Ich würde bevor ich mich weiter um die 2m Strecke kümmern würde ganz einfach ein Kabel basteln das 4m lang ist und es testen--> fertig. Hier bekommst du die beste Antwort.
Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Servo-(Weichen-)Antriebe - Wie weit weg den Servo montieren?

#3 von Christof Zirpel , 29.03.2008 20:50

Hallo Ferenc,

Werde ich auch wohl tun - das mit dem langen Kabel.

Mich würde da bloss mal die hinterstehende Theorie interessieren. UND natürlich auch, ob das schon mal jemand versucht hat.

Wäre nämlich dumm, wenn's beim Testen funktioniert und später dann im Computerbetrieb (gelegentlich) eine Weichenstellung übersprungen wird......


Grüsse aus Dänemark

Christof Zirpel

____________________________

Tams MC zum Fahren und Schalten, UB LocoNet Interface zum Rückmelden, LocoNet RM, M*K-Gleis, MB-Tronik Flüsterantriebe, Windigipet


Christof Zirpel  
Christof Zirpel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 435
Registriert am: 01.02.2006


RE: Servo-(Weichen-)Antriebe - Wie weit weg den Servo montieren?

#4 von BBII , 30.03.2008 22:15

Hallo,

bei langer Zuleitung zum Servo können 2 Dinge passieren:

Abfall der Steuerspannung - da hilft ein keramischer 1uF direkt am Servo.

Reflexionen auf der Steuerleitung selbst - da hilft ein Längswiderstand (so etwa 100 Ohm)

Servus Wolfgang
(Servodecoder im Eigenbau - www.opendcc.de)


Mit freundlichen Grüßen

W.Kufer
http://www.opendcc.de, http://www.bidib.org


BBII  
BBII
InterRegio (IR)
Beiträge: 230
Registriert am: 30.05.2006
Homepage: Link
Spurweite H0


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz